1. #21
    Avatar von Sauerbraten95 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    57
    Herrschaft der Elemente

    Donnernd bricht die Finsternis herein. Schwarze Wolken türmen sich himmelhoch. Ein steifer Wind verwandelt sich in einen monströsen Sturm. Selbst die erfahrensten Crewmitglieder müssen sich festbinden, um nicht davonzufliegen. Vor uns erstreckt sich eine Windhose gen Himmel. Poseidon persönlich ruft uns zu sich. Was wollt ihr tun?

    - Lasst die gesamte Crew beten.
    - Fahrt direkt auf den Wirbelsturm zu.
    - Segelt hart am Wind, um zu entkommen.
    - [Spezialoption] Lasst den Wirbelsturm abwenden.
    Ausgänge: Nach dem Sturm, Hoffnungsschimmer, Archipel [bei Spezialoption]

    Nach dem Sturm

    Alles beten und navigieren hat nichts geholfen. Der Sturm nahm das Schiff fast vollständig auseinander. Der Hauptmast ist gebrochen und an vielen Stellen dringt Wasser ein. Einige Crewmitglieder sind spurlos verschwunden und auch die Vorräte sind kaum noch zu gebrauchen. Nichtsdestotrotz setzen wir die Reise fort.

    Hoffnungsschimmer

    Der Sturm setzte uns mächtig zu. Männer und Vorrat gingen von Bord. Unter ihnen auch einer der Spezialisten, den wir mit auf die Expedition nahmen. Das Schiff nahm jedoch keine Schäden, die ein erfahrener Kapitän nicht in den Griff bekommt. Weiter geht es. In der Ferne seht ihr eine Insel. Könnten es einige Männer bis dorthin geschafft haben? Die Männer sind schon in vollem Gange die Fahrt dorthin vorzubereiten. Doch der Kapitän warnt: Seht ihr diese Untiefen dort? Stecken wir einmal dort fest, kehren wir nie wieder nach Hause zurück.
    - Bahnen wir uns einen Weg vorbei an den Untiefen!
    - Die Gefahr ist zu groß.
    Ausgänge: Nach dem Sturm, Wieder vereint

    Wieder vereint

    Wir haben unsere Kameraden gefunden! Unter ihnen befindet sich sogar der für verloren geglaubte Spezialist. Und nicht nur dass, auch ein Großteil der Vorräte ist bei ihnen. Mit gemeinsamer Manneskraft schaffen wir es, das Schiff zu reparieren und unsere Reise fortzusetzen.

    Archipel

    Es ist kaum zu glauben. Wie durch ein Wunder nimmt die Windhose einen anderen Kurs. Allmählich lässt der Sturm nach. Wir können unser Glück kaum fassen, dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen zu sein. Wir wollen schon wieder Segel setzen, da schält sich aus den Wolken eine schwimmende Stadt. Doch der erste Eindruck trügt. Tatsächlich handelt es sich um eine kleines Archipel, auf dem eine pompöse Stadt errichtet ist. Auf der Suche nach Holz und Vorräten gehen wir an Land. Erstaunt stellen wir fest, dass die Einheimischen aus Europa stammen. Sie berichten uns von ihrem Gründungsvater, der vor 400 Jahren den Auftrag erhielt, auf diesem Bierdeckel eine Stadt zu erreichten. Sie laden uns ein, ihre heilige Stätte zu besuchen.
    - Folgt der Einladung
    - Überzeugt die Einheimischen, Material für die Reparatur bereitzustellen
    - Tausch Vorrat gegen Material
    - [Spezialoption] Teilt das Brot mit den Nonnen und betet.
    Ausgänge: Reparatur, Warentausch (dann weiter zu Reparatur), Marienerscheinung

    Reparatur

    Die Einheimischen berichten uns, dass hier nur selten fremde Schiffe an Land gehen. Umso gespannter lauschen sie unseren Geschichten von verwegenen Architekten und unglaublichen Erfindungen. Interessiert betrachten sie unsere Waffen und Ausrüstung. Wir bieten ihnen einen Teil unserer Ausrüstung als Geschenk an. Im Gegenzug unterstützen sie uns bei der Reparatur des Schiffes und schenken uns sogar ein neues Segel. Mit Geschick und Unterstützung der Einheimischen ist das Schiff im Handumdrehen wieder flott.

    Anmerkung: Es besteht die Möglichkeit, ein Item zu erhalten.

