1. #41
    Avatar von Ubi-Guddy Community Representative
    Registriert seit
    May 2018
    Ort
    @Zeitzeugin42
    Beiträge
    1.296
    @ImGroot1984 Das ist alles kein Grund, zu "schreien" (Ja, fett oder in Großbuchstaben geschriebene Textstellen können als "aggressiv" wahrgenommen werden. Wenn dich ein Thema nervt, gucke einfach nicht in diesen Thread hinein. Für manche ist das Thema neu, noch hochinteressant, sie brauchen diesbezüglich Hilfe oder oder. Respekt und Freundlichkeit ist hier nicht optional oder diskussionswürdig, sondern Teil der Forumregeln. Bitte danke.

    Zitat von ganz_entspannt
    Gibt es eigentlich Hinweise oder Anzeichen das dieses Thema noch mal Entwicklerseitig in die Hand genommen wird?
    Na, Feedback generell schauen wir uns natürlich weiterhin an. Ob und wenn ja wie stark der Einfluss nochmal genauestens unter die Lupe genommen wird, kann ich nicht sagen. Letztlich verarbeiten wir aber eher weniger etwas, von dem die meisten zufrieden sind.

    /Ubi-Guddy
    Share this post

  2. #42
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    528
    Zitat von ImGroot1984 Go to original post
    Ich lach mich tot.... dass es immer noch welche gibt den der Einfluss nicht reicht, sorry aber spätestens jetzt habe ich NULL Verständnis.
    Lachen ist gesund.
    Ob du dafür Verständnis hast oder nicht ist mir relativ egal.
    Ich hab auch nicht für alles Verständnis was in anderen Topics gewünscht wird und reg mich trotzdem nicht drüber auf das andere eine andere Meinung haben.
    Wir sind alles Individuen mit unterschiedlichen Ansichten und Meinungen.

    Könnt, oder wollt ihr euch nicht anpassen?
    Weder noch.
    Ich möchte in einem freien Spiel nicht gezwungen werden nur nach Schema F alles durchzuarbeiten damit das Spiel läuft.
    Ich möchte nicht von einem System an die Hand genommen werden, das mir vorgibt wie viel ich bauen kann damit ich auch bloß nicht zu viele Schiffe haben kann oder bloß nicht zu viele Items nutzen kann oder bloß keinen Vorteil gegenüber einem anderen Spieler habe.

    Der Einfluss ist Zurzeit KEIN PROBLEM, das Item-Glückspiel ist gerade der Gamebreaker der die Balance im Lategame komplett über den Haufen wirft.
    Er ist für DICH kein Problem!
    Ich könnte genauso behaupten dass das Itemroulett kein Problem ist nur weil meine Hauptkontor mittlerweile so voll mit Items ist dass das Spiel jedesmal 5 Sekunden hängt um das Itemlager zu laden.

    Am Anfang ist er Einfluss sehr Wertvoll, gebe ich zu, aber am Anfang braucht man auch nicht so viel davon.
    Der Einfluss wird mit Fortschreitendem Spiel immer Wertvoller da es immer schwieriger wird dran zu kommen.
    Ich bin heute endlich auf Stufe 60 angekommen. Die nächsten 15 Einfluss gibt mit 12.000 weiteren Bewohnern.
    Klar ich könnte mehr Investoren bauen. Die Verorgung von denen frisst den Einfluss aber fast genauso schnell wieder auf wie sie ihn generieren.

    Ihr könnt bzw. SOLLT nicht von Anfang an mit Rathäusern, Handelskammern usw. um euch werfen sondern PLANEN.
    Ach nicht? Warum werden die Dinger dann auf Stufe Handwerker freigeschaltet? Warum werd ich mit grünen und grauen Items zugemüllt die im Lategame wertlos sind? Warum wird mir in der Kampange sobald ich das Ding freischalte gesagt: "Bau jetzt sofort ne Handleskammer!"?

    und ab dann (ab Weltausstellung) beginnt für euch die industrielle Revolution, die Anno 1800 nun mal ausmacht.
    Komisch laut dem Spiel beginnt die beim Aufstieg auf Arbeiter. Eben genau weil dann die Schwerindustrie und die Itemgebäude kommen.

