PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Prunklords Anwesen Nummer 48



Seiten : [1] 2 3

Prunklord
17-08-09, 22:17
Er grinst in sich hinein und betrachtet, nach seiner ersten Nacht sein neues Haus erstmal richtig. Dann stellt er seine paar Habseligkeiten in die Ecke.

Prunklord
17-08-09, 22:17
Er grinst in sich hinein und betrachtet, nach seiner ersten Nacht sein neues Haus erstmal richtig. Dann stellt er seine paar Habseligkeiten in die Ecke.

Prunklord
17-08-09, 22:19
Ann fällt ihn hastig ein das er gestern Abend ein paar Dinge vergessen hat.
Er greift sich Papier und Tinte und schreibt 3 Briefe.
Dann macht er sich auf den Weg.

romanwerber
18-08-09, 02:25
Roman eilt vom Gildenhaus, wo er gleich war, nachdem er von seiner Reise zurück ist, zu Herrn Prunklord, gibt die 20 Silberlinge ab und hinterläßt eine kurze Nachricht für Herrn Prunklord:

Hochgeachteter Herr Prunklord,

die Schmiede von Annoport ist durch Frau Anno Thamia geschlossen worden, da eine Schmiede in der Werft betrieben wird, Ihr müßtet Euch also mit ihr einigen. Die Silberlinge anbei.
Ein Willkommen in Annoport

Ergebenster Diener
Roman Werber, Gildenmeister zu Annoport.
Roman eilt weiter.

calypso1960
18-08-09, 04:11
Sie springt von der Kutsche und läuft zum Haus Nr. 48. Den Brief wirft sie in den Kasten und geht eilig zur Kutsche zurück.


Geehrter Herr Prunklord,

die Schmiede befindet sich in der Werft, schauen Sie sich dort ruhig um und richten Sie alles nach Ihren Vorstellungen her, Sie haben dort freie Hand.

Sollten Sie sonst noch etwas benötigen, dann wenden Sie sich gerne jederzeit an mich.


gez. Calypso, Bürgermeisterin von Annoport

Prunklord
18-08-09, 06:01
NAch langer Dekorationsarbeit geht er zum Briefkasten und findet den Brief der Bürgermeisterin und des Gildenmeisters

Ich sollte schnell mit dem Brief des Gildenmeisters los um mir die Genehmigung zu holen.

Er geht aus dem Haus in Richtung Markthaus

Prunklord
18-08-09, 07:10
Er stürmt in das Haus und schnappt sich die Schatulle. Dann rennt er hastig aus dem Haus zurück zum Markthaus

Prunklord
18-08-09, 08:30
Zuhause angekommen schnappt er sich das nötigste und geht zur Schmiede. Doch er macht noch einen Umweg über die Kirche.

Prunklord
18-08-09, 12:10
bei ihm zuhause angekommen setzten sich die Arbeiter in der Stube dorthin wo Platz ist. Er holt einen Krug mit Bier (aus dem hohen Norden) und lässt sich einen becher mit den Jungs schmecken. Dann spannt er 3 Freiwillige ein und kocht mit ihnen das Abendessen.

Prunklord
18-08-09, 12:38
DAs Fertige Essen wird aufgetischt.

Für meine Verhältnisse schmeckt das Richtig gut, denkt Er. So nach ungefähr 1 liter Bier und 3 Tellern Suppe begeben sie sich zu Bett.

Ich habe 8 Strohlager in der Dachkammer aufgebaut, 1 muss auf der Couch schlafen und 1 im Sessel.

Ich muss nocheinmal Weg deshalb,
Gute Nacht die Herren.

Die Arbeiter begeben sich zu Bett und er tritt hinaus in die warme Abendluft.

Prunklord
18-08-09, 13:08
Nach einer langen Verweildauer vor seiner Tür geht er über ein paar Umwege zum Medikus

Prunklord
18-08-09, 14:02
Bei sich angekommen legt er sich ins Bett und schläft sofort

Prunklord
18-08-09, 14:45
HAt ein großes Fass Nordländisches Bier und 10 Krüge rausgestellt

Prunklord
19-08-09, 05:37
Nach einer sehr langen ruhephase, steht er auf und begibt sich aus dem Bett. Nach der Morgentoilette Kleidet er sich an und bemerkt, das die Arbeiter shcon weg sind. Er schnappt sich ein Stück Brot, eine Flashc eWasser, ein Ahmmer ein paar Nägel und seine Geldbörse und geht i Richtung alte Schmiede

Prunklord
19-08-09, 09:15
Bei sich angekommen schreibt er einen Brief und packt eine Schale voll mit Suppe ein.

So noch den Deckel drauf, denkt er sich,
ach und ich muss noch wasser mitnehmen.

NAchdem er alles hat geht er aus dem Haus

Prunklord
19-08-09, 10:18
Bei sich angekommen verstaut er den Einkauf (und seine Geldbörse) und geht mit Werkzeugen etc. hoch zur Schmiede.

Prunklord
19-08-09, 11:47
Wieder in seinem Haus Wäscht er sich die Hände, Stellt einen Krug Bier und 11 Becher auf den Tisch in der Stube und macht sich daran Suppe zu kochen.

Prunklord
19-08-09, 12:09
Das Essen ist fertig und die 10 Leute trudeln ein.

Nun wird zu abend gegessen

Prunklord
19-08-09, 12:39
Nach Suppe und Bier gehen die Arbeiter schlafen.

Er bleibt in der Stube und trinkt noch ein Glas Wein.
Währendessen brütett er über einem Blatt und schreibt Preislisten.

Prunklord
19-08-09, 14:22
Nachdem die Listen zu seiner Zufriedenheit angefertigt sind, geht er zu Bett.

Tangorina
20-08-09, 00:26
Tangorina hält kurz vor dem Haus vom Herrn Prunklord und wirft eine Nachricht in den Kasten.

"Guten Morgen verehrter Herr Prunklord

leider ist es mir nicht möglich,heute Abend,bei ihnen vorbeizuschauen.Daher werde ich jetzt gleich veranlassen,dass das Dach in Ordnung gebracht wird,außerdem wird ein Trupp Arbeiter beginnen ein Haus für ihre Arbeiter zu bauen,auch einen Brunnen sollen sie bekommen.Die Arbeiten werden ein paar Tage in Anspruch nehmen.Anschließend werde ich ihnen eine Rechnung erstellen.

Herzliche Grüße Tangorina von Annoport"

Sie steigt wieder in ihre Kutsche und fährt zu den Hochtälern.

Prunklord
20-08-09, 06:04
Nach langem Schlaf wacht er auf

Verdammt ist es spät.
Ich muss früher ins Bett.

Er springt aus dem Bett, macht seine Morgentoilette schnappt isch Brot und ne Flasche WEasser und rennt raus.
Dabei schaut er in den Briefkasten, nimmt den Brief raus, geht wieder rein und setzt sich hin. Er liest den Brief sorgfältig dann denkt er

Ist doch alles wunderbar.
Er legt den Brief biseite udn geht mit kleinem geldbeutel in Richtung Schmiede

Prunklord
20-08-09, 10:28
Bei sich angekommen nehmen sich seine Leute Getränke. Er verzieht sich in sein Zimmer und Brütet über einem Brief, einen Anschlag und beschriftet eine Holztafel

Prunklord
20-08-09, 10:45
Er rennt schnell in Richtung MArkthaus mit dem Brief und dem Aushang unter dem Arm

Prunklord
20-08-09, 11:25
Als er nach ahuse kommt kleidet er sich um und macht schnitten.

Prunklord
20-08-09, 11:58
Die Schnitten sind fertig und aufgeteilt. Sie machen sich ans essen und leeren dazu einige Krüge

Prunklord
20-08-09, 12:09
Das leichte Essen ist beendet und die Arbeiter gehen schlafen.
Er flieht in sein Zimemr und bereitet alles für den nächsten Tag vor.

Prunklord
20-08-09, 12:39
Er geht nockmal kurz zum Haus von Lupos

romanwerber
21-08-09, 02:10
Der Schreiber des Gildenhauses kommt vorbei und hinterläßt eine Nachricht, dass die Schmiede nun eingetragen sei und die Gebühr an die Stadt abgeführt ist. Der Schreiber wandert weiter.

Prunklord
21-08-09, 06:09
Er steht auf, macht sein allmorgendliches Gewusel, geht zum Briefkasten und sieht den Brief

Wunderbar, jetz ist es offizell

Er packt seine sieben Sachen und geht in RIchtung Schmiede

Prunklord
21-08-09, 07:25
Er schreib 2 Briefe und geht wieder

Prunklord
21-08-09, 13:06
Bei sich angekommen gehen die Männer in die Küche.
Er nimmt sich eine Flashce Rotwein und geht in Richtung Hafen

Prunklord
21-08-09, 16:20
Er schließt die Tür auf und merkt das seine Leute schlafen. Gut denkt er sich. Er entkleidet sich und steigt ins Bett. Er weiß das er morgen einen schrecklichen KAter haben wird, schläft aber jetzt erstmal gut ein.