    Marienerscheinung

    Wir trauen unseren Augen nicht! Vor uns erscheint doch die leibhaftige Jungfrau Maria. Dies muss ein wahrhaft heiliger Ort sein. Es verwundert uns nicht länger, was die Menschen damals hierher verschlug. Aus allen Straßen laufen die Menschen herbei, um dieses Wunder zu bestaunen. Es fühlt sich an als würden wir in die Ewigkeit entsteigen. Sämtliche Gräuel und Entbehrungen der Fahrt sind vergessen. Es ist, als hätte Gott uns hierher entsandt. Die Äbtissin des Klosters pflichtet uns bei. Sie will dem Omen folgen und uns auf der Reise begleiten. So brechen wir gemeinsam auf.
     1 people found this helpful
    Share this post

  2. #22
    Avatar von Taubenangriff Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    405
    Ein verzweifelter Besitzer eines kleinen Handelsunternehmens wendet sich an euch mit folgender Piratenjagd: Die Jagd nach dem Lord der Drachen

    In dieser Expedition geht es darum, dem Anführer der Drachen-Piraten, auch bekannt als "Lord der Drachen", das Handwerk zu legen, der seit geraumer Zeit die Handelswege des Unternehmers blockiert und ihn so um Gewinn bringt.

    Da die Suche entsprechend lang dauern könnte, braucht man viele Rationen, Krankheiten kommen durchschnittlich oft vor, Gefechte sind sehr wahrscheinlich. Auf fremde Kulturen wird man jetzt nicht so schnell treffen.

    Die Expedition besteht im Grunde daraus, dass man solange es die Moral und die Rationen zulassen, nach den Piraten suchen kann. Das Ende wird erreicht, wenn der Spieler die Suche abbricht, die Mannschaft verhungert oder an Krankheit draufgehen, wenn man das Gefecht verliert - Oder dem Lord der Drachen das Handwerk gelegt hat.

    Immer wenn man nichts gefunden hat kann man zurückfahren, weiterfahren verbraucht Rationen und Moral. Man kann aber auch auf Piraten treffen. Flieht man, sinkt die Moral der Crew erheblich, der Fluchtversuch kann aber nach hinten losgehen und die Piraten versenken das eigene Schiff. geht man den Kampf ein, kann gleiches passieren, zu einer höheren Wahrscheinlichkeit - Aber man kann den Kampf auch gewinnen und so die Moral wieder auffrischen. Man kann sich aber auch dazu entscheiden, das Gegnerschiff zu entern. In diesem Fall kann man das Schiff mitsamt Inhalt ergattern, und der ist nicht gerade wenig wert. Dies kostet aber ein wenig was an Medizin zur Versorgung der Verwundeten, außerdem senkt es die Moral aufgrund vieler Verletzter und es können wichtige Crewmitglieder draufgehen.
    So kommt man dann halt an Piratenschiffe

    Man kann neben normalen Piraten aber auch dem Lord persönlich begegnen. Man hat jetzt die Möglichkeiten wie vorher. Flucht bricht die Expedition ab und mit viel Pech verliert man sein Schiff. beim Kampf besteht eine niedrigere Chance als sonst zu gewinnen, aber man erhält eine saftige Belohnung vom Auftragsteller für das Freiräumen der Handelswege, und aus dem Wrack lassen sich so einige Schätze bergen.
    Beim Enterkampf braucht man schon eine sehr gut trainierte Crew, um eine Chance zu haben - Hier auf die Fresse zu bekommen ist sehr wahrscheinlich. Hier hat man aber die Chance, das Schiff des Lord des Drachens, einen mystischen Drachendampfer, zu ergattern und gleichzeitig den Gefangenen an Bleakworth zu schicken, der auch nochmal richtig gut dafür belohnt.
    Außerdem erhält man auch die Belohnung des Auftragstellers.

    Man hat aber noch die Chance, auf das Hauptquartier der Piraten zu treffen, die Drachenschanze. Da sind viele Piratenschiffe, was für unser Schiff nicht gut endet.
    Außerdem kann man sich in den endlosen Weiten des Meeres verirren und man findet nicht mehr zurück.
     1 people found this helpful
    Share this post

  3. #23
    Avatar von hornblower1935 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    55
    Auf den Spuren von Charles Darwin

    In der alten Welt kursiert ein umstrittenes Thema. Die Evolutionstheorie über die Entstehung des Menschen.
    Besonders diskutiert und belächelt die Aussage, Menschenaffen sind unsere Vorfahren.

    Ein erfahrener Kapitän erhält den Auftrag, im nächsten Jahr nach den geschilderten Menschenaffen zu forschen.
    An seiner Seite: ein Diplomat und ein Naturforscher, ein Kenner von Afrika.

    Die schnelle und wendige Karavelle "La Descubridora" wird ausgerüstet mit:
    Reichlich Proviant.
    Bei Eingeborene beliebter Schmuck.
    Holzplanken, Segeltuch und Tauwerk.
    Ein Schiffszimmermann sorgt für ausreichend Werkzeug.

