1. #21
    Avatar von BaseyMiC Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    101
    Zitat von HolyMacaroni74 Go to original post
    Ich hab jetzt 320h Spielstunden aufm Tacho und mein Spiel mindestens 3x neu angefangen, weil ich gemerkt habe das ich mich in eine Sackgasse verrannt habe od. einmal das Savegame kaputt war. Letzteres ist extrem ärgerlich, aber es macht immer wieder Spaß neu anzufangen.
    Hatte letztens schon Mal gelesen kompletter Spielstand futsch weil Save futsch und ich bin komplett verwirrt. Euch ist aber schon klar, dass Anno 1800 standardmäßig im 10min Takt Autosaves ablegt (ich habe es sogar auf 5min runtergesetzt) und keins davon überschrieben wird, sprich ich habe jetzt ca. 1450 Autosaves und weitere 50 manuelle Saves und könnte damit zu jedem Zeitpunkt (eben im 5min Takt) zurückspringen. Da jedes Save aber auch ca. 5mb belegt, werde ich bald mal ausmisten.
    Share this post

  2. #22
    Avatar von astracomposita Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    113
    Zitat von BaseyMiC Go to original post
    Endlich mal jemand, der 2205 nicht in der Luft zerreißt [...]
    2205 war und ist auch kein schlechtes Spiel. Es krankte meiner Meinung nach an folgendem:

    a) Der Release in Grundform. Wenn man ohne jeglichen DLC nur diese paar Ur-Gebiete vorfindet, sich einmal durch das "Tutorial" zum Mond spielt.. da fragt man sich natürlich, was das soll. Großes Manko zudem die nicht vorhandene Inselvarianz, alle Spieler haben quasi das selbe Spiel durchgespielt.

    b) Der Sog derer (mich eingeschlossen, auch ich habe mich seinerzeit enttäuscht geäußert), die meinten, dieses sei kein Anno mehr. Im Grunde ist es ein wirklich gutes Spiel, welches unerwartet released mit dem Namen FutureCities einen ganz anderen Stand hätte haben können. So stand aber Anno drauf und man bekam zwar einen top Städtebausimulator, aber eben nicht "sein" Anno.

    c) Das Endgame hätte noch etwas Pep vertragen können. Aufgrund der mangelnden Abwechslung gab es in 2205 eigentlich nur noch eine Kategorie Spieler, die Rekordbauer (auch wenn man sich selber nicht als solches bezeichnen wollte). War man "durch" mit dem eigentlichen Spiel, ging es eben nur noch darum, wieviele peoples kriege ich denn hier jetzt noch unter? Auch Tundra und Orbit gaben dem Spieler noch einige Möglichkeiten an die Hand, seine Inselwelt auf links zu drehen und noch viel mehr zu optimieren, um wiederum noch mehr Einwohner rekordzubauen. Genau wie die später durch Börsen-Aktivitäten erreichbaren Hyper-Module.

    Ich habe damals auch geschimpft, aber später als KönigsEdition-Käufer war das Spiel Bombe. Und dabei war es nichtmal die Demo, die mich so abgeschreckt hat, mir war das Spiel seinerzeit einfach zu lahm auf meiner alten GTX260-216@1440p. Als ich dann mal verbilligt auf Steam zuschlug bei der KE für 10€, entpuppte sich 2205 mit allen DLC als ein für mich faszinierendes Spiel. Dieser Mix aus Modulen, Eis-Landschaften und ihrer eigenen Anforderungen, schnaufenden Maschinen auf dem Mond etc., habe mich ein bischen geschämt, dem Spiel nicht früher eine Chance gegeben zu haben. Aber dann wäre ich wieder bei a) gelandet, bei einem Spiel, was da noch nicht so rund und abwechslungsreich war wie zum Schluß.

    Und warum schreibe ich das? Ich habe 2205 aus privaten Gründen bei knapp 1Mio Einwohner damals abgebrochen und wollte nie wieder einsteigen, da der Release von 1800 immer näher rückte. Und heute bin ich mit 1800 wieder da, wo ich seinerzeit mit 2205 schon war: Es fehlt mir was. 1800 ist ein super Spiel und dennoch hatte ich so manches Mal keine Lust mehr, weiter zu bauen. Zuviele Kleinigkeiten, die noch fehlen. Nicht funktionieren. Bugs. Fehlende Erweiterungen. Ich habe aufgrunddessen vor ein paar Tagen wieder 2205 angeschmissen und festgestellt, daß mich das derzeit immer noch mehr anspricht. Da geht alles wie es soll, ich kriege nicht alle 10 Sekunden eine neue Nachricht auf mein überladenes Interface und ich kann einfach in Ruhe bauen. Zwar nur rekordmäßig, immer nach oben, aber am Ende der Reise werde ich traurig sein, daß sie vorbei ist. Wiederspielwert nicht gerade hoch. Aber die 100h bis zu 2 oder 3 Millionen Einwohnern gebe ich mir jetzt einfach über die nächsten Monate vereinzelt und schaue später bei 1800 wieder rein. Ja, der Orbit wird mich wieder fast bis zur Deinstallation bringen, aber ich werde es zumindest hinkriegen, die 12(?) Labore so einzusetzen, daß ich bei drei,5 Industriezweigen meine Verbesserungen erhalte, die ich für sinnvoll erachte.