Prunklord
22-08-09, 02:16
Er erwacht mit einem grauenhaften Kater, schleppt sich aber zur Haustür und zur Schmiede.

Prunklord
22-08-09, 07:35
Bei sich angekommen wäscht er sich, zieht sich um und wäscht sich.

Er wäscht noch Töpfe, Teller, Besteck, Kellen und Gläser.
DAnn macht er es sich mit einem Krug Bier und ein paar Schnitten im Wohnzimmer bequem.

Prunklord
22-08-09, 11:15
Er bequemt sich aus dem Sessel, räumt den Telelr und den Krug weg, und beginnt den Tisch für 15 Prsonen einzudecken.
Da er zu klein ist hohlt er alle Tische udn Stühle im Haus und stellt sie zusammen.
Nachdem Das GEschirr, die STühle und die Tische in Position sind, holt er das Fleisch und die restlichen Zutaten aus dem Schrank und bringt sie in due Küche.
Dann geht er ind en Keller um den Wein und das große Bierfass zu hohlen...

Inasha
22-08-09, 11:32
Sie klopft an die Tür....

Den Geräuschen nach zu urteilen, die sie von draußen hört, ist er schon mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Prunklord
22-08-09, 11:33
ER lässtd as halb die Treppe hochgerollte Fasss fallen und stellt schnell die Flaschen auf den Tisch. Dann geht er zur Tür und öffnet.

Ah
Guten Abend

Inasha
22-08-09, 11:35
Guten Abend Herr Prunklord, da bin. Darf ich reinkommen?

Prunklord
22-08-09, 11:35
Natürlich
wollen sie vorher noch ein Glas Wein doer sollen wir direkt mit der Arbeit beginnen?

Inasha
22-08-09, 11:39
Danke sehr, hier habe ich Ihnen einen kleinen Blumenstrauß mitgebracht, der wird sicherlich recht hübsch auf dem Tisch anzusehen sein.

Ein Glas Wein hätte ich gerne, dann kocht es sich gleich viel besser. Und ja, lassen Sie uns gleich anfangen, viel Zeit haben wir ja nicht mehr.

Prunklord
22-08-09, 11:42
Er geht zum Schrank und hohlt eien Vase. Er füllt sie mit WAsser und stelllt die Blumen hinein. Dann stellt er die VAse auf den Tisch.

Er nimmt ein Weinglas von Tisch, entkorkt eine Flasche ,gießt ein und reicht ihr das Glas.

Hier,
und vielen Dank für die Blumen.
Die Küche ich gleich neben der Stube, die ich Heute ins Esszimmer ungewamdelt habe.

Prunklord
22-08-09, 11:42
Er geht in die Küche

Inasha
22-08-09, 11:45
Gut, dann wollen wir mal, sagt sie und folgt ihm mit dem Glas in der Hand in die Küche.

Sie wirft einen Blick auf die Zutaten, die er schon bereitgestellt hat und ist beruhigt. Sieht alles wunderbar aus und scheint von der Menge her auch auszureichen.

Ich stelle schon mal meinen Korb hier hin, die Kräuter und anderen Zutaten brauchen wir später noch.

Wie haben Sie sich denn das Kochen jetzt vorgestellt, fragt sie ihn und nimmt einen Schluck Wein.

Prunklord
22-08-09, 11:46
Herd und ofen sind schon heiß,
ich würde meinen sie geben Anweisugnen und machen ein wenig mit, während ich die Hauptarbeit mache.

Inasha
22-08-09, 11:49
Hört sich gut an, lacht sie.

DAnn nehme ich jetzt schon mal den Braten und werde ihn waschen und trockentupfen, während Sie bitte die Kräuter zupfen, die in dem Korbe sind.

Sie machen sich an die Arbeit.

Prunklord
22-08-09, 11:50
Gut wird erledigt.

Inasha
22-08-09, 11:53
Kein Meckern zu hören, das freut sie doch.

Jetzt würzen wir das Fleisch mit Salz und Pfeffer und reiben es mit Senf ein, das können Sie auch gleich machen.

So schnell wie Sie die Kräuter gezupft haben, machen Sie das sicher nicht zum ersten Mal, lobt sie ihn und nimmt noch einen Schluck von dem köstlichen Rotwein.

Prunklord
22-08-09, 11:57
Dann müssen sie mir aber das Fleisch auch geben

Inasha
22-08-09, 12:00
Hier bitte... sie drückt ihm den Monsterbraten in die Hand. Nun aber los.

Sagen Sie, hätten Sie vielleicht eine Schürze für mich, bevor ich mein Kleid ruiniere, fragt sie ihn.

Prunklord
22-08-09, 12:01
Er würzt das Fleisch udnr eibt es mit Senf ein

Natürlic habe ich eine Schürze.
ICh müsste dann aber hoch an meine Truhe...

Er eilt zur Kleidertruhe

Inasha
22-08-09, 12:02
Laufen Sie ruhig, ich werde in der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schneiden. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Prunklord
22-08-09, 12:02
Er komtm mit einer Lederschürze in die Küche zurück.

Hier bitte

Inasha
22-08-09, 12:05
Toll, eine Lederschürze, die binde ich gleich um, vielen Dank.

So, jetzt zum nächsten Teil. Sie geben etwas Öl in den gusseiseren Bräter, den Sie ja schon auf dem Ofen stehen haben, warten bis es heiß ist und legen den Braten dann hinein.
Dann wenden Sie ihn, so dass er von allen Seiten anbrät.

Aber Vorsicht, das kann spritzen, warnt Sie ihn.

Prunklord
22-08-09, 12:06
Gut

Er nimmt das Öl und geht zum Bräter und gibt ein wneig davon hinein.

Inasha
22-08-09, 12:08
Gut so, und jetzt vorsichtig den Braten rein...

Prunklord
22-08-09, 12:09
Er legt den Braten vorsichtig hinein.

Inasha
22-08-09, 12:10
Es zischt und spritzt und beide gehen einige Schritte zurück.

So, das wäre geschafft, nun ab und an wenden, bis er von allen Seiten angebraten ist.

Prunklord
22-08-09, 12:10
Er wendet ih vorsichtig

Inasha
22-08-09, 12:13
Der Braten ist gut von allen Seiten angebräunt, jetzt wirft sie die grob geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch rein.

Das kann jetzt alles noch einige Minuten anbräunen, dann geben wir einen ordentlichen Schuß Rotwein rein und dann kann der Braten noch einige Minuten vor sich hin kochen, bis wir die Brühe auffüllen.

Sie geht zu ihrem Korb und holt einen Behälter mit schon vorgekochter Rinderbrühe raus und stellt sie neben den Ofen. Die nehmen wir nachher dazu. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Prunklord
22-08-09, 12:14
Er geht ohne ein Wort in den Keller

Prunklord
22-08-09, 12:17
...und kommt mir eienr Flasche guten Rotwiens zurück.

Hier das ist der beste den ich noch habe.
Ich Hebe ihn für solche Sachen auf.

Inasha
22-08-09, 12:17
Na, so schweigsam heute, denkt sie...

Die Nacht war wohl kurz und der Abend gestern sehr lang. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Inasha
22-08-09, 12:19
Sie schaut auf das Etikett und nickt anerkennend.

Wirklich eine gute Wahl, dann schütten Sie doch gleich mal die halbe Flasche rein, wir können jetzt weitermachen.

Prunklord
22-08-09, 12:20
Er geht zum Braten und schüttet (ein wenig wiederwillig)die halbe Flasche des guten Weins rein

Inasha
22-08-09, 12:22
Ja, das kann ich verstehen, mir bricht auch gerade das Herz, lacht sie. Den Rest teilen wir uns jetzt, sagt sie und hält ihm ihr Glas hin.

Lassen Sie uns doch schon einmal anstoßen auf einen schönen Abend, oder trinken Sie heute Abend nicht?

Prunklord
22-08-09, 12:24
Machen sie Witze?

Wenn es so guten Wein gibt soll ich nichts trinken?

Er geht in die Stube, hohlt das Glas vom Kopf der Tafel und füllt sein und ihr Glas.

Zum Wohl,prostet er ihr zu

Inasha
22-08-09, 12:27
Zum Wohl lacht sie, gleich kommen ihr die Tränen... http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

So, jetzt gebe ich die letzten Kräuter also Rosmarin, Salbei, Thymian, einige Wacholderbeeren und 4 Lorbeerblätter hinzu und dann geben Sie den Deckel auf den Bräter und stellen ihn in den Ofen.

Bei 180 Grad muss er ca. 2 Stunden braten, das schaffen wir gerade. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Prunklord
22-08-09, 12:28
nunja

eigentlich haben wir nur eien halbe Studne Zeit aber egal...Wir habe ja Wein, lacht er.

