PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Gildenhaus



romanwerber
02-09-07, 07:23
Roman schleppt die große Kiste zum neu erbauten Gildenhaus und packt das GROSSE GILDNEBUCH aus, welches ausser einigen Wasserflecken die Fahrt und Transport hierher gut überstanden hat. Er geht in das Gildenhaus und betritt den GROSSEn GILDENSAAL, wo er das Buch feierlich auslegt. Dann baut er all die Funde aus der Vitrine des alten GILDENHAUSES in Annohamas hier in eine neue Vitrine wieder ein. Mit der leeren Kiste geht Roman nach draussen und hämmert einen Zettel an die Tür: Hiermit ist das Gildenhaus eröffnet, der Herr Gildenmeister lädt zu einem Umtrunk am heutigen Abend ein. Alle sind herzlich eingeladen.
Dann wandert Roman nach Hause.

romanwerber
02-09-07, 07:36
Chokoladen & Cacao Compagnie @lexx & Werber

1.) Nr. der Eintragung: 1
2.) Firma: Chokoladen & Cacao Compagnie @lexx & Werber
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von Kakao an den Johanniter-Orden zu Malta, vertreten durch den Großmeister des Ordens
4.) Grundkapital: 100 Taler
5.) Vertretung: Jeder Geschäftsführer hat eine Einzelvertretungsbefugnis.
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, sonstige Teilhaber:
a) Gesellschafter: Herr @lexx, Kaufmann zu Annoport; Herr Roman Werber, Kaufmann zu Annoport, weitere Teilhaber können aufgenommen werden, Bedingung ist der Besitz und Betrieb einer Kakaoplantage.
b) Geschäftsführer: Herr @lexx, Kaufmann zu Annoport; Herr Roman Werber, Kaufmann zu Annoport
c) Stille Teilhaber: Keine stillen Teilhaber.
7.) Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Höhe der Einlage
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport zu Annohamas im Jahr 1701
9.) Bemerkungen: Verkauf nur der überschüsse an eigenproduziertem Kakao, der nicht zur Herstellung der für die Bedarfsdeckung von Annoport notwendigen Pralinen benötigt wird.
Transatlantische Handelsgesellschaft Thunnes & Werber

1.) Nr. der Eintragung: 2
2.) Firma: Transatlantische Handelsgesellschaft Thunnes & Werber
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von Handelswaren, Erkundung neuer Handelsrouten, Aufbau einer Post- und Benachrichtigungslinie, Einkauf von Waffen und Kanonen
4.) Grundkapital: 100 Taler
5.)Vertretung: Der Geschäftsführer hat eine Einzelvertretungsbefugnis.
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, sonstige Teilhaber:
a.) Gesellschafter: Herr Thunnes, Kaufmann zu Annoport; Herr Roman Werber, Kaufmann zu Annoport
b.) Geschäftsführer: Herr Thunnes, Kaufmann zu Annoport
c.) Stille Teilhaber: Die Gesellschaft kann bis zu drei stille Teilhaber aufnehmen, die nicht in das GROSSE GILDENBUCH eingetragen werden. Eine Haftung für die stillen Teilhaber ist ausgeschlossen, ebenso sind sie von der Geschäftsführung ausgeschlossen.
7.) Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit ihrer Einlage
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport zu Annohamas im Jahr 1701.
9.) Bemerkungen: Verkauf der überschüsse an eigenproduzierten Waren, die nicht zum Bedarf von Annoport nötig sind.


1.) Nr. der Eintragung: 3
2.) Firma: Handelcompagnie Conditorei Fortescue
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von feinstem Backwerk und Torten
4.) Grundkapital: 100 Taler
5.)Vertretung: Der Geschäftsführer hat eine Einzelvertretungsbefugnis.
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, sonstige Teilhaber:
a.) Gesellschafter: Lord Hess Fortescue, Chocoladen & Cacao Compagnie
b.) Geschäftsführer: Lord Hess Fortescue
7.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport zu Annohamas am 01. Juli des Jahres 2007
9.) Bemerkungen: Verkauf der überschüsse an eigenproduzierten Waren, die nicht zum Bedarf von Annoport nötig sind.
10) Gewinnverteilung: Im Verhältnis nach Einlage
11) Haftung: Gesellschafter Fortescue persönlich haftend, Chocoladen & Cacao Compagnie mit Einlage

lupos55
02-09-07, 07:46
Hallo Herr werber guten Tag ein nettes ,neues Gildenhaus hat unser Städtchen jetzt.
Sieht ja fast so aus als wenn wir zu altem Wohlstand zurückkehren.Meinen Glückwunsch und ich komme gerne heute Abend.

TriXer1991
02-09-07, 08:17
Gott zum Gruße edler Gildenmeister Werber,ich möchte die Holz und Eisen Kompagnie eintragen lassen,Stammkapital 100 Taler,Handel mit Holz,Eisen,Beschläge und Kanonen.

romanwerber
02-09-07, 11:44
Roman findet die Nachricht vom Herrn Trixer und legt sich Tinte und Feder zurecht. Dann fällt ihm ein, dass er ja schnell noch die Vorbereitungen für das Fest treffen muss.
Also holt er sich mehrere Karrenschieber von der Strasse, die vor dem Gildenhaus Tische und Bänke aufstellen, läßt ein Fäßchen vom Kontor holen und greift sich eine zufällig vorbeikommende Musikkapelle. Dann geht er zum Kontor und zum Dorfzentrum, um Mitteilungen aufzuhängen.

romanwerber
02-09-07, 11:50
Am Gildenhaus wieder angekommen, wird schon fleißig ausgeschenkt, die ersten hatten es wohl sehr eilig. Hier und da wird man auf den Bänken schon ein wenig übermütig und so mancher schaut der Nachbarin sehr tief in die Augen. Auch wird das Tanzbein geschwungen und die erste Prügelei ist auch schon fast vorbei. Na, denkt Roman, das wird ja ein heiteres Fest!

lupos55
02-09-07, 12:03
Hallo Herr werber guten Abend,nettes Fest das Sie da ausrichten,leckerer Seelentröster,und der Kakao kann auch bald von Sarrotini kommen.

Lord_Fortescue
02-09-07, 13:01
Eilt zum Fest am neuen Gildenhaus
<span class="ev_code_BLUE">Guten Abend zusammen, die Stimmung ist ja schon richtig feurig http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif Ah, dann will ich mich nicht zurückhalten! http://www.ubisoft.de/smileys/37.gif</span>

bedient sich großzügig von der Bar...

romanwerber
02-09-07, 14:04
Roman scheucht die letzten aus dem Gildenhaus, genug gefeiert, jetzt ist Feierabend. Schön, dass auch Lord Fortescue und der Herr Pfarrer da waren, auch ist alles verputzt. Sehr schön, da muss ich nichts mehr wegräumen. Roman schließt die Tür des Gildenhauses und geht langsam nach Hause, noch ein wenig die Abendluft genießend.

Momo_120
04-09-07, 09:41
*Herr werber scheint mit dem Eintragen der Gesellschaften gar nicht mehr nachzukommen?
Die Eisen Compagnie ist noch nicht eingetragen,und nun möchte ich auch eine Gesellschaft eintragen lassen.
Nr.5 bitte

Firma Momosan
Verkauf von Heilmitteln und Kräutern,Gehe Hilfen
und Zahnpflegen.

Cheffe is momo und 250 Taler ist das Kapital.

mal sehen ob er alles noch einträgt,oder immer nur wie ein Flaschengeist durch das Städtchen hetzt*

romanwerber
04-09-07, 14:01
Roman macht eine abendliche Runde durch das Städtchen und findet im Nachrichtenkasten des Gildenhauses die Nachricht von Frau Momo. Na, denkt er sich, da will ich doch mal heute fleissig sein und die neuen Gesellschaften eintragen.

1.) Nr. der Eintragung: 4
2.) Firma: Holz und Eisen Kompagnie
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Handel mit Holz, Eisen, Beschlägen und Kanonen
4.) Grundkapital: 100 Taler
5.) Vertretung: Der Inhaber allein
6.) Inhaber: Herr TriXer1991
7.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport (neu), 4.9.1701
9.) Haftung: Der Inhaber

1.) Nr. der Eintragung: 5
2.) Firma: Momosan
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von Heilmitteln, Kräutern, Gehe Hilfen und Zahnpflegen
4.) Grundkapital: 250 Taler
5.) Vertretung: Die Inhaberin allein
6.) Inhaberin: Frau Momo_120
7.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport (neu), 4.9.1701
9.) Haftung: Die Inhaberin

Roman macht noch einen schwungvollen Strich unter die Eintragung, streut etwas Sand darüber und fertig.
Hm, denkt er, Zahnpflegemittel, das ist doch wieder so ein neumodischer Kram, eine Spülung mit Alkohol ist noch immer das Beste.
Klappt das GROSSE GILDENBUCH zu und geht nach Hause. Hoffentlich meldet sich der Herr Thunnes bald einmal.

romanwerber
16-09-07, 05:33
Roman setzt sich ans GROSSE GILDENBUCH, spitzt seine Feder, taucht sie ins Tintenfass und schreibt:
Mit dem heutigen Tag, dem 16. September 1701, werden die Gesellschaften der Eintragungen Nr. 1 - 3 aufgelöst und durch die Gesellschaft Eintragung Nr. 6 ersetzt.

1.) Nr. der Eintragung: 6
2.) Firma:Grosse Handelsgesellschafts Compagnie
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Handel mit Ziegeln, Fischen, Kakao, Pralinen, Einrichten und Betreiben einer Reiselinie nach Sarottini, Einrichten und Betreiben einer Nachrichten- und Botschaftslinie
4.) Grundkapital: 300 Taler (das zusammengefasste Kapital der drei bisherigen Vorgänger-Gesellschaften)
5.) Vertretung: Jeder Gesellschafter für sich und die Compagnie
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, stille Teilhaber:
a) Gesellschafter: Herr Alexx, Kakao; Herr Thunnes, Fisch, Kapitän mit Führungsberechtigung der Schiffe der Gesellschaft: Esperanza; Lord Fortescue, Pralinen; Roman Werber, Kakao
b) Geschäftsführung: siehe Punkt 5
c) Ein stiller Teilhaber, wird nicht im GROSSEN GILDENBUCH eingetragen, Haftung der Gesellschaft für den stillen Teilhaber ist ausgeschlossen, ebenso ist der stille Teilhaber von der Geschäftsführung und -vertretung ausgeschlossen.
7.) Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 16.9.1701
9.) Bemerkungen: Verkauf der Produktionsüberschüsse der o. g. Waren, die nicht für den Bedarf von Annoport benötigt werden.

Roman setzt noch einen kunstvollen Kringel darunter und streut etwas Sand darüber. Pustet diesen ab und klappt das GROSSE GILDENBUCH zu. Dann schreibt er noch einige kleine Mitteilungen für seine Geschäftspartner und geht diese verteilen.

romanwerber
23-09-07, 14:54
Roman schließt alle Fenster des Gildenhauses, das heute gründlich geputzt und gelüftet worden war. Dann schließt er die Tür und macht sich auf den Heimweg.

TriXer1991
30-09-07, 06:03
*Wirft Herrn Werber ein Schriftstück in den Kasten,darauf steht: Bitte tragen Sie noch in das Register den Handel mit Waffen nach,würde mich sehr freuen wenn es kurzfristig klappen würde.

romanwerber
09-10-07, 02:07
Roman, gerade zurück von einer längeren Fahrt zu seinem Vetter Wilhelm auf der Insel der Gräfin Agatha, wo er sich mit Nachrichten aus der alten Heimat versorgt hat, findet beim morgendlichen Gang ins Gildenhaus nur einen winzigen Zettel von Herrn TriXer vor, was ihn bedenklich stimmt.

Dann kramt er das Schreibzeug hervor, nimmt etwas neue Tinte, die alte ist völlig eingetrocknet, spitzt die Feder und schreibt die Änderung in das GROSSE GILDENBUCH:
Ergänzung zur Eintragung Nr. 4
Punkt 3 wird wie folgend geändert:
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Handel mit Holz, Eisen, Beschlägen, Kanonen und Waffen.

Dann streut er Sand darüber, pustet ihn ab, knallt das GROSSE GILDENBUCH zu, verschließt es wieder, schließt auch das Gildenhaus ab und wandert zu seiner Ziegelei, um nach den Büchern zu sehen.

romanwerber
10-10-07, 02:23
Roman kommt von seinem Hafenbesuch beim Gildenhaus an, kramt mißmutig in den Kisten, denkt sich, dass es sowieso keinen Sinn hat, in der Ziegelei vorbeizuschauen und überhaupt und geht wieder nach Hause.

BaronPrunkhaus
16-10-07, 14:39
Legt den brief mit einem englischen Botschafter Siegel vor dem Gildenhaus leicht die Ecke unter dem Teppich geschoben damit er nicht wegfliegt

Vielen Dank Herr Roman
Ich nehme gerne die Einladung an und bin gespannt wann und wie die Begrüßung sein wird

Der Botschafter

Lord_Fortescue
21-10-07, 05:41
Betritt das Gildenhaus...<span class="ev_code_BLUE">Hm, ich bin erster wie es aussieht...</span>

BaronPrunkhaus
21-10-07, 05:45
Entschuldigung her Lord
ist mit dem Empfang diesen oder nächsten Sonntag gemeint ?

Lord_Fortescue
21-10-07, 05:52
<span class="ev_code_BLUE">Guten Tag Herr Botschafter! Ich meine, dass der Empfang für Euch nächste Woche ist, heute war allerdings ein Treffen der Gesellschafter unserer Handelsgesellschaft angesetzt... Mal sehen was Herr Werber sagt</span>

romanwerber
21-10-07, 05:52
Roman schrickt aus seinem Schlaf und rennt zum Gildenhaus, wo er Lord Fortescue findet, dem er erzählt, dass er ihm schon eine Nachricht in seinem Haus hinterlassen hat und dass der Empfang für Baron Prunkhaus am nächsten Sonntag stattfinden wird nach der Kirche.

