PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arbeitslos?



Bldrk
01-02-04, 12:56
Also was ich jetzt so durchs Internet
für Leute kennengelernt habe...
Ist echt faszinierend!

Da kommt bei mir mal eine Frage auf:

Wie kann man...wenn man Arbeitslos
ist...Sozialh. empfängt...sich Internet
leisten kann und mit seinen PC immer
auf den neusten (oder recht guten)
Stand sein?! Also Spiele und Hardware
betont.

Evil

Bldrk
01-02-04, 12:56
Also was ich jetzt so durchs Internet
für Leute kennengelernt habe...
Ist echt faszinierend!

Da kommt bei mir mal eine Frage auf:

Wie kann man...wenn man Arbeitslos
ist...Sozialh. empfängt...sich Internet
leisten kann und mit seinen PC immer
auf den neusten (oder recht guten)
Stand sein?! Also Spiele und Hardware
betont.

Evil

Bldrk
01-02-04, 14:38
Ich vermute, daß ein Internetanschluß noch nach Abwägung in einzelnen Fällen finanziert wird. Schließlich ist das Internet mittlerweile ein wichtiges Kommunikationsmittel, welches z.B. auch für die Suche nach Arbeitsstellen wichtig sein kann.

Die Geschichte, das man von dem Sozialamt die permanente Aufrüstung seines Rechners auf den neusten Stand finanziert bekommt, glaube ich nicht. Das klingt eher nach Betrug.

<HTML> <Center> http://fuchs667.bei.t-online.de/sig2.jpg

Bldrk
01-02-04, 14:50
So! so!
Dachte ich es mir doch.
Aber mal nicht nur davon ausgehen, dass das
Sozialamt dan Rechner Finanziert.(also erst
mal nicht von Betrug ausgehen(möglich wär es
ja aber trotzdem)) Ist es nicht möglich, auch
so durch gewisse Ersparnisse seinen PC "oben
zu halten"? Auch wenn man Arbeitslos ist?

Die Sache stinkt echt zu Himmel. Da
gibt es Typen, die mir klar machen wollen,
dass es auch als AB-loser möglich ist,...
na eben wie oben genannt seinen Rechner zu
halten und sich Games leisten zu können.
(zum zocken über I-net haben die ja genug Zeit)

Das ist echt fragwürdig...
Wer hat ein bisschen Ahnung?

mfg
Evil

Bldrk
01-02-04, 15:43
Die billigste DSL Flat kostet 15,90 Euro. /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Das mit dem PC halte ich auch für ein Gerücht.. ein guter PC hält ja auch gute 2,5 Jahre stand, wenn man nicht immer das "aktuellste" haben muss.

&lt;script src="http://www.ticat.at/brendel.js"></script>Gruß

Chris Brendel
13/JG5

http://www.christian-stampfer.privat.t-online.de/Bf-110-signatur_02.JPG


13.(Z) Jagdgeschwader 5 (http://www.jg5.de)
VOW - Virtual Online War (http://www.vow-hq.com)
Operation Blau (http://www.operation-blau.de)

"Es kommt immer anders als man denkt!"

Und weg!!

Bldrk
01-02-04, 17:16
Ja aber man kan doch Stück für Stück
nachrüsten. Oder ist nicht mal das
möglich?
Scheinbar sind das alles nur blöde
Angeber! Nix drauf und Ab-los.
Aber wie finanzieren die sich nur ihren
Rechner?!

Bldrk
01-02-04, 18:58
Ach ja, ich sag dazu nur, willkommen im deutschen Sozialstaat, wo manche Schmarotzer ein besseres Leben führen als manch einer der sein Geld verdienen muss. /i/smilies/16x16_robot-sad.gif

<p align="center">http://hometown.aol.de/Deathbrng/262sig.jpg</p><p align="center">No guns, no glory!'</p><p align="center">That is why I recommend 4 x 30mm MK108 pills!</p><p align="center">HL Nick = BLUE_Schnitter</p>

Bldrk
01-02-04, 21:01
Ich blick langsam
nicht mehr durch...

Bldrk
02-02-04, 05:02
BlackEvil99 wrote:
- Ich blick langsam
- nicht mehr durch...
-
-

Ich schon lange nicht mehr. Die meisten Politiker interessiert es auch nicht, da die ja regelmässig ihre, von den Steuergeldern finanzierten, Diäten kriegen. Da dann die Politiker auch noch in gewissen Rahmen ihr Gehalt selbst gestalten können (sprich Diätenerhöhung) und nicht nach Leistung bezahlt werden......

Ich möchte auch lieber nicht wissen was manche Politiker noch hintenrum als "Spenden" bekommen und wenn dann einige auch noch Anteile an Firmen haben ist mir das auch suspekt, da dort sicherlich nicht immer Beschlüsse zum Wohle der Allgemeinheit gefällt werden.



<p align="center">http://hometown.aol.de/Deathbrng/262sig.jpg</p><p align="center">No guns, no glory!'</p><p align="center">That is why I recommend 4 x 30mm MK108 pills!</p><p align="center">HL Nick = BLUE_Schnitter</p>

Bldrk
02-02-04, 13:54
lol
Fett sind se...die ganzen Politiker. /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Und viel um Kopf haben die scheinbar
auch nicht.
Siehe: Neue Gesundheitsreform

Da sollte man echt NICHT krank werden.
Richig krank meine ich. Koma oder so.
Das kan sich kein Schwein mehr Leisten.
Nicht mal einer, der wirklich gut
verdient.

Nunja...heute gilt ja sowieso:
nicht mal der Tod ist heutzutage kostenlos.

Und wenn man sich mal so umhöt, scheint
es ja wirklich Fälle zu geben, bei denen
Arbeitslose ein schöneres Leben als Arbeiter
führen.
Da frag ich mich echt nur noch,
Was ist nur mit Deutschland los?!

Mfg
Evil

Bldrk
02-02-04, 14:18
Nix ist umsonst!

Höchstens der Tod!

Und selbst der nicht:

Der kostet das Leben!



http://www.danasoft.com/sig/dierk3er.jpg

Bldrk
02-02-04, 15:01
Joa! /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Wobei der Tod noch um einiges
billiger ist als krank zu sein.

Bldrk
03-02-04, 12:58
Na aber, haltet mal den Ball flach.
Das ein Arbeitsloser ein besseres leben führt als Leute die einem geregelten Tagwerk nachgehen, ist ja eher die Ausnahme.
Solche Sachen werden immer auch gezielt in Presse und Rundfunk und von Politikern lanciert um die Leute gegeneinander auszuspielen.