Inasha
22-08-09, 12:31
Mit der Zeit nehmen wir das hier nicht so eng, sonst hätte ich ja schon um 17 Uhr hier sein müssen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sie können jetzt die Bohnen putzen, das heißt dass Sie jeweils die Enden abschneiden, ich werde in der Zwischenzeit die Kartoffeln schlälen.

Wann kommen den Ihre anderen Gäste? Um 20 Uhr?

Prunklord
22-08-09, 12:32
Er beginnt mit dem putzen der Bohnen

20.00 Uhr ward er eigentliche Termin.

Inasha
22-08-09, 12:37
Dann haben wir ja noch genügend Zeit, grinst sie und beobachtet, wie er sehr sorgfältig die Bohnen schneidet.

So, jetzt geben Sie die Bohnen und die Kartoffeln jeweils in einen Topf mit gesalzenem Wasser, die haben Sie ja auch schon auf dem Herd stehen und lassen die Kartoffen gute 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.

Die Bohnen brauchen etwas weniger, die stellen Sie dann später an.

Dann sind wir auch schon fast fertig. Nur die Sauce rühren wir zum Schluß noch an.

Prunklord
22-08-09, 12:39
Er tut wie sie gesagt hat

Sagen sie,
haben sie vielleicht irgendetwas gegen den Kater, falls ich morgen früh einen haben sollte??

Inasha
22-08-09, 12:42
Ja, da habe ich ein Pulver gegen, aber ich warne Sie, es schmeckt scheußlich, ganz grauenvoll. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Aber wir können uns ja etwas zurückhalten beim Trinken, müssen ja nicht Ihren ganzen Weinkeller leeren, lacht sie, nimmt aber noch einen Schluck von dem leckeren Rotwein.

Prunklord
22-08-09, 12:43
Ach ich brauche umbedingt nacher ihre Hilfe.

Inasha
22-08-09, 12:44
Sie geht zum Ofen, nimmt den Bräter heraus, wendet den Braten und gießt die Flüssigkeit mit der Rinderbrühe auf.

Ja, gerne helfe ich Ihnen. Worum geht es denn? Oder wollen Sie es nachher mit mir besprechen?

Ich hätte da übrigens auch noch einiges mit Ihnen zu besprechen, aber das kann bis nachher warten, ist nicht eilig.

Prunklord
22-08-09, 12:46
Ich ahbe im Keller etwas,d as ich loswrden muss, abe rnicht allein rausbekomme.

Es handelt sich um ein 150l Fass deustches Bier.
Ich habe üüberlegt das ichd as Bier heir ausschenken könnte und den Rest an die Armen doer Interessenten verteile.

Inasha
22-08-09, 12:51
Ich bin mir sicher, Ihre Arbeiter werden das Fass schnell leeren heute Abend, ein Glas werde ich sicherlich auch trinken. Aber das ist eine gute Idee von Ihnen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Da werden sich unsere Bedürftigen bestimmt freuen, so etwas leckeres bekommen sie sonst ja nicht.

So, und jetzt können Sie schon den Bräter wieder aus dem Ofen holen, den Braten herausnehmen und auf eine Platte legen und den Bratenfond durch ein Sieb abgießen, dann rühren wir die Sauce an.

Inasha
22-08-09, 12:58
Er stellt sich sehr geschickt an, dass muss sie schon sagen.

Sie nimmt noch einen Schluck Rotwein und rührt etwas Mehl mit dem Bratenfond an, damit sie die Mischung später zur Sauce geben kann, dann wird sie etwas dicker.

Prunklord
22-08-09, 13:00
Der Braten ist draißen.
Was nun?

Inasha
22-08-09, 13:00
Jetzt können Sie den Braten aufschneiden und auf die Platte legen, danach dann die Kartoffeln und die Bohnen abgießen und in Schalen füllen, dann ist alles fertig, sagt sie, während sie die Sauce abschmeckt und noch etwas Salz hinzugibt.

Inasha
22-08-09, 13:01
Und ein bißchen Beeilung bitte, Ihre Gäste kommen gleich, lacht sie.

Prunklord
22-08-09, 13:01
Gut

Äähm
Haben sie meine Messer gesehen?

Es klpoft an der Tür

ICh geh kurz hin

lupos55
22-08-09, 13:02
*Er klopft an die Tür.riecht aber schon das es Braten und Bohnen geben wird.

Lecker denkt er bei sich.*

Inasha
22-08-09, 13:03
Das kann dauern, denkt sie sich und greift zu einem der Messer, die in der Schublade liegen.

Sie schneidet schon den Braten auf und verteilt die Scheiben auf einer Platte.

Prunklord
22-08-09, 13:05
Er öffnet und seine 10 Leute stehen vor der Tür

Guten Abend Männer

"Guten Abend Chef"

Dann kommt mal rein...

"Ahm Chef wir hatten ein kleines Problem"

Er flüstert

IHR HABT WAS??
IHR EVRDAMMTEN IDIOTEN!
DIE VRANTWORTLICHEN GEHNE SOFORT ZUR SCHMIEDE UND BRINGEN DAS IN ORDNUNG.
UND WEHE IHR LASST EUCH VORHER NOCHMAL HIER BLICKEN!

Der erst immt bitte unten am Tisch platz.

Prunklord
22-08-09, 13:05
Oh guten Abend herr Bischof

lupos55
22-08-09, 13:11
Guten Abend Herr Prunklord,danke noch mal für die Einladung bin gerne zu Ihnen gekommen,habe mal in den Gewölben der Kirche gestöbert heute Nachmittag.

Und diese Ausgabe der Bibel gefunden,sie ist etwas älter aber erläutert alles sehr schön.

Darf ich sie Euch als Geschenk überreichen.

Prunklord
22-08-09, 13:13
Er nimmt das Buch entgegen

Vielen Dank,

ich muss jetzt wieder in die Küche.
Setzen Sie sich dich bitte in die Stube an den Tisch.
Aber bitte nicht an den Kopf der Tafel.

DArf ich ihnen etwas zu trinken anbieten?

Inasha
22-08-09, 13:16
Aha, der Bischof ist gekommen, hört sie doch seine Stimme schon.

Sie schüttet die Kartoffeln ab, gibt sie in eine Schüssel, ebenso die Bohnen und füllt die Sauce in eine Sauciere.

Jetzt braucht Herr Prunkord nur noch die Schüsseln hereinzutragen und gut ist.

lupos55
22-08-09, 13:17
Danke Herr Prunklord,setzt sich an die Tafel, ein Glas Most wäre mir recht.

Prunklord
22-08-09, 13:18
Gut

ER geht zum Schrank, hohlt ein Glas und einen Krug Most, stellt beides auf den Tisch und Schenkt ihm ein.

Hier
ganz frisch

Wenn sie entschuldigen, ich muss jetzt in die Küche

Prunklord
22-08-09, 13:20
Er ist wieder in er Küche

Und wieweit sind wir?

Inasha
22-08-09, 13:22
Sie drückt ihm die beiden Schüsseln in die Hand, die eine mit Kartoffeln, die andere mit den Bohnen.

So, aber schnell zum Tisch damit, sonst wird es kalt. Wenn Sie zurückkommen, dann holen Sie die Fleischplatte und ich bringe die Sauce mit, einverstanden?
Danach können Sie dann Wein oder Bier einschenken. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Prunklord
22-08-09, 13:26
Er eght in die STube zbd steltl das essen hin

Hier, nehmen sie sich schon!
ICh hohle noch das Fleisch.

Er komtm wieder inder Küche an, nimtm das Fleisch und geht wieder zur Stube.

Hier, Guten Appetit

ich gehe nocheinmal kurz hoch, mache mich frisch und ziehe mich um.

Er geht die Treppe hoch.

Inasha
22-08-09, 13:28
Sie muss lächeln, hoffentlch beeilt er sich mit dem Frischmachen, sonst ist das Essen kalt.

Guten Abend Exzellenz, guten Abend Männer, dann würde ich doch sagen, wir nehmen uns schon und ich bin mir sicher, Herr Prunklord wird gleich zurücksein.

Ich schenke Ihnen schon mal den Wein ein.

Sie geht die Flaschen holen, entkorkt sie und gießt den Männern und auch sich selbst den Roten ein.

Prunklord
22-08-09, 13:30
Er kommz in seinem besten GEwand aus blauer Seide wieder runter.

Also meien Herren und Dame,

ich hoffe es schmeckt.
Guten Appetit.

Er setzt sich, füllt sich auf und beginnt zu essen.

Inasha
22-08-09, 13:33
Auf Ihr Wohl Herr Prunklord und vielen Dank für die Einladung zum Essen.

Sie hebt ihr Glas und prostet ihm zu.

Prunklord
22-08-09, 13:34
Prost

Zwischen zwei Bissen sagt er

Also Frau Inasha,
sie wolten mir etwas mitteilen??

Inasha
22-08-09, 13:38
Ja Her Prunklord, genau.