Lord_Fortescue
21-10-07, 05:57
Begrüßt Herrn Werber, der gerade durch die Tür kommt
<span class="ev_code_blue">Ah genau, der Empfang ist erst nächste Woche, aber Sie wollten mich noch wegen der Handelsgesellschaft treffen?</span>

Dschingis1701
21-10-07, 05:57
Betritt das Gildenhaus:

<span class="ev_code_BLUE">Herr Werber sind sie da?</span>

Wartet auf eine Antwort

Dschingis1701
21-10-07, 06:20
Ich möchte unsere Firma D&C Alkohol anmelden.
Gegenstand der Gesellschaft ist der Einkauf von Zuckerrohr, Weintrauben und Hopfen und der Verkauf von Alkoholischen Getränken.
Die Gesellschafter sin Herr Crypt0n und ich.

Dschingis1701
22-10-07, 08:00
Dschingis kommt am Gildenhaus vorbei. Da er wenig Zeit hat, schiebt er einen Brife mit dem Inhalt:"Die Haftung übernehmen Crypt0n und ich mit Einlagen der Gesellschaft. Wenn sie noch etwas wissen wollen melden sie sich einfach bei mir" unter der Tür her.

romanwerber
23-10-07, 03:30
Roman, gehetzt wie immer, eilt ins Gildenhaus, wo er die Nachricht von Herrn Dschingis vorfindet, die ihn nicht so recht zufrieden stellt.
Er grummelt ein wenig vor sich hin, sucht aus der Kiste das GROSSE GILDENBUCH und sein Schreibzeug hervor und schreibt:

Ergänzung zur Eintragung 6:
Nr. 6a) Als Gesellschafter scheidet aus Herr Alexx. Eine Veränderung des Grundkapitals geschieht dadurch nicht. Ebenfalls bleiben die Geschäftsanteile (Kakakoplantage) Bestandteil der Gesellschaft.

Dann holt er zu einem Kringel aus und schreibt weiter:

1. Nr. der Eintragung: 7
2. Firma: D & C Alkohol
3. Gegenstand der Gesellschaft: Einkauf von Zuckerrohr, Weintrauben und Hopfen, Verkauf von alkoholischen Getränken
4. Grundkapital: 100 Taler
5. Vertretung: Jeder Gesellschafter für sich und die Gesellschaft
6. Gesellschafter: Herr Crypton, Herr Dschingis
7. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 23.10.1701

Fertig! Roman knallt das GROSSE GILDENBUCH zu, wirft es in die Kiste und rast davon.

romanwerber
27-10-07, 12:07
Roman trifft schon erste Vorbereitungen für den Empfang des Barons am nächsten Tag. Die Putz- und Scheuerfrauen werden angetrieben, die Tafeln im Großen Gildensaal werden gedeckt. Roman macht sich auf den Weg.

lupos55
27-10-07, 13:24
*Schiebt Herrn werber den Brief unter die Tür und wandert noch etwas durch die Stadt.*

Lord_Fortescue
28-10-07, 07:34
baut schon mal das Buffet auf <span class="ev_code_RED">Die anderen sollten auch gleich eintreffen</span>

romanwerber
28-10-07, 08:38
Roman begrüßt die nach und nach eintreffenden Gäste, denen er erst einmal erklärt, dass der Botschafter noch etwas auf sich warten läßt.
Dem aufgebauten Büfett von Lord Fortescue wird schon eifrig zugesprochen, Lord Fortescue und Roman probieren die Alkoholitäten, die von der neuen Firma D & C geliefert wurden. Die Musikkapelle hat sich vor dem Gildenhaus aufgebaut und Roman hält Ausschau nach dem Bürgermeister.
Von dem Herrn Pfarrer lag ein leerer Briefumschlag unter der Tür, Roman wird nicht schlau daraus.
Roman instruiert noch einmal Lord Fortescue und sucht inzwischen nach Herrn Thunnes.

romanwerber
28-10-07, 08:43
Roman kommt wieder beim Gildenhaus an, wo der grosse Festsaal voller feiernder Menschen ist. Es wird fröhlich getafelt und getrunken. Manch einer wagt sogar ein Tänzchen zur Musik. die durch die offenen Fenster hereindringt. Die Sonne scheint stark und warm und Roman freut sich, dass die Insel ein so schönes südliches Klima hat.
Er plaudert mit Lord Fortescue.

romanwerber
28-10-07, 10:01
Die Feier ist ein voller Erfolg, so dass niemand bemerkt hat, dass der Botschafter überhaupt noch nicht aufgetaucht ist. Der Alkohol fließt in Strömen, die Laune steigt, ein paar kleine Kabbeleien hat es auch schon gegeben und Roman spürt auch schon etwas vom Alkohol. Er hat auch das eine oder andere Tänzchen gewagt. Die Musikkapelle hat auch bereits die Kehle gespült und dies wirkt sich auch schon auf das Tempo der Stücke aus. Roman ist rundum zufrieden. Das Büfet des Lord Fortescue ist reinweg weggegessen und als Roman jetzt noch das Dessert, bestehend aus den leckersten Tötchen, kleinen Kuchen und süßen Speisen auffahren läßt höt man vielerlei Ohs und Ahs.

romanwerber
28-10-07, 11:22
Roman scheucht die Putzfrauen durch den Grossen Gildensaal, entlohnt die Musiker und freut sich über das gelungene Fest. Die Waschfrauen sind fertig mit dem Schrubben der Zinnteller und Becher, die Löffel sind alle wieder sicher verstaut (es fehlte keiner). Roman schließt alles ab und geht frohgemut nach Hause.

BaronPrunkhaus
28-10-07, 11:24
Gebt einen brief in den Postkasten

Lieber Herr Werber ich muss mich entschuldigen
ich bin leider zuspätt gekommen aus folgenden Grund Piraten haben uns auf den Rückweg von Polinesien gefasst naja jetzt bin ich endlich hier


------------------------------------
Also im Realen Leben war das Problem der Stau auf der Autobahn sorry!

Thunnes
29-10-07, 09:36
*schmeißt den Breif ein*

romanwerber
10-11-07, 07:56
Roman scheucht die Putzfrauen durch das Gildenhaus. Sieht ja hier aus, denkt er, wie in einer Räuberhöhle, sogar im Grossen Gildensaal Spinnweben.
Dann geht er nach Hause.

romanwerber
11-11-07, 08:58
Roman sitzt an einem Tisch des Grossen Gildensaals und tüftelt an einem Fahrplan für die Esperanza.

romanwerber
13-11-07, 04:42
Roman nagelt ein Pergament auch an das Gildenhaus:

Abfahrtszeiten der Esperanza nach Sarottini und zurück:

Montags gegen die 8te Stunde Abfahrt nach Sarottini, Reisende nach Sarottini bezahlen 1 Taler für die Reise ohne Bewirtung, bei Bewirtung 2 Taler an den Kapitän, Herrn Thunnes

Dienstags gegen die 8te Stunde Abfahrt von Sarottini, Preise wie oben

Mittwochs gegen die 8te Stunde Abfahrt nach Sarottini, Reisende nach Sarottini bezahlen 1 Taler für die Reise ohne Bewirtung, bei Bewirtung 2 Taler an den Kapitän, Herrn Thunnes

Donnerstags gegen die 8te Stunde Abfahrt von Sarottini, Preise wie oben

Freitags gegen die 6te Stunde Abfahrt nach Malta, Reisende nach Malta bezahlen 4 Taler für die Reise ohne Bewirtung, bei Bewirtung 6 Taler an den Kapitän, Herrn Thunnes

Samstags gegen die 18te Stunde Abfahrt von Malta, Preise wie oben

Die Fahrten von und nach Sarottini betreffen die Einfuhr des Kakaos von den Plantagen der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie. Für Aufträge zum Transport anderer Rohstoffe der Insel Sarottini besteht die Möglichkeit der Anmeldung bei Herrn Thunnes als Kapitän der Esperanza oder Herrn Roman Werber, dem Gildenmeister, als Vertreter der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie.

lupos55
23-11-07, 12:31
*Kommt auf dem Rückweg bei Herrn werber im Gildenhaus vorbei,auch hier wird ein Zettel angeheftet.

<span class="ev_code_blue">Hallo Herr werber wir sollten zum 1.Advent einen großen Stand auf dem Markt eröffnen und Kakau ausschenken an die Kinder der Stadt,die Erwachsenen bekommen Punsch,das sollte die Handelskasse der Gilden doch wohl möglich machen ?</span>

Nun geht er weiter,friert schon und möchte ins Warme.*

Lord_Fortescue
29-11-07, 11:50
Wirft einen Brief ein
<span class="ev_code_BLUE">Guten Abend Herr Werber, ich möchte am Sonntag allerlei weihnachtliche Kekse, Pralinen und Kuchen anbieten! Wenn Sie nichts einzuwenden haben, beauftrage ich den Handwerker im Kontor schonmal mit der Anfertigung eines passenden Verkaufsstandes.</span>

romanwerber
16-12-07, 14:49
Im Gildenhaus angekommen, geht Roman in den Keller, öffnet drei hintereinander angebrachte Türen eines kleinen Raumes, entnimmt seiner Truhe mehrere Beutel Geld und schließt sorgfältig die drei Türen wieder. Er muss noch zum Haus von Lord Fortescue.

Lord_Fortescue
18-12-07, 11:41
Gibt die Quittung des Herrn Werber beim Kassenmeister ab und erhält eine Truhe mit einer ansehnlichen Menge Münzen... <span class="ev_code_BLUE">Das Malta Geschäft lohnt sich wirklich! Der Gildenmeister sollte eine zusätzliche Fahrt nach Amsterdam organisieren, um das restliche europäische Festland zu versorgen...</span>

Zum Schluss hinterlässt er noch eine Nachricht:
<span class="ev_code_PURPLE">Werter Herr Gildenmeister,
könnt Ihr von der nächsten Maltafahrt folgendes mitbringen:
<UL TYPE=SQUARE>Succade
doppelt saures Natron (auch bekannt als "Backpulver"[/list]
von beidem sollte zunächst ein kleines Fässchen genügen!
Außerdem benötige ich ein Gerät, dass der Pfarrer "Stab der Elektra" nennt. Vielleicht könnt Ihr ja sogar dieses auftreiben.
Vielden Dank für Eure Mühe!
Hochachtungsvoll
Fortescue</span>

romanwerber
19-12-07, 07:57
Roman liest die Nachricht von Lord Fortescue und schüttelt den Kopf: Stab der Elektra, was das wohl sein soll. Succade, hm, davon habe ich schon gehöt, Natron kommt mir auch bekannt vor, aber Stab der Elektra? Da muss ich mich wirklich einmal umhöen.

lupos55
19-12-07, 09:45
*Auf dem Rückweg nach Hause geht er noch am Gildenhaus vorbei und wirft einen Brief ein für Herrn Gildenmeister.

<span class="ev_code_blue">Hallo Herr werber sollten wir nicht noch eine festlich geschmückte Tanne auf den Marktplatz stellen?
An der Kirche steht noch eine.sie können sie holen wenn sie wollen.
Der Stab der Elektra ist vielleicht eine Wahnvorstellung ,aber ich glaube das war später ein gewisser Freud soll damit zu schaffen haben,später mal. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif</span>

romanwerber
19-12-07, 12:53
Roman findet die Nachricht des Herrn Lupos und denkt, dass die Idee eine gute sei. So geht er los zur Kirche.

romanwerber
23-12-07, 14:02
Roman schließt, nachdem er alle Räume inspiziert hat, das Gildenhaus gut ab und begibt sich nach Hause.

calypso1960
24-12-07, 05:27
Guten Morgen Herr Werber, ich habe gehöt, dass man seine Firma hier bei Ihnen anmelden kann. Das würde ich dann auch gerne sofort noch erledigen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Frau Calypso bittet also darum, ihre Firma "Die Parfümerie - Wohlgerüche vom Feinsten" ins Register eintragen zu lassen.
Stammkapital 150 Taler, Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässerchen, Seifen, Ölen und Cremes für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Sollte ich noch etwas vergessen haben, dann lasst es mich doch bitte wissen.

*Schaut sich das hübsche Gildenhaus noch etwas näher an und schlendert dann gemütlich heimwärts*

siedel-freak
27-12-07, 09:11
Ich bitte euch auch meine Firma "Siedels Haus" ins Register einzutragen:

Kapital: 250 Taler

Verarbeitung/Herstellung von: Walfett/Lampenöl und Ambra
Handel mit: Lampenöl und Ambra

Als Neueinsteiger im Geschäft bitte ich bei Fehlern um sofortige Rückmeldung!

romanwerber
03-01-08, 14:23
Roman, beim Gildenhaus angekommen, leert erst einmal den Nachrichtenkasten, freut sich über die Anmeldungen: Das Geschäftsleben erblüht immer mehr, wir werden noch eine richtig reiche Insel, na dann leisten wir uns aber einen schönen Stadtpark, vielleicht mit einer Statue oder einem Springbrunnen.
Dann geht Roman in den Gildensaal, öffnet mit seinem schweren Schlüssel die Kiste, in der das GROSSE GILDENBUCH ruht, nimmt dieses und sein Schreibzeug und setzt sich an den Tisch.

1. Nr. der Eintragung: 8
2. Firma: Die Parfümerie - Wohlgerüche vom Feinsten
3. Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässerchen, Seifen, Ölen und Cremes für jeden Geschmack und Geldbeutel
4. Grundkapital: 150 Taler
5. Geschäftsführer und alleinige Inhaberin: Frau Calypso 1960 (Also, denkt Roman, es gibt doch eine Menge Leute mit Zahlennachnamen, eigenartig!)
7. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 03.01.

1. Nr. der Eintragung: 9
2. Firma: Siedels Haus
3. Gegenstand der Gesellschaft: Verarbeitung/Herstellung von Walfett/Lampenöl und Ambra sowie Handel mit Lampenöl und Ambra
4. Grundkapital: 250 Taler
5. Geschäftsführer und alleiniger Inhaber: Herr Siedel Freak (Oh, denkt Roman, ob das ein Verwandter des Herrn Bürgermeister ist?)
7. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 03.01.

Roman streut Sand über das frisch Geschriebene, stellt Feder, Tintenfass und Sandstreuer wieder fort, pustet den Sand aus dem Gildenbuch und legt dieses wieder in die Kiste. Dann verschließt er alles und macht sich auf den Heimweg.

romanwerber
07-01-08, 02:55
Roman, beim Gildenhaus angekommen, besieht sich den Inhalt des Nachrichtenkastens, arbeitet einiges ab und wandert dann zur Ziegelei, um einige neue Muster für Ziegelsteine zu entwerfen.

