1. #1
    Avatar von theRealAntEater Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    1.404
    Normalerweise war ja die US-Schiffbauindustrie im Krieg sehr leistungsfähig.
    Eine Ausnahme gab es allerdings:
    Die Cramp Shipbuilding Co. in Philadelphia.
    Ein Traditionsbetrieb, der allerdings während der Depression 1928 in die Brüche ging.
    1940 wurde Cramp mit massiven staatlichen Subventionen wieder eröffnet (!) und baute Kreuzer, Hafenschlepper und eben auch Uboote.
    Durchschnittliche brauchte Cramp für Kreuzer doppelt so lang, für Uboote etwa fünfmal so lang wie die anderen Werften.
    Cramp baute acht Uboote der Balao-Klasse (SS 292 Devilfish bis SS 303 Sablefish) und zwei der Tench-Klasse.
    Von der Kiellegung bis zur Indienststellung der Devilifish vergingen fast zweieinhalb Jahre (März 1942 bis November 1944!).
    Zum Vergleich, die Staatswerft Mare Island, die Marinewerft Portsmouth oder Electric Boat brauchten im Schnitt 7-8 Monate und selbst Manitowoc Shipbuilding in Wisconsin, die ja die halbfertigen Boote über den Missisippi durch die halben USA bis nach New Orleans karren mußten, brauchten kaum ein Jahr.
    Kaum fertigestellt, waren die Cramp-Boote materiell äußerst stöanfällig.
    Das größte "Montagsauto" überhaupt war wohl USS Lancetfish (SS 296).
    Dieses Boot wurde im September 1942 auf Kiel gelegt und im März 1945 (!) in Dienst gestellt und sank drei Tage nach Indienstellung durch ein undichtes Heckrohr an der Pier gesunken und nach 2 Wochen schon wieder außer Dienst gestellt wurde.
    Share this post

  2. #2
    Avatar von VVS-Manuc Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    2.157
    in SH4 sind wohl alle U-Boote dieser Werft simuliert
    Share this post

  3. #3
    Avatar von theRealAntEater Forum Veteran
    Registriert seit
    Apr 2003
    Beiträge
    1.404
    Sind sie.
    Wenn du 1945 ne Balao-Klasse kriegst, kannst du sogar die Lancetfish kommandieren.

    Zwei der Cramp-Boote gibt es übrigens noch:
    USS Lionfish in Mobile, Alabama (neben ner Volksmarine - Korvette als Museumsschiff) und USS Ling in Hackensack, NJ
    Ich liebe diesen Namen Hackensack, höt sich an wie aus einem Film mit Jay und Silent Bob (ist ja in New Jersey)
    Share this post