1. #11
    Avatar von werderpower2002 Neuzugang
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    1
    Hallo, hier findet ihr nun auch meinen Beitrag.

    http://share.pdfsharing.com/3a8a7202...afc46c3662f477
    Share this post

  2. #12
    Avatar von chris.666 Neuzugang
    Registriert seit
    Dec 2010
    Beiträge
    5
    Hallo Anno Union,

    Hier folgt mein Beitrag zum Schreibwettbewerb, viel Spaß damit.
    (Ich hoffe diese Form als Beitrag ist zulässig)
    Mit diesem Link könnt Ihr darauf zugreifen:

    https://1drv.ms/f/s!ApxndAwVRJjt0zkYOmASIhKPyPJc

    Mit freundlichen Grüßen,
    Chris
    Share this post

  3. #13
    Avatar von LadyHahaa Moderator
    Registriert seit
    Jul 2007
    Ort
    Offenbach
    Beiträge
    7.844


    hier noch die PDF Version, etwas besser lesbar.
    http://ladygames.de/1800/Roschenheim.pdf


    Edith sagt:
    ich verzichte im Gewinnfall freiwillig auf den Gewinn und bitte entsprechen um Weitergabe an den nächsten Gewinner.
    Möchte nicht gewinnen, möchte nur meine Geschichte erzählen
    Share this post

  4. #14
    Avatar von MissHucklebuck Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2009
    Beiträge
    1
    Ahoi. Hier mein Teilnahmeschein. Einmal in schön, einmal in lesbar ;-)
    Grüße aus dem Norden,
    Miss Hucklebuck

    https://share.pdfsharing.com/efa6d64...8fdfae104bb888
    https://share.pdfsharing.com/88329e2...dbacdbb9f73874
    Share this post

  5. #15
    Avatar von Ben2906 Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    9
    Mein Beitrag zum Wettbewerb, eigt. wollte ich früher angefangen haben wie das so ist über Weihnachten kann sich ja jeder mal so denken ;D Aber erst Hey und Willkommen im Neues Jahr
    Share this post

  6. #16
    Avatar von Ben2906 Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    9
    Musste die Zeitung noch mal neu machen ich hab ein Paarfehler gefunden^^

    Edit Altes gelöscht höher bekomme ich das leider nicht hin, liegt wohl an Schrift selbst mit.




    Sollte es hier im Forum noch nicht Optimal zu lesen sein habe ich noch Facebook als 1.Alternative:
    1.http://bit.ly/2AVOTyp

    2.http://bit.ly/2DpVUKW

    3.http://bit.ly/2mlZayX

    Link zum Video
    Share this post

  7. #17
    Avatar von BB_Volty Ubisoft Blue Byte ComDev
    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    83
    @Ben2906 hast du die Seite evtl. in etwas höherer Auflösung? Ist leider in dem Format durch Artefakte etwas schwer zu lessen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  8. #18
    Avatar von Bellasinya Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2015
    Beiträge
    44
    Hallo zusammen, hier mein Beitrag als kleine Kurzgeschichte.


    Die Rose in Nachbars Garten

    Eine lärmende Lawine ebnete sich ihren Weg durch die Straßen. Schilder wurden in die Höhe gereckt und ein Mob von Arbeitern schrie laut seine Forderungen heraus. An diesem Tag war das Ergebnis der Wahl auf Schönhafen bekannt gegeben worden, und obwohl Artur Gasparov von vielen gewählt wurde, so gab es doch Unmut unter jenen, die in Zukunft die aberwitzigen Forderungen für seine Projekte würden umsetzen müssen. So hatten etwa 200 Arbeiter sich versammelt um ins Zentrum zu seinem Stadthaus zu ziehen und dabei ihrem Unmut Lautstark eine Stimme zu geben.
    Niemand beachtete den zierlichen Jungen, der mit seiner Baskenmütze und dreckigen Wangen dem Strom folgte und dann zum Hafenviertel abbog. Mit leichtfüßigen Schritten näherte er sich dem Dock, wo die Handelsschiffe ausliefen. Zielstrebig steuerte er auf ein Segelschiff aus Rosengrund zu, dass sich an der Rosenblüte mit Dornen auf der Flagge erkennen ließ. Einige Matrosen machten es startklar, während die anderen Rohstoffe und Nahrungsmittel verluden. Der Kapitän stand am Rand und betrachtete das Treiben kritisch, bereit mit lauter Stimme einzugreifen, sollte etwas nicht nach seinem Willen gehen. Sein Haar wurde bereits weiß und seine Haut war im Kontrast dazu braun von der Sonne und faltig von der rauen See.

    „Entschuld’gen Sie Käpt‘n, dürft ich für die Überfahrt bei ihnen anheuern?“, fragte der Junge eifrig. Der Kapitän musterte ihn und analysierte, ob er jemanden, wie ihn gebrauchen konnte. „Ich kann das Deck schrubben, härter anpack’n als ich ausseh, und ich komm auch leicht hoch ins Krähennest, wenn’s denn erforderlich sein sollte Käpt’n.“ Das schien den Ausschlag zu geben.
    „Nun gut Jungchen. Rauf mit dir. Die Überfahrt dauert bei gutem Wind vier, vielleicht fünf Stunden. Wenn du in der Zeit einschläfst gibt’s von mir einen Satz heiße Ohren!“ Der Junge strahlte regelrecht und begann bereits zum Schiff zu laufen. „Vielen Dank Käpt’n . Ich versprech‘s euch, ihr werdet’s nicht bereun!“

    Wendig und geschickt war er in kaum ein paar Sekunden hinaufgeklettert. Kurz darauf war alle Ladung gesichert und das große Segelschiff konnte ablegen.
    Während der Kapitän seinen ganzen Stolz durch das Hafenbecken vorbei an riesigen trägen Dampfern navigierte, schrie der Junge bereits die ersten Statusmeldungen. Er schien es nicht zum ersten Mal zu machen, denn die Informationen waren fundiert und präzise. Schon bald waren sie auf dem offenen Meer. Der Lärm der Stadt war verstummt und wurde von dem Wind in den Segeln und dem Ächzen von Holz in salzigen Wellen abgelöst. Die Häuser der Stadt und der Qualm der Industrieanlagen wurden immer kleiner bis sie schließlich hinter dem Horizont verschwanden. Der Junge atmete tief ein. Er liebte die Ruhe, die klare Luft und das Meer, das Kreischen der Möwen, die sich dem Boot angeschlossen hatten. Hier hatte die Hektik des Aufbruchs noch keinen Einzug gehalten.
    Der Wind stand günstig und so schoss das Schiff pfeilschnell dahin und erreichte Rosengrund beinahe in einer neuen Bestzeit. Die Stadt war noch im Aufbau begriffen, machte in letzter Zeit aber große Fortschritte.

    Die junge Gouverneurin wirkte zwar noch nicht sehr erfahren, aber das machte sie durch Verhandlungsgeschick und die uneingeschränkte Liebe zu ihren Bürgern wett. Sie sprach sich entschieden gegen jede Art von kriegerischen Handlungen aus, und hatte mit ihrer lieblichen Art auch die größten Aggressoren besänftigen können. Der Handel mit anderen Inseln florierte und spülte so Wohlstand in das Hafenstätdchen, das seinem Namen alle Ehre machte und in den Wohnvierteln von wunderschönen duftenden Rosen nahezu überwuchert wurde.

