PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Relligion in 2070



fabio1234562011
14-05-11, 08:22
gibt es noch relligion im jahre 2070?

m.a.t.t.h.i.a.s
14-05-11, 08:37
Na klar- warum sollte in einer Welt wo ca. die Hälfte irgendeine Religion hat, innerhalb von 60 Jahren alle Religionen wegfallen?

julian120000
14-05-11, 11:06
2070 gibt es bstimmt noch einige "U-Boot-Christen". Ich denke ,dass es alle Weltreligionen auch in 60 Jahren noch geben wird.

Quaritch
14-05-11, 11:42
was hat das mit anno zu tun :S ?

Thomas_Idefix
14-05-11, 12:06
Und woher sollen wir das wissen? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Es werden in 59 Jahren sicher nicht weit über 5 Milliarden Menschen ihre Religion ablegen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Soricida
14-05-11, 12:49
Zitat von Quaritch:
was hat das mit anno zu tun :S ?
Bisher mußte bei ANNO immer das Bedürfnis nach Glaube gestillt werden!
Ob man im ANNO 2070 auch Tempel, Synagogen, Moscheen oder Kirchen bauen muß?
(Hab da im Frage-Thread den Überblick verloren) http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Steht da schon so eine Frage drin http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Conqinator
14-05-11, 14:44
Wenn sie mit der Atombombe die zweit-schlimmste Erfindung der Menschheit haben, dann sollte auch die schlimmste rein: Religion http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Im Ernst: Ich denke auch, dass es 2070 noch Religion und entsprechende Gebäude gibt, ist nur die Frage, ob man sich auf eine Religion festlegt oder verschiedene Gebäude für verschiedene Religionen braucht.

Quaritch
14-05-11, 16:19
Religion =schlimste erfindung der menschheit ?

wie recht du hast ....

fabio1234562011
15-05-11, 05:18
Ich glaube, dass es in 60 Jahren fast keine Chisten mehr gibt.
Und ich glaube das es in 60 Jahren mehr Atheiten geben wird.

Chronometron
15-05-11, 08:21
Nunja über Religion kann man sagen was man will aber möchte zu bedenken geben, dass meiner Meinung die Menschen und nicht die Religion das eigendliche Problem sind. Denn ich kann mich an keinen einzigen nachweisbaren Fall aus der Geschichte erinnern an dem ein Mensch mit Flügeln vom Himmel gefallen sei und jemanden, im Namen irgendeinen höheren Wesens, zu Sushi verarbeitet haben soll. Vielleich sagt da die Bibel oder ähnliches was anders aber man sollte doch niemals nur einer einzigen Quelle blind vertrauen oder?
Die Religion aber als schlimmste Erfindung zu bezeichnen wird so aber auch nicht richtig sein, denn selbst wenn es sie nicht geben würde, hätte sich jemand irgendwann eine Ideologie ausgedacht womit er Gewalt oder andere suppressive Taten rechtfertigen kann.
An irgendwas zu glauben heißt ja nicht zwangsläufig jemand die Rübe einschlagen zu müssen oder?

Dennoch denke ich, dass vorallem in der Zukunft ein Kampf der Ideologien stattfinden wird (Eco vs. Tycoon) was ja auch ein art von Glaube ist wobei dessen Kirchen aber Fabriken oder Biosphären sind. Die klassichen Religion werden wohl eher eine Nebenrolle spielen obwohl man ja in der Zukunft nichts auschließen sollte. Jedenfalls kann ich soweit sagen, die Menscheit ändert sich nur seeehr langsam (Unser Körper arbeitet heute noch genauso wie damals schon in der Steinzeit) daher wird aus auch in Zukunft mehr oder weniger auch das alles noch geben, was es die letzen 500.000 Jahre schon gegeben hat, nur eben mit neuen Technologien http://www.ubisoft.de/smileys/22.gif

In dem Sinne MfG

mimi_130
15-05-11, 14:24
Ich finde schon, dass es Religion geben sollte. Natürlich solllte Religion keine große Rolle spielen, aber vorkommen sollte sie schon. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Thomas_Idefix
15-05-11, 14:33
Mir ist gerade aufgefallen:

> Als Threadtitel "Religion" mit einem "l" http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Woxge
15-05-11, 15:12
Ob es im Religion im Jahre 2070 geben wird? Sicherlich!

Wird sie in ANNO 2070 relevanz haben und in Form von Gebäuden/Bedürfnissen vorkommen? Eher nicht!

