PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ubisoft will Spielanleitungen streichen



SonicSayin
19-04-10, 15:04
Hallo an alle im Ubisoft Forum,

heute hat man bei Ubisoft bekannt gegeben, dass man in Zukunft Xbox 360 und Playstation 3 Spielen keine Handbücher mehr beilegen will.
Angeblich zum Schutze der Umwelt.
Ubisoft startet in Europa mit dem Release von Shaun White Skateboarding damit, welcher dien Herbst erfolgen soll.
Warum die Handbücher nicht bei Wii, DS, PSP oder PC Spielen gestrichen werden hat man bei Ubisoft nicht gesagt.

Ich persönlich finde das wirklich sehr schade, zumal die Spiele ja fast 60 Euro kosten und das einfach zum Service dazugehört eine Spielanleitung in Print-Form beizulegen und diese nicht wie geplant im Spiel lesen zu können.

Hier der Link
http://kotaku.com/5520261/ubis...-instruction-manuals (http://kotaku.com/5520261/ubisoft-does-away-with-tree+killing-instruction-manuals)

Grüße

KakiharaDC1
19-04-10, 15:21
Ich sag es nochmals hier ganz, ganz, GANZ deutlich!!

Ich bin leidenschaftlicher Gamer und kaufe mir meine Spiele immer Original. Eben auch weil ich ein schönes Cover habe und auch ein Handbuch in dem ich blättern kann. Sollte Ubisoft auf die dumme, aber auch wirklich dumme Idee zu kommen bei Konsolenspielen die Anleitungen zu streichen werde ich mir keine Ubispiele mehr kaufen. Gerade im Konsolensektor sind viele Sammler bei denen dieses drumherum einfach dazu gehört.

Wenn Ubi die Anleitungen streicht werde ich meine Xbox flashen lassen und werde erstmals in meinem Leben anfangen Spiele zu downloaden und zu brennen. Allerdings nur die Ubi Spiele. Andere Hersteller die bereit sind ihren Kunden was für ihr teures Geld zu bieten können weiterhin mit meiner vollsten Unterstützung rechnen !! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Wenn ich mein Regal so anschaue sind da schon eine ganze Menge an Ubisoft Spielen für alle Systeme drinne von PS3, 360, Wii, PSP usw. Also Ubi bitte sei nicht so dumm! Ich fänds schade aber das geht echt zu weit. Die paar Cent die ihr da spart könnt ihr auch Intern sparen. Spart lieber am Klopapier auf euren Büroklos oder am whatever aber nicht am Produkt selbst!!!

Maureen_Kelly
19-04-10, 15:25
Aber die Werbezettel bleiben bestimmt drin, gelle? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

RaNe1968
19-04-10, 15:36
Tja, das Gegenteil von dem was ein Kunde möchte. Uund das man den reine Umweltaspekt den Ubianern nicht wirklich abkauft ist klar.

In der Gamona gefällt mir der letzte Satz:


Kritiker lassen verlauten, dass die Aktion an sich einen guten Hintergrund habe, solange es sich wirklich um eine der Umwelt zuliebe gestartete Aktion handelt und nicht den Versuch einfach nur etwas Public Relation (Öffentlichkeitsarbeit) zu betreiben. Nicht, dass man am Ende noch seine Spielanleitung als kostenpflichtigen DLC runterladen muss. Was natürlich nur möglich wäre, wenn die Verbindung mit den Servern steht....

Quelle: Gamona (http://www.gamona.de/games/ubisoft,umweltfreundliche-videospielverpackungen:news,1718026.html)

KakiharaDC1
19-04-10, 15:55
Zitat von Maureen_Kelly:
Aber die Werbezettel bleiben bestimmt drin, gelle? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif So wirds wohl sein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif Sollten mal lieber mit so schäbigen Give aways auf Veranstaltungen wie der Gamescom aufhören die eh im nächsten Mülleimer landen!

