PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Band of Brother II Teil 1-4



Saratz
04-03-04, 11:11
Fortsetzung aus

http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=388104122&m=758105852

der ganze Text stammt nicht von mir,ist aber eine gelungene Beschreibung zu dieser Serie.

Die Serie selber lockt mit einer wunderschönen Kulisse, guten Schnitt etc. ...die Technik stimmt halt und auch die Schauspieler
machen ihre Sache gut. So gesehen kann dies auch gefallen, jedenfalls noch in der ersten Folge.

Dann gehts aber auch schon los. Die Soldaten sitzen in ihren C-47 und warten auf den Absprung....und springen..am falschen Ort. Daran ist aber nicht etwa versagen der amerikaner Schuld sondern nur die deutsche Flak. Bei den verstreuten Fallschirmjägern handelt es sich konsequenter weise nur um Soldaten die Notabgesprungen sind, alles andere wird gewissentlich verschwiegen.
So, da unsere amerikanischen Jungs ja schliesslich keine Mädchen sind, stellt das aber kein Problem dar. Von der Filmlogik her dauert´s vielleicht ne Nacht, dann ist das Chaos erledigt und unsere Boys sind Herr der Lage. Nicht umsonst heißt die Folge der erste Tag!
Da macht es auch nichts aus, das es sich bei unseren Amerikanischen Kameraden allesamt um Frischlinge handelt die noch nie nen scharfen Schuß abgegeben haben, nein, beim ersten Feindkontakt schlackern nicht die Knie, wird man nervös oder hat Angst, nein, man springt auf die Straße und metzelt sie nieder ohne zu wissen was da noch so kommt. Ist ja auch das selbstverständlichste auf der Welt...zum Schluß noch nen coolen Spruch auf den Lippen und weiter. Das niemand den Toten deutschen einen weiteren Blick gönnt ist selbstverständlich, schliesslich hat man in New York, Chicago, Texas und co täglich jemandenerschossen, und ist dies also gewöhnt. Routine halt. An dieser Stelle könnte man den Titel "WIR WAREN WIE Brüder" bereits auf "wir waren wie Helden" ändern.

Nächster Schauplatz. Eine Haubitzenstellung der deutschen. Die haben natürlich NICHTS davon mitbekommen das in der Gegend Amerikaner rumschlawenzeln, deshalb ist es auch vollkommen überflüssig die Stellung zu sichern und zu bewachen.Warum hat man auch die schönsten Gräben wenn man statt dessen nur blöd neben den Haubitzen stehen kann.
Die 42 stehen daher auch nur zur Deko herum und beginnen auch erst zu feuern wenn die amerikaner bereits in aller Ruhe in ihre Ausgangsstellung gegangen sind und angreifen. Dabei ist es schon beeindrucken zu sehen wie sinnlos diese Waffe ist. Und wenn 500 GI´s über die Pläne laufen, glaubt mal nicht daß das MG einen treffen würde. Das 42 ist nur dafür da Erde durch die Gegend spritzen zu lassen und Bäume und Blätter zu treffen. Dieses Phänomen zieht sich durch die gesamte Staffel. Auch besteht eine MG Stellung nur durch das Laffetierte MG. Evtl. Nach rechts oder links sichernde Schützen sind bei Spielberg noch nicht erfunden worden.
So ist es auch nicht weiter verwunderlich das unsere Jungs den Auftrag wie echte Männer erledigen ohne eine Miene zuverziehen...buisness as usual.
Das Qoutenopfer wurde auch durch einen unwichtigen Character gebracht, soll ja keiner sagen die amerikaner hätten keine Verluste, also alles wunderbar, teil zwei der Saga kann dem Ende entgegen gehen und unsere Helden sich erst mal die Wohlverdiente Ruhe gönnen.

