Umfrageergebnis anzeigen: Wie empfindest du das wegfallen der Infanterie in Anno 1800?

Teilnehmer
101. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Gut, habe keine Probleme damit.

    17 16,83%
  • Infanterie wäre wünschenswert!

    12 11,88%
  • Das wegfallen ist ein totale Katastrophe.

    72 71,29%
  1. #1
    Avatar von Dennis_K. Neuzugang
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Bayööörn
    Beiträge
    21

    Diskussion über das wegfallen der Infanterie in Anno 1800

    Hey! Wahrscheinlich haben es einige schon mitbekommen:

    Ich denke das hier jeder bestimmt eine andere Meinung zum Thema Infanterie hat, deswegen würde ich gerne eure Meinungen dazu sammeln & dann gemeinsam darüber Diskutieren.
    Was bedeuten Bodeneinheiten für euch in Anno? Wie denkt ihr über die Entscheidung der Entwickler? Beeinflusst es evtl sogar eure Kaufentscheidung? (Habe das tatsächlich öfters auf Discords & in den Kommentaren gelesen)


    Ich fange einfach mal an:
    Hmmm… leicht schockiert bin ich schon über das wegfallen der Infanterie… Hat sie für mich doch die Kriege & Militärischen Maßnahmen immer mitgeprägt & gestaltet, sei es in Anno 2070 oder in dem vielfach ausgezeichneten Anno 1404. Sei es über Flugzeuge oder Raubritterlager. Beide Teile sind meine Absoluten Lieblings-titel der Spielereihe – und beide haben Infanterie, in irgendeiner Form. Ich kann verstehen das man den Bau & Kampf-teil im Spiel trennen möchte aber Ich denke die Angreifbarkeit der eigenen Städte hat doch einiges Ausgemacht sei es über einen wütender Kardinal mit einer schon fast schon unzählbaren Menge an Heerlagern oder aber auch nur eine Junge Wissenschaftlerin mit einer Menge von Flugzeugen. Das Militär auf hoher See sieht auf alle Fälle interessant aus, auch Strategisch & die Möglichkeit Gegnerische Inseln zu nutzen anstatt sie zu Zerstören – Alles Neuerungen & Ideen die das Spiel frischer sowie interessanter machen werden… Aber das Wegfallen der Infanterie, wie in Anno 2205, wird wohl auch jeder spüren.
    LG
    OneklickLP
     11 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Ich finds logisch und gut, wenn ich da an Anno 1503 denke, an jedem Baumstumpf blieben die Typen hängen, man hat sie nicht wiedergefunden in den Häuserschluchten, das war kein Kampf das war Krampf.

    Anno ist vom Prinzip her durch seine Bauart schlicht nicht geeignet für Landeinheiten die man dann noch gezielt steuern soll.

    Das sollte man mit bedenken.
     2 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von IppoSenshu Forum Veteran
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    2.611
    Das die Einheiten von Anno 1503 aber ständig irgendwo hängen gelieben sind, ist aber ein Bug, der so hoffentlich nicht in 1800 vorkommt - deswegen ist das für mich persönlich kein Argument. Die alten Spiele hatten eben alte Technik und heute kann man das schon ganz anders umsetzen.

    Ich finde das Wegfallen der Infanterie sehr schade! Mir ist bewusst, dass man den Schwerpunkt auf die Seeschlachten legen möchte, was man ja auch machen kann - Landeinheiten würden ja nur ein paar wenige reichen. Muss also gar nicht viel sein, aber komplett weglassen... nein, dann würde definitiv was fehlen im Militärsystem.
     11 people found this helpful
    Share this post

  4. #4
    Avatar von t_picklock Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    704
    Ich finde die Entscheidung schlecht keine Landeinheiten zu haben. Auch das jetzt Alles am Hafen hängt finde ich suboptimal. Aber ohne Landeinheiten geht es wohl nicht anders.

    Aber die Entwicklung des Militärs geht für mich schin seit Anno 1404 in die falsche Richtung. Und diese Entwicklung wird nun in Anno 1800 wie es aussieht fortgesetzt.