Gordholm
19-04-10, 16:23
Zitat von Maureen_Kelly:
Aber die Werbezettel bleiben bestimmt drin, gelle? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Touche !

Maureen_Kelly
19-04-10, 16:40
Jetzt mal ganz ernsthaft: an sich ist das wirklich klasse. Wenn ich lese, dass sie angeben, wie viel Holz gebraucht wird, dann ist klar, dass sie offenbar noch nie was von Recycling gehört haben. Man kann solche Papiersachen nämlich auch aus Altpapier machen, statt Bäume umzuhauen.

Ich würde ja sogar so weit gehen zu behaupten, dass man auch Hüllen zumindest überwiegend aus recycelter Pappe herstellen könnte, wenn man denn wollte. Muss nicht komplett aus Plastik sein. Ränder zur Stabilisierung aus diesem abbaubaren Zeugs, ansonsten stabile Pappe, schon wäre wieder was gewonnen.

Trotz alledem sollten zumindest Special- und Collector Editions mit allem Drum und Dran rauskommen. Denn wer sich das kauft, der schmeisst es auch nicht einfach in die Tonne, sondern stellt es dauerhaft ins Regal. Da kann man - wie gesagt - auch Handbücher und Karten und sonstiges Zeugs, was da sonst in Papierform drin ist auf Recyclingpapier drucken.

"Einfache" Versionen haben eh schon nichts mehr dabei, was man Handbuch nennen könnte. Der inzwischen übliche Anleitungszettel wäre nicht wirklich ein Verlust. Aber es ist schon übel, was in den letzten zwei/drei Jahren für ein Packen Werbegedöns da immer drin ist. Irgendwann kaufte ich mal ein Spiel, packte es aus, machte die Hülle auf und zuppelte den Papierstapel raus, blätterte es durch. Tatsächlich wedelte ich dann meinem Freund damit vor der Nase rum und sagte nur "Hm, früher war das mal die Dicke der Anleitung. Heute ist es Werbung. Super, am Briefkasten habe ich ein Schildchen 'bitte keine Werbung' und hier zahle ich noch für die Befüllung der Altpapiertonne." So sieht das mal aus. Und ich will meinen ollen Hintern drauf verwetten, dass darauf nicht verzichtet wird.

Mal abwarten, ob dann als Umweltschutz 2.0 nur noch der Download angeboten wird. Boxen sind ja alle internetfähig. Der Einzelhandel freut sich über mehr Platz für Hardware, Handys und Waschmaschinen. M$, Sony, Nintendo können zur Lizenzgebühr dann eventuell noch mal 'nen Fünfer draufhauen, wenn man über deren Shops zieht. Und die Hersteller selbst haben so gut wie gar keine Kosten mehr für den Vertrieb der Spiele. Der Kunde hat dafür ein reines Gewissen, mit den dann gewiss immer noch 50 Öcken für das Spiel in reiner Datenform die Umwelt nicht belastet zu haben.

Nu müssen wir nur noch alle die Luft anhalten und keine Bohnen mehr essen, um den CO²- und Methan-Ausstoß zu verringern.

Äh - ja - also Umweltschutz ist klasse, tue auch mein Bestes dafür. Aber bitte nix Halbgares als mördermäßige Maßnahme verkaufen wollen. Durchdacht wäre Recyclingpapier für alles, weniger/keine Werbezettel (ist eh immer nur Eigenwerbung) für den Kunden. Firmenintern dann "grüner" Strom für die Büros und auch drauf achten, womit die Server in Kanada laufen, weniger Ausdrucke und nur noch Recyclingpapier im Hause, Firmentickets für die Mitarbeiter zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel - achje, was man da alles machen kann. Damit kann man dann punkten und auch werben, wenn man denn unbedingt meint, es als Imagepolitur einsetzen zu müssen.