Moryarity
15-05-11, 15:32
Zitat von Woxge:
Ob es im Religion im Jahre 2070 geben wird? Sicherlich!

Wird sie in ANNO 2070 relevanz haben und in Form von Gebäuden/Bedürfnissen vorkommen? Eher nicht!

Warum nicht?

Ich würde mal tippen, dass vielleicht das Bedürfnis "glaube", das es früher immer gab, durch das Bedürfniss "Information" ersetzt wird..vielleicht mit diesen Bildschirmen, die man auf manchen Screens schon sieht?!?

Nilch
15-05-11, 15:51
Also ich denke auch, dass es noch Religionen geben wird. Warum auch nicht?

Es werden alle die jetzt noch getauft werden das Jahr 2070 miterleben.

Auch alle, die ca. 20 Jahre alt sind, werden durch den Fortschritt der Medizin das Jahr 2070 miterleben.

Es wurde auch vor kurzem gesagt, alle die jetzt 16 sind oder jünger sogar das Jahr 2100 miterleben werden, wenn natürlich keine schlimmen Krankheiten oder höhere Ereignisse dazwischen kommen, deshalb denke ich, dass der Anteil der Menschen, die in einer Religion sein werden zwar sinken wird, aber dennoch hoch sein wird.


Aber da es sich ja um Spiel handelt könnte es natürlich anderes sein.

Woxge
15-05-11, 18:43
Mory, du sagst es doch schon, weil es wahrscheinlich durch das Medienbedürfnis ersetzt wird.

kloManMan
16-05-11, 02:26
die story setzt ja voraus, dass nur noch wenige leute auf ihren "archen" überlebt haben... somit wäre es auch möglich, dass eben diese menschen nicht religiös sind.

Withiny18
16-05-11, 15:46
Ich finde die Frage durchaus berechtigt.

Was den Thread wieder zumüllt ist die Projektion der eigenen trivialen Probleme mit Religion und das daraus resultierende Pseudogehabe der geistig Umnachteten.
Aber was soll man sich darüber noch aufregen? Das kleingeistige Proletariat gehört halt (leider) dazu. Also b2t:

Ich würde sogar so weit gehen und eine Notwendigkeit des Religionssystems im neuen Anno sehen! Auch wenn es praktisch unmöglich ist ein durchgängig fundiertes Gerüst zu schaffen, so sollte man sich doch vor Augen führen, dass es trotz der apokalyptischen Hintergründe kein Schritt zurück, sondern ein Schritt in die Zukunft ist! Die Menschen fangen nicht nichtsahnend bei Null an, sondern nehmen bis dahin erforschte Erfindungen mit.

Man könnte dem entgegen stellen, dass die Konsumgesellschaft die Menschen derart manipuliert, dass diese von der Religion "wegerzogen" werden. Aber gerade diese Zusammenhänge von Religion, Konsum und der Sozietät sind spannende Anknüpfungspunkte die hoffentlich von den Entwicklern wahrgenommen werden.

Ich vertraue da ganz auf die Jungs und Mädels in Mainz - ihr lasst euch da schon etwas einfallen!

Gruß

Soricida
18-05-11, 15:32
Zitat von Martin Luther:
Woran Du Dein Herz hängst, und worauf Du Dich verläßt,
das ist eigentlich Dein Gott.
Die einen hängen ihr Herz ans Geld (Gott Mammon),
die anderen verlassen sich auf ihren Computer
(und beten zu ATI oder NVIDIA für eine noch bessere Grafik!)
Ob ich mal 110 Jahre alt werde und ANNO 2070 live erlebe???
Aber die Religionen haben schon Jahrhunderte oder Jahrtausende überlebt!!!
Und sollen in knapp 60 Jahren nicht mehr da sein? http://www.ubisoft.de/smileys/22.gif

Das glaube ich nicht! http://www.ubisoft.de/smileys/brush_2.gif
Ahmen

max-doome
18-05-11, 23:32
Das es überhaupt so eine Theard gibt wundert mich.
Es wir definitive Religion in Anno 2070 geben da sie in allen Anno´s bis jetzt ein fester Bestandteil war.

ANNOnymus1985
19-05-11, 07:53
@max-doome

Mit derartigen Aussagen wäre ich sehr vorsichtig. Dass etwas "definitiv" ist, sagt ja aus, dass es zu 100% sicher ist und das suggeriert, dass du es weisst. Das wiederum würde ich anzweifeln.