    Bei der Ankunft verabschiedete der Junge sich vom Kapitän und dankte ihm für die Überfahrt. Hier war die Stimmung friedlich und gesetzt. Es wurde hart gearbeitet, aber den Menschen ging es gut. Gemütlich schlenderte der Junge über das Kopfsteinpflaster in Richtung Stadtmitte. Beim Markplatz hielt er kurz inne und erwarb eine Mohnschnecke mit Zuckerguss frisch aus dem Ofen. Zum Essen setzte er sich auf den Mauervorsprung eines Blumenbeetes, beobachtete das geschäftige Treiben und lauschte den Gesprächen der Menschen. Die Neuigkeit der Wahl auf der Nachbarinsel würde wohl erst am nächsten Morgen eintreffen. Gesättigt machte der Junge sich wieder auf den Weg, wich geschickt den Karren aus und kam schließlich am Rathaus an, in dem die Gouverneurin residierte. Ohne auf ein Hindernis zu treffen betrat er das Gebäude durch den Dienstboten-Eingang und begab sich in den Flügel der privaten Gemächer. Im Badezimmer angekommen wartete bereits eine dampfende Badewanne mit Rosenduft. Als der Junge die Mütze abnahm kam darunter langes blondes Haar zum Vorschein. Nach dem Bad war aus dem unscheinbaren dreckigen Jungen die Gouverneurin geworden. In zarte Farben, die an Rosenblüten erinnerten, gekleidet betrat sie schließlich das Besprechungszimmer, vor dessen Fenster bereits der Sonnenuntergang dieses wunderschönen Tages einsetzte.

    „Was wird nur passieren, wenn sie euch einmal erkennen Mylady Rosa?“, fragte ihr Berater. Ein erfahrener junger Mann, der sich aus armen Verhältnissen hochgearbeitet hatte. Sein Stirnrunzeln ließ ihn erheblich älter wirken als er war.

    „Dann wird man mich für ein naives Gör halten, rügen und mit dem nächsten Schiff heimschicken, falls es jemals dazu kommen sollte.“, verschmitzt lächelte sie Luca an. Unter seiner steinernen Maske zeichnete sich auch langsam ein Lächeln ab und er schüttelte ergeben den Kopf. "Ich könnte dich ja doch nicht aufhalten. Also gut ich gebe mich geschlagen, welche brisanten Neuigkeiten über die Wahl bringst du heim?"

    Die junge Frau stützte sich auf dem Konferenztisch auf und beugte sich zu Luca. Ihre Augen leuchteten wie die eines Raubtiers. "Artur Gasparov, der Visionär, er ist der neue Gouverneur." Jetzt konnte Luca sein Lächeln nicht mehr verbergen. "Und warum genau freust du dich so diebisch darüber? Hast du ihn nicht unlängst noch als überheblich und narzisstisch beschrieben? Natürlich, habt ihr es mit wesentlich blumigeren Worten bedacht."
    Rosa ließ sich gänzlich undamenhaft auf einen der gepolsterten Stühle im Raum fallen.
    "Ihr habt es noch immer nicht verstanden, oder? Dieser Mann ist unsere Chance. Er wird uns maßlos unterschätzen, mit seiner grenzenlosen Überheblichkeit seine Arbeiter gegen sich aufbringen. Er wird den Fortschritt voranbringen, denn Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall, und dann werde ich dort sein und ihn umschwärmen, als wäre er mein großer Held. Im Hintergrund müssen wir nur ein paar Rädchen drehen und er wird vollkommen überschnappen. Aber ich werde für die Bürger die rettende Hand sein, die Hoffnung für eine bessere Zukunft. Das wird der Moment sein in dem seine Arbeiter ihn stürzen und sich mir zuwenden. Ich sage dir Rosa von Rosengrund wird diesen Mann ohne den einzigen Einsatz einer Waffe in die Knie zwingen, und ihn erkennen lassen, dass sie zu unterschätzen sein größter Fehler war."


    Luca lachte leise. "Da soll mir einer sagen Pazifisten gewinnen keine Kriege. Meine Unterstützung ist dir sicher. Also los, schmieden wir einen Plan, es kommen aufregende Zeiten auf uns zu!"
    Share this post

  9. #19
    Avatar von Ben2906 Neuzugang
    Registriert seit
    Nov 2012
    Beiträge
    9
    Ich mach mich sofort dran es Hochauflösender zu machen sollte ja nicht dauern ^^
    Share this post

  10. #20
    Avatar von Hexagon19 Neuzugang
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    4
    Hallo zusammen hier kommt mein kreativer Beitrag zu diesem Wettbewerb, ich habe diese unter folgenden Link hochgeladen:

    https://share.pdfsharing.com/050834a...e4e73805a33f55

    Ich wünsche noch ein schönes Rest-Wochenende

    Gruß Hexagon
    Share this post