KakiharaDC1
19-04-10, 17:12
Zitat von Maureen_Kelly:

Ich würde ja sogar so weit gehen zu behaupten, dass man auch Hüllen zumindest überwiegend aus recycelter Pappe herstellen könnte, wenn man denn wollte. Muss nicht komplett aus Plastik sein. Ränder zur Stabilisierung aus diesem abbaubaren Zeugs, ansonsten stabile Pappe, schon wäre wieder was gewonnen.


Stichwort Cellulose! Dann braucht man gar kein Plastik mehr und Holz ist schließlich ein nachwachsender Rohstoff. Die ganze Papierproduktion wird doch eh mittlerweile fast nur noch von nachhaltig beforsteten Wäldern beliefert. Ubisoft Holzt doch schließlich keine Regenwälder für die Handbücher ab... oder doch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

MaxxSchmerz
19-04-10, 18:28
Einfach keine UbiSoft-Spiele mehr kaufen. Das spart Geld und ist gut für die Umwelt. http://www.ubisoft.de/smileys/13.gif

NoDLiMaX
20-04-10, 03:40
Das ist einfach nur eine weitere Geldsparmaßnahme um Gewinne zu optimieren. Mehr lässt sich dazu eigentlich nicht sagen.

Djaffar
20-04-10, 04:19
Noch ein Grund mehr Ubissoft-Spiele zu meiden.
Ich blättere auch gerne in gedruckten Anleitungen, auch während des Spielens. Irgendwann wird wohl auch noch das Cover eingespart ...Mannmannn.

Icewing2010
20-04-10, 04:37
Da zitier ich doch einfach mal SoulHunter aus dem Gamestar-Forum:


Weitere Meldungen:
Ubisoft leistet erneut einen Beitrag zum Klimaschutz:
Durch den UbiGame Launcher können Spieler ihre Spiele nicht mehr spielen. Somit wird täglich bis zu 50.000.000 Watt Strom gespart!

Liebe Firma Ubisoft, wo Ihr doch jetzt so auf Gewinnmaximierung aus seid:

Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, wieviel Geld Ihr sparen könntet, wenn Ihr die Vorstands-bzw. Marketingleute auf die Straße setzt, die solche tollen Vorschläge wie den DRM-Spielschutz und das Weglassen der Anleitungen machen?
Das könnte sich an den Personalkosten richtig groß bemerkbar machen.
Und obendrein verkauft Ihr dann vielleicht sogar mehr Spiele!

MaxxSchmerz
20-04-10, 04:46
Zitat von Icewing2010:
Da zitier ich doch einfach mal SoulHunter aus dem Gamestar-Forum:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Weitere Meldungen:
Ubisoft leistet erneut einen Beitrag zum Klimaschutz:
Durch den UbiGame Launcher können Spieler ihre Spiele nicht mehr spielen. Somit wird täglich bis zu 50.000.000 Watt Strom gespart!

Liebe Firma Ubisoft, wo Ihr doch jetzt so auf Gewinnmaximierung aus seid:

Habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, wieviel Geld Ihr sparen könntet, wenn Ihr die Vorstands-bzw. Marketingleute auf die Straße setzt, die solche tollen Vorschläge wie den DRM-Spielschutz und das Weglassen der Anleitungen machen?
Das könnte sich an den Personalkosten richtig groß bemerkbar machen.
Und obendrein verkauft Ihr dann vielleicht sogar mehr Spiele! </div></BLOCKQUOTE>
Ein Zitat aus Family Guy:
Wer leitet diesen Laden? Affen?

Ubisoft scheint ja genau zu wissen, was der Kunde NICHT will.

Stoepsel2001
20-04-10, 12:55
Ist doch nur konsequent, oder?
Wenn schon Sch***e, dann mit Schwung! Bei PC-Spielen zumindest benötigt man in Zukunft eh kein Printhandbuch mehr, weil ja ein täglich aktuelles Handbuch mit dem Superservice "Gamelauncher" und ständigem online Zwang quasi live heruntergeladen kann... Aber Achtung: Die letzten 10 Seiten gibts nur als DLC für 5 Euro!

