PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Hilfe Rechtsanwälte haben mich in der Mangel!



der-blaue-max
24-05-07, 12:15
Hallo, ich habe ein Problem mit Rechtsverdrehern und weiß nicht weiter.
Möglicherweise kennt das Jemand und kann mir einen Tipp geben, wie ich mich verhalten soll.

Ich habe auf Milweb eine Sammlung der Wochenschauen von 39 - 45 und ein Modell verkauft.

Nach einigen Wochen kam die Gebührenrechnung von Milweb: 4,50 Eur + 1,60 Eur.
Ich dachte alles sei o.k., da ich meine Kontonummer angegeben hab. Diese hatte aber einen Fehler und so konnte Milweb nicht abbuchen!

Nach einigen Monaten bekomme ich eine E - Mail:
Ich hätte zu Zahlen: 4,50 Eur + 1,60 (Versteigerungsgebühr)+ 2 x 2,50 Eur (Mahngebühr) und 2 * 15 Eur Gebühr für den Anwalt, der das Schreiben aufgesetzt hätte.

Ich habe Milweb angeschrieben und gesagt, ich hätte den Fehler entdeckt, die Kontonummer berichtigt und sehe mich bereit natürlich die 4,50+1,60 Eur sowie 2 x eine Mahngebühr von 2,50 Eur zu zahlen. Die 2x Rechtsanwaltsgebühr würde ich nicht Zahlen und im Notfall einen Anwalt einschalten!
2 x 15,- Euro in der ersten Mahnung!
Hallo, wo leben wir denn??

Milweb antwortete noch am selben Tag. Es wäre o.k. und ich solle die 11,10 Eur überweisen. Sie würden die 2 x 15,- Eur selber tragen.

Gesagt getan. 1 Tag später habe ich 11,1 Eur überwiesen und dachte das Problem wäre vom Tisch.

Heute einen Monat später schreibt mich ein Rechtsanwalt AUER WITTE THIEL an, ich hätte noch nicht gezahlt, und als zweite Mahnung nun 76,- Eur zu zahlen. Hallo ich dreh hier gleich durch, womit verdienen die ihr Geld. Das ist ja wohl Mafia hoch 10.

Naja ich habe ein Einschreiben fertig gemacht, die vorhergegangenen E - Mails und einen Zahlungsnachweis als Anlage beigefügt.

Aber wenn man bei diesen *****löchern erst mal in der Mangel ist, kommt da ein Drohbrief nach dem Anderen. Sieht man ja immer im TV..

Wisst Ihr wie man sich da richtig verhält.

Dummerweise habe ich vor 3 Monaten meine alte Rechtschutzversicherung gekündigt. Ich wollte in diesen Tagen eine Neue abschließen. Ob diese das dann übernehmen würde steht doch sicher in den Sternen. Immerhin läuft der Vorgang schon.

Mit dem Scheiß habe ich den ganzen Nachmittag verbracht. Dann habe ich bei einem Rechtsanwalt angerufen. Er sagte die Erstberatung würde ca 100-190 Eur kosten. Das bei einem Streitwert von 70 Eur.....

Bitte, weiß Jemand wie ich mich da zu verhalten hab??

Edit: Dieser Rechtsanwalt AUER WITTE THIEL schein dubios zu sein. Der verdient sein Geld nur mit Inkasso. Im Netz schimpfen die wie die Rohrspechte über den. Das heißt für mich aber auch, der weiß was er da tut.....

JohnMcArthur
24-05-07, 12:27
Ich glaube nicht, dass dieses Verhalten rechtens ist. Erkundige Dich auf jeden Fall. Die rechnen bestimmt damit dass Du klein bei gibst und zahlst.

I.JG27_Zimmi
24-05-07, 13:26
Ich hab eben mal bei nem befreundeten Studenten nachgefragt, was seine Meinung zu dem Thema ist:


"1.) er soll nicht irgendwelche anwälte anrufen, die geld brauchen, sondern - bei so nem einfachen fall - bei einer der vielen rechtsberatungshotlines anrufen... da kann er den fall schnell schildern und bekommt schnell rat und zahlt weniger als für die erstberatung bei nem rechtsanwalt


2.) er soll !bloß! nichts zahlen! zu dem zeitpunkt, als er die 11 EUR bezahlt hat, ist erfüllung eingetreten. weitere mahn- und rechtsverfolgungskosten können danach nicht entstanden sein. mein rat: entspannen, nix machen... wenn die gegenseite es drauf anlegt und nen gerichtliches mahnverfahren einleitet, quittung oder nachweis der bezahlung der 11 EUR vorlegen.