Aus dem Vorhandensein der Religion in bisherigen Annos zu schließen, dass sie auch in 2070 vorkommt, finde ich gewagt.
Im Jahre 1404 gehörte der Glauben aufgrund der Macht der Kirche einfach zum Weltbild und wer gegen die Kirche war, gegen den wandte sich die Kirche (mit bekannten Folgen).
Mittlerweile ist die Menschheit aber viel aufgeklärter, der Einfluss und die Macht der Kirche ist deutlich kleiner geworden und es gibt wahrscheinlich mehr Menschen ohne Glauben als mit.
Wie sollte man es also uns als Spielern vermitteln, in 2070 jedes Haus und damit jeden Bewohner in den Einflussbereich einer Kirche setzen zu müssen? Diese Pflicht zur Religion und 100% Gläubige ist überholt.

Außerdem wäre da schon das nächste Problem, nämlich die Verbreitung der Religionen. In 1404 waren die Religionen territorial sehr stark abgegrenzt, aber bereits heute (und in 2070 dann erst recht) sind sie überall auf der Welt gemeinsam vertreten. Wie wollen die Entwickler das denn umsetzen, ohne dass es aus dem Ruder läuft?

Da finde ich den Gedanken von Moryarity eigentlich genial, das Bedürfnis Glaube durch das Bedürfnis Information quasi abzulösen. Informationen aus den verschiedensten Quellen haben doch bereit heute eine Rolle eingenommen, die man vielleicht sogar mit der der Religion im Jahre 1404 vergleichen kann.

Moryarity
19-05-11, 08:08
Zitat von ANNOnymus1985:

Mittlerweile ist die Menschheit aber viel aufgeklärter, der Einfluss und die Macht der Kirche ist deutlich kleiner geworden und es gibt wahrscheinlich mehr Menschen ohne Glauben als mit.
...
Diese Pflicht zur Religion und 100% Gläubige ist überholt.


Mit solchen Aussagen wäre ich auch vorsichtig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Es mag vielleicht für bestimmte Bereiche zutreffen, dass Religion nicht mehr den Stellenwert einnimmt, den es früher hatte, aber schau Dir einfach mal den Stellenwert ein, den der KAtholizismus z.B seit den 80ern im afrikanischenu nd lateinamerikanischen Raum einnimmt. Da gibt es sogar Wachstumsbewegungen...außerdem gibt es ja noch jede Menge andere Religionen außerden der handvoll "Großen", denen sehr viele Menschen angehören.

ANNOnymus1985
19-05-11, 08:28
Natürlich gibt es auch solche Entwicklungen, aber ich denke wir sind uns einig, dass Anno 2070 sich nicht am afrikanischen oder lateinamerikanischen Raum orientiert, sondern wenn überhaupt an unserer hochindustrialisierten, aufgeklärten, westlichen Gesellschaft. Auch wenn die Entwickler absichtlich keine real existierenden Nationalstaaten im Spiel einbringen, so ist diese Ausrichtung doch offensichtlich und daher gehe ich in meinen Gedanken von den Zuständen in unserer Gesellschaft in West-/Mitteleuropa aus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Thomas_Idefix
19-05-11, 09:34
Und trotzdem gehören noch fast/über zwei Drittel der Deutschen einer Religion an http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Also ganz klar die Minderheit, hast recht... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Moryarity
19-05-11, 09:54
Zitat von ANNOnymus1985:
aber ich denke wir sind uns einig, dass Anno 2070 sich nicht am afrikanischen oder lateinamerikanischen Raum orientiert, sondern wenn überhaupt an unserer hochindustrialisierten, aufgeklärten, westlichen Gesellschaft.

Nun ja..zum einen ist das Szenario ja das Schmelzen der Polkappen..also werden wir mitteleuropäer vielleicht auch nicht mehr alle existieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif...

...zum anderen wäre ich immer sehr vorsichtig mit so Aussagen wie "hochindustrialisierten, aufgeklärten, westlichen Gesellschaft". Wer "aufgeklärt" ist und wer nicht, ist oft Definitionssache..und auch die asiatischen Länder sind hochindustrialisiert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Wenn man mal bedenkt, dass das Christentum in Japan lange verboten war, weil sich der "Absolutheitsanspruch" des Christentums nicht mit den Grundlagen des Shintoismus vereinbaren ließ http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

IltisLeopard22
19-05-11, 10:04
Ich denke auch in der Zukunft wird die Religion für uns noch eine wirkliche Rolle spielen, egal ob in Europa oder in anderen Teilen der Welt.
Gerade bei einem Untergangsszenario, wie die Überflutung von großen Teilen des Festlandes werden sich viele an die Religion klammern und beten, wie es auch heute und früher nach schrecklichen Ereignissen ist und war.

max-doome
19-05-11, 10:32
Zitat von ANNOnymus1985:
@max-doome

Mit derartigen Aussagen wäre ich sehr vorsichtig. Dass etwas "definitiv" ist, sagt ja aus, dass es zu 100% sicher ist und das suggeriert, dass du es weisst. Das wiederum würde ich anzweifeln.