Sie sind doch Schmied. Können Sie auch Pferde beschlagen? Mein Hufschmied ist verstorben, ein Arbeitsunfall. Jetzt müssen meine Pferde beschlagen werden und keiner ist da, der das machen könnte.

Ich habe auf meinem Gestüt mittlerweile über 60 Pferde, wovon 30 jeden Monat beschlagen werden müßten und bei den anderen Pferde wäre nur das Ausschneiden nötig. Würden Sie diese Arbeiten übernehmen können?

Prunklord
22-08-09, 13:40
Nunja,

ich habe es mal in meiner Lehre nebenbei gehabt, jedoch noch nie ind er Praxis an lebenden teiren ausprobiert.
Und ich will nciht das ihren Pferden etwas Geschiet....

Inasha
22-08-09, 13:42
Die Frage wäre wohl eher, ob Ihnen was geschieht. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Um die Pferde mache ich mir da weniger Gedanken.

Wissen Sie denn in der Theorie, wie man beschlägt, was dabei beachtet werden muss? Wenn ja, dann steht Ihnen Jesse der Vorarbeiter vom Gestüt gerne helfend zur Seite.

Prunklord
22-08-09, 13:43
Nur noch Bruchstückhaft...
Nein ich empfehle ihnen da einen Experten mit zu betrauen.

Inasha
22-08-09, 13:48
Schde, dann muss ich mir jemand anderen suchen, ich dachte wir könnten ins Geschäft kommen.

Sie nimmt sich noch einige Bohnen und etwas Sauce.

Prunklord
22-08-09, 13:49
Ich kann ihnen das Roheisen doer das Erz für die Hufe liefern.

Inasha
22-08-09, 13:52
Ja, da kommen wir ins Geschäft, sobald ich einen neuen Hufschmied habe, wird der sich mit Ihnen in Verbindung setzten und sagen, was er genau benötigt.

Hätten Sie noch etwas Wein für mich?

Prunklord
22-08-09, 13:55
Natürlich

Er greift sich 2 Flaschen

Einen von hier Jahrgang 1709 oder einen englischen Jahrgang 1706?

Inasha
22-08-09, 14:02
Sie nippt an dem Wein.... sehr köstlich, auch ein guter Tropfen Herr Prunklord.

Was ist denn vorhin in ihrer Erzmine passiert?

Prunklord
22-08-09, 14:04
Ein paar meiner Männer haben in der Mine während der Arbeit geschwatzt und haben dabei wichtige STützpfeiler angegraben.
Jetzt ist der Hauptschacht auf halbem Weg eingestürzt.

Inasha
22-08-09, 14:17
Uiii, gibt es Tote oder Verletzte? Muss ich da hin, um Hilfe zu leisten? Haben Sie etwas von Unfällen dort gehört?

Prunklord
22-08-09, 14:17
Nein alle sind zum Glück heil rausgekommen

lupos55
22-08-09, 14:22
Es schmeckt ser gut Herr Prunklord bestellen Sie der Köchin mein Lob.

Hebt sein Glas und prostet ihm zu.

Prunklord
22-08-09, 14:23
Sagen sie as bitet Frau Inasha

lupos55
22-08-09, 14:31
*Es war sehr lecker aber nun muss er gehen hat noch keine Predigt für Morgen.*

Herr Prunklord ich bedanke mich für Ihre Einladung aber jetzt muss ich wirklich gehen,denn ich muss noch an der Predigt für Morgen arbeiten.

Einen schönen Abend noch allen Anwesenden.

* Dann erhebt er sich und geht in Richtung seines Hauses.*

Prunklord
22-08-09, 14:33
Auf Widersehen.
Kommen sie gut heim

Prunklord
22-08-09, 14:45
Einer der Arbeiter ergfreift das Wort

"Chef, der Wein ist alle"

Gut dann kommst du mit in den Keller

Er und der Arbeiter gehen in die Kellerräume

So du fasst da an und ich hier und
hoch damit

Sie heben das Fass an

So und jetzt langsam die Treppe hoch

Prunklord
22-08-09, 14:53
DAs FAss steht geöfnet oben in der Stube

So jetzt beginnt das Fest.

Er nimmt sich noch etwas zu essen (die Hälfte ist noch da), hohlt sich ein Krug Beir und trinkt ihn zügig leer. Dann holt er den 2. und den 3. usw.
nach einer halbe Stunde ist er bei Krug 9

Inasha
22-08-09, 15:01
Sie streckt sich ein wenig, das Essen war lecker, aber nun wird sie langsam müde, es war ein langer Tag heute.

Ich bedanke mich auch für die Einladung Herr Prunklord, aber auch für mich wird es Zeit, denn es ist schon spät.

Bemühen Sie sich nicht, ich finde schon alleine raus, zwinkert sie ihm zu. Kümmern Sie sich lieber um Ihre anderen Gäste und falls es Ihnen morgen schlecht gehen sollte, dann wissen Sie ja, wo Sie mich finden. Aber denken Sie daran, das Pulver schmeckt schrecklich. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sie öffnet die Tür, atmet die klare Nachtluft ein und macht sich auf den Weg nach Hause.

Prunklord
22-08-09, 15:02
Gute Nacht

Prunklord
22-08-09, 15:03
Inzwischen haben sie 11 es geschafft, das halbe FAss zu leeren. Die Arbeiter gehen schlafen, aber er macht noch einen Spaziergang zur Verdauung.
Sein Ziel ist der Hafen.

Prunklord
22-08-09, 15:45
Bei sich angekommen schafft er es unter mühen den Schlüssel ins Schloss zu bekommne, schließt auf, und geht in Richtung Bett.

Dochd er Alkohol bezwingt ihn auf der Treppe und er fällt, unfähig einen weiteren Schritt zu gehen, auf der Treppe in einen Traumlosen Schlaf

Prunklord
23-08-09, 02:22
Nach eienr viel zu kurzen Nacht und mit einem schrecklichen Kater geht er in den Waschraum, nimmt ein Bad und zieht sich dann um.

DAn gehts ans aufräumen.

Geschirr und BEsteck waschen, das Bierfass verschließen, die Tische uns Stühle wieder zurückräumen etc.

Prunklord
23-08-09, 03:29
NAch dem aufräümen nimmt er sich ein kalte Portion Rindbraten und trinkt eine Tasse Kaffee.

Dann geht er hoch und macht sich fertig für die Kirche.

Prunklord
23-08-09, 03:32
Als er fertig ist, geht er zu Inasha um etwas gegen seinen Kater zu besorgen.

Prunklord
23-08-09, 04:41
Bei sihc angekommmen, versiegelt er das halb leere Fass dicht, legt es auf die Seite und roltl es die STraße entlang.

Prunklord
23-08-09, 12:52
Er kommt wieder in seinem Heim an und begibt sich mit einem Glas Most und den Resten des Bratens in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
24-08-09, 07:48
Er wacht auf und ihm klebt ein Blatt auf der Stirn.

Ich darf nichtmehr solange Arbeiten, denkt er sich.

Er macht seine Morgentoilette, zieht sich um und nimmt eine große Kanne sehr starken Kaffee mit.
Dann geht er zur Schmiede.

Prunklord
24-08-09, 13:58
Bei sich angekomen, trinken die Leute ein Becher Most, essen ein paar Schnitten und gehen ins Bett. ES war ein harter Tag....

Er hat aber eine Idee und geht ins Arbeitszmmer.

Prunklord
25-08-09, 05:49
Er schreckt von seinem Schreibpult hoch, auf dem er schonwieder eingeschlafen ist.

Er geht sofort aus dem Haus und schnellen Schrittes in Richtung Schmiede.

Prunklord
25-08-09, 12:31
Bei sich angekommen legt er den Minikessel auf den Tisch, nimmt ein Bad und kleidet sich um.

Prunklord
25-08-09, 12:37
Er ist fertig und verlässt nun, mit dem Minikessel unterm Arm, das Haus in Rictung Schloss

Prunklord
26-08-09, 10:01
Bei sich zu Hause angekommen holht er eine Geldschatulle aus dem Versteck und geht aus dem Haus.

Prunklord
26-08-09, 14:43
Er holt das Ungeziefer-Buch und geht wieder.

Prunklord
27-08-09, 07:52
Bei sich angekommen geht er direkt in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
27-08-09, 08:38
Er ist hier fertig und geht zur Schmiede.

Prunklord
28-08-09, 11:38
Er hat etwas gegessen, geschlfaen und einen Brief geschrieben und geht aus dem Haus.

Prunklord
29-08-09, 03:50
Nachdem er gestern nach Hause kam, ist er sofort eingeschlafen.

Heute morgen hat er seine Sonstigen Dinge (Morgentoilette, Frühstück etc.) erledigt und geht aus dem Haus.

Prunklord
29-08-09, 07:45
Er kommt bei sich an und legt das Buch auf den Tisch.
Er geht hoch zu seiner Truhe, nimmt ein kleines Ledergebundenes Heft heraus und geht wieder in Richtung Bibliothek.