Teil 3
Teil 2 hatte sein Qoutenopfer, Teil 3 widmet sich ganz seinen Qoutenpsycho der dem allem nicht gewachsen ist. Ist ja auch wirklich schlimm...nur gut das die anderen das alles locker wegstecken und for gods sake ihre coolness behalten haben und so das Bild gewahrt bleibt.
Hach....unsere Boys sind so unwahrscheinlich tough, ist ja auch kein Wunder wenn man schon ganze 2 Tage Front, Blut und Tot hinter sich hat,
das ihnen aufgedunsene in totenstarre befindliche Leichen nichts ausmachen..da kann man ruhig mal eben im vorbeigehen die Uhr von der Leiche ziehen....unser Qoutenpsycho sorgt dann mit seinem ängstlichem Blick schon für den nötigen Ausgleich.
Und es geht Richtung Carentan. Der erste Feindkontakt hat es dann auch echt insich. OHK. Man sollte meinen das es für Infanterie zum schwierigsten überhaubt gehöt sich in solche Kämpfe zu begeben, jedoch nicht für unsere boys. Zwar wird den deutschen gestattet den ein oder anderen Glückstreffer zu landen, aber nur soviel das das die Amerikaner nie die Oberhand verlieren. Auch ist es beeindruckend wie die innerhalb von einer Minute über explizite Ortskenntnisse verfügen "Wir müssen das Lagerhaus einnehmen". Das ist dann auch in 20 Sekunden erledigt.
Hier ist wieder so ein Punkt wo ich mich frage was die Wehrmacht seit 39 gemacht hat!? überschneidendes Feuer gibt es nicht, gesicherte MG Stellungen auch nicht, die habe gefälligst offen in den Fenstern zu liegen, und Weisheiten wie ´aus der tiefe des Raumes´ gehöen auch nicht zum Repertoir des deutschen Landsers. BTW: Hangranaten werden grundsätzlich nur von GI´s in die Häuser geworfen, auf keinenFall von deutschen hinaus auf die Straße.
Daher ist es auch wieder kein Wunder wenn die in den Gebäuden ´verschanzten´ Deutschen verlieren während die Amerikaner es sich erlauben können mitten auf der Strasse stehend und schiessend für die Kamera zu posieren.
Zum Abschluß des ganzen lassen sich wieder ein dutzend deutsche bei der Flucht (irgendwie laufen wir in dieser Serie immer weg wenn die amis kommen, und wenns irgend geht ohne Deckung) über die freie Fläche Moorhuhn like in den Rücken schießen. Wär es zuviel verlangt wenn deutsche Soldaten bei so einer Aktion das Feuer erwiedern würden?? Hurra, lockerer EtappenSieg!
Unser Quotenpsycho bekommt seinen ersten Krieg ist die Hölle Anfall.

Szenen Wechsel. Ein schöne Landschaft mit kleinen Wäldern und Lichtungen..leicht Hüglig.
Es kommt zu einer Begegnung und einem Feuergefecht. Mal wieder Zeit für das bereits bekannte MG 42 Phänomen.... BTW 2 :Buschwerk ist die perfekte Deckung und macht kugelsicher. Ansonsten ist es Zeit für unseren Psycho dem Zuschauer zu zeigen wie schlimm die Situation gerade ist und mal ein wenig auszurasten. Muss ich erwähnen das der Rest natürlich cool bleibt? Nein oder?! Aber auch unserem Psycho wird es natürlich vergönnt seinen ersten "verfluchten Kraut" zu erledigen, Hallelulja.
An dieser Stelle mal ein Lob an unsere Heldenhaften deutschen Panzerkommandeure die ums verrecken nicht im Panzer verschwinden würden sondern mit Mützchen auf dem Kopf und frohen Mutes tapfer in der Kuppel stehen bleiben. Ein weiteres Lob dafür das sie die wenigen Panzer die dem Bombenhagel der Allierten entgangen sind in den Nahkampf gegen Infanterie schicken. Der Grund warum das StuG III aus der DEckung heraus das Rohr gen Himmel den Hügel herunterfährt wird für uns für immer ein Mysterium bleiben, genauso der, warum deutsche Soldaten nicht aus der Deckung schießen sondern dafür auf die Wiese laufen?!
Das diese Soldaten dann wenigstens treffen gibbet natürlich nicht. Amerikanische Verluste gibt es nicht durch Deutsche die mitlerweile gelernt haben könnten was Kimme und Korn ist sondern nur durch grobes Feuer der Panzer.
Den plötzlich aus dem nichts auftauchenden Sherman´s hat die 8.8 eines Jagdpanther´s natürlich nichts entgegen zusetzen!
WAS FüR EIN SCHWACHSINN!!! Tom und Steven bitte!!!! Dem Sherman (weder den A1 mit der 75mm noch dem A2 mit der 76mm) war es nicht möglich den Jagdpanther zu knacken, es sei denn vielleicht mit direkt aufgesetzter Kanone. Dem Jagdpanther dagegen bis auf 3000 Meter. Aber egal, wir wollen uns ja nicht an Kleinigkeiten aufhalten und lassen diesen Kampf wie jeden in dieser Serie damit enden, das den weglaufenden deutschen bei der Flucht in den Rücken geschossen wird...es ist Hasenjagd.