    Das mal so meine Gedanken zu diesem geilen FutureCities™ (formerly known as Anno).
    Share this post

  3. #23
    Avatar von HolyMacaroni74 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    75
    Euch ist aber schon klar, dass Anno 1800 standardmäßig im 10min Takt Autosaves ablegt (ich habe es sogar auf 5min runtergesetzt) und keins davon überschrieben wird, sprich ich habe jetzt ca. 1450 Autosaves und weitere 50 manuelle Saves und könnte damit zu jedem Zeitpunkt (eben im 5min Takt) zurückspringen.
    Den Fehler Autosave zu deaktivieren habe ich auch nur einmal gemacht. Eigentlich aus dem Grund, weil ich nicht zigtausend Spielstände haben woltle. Jetzt sichere ich alle 30 Minuten.
    Share this post

  4. #24
    Avatar von BaseyMiC Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    101
    Zitat von astracomposita Go to original post
    2205 war und ist auch kein schlechtes Spiel [...]
    Kann ich alles genau so unterschreiben Es ist schon sehr auf Rekord ausgelegt, wobei ich auch da schon viel Zeit mit Ornamenten verbracht hatte, aber nicht ansatzweise so viel wie jetzt wieder in 1800.
    Habe gestern auch Mal wieder 2205 angemacht und da ich i.d.R. immer nur ein Save habe, eben dieses eine 2millionen Save geladen und erstmal freudig festgestellt, dass alles einfach rund läuft (und genau aus deinen genannten Gründen, hatte ich nur einfach nicht mehr weitergemacht). Was mir neu ist, das ich in den eigentlichen Bauzonen angegriffen werden und meine Flotte nun herrufen kann. Ach und ich hab 12 Module im Orbit, kann mich aber noch erinnern, dass das 'ne harte Puzzlearbeit war.

    Zitat von HolyMacaroni74 Go to original post
    Den Fehler Autosave zu deaktivieren habe ich auch nur einmal gemacht. Eigentlich aus dem Grund, weil ich nicht zigtausend Spielstände haben woltle. Jetzt sichere ich alle 30 Minuten.
    Deswegen ausmisten Lieber erstmal 1000 Saves haben und dann davon 900 oder so löschen (geht von Windows aus natürlich schneller), als 30min zurückspringen zu müssen. Da wüsste ich schon gar nicht mehr, was ich alles in den 30min gemacht hatte
    Share this post

  5. #25
    Avatar von astracomposita Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    113
    Zitat von BaseyMiC Go to original post
    Kann ich alles genau so unterschreiben
    Sorry, irgendwie kriegt man hier nicht immer eine Antwort, wenn jemand auf etwas Bezug genommen hat.

    Ähm, nein, einen Spielstand hatte ich nicht mehr. Ich habe einfach frisch angefangen und werde das Spiel nun endlich mal "zu Ende" spielen. Mit allen Sektorenprojekten, mit allen Möglichkeiten der Tundra und Orbit, mit den Modulen und so weiter. Voraussetzung ist a) jetzt ein sehr schwerer Schwierigkeitsgrad, im Grunde Veteran, aber doch nur "schwer", da ich Katastrophen wie Invasionen etc. auf selten gestellt habe. Hatte keine Lust mehr auf regelmäßige Plünderungen und den Kram, wobei die jetzt zwar nicht mehr stündlich eintreten, aber doch häufiger, als ich mit "selten" in Verbindung gebracht hatte. Und in meiner Firma existiert b) der Weltmarkt zwar zur Überbrückung von temp. Engpässen, ist aufgrund der extremen Anfälligkeit gegenüber Hackerangriffen absolut keine Option zur anteiligen Versorgung des Ganzen. Ein großes Reich darf nicht davon abhängig sein, ob morgen noch die online eingefädelten Lieferungen abgewickelt werden können und so steht die Firma in allen Bereichen auf eigenen Beinen, der Verzicht auf ganze Produktionsketten wie zB. die sehr platzintensive Herstellung von HappyMeals™ steht nicht zur Debatte.