    Wer schon vorher extrem viel Einfluss braucht, sollte seinen Spielstil überdenken.
    Mit anderen Worten: "Spiel gefälligst nach Schema F! Wenn du nicht nach Schema F spielst musst du deinen Spielstil überdenken."

    PLANEN und Kompromisse eingehen. Das wahre Leben ist nicht anders, man kann nicht alles haben.
    "Man kann nicht alles haben."
    Und warum nicht?
    Warun soll mich ein Museum daran hindern eine große Flotte zu bauen?
    Oder eine massive Hafenverteidigung daran hindern eine Flotte für den Angriff zu bauen?

    Zudem Anno 1800 ist ein Spiel nicht das richtige Leben. Ich spiele ein Spiel um für ein paar Stunden aus der richtigen Welt rauszukommen.
    Da müssen mir im Spiel dann nicht die selben Limits aufgezwungen werden wie im richtigen Leben.

    Zitat von ImGroot1984 Go to original post
    Ja es gibt verschiedene Herangehensweisen an Anno 1800, aber was bringt diese ewige Diskussion hier?
    Für gewöhnlich sind Foren dazu da um zu Diskutieren.
    Noch dazu sind wir hier im Feedback Forum. Also dem Ort an dem die Spieler den Entwicklern sagen können was ihnen gefällt oder was ihnen nicht gefällt.
    Der Einfluss ist immernoch ein aktuelles Thema. Von daher sehe ich kein Problem das darüber diskutiert wird.
    Die Mods dürften das ählich sehen weil hier sonst schon einer mit nem Schlüsselbund reingeschneit wäre und das Ding gelockt hätte.


    IHR WERDEN DEN EINFLUSS EH NICHT WEITER ERHÖHEN, denn ihr wisst wohl hier am besten dass der Sinn des Ganzen dann entfällt und man das gesamte Feature ausbauen kann.
    Nimms mir nicht übel das jetzt einfach mal so zu sagen, aber für mich hat der Einfluss schon an dem Tag an dem er vorgestellt wurde keinen Sinn gehabt.

    Er wirkte von Anfang an wie ein Störfaktor.
    Er wirkte drangetackert wie ein Fremdkörper.
    Er wirkte als wäre er nur im Spiel weil die Entwickler ein solches Feature haben wollten und nicht weil er das Spiel besser macht.
     3 people found this helpful
    Share this post

  3. #43
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.501
    Es geht nicht um eine Erhöhung an sich, sondern um die Schaffung mehrerer Bezugsquellen, der Punkt "von mir aus dann nicht mehr erstattbar" wurde ja auch gekonnt ignoriert(mir persönlich zwar eher egal, würde es aber sinnvoller finden) und warum Vorschläge/andere Sichtweisen immer als "Gejammer" abgetan werden ist noch so eine Frage....

    Bei den Sachen die du gerne rausnehmen würdest hätte ich übrigens exakt 0! EPs mehr, da noch nicht eine Sache davon gebaut, in meinem aktuellen Save(gestern bei Investoren angekommen), Rep-Kräne brauche ich nicht wirklich, da kein Krieg, und Zoo- und Museum auf Halde gelegt eben wegen dem Einfluss, da ich den für andere Dinge gebraucht habe. Soviel zu "dann hätte jeder SOFORT mehr Eps", schlicht falsch, bei mir würde sich dafür eher das Entfernen von Einflusskosten bei Schiffen und Inseln auswirken. Sprich will man da alle durch entfernen einzelner Punkte zufrieden stellen, müsste man auch alle Punkte und damit das EP-System an sich entfernen, das würde ich in der Tat, genau wie du, auch nicht gut finden. Da kann es lieber so bleiben wie es ist.

    "Die Investoren haben damit primär nichts zutun. Man braucht es einfach nicht da man anfangs nicht die dafür nötige Bevölkerungsgröße erreicht hat.
    Mit 10k Einwohnern brauchst du keine 20 Weizenproduktionen die mit je 290% laufen, diese brauchst du erst später. Auch Rathäuser braucht man nicht zwingend, schon gar nicht am Anfang."

