1. #1
    Avatar von BB_Aenlin Forum Veteran
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.016

    Karten Debatte - 02/10/2012

    Liebe Spieler, heute haben wir eine spezielle Karten-Debatte: Wir vergleichen Vampire! Um ganz genau zu sein Vampirfürst und Vampirritter. Uns interessiert, was Ihr von diesen Karten haltet: sind sie ausgewogen genug oder noch unbalanced, wie Ihr sie verwendet, was Ihr an diesen beiden Karten für gut oder auch weniger gut befindet. Und vor allem, wie sie im Vergleich zueinander abschneiden. Viele Grüße, BB_Aenlin
    Share this post

  2. #2
    Avatar von Turboo00 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    48
    Ich finde beide Karten wunderbar so wie sie sind.
    Die 3er Karte ist auf jeden Fall ein muss für mich. Besonders die 2 Fahigkeiten machen ihn zu ner brauchbaren karte.
    Der Vampir Fürst kommt meist nie zum zuge, weil Spiele gegen starke gegner meist nie über 7-10 Turns hinausgehen.
    Share this post

  3. #3
    Avatar von VORPAKLAG Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    11
    Beide Karten fehlen mir noch in meinem Necro Deck. Aber wenn ich sie denn mal habe, kommt die 3er Karte auf jeden Fall in meinen Deck. Der Vampir Lord ist zwar stark, aber wie Wartimann schon sagt, wird er ziemlich selten zum Einsatz kommen, da viele Spiele nach 10 Runden zu Ende sind.
    Share this post

  4. #4
    Avatar von Harmbringer Junior Mitglied
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    79
    Ich spiele beide und muss meinen Vorrednern hier widersprechen!
    Also Necró hat man sehr viel Kontrolle über das Feld und somit immer die Möglichkeit die ersten 7-10 Runden mit minimalem Schaden zu überstehen.
    Vorallem durch die Wasserzauber hat man die Möglichkeit lvl1/2 Creaturen in horden zu entfernen. Und günsitge Kreaturen halten schon sehr viel aus es gibt keine lvl 3 Creatur die einen Juggernaut nicht blocken könnte, auch der Vampir kann das!

    Das Problem bei Stufe 6 Creaturen ist eigentlich fast immer, dass die günstiger vom Brett geschlagen werden können als sie rausgelegt werden können, aber als Finisher sind sie dennoch ein ideale Wahl. Dafür liegen Sie davor wie Blei auf der Hand!

    Anyway, was den normalen Vampir angeht würde ich mir noch einen Punkt auf Retaliation wünschen, da der Schaden zu gering ist. Mir ist der Lamasu mittlerweile lieber.
    --> Der Lamasu bekommt auch den Juggernaut totgeblockt, selbst wenn er als Blocker nach dem Juggernaut gelegt wird. Der Vampir hat hier das Nachsehen! (Hätte er mit einem Punkt Retaliation zwar auch, aber dennoch wirkt er generell gefährlicher und die leute denken lieber nach pb sie angreifen sollen!)
    Der Vampirlord ist perfekt gebalanced!
    Share this post

  5. #5
    Avatar von Turboo00 Junior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    48
    Lamasu und Vampir Knight haben beiden ihre spezielen einsatzgebiete. Aber das is noicht die Frage.
    Aber grundsätzlich gehören beide ins deck. Für mich beide wunderbar wie sie sind.
    Share this post

  6. #6
    Avatar von VORPAKLAG Neuzugang
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    11
    @Harmbringer, ich gebe dir ja recht, mit dem was du sagst. Da ich beide Kreaturen nicht habe, kann ich darüber nicht so viel sagen. Ich spiele eigentlich immer noch das Starter Necro Deck, da ich bis jetzt kein Glück habe, was das Karten kaufen angeht (5 Necro Helden, aber massig Kreaturen für die anderen Fraktionen). Wasserzauber wie Geysir oder so hab ich noch gar nicht. Daher ist bei mir ein Spiel auch schnell zu Ende, wenn den mal ein starker Gegner kommt (>500 aufwärts). Aber irgendwann ist das Glück auch mal mir hold. Bis dahin hoffe ich mal, nie gegen euch beide antreten zu müssen.

    Aber vom Prinzip her hätte ich lieber den Vampirritter als den Vampirfürsten in meinem Deck. Haben möchte ich trotzdem beide!
    Share this post