Teil 4
Der Kampf in Teil vier ist wieder einmal ganz großes Kino! Ort: Ein kleines Döfchen. Um den Zuschauer einzustimmen beschließt der Fahrer eines 251 für die Amerikaner Zielobjekt zum Warmschießen zu spielen. Macht er auch ganz hervorragend; Applaus für unseren gefallenen deutschen Helden. Erinnerte mich ein bisschen an die Anfangsszene aus "Der mit dem Wolf tanzt"
Wie auch immer, irgendwie werden die GI´s angegriffen. Nun ist es aber nicht so wie wir es aus der Geschichte wissen, das unsere amerikanischen Boys sich beim ersten Anzeichen von Feindkontakt erstmal zurückziehen und den Feind bis zum geht nicht mehr zubomben, nein, unsere Helden der Easy gehen natürlich
in den Angriff!! Jawohl, das war nie anders!! Alles Lüge mit den Luftangriffen, und überhaubt gewinnen unsere GI´s den Krieg sowieso nur am Boden und verzichten generös auf Hilfe aus der Luft.
Egal, Angriff!!
Und jetzt kommt etwas schier unglaubliches.
Die deutschen dürfen gewinnen! Jawohl! Um das ganze aber mal etwas zu relativieren, nicht deshalb weil sie evtl. mal besser wären, nein, natürlich nur deshalb weil sie Hinterhältig ein Falle stellen, und befehlstreue amerikanische Panzerkommandanten sich trotz Hinweisen weigern diese Falle zu sehen .....sonst hätten natürlich wir verloren, is ja klar.
Sonst noch was besonderes? Achja, GI´s sind wahre Meister mit Gewehrgranaten und mich würde mal interessieren ob Spielberg und Hanks wissen was ein koaxial MG ist!?
Weiter gehts.....einer unserer Helden gerät hinter die feindlichen Linien. Jetzt wirds ganz groß!! Deutsche Soldaten sind wie Ameisen, wenn
da mal einer fehlt interessiert das keine Sau. Deshalb darf unser hinter den Linien befindlicher Held Bull natürlich auch hemmungslos den sich saudämlich anstellenden Deutschen töten. Ist ja nicht so das irgend ein Landser seinen Kameraden der nur mal kurz pinkeln wollte vermissen würde und evtl. auch genau weiß wo er ihn zuletzt gesehen hat. Nein, auf keinen Fall!!
Der gute Bull darf ruhig bleiben wo er ist und den neuen Tag abwarten.
Ganz im Gegensatzt dazu bei den Amerikanern. Wenn da einer fehlt (hier der gute Bull) rückt die halbe Kompanie aus um den verschollenen zu suchen.Das ist halt noch echte Kameradschaft und nich so wie bei unseren deutschen Ameisen.

Teil 5 folgt..........

Saratz
04-03-04, 11:11
Fortsetzung aus

http://forums-de.ubi.com/eve/forums?a=tpc&s=59010161&f=388104122&m=758105852

der ganze Text stammt nicht von mir,ist aber eine gelungene Beschreibung zu dieser Serie.

Die Serie selber lockt mit einer wunderschönen Kulisse, guten Schnitt etc. ...die Technik stimmt halt und auch die Schauspieler
machen ihre Sache gut. So gesehen kann dies auch gefallen, jedenfalls noch in der ersten Folge.

Dann gehts aber auch schon los. Die Soldaten sitzen in ihren C-47 und warten auf den Absprung....und springen..am falschen Ort. Daran ist aber nicht etwa versagen der amerikaner Schuld sondern nur die deutsche Flak. Bei den verstreuten Fallschirmjägern handelt es sich konsequenter weise nur um Soldaten die Notabgesprungen sind, alles andere wird gewissentlich verschwiegen.
So, da unsere amerikanischen Jungs ja schliesslich keine Mädchen sind, stellt das aber kein Problem dar. Von der Filmlogik her dauert´s vielleicht ne Nacht, dann ist das Chaos erledigt und unsere Boys sind Herr der Lage. Nicht umsonst heißt die Folge der erste Tag!
Da macht es auch nichts aus, das es sich bei unseren Amerikanischen Kameraden allesamt um Frischlinge handelt die noch nie nen scharfen Schuß abgegeben haben, nein, beim ersten Feindkontakt schlackern nicht die Knie, wird man nervös oder hat Angst, nein, man springt auf die Straße und metzelt sie nieder ohne zu wissen was da noch so kommt. Ist ja auch das selbstverständlichste auf der Welt...zum Schluß noch nen coolen Spruch auf den Lippen und weiter. Das niemand den Toten deutschen einen weiteren Blick gönnt ist selbstverständlich, schliesslich hat man in New York, Chicago, Texas und co täglich jemandenerschossen, und ist dies also gewöhnt. Routine halt. An dieser Stelle könnte man den Titel "WIR WAREN WIE Brüder" bereits auf "wir waren wie Helden" ändern.