MaxxSchmerz
20-04-10, 13:18
Zitat von Stoepsel2001:
Ist doch nur konsequent, oder?
Wenn schon Sch***e, dann mit Schwung! Bei PC-Spielen zumindest benötigt man in Zukunft eh kein Printhandbuch mehr, weil ja ein täglich aktuelles Handbuch mit dem Superservice "Gamelauncher" und ständigem online Zwang quasi live heruntergeladen kann... Aber Achtung: Die letzten 10 Seiten gibts nur als DLC für 5 Euro!
Das schlimme ist ja: Ich würde Ubisoft sowas zutrauen.

Maureen_Kelly
20-04-10, 16:19
Lustige Sache das, als ich vorhin wieder mit meinem Schatz über die umweltfreundlichen Einsparungen und den DRM sprach. Da holte er Battle Isle von - TATAAAA - Blue Byte aus dem Regal. Noch für den Amiga mit niedlichen Disketten. Aber mit der Packung kann man wahrlich jemanden erschlagen. Und das war eine ganz reguläre Version, also nix Special Edition. Handbuch, Waffenbuch, Background-Geschichte und mehr drin. Richtig schwer, die Kiste. Wandert auch nicht in den Müll, sondern steht hier brav zwischen all den anderen Riesenpackungen, die früher mal üblich waren. Und nu kömmt's: als zweites Beispiel eines nett ausgestatteten Spieles kam er mit Incubation an von - noch'n Tusch - Blue Byte. Große Pappschachtel, da drin eine Dopel-DVD-Hülle und in der dann auch ein Handbuch, ein Waffenbuch. Und stellt euch mal vor, die Packungen sind aus Pappe, die - wenn man sie sich genau ansieht - als recycelt zu identifizieren sind.

So schlagen wir den Bogen von Umweltschutz zu Kopierschutz und zu Gewinnoptimierung durch attraktive Kaufanreize. Diese Spiele stehen hier seit Jahren herum und werden bestimmt nicht weggeworfen, oder verkauft werden, verursachen also keinen Müll. Sie wurden als Originale gekauft, weil die Verpackung und der Inhalt mit den Goodies stimmte, was man bei Schwarzkopien nicht hat. Diese Spiele waren ihr Geld WERT. Und sie dienen immer noch als Erinnerungsstücke und Zier, auch wenn es hier im Hause schon längst keinen Amiga mehr gibt.

NoDLiMaX
21-04-10, 03:19
Ein weiteres sehr gutes Beispiel im Bezug auf Spiel und Packungsinhalt ist Empire Earth (Teil 1).

Das Hauptspiel wurde zu Releasezeiten als Standardversion ebenfalls in einer großen Pappschachtel mit dickem Handbuch in welchem man alle paar Seiten auch interessante geschichtliche Hintergründe zu den einzelnen Zeitaltern finden konnte. Des weiteren gab es noch ein weiteres Heft oder Buch mit drin, mit mehr geschichtlichen Informationen, die auf Microsoft Encarta basierten.

Das Spiel selbst hatte mehr als 10 Zeitalter mit entsprechenden Gebäuden und Einheiten dazu. Ein einzelne Match über alle Zeitalter hinweg konnte bereits mehr als 10 Stunden dauern.

Das war mal ein umfangreiches gut ausgestattes Spiel.