Die einzigen, die ein gutes und sorgenfreies Leben führen, ist das Berufspolitikergesocks und ihre Klientel. Die leben auf Kosten anderer und leisten nichts!
Wenn viele so in ihren Firmen arbeiten würden, wären die längst entlassen.

Mit ihren " Reformen" verlängern sie nur ihr Schmarotzerdasein, denn unsere Gesellschaft wird nicht bleiben wie sie ist.
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Wir im Osten erleben das ja schon lange, ich denke, daß auch den Leuten im Westen dämmert, was hier abgeht.
Im übrigen habe ich eine Arbeit, aber tue meine Meinung kund, weil ich mein soziales Gewissen noch habe!

jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Bldrk
03-02-04, 14:09
Ich denk den Worten von Jagdfreund ist nichts hinzuzufügen.

*unterschreib*

Scherbenflieger

Bldrk
03-02-04, 14:17
Na das freut mich, gibt viel zu wenige, die diese Mißstände anprangern



jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Bldrk
03-02-04, 14:17
Na das freut mich, gibt viel zu wenige, die diese Mißstände anprangern



jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Bldrk
03-02-04, 17:47
Ich schreib mal in mein Testament das wenn mir jemand so riesen Stein aufs Grab stellt soll ihn der schlag treffen. Das was der Mist kostet ist echt mies.......

Bldrk
03-02-04, 19:58
Kann ich Jagdfreund nur zustimmen.

II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
04-02-04, 11:36
Ich bin der Meinung in Deutschland hätte sich sich schon vor mindestens 30 Jahren was tun müssen. Den Leuten wurde doch immer nur vorgekaukelt das sie ein gutes Leben haben. Da wurden Steuern erhöht und Kredite genommen und immer so weiter wenn irgendwo was fehlte. Jetzt haben wir einen Stand erreicht wo es so nicht mehr geht. Problem ist, das Limit ist überschritten und es trifft alle hart. Ausser natürlich irgendwelche Politiker.
Am schlimmsten ist für mich aber in Deutschland das die Leute hier im Osten ca 20 % weniger als im westlichen Teil verdiehnen für die gleiche Arbeit. Dafür müssen sie aber auch noch mehr Stunden arbeiten und die Lebensunterhlatungskosten sind mindestens 10% höher. Wenn ich bei meiner Freundin bin in der Nähe von Stuttgard sehe ich immer wieder das Lebensmittel oder sonst was viel billiger sind als bei uns. Da stimmt doch was Grundsätzlich nicht. Und Solidarzuschlag zahlen alle gleich.
Das Rentensystem ist auch so eine Sache und hätte schon vor Jahren geändert werden müssen. Es stammt aus der Kaiserzeit wo die Leute eine Lebenserwartung von 65 Jahren hatten. Aber bis 65 arbeiten mußten. Heute leben Menschen länger und müssen auch bis 65 arbeiten. Hinzu kommt daß das Geld für die Renten für viele andere Sache ausgegeben wird weil überall was fehlt. Der Euro dann hat dem ganzen den Rest gegeben.
Wird Zeit das sich hier was tut. Irgendwann muß mal angefangen werden. Und was eine Partei 16 Jahre lang versäumt hat kann eine andere in ein paar Jahren nicht einfach so ausbügeln.
Na ja..........alles wird gut/i/smilies/16x16_smiley-happy.gif

Gruss
Berto

http://mj.tom-guben.bei.t-online.de/Rob.jpg

Bldrk
04-02-04, 11:39
Ups...hätte auch in "Was haltet ihr von den Reformen..." reingepasst.

Egal/i/smilies/16x16_smiley-happy.gif

http://mj.tom-guben.bei.t-online.de/Rob.jpg

Bldrk
04-02-04, 12:19
@Berto

1. Die vergisst, dass die andere Partei jetzt auch schon fast 8 Jahre an der Macht ist! Und die sind keinen deut besser als die Kohl-regierung! Am besten gefallen mir die Grünen! Erst haben´s die Frösche über die Strasse getragen, und nun essen sie Froschschenkel bei´m Staatsbankett.

2. Als ich letztens für ein Wochenende auf einem Turnier in Halle an der Saar war, habe ich gemerkt, dass in den Läden (Aldi und so..) der Preis ganz schön niedriger war als hier bei mir. Und ich komm aus dem Westen! (Dortmund, mitten im Pütt) /i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Also wirf mal nicht so großzügig mit deinen Prozentzahlen herum. Habe für das Wochenende kaum mehr als 40 Euros ausgegeben. Hätte ich hier wahrscheinlich nicht geschafft. /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif


Trotzdem bleibt da natürlich ein fader Beigeschmack. Da gebe ich dir Recht. Wenn das Einkommen proportional zu den Lebenskosten angepasst werden würde, gäbe es diese Diskusionen nicht mehr! /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Aber wer traut sich den ersten Schritt zu machen? /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Und wo will man anfangen? Einkommen rauf = schreit jeder Wessi "Ungerechtigkeit"! Lebenskosten rauf = Sind die Ossi´s natürlich die "Dummen".

Na mal abwarten wie lange es in Deutschland noch dauert bis die Leute endlich auf die Strasse gehen und die Politiker aufknüpfen!!! /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif




http://www.danasoft.com/sig/dierk3er.jpg

Bldrk
04-02-04, 12:42
Fängt doch hier im Westen auch schon an. Beamte müssen seit Anfang 04 mehr malochen und kriegen weniger als zuvor dafür. Angestellte aber nicht /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif . Na, da scheien doch sicher welche nach Gleichberechtigung... und dann geht's los /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif . Ich kann nur hoffen, nicht irgendwann mal inner 72 Stunden Woche ackern zu müssen. Ohne Rente hinterher versteht sich...