Nächster Schauplatz. Eine Haubitzenstellung der deutschen. Die haben natürlich NICHTS davon mitbekommen das in der Gegend Amerikaner rumschlawenzeln, deshalb ist es auch vollkommen überflüssig die Stellung zu sichern und zu bewachen.Warum hat man auch die schönsten Gräben wenn man statt dessen nur blöd neben den Haubitzen stehen kann.
Die 42 stehen daher auch nur zur Deko herum und beginnen auch erst zu feuern wenn die amerikaner bereits in aller Ruhe in ihre Ausgangsstellung gegangen sind und angreifen. Dabei ist es schon beeindrucken zu sehen wie sinnlos diese Waffe ist. Und wenn 500 GI´s über die Pläne laufen, glaubt mal nicht daß das MG einen treffen würde. Das 42 ist nur dafür da Erde durch die Gegend spritzen zu lassen und Bäume und Blätter zu treffen. Dieses Phänomen zieht sich durch die gesamte Staffel. Auch besteht eine MG Stellung nur durch das Laffetierte MG. Evtl. Nach rechts oder links sichernde Schützen sind bei Spielberg noch nicht erfunden worden.
So ist es auch nicht weiter verwunderlich das unsere Jungs den Auftrag wie echte Männer erledigen ohne eine Miene zuverziehen...buisness as usual.
Das Qoutenopfer wurde auch durch einen unwichtigen Character gebracht, soll ja keiner sagen die amerikaner hätten keine Verluste, also alles wunderbar, teil zwei der Saga kann dem Ende entgegen gehen und unsere Helden sich erst mal die Wohlverdiente Ruhe gönnen.

Teil 3
Teil 2 hatte sein Qoutenopfer, Teil 3 widmet sich ganz seinen Qoutenpsycho der dem allem nicht gewachsen ist. Ist ja auch wirklich schlimm...nur gut das die anderen das alles locker wegstecken und for gods sake ihre coolness behalten haben und so das Bild gewahrt bleibt.
Hach....unsere Boys sind so unwahrscheinlich tough, ist ja auch kein Wunder wenn man schon ganze 2 Tage Front, Blut und Tot hinter sich hat,
das ihnen aufgedunsene in totenstarre befindliche Leichen nichts ausmachen..da kann man ruhig mal eben im vorbeigehen die Uhr von der Leiche ziehen....unser Qoutenpsycho sorgt dann mit seinem ängstlichem Blick schon für den nötigen Ausgleich.
Und es geht Richtung Carentan. Der erste Feindkontakt hat es dann auch echt insich. OHK. Man sollte meinen das es für Infanterie zum schwierigsten überhaubt gehöt sich in solche Kämpfe zu begeben, jedoch nicht für unsere boys. Zwar wird den deutschen gestattet den ein oder anderen Glückstreffer zu landen, aber nur soviel das das die Amerikaner nie die Oberhand verlieren. Auch ist es beeindruckend wie die innerhalb von einer Minute über explizite Ortskenntnisse verfügen "Wir müssen das Lagerhaus einnehmen". Das ist dann auch in 20 Sekunden erledigt.
Hier ist wieder so ein Punkt wo ich mich frage was die Wehrmacht seit 39 gemacht hat!? überschneidendes Feuer gibt es nicht, gesicherte MG Stellungen auch nicht, die habe gefälligst offen in den Fenstern zu liegen, und Weisheiten wie ´aus der tiefe des Raumes´ gehöen auch nicht zum Repertoir des deutschen Landsers. BTW: Hangranaten werden grundsätzlich nur von GI´s in die Häuser geworfen, auf keinenFall von deutschen hinaus auf die Straße.
Daher ist es auch wieder kein Wunder wenn die in den Gebäuden ´verschanzten´ Deutschen verlieren während die Amerikaner es sich erlauben können mitten auf der Strasse stehend und schiessend für die Kamera zu posieren.
Zum Abschluß des ganzen lassen sich wieder ein dutzend deutsche bei der Flucht (irgendwie laufen wir in dieser Serie immer weg wenn die amis kommen, und wenns irgend geht ohne Deckung) über die freie Fläche Moorhuhn like in den Rücken schießen. Wär es zuviel verlangt wenn deutsche Soldaten bei so einer Aktion das Feuer erwiedern würden?? Hurra, lockerer EtappenSieg!
Unser Quotenpsycho bekommt seinen ersten Krieg ist die Hölle Anfall.