3.) zur sicherheit aber nochmal anwaltlich rückversichern"


Da mein eigenes Studiengebiet wohl so ziemlich am weitesten von einem Jus Studium entfernt ist, kann ich dir auch nicht sagen was das beste wäre, zumindest hättest du Obiges als eine mehrer Alternativen. Ich bin mir sicher, dass noch mehr Juristen in der Community sind, die wir Ratschläge geben können.

der-blaue-max
24-05-07, 13:37
Danke Dir,

ich bin mir 100% tig sicher nichts unrechtes getan zu haben.
-Ich habe etwas Verkauft.
-Die Gebühren konnten aufgrund eines Fehlers meinerseits nicht eingezogen werden.
- Ich habe den Fehler behoben, und mich mit Milweb geeinigt.
-Ich habe sofort das Geld überwiesen.

Und nun das! Zahlen Sie 76 Euro wg. zusätzlicher Gebühren.

Was heist denn: Er soll blos nichts Zahlen. Zu dem Zeitpunkt als er die 11 Eur bezahlt hat ist erfüllung eingetreten.???

War das jetzt Falsch?? Ich meine die 11,00 Eur waren ja berechtigt, und berechtigte Gebühren zahle ich.
Nur diese Anwaltsabzocke mache ich nicht mit.....

Können die denn die E - Mails anzweifeln? Oder irgendwie anders argumentieren.

Ach ja, das Konto auf das ich das Geld überwiesen habe gehöt dem Anwalt. Milweb321 schrieb ich solle es auf das Konto überweisen.
Den überweisungsnachweis habe ich an den Anwalt gesendet.

Das sind zwar noch keine Summen um sich sorgen zu machen, aber aus einer Rechnung von 5,50 Euro sind erst 36,- und nun 70 Euro geworden. Bald sind es 200 usw. usw.......

Kirschen-Jaeger
24-05-07, 13:42
Ich bin leider erst im 2. Semester und kann so aus dem Stehgreif da garnix zu sagenhttp://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

MiGCap
24-05-07, 16:09
Originally posted by der-blaue-max:
Danke Dir,

ich bin mir 100% tig sicher nichts unrechtes getan zu haben.
-Ich habe etwas Verkauft.
-Die Gebühren konnten aufgrund eines Fehlers meinerseits nicht eingezogen werden.
- Ich habe den Fehler behoben, und mich mit Militaria321 geeinigt.
-Ich habe sofort das Geld überwiesen.

Und nun das! Zahlen Sie 76 Euro wg. zusätzlicher Gebühren.

Was heist denn: Er soll blos nichts Zahlen. Zu dem Zeitpunkt als er die 11 Eur bezahlt hat ist erfüllung eingetreten.???

War das jetzt Falsch?? Ich meine die 11,00 Eur waren ja berechtigt, und berechtigte Gebühren zahle ich.
Nur diese Anwaltsabzocke mache ich nicht mit.....

Können die denn die E - Mails anzweifeln? Oder irgendwie anders argumentieren.

Ach ja, das Konto auf das ich das Geld überwiesen habe gehöt dem Anwalt. Militaria321 schrieb ich solle es auf das Konto überweisen.
Den überweisungsnachweis habe ich an den Anwalt gesendet.

Das sind zwar noch keine Summen um sich sorgen zu machen, aber aus einer Rechnung von 5,50 Euro sind erst 36,- und nun 70 Euro geworden. Bald sind es 200 usw. usw.......



Zimmi meinte, jetzt nicht noch mehr zahlen außer den 11,10 Euro. Mit der Begleichung DIESER Rechnung ist Erfüllung der Schuld eingetreten ...

Foo.bar
24-05-07, 16:43
Doofe Sache das. Versuche doch mal bei der http://www.verbraucherzentrale.info/ Dein Glück. Vielleicht wissen die, wie Du dich richtig verhältst.

Ventox
24-05-07, 22:30
Steht denn was in deren AGB wegen Mahngebühren?
Also bei Militariaweb.



Originally posted by der-blaue-max:
Hallo, ich habe ein Problem mit Rechtsverdrehern und weiß nicht weiter.
.....

der-blaue-max
25-05-07, 00:16
Originally posted by Ventox:
Steht denn was in deren AGB wegen Mahngebühren?
Also bei Milweb.



