Umfrageergebnis anzeigen: Wie wichtig ist eine kompetente KI in Anno?

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sehr wichtig, sie muss mit mir mithalten können

    27 52,94%
  • Wichtig, ich baue meine Stadt, brauche aber die Abwechslung

    20 39,22%
  • Ist mir gleich, so lange jemand zum Handeln da ist

    2 3,92%
  • Unwichtig, ganz nett anzuschaun wenn ich nix zu tun hab

    1 1,96%
  • Unnötig, ich kümmer mich nur um meine eigene Stadt

    1 1,96%
  1. #1
    Avatar von Woba_ Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    5

    Wie wichtig ist eine kompetente KI in Anno?

    Ich bin daran interessiert für wie wichtig oder nebensächlich ihr eine gute KI haltet. Seit ihr eher nur an eurer eigenen Stadt interessiert oder braucht ihr den Ansporn von zusätzlichen Gegnern?

    Als Zusatzfrage, welcher Anno Teil hatte eurer Meinung nach die beste KI?
    Share this post

  2. #2
    Avatar von t_picklock Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    608
    Ich finde eine gut programmierte KI ist sehr wichtig. Leider wird das meist zugunsten von Grafikeffekten vernachlässigt. Wobei die Entwicklung einer komplexen und guten KI sehr zeitaufwendig und komplex wäre. Aber es wäre aus meiner Sicht schon wünschenswert wenn man bei der Entwicklung von Anno 1800 nicht nur Wert auf das optische Aussehen legen würde, sondern auch unter der Haube alles daran setzt um ein gutes Spiel daraus zu machen.
     2 people found this helpful
    Share this post

  3. #3
    Avatar von Der3ine Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    694
    Die beste KI gab es meiner Ansicht nach in 1602, 1503 und 1701. Dort hat die KI es geschafft Städte zu bauen, die zumindest auf den ersten Blick kaum von denen zu unterscheiden waren, die ich als Spieler errichtet habe. In 1701 meine ich kam dann sogar noch dazu, dass die KI-Persönlichkeit beeinflusst hat, wie die Stadt aussah (der eine Typ, der viel Wert auf Prunk gelegt hat).
    1404 kenne ich zuwenig um sagen zu können wie dort die KI ist.

    Für mich ist eine KI sehr interessant im Spiel. Es ist verständlich, wenn viele Leute ohne KI spielen wollen, aber gleichzeitig war gerade ein großer Reiz der ältesten Annos, dass man mit den KIs auf einer Stufe gestartet ist (alle nur mit einem Schiff und dann starten alle auch noch am selben Punkt der Karte. Das führt dann unweigerlich zu einem Rennen um die geeignetesten Inseln und das hat ebenfalls viel Spaß gemacht (und wenn man dann mit einer KI auf einer Insel saß hat sie einem gerne den Krieg erklärt und wenn man Glück hatte war man selbst es, der anschließend noch sein Schiff hatte, während man gleichzeitig beim Stadtaufbau immer auch auf den Gegner aufpassen musste).
    Daher würde ich hoffen, dass man zumindest einen Modus "klassischer Spielstart" zur Auswahl hat, durch den man dann wie in 1602 ins Spiel startet.

    Was ich mir noch wünschen würde, wäre dass KIs auch große Vorteile geben (ähnlich wie die Abkommen in 2070, aber nicht einfach zeitlich begrenzt, sondern automatisch verfügbar, sobald die Beziehung mit einer KI gut genug ist. (Als bestes Beispiel für das was ich meine fällt mir Sins of a Solar Empire Rebellion ein, dort kann man, insofern die Beziehung gut genug war noch deutlich bessere, enorm vorteilhafte Abkommen abschließen neben Handelsvertrag, geteilter Sicht usw. .)
    Wäre so etwas gegeben, dass KIs so große Vorteile bieten, würde man vermutlich auch als jemand, der nicht einfach nur die Herausforderung und auch etwas Kampf sucht, mit ihnen Spielen wollen.
     4 people found this helpful
    Share this post

  4. #4
    Avatar von phoenixkeks Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    8
    also eine gute K.I. ist schon sehr wichtig und sie muss auch nachvollziehbar sein.
    das war sie in 1404 nicht wirklich. der gegner hatte teilweise ressourcen ohne überhaupt ansatzweise ein gebäude zu haben das diese produziert.
    auch fand ich die K.I. nicht sehr anpassbar und flexible > hab ich die geewürz oder hanfinsel platt gemacht, oder die handelschschiffe versenkt war zum beispiel der kardinal überhaupt nichmehr in der lage am spiel teilzunehmen. der tat nichts mehr, auch ohne angegriffen zu werden war er irgendwie afk^^
     1 people found this helpful
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Ixam97 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Nov 2011
    Beiträge
    43
    Hallo Allesamt.