    "Brauchen" nicht, das stimmt soweit, aber "möchten" schon, vor allem weil ich keine Lust habe z.B. erst meine Kaffeeproduktion, nachdem ich sie ja schon aufgezogen hatte, um überhaupt auf Investoren kommen zu können!, optimieren muss, damit ich erst danach mit der Produktion von Dampfwagen loslegen kann, was ich viel lieber machen würde, wenn diese freigeschaltet sind. Ich bau halt gerne eine Produktionskette richtig aus und optmiere diese soweit möglich, also mit Handelskammern etc(gibt auch ohne die WA gute Items btw, wenn auch nicht so viele)sobald sie freigeschaltet ist und nicht erst 2-4 Bevölkerungsstufen später, eben damit ich später Ruhe habe und mich nicht mehr drum kümmern muss, ob ich vor 30,40,50 Spielstunden denn nun z.B. bei der Nähmaschinenherstellung alles richtig gemacht habe usw usw. Und genau das, also eine gute VOR- bereitung, ist mit dem aktuellen System nunmal nicht wirklich machbar, lediglich eine gute NACHbereitung ist möglich. Also alles wird immer & direkt zwangweise, bedingt durch das Einflusssystem, nur auf später geschoben, das kann es irgendwie auch nicht sein.
    Share this post

  4. #44
    Avatar von Drake-1503 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    912
    Ja, vielleicht kommt ja noch was zum Einfluss-Erwerb. Macht doch einfach mal Vorschläge, ich habe ja schon einige gemacht.
    Man könnte auch Museum und Zoo generell rausnehmen. Ist sowieso unlogisch, dass das Einfluss kostet. Besser wären da Betriebskosten pro Gehege/Austellungsgebäude.

    Aber trotzdem hat mir keiner der Einflussgegner bisher schlüssig erklären können, wo er ein Problem sieht, einfach mehr Investorenhäuser zu bauen.
    Selbst wenn die außer Strom und Brillen nichts bekommen, passiert da nicht viel. Und Kaffee anzubauen ist ja auch keine Kunst, selbst ohne Optimierung.

    Und 100 Investorenhäuser liefern Einfluss für 20 Handelskammern oder Rathäuser, das ist definitv viel mehr als man benötigt, um die 3000 Investoren, die da drin wohnen, mit Strom, Brillen und Kaffee zu versorgen und vielleicht über Rathäuser auch noch glücklich zu machen. Ein Rathaus deckt 80-90 Häuser ab ... Je eine HK für Kaffeeplantagen und Kaffeerösterei, 1 Rathaus für die Kaffeeinsel (mehr Arbeitskraft, Zufriedenheit), Brillen mit Optiker und Wissenschaftsgenie und irgendwas, was man bekommt. Fuchs wird es zu dem Zeitpunkt ja noch nicht sein.

    Aber das wisst ihr natürlich, es geht wohl am Ende mehr um das Prinzip ...
    Share this post

  5. #45
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.501
    "Und 100 Investorenhäuser liefern Einfluss für 20 Handelskammern oder Rathäuser"
    - Kosten für die Besiedlung von nötigen Produktionsinseln, - Kosten für die Schiffe auf Handelsrouten- (ggf.) Kosten für Pendlerkais, die Rechnung geht also nicht wirklich auf.

    Ich bin kein genereller Gegner des Einflusssystems, ich finde nur, dass es optmiert werden sollte, insbesondere von den Quellen her(siehe vorherige Posts) um dem "Schema F", wie Black Dragon es so schön formuliert hat, entkommen zu können. Einen Vorschlag zur Optmierung habe ich ja auch schon gemacht, sogar mit Vorschlägen wie man daraus resultierende Probleme(das Zeitungsbeispiel) lösen könnte, so er denn dann nicht mehr erstattbar sein sollte, wenn man das mit den Quests denn wirklich macht.

    "Aber das wisst ihr natürlich, es geht wohl am Ende mehr um das Prinzip ... "
    Ja, und zwar nicht um des Prinzip des Rechthabens, sondern um das Prinzip des suboptimal funktionierenden Einflusssystems, was einfach nochmal angepasst/überarbeitet werden sollte, weil es das freie Spielprinzip der Annoreihe z.T. ad absurdum führt. Warum siehe ebenfalls weiter oben^^.
    Share this post

  6. #46
    Avatar von Super_Hippo Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.035
    Zitat von Ubi-Guddy Go to original post
    @ImGroot1984 Das ist alles kein Grund, zu "schreien" (Ja, fett oder in Großbuchstaben geschriebene Textstellen können als "aggressiv" wahrgenommen werden.
    Dann kann man eigentlich nur sagen, dass eine gewisse Person aus dem Forum verbannt werden sollte...


