1. #1
    Avatar von Drake-1503 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    528

    Die Anzahl der Häfen auf einer Insel

    Hallo,
    ich finde - auch beim Betrachten anderer Diskussionen zu unterschiedlichen Themen - das die Anzahl der Häfen auf einer Insel ein ganz entscheidender Faktor für Anno ist.

    In den frühen Annos gab es keine Häfen, sondern man hat einfach ein Kontor irgendwo hingebaut und später beliebig viele weitere Kontore gesetzt (natürlich immer am Ufer).

    Dadurch, dass alle Waren sofort überall verfügbar waren, konnte man durch zusätzliche Kontore oft sogar Schiffsrouten deutlich verkürzen (Inselhopping).

    All das finde ich nicht so toll.
    Inzwischen gibt es einige Annos, in denen richtige Hafenanlagen gebaut werden können, mit Kontor + Kaianlagen + Lagerhäuser + Kran + Abwehrtürme etc.
    So etwas passt für mich sehr gut ins 19. Jahrhundert.

    Dafür fehlt mir noch ein Fischerhafen, der die Ansiedlung von Fischerhütten begrenzt. Auch wenn ich als König der Fischerhütten in 1503 gelte (weil man damit ohne groß Platz zu verbrauchen seine Bevölkerung ernähren konnte) bin ich nicht dafür, überall beliebig Fischerhütten hinbauen zu können. Nichts gegen Angler, aber richtige Fischerei im Meer erfordert einen Hafen, in dem die Boote anlegen. Das Hafengebäude des Fischerhafens ist dann quasi das Kühlhaus, in dem der Fang untergebracht wird (symbolisch) ...
    Zugleich definiert das Gebäude durch seinen EZB den Bereich, in dem die Fischerhütten gebaut werden. Für jede Fischerhütte wird dann ein Boot "gebaut" (siehe Walfänger in 1503), das im Fischerhafen liegt und von Zeit zu Zeit aufs Meer fährt.

    Weitere Häfen sind dann ein Handelshafen (hier würde mir einer pro Insel absolut genügen) mit dem bekannten Kontor als Anlaufstelle, außerdem noch ein Militärhafen (davon kann es mehrere geben). Ob man Werften auch außerhalb der Häfen bauen kann, ist erstmal egal. Ich wäre aber dafür, die Werft für Kriegsschiffe von der zivilen Werft zu trennen. Das ist übersichtlicher und außerdem kann man dann getrennte Optioonen, Forschung, Erweiterung etc. betreiben.

    Das man für alles viele und schöne Elemente hat, mit denen man die Hafenanlagen ausbauen kann, wünschen sich ja nicht nur die Schönbauer ...
     4 people found this helpful
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Sephko Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Ein Hesse mit Herz
    Beiträge
    110
    Ich denke, dass der Fischfang in ANNO 1800 vielleicht eine andere Größenordnung bekommt und man nicht mehr diese kleinen Fischerhütten wie in 1602, 1503, 1701, 1404 und 2070 hat, sondern vielleicht Fischfangbetriebe im größeren Stil. Diese können natürlich dann im Bereich des Haupthafens liegen und größere Mengen abfertigen. Ich glaube nicht, dass man in 1800 alle seine Küsten wieder mit kleinen Fischereien zupflastern muss.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von crashcids Banned
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Rendsburg // Rekordbau - Schönbau - Multiplayer
    Beiträge
    2.034
    Mehrere Häfen bzw. Kontore auf einer Insel finde ich auch besser ...

    Ich wünsche mir auch einen größeren Bau-/Einzugsbereich und die
    Option, neben der automatischen Zuweisung der Anlegestelle der Handelsrouten
    ala' Anno 2070 diese auch manuell festlegen zu können, so daß es nicht zu Staus
    im Hafen (vor allem bei Konvois) kommen kann. So wie in Anno 1404.
     1 people found this helpful
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Luzifron_ Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21
    Hallo zusammen!
    Ich könnte mir hier ein System ähnlich wie dem in „Tropico“ vorstellen. In dem Spiel baut der Spieler Gebäude die in ihrer Grundfläche begrenzt sind, sich also nicht weiter ausdehnen. Gleichzeitig können diese Gebäude aber durch den Kauf von Modulen aufgewertet werden um deren Produktivität, oder Rohstoffverbrauch zu steigern bzw. zu senken.