    In der Planung streiten sich der Diplomat und der Naturforscher über den richtigen Zeitpunkt der Abreise.

    Der Naturforscher ist für einen Start im Spätsommer, um nach der Regenzeit in Afrika anzukommen.
    Der Diplomat hat einen Auftrag von der Wirtschaft und ist für eine frühere Abreise.

    Der Kapitän entscheidet sich für den Naturforscher.
    Sie kommen in Höhe der Biskaya in einen der ersten Herbststürme.

    Das Schiff und die Besatzung werden nie mehr gesehen.
    Das Schiff kehrt schwer beschädigt in den Heimathafen zurück.
    Mit großer Hilfe und Arbeit des Schiffszimmermann erreicht das Schiff St. Helena und kann repariert die Reise fortsetzen.

    Der Kapitän hat sich für den Diplomaten entschieden.

    Die Karavelle erreicht bei ruhiger See die Küste von Kongo.

    Sie ankern in der Flussmündung des Kongo.
    Der erste Kontakt mit den Eingeborenen macht schnell klar, an der Küste werden sie keinen Menschenaffen sehen.
    Sie müssen den Fluss ins Landesinnere befahren. Dafür ist die Karavelle nicht geeignet.

    Der Kapitän hält das Vorhaben für aussichtslos und will zurück zur Heimat.
    Der Naturforscher will mit einem Flusskahn den Kongo und das Land flussaufwärts erkunden.
    Der Diplomat will seinen Auftrag erfüllen.

    Der Naturforscher hat Erfolg und findet in der Baumsteppe die sagenumwogenden Gorillas.
    Bei dem Versuch einen Gorilla zu fangen kommt er ums Leben.
    Mit Hilfe der mit Schmuck beschenkten Eingeborenen konnte ein Gorillapärchen gefangen
    und vom Naturforscher zum Schiff gebracht werden.

    Der Diplomat hat eine Zusage für den Erwerb von Kupfer in der Tasche,
    Auch der Handel mit Zuckerrohr, Kaffee und Palmöl wurde in Aussicht gestellt.

    Rückreise. In der Heimat wurde die gesamte Besatzung mit Lob überschüttet.
    Besonders die Aussicht auf die Handelsgüter fand viel Beachtung.

    Die Zahl der Touristen und Zoobesucher nahm zu, als die Gorillas zu sehen waren.
    Aber auch die Zahl der Evolutionsgegner nahm zu, nachdem sie die Gorillas im Zoo gesehen hatten.


    Der Kapitän freute sich schon auf eine neue Expedition. Feuerland und Kap Horn sollte das Ziel sein.
    Share this post

  4. #24
    Avatar von Susi2002 Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2018
    Beiträge
    1

    Anno 1800 – Das Unwetter

    Alles begann mit einem sonnigen Morgen auf dem alten Seebären.
    Kapitän Bary lehnte wie jeden Tag an der Reling und blickte dem Sonnenaufgang entgegen.
    Er liebte es, wie die Meeresbrise durch sein langsam ergrauendes Haar fuhr und er sich an die entferntesten Orte träumen konnte.
    Seine Crew schüttelte jedes Mal den Kopf über ihn, aber sie hatten ihn auch wegen seiner verschrobenen Art lieb gewonnen.
    Doch plötzlich änderte sich alles schlagartig. Statt dem wolkenlosen Horizont sah sich Bary nun einer Wolkenmauer entgegen.
    Die sanfte Brise wandelten sich in alles verschlingenden Böen und nur mit Mühe konnte sich Bary an der Reling festklammern.
    Blitzschnell schossen durch seinen Kopf die verschiedenen Möglichkeiten, die er nun in Erwägung ziehen musste.
    Das klügste war, dass er sich selber an das Steuerbord stellen würde. Dort könnte er aber von den auf schwappenden Wassermassen erschlagen werden.
    Vielleicht würde er sogar von ihnen mitgerissen werden. Oder er könnte sich mit seiner gesamten Crew unter das Deck flüchten und hoffen, dass der Sturm schnell vorüber ziehen würde.
    Dabei könnte aber das gesamte Schiff durch den Storm zerschlagen werden.
    Er fasste einen Entschluss.
    Er hatte den Großteil seiner Jahre schon hinter sich, aber in seiner Crew gab es ein paar junge Burschen, die von einem langen Leben träumten.
    ,,Geht unter das Deck!“, schrie er gegen den Sturm an und seine Leute gehorchten ihm, auch wenn sie ihm ein paar verzweifelte Blicke zuwarfen.
    Mit größter Mühe nicht von den Böen mitgerissen zu werden, taumelte er über das Deck zu seinem Steuerbord.
    Dort klammerte er sich mit fast tauben Finger fest. Er riss das Rad herum, um das Ende des Sturmes zu finden.
    Doch es war aussichtslos. Wassermassen türmten sich über dem Schiff auf
    und schlugen mit gewaltiger Kraft auf Bary ein. Ihm blieb die Luft weg und Wasser strömte in seine Lungen.
    In einem letzten verzweifelten Versuch band er seinen Gürtel um sein Handgelenk und dem Holz des Rades, bevor die Schwärze ihn umfing.