    Für mich persönlich gibt es zwei Lösungen für den Einfluss. Entweder so wie es ist (besser so wie es war). Oder ein System wie in vorherigen Teilen, in dem die zweite Währung über Quests generiert wird (meinetwegen auch Generierung über den Stadtstatus, aber da bin ich eher kein Freund von) und wie eine „normale“ Währung ausgegeben wird... (natürlich mit neuem Balancing… gerade wenn man bedenkt, wie viele Schiffe man im Early-Game statt dem Verändern eines Zeitungsartikels bauen kann. Ist übrigens auch generell ein Tipp: Zeitung kostet im Early-Game sehr viel. Also die Finger davon lassen, wenn man Mangel hat.) Aber wenn, dann ist spätestens dann der Punkt gekommen, an dem Quests überarbeitet werden sollten. Sowohl die Belohnung als auch die Aufgaben (und eben die Relation zueinander). Und dann kann es keinen Einfluss mehr durch Investoren geben, denn dann generieren sie dir mit dem Erreichen des Investorenstatus den Einfluss, den du ausgeben kannst. Wenn du das Haus aber verlierst, kann der Einfluss durch dieses System auch nicht mehr verschwinden (oder das System wäre ziemlich inkonsistent). Ergo wertest du durchgehend auf und wieder ab und hättest unendlich Einfluss. Bleibt die Frage, was machen dann die Investoren? Nur Geldquelle?

    Zum Zoo/Museum. Es erscheint erstmal nicht sinnvoll, dass die Module Einfluss kosten. Aber... sie kosten keine Unterhaltskosten, generieren aber Geld durch den Besucherkai (mehr Attraktivität --> mehr Besucher --> mehr Einnahmen). Würde man einfach nur die Einflusskosten wegnehmen, kann man ohne negative Folgen alles ausstellen und generiert einen riesigen Haufen Geld. Und man kann sehr schnell eine maximal attraktive Insel erreichen. Versucht man die Kosten über die Bilanz zu balancen (also Ausstellungen kosten minütlich Geld), hat man das Problem, dass der Besucherkai eben Geld generiert. Also wo wäre der Sinn? Ich bezahle Geld, um Geld zu erhalten und die Attraktivität zu erhöhen? Entweder ist es teuer als es über den Besucherkai zurückkehrt und die Leute meckern, dass man nun Geld dafür bezahlen muss, um Attraktivität zu erhalten oder die Besucher bringen mehr ein, als es kostet und die größte Ausstellung bringt ohne irgendwelche Versorgung und ohne Voraussetzung (abgesehen von den Items natürlich) einen riesigen Gewinn.

    Zitat von Lemminck Go to original post
    Solange man noch Einwohner Quests auf seinen Inseln erhält, kann man auch weiter Einfluss generieren, mit dem man wieder Schiffe bauen kann=Problem gelöst
    Und Einwohner sollen natürlich auch weiterhin Einfluss generieren, da ist ja ggf auch noch Platz auf bereits besiedelten Inseln für vorhanden. Für die agressiven Gegner gibts Waffenruhen und/oder Friedensabkommen, die man ausnahmsweise tatsächlich mit Geld und nicht mit Einfluss bezahlt, in Friedenszeiten kann man dann durchs Questen wieder neuen Einfluss für eine neuere/größere Flotte anhäufen ,das ließe sich alles handeln, nur halt wesentlich entspannter, eben durch die weiteren Bezugsquellen.
    Klar, „Problem gelöst“. Versuche mal eine Waffenruhe mit einem (echten!) Mitspieler zu schließen, der dir aufgrund des Systems momentan massiv überlegen ist und immer überlegen sein wird, weil du nichts mehr machen kannst, als jede Stunde ein Schiff zu bauen, trotz theoretischer wirtschaftlicher Überlegenheit, die dir nichts bringt. Mit dem aktuellen System kannst du wieder genau das nachbauen, was du verloren hast, auch wenn du stündlich 100 Schiffe verpulvern solltest. Über die KI braucht man hier ja gar nicht erst reden. Die machen ja ohnehin ihr eigenes Ding.....