NichtVerfuegbar
21-04-10, 07:36
Ubisoft investiert da lieber in PR in Neuseeland. Weniger Handbücher, dafür mehr "Action"! http://www.ubisoft.de/smileys/4.gif

Polizeieinsatz wegen Splinter Cell-PR (http://www.vg247.com/2010/04/19/police-stops-splinter-cell-pr-stunt-in-new-zealand/)

ShadowXx1972
22-04-10, 06:02
Ist das gleiche wie bei Gamesload und Co. Die sparen die Verpackung, die Handbücher, die CD/DVD Medien und was kosten die Games? Das gleiche wie im Laden oder sogar mehr. Das ist heute eben so, die die schon einen Haufen verdienen kriegen einfach den Hals nicht voll und das auf Kosten der ehrlichen Käufer. Der darf das dann alles schön ausbaden und dann wundert sich der Publisher wenn die letzten ehrlichen Käufer sich mit Grausen abwenden weil sie keine Lust mehr haben als Melkkuh missbraucht zu werden und den Herren vom Vorstand den nächsten Maibach finanzieren wollen.

Ich hätte da auch noch eine Idee wie Ubi den Gewinn maximieren könnte. Nehmt euch ein Beispiel an den Mineralölkonzernen. Treibt die Spielepreise vor den Ferien und vor Weihnachten um 10-20 Euro hoch. In diesen Zeiten wird gern und viel gekauft da fällt so eine "kleine" Preiserhöhung doch gar nicht auf.

Na immerhin habt ihr mit eurem Kopierschutz gut 8 Wochen Recht behalten. Nun ist auch diese Illusion dahin aber warum aufgeben. Den Gebrauchtmarkt habt ihr ja noch nicht ganz trockengelegt. Dabei noch viel Spass.

Zum Glück kommen in nächster Zeit Spiele die mir nicht vorschreiben wollen was ich darf und wann.

Und da ihr meine Signatur anscheinend so gerne löscht dürft ihr sie gerne behalten http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

NichtVerfuegbar
22-04-10, 06:40
Zitat von ShadowXx1972:
Ist das gleiche wie bei Gamesload und Co. Die sparen die Verpackung, die Handbücher, die CD/DVD Medien und was kosten die Games? Das gleiche wie im Laden oder sogar mehr.


Möglicherweise wird es darauf hinauslaufen, dass die Publisher nur noch einen Direktvertrieb betreiben. Und dann auch in der Art wie bei Gamesload und Co. Ohne Handbücher, ohne Verpackung usw. Damit schaltet man den Zwischenhandel aus, spart Verpackungs-, Druck- und andere Kosten. Außerdem hat man den Vorteil, dass man nicht DVDs pressen muss, welche am Ende wieder zurücklaufen bzw. nicht verkauft werden. Somit lässt sich der Gewinn maximieren, ohne dass man den Preis erhöhen muss. Aber das wird dann noch dazu kommen!


Zitat von ShadowXx1972:
Das ist heute eben so, die die schon einen Haufen verdienen kriegen einfach den Hals nicht voll und das auf Kosten der ehrlichen Käufer. Der darf das dann alles schön ausbaden und dann wundert sich der Publisher wenn die letzten ehrlichen Käufer sich mit Grausen abwenden weil sie keine Lust mehr haben als Melkkuh missbraucht zu werden und den Herren vom Vorstand den nächsten Maibach finanzieren wollen.


Leider werden sich nicht so viele abwenden, da sie es als die unabwendbare Zukunft ansehen.
Deswegen werden sich die Herren aus den besseren Etagen auch weiterhin Maibachs, Ferraries, Porsches, Yachten usw. leisten können. Schließlich lastet auf deren Schultern ja die ganze Verantwortung der Firma. Das muss entlohnt werden. http://www.ubisoft.de/smileys/37.gif


Zitat von ShadowXx1972:
Ich hätte da auch noch eine Idee wie Ubi den Gewinn maximieren könnte. Nehmt euch ein Beispiel an den Mineralölkonzernen. Treibt die Spielepreise vor den Ferien und vor Weihnachten um 10-20 Euro hoch. In diesen Zeiten wird gern und viel gekauft da fällt so eine "kleine" Preiserhöhung doch gar nicht auf.