Anno_Thamia
09-01-08, 02:24
Da ist ja das Gildenhaus,dann werde ich mal an die Tür klopfen und schauen ob jemand da ist.

Klopf klopf

Guten Morgen Herr Werber

ich bin gestern hier angekommen und möchte nun heute meine "Schmuckbude" bei ihnen registrieren lassen.
Ich gedenke Schmuck und Schmuckgegenstände aller Art herzustellen.Jeder wird ihn sich leisten können,denn ich habe bodenständige Preise.Natürlich erfülle ich auch gerne Sonderwünsche,die dann etwas teurer sind.
Selbstverständlich habe ich auch ein Startkapital.
Es beträgt 350 Taler.

Sie verabschiedet sich und macht sich auf den Weg zum Hafen.

romanwerber
09-01-08, 03:01
Roman kommt am Gildenhaus an und sieht in seinen Nachrichtenkasten. Dann geht er in den Gildensaal, kramt sein Schreibzeug und das GROSSE GILDENBUCH hervor.

1. Nr. der Eintragung: 10
2. Firma: Schmuckbude
3. Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung von Schmuck
4. Grundkapital: 350 Taler (Oh, denkt Roman, eine sehr reiche Dame!)
5. Geschäftsführerin und alleinige Inhaberin: Frau Anno Thamia
6. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 09.01.

Er streut Sand darüber, pustet ihn fort und verschließt alles wieder in der Gildenhauskiste und geht zum Haus von Frau Anno Thamia.

Lord_Fortescue
09-01-08, 15:18
Wirft eine Nachricht ein:

<span class="ev_code_red">Werter Herr Werber,
da meine Konditorei so erfolgreich läuft, habe ich mich entschlossen, das Grundkapital um 50 Taler zu erhöhen. Ich wäre hocherfreut wenn Sie dies im Großen Gildenbuch nachtragen können!
Hochachtungsvoll
Fortescue</span>

Beschließt, noch einen Abendspaziergang durch Annoport zu machen

romanwerber
10-01-08, 02:56
Roman, auf dem Weg zur Ziegelei, besieht den Nachrichtenkasten des Gildenhauses und findet die Nachricht von Lord Fortescue, dann geht er in den Saal des Gildenhauses, kramt aus der Truhe das GROSSE GILDENBUCH und sein Schreibzeug:

Änderung zur Eintragung Nr. 3:

Punkt 4 wird wie folgend geändert: Das Grundkapital wird von 100 Talern auf 150 Taler erhöht.

Streut Sand darüber, pustet diesen fort, klappt das GROSSE GILDENBUCH zu und eilt weiter.

Lord_Fortescue
11-01-08, 14:00
Betritt das Büro wo nur der Kassenwart anwesend ist <span class="ev_code_blue">Guten Abend, ich bringe wie mit Herrn Werber vereibart die Summe von 50 Goldmünzen um damit mein Grundkapital der Konfiserie aufzustocken</span> <span class="ev_code_red">Vielen Dank Herr Fortescue, ich habe die Quittung schon vorbereitet!</span>
Bedankt sich ebenfalls und eilt weiter zum Senatsgebäude

Berengar_
01-02-08, 10:32
Christian begibt sich ins Gildehauses und bittet Herrn Werbers Assistenten, diesem den Brief mit folgendem Inhalt zu hinterlegen:


<span class="ev_code_GREEN">Sehr geehrter Herr Werber,

mein Name ist Christian LaFayette. Ich möchte mich Euch auf Empfehlung des Herrn Pfarrers vorstellen. Ich bin Erfahren im Komponieren und Dirigieren und suche eine Anstellung hier in Annoport.
Derr Herr Pfarrer meinte, Ihr würdet eine Aufführung im Theater planen, und ich würde mich gern mit dem Schreiben der passenden Musik und deren Umsetzung verdingen.
Ich wäre auch dazu bereit, mich um die Ausbildung des städtischen Orchesters und eines Chores gegen Bereitstellung der entsprechenden finanziellen Mittel zu kümmern.
Außerdem suche ich Hilfe bei der Finanzierung meines neuesten Projektes, eine Umsetzung alter lateinischer Lieder für großen Chor und Orchester.
Anbei findet Ihr dafür vorübergehend einige Entwürfe der Partituren für 2 dieser Lieder.

Ich möchte Euch daher um die Gelegenheit bitten, Euch meine Fähigkeiten einmal vorstellen zu dürfen.

Hochachtungsvoll, Christian LaFayette </span>


Dann verlässt Christian das Gildenhaus.

romanwerber
03-02-08, 05:14
Roman, im Gildenhaus angekommen, liest den Brief des Herrn Christian LaFayette. Er grübelt ein wenig darüber nach und überlegt sich etwas.

Berengar_
03-02-08, 05:15
Christian betritt den leeren Eingangsraum des Gildenhauses und muss enttäuscht feststellen, dass niemand hier zu sein scheint.
Er beschließt, noch etwas auf den Gildenmeister zu warten und lässt sich in einen Stuhl in der Eingangshalle fallen.

susannopan
05-02-08, 05:14
Guten Morgen Herr Werber, ich möchte auch meine Firma hier bei Ihnen anmelden.
Frau Susanna bittet also darum, ihre Firma "Susanna `s Stofftruhe" ins Register eintragen zu lassen.
Stammkapital 200 Taler, Herstellung und Handel mit Stoffen,feinem Tuch und Schiffssegel.

Sollte ich noch etwas vergessen haben, dann lasst es mich doch bitte wissen.

Werde das Fehlende dann nachreichen. http://webtools.fr.ubi.com/forums/smileys/missdecouverte/smile.gif

Berengar_
05-02-08, 10:46
Christian erreicht das Gildenhaus und hinterlegt Herrn Werber einen Brief mit seinem Programmvorschlag.

Geehrter Herr Werber,
ich habe Euren Brief erhalten und gern nehme ich das Angebot an. Ich habe bereits den Antrag eingereicht, bis jetzt aber noch keine Rückmeldung erhalten.
Anbei mein Vorschlag für das musikalische Programm.


Als Rahmen des Stückes, d.h. vor dem ersten Stück und am Ende des dritten, würde ich den Chor das von mir komponierte Stück "Oh Fortuna" darbringen lassen.
3. Aufzug des ersten Stückes: "Tempus es iocundum", aus meiner Feder
Ende des ersten Stückes: Der Sommer aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten"
1. Aufzug des zweiten Stückes: "Glücksrad" von einem gewissen Hans Zimmer http://webtools.fr.ubi.com/forums/smileys/missdecouverte/ange.gif
2. Aufzug des zweiten Stückes: "Er ist ein Pirat" von eben diesem
2. Aufzug des zweiten Stückes: "Ecce Gratum", von mir komponiert
1. Aufzug des dritten Stückes: vierter Satz aus Dvoraks neunter Symphonie
2. Aufzug des dritten Stückes: "Fortuna plango vulnera", aus meiner Feder
Am Ende noch einmal "Oh Fortuna"

romanwerber
05-02-08, 11:49
Roman, im Gildenhaus angekommen, leert seinen Nachrichtenkasten und setzt sich mit Schreibzeug und GROSSEM GILDENBUCH an den Tisch im Gildensaal:

1. Nr. der Eintragung: 11
2. Firma:Susanna's Stofftruhe
3. Gegenstand der Gesellschaft:Herstellung und Handel mit Stoffen, feinem Tuch und Schiffssegel
4. Grundkapital: 200 Taler
5. Geschäftsführerin und alleinige Inhaberin:Frau Susannopan
6. Rechtsform: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 5.2.

Roman streut Sand über das Geschriebene, pustet ihn fort, dann klappt er das GROSSE GILDENBUCH zu und verschließt es wieder gut.
Nun liest er sich den Brief des Herrn LaFayette durch und grübelt an einem Programmzettel. Nach einer Weile nimmt er seine Notizen und geht nach Hause, mit einem kurzen Umweg zu Frau Susannopan.

romanwerber
13-02-08, 02:13
Roman besieht sich den Nachrichtenkasten am Gildenhaus, aber der ist leer. So eilt er weiter zum Senat, um zu sehen, ob dort etwas vorliegt.

romanwerber
17-02-08, 05:32
Im Gildenhaus angekommen, besieht sich Roman den Inhalt des Nachrichtenkastens, aber nichts drin. Er wandert zum Senat.

Lord_Fortescue
19-02-08, 12:40
Wirft eine Nachricht ein
<span class="ev_code_RED">Guten Abend Herr Werber, ich habe Herrn Thunnes einen Termin für die Gesellschaftsversammlung vorgeschlagen: Freitag Abend, so gegen 8:30 Uhr abends. Bitte teilt mir mit, ob euch der Termin passt.
Zudem meine ich, dass erneut Klärungsbedarf wegen des Asyls der ehrenwerten Agatha von Thielen sowie Herrn Ramirez besteht: Der Botschafter Englands hat gestern Abend versucht, aufgrund eines Missverständnisses die beiden festzunehmen!</span>

eilt weiter...

Anno_Thamia
22-02-08, 13:25
Frau Thamia kommt am Gildenhaus an und denkt; ist ja komisch ,alles noch ganz dunkel hier,bin ich etwa zu früh,na dann werde ich mal warten,es werden ja bestimmt bald noch mehr kommen.

calypso1960
22-02-08, 13:30
Hallo Guten Abend Frau Thamia, dann können wir ja gemeinsam warten, bis uns geöffnet wird.

Anno_Thamia
22-02-08, 13:33
Oh guten Abend Frau Calypso,ich hoffe doch es geht ihnen gut,denn wir haben uns ja lange nicht gesehen.

calypso1960
22-02-08, 13:39
Ja, es geht mir ausgezeichnet liebe Frau Thamia. Danke der Nachfrage.
Und wie sieht es bei Ihnen aus? Ihre Auslage der neuen Kollektion ist ja ganz bezaubernd. Ich werde wohl nicht umhin kommen, nächste Woche einmal bei Ihnen vorbeizuschauen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

calypso1960
22-02-08, 13:41
Zieht fröstelnd das Tuch etwas enger um die Schultern.
Wo wohl die Herren heute Abend bleiben? Gleich fängt es auch noch an zu regnen.

Anno_Thamia
22-02-08, 13:42
Danke für das Lob,ich freue mich auf ihren Besuch und ich hoffe sie haben schon einige neue Düfte im Angebot,denn es richt doch sehr nach Frühling und da hätte ich gerne was schönes und werde in den nächsten Tagen bei ihnen vor bei kommen.

Anno_Thamia
22-02-08, 13:44
blos gut das ich meinen Schirm mit genommen haben und noch die dicke Jacke angezogen habe.Wir haben uns doch nicht etwa im Tag geirrt?

calypso1960
22-02-08, 13:46
Der Wind pfeift um die Häuserecken und die ersten Tropfen benässen den Boden. Frau Calypso zieht die Einladung zur Gesellschafterversammlung aus ihrem Beutel.
Nein, heute Abend soll es stattfinden. Und wir sind hier auch richtig am Gildehaus. http://www.ubisoft.de/smileys/97_2.gif

BaronPrunkhaus
22-02-08, 13:49
Der Baron kommt auch ins Gildenhaus....

Hallo Frau Thamia und Calypso

romanwerber
22-02-08, 13:50
Roman kommt ganz abgehetzt zum Gildenhaus, betritt den Saal, begrüßt alle Anwesenden, schwingt die Glocke und bittet um Ruhe, wobei er sich für seine Verspätung entschuldigt.

Anno_Thamia
22-02-08, 13:53
na ich wollte gerade wieder gehen,nun ist ja doch noch jemand gekommen der uns endlich rein läßt

calypso1960
22-02-08, 13:54
Neigt den Kopf grüßend zu Baron Prunkhaus und Herrn Werber.

Entschuldigung angenommen werter Herr Werber. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Anno_Thamia
22-02-08, 13:55
Guten Abend Herr Baron

Anno_Thamia
22-02-08, 13:56
Mit einem Kopfnicken begrüßt sie auch den Herrn Werber

romanwerber
22-02-08, 13:58
Roman schlägt das GROSSE GILDENBUCH auf und schreibt: Anwesend zur Gesellschafterversammlung der Großen Handelsgesellschafts Compagnie sind von den Gesellschaftern: Herr Werber, es fehlen Lord Fortescue, Herr Thunnes.
Anwesende Gäste sind: Frau Anno_Thamia, Frau Calypso, Baron Prunkhaus. Es fehlt Frau Susannopan, die durch Frau Momo vertreten werden sollte.

Kommen wir zu Punkt 1 der Tagesordnung: Dieser kann nicht entschieden werden, da nur 1 Gesellschafter anwesend ist.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:00
Das geht ja schon mal gut los,wo nur die anderen bleiben?

BaronPrunkhaus
22-02-08, 14:02
Ich habe gehöt Lord Fortescue hat sogar diesen Termin vorgeschlagen..

calypso1960
22-02-08, 14:02
Genau das gleiche hatte ich mir soeben auch gedacht Frau Thamia. Können wir trotzdem weitermachen, oder wird die Sitzung auf einen anderen Tag verschoben?

romanwerber
22-02-08, 14:02
Kommen wir nun zu Punkt zwei der Tagesordnung: Ursprünglich eingeladen waren Frau Susannopan, Frau Anno_Thamia und Frau Calypso 1960, die vorwiegend hier anwesenden reizenden Damen, sozusagen der Blumengarten Annoports, die Zierde der Stadt. Den Damen wird hiermit unterbreitet, in die Große Handelsgesellschafts Compagnie zu Annoport aufgenommen zu werden. Dies würde ein breiter gefächtertes Handelsangebot bedeuten. Wir fahren bereits regelmäßig eine Linie nach Malta, möchten aber ausbauen und brauchen daher mehr Kapital und mehr Schiffe.

Ich bitte die angesprochenen Damen um Meinungsäußerung.

calypso1960
22-02-08, 14:04
Ich hätte schon Interesse werter Herr Werber, aber was wären denn dann die Bedingungen für uns?

Anno_Thamia
22-02-08, 14:05
Es ist schon eigenartig das niemand weiter gekommen ist.Haben vielleicht nicht alle Leute eine Einladung bekommen?Nee kann ich mir eigentlich nicht vorstellen,denn Herr Werber ist sehr gewissenhaft in solchen Dingen,aber was ist nur los?