    ,,Captain? Captain? Können Sie uns hören?“ Mit einem brummenden Schädel blinzelte Bary gegen die Sonne an, bevor er seine Leute über sich gebeugt sah. ,,Oh Captain! Sie leben!“ Sein jüngstes Mitglied, ein erst fünfzehnjähriger Junge, warf sich ihm um den Hals. ,,Nun lass ihn, Julian.
    Wir müssen erst einmal gucken, wie wir von dieser Insel kommen“, sagte einer seiner älteren Jungs.
    Verwirrt runzelte Bary die Stirn. Welche Insel?
    Unter Ächzen richtete er sich auf und blickte auf die letzten Fetzen seines Gürtel, der ihm vermutlich das Leben gerettet hat.
    Seine Augen wanderten weiter über das Schiff, bis er Bäume sah. Ein Wald?
    Mit schnellen Schritten trat er über das Deck und sprang an der Seite über die Reling in den kühlen Sand.
    Kurz verschwamm seine Sicht vor ihm, aber dann klärte sie sich wieder. ,,Vielleicht gibt es hier ein Dorf, das uns helfen kann?“
    Er blickte hinauf zu seiner Crew, die seinem Blick auswichen.
    Sie waren verunsichert und wollten erst gar nicht wissen, ob es dort fremde Menschen gab.
    Bary schüttelte den Kopf über das Verhalten.
    Er konnte verstehen, dass sie Angst hatten, aber nicht umsonst hatten sie auf seinem Schiff angeheuert.
    Damit hätten sie rechnen müssen. ,,Julian, Karl und Harry.
    Ihr begleitet mich.“ Dann wandte er sich dem Wald wieder zu.
    Nicht ohne Grund hatte er diese Männer ausgesucht.
    Auch wenn Julian noch ziemlich jung war, war er sehr geschickt im Umgang mit Worten.
    Es würde für ihn ein leichtes werden, die fremde Menschen um seinen Finger zu wickeln.
    Karl dagegen war sehr begnadet im Kampf mit dem Schwert und wenn es zu einer Schlacht kommen sollte, war er die beste Partie.
    Zum Schluss war da Harry, sein jahrelanger Koch, der jeden Einheimischen mit seinem Essen bezirzen könnte.
    Entschlossen schritt er mit seinem Anhängsel durch den Wald, bis er plötzlich einen Ruf hörte.
    Mit einer Handgeste bedeutete er seinen Männern, stehen zu bleiben.
    Sogleich trat auch ein Mann, dessen Gestalt in einen Umhang gewickelt war, hinter den Bäumen vor ihnen hervor.
    ,,Ihr müsst die weißen Männer von dem Schiff sein.“ Sein Gesprochenes klang gebrochen und erst jetzt konnte man die dunkle Hautfarbe unter dem Umhang hervorschauen sehen.
    Sogleich schossen Bary wieder die verschiedensten Möglichkeiten einer Reaktion durch den Kopf.
    Welchen seiner Männer sollte er vorschicken?
    Nach einem Kopfnicken seinerseits trat Julian neben ihm.
    Er schien nervös zu sein und doch konnte er es gut unterdrücken. ,,Es tut mir sehr leid für die Störung.
    Wir wollen auch gar nicht lange bleiben.
    Wir wollten bei Ihnen lediglich ein wenig Hilfe für die Reparatur unseres Schiffes erbitten.“
    Bary war wieder einmal beeindruckt, wie sich der Junge ausdrücken konnte.
    Da sprach seine teils adlige Abstammung deutlich heraus.
    Er hatte bestimmt eine sehr gute Bildung genossen.
    Daraufhin nickte der Einheimische ihnen zu und verschwand wieder in den Wald.
    Das nahm Bary als Aufforderung und folgte ihm.
    In dem kleinen Dorf wurden sie sofort herzlich aufgenommen und ein paar Handwerker schlossen sich ihnen an, um bei Bau eines neues Schiffes zu helfen, da das alte völlig zerstört war.
    Einer von ihnen stieg sogar auf das Schiff, als es ablegte.
    Der Einheimische freute sich schon auf die andere Welt und deren Geheimnisse.
    Erst auf der Heimfahrt erfuhr Bary, dass Harry ein paar seltsam ausschauende Früchte mitgenommen hatte, die ein köstliches Fruchtfleisch besaßen und schnell zu einer Leibspeise unter seinen Männern wurde.
    Außerdem hatte Julian anscheinend ein Relikt älterer Zeiten in dem Sand am Strand gefunden.
    Das würde sich bestimmt sehr schön in dem Museum in seiner Heimatstadt machen.
    Und so segelte Bary mit seiner Crew ohne weitere Vorkommnissen ihrer Heimat entgegen.
    Share this post