Szenen Wechsel. Ein schöne Landschaft mit kleinen Wäldern und Lichtungen..leicht Hüglig.
Es kommt zu einer Begegnung und einem Feuergefecht. Mal wieder Zeit für das bereits bekannte MG 42 Phänomen.... BTW 2 :Buschwerk ist die perfekte Deckung und macht kugelsicher. Ansonsten ist es Zeit für unseren Psycho dem Zuschauer zu zeigen wie schlimm die Situation gerade ist und mal ein wenig auszurasten. Muss ich erwähnen das der Rest natürlich cool bleibt? Nein oder?! Aber auch unserem Psycho wird es natürlich vergönnt seinen ersten "verfluchten Kraut" zu erledigen, Hallelulja.
An dieser Stelle mal ein Lob an unsere Heldenhaften deutschen Panzerkommandeure die ums verrecken nicht im Panzer verschwinden würden sondern mit Mützchen auf dem Kopf und frohen Mutes tapfer in der Kuppel stehen bleiben. Ein weiteres Lob dafür das sie die wenigen Panzer die dem Bombenhagel der Allierten entgangen sind in den Nahkampf gegen Infanterie schicken. Der Grund warum das StuG III aus der DEckung heraus das Rohr gen Himmel den Hügel herunterfährt wird für uns für immer ein Mysterium bleiben, genauso der, warum deutsche Soldaten nicht aus der Deckung schießen sondern dafür auf die Wiese laufen?!
Das diese Soldaten dann wenigstens treffen gibbet natürlich nicht. Amerikanische Verluste gibt es nicht durch Deutsche die mitlerweile gelernt haben könnten was Kimme und Korn ist sondern nur durch grobes Feuer der Panzer.
Den plötzlich aus dem nichts auftauchenden Sherman´s hat die 8.8 eines Jagdpanther´s natürlich nichts entgegen zusetzen!
WAS FüR EIN SCHWACHSINN!!! Tom und Steven bitte!!!! Dem Sherman (weder den A1 mit der 75mm noch dem A2 mit der 76mm) war es nicht möglich den Jagdpanther zu knacken, es sei denn vielleicht mit direkt aufgesetzter Kanone. Dem Jagdpanther dagegen bis auf 3000 Meter. Aber egal, wir wollen uns ja nicht an Kleinigkeiten aufhalten und lassen diesen Kampf wie jeden in dieser Serie damit enden, das den weglaufenden deutschen bei der Flucht in den Rücken geschossen wird...es ist Hasenjagd.

Teil 4
Der Kampf in Teil vier ist wieder einmal ganz großes Kino! Ort: Ein kleines Döfchen. Um den Zuschauer einzustimmen beschließt der Fahrer eines 251 für die Amerikaner Zielobjekt zum Warmschießen zu spielen. Macht er auch ganz hervorragend; Applaus für unseren gefallenen deutschen Helden. Erinnerte mich ein bisschen an die Anfangsszene aus "Der mit dem Wolf tanzt"
Wie auch immer, irgendwie werden die GI´s angegriffen. Nun ist es aber nicht so wie wir es aus der Geschichte wissen, das unsere amerikanischen Boys sich beim ersten Anzeichen von Feindkontakt erstmal zurückziehen und den Feind bis zum geht nicht mehr zubomben, nein, unsere Helden der Easy gehen natürlich
in den Angriff!! Jawohl, das war nie anders!! Alles Lüge mit den Luftangriffen, und überhaubt gewinnen unsere GI´s den Krieg sowieso nur am Boden und verzichten generös auf Hilfe aus der Luft.
Egal, Angriff!!
Und jetzt kommt etwas schier unglaubliches.
Die deutschen dürfen gewinnen! Jawohl! Um das ganze aber mal etwas zu relativieren, nicht deshalb weil sie evtl. mal besser wären, nein, natürlich nur deshalb weil sie Hinterhältig ein Falle stellen, und befehlstreue amerikanische Panzerkommandanten sich trotz Hinweisen weigern diese Falle zu sehen .....sonst hätten natürlich wir verloren, is ja klar.
Sonst noch was besonderes? Achja, GI´s sind wahre Meister mit Gewehrgranaten und mich würde mal interessieren ob Spielberg und Hanks wissen was ein koaxial MG ist!?
Weiter gehts.....einer unserer Helden gerät hinter die feindlichen Linien. Jetzt wirds ganz groß!! Deutsche Soldaten sind wie Ameisen, wenn
da mal einer fehlt interessiert das keine Sau. Deshalb darf unser hinter den Linien befindlicher Held Bull natürlich auch hemmungslos den sich saudämlich anstellenden Deutschen töten. Ist ja nicht so das irgend ein Landser seinen Kameraden der nur mal kurz pinkeln wollte vermissen würde und evtl. auch genau weiß wo er ihn zuletzt gesehen hat. Nein, auf keinen Fall!!
Der gute Bull darf ruhig bleiben wo er ist und den neuen Tag abwarten.
Ganz im Gegensatzt dazu bei den Amerikanern. Wenn da einer fehlt (hier der gute Bull) rückt die halbe Kompanie aus um den verschollenen zu suchen.Das ist halt noch echte Kameradschaft und nich so wie bei unseren deutschen Ameisen.

Teil 5 folgt..........

