1. #21
    Avatar von Schalker112 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    30
    Klasse Ideen bisher bin gespannt wer das Rennen macht...mir fehlt leider die Kreativität. Viel Erfolg!
    Share this post

  2. #22
    Avatar von schiffan Neuzugang
    Registriert seit
    Jul 2018
    Beiträge
    4
    An DerYoutuber

    Hast du für dein bild Blender verwendet?
    Share this post

  3. #23
    Avatar von DerYouTuba Neuzugang
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    4
    Jap. Deins ist aber hübscher und schaut mehr nach dem Imperialen Stolz aus. xD
    Share this post

  4. #24
    Avatar von Gxy12 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    696

    (3/3) Barnabas

    Benannt nach einem Raubritter des frühen 15. Jahrhunderts gehört dieser Steampunker zu den schnellsten Schiffen.
    Ein X-Bug, drei fallende Schornsteine, Dampfkessel und einen großen hinteren Schaufelradantrieb prägen das Erscheinen.
    Es wurde festes Eichenholz für die Holzelemente verwendet, die Dampfelkessel bestehen aus Messing und viele der Rohre bestehen
    aus Kupfer. Angetrieben wird die Barnabas durch einen leistungsstarken Heckradantrieb, welcher eine hohe relative Rumpfgeschwindigkeit bescheren.
    Sie besitzt mehrere Motoren, so dass sie nicht an Geschwindigkeit verliert, sollte sie beladen oder beschädigt werden. Schiffe der Barnabas-Klasse sind ziemlich lang, damit sie eine hohe Rumpfgeschwindigkeit besitzen.
    Auch kann für eine kurze Zeit kann die Geschwindigkeit erhöht werden, so dass selbst der schnellste Segler abgehängt werden kann.
    Auf einen Turm thront eine gezackte Flagge. Zwei Geschütze neben dem Turm auf einem Aufbau sowie eines vorne am Rumpf sowie eine Kannone auf
    dem hinteren Lagerraum ermöglichen eine Rundumabsicherung gegen sich nähernde Feinde. Des Weiteren wird die Barnabas durch zwei Kanonen
    auf jeder Seite verstärkt. Der Rumpf ist komplett rot die Türme weiß gestrichen. Hinten befindet sich noch eine vergrößerte Ladekammer, so dass dieses Schiff
    für ein Kriegsschiff relativ viel transportieren kann. Bei schönen Wetter kann man auch den Schiffshund "Lophrat" auf Deck sehen.

    In fett sind die Spezialfähigkeiten geschrieben.


    Spezifikationen:
    - schwache bis mittelmäßige Panzerung
    - hohe Geschwindigkeit (wird ausschließlich über Motoren betrieben)
    - mittelmäßige Wendigkeit
    - mittelmäßige Feuerkraft (kann dafür aber von allen Seiten angreifen)
    - normale Angriffsreichweite
    - mittelmäßige bis hohe Unterhaltskosten
    - beansprucht wenig vom Flottenlimit / Einfluss
    - kann nur mit einem Item ausgerüstet werden
    - 2 Ladekammern




    Hier noch eine Übersicht der Schiffsteile (leider habe ich den Schaufelradantrieb etwas zu häufig überarbeitet, so dass er jetzt etwas missgeraten ist):

     2 people found this helpful
    Share this post

  5. #25
    Avatar von Scorbyo Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    1
    Tag die Leute,


    ich wollte heute mal meine Version vom Imperialen Stolz vorstellen. Ich hoffe diese Version sieht nicht zu Futuristisch oder fehl am Platz aus...

    ich entschuldige mich auch für die ein oder andere Kinderkrankheit, wie die vielleicht etwas zu langen Kanonen etc.



    Dieses Bild wurde mit einem CAD Programm modelliert beziehungsweise gezeichnet.

    Im Grunde habe ich mir dieses Schiff als "Verfolger" vorgestellt, denn wenn man etwas genauer hinsieht, sieht man fünf Kanonen die nach vorne gerichtet sind. Die sind wie man sich bereis denke kann zum verfolgen und Zerstören von Schiffen gedacht. Mehr werde hierzu auch nicht schreiben den Rest kann man sich denken und aus det Tabelle entnehmen.

    1=sehr Schlecht < ---> 10=sehr Gut
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
    Frachtraum X
    Feuerkraft (Front) X
    Feuerkraft (Seite) X
    Panzerung X
    Geschwindigkeit X
    Manövrierfähigkeit X

    Spoiler:  Show


    Das Bild ist ohne Farben!


    Gruß
    Scorbyo
    Share this post

  6. #26
    Avatar von Hexagon19 Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen,

    für meinen Vorschlag habe ich den Rahmen eines Buches gewählt, welches die technischen Wunder der Industriealisierung erklärt. Deshalb befindet sich das ganze auch in einem Text, bzw. PDF-Dokument. Ich habe das ganze hochgeladen und der Link lautet wie folgt:

    https://share.pdfsharing.com/85d89a6...511a8772a122bd

    Im Text steht es zwar etwas ausführlicher (allerdings nicht so direkt), doch ich fass die Spielwerte mal grob zusammen:

    Schaden: Mittel
    Trefferpunkte: Mittel
    Geschwindigkeit: Hoch
    Manövrierbarkeit: Hoch
    Frachtraum: Wenig
    Share this post

  7. #27
    Avatar von Robbax07 Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    5

    "Imperialer Stolz" sollte etwas elegant Einzigartiges sein!