  5. #25
    Avatar von Benehu Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2016
    Beiträge
    4

    Kaltes Erwachen

    Kaltes Erwachen


    Hintergrundgeschichte
    Gerüchte zu folge sind mehrere ehrenwerte Seeleute bei Expeditionen zur Arktis nie mehr zurück gekommen. Ihr seid gespannt ob ihr es hin und zurück schafft.

    Empfohlene Fracht:
    Waffen
    Essen
    Medizin
    Holz

    Ereignisse
    1. Ereignis
    Leider ist euch das Schicksal nicht gut gesonnt. Noch bevor ihr es schafft die Arktis zu erreichen hat sich ein Crew Mitglied, durch die tiefen Temperaturen, infiziert mit einer Krankheit.
    1. Möglichkeit (Gutes Ergebnis, mit Medizin) Das Mitglied ist geheilt und die Fahrt geht weiter.
    2. Möglichkeit (Mittleres Ergebnis, mit Charakter) Das Mitglied ist geheilt aber die Moral sinkt weil ein paar Mitglieder Angst haben was noch passiert.Die Fahrt geht weiter
    3. Möglichkeit (Schlechtes Ergebnis) Das Mitglied ist gestorben und die Moral sinkt. Die Fahrt geht weiter

    2.Ereignis
    Ihr seid angekommen an einem Gletscher in der Arktis und entscheidet euch den Gletscher zu erkunden. Das Erkundung Team geht über Bord und wird von einem Eisbären angegriffenen.
    1.Möglichkeit (Gutes Ergebnis) Vom Eisbär wegrennen. Der Eisbär verfolgt euch aber der Eisbär stürzt und ihr könnt den verletzten, bewusstlosen Eisbär in einen Käfig in eurem Schiff einsperren. Der Eisbär kommt später in den Zoo und euer Abenteuer geht weiter.
    2.Möglichkeit (Mittleres Ergebnis) Ihr tötet den Eisbär und die Geschichte geht weiter.
    3.Möglichkeit (Schlechtes Ergebnis) Die Crew kann sich verletzt an Bord retten und die Moral sinkt und das Abenteuern geht weiter

    3.Ereignis
    Als der Kapitän zurück zur Heimat fahren wollte bemerkt er dass das Schiff im Eis stecken geblieben ist. Der Kapitän konnte sich mit einem Manöver frei machen aber dabei ist das im Schiff Rumpf ein Loch entstanden.
    1.Möglichkeit (Gutes Ergebnis) Ihr könnt mit Holz das Loch reparieren und fahrt weiter
    2.Möglichkeit (Mittleres Ergebnis) Ihr fährt mit halber Leistung weiter weil durch das Wasser ein Motor ausfiel
    3.Möglichkeit (Schlechtes Ergebnis) Das Schiff sinkt.

    4.Ereignis
    Auf der Fahrt nach Hause begegnet ihr weitere Nordpol Expeditions- Team. Aber das andere Team findet es nicht gut das ihr als erstes in der Arktis wart und lebend zurück kommt. Weil Sie die ersten sein wollten greifen Sie euch an damit Sie die ersten sind.
    1.Möglichkeit (Gutes Ergebnis) Ihr verteidigt euch und greift an. Ihr gewinnt und das andere Team gibt auf und der gegnerische Kapitän schlicht euch eurer Mannschaft an.
    2.Möglichkeit (Mittleres Ergebnis) Euer Schiff wird beschädigt und eure Moral sinkt.
    3.Möglichkeit (Schlechtes Ergebnis) Das Schiff sinkt.