Habe nachgesehen, in den AGBs steht dazu nichts oder nur:

14. Als registrierter User verpflichten Sie sich, anfällige Gebühren, resultierend aus der Versteigerung von Artikeln, an MIL****ITARIA***.COM zu bezahlen. Unsere derzeitigen Auktionsgebühren können Sie jederzeit einsehen. Es ist nicht gestattet, Auktionsgebühren auf Käufer umzulegen. Auch wenn der Verkäufer in der Artikelbeschreibung auf die Umlegung der Gebühren hinweist, hat dies keine rechtliche Bedeutung. Jeder Käufer kann mit Hinweis auf die AGB die Forderung nach Auktionsgebühren zurückweisen.



Mil***ria***.com behält sich vor, Auktionen zu löschen oder in andere Kategorien einzusortieren.

Sondergebühren werden trotz Löschung einer Auktion immer berechnet!



15. Gebühren die aus der Versteigerung bzw. Verkauf von Artikeln auf MIL***RIA***.COM entstehen, werden von uns in der ersten Woche jeden Monats von Ihrem angegeben Bankkonto oder Kreditkarte eingezogen. Sollten Sie Fragen zu Rechnungen haben, wenden Sie sich bitte an payment@***itaria***.com. Innerhalb von 72 Stunden nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Ihre Rechnungen werden automatisch auf "Meine Seite" gespeichert und sind dort jederzeit einsehbar bzw. ausdruckbar.

Gutschriften werden nicht zurücküberwiesen, sondern grundsätzlich auf dem Kundenkonto erstattet.

VonKuno
25-05-07, 01:24
Originally posted by der-blaue-max:
Edit: Dieser Rechtsanwalt AUER WITTE THIEL schein dubios zu sein. Der verdient sein Geld nur mit Inkasso. Im Netz schimpfen die wie die Rohrspechte über den. Das heißt für mich aber auch, der weiß was er da tut.....

Bei uns gibt esauch so einen Abmahnkollegen, den Rechtsanwalt Tank. Gegen den laufen inzwischen reichlich Beschwerden. Ein Bekannter von mir ist auch von dem abgemahnt worden: nachdem er sich auf einer dubiosen Webseite registriert hatte, bekam er von Tank ein Zahlungsauforderung im 90-Euro-Bereich. Hat bis heute nicht bezahlt und gute Chancen, das da nix mehr kommt.

Ich würde deinem Anwalt einen Widerspruch mit Schilderung der Sachlage zuschicken und abwarten.

Zum Thema Internet-Abzocke schau dir mal diese Seite an - vielleicht findest du da was brauchbares:

http://www.lindemann-gegen-schmidtlein.de/

Toi toi toi. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

der-blaue-max
27-05-07, 05:12
So, heute bekomme ich eine E - MAil, das Geld wäre nicht angekommen.

Ich habe zwar einen Zahlungsbeleg im Original beigefügt und auch Konto ud Blz. verglichen. Alles o.k.
Der Zahlungsbeleg ist vom Flilalleiter der Bank unterschrieben. Alles O.k. und die Sagen:

Nö Nö, ich hätte nicht bezahlt.......

Was soll man dazu noch sagen.?
Ich denke aber, daß sich nun die Beweislast lt. BGB § 363 beim Gegner befindet.

Man das kostet Nerven und Zeit!

Flight-Sim-Pilot
27-05-07, 06:46
Originally posted by der-blaue-max:
Ich habe zwar einen Zahlungsbeleg im Original beigefügt ...

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif Was bitte hast Du? Originale gibt man nicht aus der Hand! http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Außerdem: Hoffentlich wengistens per Einschreiben geschickt?

der-blaue-max
27-05-07, 07:29
Originally posted by Flight-Sim-Pilot:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by der-blaue-max:
Ich habe zwar einen Zahlungsbeleg im Original beigefügt ...

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif Was bitte hast Du? Originale gibt man nicht aus der Hand! http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Außerdem: Hoffentlich wengistens per Einschreiben geschickt? </div></BLOCKQUOTE>

Ja klar, alles per Einschreiben.
Mit Original meine Ich natürlich die Bestätigung der überweisung von der Bank. Diese kann ich mir jederzeit neu besorgen.
Einen originalen Kontoauszug haben die nicht bekommen.

der-blaue-max
30-05-07, 00:38
So, ich habe gestern einen Nachforschungsauftrag bei der Bank gestellt. Die sollen nachforschen, wo das Geld geblieben ist.
Das habe ich den Leuten von Mil***ria32* und dem Anwalt mitgeteilt.