    Wenn ich an "Imperialen Stolz" denke, sehe ich etwas Besonderes vor mir.
    Der Titel ist zu gut für ein einfaches Handelsschiff oder ein Kriegsschiff.

    Nur die Elite unter den Schiffen, kann den imperialen Stolz verkörpern.
    Und man muss auf den ersten Blick erkennen, dass sich das Schiff unter anderen hervorhebt.

    Zum Glück war es ja nicht die Aufgabe, ein neues Modell eines Schiffes zu entwerfen.
    Also habe ich dem Modell einfach einen neuen Anstrich verpasst:



    Mein Ziel war es, das Schiff prunkvoller zu gestalten.
    Das Entfernen der blaugrauen Farbtöne und der schwarze Rumpf haben hier schon sehr geholfen.
    Die schon recht edlen Holzplanken habe ich einfach vorne und hinten erweitert.
    Weil Prunk nach Verzierungen verlangt, sind jetzt noch ein paar von eben diesen auf den Schaufelrädern.


    Eine Idee, die ich recht interessant fand:
    Wie wär es, wenn sich die Akzentfarbe mit der Spielerfarbe ändert?

    So in etwa:

    Spoiler:  Show

    Grün für einen Spieler der Farbe grün:


    Gelb für einen Spieler der Farbe gelb:


    Und blau für einen Spieler der Farbe blau:



    Somit ist das Schiff auch individuell für jeden Spieler etwas Einzigartiges.


    Vllt. ist mein Neuanstrich nicht der Gelungenste, weil er evtl. zu modern wirkt.
    Aber die Idee eines eigenen, prunkvollen Schiffes gefällt mir schon sehr.



    Da diese Vorstellung des "Imperialen Stolz" weder Handels- noch Kriegsschiff ist, bleibt die Frage, was es denn sonst sein soll.

    Vorstellbar wäre eine moderne Architektur, welche dem Schiff zu einer enormen Geschwindigkeit verhilft.
    Waren könnten somit besonders schnell transportiert werden und Kriegsschiffe haben Mühe, bei dem Tempo mitzuhalten.
    Doch auch für den Kampf sollte es notfalls etwas gerüstet sein.

    Ein so elegantes Schiff sollte natürlich nicht zu einfach zu erhalten sein. Man sollte schon etwas im Spiel voranschreiten, um es bauen zu können.
    Share this post

  8. #28
    Avatar von TheNale Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    153


    Moin zusammen,

    Hier ist meine Fassung der "imperialer Stolz". Vorweg, ich bin nicht der beste mit Bleistift, Bildbearbeitung, Blender oder sonstwelchen Tools, ich habe versucht es mit Gimp so hinzubiegen wie ich es gerne haben wollte. Turned out to be okay.
    Mein Grundgedanke war es, ein vielfältiges Schiff der Anfangszeit der industriellen Revolution (Etwa Bevölkerungsstufe 3) zu entwickeln, das jedoch weder Kriegsschiff noch Handelsschiff im eigentlichen Sinne ist, und eine Machtdemonstration gegenüber den jetzt veralteten Segelschiffen ist.
    In möglichst vielen Bereichen wollte ich es unterlegen zu spezialisierten Schiffen machen - Im Grunde habe ich die Funktion dieser Version den Kommandoschiffen aus 2070 nachempfunden.

    Meine erster Schritt war, das Schiff länger zu machen.
    Es ist kein Kriegsschiff. Es hat mehrere kleinkalibrige Türme und einen gut gepanzerten Geschützturm von höherem Kaliber. Dieser hat sehr gute Schusswinkel zur Front und zur Seite. Dieser Turm lädt vergleichsweise schnell nach, da auf experimentelle Zwillingstürme verzichtet wurde und er stattdessen mit einem neuartigen halbautomatischem Nachladesystem ausgestattet ist. Doch das fehlen eines zweiten Turms macht sich deutlich bemerkbar, denn es fehlt dem Schiff an Feuerkraft und es zieht in Duellen mit den Kriegsschiffen der fortgeschrittenen industriellen Revolution den kürzeren.
    Die Panzerung des Schiffes ist vor allem gegen die alten Segelschiffe, die mit Kugeln und nicht mit Granaten schießen gedacht. Die Seitenpanzerung widersteht an manchen Stellen direkten Treffern von Stahlkugeln. Gegen Beschuss mit Granaten ist das Schiff aber wehrlos - und es fühlt sich in etwa so an als hätte man das Schiff mit Papier gepanzert.
    Das Schiff verzichtet auf einen zweiten Turm und Panzerung gegen Granaten, um die Motorleistung der Maschinen auszunutzen, und so für ausgezeichnete Geschwindigkeit zu sorgen und das mitführen von Ladung zu ermöglichen. Die Schaufelräder können aufgrund von neuen Kurbelwellen entgegengesetzt drehen. Auf meinem Bild ist nur ein Kran und der Sockel für einen zweiten zu sehen, egal wie ich es angestellt habe, der zweite Kran sah entweder so aus wie ein verkrüppelter Arm oder wie ein Strommast, also ist der halt auf dem Bild in Reparatur, in Wirklichkeit hat das Schiff zwei Kräne zur Beladung mit Containern. Der Laderaum kann durch eine zurückschiebbare Abdeckung verschlossen werden. Aber nicht nur Container kann das Schiff aufnehmen - Es wurde sogar eine gleisartige Schiene angebracht um Eisenbahnlorenauf dem Schiff transportieren zu können.
    Ich habe für meine Version der imperialen Stolz die prunkvollen Verzierungen entfernt, um es mehr wie ein Schiff für den Alltagsgebrauch und nicht wie ein Urlaubsschiff aussehen zu lassen.

    Insgesamt ergeben sich also folgende Spezifikationen:
    Bewaffnung: mittel (feuert aber Granaten)
    Schusswinkel: gut
    Panzerung: wenn möglich gut gegen ältere Geschosse (Kanonenkugeln) und schlecht gegen neuere (Granaten)
    Geschwindigkeit: mittel bis gut, aber hoher Geschwindigkeitsverlust bei Vollast und vor allem Kreuzern und Segelschiffen unterlegen.
    Verladezeit (fände ich eigentlich ganz gut wenn sowas eingebaut werden würde): gut
    Wendigkeit: gut
    Ladekammern: mittel

    So und nun viel Glück an alle, habe schon echt geile Ideen hier gesehen.

    LG Nale
    Share this post

  9. #29
    Avatar von redtoasty Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1

    Haydn

    Hier mein Beitrag, die Haydn:






    Ich hoffe sie gefällt euch
    redtoasty mit Unterstützung von ReadReaper

    Hier noch die Bilder in voller Auflösung:
    https://ibb.co/iY2TOo
    https://ibb.co/d9COpT
    https://ibb.co/dWVMb8
     2 people found this helpful
    Share this post

  10. #30
    Avatar von Gxy12 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    irgendwo im nirgendwo
    Beiträge
    696

    (Zugabe) Wüste

    Dieses Unikat (wohleher Unikum), welches ehemals eine schwimmende Batterie namens "Acipenser IV" war und nun zum Eisbrecher umfunktioniert wurde, trägt nun dank des makaberen Humors des neuen Captains den Namen "Wüste". Die Galleonsfigur ist ein Stör.
    Beim Umbau wurde ein Eisbrecher-Bug "angebaut", der Rumpfverstärkt, Stauraum wurde geschaffen,
    die Schotten wurden verschweißt, ein antriebsstarker Motor eingebaut, Aufbauten, Brücke sowie ein Kran wurden hinzugefügt und die Kanonen wurden ausgeladen...
    Alle Kanonen? Nein! Eine kleine verkeilte Kanone auf der Steuerbordseite leistete den Schiffszimmermännern hartnäckig Widerstand, so dass man sich entschied diese im Schiff zu lassen. Zwei Schiffszimmermänner kümmern sich jeder Zeit um Schäden auf dem Schiff.
    Und es sei noch anzumerken, dass ein Orka treuer Begleiter des Schiffes ist, welcher von der Mannschaft Oskar getauft wurde, unwissend dass es sich um ein Weibchen handelt.

    In fett sind die Besonderheiten geschrieben


    Spezikationen:
    - geringe bis mittelmäßige Geschwindigkeit (Motor, Segel)
    - sehr geringe Feuerkraft (nur eine Kanone auf der Backbordseite)
    - geringe Wendigkeit
    - normale Angriffsreichweite
    - mittelmäßige Unterhaltskosten
    - starke Panzerung
    - beansprucht wenig vom Flottenlimit / Einfluss
    - 2 Ladekammern

    Bemerkung:
    Diesmal war ich so frei und habe das Schiff farbig bemalt: An der Seite befinden sich vier schräge Schornsteine mit einem schwarzen Streifen am Ende, der Rumpf sollte tiefschwarz sein, vorne auf dem Deck befinden sich Fässer, hinten Kisten. Der Kran hinten ist stahlgrau. Vorne und hinten hinten sollen andere Hölzer für die Dielen verwendet werden, was ich durch ein dunkleres Braun deutlich gemacht habe. Die Spielerfarbe soll an Hand der Wände des Aufbaus, den Segeln und den Fahnen erkennbar sein. Oben auf der Brücke befinden sich keine rechteckigen Fenster, sondern nur Klappen, dafür befindet sich ein kreisrundes Dachfenster beim Aufbau zwischen den Schornsteinen. Ursprünglichen sollte das Schiff "Azur" wegen der Farbe des oberen Teiles des Schiffes heißen. Der obere Teile des Schiffes ist abgeschrägt und mit schwarzen Verzierungen wie beim Schiff 02 auf dem Intro-Bild zum Wettbewerb in der Anno Union geschmückt.

     2 people found this helpful
    Share this post