    Gestern war nach rund 16h Spielzeit bei 100k peoples auch fast schon Schluß. Erst eine Plünderung, wo alle Routen abgeschnitten waren und kurze Zeit später ein Sonnensturm, der jeden Energietransfer stoppte. Bei einer Bilanz von -85000 und nur 1,5 Mio auf dem Konto konnte ich die Pleite ca. 5 Minuten vor dem endgültigen Bankrott abwenden. Das hatte ich so auch noch nicht, mag aber vielleicht daran liegen, daß ich früher nur auf normal "schwer" gespielt habe. Merke: Produktion von 0 ist ausreichend zur Versorgung, legt aber keine Puffer an, von denen die Bevölkerung auch mal 20 Minuten ohne jeglichen Zustrom überleben kann. Und: Ein Mond ist zuwenig. Energie muß sektorübergreifend partitiell aus mehreren Quellen kommen, falls eine davon mal komplett ausfällt .
     1 people found this helpful
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Roccoto Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    Chile
    Beiträge
    117
    Also, jetzt will ich doch auch mal was dazu sagen, zumal der Fred hier sehr sehr sachlich ist, mit vielen guten unterschiedlichen Meinungen, aber im Kern sehr wichtig wie ich finde und hoffentlich auch von Ubi aufmerksam gelesen wird. Ich such auch meine ä und ü Taste.

    Also, ich spiel seit 1404, saugeiles Spiel, hab gerne 2070 gezockt und auch 2205 fand ich ziemlich Klasse. Hab mich natuerlich saumaessig auf Anno 1800 gefreut, allerdings bin ich nicht so afin das ich an Betas teilgenommen hab. Bin kein Rekordbauer, auch kein Bugsucher. Bei mir liefs von Anfang an rund ( keine Einkommensprobleme, keine Krankheiten, keine Abstuerz etc ), auch weil man als Anno spieler ja auch weiss das man sich erstmal reinfuchsen muss in ein neues Anno. Der spice it Up Mod hat dann das seine getan, war ein richtig guter boost und hat alle kleinen Aergernisse ( Plaza, Ornamente, freies Zoo bauen, Fluesse neue Welt, mehr Legendaryz etc ) beseitigt, sehr gute Userarbeit!

    Ich finde das Spiel generell sehr sehr gut gelungen, allerdings bemerke ich den gleichen Effekt wie einige hier... es fehlt was.

    Habe 150 h aufm Tacho, aber irgendwie fehlt jetzt der Spass weiter zu machen. Am meisten stoert mich das das Spiel schon etwas " unfertig" wirkt, man kan sich denken das Veroeffentlichungsdruck dazukam, aber einige Sachen sehen schon eher nach nicht fertig aus; und hinsichtlich der Patches und DLCS, man liest oft das Leute glauben das man erst das Spiel macht und dann die DLCS und das die sich doch bitte erstmal das Spiel fertig machen sollen.

    Die DLC wwerden schon in der Entwicklungsphase mit gemacht und sind bei Veroefentlichung des Basisspiels fast fertig, es steckt also auch viel Arbeit schon drin, was genau das Poblem bei den Patches ist. Ein Patch muss nicht nur passen fuer das aktuelle Spiel, sondern auch fuer schon entwickelte fertige Teile / DLC.

    Ich denke die Themen wie fehlende Ornamente etc werden sich mit der Zeit bessern, was mir hier ernstahft und so richtig mies fehlt ( Zoom gibts per Mod ) sind Szenarien. Die Kampagne ist sehr duerftig, und es gibt kein Imperator ( 1404) mehr z.b., ich weiss noch wie ich den zig mal angefangen hab und etliche Stunden dransass um den zu bewealtigen, oder das Szenario in 2070 mit Keto und Strindberg, das war auch echt knackig und hat fun gemacht.

    Expertenmodus ist ein Witz, hab die Kampagne in ein paar Stunden runtergerasselt weil ja NPC konntest die beiden 1* auswaehlen, steh nicht so auf quaelen aber es fehlt ne richtige Herrausforderung. Wichtig, eine die die Spieler nicht in ihrer unterschiedlichen Spielweise einschraenkt, Experte mit kleinen Inseln ist nix fuermich, will gross ( und schoen ) bauen, ohne Zeitdruck, aber eben auch knackige Anforderungen haben, so wie bem Imperator, als beispiel dient das sehr gut denke ich.

    Dabei haben die doch mit den diversen NPC schon eine ziemlich gute Base fuer Szenarien, sei es dem Archie bei seinen Darmwinden helfen ( geh halt ma kacken alter! ) oder Carl und Bente verheiraten, was weiss ich, aber Material fuer mindestens 3 Geschichten a 3 Szenarien sind gegeben, von einfachen 5 h Missionen bis hin zu einem richtig knackigen Endgame Szenario was mich dann auch wieder 50 h kostet das zu schaffen, oder gerne 100, statt da ewig im Sandbox rumzugammeln. Will keine 100 K Investoren, 12- 15 k gut versorgt, sauhuebsche Stadt oder 2, ne Armada und ein bissi Krieg und dann is auch schon vorbei bei mir mit Sandbox.

    Gruss aus Chile,

    Nico
     1 people found this helpful
    Share this post