Anno_Thamia
22-02-08, 14:07
Ich möchte auch mein Interesse anmelden und schließe mich Frau Calypso an,die ja schon nach den Bedingungen gefragt hat.

romanwerber
22-02-08, 14:07
Geehrte Frau Calypso, die Bedingungen wären folgende: Sie bringen Ihr bisheriges Stammkapital ein, das auf Ihrer eingetragenen Gesellschaft im GROSSEN GILDENBUCH steht. Schiffe, die sich in Ihrem Besitz befinden, würden ebenfalls Eigentum der Gesellschaft werden, das wäre schon alles.

Momo_120
22-02-08, 14:07
Guten abend allerseits,ich soll Frau Susanna vertreten,weis aber gar nicht um was es geht. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Anno_Thamia
22-02-08, 14:09
Die Bedingungen spielen aber bisher nur der Handelsgesellschaft in die Hände.Nun mal Klartext,was kommt für uns dabei raus?

calypso1960
22-02-08, 14:10
Blickt sich um und freut sich sehr, Frau Momo zu sehen.

Schönen guten Abend Frau Momo.



Gut weiter gedacht Frau Thamia. Genau !!
Was wäre unser Vorteil?

Anno_Thamia
22-02-08, 14:10
Guten Abend Frau Momo,schön das sie es doch noch geschafft haben,wir brauchen hier nämlich Verstärkung

romanwerber
22-02-08, 14:12
Sehr geehrte Frau Momo, das ist ja sehr schön, dass Sie doch noch kommen konnten. Ich habe schon den anderen Damen das Angebot gemacht, in die Grosse Handelsgesellschafts Compagnie zu Annoport einzusteigen, dass gilt auch für Frau Susannopan und wenn Sie ebenfalls Interesse hätten, wäre auch das wunderbar. Die Bedingungen wären die übertragung des Gesellschaftskapitals auf die Grosse Handelscompagnie und die Einbringung evtl vorhandener Schiffe.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:14
Verehrter Herr Werber,sie haben uns bisher nur gesagt was sie von uns haben wollen,was bekommen wir von ihnen zurück?

romanwerber
22-02-08, 14:14
Der Vorteil ist der, dass Sie bisher nur in Annoport handeln konnten, wir wollen aber auswärtige Linien aufbauen nach London, Marseille, Hamburg etc. Sie werden Teilhaber der Gesellschaft im Verhältnis Ihrer eingebrachten Anteile, die Schiffe zählen dazu und werden durch einen Unabhängigen bewertet, z. B. den Bürgermeister.

Momo_120
22-02-08, 14:16
Herr Werber,guten Tag.
Soweit ich es weis gehöen die Schiffe der Stadt,alle der Herr Bürgermeister hat sie
denen die sie benötigten zur Verfügung gestellt,oder? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

romanwerber
22-02-08, 14:17
Weiterhin können Sie bestimmen, ob vorhandene Geschäfte eingebracht werden sollen, so ist die Herrn alexx gehöende Kakaoplantage Eigentum der Gesellschaft geworden, während meine noch in meinem Besitz ist, aber für die Gesellschaft bewirtschaftet wird. Die Gewinne, das betone ich noch einmal, werden entsprechend der Anteile aufgeteilt. Bisher besitzt die Gesellschaft auch noch kein eigenes Schiff, sondern hat von der Stadt bisher die Esperanza zur Verfügung gestellt bekommen.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:18
Es existiert doch bestimmt ein Konzept,wo sie alles genau geplant und auch durch gerechnet haben.Vielleicht könnten sie uns mal mit einigen Zahlen konfrontieren,nur zum besseren Verständniss.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:22
Mein Kapital würde ich ja einbringen,nur mein Geschäft bleibt meins!!

Momo_120
22-02-08, 14:22
Ja auch mich würde der Sinn dieses Zusammenschlusses interessieren?
Wir sind doch alles kleine unterschiedliche Betriebe? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

calypso1960
22-02-08, 14:23
Darin gebe ich Frau Thamia und Frau Momo vollkommen Recht. Ich möchte auch gerne weiterhin über mein Geschäft bestimmen und die alleinige Handlungsvollmacht besitzen.

romanwerber
22-02-08, 14:24
Beste Frau Thamia, das ist bei einer Neugründung und das würde die Erweiterung der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie ja bedeuten, schwierig. Vor allem da bisher niemand die von mir aufgeworfene Idee einer Böse, an der die Preise für Waren festgelegt werden, aufgegriffen hat. Leider habe ich nicht einmal die Mengen vom Herrn Bürgermeister festgesetzt bekommen, die wir handeln dürfen. Die Gesellschaft handelt nämlich nur mit dem überschuß, der nicht für den Bedarf von Annoport benötigt wird. Bisher haben sich die Geschäfte mit Malta gelohnt, wir haben eine feste Abnahmemenge, leider ist Lord Fortescue nicht hier, der seine Pralinen dorthin befödert, der könnte mehr dazu sagen. Ansonsten handeln wir Ziegel und Kakao.

calypso1960
22-02-08, 14:25
Bisher sieht unser Vorteil sehr mager aus. Wir können zwar international handeln, aber unser Geschäft gehöt uns nicht mehr.
Das sieht für mich nicht nach einem guten Geschäft aus. Ihr müsstet mich ein wenig mehr überzeugen, Herr Werber.

romanwerber
22-02-08, 14:26
Wie ich schon gesagt habe, können die Geschäfte auch privat bleiben, es geht um den überschuß, der für den Bedarf von Annoport nicht benötigt wird. Bisher läuft es doch so, dass wenn genug da ist, die Arbeit eingestellt wird und man also nicht produziert und verdient.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:27
Moment,verstehe ich sie richtig,sie wollen also das wir ihnen unsere Geschäfte übereignen?

Momo_120
22-02-08, 14:27
Aber Herr Tr!xer verkauft international,ohne Probleme?

romanwerber
22-02-08, 14:29
Bitte, noch einmal, es ist jedem selbst überlassen, ob er sein Geschäft einbringt oder behält, höen Sie doch bitte auf meine Worte. Es geht nur darum, was mit den überschüssen geschieht.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:29
Also die überproduktion,die ich habe können sie gerne haben,damit habe ich kein problem,wenn der entsprechende Gegenwert stimmt.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:30
Ich habs ja inzwischen verstanden.

romanwerber
22-02-08, 14:31
Zu Herrn Trixer kann ich nur sagen: Er hat dann wohl ein eigenes Schiff zur Verfügung. Aber nicht jeder kann sich ein eigenes Schiff leisten. Und damit die vorhandenen Schiffe besser ausgenutzt werden, z. B. dümpelt die Aquila nur im Hafen vor sich hin, ist es gut, sich zusammen zu tun und z. B- mehrere Touren zu verbinden.

Momo_120
22-02-08, 14:32
Wir können doch alle handeln und die überschüsse verkaufen,es sind Schiffe da,oder wir bitten Herrn Bürgermeister das Focke noch welche baut.
Wo ist das Problem?

Lord_Fortescue
22-02-08, 14:33
Kommt keuchend am Gildenhaus an und fällt fast durch die Tür, als nach heftigem Klopfen geöffnet wird. Blickt betreten in die ansonsten fast vollzählige Runde...
<span class="ev_code_BLUE">Guten Abend meine Damen und Herr Werber... Ich weiß, dass es sehr unhöflich ist, sich derartig zu verspäten, aber mir ist urplötzlich etwas dazwischengekommen. Zur Entschuldigung habe ich ein paar leckere Kleinigkeiten mitgebracht. Hoffentlich sind Sie inzwischen nicht schon dabei, wieder aufzubrechen...</span>

Anno_Thamia
22-02-08, 14:33
Gut,hier also mein Angebot,ich bringe mein Kapital und meinen gesammten Produktionsüberschuss ein.

romanwerber
22-02-08, 14:33
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, an die Gesellschaft zu verkaufen, was an überschüssen vorhanden ist, dafür sollten aber gewisse Preise festgelegt werden. Sie müssen dann nicht einmal Mitglied der Gesellschaft werden, sondern wir machen einen Vertrag über eine bestimmte Menge und einen bestimmten Preis.

calypso1960
22-02-08, 14:33
Nun Herr Werber, das höt sich schon etwas besser an.
Von mir aus können Sie auch meinen Duft-überschuss haben (wenn der Preis stimmt) und ich mein Geschäft behalten darf. Ich würde dann auch meine Produktion durchlaufen lassen.

calypso1960
22-02-08, 14:35
Ihr Vorschlag mit dem Vertrag gefällt mir sehr gut. Denn meine Unabhängigkeit schätze ich über alles. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

romanwerber
22-02-08, 14:36
Schön, Lord Fortescue, ich darf Sie begrüßen und vielen Dank. Bitte berichten Sie doch den Damen über Ihre Erfahrungen und den Umsatz mit Malta.

Die Damen möchte ich bitten, festzulegen, ob sie Mitglied werden möchten oder einen Vertrag zur Abnahme ihrer Produkte bevorzugen oder lieber selbst handeln möchten, damit wir den Punkt 2 der Tagesordnung abhaken können.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:36
Guten Abend My Lord
da ich ja ihre Köstlichkeiten kenne werd ich mich doch gleich mal daran bedienen.

calypso1960
22-02-08, 14:38
Begrüßt Lord Fortescue und nimmt einen der leckeren Trüffelpralinen.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 14:38
Ah hallo Herr Lord Fortescue

Anno_Thamia
22-02-08, 14:38
Wie ich schon sagte,wenn ich mein Geschäft behalte dann werde ich gerne Mitglied in der Gesellschaft.

romanwerber
22-02-08, 14:39
Frau Momo bitte ich festzulegen, ob sie auch eine Entscheidung im Namen von Frau Susannopan fällt.

calypso1960
22-02-08, 14:40
Vorerst würde ich den Vertrag zur Abnahme meiner überschüsse bevorzugen mit der Option, mich später eventuell als Mitglied eintragen zu lassen.

Momo_120
22-02-08, 14:40
Herr Werber,dann sollte es aber eine Genossenschaft sein jeder bringt seine überschüsse ein und bekommt nach Abzug der Kosten seinen Anteil.
Betriebe einbringen gefällt mir gar nicht,eine METROnom Gesellschaft oder so.?

romanwerber
22-02-08, 14:40
Für das Protokoll: Frau Anno_Thamia wird Mitglied der Gesellschaft mit Kapitaleinbringung.

romanwerber
22-02-08, 14:41
Für das Protokoll: Frau Calypso schließt einen Vertrag mit der Großen Handelsgesellschafts Compagnie über zu verkaufende überschüsse.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 14:43
Ich als früherer Bösenfachmann und Handels und Finanzbeauftragter muss natürlich sagen das man mit einer Böse den Verkaufspreiss nach außen etwa ver 6 fachen kann weil es auf keiner Insel so gute Qualität hat....


Das heißt 100 goldmünzen zahlt ihr einmalig, und dann macht ihr monatlich aus dem überschuss einen Gewinn von 600-6000 Goldmünzen Gewinn...

romanwerber
22-02-08, 14:43
Liebwerte Frau Momo, die Gesellschaft ist eine Genossenschaft, obwohl das ein Wort ist, das ich gar nicht so schätze. Jeder erhält nach seinem Anteil Gewinn, ein Teil geht an die Gesellschaft für Löhne, Kosten für REparaturen etc. und natürlich erhält jeder für seine Ladung auch seine Erlöse.

Lord_Fortescue
22-02-08, 14:44
<span class="ev_code_BLUE">Soviel Sie wollen Frau Thamia...</span>
<span class="ev_code_BLUE">Nun...</span> beginnt er und holt einige Pergamentrollen aus seiner Tasche und hängt diese an der Staffelei auf...
<span class="ev_code_BLUE">wie Sie sehen, lief der Verkauf an Malta von Beginn an sehr gut. Die erste Schiffsladung konnte komplett verkauft werden und Herrn Werbers Agent kam mit vollen Auftragsbüchern zurück. Begonnen habe ich mit einer Lieferung von 20 t Pralinen, heute habe ich bereits 80 t Waren am Hafen abgegeben... Auch im übrigen Europa, von Italien bis Skandinavien besteht hohe Nachfrage</span>

calypso1960
22-02-08, 14:45
Oh ein schönes Wort Baron Prunkhaus. Garantieren Sie mir den 6-fachen Gewinn meines Einsatzes?

romanwerber
22-02-08, 14:46
Zum Herrn Baron: Das sind Schätzungen, bester Baron. Es wäre eben wie gesagt günstig, wenn eine hiesige Böse die Preise für Ein- und Verkauf festlegen würde.

romanwerber
22-02-08, 14:47
Zu Frau Calypso: Baron Prunkhaus ist nicht Mitglied der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie, er spricht als Privatmann.

Anno_Thamia
22-02-08, 14:47
Na das höt sich doch alles sehr gut an und wir wollen doch alle expandieren,denn letztändlich arbeiten wir doch alles für den Gewinn,oder sehe ich das falsch?

romanwerber
22-02-08, 14:48
Zu Frau Momo: Wie lautet nun Ihre Entscheidung?

Momo_120
22-02-08, 14:49
Also auch ich würde im Namen von Frau Susanna Ihnen die überschüsse an Wolle und Tuch zum Handeln überlassen.
Aber Kapitalbeteiligung oder ähnliches nicht.

romanwerber
22-02-08, 14:51
Und wie steht es mit Ihnen selbst, Frau Momo? Ihre Wässerchen, Tees und Salben?

Für das Protokoll: Für Frau Susannopan (festgelegt durch Frau Momo) wird ein Vertrag festgelegt über den Ankauf der überschüsse an die Gesellschaft.

Lord_Fortescue
22-02-08, 14:53
an Frau Momo: <span class="ev_code_BLUE">auf Malta kann es sehr warm werden, Stoffe, die besonders leicht sind und einen nicht ins Schwitzen bringen, würden bestimmt reißenden Absatz bringen!</span>

romanwerber
22-02-08, 14:54
Zu Lord Fortescue: Wie sieht es mit der Anschaffung eines weiteren Schiffes aus? Das war der erste Tagesordnungspunkt? Sollen wir uns eines durch die STadt zur Verfügung stellen lassen? Die Aquila (die anscheinend Herrn Berengars Verwandten gehöt) kaufen oder ein der Gesellschaft gehöendes Schiff bauen lassen?