Aus dem Vorhandensein der Religion in bisherigen Annos zu schließen, dass sie auch in 2070 vorkommt, finde ich gewagt.
Im Jahre 1404 gehörte der Glauben aufgrund der Macht der Kirche einfach zum Weltbild und wer gegen die Kirche war, gegen den wandte sich die Kirche (mit bekannten Folgen).
Mittlerweile ist die Menschheit aber viel aufgeklärter, der Einfluss und die Macht der Kirche ist deutlich kleiner geworden und es gibt wahrscheinlich mehr Menschen ohne Glauben als mit.
Wie sollte man es also uns als Spielern vermitteln, in 2070 jedes Haus und damit jeden Bewohner in den Einflussbereich einer Kirche setzen zu müssen? Diese Pflicht zur Religion und 100% Gläubige ist überholt.

Außerdem wäre da schon das nächste Problem, nämlich die Verbreitung der Religionen. In 1404 waren die Religionen territorial sehr stark abgegrenzt, aber bereits heute (und in 2070 dann erst recht) sind sie überall auf der Welt gemeinsam vertreten. Wie wollen die Entwickler das denn umsetzen, ohne dass es aus dem Ruder läuft?

Da finde ich den Gedanken von Moryarity eigentlich genial, das Bedürfnis Glaube durch das Bedürfnis Information quasi abzulösen. Informationen aus den verschiedensten Quellen haben doch bereit heute eine Rolle eingenommen, die man vielleicht sogar mit der der Religion im Jahre 1404 vergleichen kann.

Indem Punkt muss ich dir völlig recht geben.
Ich denke das die Religion eine nicht so wichtige Rolle spielt wie in den anderen Anno´s aber sie wir bestimmt vorhanden sein.

Soricida
19-05-11, 15:28
Zitat von ANNOnymus:
Mittlerweile ist die Menschheit aber viel aufgeklärter, der Einfluss und die Macht der Kirche ist deutlich kleiner geworden und es gibt wahrscheinlich mehr Menschen ohne Glauben als mit.
Das nach dem "und" glaube ich nicht! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Es gibt immer wieder Kirchenaustritte, was aber kaum heißt, daß sie nicht mehr "Glauben".
Und es gibt viele, die "Glauben" aber keiner Kirche beitreten. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Statistiken über Mitglieder in den Religionsgemeinschaften spiegeln nicht das Bedürfnis nach Spiritualität wieder! Aber selbst die liegen in Deutschland bei über 50%! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

ANNOnymus1985
19-05-11, 17:38
Na gut, ich hab den Anteil der Gläubigen etwas unterschätzt, dennoch stimme ich Soricida zu, dass längst nicht alle der Gläubigen "aktive" Gläubige sind, also regelmäßig in die Kirche gehen. Aber genau das ist ja der Knackpunkt auf Anno bezogen.
Wenn in Anno2070 das Bedürfnis "Glaube" vorkommt, muss es gestillt werden. Und das wird wahrscheinlich wieder über Kirchen -oder aufgrund der Religionsvielfalt etwas allgemeiner- irgendwelche religiösen Anlaufstellen sein, wobei dann wieder nur die Häuser aufsteigen können, die im Einflussbereich dieser Gebäude liegen.
Das würde aber im Umkehrschluss bedeuten, dass Religionen wieder so wie schon im Mittelalter einen beherrschenden Einfluss ausüben würden und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif

LadyHahaa
19-05-11, 18:05
Zitat von ANNOnymus1985:
...
Das würde aber im Umkehrschluss bedeuten, dass Religionen wieder so wie schon im Mittelalter einen beherrschenden Einfluss ausüben würden und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif
Vielleicht werden die "Kirchen" anno 2070 einfach nur zur Zufriedenheit der Bevölkerung eingesetzt? Wir werden sehen ob es Kirchen geben wird, wie die dann aussehen und welche Auswirkung sie haben werden.
Ich bin schon gespannt http://www.ubisoft.de/smileys/22.gif