1. #1
    Avatar von max.k.1990 Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    1.706

    Abwechslung und Events in Anno 1800

    Ein Vorschlag für mehr langlebigkeit in Anno.

    Bisher haben wir in Anno - vor allem 1404 und 2070 - eher es so gehabt dass das Spiel tendenziell "vorbei" war wenn alle Bedürfnisse befriedigt, alle Gegner besiegt und alle Gebäude inkl. Monumente errichtet hat.

    Ich würde mir für Anno 1800 wünschen das das Spiel auch nach erreichen dieser Meilensteine noch Spielenswert, abwechslungsreich und spannend bleibt.

    Anno ist zwar eher mit dem Kredo "der Weg ist das Ziel" groß geworden, jedoch finde ich das dem Spiel an dieser Stelle absolut die Puste aus geht. Klar auch das es nicht unendlich weiter gehen kann mit Bedürfnissen usw.
    Ich würde mir daher wünschen Elemente zu integrieren die dem Spiel Abwechslung bringen.


    Szenarien und Sessions
    Wie wäre es mit Szenarien, welche auf anderen Sessions starten? Diese könnten wie die Weltgeschehen Saisonal spielbar sein und besondere Belohnungen ermöglichen.

    Wie wäre es mit einer Diplomatischen Mission in China? Als Belohnung erhält man ein seltenes Item oder eine besondere Ressourcen bedürfende Upgrade-Eigenschaft oder eine Technologie die sehr viel weiter untem im Technologiebaum ist. Wie die Weltgeschehen bei 2070.

    Hier würde sich anbieten das man durch das Multi-Session System ein Schiff auf Mission schickt und diese mit Ausrüstung belädt. In der Session kann man dann besondere Missionen erfüllen, die Abwechslung in der Spielprinzip von Anno bringen und auch mal besondere Elemente hineinbringen. Immerhin kann man eine richtige Kampange die auch spannend ist nicht auf einer einzelnen Karte darstellen. 90% der Inseln sind frei von Bebauung und somit für den Spieler und die KIs reserviert.

    Man könnte so in ganz unterschiedlichen Regionen spielen und unterschiedlichste Aufgaben lösen. Eine unbekannte Zivilisation, eine mysteriöse Seuche dessen Ursache man ergründen muss. Ergebnis wäre z.B. ein Item das das Krankenhaus verbessert. Oder eine militärische Mission, welche darin besteht einen Verbündeten bei der Verteidigung zu Land/Wasser zu helfen... und man dadurch ein Schiff bekommt oder sowas.

    Die Möglichkeiten durch den Session System sind endlos. Und Saisonal verpackt sind machen sie diese auch begehrt und spannend.


    Globaler Techologiebaum
    Oder ein Technologiebaum, der Spielübergreifend funktioniert... man forscht über seine Spielstände hinweg. Gilt für eine ganze Installation (Spielerprofil und muss nicht zwangsläufig online verbunden sein)


    Weltmarkt
    Oder ein Weltmarkt über den man mit allen Spielern handeln kann. Auf diesen kann man im späten Lategame zugreifen z.B. - mit steigenden und fallenden Preisen für angebotene / benötigte Produkte.



    Es gibt sehr viele Möglichkeiten das Spiel nebenbei interessant zu halten und immer mal wieder die Leute in die Spielstände zu locken.

    Was meint ihr zu meinen Ideen?
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Krapfn91 Neuzugang
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    7
    Szenarien und Sessions

    Auch wenn ich das verdammt Klasse finden würde sehe ich da leider gewaltige Arbeit für einen "kleinen Berreich"
    Damit sich diese Szenarien wirklich gut anfühlen müssten diese Sessions wirklich bebaut sein, durchdacht, Zwischensequenzen sowie Vertonung mit Charakteren besitzen. Dafür fehlt mir jetzt auch die Vorstellungskraft wie diese Multi-Sessions jetzt tatsächlich verwendet werden.

    Würde man zb die Kampagne generell darauf aufbauen, wärs doch ganz nett. So könnte man ja wirklich interessante und auch größere neutrale Mächte
    auf diesen Karten integrieren. Aber der Entwickler meinte berreits es findet in der Hauptkarte statt. Keine Ahnung wie relevant das jetzt is^^

    Sonst wär die Idee halt eigentlich Ideal für eine DLC mit fairem Preis zb ... quasi 5-8 wirklich längere gut durchdachte Szenarien die ins Endlosspiel integriert werden und ab Monument zb zufällig Erscheinen können ?