Saratz
04-03-04, 11:36
Teil 5
Hier tut´s langsam echt weh weiter zuzuschauen. Diese Szene sprengt wirklich alles!
Ich weiß gar nicht wie ich´s beschreiben soll.......
Deutsche Soldaten sind einfach nur unglaublich dämlich. Sie schiessen sinnlos durch die Gegend, brüllen nachts laut durch die Gegend und merken erst das Feind vor Ort ist wenn er Ihnen die Flinte auf die Stirn drückt.
Das Highlight dieser Folge in Screenshots, diese Tat muß einfach entsprechend gewürdigt werden...

Es ist ein wahre Freude mit anzusehen wie ein GI (unser "Hauptheld") alleine oben auf dem Deich steht und mit dem Garand beginnt so zwischen 30 bis 40 plan- und sinnlos in der Gegend rumlaufende Deutsche zusammenzuschießen....
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob1.jpg
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/BOB2.jpg
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob3.jpg

Da kommen ja endlich die Kameraden...und keine Sekunde zu früh, denn unser deutscher was auch immer pfeift seinen Kameraden gerade an noch planloser durch die Gegend zu laufen und öfter die Richtung zu wechseln.
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/BOB4.jpg

Da können wir uns derweil gemütlich machen...wie zuhause auf der 50 Meterbahn
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob5.jpg

JEAH !!
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob6JEAH-Hasenjagd.jpg

Laufen wir halt noch´n bissel planlos durch die Gegend oder lassen uns gegenwehrlos erschiessen, man muß den GI´s ja auch Zeit zum nachladen geben
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob7kraut_und_r%25fcben.jpg

"Brauchen dringendst Unterstützung !!! Einer hat zurückgeschossen!! Over"
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob8unterst%25fctzung.jpg

Da kommen auch schon die nächsten aus der Deckung um ihren gerade gefallenen 40 Kameraden Gesellschaft zuleisten. Unten gibts anscheinend Freibier!
Ob unsere Boys da wiederstehen können..?
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob9nachschub.jpg

Nein, natürlich nicht!
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob10NIMMMICH.jpg

Lauf Forrest Lauf.....Wo zum Geier wollen die Deutschen eigentlich hin?? Egal..
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob11Lauf_forrest_lauf.jpg

Da sag ich doch nicht nein..
http://home.t-online.de/home/320097757792/Band%20of%20Brother/bob12wohineigentlich.jpg


Wiklich, eine ganz dolle Serie....bin begeistert!


http://www.jg5-jabo.de

NaBkin
04-03-04, 11:54
LOL naja dem seine Kritik zu anderen Kriegsfilmen will ich nicht lesen http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Die Stelle mit den Screenshots fand ich auch ziemlich lächerlich...dabei dachte ich das Folge 5 eine der besseren sein wird, da Tom Hanks Regie führt, finde sie aber ziemlich schwach...

Aber egal, ist trotzdem recht unterhaltsam.

Gruss NaB

CouGar_01
04-03-04, 14:03
Ist das verständlich das mir dazu nicht mehr einfällt als WTF!!?? o_O

JG53-Falkster
04-03-04, 14:39
Die szenen die in der schweiz gedreht wurden sind die besten http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://www.jagdgeschwader53.flugzeugwerk.net/diverses/falkster.gif (http://www.jagdgeschwader53.de/)

Wolkenbeisser
12-03-04, 06:39
Hey Saratz

Ich glaube, dass dieses Verhalten der Hollywood-Regisseure nicht nur reine Selbstverherrlichung amerikanischer Staatsbürger ist.

Das geht meiner Meinung nach noch viel weiter. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das Ganze an eine Art (versuchter) Gehirnwäsche grenzt.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man mit der Darstellung des amerikanischen Heldentums zwei Dinge bezwecken will:

1. Die ganze Welt soll sehen (wirklich sehen - dazu sind Filme ja da!), wie tapfer, unerschroken und vor allem überlegen die Amerikaner (und wie dumm alle Andern) doch sind. Die Botschaft heisst: Leg dich nicht mit uns Amis an, du ziehst den Kürzeren! Dies ist die (politische) Botschaft an den Rest der Welt. Der erhoffte Nutzen? Ganz einfach: Die Andern sollen gefälligst ohne Widerstand kuschen, wenn Amerika etwas will.

2. Die amerikanischen Staatsbürger sollen sehen (wirklich sehen - dazu sind Filme ja da!), wie überlegen sie sind. Dies gibt dem Zweifler (und Phantasielosen) den Mutz zum handeln. Schliesslich hat er gesehen (!), dass "alles Gut geht". Wer hadelt ist gegenüber dem Zögernden im Vorteil.