Anno_Thamia
22-02-08, 14:54
Vielleicht sollten wir das Thema vom Herr Baron noch mal auf greifen,ich finde das gut,denn wer gut im Geschäft ist der kann auch an die Böse gehen und seine Waren dort handeln.Ist doch eine überlegung wert.

romanwerber
22-02-08, 14:55
Thema???

Momo_120
22-02-08, 14:57
Ja sicher Herr Werber auch ich stelle meine überschüsse zur Verfügung,aber wird nicht viel sein da die Bevölkerung von ANNOPORT natürlich zuerst bedacht wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Anno_Thamia
22-02-08, 14:58
Böse

Anno_Thamia
22-02-08, 14:59
Sorry hab mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt.

romanwerber
22-02-08, 15:03
Gut, für das Protokoll: Frau Momo schließt einen Vertrag mit der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie zur Abnahme von überschüssen.

Damit erkläre ich Punkt 2 der Tagesordnung für geklärt und beendet. Frau Anno Thamias Frage bitte ich hinter den Tagespunkt 3 zu schieben.
Die anwesenden Gäste bis auf Frau Thamia werden dann entlassen, wenn sie es wünschen.

Punkt 3: Wir benötigen Vertreter für unsere Gesellschaft in verschiedenen Städten. Ich schlage vor, Baron Prunkhaus in London zu installieren, der nächsten STadt, mit der eine Linie aufgenommen wird. Er erhält dort eine Dienstwohnung und da er sowieso zur Berichterstattung nach London müßte, lassen sich diese zwei Dinge miteinander verbinden, die Reisekosten werden durch die Gesellschaft erstattet. Stimmberechtigt sind für diese Entscheidung Lord Fortescue und Frau Anno_Thamia als künftiges Mitglied der Handelsgesellschaft.

Ich bitte um Meinungsäußerung.

Lord_Fortescue
22-02-08, 15:04
Zum Ankauf eines weiteren Schiffes:
<span class="ev_code_BLUE">Nun, wir könnten ja einmal bei Christian nachfragen, ob das Schiff zum Verkauf steht. Falls Sie uns einen guten Preis anbieten und eine technische überprüfung des Schiffes positiv ausfällt, spräche von mir aus nichts dagegen. Natürlich hat ein neues Schiff auch immer Vorteile, da die neuesten Errungenschaften des Schiffsbaus genutzt werden können, außerdem könnte ein neues Schiff einfacher beim Bau auf unsere Bedürfnisse (z. B. Transport von empfindlchen Waren wie Parfümflakons oder meinen Pralinen)angepasst werden.</span>

zur Bestellung des Herrn Baron als Vertreter in London:
<span class="ev_code_BLUE">Ich traue dem Herrn Baron Prunkhaus die geplanten Aufgaben in jedem Fall zu. </span>

Anno_Thamia
22-02-08, 15:05
Ich bin damit einverstanden.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:06
Also ich denke auch das wir für einen Neubau eines Schiffen plädieren sollten.

romanwerber
22-02-08, 15:07
Gut, zu Punkt 1 der Tagesordnung lege ich für das Protokoll fest:
Anfrage, ob die Aquila zu verkaufen ist und zu welchem Preis? Wenn ja, Technische überprüfung, wenn positiv Einkauf für die Gesellschaft.
Wenn negativ, dann Bau eines Schiffes durch die Stadt mit übernahme durch die Gesellschaft.

Damit ist Punkt 1 der Tagesordnung erledigt.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 15:07
Ich habe in London noch ein Haus, dafür müsst ihr euch nicht sorgen...

romanwerber
22-02-08, 15:08
Lord Fortescue, wie entscheidet Ihr in Bezug auf Baron Prunkhaus?

calypso1960
22-02-08, 15:08
Falls die Herrschaften mich nicht mehr benötigen, würde ich gerne nach Hause gehen.
Der Weg ist lang, es stürmt und regnet und morgen Vormittag habe ich noch viele Dinge zu erledigen.

Momo_120
22-02-08, 15:10
Ja,auch ich meine da Focke gerade die neuen Kammern erforscht hat und die Schiffe jetzt 50% mehr befödern können sollten wir ein neues Schiff über den Bürgermeister bestellen,und der Herr Baron soll unser Mann in London sein,ja sicher. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

romanwerber
22-02-08, 15:11
Gern liebe Frau Calypso, ich wünsche einen guten Heimweg. Den Vertrag bereite ich vor und bringe ihn bei Gelegenheit vorbei.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 15:13
Auf Wiedershen Frau Calypso

Anno_Thamia
22-02-08, 15:13
Da kann ich mich doch nur voll und ganz Frau Momo anschließen.

calypso1960
22-02-08, 15:14
Vielen Dank für Ihr Entgegenkommen Herr Werber. Es war ein ereignisreicher Abend und wir haben gute Ergebnisse erzielt.

Somit möchte ich mich von den anwesenden Damen und Herren verabschieden und nicht versäumen, Ihnen allen noch einen schönen Abend und ein angenehmes Wochenende zu wünschen.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:15
Das Gleiche auch für sie Frau Calypso

romanwerber
22-02-08, 15:18
Gut, da sich Lord Fortescue anscheinend seiner Meinung enthält, beschließe ich für das Protokoll: Baron Prunkhaus wird Vertreter der Grossen Handelsgesellschaft in London. Er verzichtet auf das Stellen einer Dienstwohnung, die Reisekosten werden erstattet.

Nun zu Frau Anno_Thamias Frage bezüglich einer Böse: Grundidee war einmal von mir, dass Annoport eine Böse erhält, an der Einkaufs- und Verkaufspreise festgelegt werden, mit Mengenangaben der überschüsse (die der Bürgermeister festlegt), die verkauft werden dürfen. Dieser Vorschlag ist bisher nicht aufgegriffen bzw. abgelehnt worden.
Wohl auch, weil sich niemand findet, der diese Böse führen würde.

Ich bitte um Meinungsäußerung.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 15:20
Ich denke eine Böse ist das ideale Mittel um ein Qualitätsmonopol zu errichten das Annoport zu glanz und Wohlstand bringt...

Anno_Thamia
22-02-08, 15:21
Haben wir denn in Annoport keine schlauen Leute,die sich an der Böse aus kennen? Das wäre ja jammer schade.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:22
Ja das denke ich auch ,nur wer soll es machen?

romanwerber
22-02-08, 15:24
Wie ist es denn mit Ihnen, Herr Baron, als Finanzfachmann könnten Sie doch so etwas in die Hand nehmen und eine Böse hier in Annoport aufbauen. In Ihrer Botschaft, sobald das Haus aufgebaut ist, könnte sie eingerichtet werden oder kennen Sie jemanden, der das übernehmen würde?

Roman schaut sorgenvoll aus dem Fenster, draußen stürmt es entsetzlich und die Fenster des Grossen Gildensaales klappern.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 15:25
Wenn sich keiner findet würde ich wenn alle damit einverstanden sind das machen

Momo_120
22-02-08, 15:26
Ja hallo ANNOSTREET nenne wir sie http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
unser Herr Bürgermeister könnte das wohl.
Schaut mal seine Berechnungen und Tabellen an.

Der Posten des Botschafters ist schon ok Herr Baron,aber die Böse sollten Sie nicht auch noch machen.

romanwerber
22-02-08, 15:26
Gut, ich bitte um abschließende Meinungsäußerung zum Angebot von Baron Prunkhaus.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:26
Das halte ich für eine sehr gute Idee,der Baron ist die beste Person dafür,meine Stimme hat er auf jeden Fall.

romanwerber
22-02-08, 15:27
Ah, Annostreet, sehr vornehm.

Roman schaut aus dem Fenster, draußen regnet es ganz fürchterlich.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:30
Der Name ist sehr gut gewählt Frau Momo,den sollten wir nehmen,sicher wäre unser Bürgermeister auch eine geeignete Person,nur leider ist er nicht hier.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:31
Der Regen ist ja fürchterlich,man sollte mal über Pferde und Kutschen nach denken.

romanwerber
22-02-08, 15:31
Für das Protokoll: Baron Prunkhaus wird mit dem Aufbau einer Waren- und Terminböse in Annoport beauftragt. Baron Prunkhaus wird die entsprechenden Genehmigungen einholen und diese bei einer Senatssitzung oder durch Genehmigung des Bürgermeisters bestätigen lassen. Die Böse wird in alleiniger Regie des Herrn Barons geführt.

Damit beende ich die heutige Sitzung, danke für Ihr Hiersein und wünsche einen guten Heimweg, was bei diesem gräßlichen Wetter sicher nicht einfach sein wird.

Probieren Sie noch von Lord Fortescues Köstlichkeiten.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:33
Wenn es auch hier heute nicht das Thema ist aber ich würder gerne nebenbei eine Pferdezucht aufmachen,werd mal eine Anfrage an den Bürgermeister machen.

BaronPrunkhaus
22-02-08, 15:33
Der Baron steht auf bedankt sich bei Herrn Roman Werber. verabschiedet sich bei allen Anwesenden und wünscht allen eine ruhige und gesegnete Nacht...

romanwerber
22-02-08, 15:36
Frau Anno_Thamia, das ist eine gute Idee. Es müßte sowieso mal wieder eine Senatssitzung anberaumt werden. Vielleicht reichen Sie das einmal als Tagesordnungspunkt beim Bürgermeister ein.

Anno_Thamia
22-02-08, 15:37
Frau Thamia verabschiedet sich von allen Anwesenden und begibt sich raus in die dunkle,von Regen durchströmte Nacht,aber nicht bevor sie allen ein angenehmes Wochenende gewünscht hat.

romanwerber
22-02-08, 15:39
Roman räumt auf und das GROSSE GILDENBUCH weg, kontrolliert die Fenster, räumt die Stühle wieder in Reihe an den Tisch, dann geht er die Treppe hinunter, verschließt die Eingangstür und wandert durch das stürmische Wetter nach Hause.

Lord_Fortescue
22-02-08, 15:49
<span class="ev_code_BLUE">wie gesagt, ich vertraue Baron Prunkhaus und stimme für ihn als Vertreter in London.</span>

romanwerber
25-02-08, 12:18
Roman setzt sich an den Tisch im GROSSEN GILDENSAAL des Gildenhauses und schlägt das GROSSE GILDENBUCH auf. Dann zückt er sein Schreibzeug und macht folgende Eintragung:

Eintragung Nr. 12
Als neuer Gesellschafter der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie wird eingetragen Frau Anno_Thamia. Frau Anno_Thamia bringt ihr Gesellschaftskapital ein, so daß sich das Gesellschaftskapital erhöht auf 450 Taler.

Lord_Fortescue
15-03-08, 12:50
Wirft einen dicken Umschlag ein...

<span class="ev_code_BLUE">Verehrter Herr Gildenmeister Werber, anbei erhalten Sie die übersichten der Konditorei mit Rohstoffaufwendungen, Kalkulationen und Exporten sowie der Eigenverwendung für Annoport als Kopie. Hochachtungsvoll Lord Fortescue</span>

http://img519.imageshack.us/img519/2934/awrohstqv8.jpg (http://imageshack.us)
http://img519.imageshack.us/img519/2934/awrohstqv8.227da1b69c.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=519&i=awrohstqv8.jpg)

Auch die Preiskalkulation hat er aufgezeichnet:

http://img253.imageshack.us/img253/9790/kostenumsatzgewinnld7.jpg (http://imageshack.us)

Einige Waren wurden an Malta geliefert...

http://img519.imageshack.us/img519/581/exportpt7.jpg (http://imageshack.us)
http://img519.imageshack.us/img519/581/exportpt7.1c9315bf2f.jpg (http://g.imageshack.us/g.php?h=519&i=exportpt7.jpg)

Der Rest steht Annoport zur Verfügung

http://img253.imageshack.us/img253/2215/warenanannoportnz2.jpg (http://imageshack.us)

romanwerber
02-04-08, 05:14
Eintragung Nr. 13
Als neuer Gesellschafter der Grossen Handelsgesellschafts Compagnie wird eingetragen Baron Prunkhaus. Baron Prunkhaus bringt Gesellschaftskapital in Höhe von 450 Talern ein, so daß sich das Gesellschaftskapital erhöht auf 900 Taler.
Zu Handelsvertretern ernannt sind für die Handelsgesellschaft Baron Prunkhaus für London, Frau Anno Thamia für Neapel.

Lord_Fortescue
04-04-08, 13:25
<span class="ev_code_BLUE">Sehr geehrter Herr Werber,
eigentlich habe ich bereits morgen Zeit für die Gesellschafterversammlung, doch offenbar haben die anderen noch keinen Termin genannt, deshalb schlage ich nun den 11. April vor. </span>

Lord_Fortescue
11-05-08, 14:24
Der Bote wirft folgende Nachricht ein:

<span class="ev_code_RED">Sehr verehrter Herr Werber, wie Sie sicherlich wissen, bin ich vor einigen Wochen nach Malta aufgebrochen, um dort alles für den Aufbau unseres Handelskontors vorzubereiten... Doch dazu bin ich leider nicht gekommen, weil es mehrere Kompikationen gab: Zunächst verlief die Reise gut, doch dann wurde unser Schiff durch einen Sturm beschädigt und wir kamen vom Kurs ab. Nach der Instandsetzung (während der seltsamerweise durch eine totale Flaute kein Vorwärtskommen möglich war) stellte ich fest, dass der Kapitän anscheinend sein Patent von einem dieser fahrenden Händler, die dafür bekannt sind, unnütze Waren zu verscherbeln, erworben haben muss. Wir landeten nämlich am Ende der Welt, in Australien! Dort habe ich zuallererst erwirkt, dass diesem vermeintlichen Kapitän die Lizenz entzogen wird. Nach einigen Tagen fand sich ein anderer, diesmal verlässlicher Kapitän, der nach mich nach Europa mitnahm. Dort allerdings konnte ich keinen Schiffseigner davon überzeugen, zunächst Malta anzusteuern, daher segelte ich zurück hierher. Ich werde also mit der nächsten planmäßigen Fahrt unserer Esperanza erneut aufbrechen.