    Man muss es letztendlich im Spiel sehen, aber so wie es geschildert wurde ist es schon ein sehr negativer Punkt.
     6 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Tomegatherion1 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    46
    Extrem enttäuschend und frustrierend. Sollte es tatsächlich keine Infanterie geben, so bin ich weg vom Fenster und das Spiel wird auch NICHT gekauft.
    Schöne versprochene "Community-Zusammenarbeit". Bis jetzt ist die Anno-Union für die Katz. Noch garnichts wurde Effektiv mit der Community beschlossen. 2-3 Umfragen und Q&As mit kurzen, knappen und fragwürdigen Antworten wurden uns gelifert.

    Adé!!
     12 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von H3ndiv4d Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    12
    Ich finde die Entscheidung die Landeinheiten komplett wegzulassen ziemlich widersprüchlich. Da kommt das erste Anno, in dem man eine Insel ganz allein durch Militärpräsenz an sich reißen kann und......die Bodentruppen fehlen. Wie soll man denn eine Insel übernehmen, ohne diese überhaupt zu betreten? Allein den Hafen besetzen zu müssen klingt mir da viel zu simpel.

    Dass dies wegen fehlenden Platzes auf der Insel nicht möglich sei, finde ich ist kein Argument. Das mag in älteren Anno Titeln so gewesen sein, weil die Skalierung der Personen zu ihrer Umgebung nicht passte, allerdings fand ich das damals schon vollkommen OK. Doch vor allem mit der neuen Engine sollte das gar kein Problem mehr sein.

    Ich glaube der einzige Grund für den Verzicht auf Bodentruppen, ist, dass die Stadt des Spielers nicht zerstört werden soll. Das war auch der Grund wieso das Militär in Anno 2205 ausgelagert wurde. Das nimmt aber, wie ich finde, den kompletten Reiz aus dem Spiel.

    Denn erst wenn man sich um seine Stadt sorgen muss, nachdem man sie gebaut hat, kriegt man das Gefühl, dass es eine tatsächliche Stadt ist, und nicht nur ein eine Bevölkerungszahl in der linken oberen Ecke des Bildschirms.
     9 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von MattMcCorman Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Apr 2007
    Beiträge
    337
    Ich finde den Schritt aus genannten Gründen nachvollziehbar - die Städte der Spieler sollen vor Zerstörung geschützt werden, Landeinheiten auf bebauter Fläche sind schwierig. Die ANNO-Reihe hat viele verschiedene Versionen der Landeinheiten gesehen, alle mit ihren eigenen Problemchen, Vorteilen und Nachteilen. ANNO ist kein Kriegsspiel und wollte es nie sein; da gibt es andere, die das viel besser können. Wenn man den Anspruch hat, das beste ANNO aller Zeiten zu machen, müsste man logischerweise auch den besten Militärpart der ANNO-Reihe abliefern, und das ist bestenfalls kompliziert, wenn nicht unmöglich, weil sich ein Aufbauspiel, das realistische Flächenverhältnisse an Land benötigt, und ein (Land-) Kriegsspiel eben ziemlich ausschließen.

    Dennoch finde ich das Wegfallen der Landeinheiten schade, waren sie doch manchmal grade das Salz in der Suppe und boten wie angesprochen die Möglichkeit, Industriezweige des Gegners gezielt lahmzulegen oder gerade Teilbereiche einer Insel in den eigenen Besitz zu bringen.

    Aber wie könnte ein solcher Land-Militärpart aussehen? Wie müsste er aussehen, um nicht aufgesetzt oder alibimäßig rüberzukommen?
    So denn überhaupt die Chance bestehen sollte, das Game Design in dieser Entscheidung noch einmal umzustimmen, dann nur mit einem vernünftigen, machbaren Konzept - an das die noch nicht gedacht haben...
    Share this post

  8. #8
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Ein in meinen Augen gutes und auch nicht so extrem kompliziertes Konzept wurde doch schon von uns hier im Forum ausgearbeitet finde ich.
    Das hat eine überschaubare Anzahl an Einheitentypen (die jedoch weiter entwickelt und verbessert werden können im Spiel) und dann noch ein paar Verteidigungsgebäude dazu und es passt