Viele Staaten auf dieser Welt haben grossen Respekt (Angst?) vor dem wirtschaftlichen und politischen Einfluss der Amerikaner (--> Pt. 1).

Viele Amerikaner haben Erfolg, weil sie einfach mal anfangen etwas (egal was) "gut werden zu lassen", come hell or high water! (--> 2).

Nun - wir können's den Amis nicht verdenken, dass sie versuchen "die Besten" zu sein, aber einfach so hinnehmen sollte man das nicht. Es ist immer von Vorteil, wenn man ein kritisches Auge für solche Botschaften hat - Saratz hat es!

Mach weiter mit Deinen Beobachtungen, mir gefällt die "Ironie in Deiner Stimme".

Fliegergrüsse

http://home.tiscalinet.ch/meyera/Bilder/Wolkenbeisser1a.jpg

JG5_Baer
15-03-04, 04:41
Also nanananana und moooooment 'mal:

Und genau deshalb werden auch regelmäßig z.B. die Abschüsse der deutschen Jagdflieger angezweifelt! Stellt euch mal vor, die würden einen Film machen indem man sieht, wie H-J Marseille 17 Engländer vom Himmel pustet!!!
Was dazu dann gesagt würde, würde wohl deiner Kritik ziemlich nahe kommen, davon 'mal abgesehen!!

Meine Meinung dazu ist folgende: Diese Serie ist sehr, seht gut gemacht und (soll zumindest weitestgehend) auf Tatsachen beruhen!!
Und ob wir das nun mögen od. nicht: Auch unter den Amis gab es durchaus sehr, sehr fähige Leute und unter den Deutschen sehr, sehr unfähige Leute! Es gibt kaum eine Szene in dieser Serie, die ich nicht schon im Bezug auf deutsche Soldaten gehöt, gelesen, gesehen habe!
Nicht EINE!!!

Und jetzt (wie so oft) anzufangen JEDE Szene zu nehmen (NATüRLICH konnte kein Sherman einen Jagdpanther erledigen, weiß ich auch) und zu anlysieren (ging -- ging nicht -- wahr -- unwahr)ist echt unnötig!

Es ist nunmal so das wir, die wir na sagen wir mal etwas Ahnung haben, sowas sehen können und wir KÖNNTEN uns jetzt maßlos aufregen oder wir lächeln darüber und werden uns einfach mal klar darüber, daß man eben nicht, ja nie 10000%ig alles so sehen werden wie's denn wirklich war (außer es gibt Zeitmaschinen und wir sehen uns das dann in Real an)!!!

Könnte mich jetzt "totschreiben" aber was soll's letztendlich: Diese Serie ist nach meiner Meinung sehr gut und wie gesagt es gibt da wirklich keine Szene, die nicht auch ihr Gegenstück in der deutschen Wehrmacht hat (was nach "eurer" Logik ja denn auch üBERHAUPT nicht möglich wäre)!

Kleiner Tip: Lest euch u.a. 'mal durch wie einige zu ihrem RK's gekommen sind (so ganz spontan: Einer dafür, das er, blind geschossen, mit einem MG einen Massenangriff zurückgeschlagen hat! Und jetzt stellt euch mal vor das hätte ein Ami gemacht oder das wäre in einer Folge gewesen: "Unmöglich", "Lächerlich", "Blödsinn"... Oh man, ich höe euch schon http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

IIIJG53_Crinius
15-03-04, 11:24
Also ich habe das Buch gelesen auf dem die Serie beruht. So wie im Film dargestellt ist es zum Teil wirklich abgelaufen. Das Buch basiert auf Zeugenaussagen. Die Ausagen wrden auch teilweise von Deutschen bezeugt Der Kommandeur des FJ Regiments gegen den Easy Kompanie in der Normandie kämpft) z.B. der Angriff auf die Batterie im 2. Teil. DER WAHR WIRKLICH SO!!! Auserdem wahr das auch zum Teil Glück das der Angriff so Erfolgreich wahr. Dieser Mustergültige Angriff wird z. B. heute in West Point gelehrt. Wie man mit einer zahlenmässig unterlegenen Truppe einen größeren Truppenköper bekämpft.

Ich finde auch das die Amerikaner in der Serie nicht so toll wegkommen z. B. die Erschiessung von Gefangenen.

http://www.jg26.privat.t-online.de/222.JPG

JG78_Hartmann
23-03-04, 05:03
Ritterkreuze gabs dafür das ein Leutnant seinen Haufen mit 60 Mann im Sturmangriff den Hügel rauf gejagt hat und als einziger überlebt hat.

Dann ist das in den Filmen so weil die sonst kein Ami angucken würd.