    Globaler Technologiebaum

    Puh erinnert mich an die Diskussion an die Arche. Ich denke hier geht es mehr darum wie sich diese Boni auswirken. Mir fallt da jetzt nichts innovatives dazu ein, was wirklich sinnvoll wäre in Anno von Spiel zu Spiel mitzunehmen. Produktionsboni usw finde ich eher interessant "spontan" via Items zu bekommen. Wenn ich schon standart-mäßig Bonis habe, fühlen die sich dann irgendwie nimma wie Bonis an, weils ja Standart ist. Was dazu führt das man zuerst den Baum vollskillen muss um ein "normales Anno" zu erleben -> Multiplayer.

    Oder hast du da mehr an Fähigkeiten / Skills oder sowas gedacht? ka das man sich für Ehre irgendwas holen kann oder so?
    Kann mir da nur schwer was vorstellen, aber interessiert mich.

    Weltmarkt

    Meinst du damit das man in Online-Spielen Waren handeln kann auch mit Spielern die in einem anderen Spiel sind? Ich wüsste ned wie das technisch möglich wäre. Da müsste Ubisoft per Server die Games hosten denk ich oder? Was sicher nicht passiert bei Anno.

    Oder eher ein Gebäude wo man alle Waren kaufen kann, aber die Preise schwanken stark je nach Vebrauch aller Spieler auf der Hauptkarte (event. + Sessions, wie auch
    immer die dann aussehen) ? Was auch so einige Haken und Fragen mit sich bringt.

    Sind die Waren endlos Kaufbar sofern man sich den steigernden Preis leisten kann ?
    Kann man sich dadurch ganze Produktionen sparen oder nur Engpässe umgehen ?
    Ist es in Anno notwendig den Zugang zu Waren beim Handel zu erhöhen?
    Wenn die Preise variabel sind sind beliebte Produkte dann immer billiger im "normalen" Handel und somit dort irrelevant.
    Wenn ich dort was verkaufen will, Kauft der Weltmarkt die Waren auf und Verkauft dann wieder, oder ist er eine Art Anbieter ala ebay? Wo man warten muss bis es wer kauft?

    Wär vll interessant wenn die neutrale Fraktion, die die "Händlergilde" darstellt (wie Venedig), am Schluss des Erforschungtree Zugang zu einem "Weltmarkt" eröffnet, der dort in der Hafenstadt erscheint und man min Schiff hinfahren muss.
    Zb. alle 20-35 Minuten mal für 3-5 Minuten öffnet mit 6-8 Endwaren(immer 1-2 topsachen wie Pelze,Kanonen usw und 4-5 "mittlere Endwaren" wie damals Bücher,Glas etc) im Sonderpreis (50% billiger wie normaler Handel -> aus der Luft gegriffen, aber spüren muss mans schon und Wiederverkauf sollte dennoch eine kleine Gewinnspanne darstellen damit sich das auch lohnend anfühlt ) die zufällig ausgewürfelt werden mit begrenzter Stückzahl.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Azrael5111 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    527
    Jo, da will ich mal meinen Senf dazugeben.

    Szenarien und Sessions ähnlich dem Weltgeschehen in Anno 2070? Die Belohnungen dafür stellen aber eine Gratwanderung dar. Sie sollten einerseits so hoch ausfallen dass ich als Spieler daran teilnehmen, sie sollten aber nicht gängeln. Ich erinnere mich noch wie ich die Weltgeschehen wieder und wieder gespielt habe nur um meine Karrierepunkte voll zu machen.
    Die Tagesgeschehen hingegen fand ich nett, die waren recht schnell erledigt. Auch diese kann man wieder einführen.
    Als Belohnung könnte ich dann aber wirklich seltene Items geben welche in einem Pool lagern und der Spieler sich raussuchen kann welches er denn haben möchte.

    Weltmarkt, nun ja scheint mir nicht richtig in das Zeitalter zu passen. So weit war die Globalisierung damals noch nicht. Außerdem, wie es mein Vorgänger schon sagte: "Meinst du damit das man in Online-Spielen Waren handeln kann auch mit Spielern die in einem anderen Spiel sind? Ich wüsste ned wie das technisch möglich wäre. Da müsste Ubisoft per Server die Games hosten denk ich oder? Was sicher nicht passiert bei Anno."


    Globaler Techologiebaum erinnert mich auch zu stark an die Arche und an Anno 2205 ... würde ich wegfallen lassen.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von max.k.1990 Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    1.706
    Globaler Handel

    Anno ja kein Abziehbildchen unserer Vergangenheit sondern immer etwas ungenau. Aber trotzdem gab es exotische Waren die eingekauft werden müssen. Gab es Dürren oder Schädlinge in Afrika, Asien und Nahost konnte man nur wenig der begehrten Waren erwerben. Somit steigt der Preis in der Heimat.

    Das Prinzip ist nicht neu. Angebot und Nachfrage.

    Pfeffer und Gewürze, Seide, Tabak, Kaffee und vieles mehr.



    Technisch wäre das kein Problem. Wenn man einen Online-Spielstand nutzt kann man dieses Feature verwenden. Um die kategorischen Online-Verweigerer zufrieden zu stellen. Die haben dann halt statische oder maximal simulierte Schwankungen im Preis

    Der Ubisoft Server fungiert quasi als "Ebay". Dabei gibt es zwei Varianten wie das gehen kann_

    a) Aktiv: Der Spieler setzt Aktiv angebote in diese Platform und andere Spieler kaufen von diesen Spielern ein.

    b) Passiv: Der Spieler kann nichts aktiv mit anderen Spielern kaufen aber da es möglich sein soll alle Waren in 1800 auch über Handel in ausreichendem Maße zu bekommen gibt es SPieler die ihren Überschuss verkaufen an den freien Händler und Spieler die keine Sessions wollen und alles einkaufen... somit fungiert quasi der freie Händler NPC als Werktmarkt. Die Preise fallen und steigen für die Waren je nach dem wie viele Spieler einkaufen oder verkaufen (in einem limitierten Maßstab)

    Somit wäre der Handel ein deutlich wichtigeres Feature weil neben dem Bedarf der Waren auch der strategische Zeitpunkt des Kaufes wichtiger wird... kaufe ich weil Kaffee gerade teuer ist nur die Menge um den Bedarf zu decken? Oder kaufe ich wenn er niedrig ist gleich 200 Tonnen? Möglich und das würde das interessant machen.


    Globaler Technologiebaum

    Dazu halt die generelle Rückfrage: Mag an Arche erinnern aber in 2205 und 1800 macht es immer weniger Sinn neue Inseln anzufangen... wozu überhaupt Random Inselwelten....

    Man könnte den Technologiebaum z.B. Auch nur für die aktuelle Session gestalten aber bei "Weltgeschehen" auf diesen zurückgreifen wenn man auf Karten spielt die Saisonal sind und nicht direkt mit den anderen Karten verbunden sind (Handel z.B.)



    Weltgeschehen

    Anno 2205 hat gut gezeigt das eine Kampange in einer statischen leeren Karte quasi nicht möglich ist.
    Daher sind Weltgeschehen eine gute Option für Spielmechaniken die auf der Hauptkarte nicht möglich sind.
    Wenn es in 1800 wirklich nur eine weitere Session neben der Hauptkarte gibt, wäre ich extrem enttäuscht wenn es per DLC, Weltgeschehn oder Addon nichts mehr gäbe...

    Weil das Prinzip der Sessions eignet sich wunderbar um Geschichten zu erzählen und diese mit sinnvollen Belohnungen zu verknüpfen.

    Kommentar zu Azrael5111: Gängeln das man sich gezwungen fühlt etwas zu machen für etwas was nur kurzzeitig erreichbar ist. Das ist in quasi jedem anderen Spiel so. Es gibt Events etc. bei dem bestimmte Belohnungen nur in einem Zeitrahmen möglich sind. Das macht es dann abwechslungsreich und spannend. Wer die Belohnung haben will muss dafür etwas tun... sorry genau wie bei jedem anderen Spiel auch. Weiß nicht warum Anno da die Ausnahme sein sollte.
     2 people found this helpful
    Share this post