PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interview mit Mike Allenson mit dem Computer Games Magazin - inkl. deutscher Version



Thom19
13-04-05, 08:01
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Mike Allenson of Nival talks to Computer Games Magazine about the recent purchase of the Russian game developer by the Ener1 Group.
On Tuesday Computer Games Magazine chatted with Curtis Wolfe of Ener1 Group as he talked about his company buying the Russian game developer Nival Interactive. Today, we chat with Mike Allenson, the business development director at Nival to get their side of the purchase.

Computer Games - First, how did this deal come about? Did Ener1 Group come to you or did you come to them?

Mike Allenson - Ener1 initiated the deal. Being Russia's leading developer and having worked on both critically acclaimed and commercially successful games, they were not the first company that approached us. Ener1 offered us a perfect fit for the growth strategy we had already prepared to implement this year – their timing was impeccable.

Computer Games - Ultimately, why did Nival believe joining up with Ener1 Group was the best move for the company?

Mike Allenson - Over the past few years, we've become better at judging industry trends, and planning our goals strategically. It's no secret that next-gen console and mobile gaming will be grabbing more market share, and the ability of a developer to make AAA games for multiple platforms is far more attractive to publishers. We see next-gen and mobile as being key to achieving our main goal of becoming one of the world's leading developers, and we were already moving in that direction. Joining the Ener1 Group lets us make the jump to these platforms now, as well as expand our studio worldwide and bring in new talent. Gaming is a global industry, and although we've grown up here in Moscow, we've always considered ourselves an international company first.

Computer Games - With the purchase of the company, what will happen with the operations of Nival itself, if anything?

Mike Allenson - It's funny reading the speculation in the press surrounding Nival and our future, but Ener1 acquired us because we were already doing a great job. We don't plan on changing anything, except to continue to improve, grow and make even higher quality and more creative video games on even more platforms.

Computer Games - How will this move affect the development of Nival's two previously announced games, Blitzkrieg II and Heroes of Might and Magic V?

Mike Allenson - It will make them even better! Both games will still be in development as we begin to bring on more talent and open up our U.S. office. Heroes is one of those licenses that any developer of strategy games dreams about, and working with the very talented team at Ubisoft has exceeded our expectations. As huge fans ourselves, we're confident that players will consider V to be the best in the series. Blitzkrieg was our most successful game, and Nival and CDV are committed to making Blitzkrieg II the best strategic RTS ever.

Computer Games - The press release stated that your CEO, Sergey Orlovskiy, will be moving to Ener1 Group's operations in the US? Why was this decision made?

Mike Allenson - Actually, Serge won't be moving to Florida full time – he'll be eating a lot of airplane food! Ener1 didn't want to buy just a company – they wanted to make sure that they had the talent that created the company. Nival, or any other developer, is only as good as its people, and they felt that Serge was the perfect person to continue to lead Nival, Inc. along the path that he had charted.

Computer Games - The press release indicated that the focus of the new Nival will be on next generation console and wireless games. Does this mean that the PC game market is not as attractive to Nival anymore?

Mike Allenson - The worst thing we could do is forget where we're from and how we got to where we are today. PC will continue to be a major part of our culture and development, and is still the absolute best platform to make strategy games - our greatest strength. As I mentioned, the video game industry is global, and many of the world's emerging economies, which offer the largest growth potential, are almost exclusively PC.

Computer Games - There is a lot of competition in the video and PC game industry already. Does Ener1 Group and Nival feel they are up to the challenge of entering this field?

Mike Allenson - Nival was the first computer game developer in Russia. Eight years and eight titles later, we've proven that we have the talent and creativity to compete not only here in Russia, but all over the world. This move isn't without risks, but no one can become a true leader without believing in their ability and vision, and stepping out where others fear to tread.

Computer Games - Will Ener1 Group/Nival be attending E3 and if so will the company be showing any of their upcoming games?

Mike Allenson - We've been at E3 since the first show, and we wouldn't miss this one for the world. We'll be working with our publishers to show off both our announced projects and, hopefully, a couple of our unannounced ones as well.