Hochachtungsvoll

John H. Fortescue</span>

romanwerber
02-07-08, 02:49
Roman, etwas erschöpft im Gildenhaus angekommen, läßt das ganze Gebäude erst einmal gründlich reinigen. Vor allem der Große Gildensaal weist ziemlich viele Spinnweben auf. Außerdem findet er einen alten Brief des Lord Fortescue, der sich wohl überholt hat, vor.

donluther1981
04-09-08, 14:04
Seebeben (http://de.youtube.com/watch?v=nLaZjOJpdJA&feature=related)

lupos55
05-09-08, 08:40
-------Vernichtet bei großen Erdbeben/Seebeben-----

ANNO 1704

romanwerber
07-09-08, 04:09
Roman kommt beim Gildenhaus an, von dem man nur noch die Grundmauern sieht. Er weist zwei Männer der Familie Karrenschieber an, nach dem GROSSEN GILDENBUCH zu suchen und es ihm in sein Haus zu bringen, oder dem, was davon noch übrig ist. Roman eilt weiter.

romanwerber
07-09-08, 05:33
Beim Gildenhaus kommen mehrere Mitglieder der Familie Karrenschieber an, die beginnen, die Trümmer zu beräumen. Alles noch verwendbare Material wird geborgen und aufgestapelt, das Erdgeschoß ist noch vorhanden und durch Gewölbe sehr stabil, so daß darauf im Verlauf der nächsten Woche ein Dach darauf gesetzt werden kann.

BaronPrunkhaus
07-09-08, 05:41
Der Baron begrüßt roman herzlich "Herr Romanwerber, gut dass ich sie nach solange zeit sehe, wissen sie wo ich noch Lehm und Marmor finde"

romanwerber
07-09-08, 05:48
Roman, der gerade am Gildenhaus angekommen ist, um zu sehen, wie die Arbeiten vorangehen, freut sich, den Herrn Baron zu sehen und begrüßt ihn. Er teilt ihm mit, dass er Steine und Holz vor allem mitgebracht hat, diese aber dem Herrn Bürgermeister schon zur Verteilung übergeben sind. Er müßte sich dorthin wenden, Marmor sei nicht dabei. Roman macht nun die Runde, um zu sehen, wie die Arbeiten vorangehen und eilt dann wieder zu seinem Haus.

Anno_Thamia
08-09-08, 02:06
Frau Thamia steckt auch hier einen Brief in den Kasten..

Guten Morgen Herr Werber

Da ich immernoch nicht weiß,wer die Feinwerkzeuge für meine Goldschmiede herstellt ,bitte ich sie sich darum zu kümmern,dann hätte ich gerne noch gewußt wann denn mit den ersten Lieferungen von Gold und Edelsteinen zu rechnen ist.
Ich danke ihnen schon mal für ihre Mühe

Es grüßt sie Frau Thamia

Sie geht wieder zu ihrer Baustelle,denn da gibt es noch sehr viel zu tun.

romanwerber
08-09-08, 02:34
Roman kommt zum Gildenhaus, wo die Familie Karrenschieber schon eifrig mit dem Setzen der Mauerkrone über dem Erdgeschoß beschäftigt ist. Morgen kann dann der Zimmermann mit dem Dach beginnen, denkt sich Roman und geht in das Gildenarchiv neben der Eingangshalle, wo er den Brief von Frau Anno Thamia vorfindet. Er denkt kurz nach, schreibt zwei kleine Brieflein und bittet einen Boten, diese auf den Weg zu bringen. Dann eilt Roman weiter zu seinem Haus.

calypso1960
08-09-08, 09:06
Da Herr Werber momentan nicht zugegen ist, schiebt sie eine kleinen Nachricht für ihn unter den Türschlitz hindurch.

Sher geehrter Herr Werber,
mein Wohnhaus wird langsam fertig und ich würde gerne in den nächsten Tagen beginnen, die Parfumerie und die dazugehöende Werkstatt aufzubauen.
Die nötigen Baumaterialien habe ich bereits erhalten, aber es fehlt noch der Marmor.
Würden Sie bitte veranlassen, dass selbiger in den nächsten Tagen durch die Familie Karrenschieber zu meinem Haus transportiert wird? Ich wäre ihnen dafür sehr verbunden.

Dann stellt sich noch die Frage nach Ambra, das ich für die Herstellung von meinem Pafüm benötige.

Die Golden Glow wird ab heute Abend den Fährbetrieb zwischen Tranbergen, Sarottini und Annoport wieder aufnehmen.
Damit ist für Tran und Blüten von Tranbergen sowie Gold- und Edelsteinen von Sarottini gesorgt.

Wenn Sie mir bitte eine Nachricht zukommen lassen würden, ab wann ich mit dem Ambra rechnen könnte, wird mein Dank grenzenlos sein.

romanwerber
08-09-08, 10:33
Am Gildenhaus angekommen, findet Roman die Nachricht der Frau Calypso vor und freut sich über das schnelle Zustandekommen zumindestens einer Handelslinie. Dann schreibt er noch eine kleine Nachricht an Frau Calypso und eine kurze Mitteilung für den Herrn Bürgermeister.

calypso1960
09-09-08, 05:42
Hochgeschätzter Herr Werber, ich danke Ihnen aufrichtig, dass Sie sich so effizient um die Neubeschaffung aller Produkte, die wir jetzt auf Annoport benötigen, kümmern.
Aber es genügt mir vollauf, wenn ich das Ambra erst am Montag erhalte, denn vorher werde ich nicht mit der Produktion beginnen können.
Es freut mich, dass Sie sich so rührend für mich einsetzen udn ich werde Ihnen Ihre Hilfsbereitschaft nie vergessen.

calypso1960
09-09-08, 08:53
Völlig außer Atem kommt sie beim Gildemeister an. Das ist ein neuer Rekord denkt sie schmunzelnd bei sich, so schnell war ich noch nie. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Sie klopft an die Tür, aber niemand antwortet. Schnell schreibt sie ein Brieflein mit der Nachricht und wirft sie in den Briefkasten vor dem Gildehaus ein.


Geschätzter Herr Gildemeister, ich habe noch vergessen, sie zu fragen, wie es mit den Glasscheiben aussieht. Sind welche auf Lager, oder müssen sie erst beschafft werden.

romanwerber
10-09-08, 03:49
Roman inspiziert die Arbeiten am Gildenhaus, wo der Dachstuhl heute aufgerichtet wird.
Das schöne Gildenhaus, denkt er, nur noch ein Stockwerk, der Turm eingestürzt und abgetragen, der Altan abgerissen. Aber es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.
Roman wandelt seinem Heim entgegen.

Anno_Thamia
10-09-08, 10:10
Verehrter Herr Werber

nach Rücksprache mit dem Bürgermeister habe ich nun die Genemigung mein Haus umzubenennen,es soll von nunan Thamia' Schmuckkästchen heißen,ich bitte sie dies zu veranlassen.

Ferner danke ich ihnen ganz herzlich für die Feinwerkzeuge und werde als Erstes gleich mit dem Armband für die Gräfin beginnen,welches ich dann an sie liefern werde mit der Bitte es weiter zu leiten.

Anno_Thamia
11-09-08, 09:34
Am Haus des Gildenmeisters angekommen,klopft Frau Thamia an,es öffnet ein Bediensteter,sie übergibt ihm ein fein verpacktes Päckchen ,mit der Bitte es sofort an den Gildenmeister weiter zu geben,denn darin befindet sich ein wundervoll gearbeitetet Armband aus Gold mit Brillianten verziert und ein paar Saphieren sowie in der Mitte einem großen Smaragden.

romanwerber
12-09-08, 14:15
Roman, der in seiner kleinen Stube im Gildenhaus sitzt, verpackt sehr sorgfältig das Armband für die Gräfin und übergibt es einem Boten, der dafür sorgen soll, dass die Gräfin das Armband auch wirklich erhält. Roman schließt das ruinöse, wenn auch nun mit einem Notdach gesicherte Gildenhaus zu, dessen Dachdeckung heute fertig wurde, und macht sich auf den Weg zu Frau Anno Thamia.

calypso1960
13-09-08, 06:23
Auf ihrem Weg zur Gesandtschaft kommt sie beim Gildemeister vorbei. Da er am Samstag Vormittag regelmäßig auf dem Markt zum Einkaufen ist, hat sie eine Nachricht für ihn vorbereitet.

Sehr geehrter Herr Gildemeister,
da unser Herr Bürgermeister momentan nicht in der Lage ist Entscheidungen zu treffen, möchte ich sie darüber informieren, dass ich mein Haus ohne sein Einverständnis (das setze ich jetzt einfach mal voraus) in "Die Duftoase" umbenennen werden. Ein Neuanfang sollte auch einen neuen Namen bekommen.
Ich würde mich überglücklich schätzen, wenn Sie mit dieser Entscheidung einverstanden wären. Falls nicht informieren Sie mich bitte.

In geschätzter Freundschaft verbleibe ich...

romanwerber
13-09-08, 15:32
Das Gildenhaus ist heute fertig geworden, wenn es auch nur noch der Schatten des alten geworden ist. Aber ein Dach ist drauf, die große Halle kann als Versammlungsraum genutzt werden und ein kleinerer Raum als Arbeitszimmer ist auch vorhanden.
Roman überdenkt die Nachricht von Frau Calypso und wandelt nach Hause.

donluther1981
14-09-08, 10:59
Wirft eine Nachricht ein:

Sehr geehrter Herr Werber.
Erfreulicherweise darf ich sie um die Eintragung eines neuen Geschäftes in Annoport bieten-Donluthers Buch und Schreibwaren.
Ich handle hier mit Büchern und Schreibwaren, wobei die Schreibwaren, direkt in Annoport hergestellt werden!!! Auch eine Bibliothek ist dabei.
Das Startkapital beträgt 1000 Taler!
Mit freundlichen Grüßen
Donluther

romanwerber
16-09-08, 02:29
Roman kommt beim Gildenhaus an, öffnet den Schrank in seinem Arbeitszimmer, zückt Feder und Tinte und trägt Folgendes in das GROSSE GILDENBUCH ein:
Änderung zur Eintragung Nr. 8
2. Firma: Die Duftoase
Änderung zur Eintragung Nr. 10
2. Firma: Thamia's Schmuckkästchen.
Dann trägt er die neue Firma des Herrn Don Luther ein:
1. Nr. der Eintragung: 14
2. Firmahttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gifon Luthers Buch- und Schreibwaren
3. Gegenstand der Gesellschaft: Handel mit Büchern und Schreibwaren, Führung einer Bibliothek
4. Grundkapital: 1000 Taler
5. Geschäftsführer und alleiniger Inhaber: Herr Don Luther
6. Rechtsform: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, den 16.9.
Roman klappt das Buch zu und geht in die STadt, nachdem er alles gut verschlossen hat.

romanwerber
26-10-08, 12:48
Roman sitzt noch im Saal des Gildenhauses, das nun auch wieder einigermassen auf- und eingerichtet ist. Nur die Malerutensilien liegen noch überall herum und es riecht streng nach der frischen Farbe. Er kontrolliert die Eintragungen des Gildenbuches und fragt sich, ob er wohl die Eintragung des Don Luther löschen soll oder ob er wohl wiederkommt.
Aber Roman schlägt das Buch zu, schließt es weg und geht nach Hause.

romanwerber
31-10-08, 07:34
Roman sieht im Gildenhaus nach dem Rechten und wandelt dann zu den Ziegeleien.

Anno_Thamia
09-11-08, 15:56
Verehrter Herr Werber

sie werden mir verzeihen,das ich die Sitzung vorzeitig verlassen habe aber es hat mir einfach zu lange gedauert bis sie endlich angefangen hat und ich noch wichtigere Dinge zu erledigen hatte.Nun zu ihrer Frage,die ich natürlich nicht unbeantwortet lassen möchte.Ich werde die Vertretung in Neapel selbst leiten und alle paar Wochen dort hin reisen,es läuft zur Zeit aller hervorragend.Ich habe dort nur Donna Isabella ,die das Ganze überwacht.

romanwerber
17-11-08, 11:13
Der Schreiber des Herrn Roman berechnet gerade, wieviel die Trümmer der Gesandtschaft wert sind, da sich einiges an Marmor darin befindet. Evtl. muss dieser verkauft werden, sollte der Entführer des Barons weitere Forderungen stellen, um die Stadtkasse nicht zu plündern.

calypso1960
19-11-08, 05:01
Sie wirft die Rechnung bei Herrn Werber in den Postkasten ein und legt zum Dank für den Anstoß der Geschäftsverbindung noch ein kleines Präsent in Form von einigen ausgewählten Duftessenzen und Schaumbädern bei. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Lord_Fortescue
11-12-08, 16:25
Bringt noch schnell eine Nachricht vorbei, dass er bei der Versammlung der großen Handelsgesellschaft nicht dabei sein könne. Er bittet Herrn Werber, für ihn die Vertretung in den Abstimmungen zu übernehmen.
Möglicherweise kann er aber später dazustoßen...

Anno_Thamia
12-12-08, 05:30
Geschrieben am 12.12.2008 12:28 Beitrag ausblenden
Ein Bote bring eine Nachricht zu Herrn Werben

Verehrter Herr Werber
zum Thema Nr. 1 bin ich einverstanden,den Bericht über Neapel erwarte ich in den nächsten Tagen von Donna Isabella und werde ihn dann umgehend an sie weiter reichen.

Herzlichst Frau Thamia

romanwerber
05-02-09, 03:09
Roman holt ein paar Frauen der grossen Familie Karrenschieber heran, die das Gildenhaus ein wenig auf Vordermann bringen sollen, in dem staubig und muffig riecht.
Er geht in das wieder neu aufgebaute zweite Stockwerk, wo sich sein Kontor befindet und sucht das GROSSE GILDENBUCH, schlägt es auf und schreibt folgende Notiz hinein:

Annoport, den 5ten Tag des Februar:

Hiermit werden sämtlich Eintragungen für ungültig erklärt.
Darunter setzt er seine Unterschrift und einen maliziösen Kringel. Dann schreibt er auf der nächsten Seite eine weitere Notiz:

Mit dem heutigen Tage wird der besseren Übersicht halber das Gildenbuch der Stadt Annoport neu verfaßt, sämtliche Eintragungen werden mit dem heutigen Tage gültig.

