1. #1
    Avatar von Ted110429 Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    5

    Windengine und Schiff. was geht, was geht nicht.

    Hallo liebe Leute,

    Zu aller erst. Ich schreibe keine Tatsachen sondern meine Meinung.

    Schiffe sind mit das Wichtigste bei Anno und darum wünsche ich mir Wind.
    Schön knapp formuliert, aber nicht so einfach.
    Ich bin Segler und mir schmeckt es gar nicht, dass ich kein Spiel kenne in dem auf Wind geachtet wird, mir ist klar, dass ich keine Komplexe windengine erwarten kann, aber ist es nicht möglich einer Karte eine (EINE) Windrichtung zu geben, so dass Schiffe sich etwas -Physikalischer- verhalten?
    Ich spiele Anno (1503) seit 2007, also so mit 10 Jahren habe ich das Spiel bekommen und ich liebe es noch heute (20 Jahre alt).
    Kurzes Beispiel der Intensität: früher habe ich nach der schule erst mal 30-60 min. Anno gespielt bevor ich Hausaufgaben gemacht habe und dann mit Freunden raus gegangen bin.
    Seit dem hoffe ich darauf dass:
    -Schiffe durch eine Winddynamik im Wind (aufkreuzen), vor Wind und halb Wind fahren können und dementsprechend unterschiedlich lange brauchen. Noch schöner wäre es natürlich, wenn man eine Wasserstraße planen könnte um z.B. auch Gefahren zu umfahren.
    -Schiffe nicht mehr wie bei 1503 der Küste nach eifern und darum komische Pirouetten drehen weil sie die ganze Zeit an der Küste entlang seltsame Wendemanöver fahren statt mit etwas Abstand eine „gerade“ Route.
    -Schiffe keine Wendemanöver mehr auf der Stelle fahren.
    -Schiffe eine Trägheit im Wasser haben und darum stört es mich auch, dass diese trotzdem einfach aus voller Fahrt direkt anhalten und stehen können.

    Soviel zu meinen Wünschen. Welche davon sind umsetzbar und welche könnten umgesetzt werden nur werden es nicht?! (zweitrangig)

    Grüße Teddy
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Annothek Forum Veteran
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    3.706
    Schau mal hier:

    https://www.anno-union.com/devblog-d...es-krieges-ii/

    Immer hart am Wind
    Der Fokus auf Seegefechte bedeutet einerseits spaßige und leicht zu handhabende Scharmützel auf hoher See für einen Großteil der Spieler. Es bringt aber auch zusätzliche Optionen und mehr Komplexität für erfahrene Annoisten, die sich gerne mit Kriegsführung beschäftigen.
    Im Augenblick experimentieren wir mit zahlreichen Details zum Wechsel von Segel- auf Dampfschifffahrt, wie besondere Waffengattungen und neue Angriffsarten, spezielle Panzerungen und den Einfluss des Windes. Unser Ziel ist es, neben der einfachen Zugänglichkeit Möglichkeiten für erfahrene Strategen zu schaffen, ihr Vorgehen in Seegefechten zu optimieren.
    Sehen wir uns in diesem Kontext z.B. den Wind einmal genauer an. Wir haben für euch zwei kleine Videos angefertigt, die an (untexturierten) Schiff-Dummys den Einfluss des Windes verdeutlichen.
    Der Wind im Spiel kommt aus einer Richtung und ändert sich ab und an (eher selten). Dampfschiffe fahren mit und gegen den Wind gleich schnell. Sie sind von ihm weitestgehend unabhängig. Segelschiffe hingegen sind deutlich schneller, wenn sie mit dem Wind segeln. Steuert man sie gegen den Wind, nimmt ihre Geschwindigkeit ab.
    Im Spiel bedeutet das konkret, dass der Bau von Dampfschiffen, insbesondere für Spieler, die sich nicht so sehr auf die Details einlassen, immer einen Vorteil darstellt. Für erfahrene Spieler aber lohnt es sich genauer hinzusehen und Dinge auszuprobieren. Schnelle Segelschiffe können, wenn sie starke Winde optimal ausnutzen, beim Rückzug den Dampfschiffen davoneilen oder überraschend schnelle Nadelstiche setzen.
    https://www.anno-union.com/wp-conten...wind_ger_2.mp4
     2 people found this helpful
    Share this post