    Grade wenn man sich im Einzelspieler befindet und keinen menschlichen Gegenspieler hat, dann ist eine ansprechende KI sehr wichtig. Vor allem sollte der Computergegner plausibel sein. In 1404 war es noch so, dass die KI dem Spieler ähnlich gebaut hat. Sie hat die gleichen Betriebe gebaut, die gleichen Bedürfnisgebäude und die gleichen Bevölkerungsstufen. Das hat mir immer das Gefühl gegeben, dass die KI auch wirklich was macht und nicht nur mit ihrem Handelsschiff auf der Karte rumtuckert und Kontore abklappert. Gefehlt hat nur etwas die Einzigartigkeit. Jeder Computergegner hat fast gleich gebaut, nur unterschiedlich schnell.
    Das wiederum war eine Stärke von 2070. Da hatte wirklich jeder Computergegener irgend etwas einzigartiges, jeder hatte einen anderen Baustil. Jedoch waren sie da nicht so plausibel. So hat der eine fast ausschließlich Forschungskomplexe gebaut, die er nie hätte finanzieren können, der andere hatte zu viele Einwohner, um sie mit den paar kleinen Ackern zu versorgen.
    Hier würde ich mir von 1800 wünschen, dass man beides irgendwie vereint. Gerne auch mit Gebäuden, die nur die KI bauen kann. Aber im Kern sollte die KI den selben Regeln unterworfen sein, wie auch der Spieler.

    LG
     2 people found this helpful
    Share this post

  6. #6
    Avatar von HerrWagner Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    23
    KI ist in Spielen so eine Sache. Entweder läuft es darauf hinaus, dass du die KI im Griff hast oder die KI dich. Du kannst bestimmen wann und wie du die KI vernichtest, aber die KI vernichtet dich wenn sie kann. Das ist halt ein Entweder-Oder. Das war halt immer mein Problem in Anno. Entweder kämpft man gegen eine total unfähige KI oder einen Blob der im Hintergrund unendlich Rohstoffe hat. Ich hab in Anno immer mit normaler und leichter KI gespielt, weil die schwere KI mich am Anfang nur genervt hat und die schwere KI hat auch immer die anderen Gegner von der Karte gefegt. Das ist mein erstes Problem, man kann nicht so sagen "Halt, bis hierhin und nicht weiter". Ich hab immer sehr gerne richtige Endlosspiele gespielt und da konnte ich nicht Gefahr laufen, dass da irgendwann das Spiel kaputt ist, weil die KI einfach zu sehr spammt. Ich hab am Anfang immer sehr langsam gespielt, alles schön gebaut und bin da nie mit der KI mitgekommen. Mit mittleren und leichten Gegnern war das ok. Es war später keine Herausforderung die zu bekriegen, aber man konnte da halbwegs damit spielen.

    Es geht im Grunde immer nur um den Punkt ab wann man dem Gegner überlegen ist und ab da kann man angreifen und hat alles in der Hand. Das wird man nicht verhindern könnten, aber das WIE kann man ändern. Wie phoenixkeks schon sagte, einfach irgendwo auf der Karte irgendwie Kriegsschiffe plazieren und der Gegner fährt einfach rein IMMER! Da hat man die KI zum "Haustier" gemacht und kann selbst bestimmen was die KI darf und was nicht. Das geht halt immer sehr leicht und man muss sich nicht mal wirklich anstrengen oder Risiko eingehen.