Und so verlassen wir Roman eifrig schreibend mit der Gänsefeder über das Papier kratzend und ab und zu die Stirn kräuselnd.

romanwerber
06-02-09, 13:43
1.) Nr. der Eintragung: 1
2.) Firma: Momosan
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von Heilmitteln, Kräutern, Gehe Hilfen und Zahnpflegen
4.) Grundkapital: 250 Taler
5.) Vertretung: Die Inhaberin allein
6.) Inhaberin: Frau Momo_120
7.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.
9.) Haftung: Die Inhaberin

1.) Nr. der Eintragung: 2
2.) Firma:Grosse Handelsgesellschafts Compagnie
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Fern- und Seehandel
4.) Grundkapital: 900 Taler
5.) Vertretung: Jeder Gesellschafter für sich und die Compagnie
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, stille Teilhaber:
a) Gesellschafter: Frau Anno Thamia, Baron Prunkhaus, Herr Thunnes, Lord Fortescue, Roman Werber,
b) Geschäftsführung: siehe Punkt 5
c) Ein stiller Teilhaber, wird nicht im GROSSEN GILDENBUCH eingetragen, Haftung der Gesellschaft für den stillen Teilhaber ist ausgeschlossen, ebenso ist der stille Teilhaber von der Geschäftsführung und -vertretung ausgeschlossen.
7.) Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.
9.) Bemerkungen: Verkauf von Produktionsüberschüssen, die nicht für den Bedarf von Annoport benötigt werden. Zu Handelsvertretern ernannt sind für die Handelsgesellschaft Baron Prunkhaus für London, Frau Anno Thamia für Neapel, Lord Fortescue für Malta.

1. Nr. der Eintragung: 3
2. Firma: Die Duftoase
3. Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässerchen, Seifen, Ölen und Cremes für jeden Geschmack und Geldbeutel
4. Grundkapital: 150 Taler
5. Geschäftsführer und alleinige Inhaberin: Frau Calypso 1960
7. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.

1. Nr. der Eintragung: 4
2. Firma: Siedels Haus
3. Gegenstand der Gesellschaft: Verarbeitung/Herstellung von Walfett/Lampenöl und Ambra sowie Handel mit Lampenöl und Ambra
4. Grundkapital: 250 Taler
5. Geschäftsführer und alleiniger Inhaber: Herr Siedel Freak
7. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
8. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.

1. Nr. der Eintragung: 5
2. Firma: Schmuckbude
3. Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung von Schmuck
4. Grundkapital: 350 Taler
5. Geschäftsführerin und alleinige Inhaberin: Frau Anno Thamia
6. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.

1. Nr. der Eintragung: 6
2. Firma:Susanna's Stofftruhe
3. Gegenstand der Gesellschaft:Herstellung und Handel mit Stoffen, feinem Tuch und Schiffssegel
4. Grundkapital: 200 Taler
5. Geschäftsführerin und alleinige Inhaberin:Frau Susannopan
6. Rechtsform: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 6.2.

lupos55
06-02-09, 14:56
Frau Calypso und Frau Thamia sind wohl auch ausgestiegen,die Eintragungen können auch gelöscht werden,sie tummeln sich jezze in der Annoworld. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Also schlagt einen Termin für die Ratssitzung vor,werde dann da sein und mal schauen wer noch. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

lupos55
20-02-09, 12:39
Meister Werber,Gildenmeister von Annoport, dann sind wir ja schon alle für Ihre Vorschläge,dann mal Butter bei Thunnes Fische.

lupos55
26-03-09, 07:31
*auf seinem Spaziergang kommt er am Haus des Herrn Gildenmeister vorbei,er wirft einen Brief ein mit folgendem Inhalt:

Geehrter Herr Gildenmeister Werber,

dem Herrn Bürgermeister geht es gesundheitlich wieder ganz gut.Er steckt aber in Prüfungsvorbereitungen und muss von Morgens bist spät in den Abend rein arbeiten,sodass er wohl etwas wenig Zeit hat.
Das Entfernen von Beiträgen wird die Obrigkeit nicht vornehmen,das wissen wir aus anderen Ansinnen dieser Art.
Sie können nur durch den Ersteller entfernt werden.

Weiter erfolgreiche Geschäfte und Gottes Segen auf Ihren Wegen.
Lupos
Pfarrer von Annoport


Dann geht er schnellen Schrittes zurück zu seinem Haus,da es zu regnen beginnt.*

lupos55
23-04-09, 06:38
*Hat gestern Abend total vergessen den Brief bei Herrn Werber abzugeben,der Verwalter öffnet ihm und er überreicht ihm den Brief . Her Werber möge auch die PN ansehen richten Sie ihm bitte aus*

romanwerber
08-05-09, 02:20
Nr. der Eintragung: 7
Gestrichen wird aus dem Grossen Gildenbuch der Stadt Annoport die Firma Momosan. Die Inhaberin der Firma hat die Stadt für immer verlassen.
Wegen Inaktivität werden folgende Firmen aus dem Gildenbuch gestrichen: Siedels Haus und Susannas Stofftruhe.
Bei der Grossen Handelsgesellschaft zu Annoport ergeben sich folgende Veränderungen: Austritt von Frau Anno Thamia, Baron Prunkhaus (ohne Erklärung), Herr Thunnes (ohne Erklärung).

Roman klappt das Buch zu und besieht sich noch etwas sinnend den Einband. Dann stellt er das Buch fort und geht nach Hause, wo die Köchin mit dem Frühstück wartet.

calypso1960
09-05-09, 05:57
Sie wirft den Brief mit den Firmenänderunge im Gildehaus ein und beschließt, ein wenig durch die Stadt zu laufen.

Sehr geschätzter Herr Werber,

gestern auf der Versammlung baten Sie mich, Ihnen eine Auflistung über die Änderungen der Firmenbeteiligungen zukommen zu lassen. Dem will ich selbstverstänlich gerne nachkommen und habe Ihnen anbei eine Aufstellung gemacht.

Firma: Die Parfümerie - Düfte und Wohlgerüche
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässern, Seifen, Ölen und Cremes
Grundkapital: 500 Silberlinge
Vertretung: Die Inhaberin allein
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Firma: Medica von Annoport
Gegenstand der Gesellschaft: praktizierende Medica, Verkauf von Arzneien, Teemischungen, Salben, Tinkturen
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Firma: Gestüt und Pferdezucht Tannenhof
Gegenstand der Gesellschaft: Pferdezucht, Gestüt
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin


Sollten Sie zu obiger Abschrift noch weitere Fragen haben, dann scheuen Sie sicht bitte nicht, mich daraufhin anzusprechen.

Hochachtungsvoll,
Calypso

romanwerber
10-05-09, 04:47
Roman kommt beim Gildenhaus an, noch ganz mitgenommen von der Predigt des Herrn Pfarrer. Dann findet er die Nachricht von Frau Calypso vor und holt sich das GROSSE GILDENBUCH hervor. Wo steckt nur das verflixte Schreibzeug? denkt er und findet es schließlich in einem Schrank.
Dann setzt er sich an das Buch und schreibt:

Die Grosse Handelsgenossenschaft ist aufgelöst.

Alle bisherigen Eintragungen sind ungültig.
Annoport den 10. des Mai

Roman Werber, Gildenmeister

Dann macht er einen schwungvollen Kringel und schreibt:

1.) Nr. der Eintragung: 1
2.) Firma: Handelcompagnie Conditorei Fortescue
3.) Gegenstand der Gesellschaft: Verkauf von feinstem Backwerk und Torten
4.) Grundkapital: 100 Taler
5.)Vertretung: Der Geschäftsführer hat eine Einzelvertretungsbefugnis.
6.) Gesellschafter, Geschäftsführer, sonstige Teilhaber:
a.) Gesellschafter: Lord Hess Fortescue, Chocoladen & Cacao Compagnie
b.) Geschäftsführer: Lord Hess Fortescue
7.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
8.) Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 10.5.
9.) Bemerkungen: Verkauf der Überschüsse an eigenproduzierten Waren, die nicht zum Bedarf von Annoport nötig sind.
10) Gewinnverteilung: Im Verhältnis nach Einlage
11) Haftung: Gesellschafter Fortescue persönlich haftend, Chocoladen & Cacao Compagnie mit Einlage

1. Nr. der Eintragung: 2
2. Firma: Schmuckbude
3. Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung von Schmuck
4. Grundkapital: 350 Taler
5. Geschäftsführerin und alleinige Inhaberin: Frau Anno Thamia
6. Rechtsform und Haftung: Handelsgesellschaft, mit der Einlage
7. Gerichtsort und Tag der Eintragung: Annoport, 10.5.

Nr. der Eintragung: 3
Firma: Die Parfümerie - Düfte und Wohlgerüche
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diversen Parfums, sonstigen Duftwässern, Seifen, Ölen und Cremes
Grundkapital: 500 Silberlinge
Vertretung: Die Inhaberin allein
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Nr. der Eintragung: 4
Firma: Medica von Annoport
Gegenstand der Gesellschaft: praktizierende Medica, Verkauf von Arzneien, Teemischungen, Salben, Tinkturen
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Nr. der Eintragung: 5
Firma: Gestüt und Pferdezucht Tannenhof
Gegenstand der Gesellschaft: Pferdezucht, Gestüt
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Nr. der Eintragung: 6
1.) Firma: Romans Glück auf Sarottini
2.) Gegenstand: Herstellung feinsten Kakaos
3.) Grundkapital: 300 Silberlinge
4.) Vertretung: Inhaber allein
5.) alleiniger Gesellschafter: Roman Werber, Gildenmeister zu Annoport
6.) Rechtsform: Handelsgesellschaft
7.) Haftung: Der Inhaber selbst

Roman macht einen Kringel, schließt das Buch und legt alles wieder an seinen Platz, verschließt das Gebäude und beschließt, nach Hause zu gehen und den Tag mit Nichtstun zu verbringen.

Chemiker
16-05-09, 02:09
Er hinterlässt einen Brief um die Betriebe im Gildenhaus eintragen zu lassen.

Werter Herr Werber, ich möchte folgende Betriebe anmelden.

Firma: Das Labor
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung von Chemikalien, Erforschen, weitere wissenschaftliche Anliegen
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaber: Herr Chemiker
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber


Firma: Die Druckerei - im Haus des Chemikers
Gegenstand der Gesellschaft: Drucken der Annoport Times, auf Auftrag, Vervielfältigung von Dokumenten
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaber: Herr Chemiker
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber

Danke, der Chemiker

romanwerber
18-05-09, 02:43
Roman kommt im Gildenhaus an und nimmt die folgenden Eintragungen vor:


Nr. 7 Firma: Das Labor
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung von Chemikalien, Erforschen, weitere wissenschaftliche Anliegen
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Herr Chemiker
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber


Nr. 8 Firma: Die Druckerei - im Haus des Chemikers
Gegenstand der Gesellschaft: Drucken der Annoport Times, auf Auftrag, Vervielfältigung von Dokumenten
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Herr Chemiker
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber

Dann verstaut er wieder alles und begibt sich zurück nach Haus.

Inasha
18-05-09, 11:58
Inasha schaut sich vor dem Gildehaus um und hinterlässt ihren Brief, in dem sie um die Umschreibung des Medica-Hauses bittet.


Hochverehrter Herr Gildemeister Werber,

es betrübt mich unendlich, dass ich Sie bitten muss, das Medica-Haus nochmals neu einzutragen.
Aber Calypso hat mir die Verantwortung dafür übereignet und ich möchte es nicht versäumen, Sie davon unverzüglich in Kenntnis zu setzten.
Aus dem beiliegenden Schreiben ersehen Sie die erklärende Beschreibung.

Firma: Medica von Annoport
Gegenstand der Gesellschaft: praktizierende Medica, Verkauf von Arzneien, Teemischungen, Salben, Tinkturen
Grundkapital: 1000 Silberlinge
Inhaberin: Inasha
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

In der Hoffnung, Ihnen mit diesem Schreiben nicht zu viele Mühen bereitet zu haben, verleibe ich

in vollster Hochachtung

Inasha

Sie überprüft noch einmal das Anschreiben und macht sich auf den Heimweg.

Synola
18-05-09, 13:01
Am Gildenhaus angekommen, wirft sie die Nachricht in den Postkasten.

Verehrter Herr Werber,

ich möchte nachfolgenden Betrieb bei Ihnen anmelden:

Firma: Die Buchstube
Gegenstand der Gesellschaft: Verleih von Büchern und Verkauf von Schreibwaren aller Art
Grundkapital: 300 Silberlinge
Inhaberin: Frau Synola
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Vertretung: Frau Charlotte
Haftung: Die Inhaberin

Ich danke Ihnen für Ihre Mühe.

Mit freundlichsten Grüßen
Synola

calypso1960
22-05-09, 05:19
Calypso hinterlässt eine Notiz beim Gildemeister, denn das Gestüt wurde umbenannt.


Verehrter Herr Werber,

wenn es Ihre Zeit zulässt, würden Sie dann bitte die folgende Umschreibung des Gestüts beachten? Es wurde umbenannt von Tannenhof zu Friesenhof.

Firma: Gestüt und Pferdezucht Friesenhof
Gegenstand der Gesellschaft: Pferdezucht, Gestüt
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Mein Dank ist Ihnen gewiss.

Calypso

Lord_Fortescue
22-05-09, 14:36
<span class="ev_code_BLUE">Bester Herr Werber,
ich möchte Euch mitteilen, dass ich ausschließlich das Handelshaus Malta weiterführen kann. Bei den übrigen Kontoren bitte ich euch in Verkaufsverhandlungen zu treten. Hochachtungsvoll Fortescue</span>

Lord_Fortescue
25-05-09, 14:52
Wirft eine Nachricht ein...

<span class="ev_code_BLUE">Hoch geehrter Herr Werber, wie die Bürgermeisterin mir mitteilte, sind die Fischerhütte und die Schmiede in den Besitz der Stadt übergegangen und werden von Frau Thamia verwaltet.
Beste Grüße
Fortescue</span>

romanwerber
26-05-09, 03:28
Herr Roman kommt am Gildenhaus an, betritt den Grossen Gildensaal und liest erst einmal die Post. Dann sucht er das Grosse Gildenbuch hervor, sein Schreibzeug und macht folgende Eintragungen:

Nr. 9: Nr. 4 ändert sich wie folgt:
Firma: Medica von Annoport
Gegenstand der Gesellschaft: praktizierende Medica, Verkauf von Arzneien, Teemischungen, Salben, Tinkturen
Grundkapital: 1000 Silberlinge
Inhaberin: Inasha
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Nr. 10: Neueintragung
Firma: Die Buchstube
Gegenstand der Gesellschaft: Verleih von Büchern und Verkauf von Schreibwaren aller Art
Grundkapital: 300 Silberlinge
Inhaberin: Frau Synola
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Vertretung: Frau Charlotte
Haftung: Die Inhaberin

Nr. 11: Nr. 5 ändert sich wie folgt
Firma: Gestüt und Pferdezucht Friesenhof
Gegenstand der Gesellschaft: Pferdezucht, Gestüt
Grundkapital: 500 Silberlinge
Inhaberin: Frau Calypso1960
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Roman setzt noch einen kunstvollen Kringel darunter. Dann schließt er alles gut weg und verläßt das Gildenhaus.

doncamilo1981
31-05-09, 10:44
Doncamilo hinterlässt ein Notiz beim Gildenmeister.