Prunklord
05-09-09, 05:37
Er steht auf und kleidet sich an.
Er geht hinunter und genießt noch ein gutes Frühstück mit starkem Kaffee

Prunklord
06-09-09, 03:24
Er verlässt das Haus und geht langsam und gemächlich in Richtung Kirche.

Prunklord
06-09-09, 04:52
Bei sich angekommen zieht er sich um, isst zm Mittag und geht wieder aus dem Haus

Prunklord
08-09-09, 14:18
Bei sich angekommen feut er sich endlich ausspannen zu können.

Er isst eine Kleinigkeit und lässt sich ein Bad ein.
Als er in der Wanne sitzt schläft er ein.

Prunklord
09-09-09, 07:50
Er springt vom Fuhrwerk ab und hohlt seine Abrechnung und das Geld aus dem Haus. Dann geht es, mit Umweg über das Markthaus weiter.

Prunklord
11-09-09, 07:43
Er hatte gestern eine lange und geruhsame Nacht und hat heute schon einige Dinge erledigt. So z.B. den Hausputz und die Wäsche.

Er hat heute auch schn einen Aushang angefertigt und geht nun in einem alten Gewand aus grünem Brokat am in Richtung Kontor.

Prunklord
11-09-09, 08:39
Er kommt wieder daheim an und verzieht sich in sein Arbeitszimmer, da er seine Venedigreise non doch vorzieht. Doch vorehr sind noch einige Vorbereitungen zu treffen.

Prunklord
11-09-09, 09:55
Er verlääst mit einer großen Tasche unter dem Arm das Gebäude.

Prunklord
11-09-09, 12:29
Er kommt an und geht sofort wieder in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
11-09-09, 13:40
Er geht kurz in die Küche und hohlt sich ein Glas, eine Flasche Wein und macht sich ein Brot und geht wieder in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
12-09-09, 02:16
Er hat die ganze Nacht an der Planung seiner Reise gearbeitet und über dieverse andere Dinge nachgedacht.

Die Nacht war sehr Produktiv gewesen, aber er vermisst seinen Schlaf.

Er in das Bad und macht seine Morgentoilette.
Dann nimmt er ein Bad und zieht sich ein einfaches Gewand aus gelb gefärbter Baumwolle über, darunter trägt er ein Hemd aus blauer Seide.

Es ist ein wunderschöner morgen, daher beschließt er noch einen Spaziergang zu machen.

Er verlässtdas Haus und verriegelt die Tür sorgfältig. Dann schlendert er ziellos umher.

Prunklord
12-09-09, 05:09
Bei sich angekommen ist er frohen Mutes das heute alles glatt geht.

Er bereitet sich ein leichtes Mittag und flieht wieder in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
12-09-09, 08:39
Er kommt in die Stube und sieht aus dem Fenster.
Die Interessenten für eine Anstellung sammeln sich langsam vor der Tür.

Prunklord
12-09-09, 09:00
Er lässt die Menschen ins Haus.
Es sind nur 10,w as hm gut passt.

Er nimmt die 2 Anwerber für den verwalter mit ins Arbeitszimmer und bittet die anderen unten zu warten.

Prunklord
12-09-09, 09:13
Nach mehreren kurzen Tests ist der Fall klar.

Sein neuer Verwalter ist ein alter und intelligenter Brite mit Namen William, genannt Will, abeitet für ihn und bekommt ein 10tel seines monatlcihen Gewinns.

Nun holt er die 3 Frauen rein, die sich als Haushaltshilfe bewerben.

Prunklord
12-09-09, 09:27
Auch hier ist der Fall klar.

Eine junge, hübsche und streng Fromme Franzosin mit blondem Haar und dem Namen Marie Arbeitet als Hasuhaltshilfe für 1000 Silberlinge.
Sie wohnt bei ihm unter dem Dach.

Er geht mit den restlichen Bewerbern zur Schmiede.

Prunklord
12-09-09, 12:04
Bei sich Angekommen bemerkt er das MArie schon mit der Arbeit angefangen hat.

Für ihn steht ein gutes Kotlett mit Kartoffeln und Gemüse auf den Tisch,d azu ein Glas und Rotwein, während sie das Haus putzt.

Er beginnt zu essen und genießt jeden Bissen des köstlichen Mahls.

Prunklord
12-09-09, 13:15
Nachdem Essen bedankt er sich herzlich.

Er bittet sie heute nichtmehr solange zu machen und bequemt sich in seinen Sessel um nachzudenken.

Prunklord
13-09-09, 04:17
Er wacht in seinem Sessel auf und riecht ein essen. Auf dem Tisch steht ein gutes englisches Frühstück und Kaffee.

Marie, der er den Beinamen "Putzteufel" gegeben hat schickt ihn aber erst hoch um sich Salonfähig zu machen.

Prunklord
13-09-09, 04:25
Nachdem Marie mit seiner Erscheinung zufrieden ist, lässt er ihn ans Frühstück.

Prunklord
13-09-09, 05:11
Er geht hoch ins ein Arbeitrszimmer und stolpert über seinen Verwalter. Da das nicht so geht, dass er sein Arbeitszimmer besetzt gehen sie beide zu Wills Haus.

Prunklord
13-09-09, 09:04
Sie kommen mit einem großen Schreibtisch zurüch und stellen ihn ins Wohnzimmer.

Hier wird will nun arbeiten.

Er geht zum Hafen.

Prunklord
14-09-09, 07:33
Nach einem geruhsamen Tag und einigen Arbeiten im Hasu gesteht er sich ein, dass er auch sein eigentliches HAndwerk ausführen muss.

Deshalb geht er hoch zur Schmiede.

Prunklord
14-09-09, 13:40
Bei sich angekommen steht bereits ein gutes essen (Bratkartoffeln) auf dem Tisch.
Er evrschlingt es geirig, dankt für das Essen und begibt sich mit einer Flasche Rotwein unter dem Arm in sein Arbeitszimmer.

Prunklord
15-09-09, 09:17
Die Augenringe unetr seinen Augen lassen sehen dass er die ganze Nacht gearbeitet hat.

Er kommt aus de, Arbeitszimmer und verschlingt sein Abendbrot und trinkt 6 Tassen starken Kaffee.

Danach geht er aus dem Haus.

Prunklord
15-09-09, 12:54
Bei sich angekommen geht er ins Wohnzimmer und holt Papier und Tinte.
Dann tut er etwas das er Jahre nichtmehr getan hat.
Er setzt sich hin und schreibt Gedichte.

Prunklord
16-09-09, 07:03
nach einem Arbeitsreichen Morgen und einer kurzen Nacht ist seine Laune auf dem Höhepunkt.
Trotz einiger Probleme gestern Nacht hat er sein Gedicht fertig bekommen und geht nun zur Transiederei.

Prunklord
16-09-09, 13:45
Bei sich angekommen lehnt er dankend das deftige essen ab und setzt sich, mit Datteln und Rotwein bewaffnet, in die Stube und schreibt an Gedichten.

Prunklord
17-09-09, 06:54
Nach einem Ausgezeichneten Morgen verlässt er das Haus.

Prunklord
17-09-09, 15:02
Inzwischen hat er ein paar Zeilen auf Papier

Die Welt ändert sich,
und die Menschen wandeln.
Wenn die bekannte Ordnung zusammenbricht,
Wird Gott mit Seelen handeln.

Unruhe liegt über der Welt,
in Frankreich brodelt ein wütendes Volk.
<STRIKE>Es ergibt daher die frage,
wie lange es dauert bis die Ordnung fällt</STRIKE>

Prunklord
18-09-09, 05:45
Nachdem er heute aufgestanden ist hat er schon aale seine Habseligkeiten für seine Reise eingepackt.

Nun geht er zum Postamt.

Prunklord
18-09-09, 16:30
Bei sich angekommen legt r sich SOFORT ins Bett

Prunklord
19-09-09, 02:01
Er erwacht und geht hinunter zum Frühstuck. An der Tür tirfft er auf Will und bespricht mit ihm die seine ANgelegenheiten. Als das geklärt ist verspeist er sein Frühstück und packt weiter seine Habseligkeiten in seinen Koffer.

Prunklord
19-09-09, 07:20
Seine große Kiste (1,50m x 0,50m x 0,80m) ist fertig und voll gepackt und er verlässt, mit der Kiste auf den Rücken gegurtet, das Haus und wandert, langsam aber sicher, denn es ist schönes Wetter, zum Hafen um dort der Segnung der Kriegsschiffe, die danach in den Orient fahren, beizuwohnen.

Prunklord
21-09-09, 09:17
Nach einigen Erledigungen im Haus seines Chefs geht William, Prunklords Verwalter, um einige Dinge zu erledigen.

Prunklord
29-09-09, 10:10
Marie hat die letzen Tage hart geschuftet um das Haus auf Vordermann zu halten.
Im Garten hat sie alles ausgerissen und verbrannt, so das nächstes Jahr mit der Bepflanzung angefangen werden kann.