Computer Games - Can you give us a quick status report of the two announced Nival games, Blitzkrieg II and Heroes of Might and Magic V?

Mike Allenson - We're working hard to make both games the best ever. Blitzkrieg II is in the midst of preparing for a full mobilization this year, and I'm certain you'll be shell-shocked at E3. Heroes V will have to remain a mystery wrapped in an enigma for now – be sure to check out the site at www.mightandmagicgame.com (http://www.mightandmagicgame.com) for more updates soon!

Computer Games - Finally is there anything else you wish to say about this new move by Nival?

Mike Allenson - We're overjoyed at the prospects that lie ahead of us, we are gamers, and we make games. The opportunities that are available by being a part of Ener1 are astounding, and we look forward to continuing to develop innovative and classic games that players can enjoy anywhere they are – through their phones, handhelds, televisions and their PC's. <HR></BLOCKQUOTE> Quelle: www.cgonline.com (http://www.cgonline.com)

Deutsche übersetzung schon in Arbeit http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Thom19
13-04-05, 08:55
<font size="4">übersetzung</font>

Mike Allenson von Nival Interactive sprach mit dem Computer Games Magazin über die kürzliche übernahme des russischen Spieleentwicklers durch die Ener1 Group.

Gestern Dienstag hat das Computer Games Magazine mit Curtis Wolfe von der Ener1 Group (Beitrag siehe hier) (http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=8561015103&m=3411008403&r=9841098703#9841098703) über seine Firma und die übernahme von Nival Interactive gechattet. Heute wurde Mike Allenson, der geschäftliche Entwicklungsdirektor von Nival unter die Lupe genommen, um ihre Sicht bzgl. der übernahme äußern zu können.

Zuerst, wie ist es zu dem Deal gekommen? Kam die Ener1 Group zu euch oder kamt ihr zu ihnen.

Die Initiative ging von Ener1 aus. Aufgrund der Tatsache, dass wir der führende Entwickler in Russland sind und an gleichermaßen kritisch betrachteten als auch werblich erfolgreichen Games gearbeitet haben, waren sie nicht die erste Firma, die uns kontaktierten. Sie offerierten uns einen perfekten Deal für die Strategie, die wir dieses Jahr planen - ihr Zeitpunkt war einwandfrei.

Schlussendlich, warum habt ihr geglaubt, dass der Einstieg von Ener1 Group der beste Schritt für Nival war?

In den letztes paar Jahren, sind wir in der Einschätzung der Trends besser geworden und planen deshalb unsere Ziele strategisch. Es ist kein Geheimnis, dass die Konsolen der neuen Generation und die Handyspiele immer mehr Marktanteil einnehmen und die Möglichkeit eines Entwicklers, AAA Spiele für verschiedene Platformen zu machen, ist weit attraktiver für Publisher. Wir sehen die Konsolen- und Handyspiele als einen Schlüssel um unsere Hauptziel, einer der führenden Spielehersteller weltweit zu werden, zu erreichen und wir bewegen uns schon in diese Richtung. Der Beitritt zu Ener1 Group ermöglicht es uns, schon in diese Richtung zu gehen und genauso können wir mit unserem Studio weltweit expandieren und neue Talente einbringen. Die Spieleindustrie ist eine globale, und obwohl wir hier in Moskow gewachsenen sind, haben wir uns immer als erstes als eine internationale Firma gesehen.

Was wird durch den Aufkauf der Firma mit den Geschäften von Nival selbst passieren, falls überhaupt etwas passiert?

Es ist lustig, die Spekulationen der Presse betreffend Nival und unsere Zukunft zu lesen, aber Ener1 hat uns übernommen, weil wir schon jetzt eine tolle Arbeit machen. Wir planen nicht, etwas zu ändern, außer uns zu verbessern, zu wachsen und eine noch höhere Qualtität und noch kreativere Spiele auf mehr Plattformen zu produzieren, als dies jetzt schon der Fall ist.

Wie wird dieser Schritt die Entwicklung von den zwei Spielen, die Nival angekündigt hat, Blitzkrieg II und Heroes of Might and Magic V, beeinflussen?

Er wird die beiden Spiele sogar verbessern. Heroes ist eines von den Lizenzen, den der jeder Strategiespieleentwickler träumt und mit dem sehr talentierten Team von Ubisoft zu arbeiten hat unsere Erwartungen noch übertroffen. Da wir selbst große Fans sind, sind wir bemüht, dass die Spieler Teil V als den besten der HoMM-Serie betrachten werden. Blitzkrieg war unser erfolgreichstes Spiel und Nival und CDV wollen Blitzkrieg II zum besten Strategie RTS bisher machen.

Die Presse offenbarte, dass euer leitender Geschäftsführer, Sergey Orlovskiy, für Ener1 Group Geschäfte in die USA geht? Warum wurde diese Entscheidung getroffen?

In Wirklichkeit wird Serge nicht dauerhaft nach Florida gehen, er wird viel Flugzeugessen bekommen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Ener1 wollte nicht nur eine Firma kaufen - sie wollten sicherstellen, dass sie auch Talente kaufen, die die Firma mitgestalten. Nival, oder jeder andere Entwickler, ist nur so gut wie seine Leute, und sie fühlten, dass Serge die perfekte Person wäre, um die Nival, Inc. in Amerika zu leiten.

Laut Presse ist der neue Fokus von Nival jetzt bei Konsolen- und Handyspielen. Bedeutet das, dass der PC Spielemarkt für Nival nicht mehr attraktiv genug ist?

Das Schlechteste, das wir tun können, ist zu vergessen, woher wir kamen und wie wir das erreicht haben, was wir heute sind. Der PC wird weiters ein bedeutender Teil unserer Kultur und Entwicklung sein und ist immer noch die beste Plattform für Strategiespiele - unsere größte Stärke. Wie ich schon sagte, ist die Videospieleindustrie global und nachwievor sind viele Sparten, die das größte Wachstumspotential haben, auf den PC ausgerichtet.

Es gibt viel Konkurrenz in der Video- und PC Spieleindustrie. Fühlen sich Ener1 Group und Nival bereit, in diesen harten Kampf einzusteigen.

Nival war der erste Computerspielehersteller in Russland. Acht Jahre später haben wir bewiesen, dass wir das Talent und die Kreativität haben, nicht nur hier in Russland konkurrenzfähig zu sein, sondern auf der ganzen Welt. Dieser Schritt ist sicher nicht ohne Risiken, aber niemand kann wirklich erfolgreich sein ohne an seine Fähigkeiten und Visionen zu glauben und das zu tun, was andere sich nicht wagen.

Wird Ener1 Group/Nival auf der E3 anwesend sein und ihre aktuellesten Projekte vorstellen?

Wir sind seit der ersten E3 immer dabei gewesen und wir würden das um nichts in der Welt verpassen. Wir werden mit unseren Publishern kooperieren und sowohl angekündigte als hoffentlich auch unangekündigte Projekte zeigen zu können.

Kannst du uns einen kurzen Statusbericht geben, wie es um Blitzkrieg II und Heroes of Might and Magic V momentan aussieht?

Wir arbeiten hart daran, beide zu den besten Spielen zu machen, die es je gegeben hat. Sowohl für Blitzkrieg als auch für HoMM wird es viele überraschungen und Neuigkeiten geben, sei es auf der E3 oder auf www.mightandmagicgame.com (http://www.mightandmagicgame.com).

Zum Schluss, gibt es noch irgendwas, was du über die neuen Schritte von Nival sagen willst?

Wir sind begeistert von den Aussichten, die vor uns liegen, wir sind Spieler und wir machen Spiele. Die Möglichkeiten, die uns die Partnerschaft mit Ener1 geben, sind erstaunlich und wir freuen uns drauf, weiterhin innovative und klassische Spiele zu entwickeln, die Spieler genießen können, egal wo sie sind - durch ihre Handys, durch den Fernseher oder ihren Computern.