Dann gabs bei den amis den Befehl, Jagdpanther, Jagdtiger, Tiger, Königstiger und Panther nur in ner überzahl von mindestens 3:1 (bei nem Königstiger frontal hätten auch 6 Sherman´s nicht gelangt) anzugreifen.

Und wenn man in den Kriegsfilmen (alle filme wo amis gegen detusche kämpfen) immer sieht wie die Amis doch Helden sind und die deutschen sind nur die Deppen vom Dienst kotzt das an.

Nehmt nur der komischen Film mit dem U-Boot wo von den Amis gekapert wird (weiß grad nicht mehr wie er heißt löl)

Die sind kaum im U-Boot und wissen schon was sie tun müssen. Und weil ja auch keiner ein Schott zu macht in dem Teil wenn´s da in der Zentrale schläge tut wie die Sau.

Erstens würd son U-Boot von MP Kugeln bestimmt nicht stabiler werden, dann wär sobalds knallt mindestens die tür zum Maschinenraum zu da wären die amis nciht rein gekommen und wen die da nicht rein gekommen wären hätten sie auc nciht weg fahren können weil die denen dann die motoren abgestellt hätten.


Aber wenn man nen Film machen würde wo die Deutschen gewinnen würden würds auf der ganzen Welt wieder heißen: "Da, guckt euch die scheiß Nazi´s wieder an........" Da würden sogar die meisten detuschen schreien.

mich wunderts das in den filmen in detuschland die Hakenkreuze nicht rausgemacht werden müssen .........................

JG5_Baer
23-03-04, 06:00
Also mich nervt's langsam:

Deutschland hat den Krieg VERLOREN! Warum wohl?
Weil sie ALLE Helden waren und die Amis sie nur besiegen konnten weil die ja viel mehr Material hatten?!?!?! Und das es bei den Amis Soldaten gab, die besser waren als die Deutschen geht ja auch schon mal nicht eben weils "nur" Ami's sind!?!?
Die Deutschen waren NIE verwirrt weil einer auf'm Deich steht und 'rumballert!! Nööööö!! Also bei den Amis gab es das tagtäglich, aber bei "uns"??? Nienimmernicht!!!

Es nervt!!! Meine Herren!!! Ich habe so überhaupt gar kein Problem mir das vorzustellen (ähnliches ist mir mal beim Bund passiert, da habe ich sogar ca. 10-15 Schuss abgegeben bevor da überhaupt jemand reagiert hat! Und ich stand mind. genauso exponiert wie der Ami)!

Aber hey: DAS KANN NICHT SEIN! TYPISCH AMI'S!!! Geschrei' und Gezeter ohne Ende... Meine Herren... Könnte wetten, wäre das ein Deutscher der auf Amis schießt würde es wohl keine solchen Kommentare geben!

Wenn ich alleine daran denke, wie britische Fallschirmjäger (die naturgemäß keine schweren Waffen hatten) den Deutschen in der Normandy auf den Sack gehauen haben (welche mit PANZERN angegriffen haben)... Ne, geht ja nicht! Sind ja nur Tommy's!!! Kann gar nicht sein!!!

Ach ja: Natürlich kann kein Sherman einen Jagdpanther ausschalten! Schon mal daran gedacht, daß es vielleich "nur" darum ging Material aus dem WKII in diese Serie zu bringen und der Jagdpanther eben (im Gegensatz zu einem wahrscheinlicheren Pz. IV oder gar Pz. V) einfach nur mal da war/zur Hand war?!?!?!

*****************************
Weltgrößter Kirschenbesitzer
*****************************

Ventox
25-03-04, 03:19
Wie groß bist Du denn? http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Joker_70:
*****************************
Weltgrößter Kirschenbesitzer
*****************************<HR></BLOCKQUOTE>

Dierk3er
25-03-04, 03:48
@Ventox: Nachzulesen im "Endlich..."-Thread. http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-wink.gif

Gruss, Dierk

---------------------------------
Bei Fragen, schickt mir einfach ´ne PM!http://ubbxforums.ubi.com/images/smiley/16x16_smiley-surprised.gif
http://www.christian-stampfer.privat.t-online.de/Signatur-Dierk3er.jpg (http://www.jg5.de)

JG78_Hartmann
25-03-04, 08:21
hey da hat nie jemand behauptet das das nich sein kan (jednefalls nicht wirklich) nur kotzt das verdammt nochmal an wenn die deutschen immer hingestelt werden wie der erste mensch

JG78_Hartmann
25-03-04, 08:23
und ausserdem ist die scene wo die bilder da obne her stammen auch nciht gerade wirklich so toll

kannst mir nicht erzählen das der typ im stehen (oder knien) so gut treffen würde vor allem müsste der nach 8 schuss nachladen spätestens wenn der 2. haufen deutsche kommt würden auch die deutschen zurück schießen