    Wie wäre es mit einem Fischereihafen der sich durch Module erweitern lässt. Die Module benötigen dabei weiteren Bauplatz der an der Küste schnell knapp werden kann, sondern werden auf dem bestehenden Gelände erbaut. So könnte der Betrieb mit der Stad wachsen. Mögliche Erweiterungen wären:

    Zusätzliches Schiff (+25% Produktivität)
    Engmaschige Netze (+25% Produktivität)
    Kühlhaus (+25% Produktivität)
    Verlade Krahn (+25% Produktivität)

    Bei der Idee einen Handels- bzw. Fischereihafen zu errichten an denen unterschiedliche Schiffe anlegen sehe ich das Problem, dass diese Häfen sehr gut auseinander gehalten werden können müssen. Es zeigt sich aber wenn man reale Hafenanlagen besichtigt, dass diese häufig sehr ähnlich aufgebaut sind und waren, ein gutes Designe setzt sich nun mal schnell durch. Ist die Unterscheidbarkeit nicht gewährleistet könnten Spieler verzweifelt versuchen ihre Waren im Fischereihafen zu löschen.
    Auch ich würde mir, zumindest für die hochwertigen Kriegsschiffe, eine Separate Werft wünschen. Solche Schiffe konnten und können schließlich nicht von jedem Schiffsbauer in jeder X beliebigen Schiffswerft gebaut werden.

    Gruß
    Luzifron
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Sephko Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Ein Hesse mit Herz
    Beiträge
    110
    Zusätzliches Schiff (+25% Produktivität)
    Wie unmotiviert arbeitet eigentlich die Besatzung des zweiten Kutters, dass sie nur ein Viertel der Fangmenge des ersten Kutters ankarren? Was soll denn das? Sowas würde ich mir nicht gefallen lassen. Die Kerle landen wieder auf der Straße! Das faule Pack hat's nicht besser verdient, ey. Doppelte Instanthaltungskosten, doppelte Lohnkosten, aber nur 25% Ausbeute? Pfff... Ich kauf mir einfach für wenige Taler eine neue, gut verarbeitete Peitsche, dann wollen wir doch mal sehen, ob wir die 25% nicht auch aus dem ersten Kutter herauskitzeln können...
    Überall Nichtsnutze...
     2 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von Drake-1503 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    528
    Das mit dem Fischerhafen ist irgendwie missverstanden worden ...
    Jedes Dorf an der Küste hat seine Fischerboote in einem geschützten Hafen liegen und nicht einfach am Steg eines Strandhauses, das wäre ja am Meer auch nicht zu machen.
    Idealerweise sollten die Anno-Inseln Buchten besitzen, die sich für solch eine Anlegestelle eignen. Vielleicht stelle ich mir das zu idyllisch vor, aber ich würde gerne solche kleinen Fischerdörfer bauen können. Ein Hafenmeister, ein Hafenbecken mit Anleger, ein paar Fischerhütten in der Nähe (die stehen aber eigentlich nicht am Wasser, sondern an Land, damit die Leute keine nassen Füsse bekommen) und Fischerboote (je Hütte eines), die ab und zu aufs Meer fahren und sonst im Hafenbecken liegen. Ohne Bucht ist das Hafenbecken dann eben am Strand. Durch den Bau eines Hafenmeisters ist der Baubereich für Anleger und Fischerhütten begrenzt, später könnte ein Kühlhaus dazukommen und eine Fischfabrik.
    Das ganze kommt ohne Kontor aus, da sollen keine Handelsschiffe anlegen und da kann man auch keine Handelsroute hinführen.
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Azrael5111 Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    460
    Also ich wäre auch für einen großen Fischereihafen statt vieler, kleiner, Fischerhütten. Selbst in Anno 2070 musste man viele, kleine, Fischerhäfen bauen. Ich wäre dafür dass man zu Beginn mit einem kleinen anfängt welchen man, später, durch einen großen Fischereihafen, ersetzen kann. Ansonsten auch, Platzierung frei wählbar, einen großen Hafen den man richtig ausbauen kann und wo auch die Überseeschiffe aus den Kolonien vor Anker gehen können. Ansonsten noch kleine Anlegestege mit denen man die Transportwege verkürzen kann.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von handballfan14 Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    2
    Hallo,
    ich finde die Variante mit dem Fischereihafen gut. Auf Jedenfall sollte dieser auch schon zu Beginn des Spiels (wie die Fischerhütten) gebaut werden können. Im Laufe des Spiels werden Erweiterungen freigeschaltet z.B. durch Erfüllung von Aufgaben oder Missionen.

    Ich finde es nicht schlecht, wenn man mehrere Häfen auf einer Insel hat, aber aus meiner Sicht ist es realistischer einen Hafen zu haben, welcher mit fortschreitender Spieldauer weiter ausgebaut werden kann.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von Chanyoi Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    430
    Warum, um beim Firschereihafen zu bleiben, mal den Weg andersrum gehen? Je höher der Bedarf an Fisch, umso mehr kann man den Fischereihafen ausbauen. Nur mal eine etwas andere Idee/ Herangehensweise.
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Pixel_Plays_ Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2017
    Beiträge
    66
    also ich wurde sagen es soll wie bei anno 1404 sein mann kann einen Hafenmeister bauen der den Hafen erweiterbar macht und das man anfangs kleine Fischerhütten hat und auf einer höheren Zivilisationsstufe wie schon erwähnt wurde eine art große Fischerhütte hat die statt einem kleinen Boot ein kleines Fischereischiff rausschickt.
    Share this post