Nun verlässt sie das Haus um noch ein paar Vorräte einzukaufen, da sie Prunklords Vorräte aufgegessen hat.

Prunklord
30-09-09, 09:23
Will hat die Abrechnung fertig gemacht und auch die Rechnung für die Arbeitn an der Schmiede eingepackt.
Er hat das Geld genau in der Richtigen Menge abgezählt und geht aus dem Haus.

Prunklord
04-10-09, 11:45
Marie verlässt das Haus. Da sie nicht richtig lesen kann, möchte sie Nachhilfe nehmen.
Ihre Freundinnen haben ihnen von dem Lehrer Christoph Büttner erzählt.
Frohen Mutes, das er ihr helfen wird, macht sie sich auf den Weg.

Prunklord
05-10-09, 10:12
William, Prunklords Verwalter, hat die letzten Tage viel in Prunklords Büro gearbeitet und ist froh, ein par Minuten entspannen zu können. Als Marie von der Nachhilfe zurückkam, hat sie ihm direkt einen Kaffee gemacht.
Nun sitzen sie beide in dem engen, aber immerhin beheitzten Büro und reden über den Tag, das Wetter, die Welt und sonstiges.

Prunklord
09-10-09, 10:47
Prunklord und der Erzbischof kommen am Haus an. Er endeckt sofort seinen Schlüssel an der Tür, was ihn verwundert. Er nimmt ihn vom Haken und schließt die Tür auf. Prunklord sieht sich um. Es ist merkwürdig. Keine Menschenseele ist hier, aber auf dem Tisch steht der beste Wein der Region neben 2 Gläsern und einem großen Saftigen Braten. Auch die Vorratskammer ist voll und das ganze Haus auf Vordermann gebracht.


Komisch. Als wenn man uns erwartet hätte.

Lacht Prunklord zum Erzbischof.
Sie stzen sich, tuen sich am Braten egnüsslich und reden über verschiedenste Dinge.

calypso1960
09-10-09, 14:33
Sie klopft an und Candy sitzt brav neben ihr.

Prunklord
09-10-09, 14:34
Prunklord hört das Klopfen an der Tür und steht auf um zu öffnen. Als die Tür offen steht strahlt Calypso ihn an.

Guten Abend Frau Calypso.

calypso1960
09-10-09, 14:39
Guten Abend werter Herzog, ich wollte gar nicht stören. Nur schauen, ob Sie nach der langen Zeit ihrer Abwesenheit alles im Haus haben, was Sie benötigen.

Prunklord
09-10-09, 14:42
Er lächelt.
Nicht so förmlich! Nennen sie mich so wie vor meiner Reise! Ja ich habe alles was ich brauche hier.

Darf ich sie mit jemanden bekannt machen?

calypso1960
09-10-09, 14:48
Gerne Herr Prunklord, schön dass Sie sich nicht verändert haben, lächelt sie und Candy schnüffelt an seiner Hand. Scheint gut zu riechen.

Ja, Sie dürfen mich bekannt machen, mit wem auch immer. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Prunklord
09-10-09, 14:51
Ich werde ihn holen

sagt Prunklord und geht ins Haus. Eine Minute später steht er mit einem älteren Herren da.

Calypso,
das ist Pietro Barbarigo, der Erzbischof von Venedig

Pietro,
Das ist Calypso, die Bürgermeisterin von Annoport

Prunklord steht Wortlos daneben und wartet auf Calypsos Reaktion

calypso1960
09-10-09, 14:55
Guten Abend Exzellenz, herzlich Willkommen in Annoport. Ich freue mich wirklich sehr, Ihre Bekanntschaft zu machen.

Sie zieht die Jacke fester um sich, denn es ist mittlerweile bitterkalt draußen. Entweder er bittet sie jetzt rein, oder sie verabschiedet sich gleich wieder, denkt sie.

Prunklord
09-10-09, 14:56
Er Bischof schenkt ihr ein gutmütiges Lächeln

Schönen Abend mein Kind,

es freut mich, euch kennenzulernen.
Ihr seid hier die Stadtherrin?

Da meldet Prunklord sich zu Wort.

DAs habe ich ganz vergessen.
Calypso, wollen sie reinkommen und sich setzen?

calypso1960
09-10-09, 15:00
Danke Herrgott, Du hast meine Gebete erhört, schickt sie das Stoßgebet gen Himmel.

Ja, ich komme gerne rein, es ist doch ziemmlich frisch draußen, bibbert sie und betritt mit Candy zusammen das Haus von Herrn Prunklord.

Exzellenz, da haben Sie ganz Recht. Ich bin das weltliche Oberhaupt dieser Stadt. Wir haben ja noch unser kirchliches Oberhaupt, das ist unser werter Erzbischof Lupos. Sie werden Ihn bestimmt bald kennenlernen.

Prunklord
09-10-09, 15:06
Der Erzbischof setzt sich auf den etwas harten Sessel und überlässt Calypso das HAus. Prunklord hat sie allein gelassen um Tee zu holen.

Inzwischen sagtd er Bischof zu Calypso.

Und mein Kind,
wer wird hier in der Stadt die Verhandlungen führen? Ich werde sie für den Dogen übernehmen. er ist trotz seines Fortgeschrittenen Alters immernoch ein Heißsporn.

Ich weiß natürlichd as Annoport ein Erzbistum ist. Ich werde den Erzbischof Lupos während meinem Aufenthalt hier auch noch aufsuchen.

calypso1960
09-10-09, 15:12
Exzellenz, die Verhandlungen werden von mir und von Bischof Lupos geführt werden. Und wenn es ihre Zeit erlaubt, wird auch noch unsere Finanzverwalterin Tangorina zugegen sein, aber sie ist momentan sehr beschäftigt. Das kann ich also nicht mit Bestimmtheit sagen.

Ich bin mir sicher, dass Bischof Lupos darauf brennen wird, Sie kennenzulernen. Es werden sicher interessante Gespräche zwischen Ihnen Beiden stattfinden.

Prunklord
09-10-09, 15:15
Prunklord kommt mit 3 TAssen Tee zurück und setzt sich auf einen der Stühle. DAnn stellt er die Tassen auf den Tisch.

Und Frau Calypso,
wie finden sie Pietro?

Fragt er mit einem kleinen Lächeln.
Pietro schaut ihn an, dankt ihm leise für den Tee und beginnt zu trinken.

calypso1960
09-10-09, 15:20
Sie zwinkert Herrn Prunklord zu

Nun, ich kenne Seine Exzellenz ja wirklich kaum, aber er ist charmant und versteht es, Konversation zu führen. So etwas schätze ich sehr. Ich denke, wir werden bei unseren Verhandlungen schnell auf einen Nenner kommen und danach werden wir ihm die interessanten Seiten von Annoport zeigen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Was meinen Sie Exzellenz, denken Sie, dass Sie nach den Verhandlungen nicht ein wenig Vergnügen haben sollten, fragt sie den Erzbischof lächelnd.

Sie nimmt ihre Tasse vom Tisch und trinkt einen großen Schluck von dem herzhaften Tee.

Prunklord
09-10-09, 15:22
Der Bischof schaut sie an.

Solange keine Sünde mit dem Spaß verbunden ist, gerne mein Kind. Aber ich denke, ich kann auch den VErhandlungen viel Spaß abgewinnen. Ach und Rovigo....

Er wendet sich an Prunklord

...du musst mich natürlich bei den Verhandlungen untertstützen.

calypso1960
09-10-09, 15:27
Damit hatte ich gerechnet, dass Sie das erwähnen Bischof. Ich denke, der Herzog wird Ihnen gute Dienst leisten können. Bleibt nur zu hoffen, dass er sich seines Standes auch in Annoport bewusst ist, lächelt sie und nimmt noch einen Schluck Tee.

Ganz vorzüglich Ihr Tee Herr Prunklord. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Prunklord
09-10-09, 15:29
Prunklord lächelt sie an.

DAnke.
Das ist die Hausmarke des Dogen.
ICh kann ihnen auch meinen genauen Titel nennen, aber der wäre vielleicht zu lang.

calypso1960
09-10-09, 15:34
Ich würde Ihren vollständigen Titel schon gerne hören, aber ob ich ihn mir merken kann, steht auf einem anderen Blatt, lacht Calypso und krault die Hündin, die zu ihren Füßen ruht.

Prunklord
09-10-09, 15:43
Gerne.

Auf italienisch

Marinus Prunklord Sua Altezza, il duca di Rovigo e Tesoriere del Venezia Repubblica.

Auf Englisch

His Highness Marinus Prunklord, the Duke of Rovigo and Treasurer of the Republic Venice.

