PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bushs Regierung



Assasin_Lee
02-10-04, 13:05
Bush ist unerklerlich (http://eikaramba.de/witze/72/du_papa___.html)

Was haltet ihr von Bushs Regierung?? Und was haltet ihr vom Text trifft er zu oder ist er falsch??

Meiner Meinung passt der Text wie Faust auf Auge.

Der Beste Satz war:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
F: Im Endeffekt sagst Du also, daß wir den Irak angegriffen haben, weil George W. Bush Stimmen höt?

A: Ja! Endlich hast Du verstanden, wie die Welt funktioniert. Jetzt mach Deine Augen zu, mach's Dir bequem und schlaf. Gute Nacht.
<HR></BLOCKQUOTE>
Das erklärt einiges *G*

Assasin_Lee
02-10-04, 13:05
Bush ist unerklerlich (http://eikaramba.de/witze/72/du_papa___.html)

Was haltet ihr von Bushs Regierung?? Und was haltet ihr vom Text trifft er zu oder ist er falsch??

Meiner Meinung passt der Text wie Faust auf Auge.

Der Beste Satz war:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
F: Im Endeffekt sagst Du also, daß wir den Irak angegriffen haben, weil George W. Bush Stimmen höt?

A: Ja! Endlich hast Du verstanden, wie die Welt funktioniert. Jetzt mach Deine Augen zu, mach's Dir bequem und schlaf. Gute Nacht.
<HR></BLOCKQUOTE>
Das erklärt einiges *G*

ikarus2047
02-10-04, 13:15
ganz so einfach is denk ich mal nich, einen staat zu führen, sich es mit den anderen staaten der welt nich zu versaun und auf alles und jeden rücksicht zu nehmen; glaub ich.......
klar is nich alles richtig, vermutlich nich mal der grossteil, von dem was bestimmte staatsführer oder auch führer anderer organisationen machen, welcher art die auch seien, aber wenn du alle, und ich meine alle hintergründe kennst, dann is es auch für dich nicht mehr einfach, eine "richtige" entscheidung zu treffen, da richtig aus der sicht eines jeden einzelnen etwas anderes ist.

Bldrk
02-10-04, 18:06
MIch würde interessieren, ob es diesen Text auch in Englisch gibt und die Amerikaner ihn auch kennen...

-apple-
02-10-04, 18:21
Bush muss weg! wenn man mit der Familie Bin-Laden befreundet ist kann man doch net das Staatsoberhaupt sein!
Die meisten amis denken ja das die Iraker den anschlag "911" gemacht haben!

W. musste einfach Sadam fangen damit sein Daddy glücklich ist!
und Osama ist ein alter sack der am dialysegerät hängt! den kann man net finden!
oder ist in jeder zweiten höhle so ein gerät? also bitte den wird man wohl noch fangen können!

Ilkum Sortil
03-10-04, 00:15
Es ist nicht so einfach? Doch ist es, Bush hat es leider bewiesen! Welcher Staat auf der Erde der ihn nicht unterstüzte ist heut noch gut Freund mit ihm, wenn er keine Schulden bei den Amis hat, oder von ihnen Geld bezieht!

Klassiker
03-10-04, 09:21
F: Benennen wir immer Lebensmittel um, wenn ein Land nicht tut, was wir von ihm wollen?

A: Nein, das machen wir nur bei unseren Freunden. Unsere Feinde greifen wir an.
---

Tja...

Insgesamt ein ineressanter Text... Aber ich würde auch sagen, dass das ganze etwas differenzierter zu sehen ist... Öl spielte ja auch eine Rolle..http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Bldrk
04-10-04, 07:08
Die größte.

Nero1988
04-10-04, 07:41
fällt mir nur noch ein:
interviewer zu bush:
nach dem sie den Irak erbort haben, was wollen sie damit anstellen?
bush:
wir teilen den irak in 3 gebiete auf.
interviewer:
und wie sollen die heißen?
bush:
diesel, super und bleifrei

Bldrk
04-10-04, 08:30
Auch schön, dass die Außenpolitik der Amis so widerspruchsfrei ist *schrei und gegen die Wand lauf* In Mikel Moores Film "Fahrenheit..." werden u.a. die Geschäftsbeziehungen zwischen der Familie Bush und der viertreichsten saudischen Familie, der Familie Bin Laden aufgezeigt. Interessant, was da so alles gelaufen ist. Unbedingt zu empfehlen der Film.
Erstaunlich ist auch immer wieder, warum Bush junior nach diesem ganzen Lügengebilde nicht zum Rücktritt gezwungen werden kann. Wenn ich mir vorstelle, wie schnell ein Bundeskanzler oder ein Bundesminister über die Klinge springt, da reichen weit geringere Verfehlungen, dann versteh ich die Amis nicht. Und bei Clinton wollten die ein Amtsenthebungsverfahren, nur weil der Flötenunterricht genommen hatte... Dann doch besser einen Präsidenten, der für den Tod von über 1000 Soldaten des eigenen Landes verantwortlich ist und die Leute in einen Krieg mit Argumenten schickt, von denen er von Anfang an weiß oder hätte wissen können, dass sie nicht stimmen. Dies ist eigentlich nur mit einem maximalen Desinteresse an Politik in den USA erklärbar.

Klassiker
04-10-04, 08:57
Tja, viktor, Bush hat das für das tolle große Amerika, nein, für die ganze Welt (abgesehen, von ein paar kleinen Statten und dem "alten Europa") getan....
Clinton war ein moralischer übeltäter, der nicht mehr Fähig war, die USA in der Welt tzu vertreten... Denn die USA halten die Moral in vielen Fällen bis zur Prüderie hoch... Und ein flötender US-Präsident? Nee!

Bldrk
04-10-04, 09:23
Ja, hast wahrscheinlich recht. Aber ist "Lügen verbreiten" nicht auch unmoralisch? *stark grübel* und was ist an einem Samenerguß unmoralisch, der eigentlich nur die beiden Betreffenden und vielleicht noch die eigene Frau etwas angeht? *noch stärker grübel* Also irgendwie versteh' ich das nicht so ganz. Vielleicht sollte ich wie das kleine Kind ganz oben mal "PAPA" fragen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Exterminas_II
06-10-04, 12:17
Amilands größte waffen sind immernoch die Sprüche : "Helft und oder wir verlangen unsre Kredite zurück, ja,Diesen Atomsprengkopf haben WIR bezahlt" und "Helft uns oder wird kaufen noch mehr Öl und treiben so die Preise in die Höhe"

Nebenbei, in Amiland kostet der Liter Diesel 40 Cent (Euro-Cent)

Bldrk
07-10-04, 03:55
Als einzig verbleibende Supermacht schleicht sich in manche Köpfe der regierenden Administration leicht eine Hybris ein. Von daher ist es ganz gut, dass die Amis nun nach Vietnam auch im Irak neu lernen müssen, quasi zur Gedächnisauffrischung, dass man Kriege und den darauffolgenden, viel schwieriger zu erreichenden Frieden, nicht mit überlegener Waffengewalt gewinnen kann. Allerdings wäre es für die Menschen im Irak wesentlich besser, wenn das Land nicht in einen Bürgerkrieg abrutscht und ein friedlicher Aufbau beginnen könnte. Die Amis lernen jetzt also wieder etwas für's Leben, leider vor allem auf Kosten der zivilen Bevölkerung im Irak, die sich nicht aussuchen konnte, ob sie von Bush und Konsorten überfallen wird oder nicht.