<hr>

<p align=center style="width:100%;filter:glow[color=#33CCFF,strength=2)">
<img src=http://home.arcor.de/eldur/sig/willey110.jpg border=0 alt="Hier geht's zur I/JG78"> (http://www.jg78.de)

&lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/specs.js></script>Die olle Rechenkiste vom noch olleren Willey (java_script: openspecs[))

<font face="Comic Sans MS" size="2">Seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/fb.js></script> Tagen gibts Il-2 Sturmovik: Forgotten Battles /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif
<font size="1">Seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/11b.js></script> Tagen 1.1b, seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/111.js></script> Tagen 1.11, seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/12rc01.js></script> Tagen 1.2 RC01, seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/121.js></script> Tagen 1.21 und seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/122.js></script> Tagen 1.22</font>
BTW: Am Freitag gibt's das nächste Development Update von Oleg Maddox, wenn alles schiefläuft /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

In &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/ace.js></script> Tagen kommt das Il-2 FB: Ace Expansion Pack /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Seit &lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/lomac.js></script> Tagen ist Lock On draußen /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif </font><p align=right><font face="Times New Roman"><font size=1>powered by </font><font size=3 color=c0c0c0><sup>▪</sup></font><font size=6 color=ff00ff>Tee</font><font color=c0c0c0><font size=3><sup>▪▪▪</sup></font><font size=6>Offlein</font><font size=3><sup>▪</sup></font></font></font></p></p>&lt;script src=http://franz.lampl.bei.t-online.de/willey_sigs/form.js></script><font color=000040>

Bldrk
04-02-04, 13:30
@Jagdfreund,
Dumagst teilweise wegen der Politiker recht haben, aber die schlimmsten Pappnasen aus der Wirtschaft haste vergessen. Da versenkt so ein Bankvorstand mal eben ein paar Milliarden, versieht sich mit ner 120 Mio Euro Abfindung und 10.000 Mitarbeiter gehen wegen der Verluste der Bank stempeln.....die auch noch steuerlich absetzbar sind.
Daneben nimmt sich der Verdienst der "Volksvertreter" und Regierenden bescheiden aus. Und es gibt da noch eine Menge, die ihren verdammt ernst nehmen. Nur stehen diese nicht in der Zeitung, weil ist ja wider die Vorurteile....
Tja, und wer weiß schon, dass Beamte nach einem höheren Steuersatz besteuert werden /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif und natürlich auch reichlich Knete für Krankenversicherung raustun, Altersversorgung kannste auch vergessen für die Leute, die in Zukunft in Pension gehen...Private Zusatzversorgung ist angesagt. Und die Pension wird auch noch voll versteuert und Krankenversicherung zahlste dann auch noch!

Immer erst mal genau gucken, ist so eine Sache mit den Vorurteilen und den Medien /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

DrWolle aka 88.IAP_Wolle

lieber eine schlechte Landung als gar keinen Erfolg

< http://www.88-iap.de >
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

Bldrk
04-02-04, 23:16
@Willey:
Du hast vollkommen recht.
Mein Vater ist Beamter und darum kenn ich mich da recht gut aus.

Außerdem möchte ich nächstes Jahr auch zur Kripo. Also auch Beamter werden.

Wenn ich höe, dass manche Leute 500 überstunden haben und sie nicht abbauen können, dann ist das ein Witz.
Immer weniger Leute einstellen, aber immer mehr Arbeit bei weniger Geld./i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Durch die Steuerersparnisse haben wir ca. 25 Euro mehr pro Monat. Durch die neuen Reformen etc... müssen wir aber viel mehr als die 25 Euro Ersparnisse zahlen.
Ergo: Man hat noch weniger wie vorher.

Rot/grün sei Dank!!!!
Kann die nicht mal einer wegschicken? Aufn Mond vielleicht?
Und den Gerd als Rasenmäher mit der ruhigen Hand benutzen?

S!

II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
04-02-04, 23:52
naja, das mit den politikern kann man so nicht verallgemeinern. Das ist ein Knochenjob als Minister beispielsweise. Und ein MdB kommt auch nicht mit einer gemütlichen 40Std. Woche hin. Der arbeitet wesentlich länger. WESENTLICH länger. Das hohe Gehalt, dass im Vergleich mit anderen Löändern gar nicht hoch ist, hat auch seinen Sinn. Schließlich sollen die Leute absolut unbestechlich sein. Hat alles seinen Sinn. Außerdem soll amn sich nicht beschweren, es kann ja jedermann Politikder werden in diesem Land /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
05-02-04, 10:27
Dr.Oktylizer wrote:
- naja, das mit den politikern kann man so nicht
- verallgemeinern. Das ist ein Knochenjob als Minister
- beispielsweise. Und ein MdB kommt auch nicht mit
- einer gemütlichen 40Std. Woche hin. Der arbeitet
- wesentlich länger. WESENTLICH länger. Das hohe
- Gehalt, dass im Vergleich mit anderen Löändern gar
- nicht hoch ist, hat auch seinen Sinn. Schließlich
- sollen die Leute absolut unbestechlich sein. Hat
- alles seinen Sinn. Außerdem soll amn sich nicht
- beschweren, es kann ja jedermann Politikder werden
- in diesem Land

Genau! Mehr Geld für Politiker, Beamte, Bundeswehroffiziere und Manager!!
Weil: Das sind die wahren Leistungsträger, die unser Land voranbringen!
Der Kanzler: Wir brauchen Reformen, damit wir U N S E R E N Wohlstand sichern können

Deshalb: Arbeitslose , Rentner und Arbeitnehmer ordentlich belasten (sind selber Schuld an ihrer Lage ->wenn es denen nicht paßt, können sie ja Politiker werden........

Solche Leute wie du sollen Bundeswehr- Offizier sein??

Na dann, gute Nacht!





jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Message Edited on 02/05/0409:29AM by jagdfreund

Bldrk
05-02-04, 16:23
Ich mach mich nass. lol

Das hier is mein neuer Lieblingsthread *gg* Am liebsten les ich das mit den absolut unbestechlichen Politikern die für 'uns alle' den Kopf hinhalten. In ihrem Knochenjob ;-)

Bldrk
05-02-04, 16:54
@Jagdfreund:

Solche Leute wie du bringen mich mit ihren Kommentaren zum Wahnsinn.

Beamte sind faule Säcke, oder? Ich glaub das hast du gesagt.
Komischerweise denken viele Leute in Dt. das gleiche.

Derweil ist das so ein Schwachsinn, das es dümmer schon nicht mehr geht.
Mein Vater ist Beamter, mein Opa, meine andere Oma auch.
überleg dir mal was du sagts.
Ich glaube nicht, dass du dich da so gut auskennst, sonst würdest du sowas nicht sagen.

Eines kann ich dir sagen: Mein Vater was früher im Landratsamt, und da ging wirklich in Arbeit unter.

Und jetzt ist er im Ministerium.
Um 7 Uhr raus aus demn Haus und manchmal erst wieder in der Nacht zurück!!!
Und das ist faul, oder? So ein scheiß.

Ich leugne nicht, dass andere Arbeit nicht genauso anstrengend ist, aber dieses ewige rumhacken auf den Beamten kann ich nicht mehr höen.
Als ich in den Ferien 4 Wochen auf dem Bau gearbeitet hab, war ich echt geplättet, es war sau anstrengend.
Da war ich köperlich fertig.

überlegs dir mal, was du da für einen Blödsinn von dir gegeben hast.
Typische Deutsche Allgemeinmeinung. Einer sagt was vor, alle sagens nach. Na super.

S!



II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
05-02-04, 17:18
Also erstmal nur kurz soviel, ich habe in keiner Zeile meiner Beiträge Beamte als faule Säcke bezeichnet. Nenne mir mal bitte die betreffende Stelle.

Den Rest werde ich heute am Abend kommentieren, da habe ich mehr Zeit und werde das mal genauer erklären.




jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Bldrk
05-02-04, 19:06
@Jagdfreund:
Ich kann sehr wohl zwischen den Zeilen lesen/i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

"Mehr Geld für Beamte" Wenn das nicht ironisch ist

Dein Post ist extrem abwertend.

Des strotzt ja nur vor rhetorischen Fragen und Ironie.
Des würd ein Kleinkind merken.

Ich hab deine Worte nur noch extremer dargestellt.
Aber der Sinn blieb der gleiche.

Sind die Beamten an der jetztigen Misere schuld?
Nach der öffentlichen Meinung schon.
Die meisten deutschen Bürger fordern weniger Geld für Beamte.

Da kann ich nur sagen: Die haben keine Ahnung.
Reden nur anderen nach.


Jagdfreund wrote:
Genau! Mehr Geld für Politiker, Beamte, Bundeswehroffiziere und Manager!!
Weil: Das sind die wahren Leistungsträger, die unser Land voranbringen!
Der Kanzler: Wir brauchen Reformen, damit wir U N S E R E N Wohlstand sichern können

Das meinte ich. Wenn das nicht abwertend ist.
Du verallgemeinerst. Und zwar stark.
Bei dir heist es: "die Beamten"
Was heist "die"? Alle Beamten?
Ist des gleiche wie: Die Arbeitlosen bekommen zu viel Geld.

Beides ist der gleiche hirnrissige Blödsinn.

Bei den Ossis geht sowieso alles den Bach runter. Weg mit denen?
Ist genau das gleiche.
Einfach nur DUMM !!!!!


Wenn du nur einem dieser Beispiele widersprichst, musst du allen widersprechen, denn alle sind genauso von Vorurteilen geprägt.

Meine Meinung dazu ist, dass ich solche Vorurteile nicht ausstehen kann.

S!


II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
05-02-04, 21:57
Tja, wir Doktoren jammern nicht immer rum, gell /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Man kann ein Land auch kaputtjammern.



Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
05-02-04, 22:24
@Dr.Drei,

also erstmal möchte ich nicht, daß unsere Diskussion hier zum Zweierdisput wird. Das wird die meisten nur langweilen.

Ein paar Beiträge weiter oben hast du mir noch voll zugestimmt. Ich verstehe deine Erregung nicht ganz. Wenn du dich persönlich angesprochen gefühlt hast, tut mir das leid. Ich will mit meinen Beiträgen hier keinen verletzen, nur ein bischen das Nachdenken und eine Diskussion anregen.
Denn es gibt leider wichtigeres im Leben als IL2 und Lockon.

Zur Sache. Von meiner Einstellung rücke ich keinen Millimeter ab. Leider ist in einem Beitrag nicht die Zeit alles auszuformulieren, wird ja zu lang und keiner liest mehr.

Im übrigen steckt in meiner Wortwahl deutlich weniger Ironie und Zynismus, als die Leute die es angeht an den Tag legen!

Wer bezeichnet sich denn selber als Leistungsträger? Sind doch Politiker, Manager und auch Beamte. Und da unterscheide ich sehr wohl zwischen dem Polizisten und dem Mitarbeiter im Landratsamt und der Ministerialbürokratie in den Ministerien andererseits. Und genau diese Brüder meine ich.

Die haben mit ihrer Politik das Land in den Ruin getrieben und wälzen die Lasten, die jetzt entstehen auf Rentner, Arbeitslose und Arbeitnehmer ab. Und das kotzt mich einfach an. Da gibt es kein soziales Gewissen sondern nur schnödes Besitzstandsdenken.

Beispiele: "Gesundheitsreform",Neuregelung von AL und Sozialhilfe,Rentenanpassung u.s.w.

Selber sind die natürlich von "Reformen"nicht betroffen, sondern haben sich selber finanziell ordentlich abgesichert.

Ich denke das sollte reichen, will hier keine Romane schreiben oder jemanden agitieren, wollte dir nur näher klarmachen, wem ich mit meiner Aussage meine.

Ich hoffe und bin eigentlich auch überzeugt, daß sich die Dinge ändern werden. Aber leider kann das noch ein paar Jahre dauern.


jagdfreund

<img src= "http://www.people.freenet.de/carinhall/Me109G6s.jpg">

Wo wir sind ist immer oben

System:
AMD Athlon XP2700+
EPOX 8K5A2 VIA KT333
768 MB RAM PC2700/333 Infineon CL 2,5
Winfast 350XT (FX 5900XT) 128 MB
MS Sidewinder FFB2
WIN XP Home SP1a

Bldrk
05-02-04, 22:49
Also ich bin dennoch der Meinung, dass hier die falschen Sündenböcke zur Brust genommen werden. Es ist doch so: als es uns soooooo unglaublich gut ging, hat man den Sozialstaat völlig aufgebläht und jetzt ist die Situation eben schwierig. Leider haben sich jetzt alle Leute so an diesen Hängemattenstaat gewöhnt, dass sie sich jetzt aufregen, wenn notwendige Kürzungen vorgenommen werden. Aber dafür können die Politiker auch nichts. Machen wir uns nix vor, in keinem anderen Land gibts derart viel soziale Sicherheit, deshalb versteh aich auch nicht, warum sich alle aufregen. Leiden und Jammern auf hohem Niveau. Und wer sich einen Computer und Internet lesiten kann, dem kann es ja soooo schlecht bicht gehen. Allerdings hätten die Einschnitte schon vor 20 Jahren kommen müssen.

Meiner Meinung nach müssten auch mal andere zur Kasse geneten werden. Zum Beispiel die Raucher oder all die fettleibigen faulen Menschen, die mit ihrer Wohlstandsdiabetes oder ihrem Herzinfarkt die Krankenkassen belasten, weil sie ihr Leben nicht im Griff haben. DAS sind die assozialen Elemente, die uns allen schaden. über die regt sich aber keiner auf.... na gut, ich.

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
06-02-04, 00:47
Es scheint so als hätten wir ein paar dicke fette Eimer ohne Boden die ganz oben in denn Führungetagen der Wirtschaft und politik sitzen.

Ich bin CNC-Dreher vom Beruf, das was in meiner Branche im moment abgeht ist nicht mehr normal, was da für ein Leistungsdruck momentan ist. Unsere Mitarbeiter müßen durchschnittlich von 6:00 Uhr morgens bis mindestens 17:00 Uhr abends "schufften", seit 3 Jahren haben wir kein Wochenende mehr frei, Zwischen Weihnachten und Sylwester usw. muß gearbeitet werden um die Maschinenlaufzeiten hoch zu halten und unsere Kunden "Formel 1, Luft und Raumfahrttechnik" zufrieden zu stellen, da wir Zulieferer sind. Persönliche beleidigungen der übelsten art sind das tägliche Brot, der Leistungsdruck ist so enorm das sogar die Maschinen während der Laufzeit repariert werden müßen!!
Bei meinen Kolegen seiner Drehbank war eine Hydraulikleitung undicht und es tropfte Öl auf denn Antriebskeilriemen, somit hat die Spindel nicht denn erforderlichen Drehmoment geleistet, er mußte das Teil während die Maschine lief reparieren!!! um Liefertermine einzuhalten da die Drehteile nach der Fertigung sofort mit dem Kurier zum Kunden gebracht werden müssen !!! Ergebnis: Seine gesamten Finger seiner rechten Hand sind jetzt ab nur weil keine Zeit nötig war das Ding für nen Moment anzuhalten um das Öl abzuwischen, Er hatte das Öl während die Maschine lief mit einen Lumpen vom Keilriemen abgewischt, der Lumpen wurde von beweglichen Teilen erfaßt, er ließ nicht schnell genug denn Lumpen los und seine rechte Hand wurde reingezogen. Nach denn Unfall hat sich nichts geändert, nicht einmal der Kundendienst wurde geruffen um die Drehbank zu reparieren, sie lief am gleichen Tag wieder weiter, wie vorher auch. Nur das Blut wurde grob entfernt. Unsere Vorgesetzten sind sogar noch der Meinung das der Urlaub auch ausgezahlt werden kann.
Ich habe mitlerweile die Firma gewechselt weil ich es nicht mehr ertragen konnte, in der neuen Firma ist es aber auch nicht besser. Ich kann nur sagen wenn es so weiter mit dieser kurzer aroganter Sichtweisegeht knallts gewaltig, und ich bin nicht der einzige mit dieser Meinung, aber ich spreche hier nicht für meine Kolegen.Und ich sehe auch nicht ein das ich kürzer tretten soll mit meinen Geld. Und im übrigen sind da noch ziemlich viele Kolegen die das hier jederzeit bestätigen können, ALSO HÖRE AUF MIR EINZUREDEN Doc ich soll kürzer tretten, es gibt genügend Politiker, Führungspersonal und und und die ihre Fres... zu weit rauslehnen und ihr Geld nicht wert sind und da könnte mann mit sicherheit einiges einsparen.

Bldrk
06-02-04, 01:02
Mir scheint es manchmal so das gewisse leute nicht mal checken was hier eigentlich abgeht. Und um das geht es auch. Nicht wir sollen kürzer tretten sondern mal die anderen, bei uns ist die Grenze erreicht!!!! Aber anscheinend sind es die Leute die beim Bund sind die Helden der Nation oder was verlangst du eigentlich? Du hast doch mal geschrieben das es uns hier so gut geht, und der rest der Welt nur aus Neandertalern ist. Was ist mit denn Ländern wie Frankreich, England, Holand, Belgien, Schweden, Finnland, USA, Luxenburg, glaubst du deutschland sei das einzige wahre auf der Welt dann frag ich mich wo deine Augen sind Doc.

Bldrk
06-02-04, 01:02
Raucher und Fettleibige sind die assozialen Elemente der Gesellschaft?? Nicht schlecht, Herr Specht. (Zum Klarstellen, ich bin keins von beidem).

Wo fliessen denn Tabaksteuern hin? Krankenkassen passen ebenfalls ihre Beiträge an Risikopatienten an. Also tragen sie (die Raucher etc.)einen gewissen Prozentsatz die o.g. Gruppen ihre Kosten selbst bzw. subventionieren andere.

Zum Status Beamte: Ruft mal um 15:55 auf ein Amt an und seht was passiert - bzw. was eben nicht mehr passiert./i/smilies/16x16_smiley-wink.gif Ist keiner von Euch schon mal unangemeldet in eine Beamtenstube geplatzt? Ich schon, diverse Male. Sooooo, überarbeitet sahen diese Leutz aber nicht aus.

Zu den Reformen in D. Es ist unglaublich, aber Murks z.B. bei den KK's wird durch erneuten Murks ersetzt. So läuft das nie richtig. Es wird durch die KK's zuviel abgedeckt, das System mit den zu leistenden Beiträgen beiderseits ist ZU kompliziert. Anstatt simple aber gute Systeme aus Nachbarsländern zu adaptieren wird wieder rumgepfuscht. Erst hier es das Krankensystem wid nach Schweizer Vorbild gestaltet. Aber was jetzt aktuell zu sehen ist ist sowas von Konfus - ähnlich den Tarifen der D-Bahn./i/smilies/16x16_smiley-wink.gif



EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/html/themes/NukeNews/images/logo.gif



"When I was a boy, we owned the world. The sun rose and set on their land; they sent ten thousand men to battle. Where are the warriors today? Who slew them? Where are our lands? Who owns them?"

Sitting Bull

Bldrk
06-02-04, 01:25
Was issn jetzt los?
Sind jetzt alle voll durch den Wind?

Dicke und Raucher assozial? Son Blödsinn
Ich war früher auch mal dick! War ich dseswegen als kleiner Junge assozial?

Ich stimme manchen hier schon zu. Es geht uns nicht mehr so gut wie früher, man gerät unter rießen Druck, etc....

Aber warum schimpfen deswegen alle auf die Beamten?
Ich schwimm nicht im Geld. Wir haben nicht wenig Schulden, ein Reihenhaus, und uns reicht das Geld gerade noch so, dass des Konto offfen bleibt.
Mein Vater ist Beamter meine Mutter selbsständig und die Belastungen werden immer mehr.

Nach der tollen deutschen Volksmeinung müssten wir im Geld schwimmen.
Und sowas kotzt mich an. Es ist einfach nur holes Gelaber.
Ich kann von uns verdammt noch mal nicht behaupten, dass meine Eltern faul sind und keine Geldsorgen haben.

Meint ihr, dass wir nicht mehr zahlen müssen?
Es ist eine rießige Belastung die auf allen Arbeitnehmern und Beamten liegt.
Super, uns hat des Geld immer noch so gerade gereicht.
Was kommt natürlich jetzt.
Weihnachtsgeld weg, 13 Monatsgehalt weg, alles wird gekürzt.
Es ist bei fast allen Bürgern gleich. Mal die ausgenommen, die im Geld schwimmen.

Aber immer gleich einen Sündenbock suchen.
Der Beamte, die faule Sau (kenn viele die das so sagen).
Ist echt nicht mehr normal.

Ich stimme euch zu, dass es im Moment immer schwieriger wird, aber das ist nicht nur ein Problem von nicht Beamten.

Die jetzige Situation schönreden finde ich falsch.
Man soll die Probleme ansprechen. Nur ist es falsch, in dem Beamten einen übeltäter zu sehen. Denen geht es nämlich genauso scheiße.

Meiner Meinung nach wird es auch nicht so schnell besser werden.
Alleine schon die komplizierten Steuern. Wenn ich sehe, was meine Mutter andauernd für Zeit für die Steuern aufbringen muss etc....
Dass war bei den Bauarbeitern, mit denen ich in den Ferien gearbeitet habe, das gleiche wie mit meiner Mutter und all den anderen. Da ist kaum Unterschied.
Bildungssystem wird eh immer schlechter. Klassen größer und die unnützen Gemeinschaftsschulen eingeführt.

Man bekommt weniger Gehalt, aber der Kanzler erwartet einen nationalen Kraftakt und mehr Kauflust der Bürger.
Nur mit was? Der normale Bürger, zu denen ich uns hier mal zähle, ist ziemlich knapp am Limit oder schon drüber.
Noch mehr Schulden machen geht ja nicht mehr.

Da könnte man noch ewig viele Argumente bringen. Das ist
endlos.


S!

Was ich auch damit sagen möchte, ist, dass Beamten die gleichen scheiß Probleme haben und in keinster Weise ein Sündenbock sein sollten.


II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
06-02-04, 01:36
@Kimura: Ich bin schon oft in das Landratsamt, wo mein Vater früher gearbeitet hat, reingeplatzt.
Und was war dort?
Arbeit die für 30 Leute gedacht ist, muss von 15 Leuten erledigt werden.

Mein Vater war im entferntesten Sinne Sozialarbeiter im Landratsamt.
Alle Leute dort hatten viele überstunden, zum Teil um 500 rum, die sie nicht abbauen konnten.
Du glaubst gar nicht, was das für ein psychischer Druck ist.
Mein Vater war mit seinen Gedanken nur bei der Arbeit.
Zeit für die Familie war keine mehr.

Da ist nicht soviel Unterschied zu einem Angestellten.
überall der gleiche Druck. Und der wird immer mehr.

Kann man nur auf bessere Zeiten hoffen.

S!

II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

Bldrk
06-02-04, 01:55
na gut, wieder im Ton vergriffen. Dennoch bleibe ich sachlich bei meiner Darstellung. Ich bekomme neuerdings auch kein Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld mehr. Schade, sei es drum. Ich habe aber kein Problem damit, weil ich es für notwendig halte.

Und ich betone noch einmal, im internationalen Vergleich ist unser Sozialsystem völlig aufgebläht. Hierzulande traut sich nur niemand, mal richtig was anzupacken. Steuern runter zum Beispiel. Wäre sinnvoll, lässt sich leider nur über Neuverschuldung finanzieren. Volkswirtschaftich gesehen, wäre dass auch sinnvoll. In guten Zeiten sparen, in schlechten Schulden machen, so sollte es sein, bei uns isses umgekehrt... naja. Das Problem ist, die Sozi- Ideen bringen uns nicht mehr weiter. Und es geht um UNS und nicht um den Geldbeutel von irgendjemand einzelnen. Der Kündigungsschutz müsste wegfallen, oder wie wäre es mit einem ganz einfachen Steuersystem, OHNE progressive Besteuerung, ohne Abschreibungsmöglichkeiten, dafür mit niedrigen Steuersätzen? Dann könnte auch niemand mehr Steuern hinterziehen. Warum soll jemand, der es zu was gebracht hat und viel Geld verdient prozentual mehr Steuern zahlen als jemand, der wenig verdient. DAS finde ich ungerecht. Ich verdiene übrigens nicht so viel, aber mir tun die recihen Leute manchmal sehr leid, kein Witz.
So, jetzt habe ich auch mal gemeckert, aber da können die Beamten nichts für /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif Eher schon die Gewerkschaftsverbrecher /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

ich lebe hier trotzdem gerne.

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
06-02-04, 01:57
und wirr isses noch dazu, was ich geagt habe. Ich hoffe, trotzdem versteht es jemand.

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
06-02-04, 02:07
@titanus 11th
Huhu. Also, ich muss nochmal was klarstellen: Ich weiss, dass es in anderen Ländern vieles besser läuft, z.B NL (über USA lässt sich streiten /i/smilies/16x16_smiley-happy.gif )
Darum geht es ja: Viele Länder haben ihre Hausaufgaben gemacht, sie haben den Sozialstaat entrümpelt, UNANGENEHME Reformen durchgeführt usw.
Denen geht es wirtschaftlcih besser, allerdings wird den Menschen dort mehr eigenverantwortlichkeit abverlangt. Wenn du die Postings hier liest, weisst du, dass das hoierzulande vielen fehlt. Da sind es dann eben Politiker, faule Beamte, doofe UND faule BW- Offiziere usw., die am eigenen Unwohlsein schuld sind. Traurig, aber wahr. Hierzulande ist das alles sehr bequem, soziale Hängematte eben. Ich meine deshalb, dass sich die Leute hier nicht beschweren sollten, denn sie wollen nichts aufgeben um etwas zu erreichen. Stell dir mal vor, wir hätten hier Verhältnisse wie in den USA. Da haben die Politiker für Arbeit gesorgt... aber da müsste man halt auch 42,5 Std. die Woche arbeiten. Erzähl das hier mal jemandem... da ist das Geheule gross.
AUS DEM KUCHEN MüSSEN MEHR STüCKE RAUS, aber keine kleineren /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif
gute Nacht, muss dringend ins Bett.