Auf Deutsch

Seine Hoheit Marinus Prunklord, Herzog von Rovigo und Schatzmeister der Rebuplik Venedig.

und auf Französisch

Martinus Prunklord Son Altesse, le duc de Rovigo et trésorier de la République de Venise.

calypso1960
09-10-09, 15:50
Sie muss erst einmal schlucken. Jetzt wäre ein Glas Cognac angebracht, aber so etwas gibt es ja hier nicht, denkt sie.

Das hört sich ziemlich einflussreich an Herr Prunklord. Ich gratuliere Ihnen noch einmal von ganzem Herzen zu diesen Titeln. Mögen sie Ihnen die Türen öffnen für die großen Szenarien dieser Welt. Umso netter finde ich es, dass Sie so bescheiden geblieben sind und mir weiterhin anbieten, Sie "Herr Prunklord" zu nennen.

Fast hätte sie sich dabei verschluckt, aber durch ein Husten konnte sie die Sitzuation gerade noch retten.

Prunklord
09-10-09, 15:56
Ersticken sie nicht, Annoport braucht sie noch.

Scherzt der Bischof Pietro.
DAnn wendet er sich an Prunklord.

Rovigo,
ich werde nun zu Bett gehen.
Gute Nacht meine Kinder.

Sagt er und geht zur Treppe hoch in das Schlafzimmer.
Dann übernimmt Prunklord das Steuer.

Also Calypso. Sind sie mit dem Tee zufrieden? ODer wollen sie noch etwas anderes zu trinken? Oder vielleicht Datteln?

calypso1960
09-10-09, 16:06
Nein Nein lieber Herzog, ich habe genug für heute. Der Tee ist ausgezeichnet, ich werde den Dogen bitten, ob wir mit dem Tee handeln können. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Tausend Dank, dass Sie mich mit dem Bischof bekannt gemacht haben, es war mir wirklich eine reine Freude. Er ist ein ganz reizender Mensch.

Sie erhebt sich von ihrem Platz und geht zur Tür, gefolgt von Candy.

Danke für die Gastfreundschaft, ich komme gerne einmal wieder zu Ihnen, wenn Sie erlauben, lächelt sie und verlässt mit der Hündin sein Haus.

Prunklord
09-10-09, 16:08
Auf Wiedersehen und gute Nacht Frau Calypso.

ruft er ihr hinterher und schließt dann die Tür ab. Dann geht er hoch in sein Schlafgemach und macht sich Bettfertig.

Prunklord
18-10-09, 10:37
Die ganze letzte Woche haben Prunklord und der Venezianische Erzbischof sich in Prunklords Haus eingeschlosen und über private GEschäfte verhandelt.
Nun, da alles Private geregelt ist, geht der Erzbischof zum Schloss.
Prunklord, der ja noch nebenbei Schmied der Stadt ist, verlässt das Haus ebenfalls und geht zu seinem Arbeitsplatz.

Prunklord
19-10-09, 11:49
Nachdem Prunklord die letzten 24 Stunden in der Stadt war, warum auch immer.....hat er sich eine Stunde lang umgekleidet. Nun macht er sich auf den Weg ins Schloss.

Prunklord
21-10-09, 15:16
In seinem Haus kramt Prunklord ein Buch heraus, das er vom Venezianischen Erzbischof bekommen hat. Dann sieht er nach ob Synola Zeit hat.

Prunklord
21-10-09, 15:52
Er kommt zurück, da er denkt, das Synola bestimmt nichtmehr gestört werden will. Deshalb isst er einen Happen, macht sich bettfertig und geht zu Bett.

Prunklord
22-10-09, 04:23
Prunklord ist schon lange wach und hat bisher Erfolglos versucht, sich von den Ereignissen gestern abzulenken.
Da dies nicht klappt, verlässt er das Haus um seinen Arbeiten nachzugehen

Prunklord
24-10-09, 04:39
Will beginnt mit der Arbeit. Da Prunklord mal wieder Abgereist ist, muss er nun auch in der Schmiede nach dem Rechten sehen.
Also wirft er sich seinen Mantel über, bittet Marie, das Miittagsmahl ausfallen zu lassen und geht los.

Prunklord
25-10-09, 04:58
Will betritt das Gebäude und geht in Prunklords Büro. Er muss nur kurz in das ordentlich geführte Finanzbuch schauen, um festzustellen, das im Moment finanziell keine Bauprojekte möglich sind. Prunklord muss Geld rankarren.
Da Will jetzt langeweile hat, geht er zum Postamt.

Prunklord
25-10-09, 15:31
Prunklord kommt in seinem Haus an, trägt seinen neuen Finanzbesitz in sein Finanzbuch ein, steckt das Geld in sein Versteck und schmeißt sich ins Bett

Prunklord
26-10-09, 08:22
Prunklord hat heute das Frühstück ausfallen lassen und nur ein kleines Mittagsmahl eingenommen damit er genug Zeit hat, sein Geld zu zählen.
Er kommt auf eine weit mehr als unverschämte Summe.

Nun, nachdem das geklärt ist, geht er zu seiner geliebten Schmiede.

Prunklord
29-10-09, 12:08
Prunklord hat den ganzen Tag leicht gekränkelt. Daher hat er vorsichtshalber das Haus nicht verlassen.
Jetzt sitzt er, mit einer Tasse heißen Rums, seinem Finanzbuch, Schreibzeug und einer dicken Wolldecke in seinem Arbeitszimmer und zählt sein Barvermögen.

Prunklord
29-10-09, 14:44
Nachdem er fertig gezählt hat, und die monströse Summe ins Finanzbuch eingetragen hat (bisher waren es nur Schätzungen) legt er sich wieder ins Bett. Kurz darauf ist er inn einer Art Dämmerzustand versunken und sieht vor seinem inneren Auge Szenen aus seiner Kindheit.

Prunklord
29-10-09, 15:00
Kurz anchdem die Szenen aus der Kindheit veorbeigezogen sind, schläft er ein. Es war eine gute Erinnerungsstütze....

calypso1960
30-10-09, 04:35
Calypso steckt die kleine Nachricht in den Postkasten und geht weiter zum Senat.


Werter Herr Prunklord !

Würden Sie bitte die Freundlichkeit besitzen, heute Nachmittag bei mir im Senat vorstellig zu werden.

Ich würde Sie gerne offiziell darüber in Kenntnis setzten, dass Sie gestern Abend einstimmig zum Gesandten von Annoport ernannt wurden.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Calypso, Bürgermeisterin von Annoport

Prunklord
30-10-09, 13:20
Prunklord ist inzwischen dabei, sich für den kurzen Besuch im Senat fertig zu machen.
Obwohl er "nur" Calypso gegenübertritt, kramt er trotzdem sein feinstes Gewand aus Venezianischer Seide hervor und legt es sich an. Dann setzt er sich, mit ein paar Datteln und Most in die Stube.

Prunklord
30-10-09, 13:57
Prunklord hat keine Lust zu warten und verlässt das Haus.

Prunklord
30-10-09, 15:33
Prunklord kommt ins Haus und wird von Marie mit einem großen Rinderbraten, leckeren Erbsen udn Möhren, Salzkartoffeln und weißen Weizenbrot empfangen.

Er isst alles gierig, bevor er Marie für das essen Dank und sie bittet, ihm eines ihrer Spezialbäder einzulassen.

Prunklord
30-10-09, 16:37
Er liegt in dem, nach Kräutern duftenden Badewasser.
Um ihn herum stehen Kerzen, welche ein Duftöl verbrennen, sodass die Luft ebenfalls nach den wohltuenden Kräutern riecht.
Er liegt in dieser Angenehmen Luft und schläft ein.

Prunklord
31-10-09, 03:27
Prunklord sitzt an seinem Schreibtisch und verfasst, während er sein Frühstück zu sich nimmt, eine Nachricht für Lord Fortescue.

Prunklord
31-10-09, 08:39
Prunklord verlässt nun, mit der fertigen Nachricht in der Tasche, das Haus.

Prunklord
31-10-09, 12:59
Prunklord sitzt, mit einer Flasche Rotwein und seinem Geld, am Schreibtisch und überlegt, was er an diesem Abend tun kann.

Lord_Fortescue
31-10-09, 16:39
wirft den Brief ein:

<span class="ev_code_PURPLE">Verehrter Herr Prunklord,
ich beglückwünsche Euch zu Eurem neuen Titel als Gesandter von Annoport.
Die Suche nach einem geeigneten neuen Handelspartner ließ mir als erstes Österreich in den Sinn. kommen. Der Doge erwähnte den dringenden dortigen Nahrungsmittelbedarf. Falls wir mit den Österreichern einen Vertrag abschließen sollten und den Dogen ausstechen würden wir uns als starke Handelmacht profilieren, die auch mit sonst übermächtigen Staaten konkurrieren kann. Natürlich sollten wir Venedig dabei genau beobachten, schließlich wird der Doge alles andere als begeistert sein wenn er leer ausgeht, des Weiteren könnte das für ihn selbst gefährlich werden wenn es ihm nicht gelingt seinen Staatshaushalt zu sanieren.
Uns ist natürlich die Möglichkeit gegeben im Gegensatz zu Venedig, auch niedrigere, moralisch tragfähige Preise anzubieten.