    Belohnung:
    Schneefuchs
    Iglu
    Item
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Lucky-No.1 Neuzugang
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    12

    Der Schatz der Konquistadore

    Der Schatz derKonquistadore


    Hintergrundgeschichte:
    „Es ist einruhiger und sonniger Tag, da tritt einer eurer Kapitäne heran undberichtet euch das Fischer heute Morgen in einem ihrer Netze einekleine Schatulle aus Holz gefunden haben. Er reicht euch den darinenthaltenen Brief. Ihr könnt nicht glauben was ihr gerade in derHand haltet. Eine steinalte Wegbeschreibung der Konquistador, wie manzum größten Geheimnis Südamerikas gelangen kann. Ihr zögertkeinen Moment und lässt sofort ein Schiff für die Reise ausrüsten“


    Ausrüstung:
    Waffen
    Nahrungsmittel/Proviant
    Medikamente
    Kartograph(NautischerSpezialist)


    1.Ereignis:
    „Nach Tagen aufruhiger See, gerät das Schiff in einen gewaltigen Sturm“
    1. Möglichkeit:
    Auf einer nahgelegenInsel an Land gehen und das Ende des Sturms abwarten → geringerVerlust an Moral und Proviant
    2. Möglichkeit:
    Weiter durch denSturm segeln → das Schiff wird von einer gewaltigen Wellegetroffen, wobei mehrere Crewmitglieder über Bord gehen →mittlerer Verlust an Moral
    3. Möglichkeit:
    Umkehren und wiedernach Hause segeln → scheitern der Expedition


    Nach Möglichkeit 1und 2 → „Gott sei dank! Der Sturm ist vorbei und die Crew kannendlich wieder in ruhigen Gewässern segeln.“


    2.Ereignis:
    „Land! Land in Sicht!“
    1. Möglichkeit:
    Sofort an Land gehen und die Mannschaft darauf vorbereiten in denUrwald aufzubrechen → ein riesiger Jaguar bricht durchs Unterholzund greift die Crew an → mittlerer Verlust an Moral und Waffen
    2. Möglichkeit:
    Noch weiter an der Küste entlang segeln, um einen geschützteren Ortzum Anlanden zu finden → geringer Verlust an Moral und Proviant
    3. Möglichkeit:
    Einen Trupp Kundschafter vorausschicken, um die Küste zu erkunden →nachdem sie angelandet sind hört die Crew entsetzliche Schreie vomStrand her → großer Verlust an Moral, geringer Verlust an Waffen


    Nach Möglichkeit 1 und 3 → „Die meisten der Mannschaft sind zwarlebend am Strand angekommen, aber die Schrecken der Reise halten an.“
    Nach Möglichkeit 2 → „Die Mannschaft hat ihr Lager am Strandaufgeschlagen und ist bereit endlich in den Urwald vorzustoßen.“


    3.Ereignis:
    „Die Crew schlägt sich seit bereits einem Tag durch den Dschungel,als sie an einen gewaltigen Fluss gelangt.“
    1. Möglichkeit:
    Am Fluss entlang weiter gehen → ein großes Krokodil am Uferschießt heraus und zieht einen aus der Mannschaft ins eisige Nass →mittlerer Verlust an Moral
    2. Möglichkeit:
    Ein Floß bauen und den Fluss entlang segeln → vom Fluss ausglauben die Männer am Ufer Tiere zu erahnen → geringer Verlust anWaffen
    3. Möglichkeit:
    Vom Ufer fernhalten und wieder in den Dschungel zurückkehren → dieMannschaft wird von Kannibalen angegriffen → scheitern derExpedition


    Nach Möglichkeit 1 und 2 → „Die Mannschaft kommt gut voran undmüsste bald am Ziel sein“


    4.Ereignis:
    „Endlich nach langer Zeit findet die Mannschaft einen uraltenTempel im Urwald. Am Eingang finden sie überwucherte Leichen“
    1. Möglichkeit:
    Die Leichen genauer untersuchen → die Crew stellt fest das es dieLeichen von Konquistadoren sind, die sich offenbar gegenseitigerschossen haben. Sie beschließen diesen seltsamen Ort zu verlassenund die Leichen mit nach Hause zu nehmen → Erfolgreiches Ende derExpedition, ihr erhaltet „Konquistadoren Skelette“ für dasMuseum
    2. Möglichkeit:
    Den Tempel betreten → im inneren findet die Crew noch mehr Leichen,doch sie gehen weiter und finden schließlich eine gewaltige Truhevoll mit Gold und Edelsteinen. Beim Anblick dieses gewaltigenSchatzes entsteht Streit innerhalb der Mannschaft woraufhin einblutiger Kampf ausbricht → scheitern der Expedition
    3. Möglichkeit:
    Umkehren → beim Anblick der Leichen beschließt die Crew zurückzum Schiff zu gehen, aber vorher fertigen sie einen ausführlicheZeichnung des Tempels an. Diese wird bestimmt nützlich für dieheimischen Architekten sein → Erfolgreiches Ende der Expedition,ihr erhaltet das Item „Alte Geheimnisse der Baukunst“(Verbesserung für den Bau von Wohnhäusern z.B. -10% Baukosten)
    Share this post

  7. #27
    Avatar von Jinkha5 Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    18

    Es ist nicht alles Gold, was glänzt

    Kurze Übersicht der Stufe der Belohnungen und wie gut sie sind, die ich in meinem Text verwendet habe

    Legendär - Orange ; Episch - Lila ; Selten - Blau ; Gewöhnlich - Grün.