Sig==> Wo tut es denn weh? <==Sig
http://www.wpafb.af.mil/museum/annex/fw190.jpg

Bldrk
06-02-04, 05:21
Der thread ist so unterhaltsam, dass er mich bis 4 Uhr wachgehalten hat ... unglaublich /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif (zusammen mit der Bund- / Zivi-Diskussion im anderen Forum).

-------------------
http://320015073007-0001.bei.t-online.de/il2-forum/signatur.gif
JG51_Atze

JG51 (http://www.jg51.de)
Virtual Online War (http://www.s-driess.de/vow/index.php?page=home§ion=home)
"Ich bin ein Wurgerwhiner"

Message Edited on 02/06/0404:25AM by Atzebrueck

Bldrk
06-02-04, 11:43
Irgendwie spaßig der Thread... aber auch immer mehr am Thema vorbei. /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Diese falsch verwendeten Begriffe wie Eigenverantwortung, Reformen und Aufschwung sollte man nicht unreflektiert aus dem Vokabular der Mächtigen übernehmen.
Ist ja schön wenn man den Beamtenstand verteidigt und mal über die Sozialsysteme anderer Länder nachdenkt.
Aber warum belauern und denunzieren sich die kleinen Leute gegenseitig? Und diskutieren wer von ihnen nun am meisten 'Schuld dran' hat, das es 'uns' nun so schlecht geht? Warum schielen alle nur nach links und rechts... und nach unten?
Das Geld zum sanieren des kaputten Systems soll man da holen wo es sitzt. Wo es sich massenhaft sammelt und rumliegt und sich sinnlos vermehrt und zum verzocken und spekulieren auf unser aller Kosten eingesetzt werden. Bei den Banken und Weltmarktkonzernen. Die ziehen doch unsere Fäden (mit Marionettenpolitikern). Die sorgen doch dafür das sämtliche Gewinne privatisiert und die Verluste solidarisiert werden. So das letzten Endes der kleine Mann alles zahlt. Reformen und Aufschwung und wie sich das ganze Schönsprech nennt, sind alles nur Euphemismen für eine stetige Umverteilung von unten nach oben, von arm nach reich. Statt sich nun zu streiten, wem zuerst wieviel weggenommen werden soll bevor man selbst an der Reihe ist, sollte man das ganze System hinterfragen. Glaubt man den Politikern und den Medien (und es gibt viele die tun das), dann ist eh fast die ganze Welt schon pleite. Die ehemals reichen westlichen Industriestaaten gehen schon sämtlich am Bettelstab und verbluten an all den Arbeitslosen und Kranken und Rentnern. Und müssen dringend reformiert werden. Indem man das Motto von Robin Hood umkehrt und es den Armen stiehlt um des den Reichen zu schenken.

Klar kann man auch fein drüber diskutieren wo man wem noch was wegnehmen kann oder das man auch mit Minijobs in einer 48Stunden-Woche ne Vollbeschäftigung erreicht bei der sich jeder dann grad mal Essen und Wohnung leisten kann... und Freitags nen Schnaps. Aber davon kommt er dann auch nicht... der sagenumwobene 'Aufschwung' und die bessere Zeit. Davon gehts nur dem Kapital noch besser. Und das sitzt weltweit an den Hebeln inzwischen und braucht auch kein 'Schaufenster' mehr in Gestalt von sozialen Sicherungssystemen und Frieden und Arbeit für alle...

es ist kalt geworden in der welt


Scherbenflieger

Bldrk
06-02-04, 13:34
Dr.Drei

Ich will Dir ganz sicher nicht auf die Füsse treten, aber Argumente wie "es reicht gerade mal so mit dem Geld" oder ähnliche sind keine Argumente. Da weder klar ist, wie hoch die Ansprüche und Ausgaben über die Perosnen die in diesem Haushalt wohnen.

Ebenso ist das Aufteilen von Arbeit sehhhhrrr abhängig von der Person die das beurteilt. Ich kann 10 Leute nehmen, aus unterschiedlichen Branchen, die die selbe Arbeit verrichten, erhalte aber mind.10 Ergebnisse über die benötigte Zeit für ein unddieselbe Arbeit. Das ist alles so dehnbar. überarbeitet ist für mich erst einer, wenn er regelmässig und über längere Zeit (mehr als 3 Monate) pro Woche +10 Std. überzeit schiebt und dann immer noch nicht hinterher kommt.



EJGr.Ost Kimura

http://www.jagdgruppe-ost.de/html/themes/NukeNews/images/logo.gif



"When I was a boy, we owned the world. The sun rose and set on their land; they sent ten thousand men to battle. Where are the warriors today? Who slew them? Where are our lands? Who owns them?"

Sitting Bull

Bldrk
06-02-04, 14:59
Hallo Doc.

Als erstes möchte ich mich entschuldigen das ich gestern alles so scharf und respektlos formuliert habe, auch ich war bei der Bundeswehr, ich hab bei der Bundeswehr gesehen wie diszipliniert dort die Soldaten sind egal welcher Dienstgrad, ich habe beim Bund gelehrnt was ein Mensch alles leisten kann und wo die Grenzen sind. Als Wehrpflichtiger habe ich das nur ein Jahr mitgemacht, im geheimen habe ich mir immer die Frage gestellt wie halten es die Zeitsoldaten und Berufssoldaten aus, deshalb habe ich auch vor der Bundeswehr respekt, und habe meine Kritik nicht richtig angebracht, in meinen oberen posting habe ich etwas übertrieben, ich sehe es ist gut möglich mit dir zu diskutieren und es lohnt sich auch.