Bitte lasst mich wissen, wie ihr die Situation einschätzt. Sprecht mit dafür am Besten über den Kurierdienst icq an. Mein Codename lautet hier jojo. Alternativ könnt IHr eine Nachricht an die Bäckerei schicken.

Es grüßt
Euer Lord Fortescue
</span>

Prunklord
02-11-09, 05:16
Prunklord findet die NAchricht in seinem Kasten und liest sie durch.

Prunklord
02-11-09, 12:10
Prunklord hat den ganzen Tag über seiner Abrechnung gesessen.
Nun hat er diese fertig und verlässt schnell noch das Haus

Prunklord
02-11-09, 14:34
Prunklord sitzt, bei dem Buch über japanische Schmiedekunst, Rotwein und Datteln im Wohnzimmer und entspannt sich.

Lord_Fortescue
03-11-09, 10:41
Klopft an die Tür.

Prunklord
03-11-09, 10:42
Prunklord öffent, und erblickt Lord Fortescue.

Ahh.
Guten Abend euer Lordschaft.

Lord_Fortescue
03-11-09, 10:44
<span class="ev_code_BLUE">Die Freude ist ganz meinerseits Herr Prunklord...</span>

Prunklord
03-11-09, 10:45
Kömmen sie herein.

sagt Prunklord und bringt ihn ins Wohnzimmer und setzt ihn in einen der Sessel.

Haben sie Durst?

Lord_Fortescue
03-11-09, 10:46
<span class="ev_code_BLUE">Nun, was könnt Ihr mir anbieten?</span>

Prunklord
03-11-09, 10:47
Französischen, Italienischen und englischen Rotwein, Cidre, Rum, COgnac und Wasser sowie Most und Tee.
Oder ein gutes, deutsches Bier.

Lord_Fortescue
03-11-09, 10:50
<span class="ev_code_BLUE">Ach, bringt mir doch bitte ein Glas Most...</span> meint er und holt einige Papiere aus seiner Tasche...

Prunklord
03-11-09, 10:52
Prunklord geht in die Küche und kommt mit einem Krug Most und 2 vollgeschenkten Gläsern zurück.

Dann sagt er,

Ich nehme an, sie wollen mit mir über meine erste Mission als Gesandter sprechen?

Lord_Fortescue
03-11-09, 10:55
<span class="ev_code_BLUE">Richtig, die Bürgermeisterin hat mich beauftragt, gemeinsam mit Euch einen geeigneten Ort für die neue Botschaft zu finden.</span>

Prunklord
03-11-09, 10:59
Er überlegt kurz.

Nun.
Ich habe Erfahren das ihr Interesse an Verhandlungen mit Österreich habt. Die idee ist auch Ausgezeichnet so an und für sich. Nur darf man dabei eine Tatsache nicht vergessen.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:01
<span class="ev_code_BLUE">Ihr meint den venezianischen Dogen, der ebenfalls Österreich für sein Engagement bevorzugte?
Nun, wenn Ihr meint, dass er agressiv reagieren könnte, wenn wir ihn ausstechen, kommt es natürlich nicht in Frage.
Wie schätzt Ihr das ein?</span>

Prunklord
03-11-09, 11:05
Prunklord lächelt.

Giovanni ist kein Idiot. Er wird rasen. Aber er alleine kann Annoport nichts entgegensetzten. Nur leider hat Giovanni Spanien als stärksten Verbündeten.
Wir müssen uns erst Absichern, das Spanien uns in Frieden lässt, bevor wir Giovanni wirtschaftlich angreifen, sei es direkt oder indirekt.
Ich schlage vor, wir bieten Spanien dafür Gold. Die Spanier sind leicht kaufbar. Ein paar Silberlinge und sie fressen uns aus der Hand.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:09
<span class="ev_code_BLUE">Das wird sicherlich funktionieren, doch müssten wir auch den Stadtrat davon überzeugen, die Silberlinge freizugeben...
Hat Doge Giovanni auch die Möglichkeit, getarnte Spione oder Saboteure zu senden? Und hat er noch andere verbündete Staaten?</span>

Prunklord
03-11-09, 11:16
Nein.
Giovanni hat keine Verbündeten mehr, die ihn gegen uns Untersützen würden. Nach Spanien hat er nurnoch Russland auf seiner Seite. Doch diese haben nur das Osmanische Reich im Sinn. Dann lassen sie Giovanni fallen. Sie können uns nicht gefährlich werden.
Und die Hilfe des Papstes hat er Verspielt.
Und nein.
Giovanni hat in letzter Zeit alle Saboteure und Spione die er hatte gegen Mailand verheitzt. Und sein eiziger Spion ist sein Baron PEllicano. Doch dieser wird sich hier nie wieder sehen lassen.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:18
<span class="ev_code_BLUE">Also können wir tatsächlich Österreich ins Auge fassen sobald wir die Stadträte von Annoport davon überzeugt haben, die Spanier zu bestechen.

Welche Waren können wir an Österreich liefern? Ich schätze sie benötigen erstmal viele Lebensmittel, doch ist die Gefahr groß dass diese auf dem Transportweg verderben... Rohweizen wäre daher ideal</span>

Prunklord
03-11-09, 11:22
Prunklrod nippt an dem Most und überdenkt seine Antowrt erst.

Nunja.
Das Haus der Habsburger hat einen sehr...luxuriösen Lebensstil. Sie werden eure Gebäckwaren gerne abnehmen. Desweiteren denke ich, das sie, gebidet wie sie sind, an Büchern und Kleidung interesse haben werden.
Und sie rüsten ein stehendes Heer. Ich darf ihnen zwar keine Waffen liefern, aber ich meine, das der Stadtrat nichts dagegen sagen kann, wenn ich Erz verschiffe.
Oder??

Und natürlich brauchen sie Nahrung. Nach den vielen kriegsjahren mit den Osmanen sind sie ausgeblutet. Sie werden uns alles dankbar abnehmen.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:27
<span class="ev_code_BLUE">Im Grunde nicht, doch wird eine große Menge Eisenwerkzeug demnächst für den Dombau benötigt.
Ich habe überlegt, Lizenzen für meine Rezepte anzubieten, dann können sie meine Süßwaren direkt frisch produzieren...
Für alle anderen Güter sollten wir uns zunächst erkundigen, wieviel Annoport verkaufen kann.</span>

Prunklord
03-11-09, 11:29
Eine gute Idee.
Mir kam auch gerade die Idee, im großen Stil Kupferwaren zu verkaufen, sowohl in Annoport als auch im Ausland.
Ich werde auch heute noch mit der Kupferverarbeitung beginnen.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:41
<span class="ev_code_BLUE">Dann fasse ich zusammen: Österreich ist der ideale Handelspartner. Um eventuelle Gefahren durch Venedig auszuschalten ist es nötig, Spanien zu bestechen.
Soweit verfügbar, sollten wir mit einfacher Nahrung und einigen Luxusgütern wie Bücher, Schmuck, hochwertige Kleidung, Duftwasser etc handeln. Außerdem können wir anstelle von Waffen Eisenerz liefern für das wir vermutlich eine Sondererlaubnis benötigen.
Ferner wird Prunklord mit der Kupferverarbeitung beginnen und Waren für Annoport sowie den Export herstellen.
Ich selbst werde meine Süßwaren und Gebäckprodukte in Form von Rezept-Lizenzen anbieten.

Wenn Ihr einverstanden seit, können wir das so als Protokoll an die Bürgermeisterin übergeben.</span>

Prunklord
03-11-09, 11:44
Natürlich.
Nur sollten sie noch Kupferhandel mit ins Protokoll nehmen.
Und ich denke für Eisenerz brauchen wir keine Sondererlaubnis.

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:49
<span class="ev_code_BLUE">Gut, ich habe das mit hinzugefügt. Ich werde das Protokoll nun so weiterleiten.</span>

Prunklord
03-11-09, 11:53
Ausgezeichnet.

Prunklord überlegt seine nächsten Worte

Haben sie noch ein Anliegen?

Lord_Fortescue
03-11-09, 11:55
<span class="ev_code_BLUE">Ich habe alles geklärt.</span>

Prunklord
03-11-09, 11:57
Na dann.
Ich würde sagen, dann können wir uns verabschieden?
Ich habe noch Arbeiten zu erledigen und sie sicherlich auch, oder?

Lord_Fortescue
03-11-09, 12:10
<span class="ev_code_BLUE">Ja, ich müsste dann auch los. Vielen Dank für Eure Zeit!</span>

Verabschiedet sich...

Prunklord
03-11-09, 12:12
Er Verabschiedet seinen AGst und schließt die Tür hinter ihm.
Dann holt er die Lederschürze und die Handdschuhe aus dem Büro.
Dann verlässt er das Haus.