    Für mich ist der Militärpart schon ein deutlich größerer Teil des Spiels, da ein gutes Militär, mit dem man gezielt vorgehen kann viele neue Möglichkeiten bietet. Kann auch sein, dass ich dem Militär auch deshalb noch eine deutlich größeren Wert beimesse, weil ich noch aus den ersten Annos kenne, wie man sich in jedem Spiel gegen die KI behaupten muss und diese nicht einfach auch mal deaktivieren konnte. Wollte man da dir Inselwelt oder auch nur eine schon von der KI besetzte Insel für sich haben, war man zum Krieg gezwungen.
    Von den Bugs, die Annothek nennt habe ich nicht so viel mitbekommen, als ich diese Annos gespielt habe (maximal habe ich in 1602 neben den Mauern an der Küste auch noch zusätzlich einen Waldring gehabt als "unzerstörbare Mauer"
    Sich auf Bugs in 1503 zu beziehen um gegen das Militär zu argumentieren halte ich für eine seltsame Logik, da man inzwischen schon mindestens 2 mal eine komplett neue Engine für das Spiel entwickelt hat.

    Da KIs und damit überhaupt das Militär seit vielen Annos schon optional sind, sehe ich das Argument, dass man dadurch die Städte schützen will auch als falsch an, da dies ja auch schon gegeben war, indem man keinen Krieg führte bzw. gar keinen Gegner hatte, der so etwas tun könnte.
    Und da ein anderer Spieler die Inseln erobern kann und dann alles abreisen könnte so schnell wie möglich, besteht ja immer noch die Gefahr seine Stadt zu verlieren.

    Für mich bleibt es abzuwarten, ob es für das fehlende Landmilitär angemessenen Ersatz im Spiel geben wird, aber solange das Gesamtkonzept gut ist und man das "Annogefühl" bekommt, werde ich mir das Spiel trotzdem holen. Militär ist einer der Punkte, die das Spiel mit definieren, aber längst nicht so wichtig, dass ich es deshalb nicht kaufen würde, wenn der Rest denn gut ist. Setzt aber da natürlich die Toleranz herunter, ab wann sich das Spiel lohnt und wann nicht. In etwa wie bei der Ermittlung des Schwierigkeitsgrades in Anno: wenn zu vieles ausgeschaltet oder auf einfach gestellt ist, wird die Gesamtwertung sinken
     3 people found this helpful
    Share this post

  9. #9
    Avatar von max.k.1990 Forum Veteran
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    1.706
    Ich bin mit der Entscheidung, dass es keine Landeinheiten geben wird mehr als unglücklich. Ich kann die Beweggründe verstehen kann sie aber nicht akzeptieren... ich finde es absolut schade und es macht mich traurig.

    Nicht nur das so wie im Blog beschreiben keine "vollständige" Zerstörung des Gegners möglich ist - alles außerhalb der Küstenlinie ist nicht angreifbar.

    Zudem ist der Fokus auf den Hafen nicht gut weil es folgt dies:


    https://imgur.com/a/8Elop


    Es folgt nämlich das man den Hafen wie bescheuert sichert und alle anderen Landungsflächen offen sind wie ein Scheunentor... wieso sollte ich da einen Schutz aufbauen?... Bringt nichts weil mich von dort keine Truppen angreifen können und das Schiffe beine haben wäre mir auch neu! Ergo... unrealistische Inselverteidigung, unlogische "Eroberungsmethoden"

    --

    Zweitens zeigt das mal wieder das die so genannte Anno Union quasi nur schall und rauch ist...

    triviale Fragen "welches Schiffsmodell wollt ihr? wir haben hier 5 verschiedene" welchen KI Gegner? wir haben hier 10 zur Auswahl

    welchen Baum wollt ihr im Spiel sehen?.... welche Tierart im Zoo?


    Das sind so triviale Entscheidungen und das als Community-Zusammenarbeit zu betrachten halte ich für absoluten ***
     15 people found this helpful
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    887
    Schöne Erklärung, wie die Inselverteidigung dann im Spiel aussehen wird
    Share this post

Seite 1 von 10 123 ... Letzte ►►