    Was hieraus geworden ist frage ich mich bezüglich des Einflusses aber auch:

    Zitat von Dirk Riegert @ https://www.anno-union.com/union-update-voting-spotlight-und-qna/
    Die KI wird grundsätzlich dasselbe Aufbauverhalten wie der Spieler an den Tag legen, und daher möglicherweise auch in andere Regionen vorstoßen.
    Das Wort „grundsätzlich“ ist natürlich etwas schwammig, aber es sieht eher so aus, als ob das ganze Konzept während der Entwicklungsphase über Bord geworfen wurde, nachdem es so schön verkündet wurde. (Diese Ankündigung war ehrlich gesagt auch der Hauptgrund, wieso ich mich nach 2070 und 2205 mal wieder richtig auf ein neues Anno gefreut habe.) Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon länger nichts mehr von Dirk gehört oder gelesen habe.
    Aber ich habe es auch schon mal geschrieben: Ich hoffe, dass weiterhin an der KI gearbeitet und diese verbessert wird. Denn von „grundsätzlich dasselbe Aufbauverhalten“ kann im aktuellen Spiel beim besten Willen nicht die Rede sein.



    Share this post

  7. #47
    Avatar von Lemminck Forum Veteran
    Registriert seit
    Feb 2014
    Beiträge
    1.501
    Hier mal etwas sehr wissenswertes zur KI, ich war beim Lesen auch sehr überrascht https://forums-de.ubi.com/showthread...04#post2628904 Post Nr. 28, dass sich die KI an Einfluss halten muss glaube ich allerdings auch nicht Aber sie ist wohl auch nicht so "dämlich" wie man zunächst meint.

    "Versuche mal eine Waffenruhe mit einem (echten!) Mitspieler zu schließen, der dir aufgrund des Systems momentan massiv überlegen ist und immer überlegen sein wird, "

    Okay, echte Spieler hatte ich dabei in der Tat nicht auf dem Schirm, aber wenn dir ein echter Spieler ohnehin bereits so überlegen ist, dass es eigentlich keinen Ausweg mehr gibt, als ständig neue Schiffe zu bauen, die dann auch wieder & wieder versenkt werden, liegt das vermutlich auch eher nicht am Einflusssystem, erstattbar/überarbeitet oder nicht, sondern vermutlich eher daran, dass der Gegner schlicht besser ist, sonst wäre man ja gar nicht erst in der Situation, dass der Gegner einem "immer überlegen sein wird" .
    Share this post

  8. #48
    Avatar von Black_Dragon_96 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    528
    Zitat von Drake-1503 Go to original post
    Ja, vielleicht kommt ja noch was zum Einfluss-Erwerb. Macht doch einfach mal Vorschläge, ich habe ja schon einige gemacht.
    Hab ich ja schon gemacht.
    Die für mich beste Alternative wäre wie bereits gesagt das Rework zu einer "Währung".
    Einfluss wird auf mehreren Wegen verdient und bei Verwendung verbraucht. Die führt dazu das man am Anfang nicht alles mit Einflussfressern zupflastern kann aber das System auch nicht zu hinderlich wird. Desweiteren muss man dann auch mehr nachdenken ob man dieses Itemgebäude jetzt wirklich braucht oder ob man es ohne versucht und den Einfluss lieber in ein neues Schiff steckt, denn einmal benutzt ist weg.
    Es würde also auch den Schwierigkeitsgrad anziehen ohne behindernd zu wirken da man ja später dann immernoch das Itemgebäude bauen könnte.