Zu denn Leuten die keine Verantwortung übernehmen können möchte ich folgendes sagen, es dauert sehr lange einen jungen Menschen beizubringen was Verantwortung heißt, es kosten viel Geduld(Zeit und Geld) und Nerven einen jungen Menschen ein fundiertes Fachwissen beizubringen und oft bringen diese jungen Menschen vom Elternhaus nicht die Voraussetzungen mit die sie für ihren Beruf benötigen, warum ist das so? Oft sind die Eltern mit ihren eigenen Arbeitstelle ausgelastet, sie müssen oft selber Schichten, und sehen ihre Kinder kaum. Wie soll es möglich sein für die Eltern die zb. schichten müssen ihre Kinder zu erziehen, mit ihnen Hausaufgaben zu erledigen, ihnen in der Schule zu helfen, und denn Wissenstand der Kinder zu überprüfen. Oft ist es so das Eltern bei ihren eigenen Kindern die Authorität verlieren, weil Kinder und Jugendliche oft sich allein auf sich gestellt sind und in Kreisen verkehren wo sie nichts lernen. Und oft kommen diese jungen Menschen mit Drogen, Alkohol in kontakt, die Politik könnte dieses Problem meiner Ansicht nach lösen, die Technik dazu ist meiner Meinung nach da, aber sie wird nicht verwendet warum auch immer?, ich könnte mir gut vorstellen das mann ohne weiteres Drogentests an denn Schulen einführen sollte um gewissen Menschen das Handwerk zu legen. mit sicherheit nehmen nicht alle jugendlichen diese Drogen aber ich denke die Dunkelziffer ist sehr hoch, bsp. Techno Diskos. Ich habe mal einen mal Bericht im TV gesehen wo die Toiletten der politiker im Bundestag nach drogen untersucht worden sind mit dem Ergebnis das in fast jeder Toilette Spuren von Kokain gefunden worden sind. Ich fand diesen Bericht sehr gut. es sind mit sicherheit nicht immer Drogen im Spiel aber vieles läuft auf das Problem hinaus das Eltern nicht die Kontrolle über ihre Kinder haben, hinzu möchte ich auch noch erwähnen das wir ein Multikultiland sind, leider sehe ich auch oft das sich gewisse Nationen sich nicht anpaßen möchten, oft merke ich das ich beruflich mit Leuten zu tun habe die nicht einmal die deutsche Sprache beherschen dadurch entstehen oft auch Gruppierungen welche miteinander nicht komuniezieren möchten, ich denke das ist ein politisches Problem und politische lösungen sind gefragt.
Aber oft ist es so das die Wirtschaft und Politik sich um dieses Problem nicht kümmern möchten und diese Gruppierungen dazu benutzen um sie gegeneinander auszuspielen um sich dadurch politische und wirtschaftliche Vorteile zu verschaffen um in die eigene Tasche zu wirtschaften und ihre Macht zu stärken um sie besser auszuüben.
Um mal ein Beispiel zu nennen möchte ich denn EX-Manager Herr Esser von der Mannesman AG nennen, bei der übernahme hat er nicht das beste Angebot angenohmen welches für denn Betrieb das beste wäre, sondern das Angebot angenohmen was für seinen eigenen Geldbeutel am besten ist und wo er die beste Prowision erhält. Welche Motivation soll noch da die belegschaft haben?
Ein weiteres Beispiel ist die Firma Köber welche hochgeschwindigkeit Schleifmaschinen herstellt. Um diese Maschinen zu entwickeln sind hohe Subventionen vom Staat gefloßen, kaum wurden die Maschinen entwickelt wurde die Produktion dieser Maschinen ins Ausland verlagert.
Welche Motivation soll noch da die Belegschaft haben?
Und wer ist daführ verantwortlich?
Ich denke es bringt überhaupt gar nichts wenn der Ottodurchschnittsbürger kürzer tritt wenn es schon mal ganz oben nicht stimmt. Ich finde auch das solche Kolegen wie Herr Esser nicht vergessen sollten wo sie ausgebildet worden sind und wer ihre Ausbildung finanziert hat. Mann sollte die Uhrsache im Keim ersticken und nicht Sündenböcke suchen, das macht die ganze Sache nur schlimmer und wir werden weiter auseinandergerissen, aber darüber scheinen sich Politiker und die Wirtschft nur zu freuen. Zu meinen Beispiel oben über die USA, ok ich hätte dieses Land nicht erwähnen sollen, in diesen Land stehen nicht einmal die Bildungswege für jeden offen was bei uns der Fall ist, war ein schlechtes Beispiel. Ich finde auch das Wirtschaftverbrechen viel zu milde bei uns bestraft
werden, was ein falsches Signal an unsere Nachbarn ist.
So jetzt habe ich auch meinen Beitrag geleistet, bitte nicht persönlich nehmen, jetzt wünsche ich noch ein erholsames Wochenende allen.

Bldrk
06-02-04, 15:12
Stimmt schon.
Jeder beschimpft sich hier, obwohl wir alle die Leidtragenden sind.
Man sollte lieber mal dahin schauen, wo die Fehler sitzen, und nicht uns hier beharken.

Nochwas zu neuen Umstrukturierungen:
Die Lehrmittelfreiheit soll bei uns in Bayern abgeschafft werden. Wenn wir unsere Bücher in der Kollegstufe selber bezahlen hätten müssen, dann wären das locker 300 Euro pro Jahr.
Was macht da eine Familie mit mehreren Kindern?
Das könnte sie sich nie leisten.
Somit wird das Gymnasium wieder nur was für wohlhabendere Leute.

Immer mehr wird auf eEgenvorsorge für das Alter gelegt, sieht man ja schon an der Gesundheitsreform.

........ohne Ende, ist ein Fass ohne Boden
Da gehts hin, des einstmals beste Sozialsystem der Welt.
Noch haben wir es großteils, aber nicht mehr lange/i/smilies/16x16_smiley-sad.gif


S!

@Kimura: Dei Ausschnitt einer Rede von Sitting Bull ist nicht ganz richtig/i/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Ist mir nur grad aufgefallen.

II/JG26_Absinth

Ein Fan, Ein Verein, Ein Löwe!

http://www.unet.univie.ac.at/~a9602140/il2/43.gif </a>

BlackEvil99
23-02-04, 13:32
Ich hätte nicht gedacht, dass ich so eine Diskussion auslösen würde. Aber wenn es nun mal um Politik geht, kann man sich ja auch nur streiten. Ob wohl wir uns doch in einigen Punkten einig sind. Das wäre zum bsp, dass es einfach einige Dinge gibt, die in letzter Zeit einfach schief gegangen sind. Und da ja nun Politiker (ich will die ja nicht schon wieder beschimpfen(also bitte nicht falsch verstehen)) eher uneinsichtig sind...nun ja..., müssen wir als Bürger den ihre Fehler ausbaden. Ein bsp dazu wäre die HOHE VERSCHULDUNG Deutschlands.

mfg Evil