    Mich nervt dumme KI nicht unbedingt. Mich nervt wenn die KI mich total überrennen kann und ich die KI einfach einmal umhaue und dann ist Schluss. Es gibt für mich kein Savehouse oder so wo man sich zurückziehen kann und die Wunden leckt. Wenn die KI zu stark ist, dann ist man oft aus dem Spiel. Mich nervt auch wenn andere Computergegner einfach von anderen Spielern komplett aus dem Spiel genommen werden und der Grundzustand nicht mehr herstellt werden kann. Wenn die Gegner besiegt wurde und dann einfach nichts mehr machen und sich auch nicht mehr erholen :-\ Es kommen auch keine neuen Herausforderungen nach, man muss die am Leben erhalten.


    Dumme KI ist aus meiner Sicht nicht unbedingt ein Problem, es fehlt dann halt einfach die Herausforderung und gleichzeitig möchte ich auch nicht total aus dem Spiel genommen werden. Es fehlt an Einstellmöglichkeiten. Wenn es noch ein paar Welten gäbe wo man auch im späteren Spielverlauf noch selbst bestimmen könnte welche Computergegner sich da ansiedeln und die Gegner da in der Welt bleiben oder mir bestimmte Inseln lassen, dann fände ich das gut.
     1 people found this helpful
    Share this post

  7. #7
    Avatar von Com-mu-nism Junior Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2017
    Beiträge
    72
    Wenn die K.I. adaptiv ist und einen gewissen Biss, sowie Charakter hat, sollte es hier keine Schwierigkeiten geben.

    Habe zumindest etwas Angst bezüglich des austricksen der K.I. über mir gelesen.
    Share this post

  8. #8
    Avatar von ExzessZocker Neuzugang
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    26
    Ich muss HerrWagner einfach zustimmen. Es sind genau diese punke an der KI die mich ebenso gernevt haben.
    Sobalt man die KI in die Schranken weist um eine größere Insel zu bekommen obwohl es eine kleinere gab die ich aber nicht wollte,
    muss man angst haben das diese sich nicht mehr davon erholt.
    Die kleinen Inseln blieben unbenutzt obwohl die KI nur zwei Farmen auf der rießen Insel hatte.
    Die KI dümpelt dann nur noch sinlos rum und seine Stadt wurde rückständig.
    Share this post

  9. #9
    Avatar von H3ndiv4d Neuzugang
    Registriert seit
    Sep 2017
    Beiträge
    7
    Ich denke das größte Problem welches die KI in 1404 hat ist, dass sie nie verstand wann sie verloren hat. Zu oft ist es schon passiert, dass ich die Insel des Kardinals mit meinen vielen Kriegsschiffen umzingelt und seine Handelsschiffe versenkt habe, er jedoch trotzdem wie aus dem nichts Truppen in seiner Burg aushob und mir Beleidigung an den Kopf warf, er sei doch viel mächtiger als ich.

    KI's sollten einen (so weit wie möglich) real simulierten Warenfluss und eine Goldbilanz haben, welche es ihnen nicht erlaubt unendlich viele Schiffe zu bauen und Truppen auszubilden, nur um sie dann einzeln zu meiner unwichtigsten Insel zu schicken wo ich mit einer Armada an Kriegsschiffen schon auf sie warte.

    Die KI sollte ein Ziel verfolgen, welches nicht zwingend NUR die Vernichtung des Spielers ist, sondern ein Ziel welches zu ihrem Charakter passt. In 2070 fand ich das zu teilen sehr gut umgesetzt. Da gab es einmal Leon Moreau der -man könnte schon sagen- Öko-Terrorist, welcher nur kleine Teile der Inseln besiedelte um dessen Ökobilanz zu verbessern. Und dann gab es da noch den Ölbaron Vadim Sokow, welcher versuchte so viele Inseln wie möglich für sich zu beanspruchen um sein Handelsimperium zu verstärken. Das hat die KI sehr einzigartig gemacht und man konnte mit ihnen sogar zusammenarbeiten.
     1 people found this helpful
    Share this post

  10. #10
    Avatar von Chanyoi Kam, sah und tippte
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    411
    Ich würde Antwort 1, 3 und 4 kombinieren. Manchmal suche ich die Herausforderung, dann ist es 1. Aber oftmals möchte ich einfach meine Stadt so groß und prächtig bauen wie möglich und dabei mich mit den Warentransportwegen und Schiffsrouten etc. beschäftigen, dann wähle ich bewusst einen leichten Gegner zum Handeln (und ab und zu Piesacken).
     1 people found this helpful
    Share this post

Seite 1 von 4 123 ... Letzte ►►