Oder Ubi steigt in die Klontechnik ein und klont Spieler wie Talemones. Da können sie sich sicher sein, dass jedes Spiel als CE vorbestellt wird. Außerdem wird dann auch ein Abo kein Problem mehr sein.



Zitat von ShadowXx1972:
Zum Glück kommen in nächster Zeit Spiele die mir nicht vorschreiben wollen was ich darf und wann.


Die Frage ist, wie lange das noch so bleiben wird http://www.ubisoft.de/smileys/37.gif.

hal.ko.pansen
22-04-10, 15:53
ich finds echt ne frechheit, falls die das so durchziehen. hauptsache an allen ecken und enden sparen für noch mehr profit, um die geldgier zu befriedigen. hauptsache, dem kunden auch noch das letzte bisschen, was sich im endeffekt von ner gecrackten version im positiven sinne unterscheidet nehmen.

wie ich das hier so alles lese...
mit den handbüchern und dem pochen aufs Urheberrecht bei youtube wegen splinter cell videos. sieht ganz danach aus, als ob man ubisoft gezielt runterwirtschaften will :P
die machen das exakte gegenteil, was ihre Kunden gut finden. Viel Spaß beim Untergang, ubi... hatte mich ursprünglich echt auf trackmania 2 gefreut, aber nach selbst das ist mir nach dem debakel mit dem onlinezwang und mit den jüngsten geschichten echt vergangen. selbst wenn der onlinezwang entfernt wird, werd ichs mir höchstwahrscheinlich nicht kaufen. man kann ja sehen, wie die bedürfnisse der kunden ubisoft am hintern vorbeigehen. dann kann mein geld auch an ubi vorbeigehen ^_^

Michi71
22-04-10, 16:14
Die sogenannten "Ubi-Handbücher" sind ja im Grunde genommen eh eine Umweltbelastung, denn das von SH5 ist gelinde gesagt für den Müll.
SH5 - Fans (zumindest jene, die übrig geblieben sind) drucken sich das über 200 Seiten fassende Anleitung aus, die ein User mühevoll gemacht hat http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Tharod79
23-04-10, 01:51
jetzt mal ehrlich
diese Schund hefte die sich heutzutage Spielanleitung/Handbuch schimpfen sind es nicht mal wert sich damit den Aller-wertesten abzuwischen

und dann kommt es meiner Meinung auch auf das Spiel an

Shooter-> brauch ich keins, Linke Maustaste und waffe macht bumm, wasd - laufen .....

wenn es aber ein kompliziertes Strategiespiel ist mit mehreren verschiedenen Klassen, dann würde ich so was gern nachlesen wollen im Handbuch und nicht erst im Spiel unter Hilfe/Anleitung schauen was denn gut gegen die Klasse ist

Sam_Mult1hunt3r
24-04-10, 11:20
ich finde er hat abslut recht, HANDBÜCHER SIND HEUTZUTAGE EINFACH ÜBERFLÜSSIG! GUTE ENTSCHEIDUNG VON UBISOFT http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Viodor66
13-03-16, 13:11
ich finde er hat abslut recht, HANDBÜCHER SIND HEUTZUTAGE EINFACH ÜBERFLÜSSIG! GUTE ENTSCHEIDUNG VON UBISOFT http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Für „Neulinge“ wie ich einer bin, ist eine ordentliche Anleitung in Papierform einfach ein muss. Nicht alle kennen sich mit den Spielen aus. Ich holte mir die XBOX ONE, die meine PS2 ablöste, mit eben dem Spiel THE CREW. Freude mit dem Spiel? Nein, denn ich habe überhaupt keine Ahnung was ich und wie ich was anstellen muss...Wer kann mir da weiterhelfen? wenn es keine ordentliche Anleitung gibt?

Ubi-QuB3
13-03-16, 13:15
Bitte keine 6 Jahre alten Threads ausgraben.

In dem Fall erstelle lieber einen neuen.

/Closed.

Viele Grüße,
QuB3