    Aber trotzdem hat mir keiner der Einflussgegner bisher schlüssig erklären können, wo er ein Problem sieht, einfach mehr Investorenhäuser zu bauen.
    Selbst wenn die außer Strom und Brillen nichts bekommen, passiert da nicht viel. Und Kaffee anzubauen ist ja auch keine Kunst, selbst ohne Optimierung.
    Mehr Investoren = mehr Verbrauch.
    Wenn meine Waren jetzt schon nicht reichen und ich die Produktion mit Items boosten will ist das letzte was ich brauche noch mehr Verbraucher.
    Zudem möchte ich meine Bewohner nicht nur mit dem nötigsten versorgen. Bei mir ist Vollversorgung (bzw. annährende Vollversorgung) das Ziel

    Und 100 Investorenhäuser liefern Einfluss für 20 Handelskammern oder Rathäuser, das ist definitv viel mehr als man benötigt, um die 3000 Investoren, die da drin wohnen, mit Strom, Brillen und Kaffee zu versorgen und vielleicht über Rathäuser auch noch glücklich zu machen.
    100×2=200
    Eine Handelskammer kostet 20.
    200÷20=10
    Und ich weiß gar nicht wie viele Handelskammern laufen um allein meine immernoch zu geringe Goldproduktion zu boosten.

    Zitat von Super_Hippo Go to original post
    Und dann kann es keinen Einfluss mehr durch Investoren geben, denn dann generieren sie dir mit dem Erreichen des Investorenstatus den Einfluss, den du ausgeben kannst. Wenn du das Haus aber verlierst, kann der Einfluss durch dieses System auch nicht mehr verschwinden (oder das System wäre ziemlich inkonsistent). Ergo wertest du durchgehend auf und wieder ab und hättest unendlich Einfluss. Bleibt die Frage, was machen dann die Investoren? Nur Geldquelle?
    Eine Option wäre das alle 1000 Investoren je 30 min
    1 Einfluss generiert wird (die Zahlen bitte nur als Beispiel verstehen).

    Klar, „Problem gelöst“. Versuche mal eine Waffenruhe mit einem (echten!) Mitspieler zu schließen, der dir aufgrund des Systems momentan massiv überlegen ist und immer überlegen sein wird, weil du nichts mehr machen kannst, als jede Stunde ein Schiff zu bauen, trotz theoretischer wirtschaftlicher Überlegenheit, die dir nichts bringt. Mit dem aktuellen System kannst du wieder genau das nachbauen, was du verloren hast, auch wenn du stündlich 100 Schiffe verpulvern solltest. Über die KI braucht man hier ja gar nicht erst reden. Die machen ja ohnehin ihr eigenes Ding.....
    Tja aber ist das nicht genau der Sinn eines Kometetiven Multiplayer Matches?
    Wenn er dir überlegen ist, ist er der bessere Spieler und dürfte eine ebenso gute Wirtschaft haben wie du.

    Zudem könntest du dich immernoch auf deinen Inseln eingraben und seine Wirtschaft per Nadelstichtaktik ins Wanken bringen.
    Wenn seine Bewohner die Stadt zerlegen weil die Waren fehlen wird er wichtigeres zu tun haben als dich anzugreifen.
    Und wenn er seine Flotte nutzt um seine Handelsschiffe vor dir zu schützen hat er keine Flotte für den Angriff mehr übrig.


    Beim aktuellen System müsstest du eventuell deine eigene Wirtschaft einreißen um überhaupt eine Möglichkeit zur Verteidigung zu haben.
    Share this post

  9. #49
    Avatar von toxicatpc Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    10
    Also mir geht es eigentlich nur darum das es nicht sein kann, das ich meine Kriegsschiffflotte versenken muss nur um eine Charterroute zu erstellen um nebenbei zu expandieren das kann es doch nicht sein, in dem fall würde ich lieber wieder das alte System mit den selbst hergestellen Schiffen und diese dann auf einfachen waren Transport zu schicken. Wie gesagt, was hat das eine mit dem anderen zu tun. Nur weil ich zuviel Grünkohl angebaut habe, kann ich mit meinem Auto nicht Tanken fahren? Das ist doch totaler quark.