Hoch geschätzter Herr Werber.

Ich möchte den nachfolgenden Betrieb bei Ihnen anmelden

Firma: Postamt Annoport
Anschrift: Haus Nr. 28
Gegenstand der Gesellschaft: Verteilung von Briefen, Paketen sowie Verkauf von Briefmarken und Briefumschlägen sowie Papppaketen.
Grundkapital: 2000 Silberlinge
Inhaber: Herr Doncamilo
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Vertretung: Herr Antonius
Haftung: Die Inhaber

Ich danke ihnen im Voraus für ihre Bemühungen und verbleibe mit großem Respekt und freundlichen Grüßen
Doncamilo

lupos55
31-05-09, 10:49
Werter Herr Werber bevor sie diesen Betrieb eintragen sollten Sie eine Ratssitzung einberufen,denn ich glaube nicht das das erwünscht wird.
Denke Frau Bürgermeisterin wird sich ähnlich äußern.

antonius1957
31-05-09, 10:58
Gerade kommt Antonius beim Gildenhaus vorbei und sieht den Erzbischof Lupos55, wie er wie an einer Klagemauer über die Tatsache heult, das nun ein Postamt entstehen soll

"Ach, ach. Eure Heiligkeit. Machen sie sich keine Sorgen. Was haben sie gegen ein Postamt?" fragt er voll Respekt den heiligen Mann.

romanwerber
02-06-09, 02:07
Roman sieht die Nachrichten im Kasten des Gildenhauses durch. Doncamilo, denkt er, das kommt mir bekannt vor. Anscheinend fürchtet man Verwicklungen, ich werde mal zur Frau Bürgermeisterin eilen. Und tut dies.

romanwerber
02-06-09, 02:26
Roman, nach dem Ausflug zum Senat, wieder im Gildenhaus zurück, setzt sich an das Grosse Gildenbuch und trägt ein:

Nr. 12 Einrichtung eines Gästehauses für fremde Reisende im Haus zum Goldenen Ziegel.
Besonderheit: Es ist kein eigenes Unternehmen, sondern wird den Plantagen auf Sarottini zugerechnet. Daher werden keine Änderungen zur Eintragung der Plantagen vorgenommen, das Gasthaus ist somit ein Unternehmensbestandteil von Romans Glück.

Fertig, sagt sich Roman, kringelt, schließt alles ein und wandert frohen Herzens nach Hause.

calypso1960
03-06-09, 03:49
James wirft den Brief der Bürgermeisterin ein und settzt seinen Weg fort.


Sehr geschätzer Herr Gildemeister Werber,

ich möchte mich bei Ihnen recht herzlich für die wunderschönen Blumen bedanken, die sie mir gestern freundlicherweise vorbeigebracht haben. Sie sind wirklich außergewöhnlich im Duft und eine wahre Augenweide, sie haben auf meinem Schreibtisch einen Ehrenplatz erhalten.

Jaja, Doncamilo hat leider wieder einmal sein wahres Gesicht gezeigt und das schon nach so kurzer Zeit, was mich wirklich betrübt hat. Aber keine Sorge, ich würde nie auf die Idee kommen, von seinem Verhalten auf andere zu schließen. Weiß ich doch, dass er eine Ausnahme seines Geschlechts ist. Aber trotzdem vielen Dank für Ihre lieben Worte.

Im Übrigen freue ich mich, dass Sie unseren Gästen eine weitere Möglichkeit zur Übernachtung bieten wollen und werde Sie nach allen Kräften unterstützen. Sollten Sie mit Ihren Vermietungen einen Gewinn verbuchen können, würde ich mich freuen, wenn Sie auch Ihren zehnten Teil davon an Steuern an Frau Thamia abführen würden.

Nun wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag und weiterhin ein glückliches Händchen bei der Anpflanzung Ihrer neuen Kakaosorten.

Mit aufrichtiger Wertschätzung
Calypso, Bürgermeisterin von Annoport

romanwerber
03-06-09, 09:36
Roman, im Gildenhaus angekommen, liest aufmerksam den Brief von Frau Calypso, schüttelt den Kopf über Doncamillo und eilt zum Markthaus, weil er seine Steuerrechnung noch nicht abgegeben hat.

Adaliz
22-06-09, 06:53
Langsam und etwas schüchtern nähert sich Adaliz dem Gildenhaus. Das Anmelden ihrer Schneiderei kommt ihr wieder wie ein wichtiger Schritt in Richtung ihres neuen Lebens vor.

Sie tritt an den Briefkasten heran, atmet kurz durch und wirft folgendes Schriftstück ein:

"Sehr geehrter Herr Gildenmeister Werber,

ich würde gerne folgenden Betrieb bei Ihnen anmelden:

Firma: Adaliz' Schneiderei
Gegenstand der Gesellschaft: Anfertigung und Verkauf von Damen-, Herren- und Kindermode
Grundkapital: 5000 Silberlinge
Inhaberin: Frau Adaliz
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Vielen Dank und herzlichste Grüße,

Frau Adaliz"

Sie bleibt noch einen Moment stehen, setzt dann eine entschlossene Miene auf und macht sich auf den Weg zum Markthaus.

romanwerber
01-07-09, 02:12
Der Schreiber des Herrn Werber setzt sich im Auftrag von Herrn Werber, der mit seiner Steueraufstellung sehr beschäftigt ist, an das GROSSE GILDENBUCH und trägt ein:

Eintrag Nr. 13:
Firma: Adaliz' Schneiderei
Gegenstand der Gesellschaft: Anfertigung und Verkauf von Damen-, Herren- und Kindermode
Grundkapital: 5000 Silberlinge
Inhaberin: Frau Adaliz
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Die Inhaberin

Dann setzt er einen schwungvollen Kringel darunter, siegelt mit dem Siegel des Gildenmeisters und verstaut alles ordentlich. Dann eilt er, Frau Adaliz eine Nachricht zukommen zu lassen.

calypso1960
02-07-09, 08:27
Sie klopft an die Tür, doch niemand scheint dort zu sein, deshalb wirft sie den Brief in den Postkasten und geht geht weiter nach Hause.


Geschätzter Herr Werber,

selbstverständlich können/sollten Sie für Ihre Arbeit einen Obulus verlangen, dem steht von meiner Seite nichts im Wege. Die Höhe und Staffelung der Gebühren (z.B. neuer Eintrag/Änderung einer Eintragung) überlasse ich ganze Ihnen, Sie werden schon das rechte Maß finden.

Mit den allerbesten Grüßen

Calypso, Bürgermeisterin von Annoport

romanwerber
13-07-09, 02:23
Roman hämmert auch am Gildenhaus seinen offiziellen Aushang an:

Werte Einwohner der Stadt Annoport!

Ich bitte zukünftig zu beachten, dass bei Eintragungen in das GROSSE GILDENBUCH der Stadt Annoport die Eintragungen kostenpflichtig werden und zwar pro Eintragung, Änderung oder Löschung je 20 Silberlinge, die der Armenfürsorge der Stadt zukommen. Eine Unkenntnis dieser Bekanntmachung schützt nicht.

Roman Werber, Gildenmeister der Stadt Annoport

Prunklord
17-08-09, 22:27
kommt beim Gildenhaus an und wirft einen Brief in den Briefkasten. Geht dann munter weiter

Inhalt des Briefes:

Herr Gildenmeister,

ich weiß nicht ob es noch nötig ist, aber ich würde gerne die Schmiede mit einem Grundkapital von 130 Silberlingen als Betrieb Eisen und Nägel eintragen lassen. Der BEtireb ist auf die Herstellung diverser Einsenwaren spezialisiert.

Diesem Brief liegen 20 Silberlinge bei.

gez.
Prunklord Haus 48

Prunklord
18-08-09, 08:12
Er kommt beim Gidlenmeister vorbei und wirft einen Brief ein

Geehrter Herr Gildenmeister,

da ich mir vor kurzem die nahegelegene Schmiede gekauft von der Frau Anno Thamia Gekauft habe, möchte ich nun meine Schmiede als Betrieb eintragen lassen.

Firma: Eisenwaren Hammer und Nagel
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diverse Werkzeuge, Waffen und Kanonen
Grundkapital: 1500 Silberlinge

Mit freundlichen Grüßen
Prunklord
Haus Nr. 48

Anhang: 20 Silberlinge

romanwerber
21-08-09, 02:07
Der Schreiber des Gildenhauses findet Herrn Prunklords Schreiben und macht sich an die Eintragungen

Eintragung Nr. 14:
Firma: Eisenwaren Hammer und Nagel
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit diverse Werkzeuge, Waffen und Kanonen
Grundkapital: 1500 Silberlinge
Inhaber: Herr Prunklord
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber

So, das muß dann noch vom Gildenmeister abgezeichnet werden, sobald er wieder in Annoport ist. Ich werde jetzt gehen und eine Nachricht dem Herrn Prunklord überbringen. So wandelt der Schreiber, nachdem er das Gildenhaus sorgfältig abgeschlossen hat, durch die Strassen Annoports.

romanwerber
30-09-09, 03:03
Roman studiert das GROSSE GILDENBUCH der Stadt Annoport und stellt fest, dass es lange keine Eintragungen mehr gegeben hat. Er muss doch mal zur Bürgermeisterin gehen und nachfragen, ob das Gildenhaus noch gebraucht wird. Sonst könnte man es doch umbauen und etwas anderes daraus machen. Er macht sich auf den Weg.

romanwerber
18-10-09, 02:42
Roman geht wieder einmal die Register durch und räumt im Regal mit den Unterlagen herum, findet aber nichts Aufregendes, verschließt alles wieder und verläßt das Gildenhaus, um nach Hause zu gehen.

romanwerber
26-10-09, 04:01
Roman wirbelt Staub im Gildenhaus auf, scheucht den Schreiber, holt ein paar Frauen der Familie Karrenschieber zusammen, die mal die Fenster putzen und begibt sich wieder nach Hause.

Synola
06-11-09, 03:04
Sie kommen am Gildenhaus an und gehen hinein.

Der Herr Verwalter schaut etwas gelangweilt drein, sie begrüßen ihn freundlich und übergeben ihm dann den Umschlag mit der Nachricht an den Gildenmeister, auch die 20 Silberlinge übergeben sie ihm.

Geehrter Herr Gildenmeister Werber,

wir bitten höflichst darum, folgenden Betrieb ins Gildenbuch der Stadt einzutragen.

Firma: Buchdruckerei Büttner & Sinkelsberg
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Vertrieb von Büchern, Zeitschriften und Papier
Grundkapital: 5.000 Silberlinge
Inhaber: Christoph Büttner, Synola Sinkelsberg
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Vertretung und Haftung: Die Inhaber zu gleichen Teilen

Mit freundlichsten Grüßen
gez. Christoph Büttner, Synola Sinkelsberg

Annoport, am 6. November des Jahres 1709

Sie reden noch einige Worte mit dem Verwalter, tragen ihm noch persönliche Grüße an den Herrn Gildenmeister auf und verlassen dann das Gebäude, die Zeit drängt schon wieder, denn gleich beginnt der Unterricht im Schulhaus.

calypso1960
06-11-09, 03:58
Vorsichtshalber hinterlegt James auch hier die Einladung, doppelt hält besser.


Einladung zur Ratssitzung

Hoch geschätzter Herr Werber,

wegen der geplanten Reise unseres Gesandten Herrn Prunklord, ist es notwendig, eine Ratsbesprechung abzuhalten.


Angesprochene Themen werden sein:

-- Reise unseres neuen Gesandten Prunklord nach Österreich, um Handelsbeziehungen aufzunehmen.

-- Bereitstellung von "Geldern zur Erfreuung" der Spanier, um sie auf unsere Seite zu ziehen.

Sollten Sie noch Themen zu besprechen haben, können die gleich mit erledigt werden.

Bitte lassen Sie mich wissen, wann Ihnen ein Termin angenehm wäre. (Gerne gesehen sind die Abende ab 20 Uhr)

Mit erlesenen Grüßen

Calypso, Bürgermeisterin von Annoport
gez. am Freitag, dem 6. November 1709

lupos55
13-11-09, 06:55
Das ist sehr schade das Ihr uns verlasst Herr Werber aber private und persönliche Sachen gehen sicher vor.

Wir werden Euch vermissen.

Die Kirche wünscht Euch alles erdenklich Gute.

nexus8888
31-07-10, 02:20
Vor dem alten Gildenhaus angekommen, erkennt Nexus sofort, dass sich dort seit geraumer Zeit nichts mehr getan hat.

Wo halten denn die Zünfte nun bloß ihre Versammlungen? Wo werden Einträge in das Gildenbuch vorgenommen? Oder irrt er nur und dieses Haus sieht unfrequentierter aus, als es in Wirklichkeit ist?

Er beschließt darauf, die Bürgermeisterin zu besuchen und zu versuchen, sein Gewerbe dort anzumelden.

calypso1960
03-08-10, 09:14
Calypso hat in den alten Unterlagen gekramt und notiert die Anmeldung des Weinguts im Großen Gildenbuch folgendermaßen:

Eintragung Nr. 15:
Firma: Winzergut Bacchushain
Größe: 22,4 Morgen
Anzahl der Gebäude: Weingut sowie 3 Nebengebäude
Gegenstand der Gesellschaft: Herstellung und Handel von/mit Weinen
Grundkapital: wird noch eingetragen
Inhaber: Herr Nexus
Rechtsform: Handelsgesellschaft
Haftung: Der Inhaber

http://s10.directupload.net/images/100731/temp/won3y7mx.jpg (http://s10.directupload.net/file/d/2237/won3y7mx_jpg.htm)


Ganz schön was zusammengekommen im Laufe der Zeit, denkt sie und schließt das wertvolle Buch wieder sorgfältig weg.