    Es ist nicht alles Gold, was glänzt

    Man bekommt eine Quest nach einem verschwundenen Schiff zu suchen, das selbst angeblich auf eine Schatzsuche gegangen und nicht wiedergekehrt ist.

    Benötigt werden: viele Vorräte, Medizin, Glauben. Nützliche Persönlichkeiten: Doktor, Diplomat, Fährtenleser, Geistlicher/Priester


    Nach langer Reise findet deine Crew in der Nähe einer Insel ein Schiffswrack was dem beschriebenen ähnlich sieht und beschließt an Land zu gehen. Es stellt sich heraus, das es das gesuchte Schiff ist. Von der Besatzung scheint jedoch keiner auf den ersten Blick überlebt zu haben. Man findet Spuren, diese sind aber sehr alt und kaum aufschlussreich. Man beschließt ein Lager aufzuschlagen und am nächsten Tag die Gegend genauer zu erkunden, in der Hoffnung weitere Details herauszufinden.

    1. Ereignis - Unerwartete Begegnung:
    In der Nacht als deine Crew um das Lagerfeuer sitzt, taucht plötzlich ein Junge, mit dem Namen Timmy, auf und erzählt dir das er der einzige Überlebende des Schiffs ist. Er hat in seiner Zeit hier allein auf der Insel die Ruinen mitsammt Schatz aufgespührt und ist bereit dich da hinzuführen, wenn du ihn im Gegenzug von der Insel mitnimmst.

    Nun hat man 3 Möglichkeiten:
    Besonderer Spezialist - Diplomat:

    a). Man nimmt dem Angebot von "Timmy" an und muss ein Slot in seinem Schiff freiräumen. Wenn man eine andere Person anstelle des Jungen auf der Insel zurücklässt kann es einen Moralverlust geben und der zurückgelassen stiehlt noch Vorräte. Man bekommt "Timmy" als blauen Charakter der Boni auf deine Schule(n) gibt.
    Mit einem Diplomaten ist der Moralverlust geringer und alls eine andere Person zurückgelassen wird diese überzeugen das es nur für kurze Zeit ist und man nochmal kommt oder Hilfe vorbeischickt. Es werden dabei keine Vorräte gestohlen.

    b). Man verhandelt mit Timmy und er soll dir eine Karte von den Ruinen zeichnen. Im Gegenzug lässt du viele Vorräte da(soll Essen + Spielzeug in der Geschichte darstellen) Außerdem gibt es einen höheren Moralverlust
    Der Diplomat handelt in diesem Fall eine sehr detaillierte Karte aus wodurch sich die Chance auf die folgenden Ereignisse stark erhöht

    c). Du ignorierst den Jungen und sagst du findest den Schatz alleine: Hat einen sehr hohen Moralverlust zur Folge.
    Der Diplomat schafft einzelne Details zu erfahren. Chance auf folgende Ereignisse erhöht sich auch aber nicht so stark wie in b)


    2. Ereignis - der grüne Schatz:
    Man sucht am nächsten Tag die Ruinen und kommt auf eine Lichtung mit einigen nützlichen Kräutern/Pflanzen(dieses Ereignis geschieht immer wenn Timmy dabei ist, hat eine hohe Wahrscheinlichkeit wenn man den Diplomaten beim ersten Ereignis genutzt hat, eine mittlere ohne Diplomaten und eine sehr geringe falls man Timmy komplett ignoriert hat.

    Besonderer Spezialist - Doktor:

    a)Wenn man Timmy dabei hat hilft er einem die Heilpflanzen von den giftigen zu unterscheiden. (es besteht eine hohe Chance das dieser eine verstecke Stelle an der noch viel mehr von diesen wachsen zeigt). Es stellt sich heraus es sind seltene Heilkräuter und man bekommt ein Item was die Ärzte verbessert. (violettes Item)
    falls Doktor vorhanden wird dieser zusätzlich noch eine Stufe besser(durch das was er gelernt hat)

    b)Wenn man Timmy nicht dabei hat aber einen Doktor dann erkennt dieser auch die Kräuter, findet aber nicht die versteckte Stelle sodass man nur viel weniger mitnimmt.(blaues item).

    c)Wenn man ohne Doktor und Timmy Pflanzen einsammelt hat man die Chance ein normales(grünes) gutes Item zu bekommen oder es besteht eine Möglichkeit das es fehlschlägt und man sammelt nicht nur Heilpflanzen ein sondern auch giftige. Man erleidet einen Moralverlust und man muss Medizin einsetzen damit der Crew nichts geschieht.

    3. Ereignis. Die goldenen Ruinen.
    Man findet die Ruinen und erblickt einen Schatz. (taucht immer mit Timmy auf, sehr hohe Chance mit Diplomaten bei 1b, hohe Chance bei 1b ohne Diplomat, mittlere bei 1c mit Diplomat, niedrige bei 1c ohne Diplomat)

    Spezialist Fährtenleser:

    a)Falls Timmy dabei ist gibt es noch eine besondere Extrazeile/Auswahlmöglichkeit. Er sagt dir dieser Schatz ist verflucht und du sollst ihn lieber nicht mitnehmen und stattdessen zu einem anderen kleineren ihm folgen. Falls man dieses macht gibt es einen sehr hohen Moralverlust aber auch ein besonderes weiteres Ereignis.

    b) Man ignoriert Timmy und macht sich über den Schatz her. Timmy warnt dich vor einigen Fallen die es dort gibt und deine Crew sammelt die Schätze ein. Geringer Moralverlust und Artefakte in blau.
    Mit Fährtenleser mehr Gold und lila Artefakte.

    c) man ist ohne Timmy unterwegs: hohe Chance auf Fallen und Gefahr das sich ein Crewmitglied verletzt oder sogar stirbt. Man findet Gold aber nur grüne Artefakte.
    Mit Fährtenleser verringert sich die Wahrscheinlichkeit auf Verletzungen und man findet blaue Artefakte.


    4.1. Der wahre Schatz: (falls man vorher 3a) ausgewählt hat)
    In der neuen Stelle findet man ein besonders exotisches Tier(orange oder lila), Artefakte(für Museum in orange oder lila) und etwas Geld für seine Staatskasse. Jeweils höhere Wahrscheinlichkeit auf orange wenn man einen Fährtenleser als Charakter dabei hat.
    Timmys Charakter wird von blau zu lila.

    Epilog: Es stellt sich dann später heraus das bei der Rückfahrt Timmy verschwindet und eine Notiz und Spielzeug hinterlässt. Timmy war ein Geist der früheren Besatzung und da du ihm geholfen hast die Insel zu verlassen und ihm freundlich gesinnt warst, hat er dich zu den Schätzen gebracht.

    Alle eingesammelten Belohnungen erreichen mit der Crew den Hafen und anstatt das Bildes/Icon von Timmy ändert sich der das Item in ein Spielzeug. Was weiterhin einen sehr guten Bonus auf die Schulen bringt.

    4.2 Der Fluch:
    Dieses Ereignis passiert immer wenn man in den goldenen Ruinen den Schatz aufsammelt. Einzelne Mitglieder der Crew fangen an sich auf der Rückreise komisch zu benehmen.

    Spezialist - Geistlicher:

    a) Ignorieren und weitersegeln. Führt zu einem hohen Moralverlust und es besteht eine große Chance das die Expedition fehlschlägt und dein Schiff verloren geht da der Fluch später die komplette Mannschaft heimsucht.
    Mit einem Geistlichen wird die Chance stark reduziert.

    b) Schatz über Bord werfen. Führt zu einem sehr hohen Moralverlust, aber es besteht eine höhere Chance das die Crew und die bisherigen Items im Heimathafen ankommen. (zufällige vorher gewonnene Items gehen verloren)
    Mit einem Geistlichen ist der Moralverlust nicht so groß da er gut auf die Crew einredet.
    Share this post

  8. #28
    Avatar von droggelcreeper Neuzugang
    Registriert seit
    Feb 2018
    Beiträge
    7
    Hi,
    hier meine Idee dazu, als Entscheidungs-Diagramm als Steam-chivlary-screenshot (einfachster Weg für mich screenshots hoch zu laden).
    Naja, es beschreibt nur den Anfang einer spannenden Reise, da ich mir den Anno-Prozess Tiere zu fangen nicht richtig vorstellen konnte und .... weil die Zeit fehlte.
    Aber so ist selbst der Aufbruch in ferne Welten schon ein Abenteuer für sich.
    Vielleicht lässt es sich ja irgendwie verwursten oder mit einer anderen Geschichte kombinieren.
    Viel Spaß damit
    droggelcreeper

    https://steamcommunity.com/profiles/...94032517581522
    https://steamcommunity.com/profiles/...94032517564550
    https://steamcommunity.com/profiles/...94032517589062
    Share this post

  9. #29
    Avatar von Ubi-O5 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    @O5ighter
    Beiträge
    970
    Es ist Montag, meine Freunde.

    Daher ist der Wettbewerb nun vorbei. Danke für alle eure Eintragungen, wir schauen uns die nun an.
    Share this post