    Jedenfalls wäre es wohl besser wenn ein MOD hier vlt mal zu macht.
    Share this post

  10. #50
    Avatar von Super_Hippo Forum Veteran
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    1.035


    Zitat von Lemminck Go to original post
    Okay, echte Spieler hatte ich dabei in der Tat nicht auf dem Schirm, aber wenn dir ein echter Spieler ohnehin bereits so überlegen ist, dass es eigentlich keinen Ausweg mehr gibt, als ständig neue Schiffe zu bauen, die dann auch wieder & wieder versenkt werden, liegt das vermutlich auch eher nicht am Einflusssystem, erstattbar/überarbeitet oder nicht, sondern vermutlich eher daran, dass der Gegner schlicht besser ist, sonst wäre man ja gar nicht erst in der Situation, dass der Gegner einem "immer überlegen sein wird"

    Zitat von Black_Dragon_96 Go to original post
    Tja aber ist das nicht genau der Sinn eines Kometetiven Multiplayer Matches?
    Wenn er dir überlegen ist, ist er der bessere Spieler und dürfte eine ebenso gute Wirtschaft haben wie du.

    Zudem könntest du dich immernoch auf deinen Inseln eingraben und seine Wirtschaft per Nadelstichtaktik ins Wanken bringen.
    Wenn seine Bewohner die Stadt zerlegen weil die Waren fehlen wird er wichtigeres zu tun haben als dich anzugreifen.
    Und wenn er seine Flotte nutzt um seine Handelsschiffe vor dir zu schützen hat er keine Flotte für den Angriff mehr übrig.


    Beim aktuellen System müsstest du eventuell deine eigene Wirtschaft einreißen um überhaupt eine Möglichkeit zur Verteidigung zu haben.
    Nein, einfach nur nein. Folgendes offensichtlich fiktives Szenario. Ich bin im Krieg mit einem anderen Spieler. Ich bin überlegen. Ich habe eine große Produktion an Schiffen, mein Gegner auch. Durch meine Überlegenheit finden Kämpfe in der Nähe seiner Häfen statt. Ergo er verliert weniger Einfluss als ich. Nach sehr langem Kampf mit immer neuen Schiffen ist mein Einfluss leer. Er hat hingegen noch genügend übrig, um eine weitere Flotte aufzubauen, um meinen Hafen abzuschotten. Der Kampf wäre also auf einmal vorbei, nur weil der Einfluss aufgebraucht ist.
    Und nein, man muss nicht seine Produktion einreißen. Luxusgüter sind das, was der Name sagt. Luxus. Gold ist rar und wird wie bekannt sehr (!) langsam produziert. Gold kann zwar auch über andere Wege erzeugt werden (was tatsächlich sogar effizienter ist als über die Goldminen selbst), aber es findet ausschließlich zur Produktion von Luxusgütern Verwendung. Klar, ich kann verstehen, dass auch die Erfüllung von Luxusgütern angestrebt werden kann. Dennoch sollte man Prioritäten setzen. Erst Basisgüter, dann Luxusgüter. Die Produktion der Basisgüter für den Einflusszugewinn durch neue Investoren ist relativ leicht gemacht. Es bedeutet definitiv einen Einflusszugewinn oder man macht irgendwas falsch. Und wenn das erreicht ist, kann man für die notwendigen Bedürfnisse nicht benötigten Einflusspunkte für Dinge ausgeben, die zusätzlich möglich sind (Luxusgüter).

    Zitat von toxicatpc Go to original post
    Also mir geht es eigentlich nur darum das es nicht sein kann, das ich meine Kriegsschiffflotte versenken muss nur um eine Charterroute zu erstellen um nebenbei zu expandieren das kann es doch nicht sein, in dem fall würde ich lieber wieder das alte System mit den selbst hergestellen Schiffen und diese dann auf einfachen waren Transport zu schicken. Wie gesagt, was hat das eine mit dem anderen zu tun. Nur weil ich zuviel Grünkohl angebaut habe, kann ich mit meinem Auto nicht Tanken fahren? Das ist doch totaler quark.
    Zitat von toxicatpc Go to original post

    Jedenfalls wäre es wohl besser wenn ein MOD hier vlt mal zu macht.
    Nur falls das nicht klar sein sollte. Du kannst sehr wohl mit deinen eigenen Schiffen Handelsrouten befahren.

    Edit: Nein, ich kann nichts dafür, dass das Zitat gesplittet wird. Irgendwie hat das Forum noch Überarbeitung notwendig, weil hier einiges nicht so funktioniert, wie es sollte. Ich kann die Quote-Tags dort löschen, beim Klicken von Speichern oder Vorschau werden sie dort aber einfach wieder eingefügt.
    Share this post