Huch und dann das:
Heute morgen habe ich eine E - Mail bekommen,
daß Geld wäre doch da und die Sache würde eingestellt........ (Hat mir Mi***taria*21 geschrieben) http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Hat man da noch Worte...........
Wieso darf man in Deutschland so mit Menschen umgehen?? http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Also mein Ergebnis bis Dato: Hartnäckig bleiben!

Wie ich dieses Anwaltsbüro nun kennen gelernt habe, kommt trotzdem noch was.

Flight-Sim-Pilot
30-05-07, 16:37
Ähnlich erging es mir mit einem bekannten Hersteller für Steuersoftware.
Ich bekam Schreiben vom Anwalt, blablabla, hab mich dann zu eiem Vergleich durchgerungen (~1/2 Jahr später) und ca. 2-3 Stunden nachdem ich das Geld online überwiesen hatte, kam das Dementi von dem Hersteller: Tut uns leid, blablabla.
Ich hab auch gesagt: Danke für das Gespräch. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

der-blaue-max
31-05-07, 12:10
Wie ich es mir gedacht habe, heute Schreiben vom Anwalt.

Zahlen sie 59,32 Eur!
Vorgestern waren es noch 70,36 Eur???

NA ich nehme an, die haben nun 11,10 Eur abgezogen, das wären dann 59,26! Wie auch immer.

Mili***321 schrieb mir ja, das Sie den Betrag von 2 x 15 Eur Mahngebühr übernehmen.
Darauf geht der Anwalt gar nicht ein!

Also Militariaweb ist hier nicht das Problem, die scheinen fair zu sein. Dieser Anwalt spinnt rumm....

Militaria sagte, sie würden die Bearbeitungsgebühr übernehmen 2 x 15,- Euro. Wer macht das schon? Aber Auer und Witte akzeptieren das nicht oder können nicht begreifen, daß Ihr Mandant mir schriftlich diese Zusage gemacht hat!

Wenn ich den mal auf der Wiesn seh, gibts Einen. Soviel ist sicher. Wenn er fragt warum gibts noch Einen! http://www.ubisoft.de/smileys/26.gif

Flight-Sim-Pilot
31-05-07, 16:38
Lt. Militariablablabla ist die Sache erledigt und der Anwalt darf somit seine Kosten bei denen eintreiben. Die haben die Sache eiingerührt. In Deutschland - jawohl! - gehts nach dem Schadensverursacherprinzip. Punkt. Aus. Ende Gelände.

der-blaue-max
02-06-07, 03:19
Apropos wo Du gerade von Kosten redest.

-Ich habe das Geld ja dem Anwalt überwiesen.
-Das Geld war lt. Nachforschung einen Tag nach der überweisung auf dem Konto des Anwaltes.
-Sein Mandant sagte nach einem Monat, es wäre nicht da.
- Ergo hat der Anwalt das Geld unterschlagen, oder keine Ordnung in seinem System.

Aufgrund dieser Tatsache sind mir Kosten entstanden durch:

- 6 x Briefe schreiben = 6 x 15,0 = 90,-
Hat der Anwalt für Briefe und E-Mails auch nehmen wollen!

- 3 x Einschreiben = 3 x 2,95 = 8,85
- 1 x Nachforschungsauftrag = 2,00

Macht zusammen 100,85 Eur.

Ich habe noch nicht berechnet:
Fahrten zur Bank.
Fahrten zur Post.
Entgangene sexuelle Handlungen an meiner Frau aufgrund von Depression.
Entgangene sexuelle Handlungen an meiner Sekretärin aufgrund von Depression
Zusätzliche sexuelle Handlungen an meiner Nachbarin aufgrund siehe oben. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Aber im Ernst:
Kann ich den Anwalt auf Zahlung meiner Auslagen eine Rechnung schicken?
Es wäre mir wert das durchzuziehen quasi als Hobby!
Da lege ich gerne noch etwas drauf, wenn ich damit Hoffnung auf Erfolg habe.

BZB_FlyingDoc
02-06-07, 05:17
Genau. Schick dem Anwaltsschnösel ne gepfefferte Abmahnung. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Und immer kräftig Gebühren draufschlagen wenn er nicht zahlen will.
Muß sich ja schließlich lohnen. http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif