PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich kann's nicht glauben........



Neonrider32
02-04-07, 04:57
Seit ich hier einige Post's gelesen hatte, dass bei einigen leuten seit sie SH4 installiert hatten, den PC abgeschossen hatten, konnte ich es nicht glauben.

Nun gestern Abend um 18.30 hat mein PC den Geist aufgegeben. Will jetzt nicht behaupten das es an SH4 liegt....aber komisch ist es schon oder?? Zufall? Schicksal? Mag sein. Lässt mir aber trotzdem einen bitteren hintergeschmack.

Aber nun zu meinem Problem, vielleicht kann mir jemand helfen:

Wenn ich meinen PC einschalten will, geht er gleich nach ein paar Sekunden wieder aus.
Er kommt nicht mal ins Bios. Einschaltknopf betätigt und kurz danach wieder aus. Ventilatoren schalten sich alle ein, Netzteil riecht nicht verbrannt. Es gab auch keine überhitzung oder so. Ging einfach aus.

Was kann es sein?? Bitte um hilfe, vielleicht hatte das mal schon jemand von euch.

Gruß an alle

Vth_F_Smith_
02-04-07, 05:07
Als mir das bei meinem Rechner mal geschehen ist, lag es an einem defekten RAM Riegel der bis dato eigentlich nie Probleme gemacht hatte! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

chriseba
02-04-07, 05:18
Originally posted by Vth_F_Smith_:
Als mir das bei meinem Rechner mal geschehen ist, lag es an einem defekten RAM Riegel der bis dato eigentlich nie Probleme gemacht hatte! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Selbiges Problem hatte ich mehrmals. Es kann am RAM liegen, muss aber nicht. Es kann simplerweise auch einem lockeren Kabel liegen. Das würde ich als erstes überprüfen. Sofern du 2 Speicherriegel hast, nimm einen raus, und versuch, den Rechner zu starten. Funktioniert das nicht, genau andersherum probieren.

Sollte das immer noch nicht zum Erfolg führen, könntest du alternativ ein Laufwerk nach dem anderen durchtesten (evtl. gibt es ja einen Kurzschluss durch ein defektes Laufwerk?). Ansonsten wüsste ich auch keinen Rat.

Neonrider32
02-04-07, 05:22
Vielen Dank für die Schnelle Antwort. Habe es probiert alle RAM Riegel rauszunehmen und einzeln auszuprobieren. Hat aber leider nichts gebracht.

Naja wollte mir sowieso bald einen neuen Rechner kaufen. Leider fehlt mir momentan das nötige Kleingeld. Was soll's muß halt solange nur über mein Laptop das Forumgeschehen mitverfolgen bis es soweit ist.

Gruß an alle

W4chund
02-04-07, 05:26
Klingt für mich nach Netzteil oder Mainboard. Wie alt, welche Marke? Mal die Lüfter auf dem Board kontrollieren, die sterben meistens einen schleichenden Tot ohne das man es mitbekommt.
Ansonsten bleibt nur das Ausschlussverfahren, alles abklemmen was Strom verbraucht, wie Laufwerke, Festplatten, eventuelle Gehäuse Moddings, Soundkarten, Netzwerkkarten, USB Geräte. Wenn dann immer noch der Fehler auftritt, nacheinander Speicher raus, Graka raus und auf das "Piep" Konzert vom PC Speaker achten. 3 Kurze Töne hintereinader heisst Graka fehlt, langezogener Ton für fehlenden Speicher.
Bleibt der Rechner aber an, dann fängt man nach und nach wieder an den Komponenten einzubauen bzw. anzuschliessen.

DerAlte1977
02-04-07, 05:28
Was ist denn passiert oder was hast du gemacht als er abgeschmiert ist???

Könnte auch am NT liegen.

mach auch mal die CPU raus und starte.

Tut sich denn nichts, schwarzer Bildschirm?

Mandalor1979
02-04-07, 05:30
hmm hatte in letzter zeit auch mit abstürzen zu kämpfen.
Allerdings war meine Hardware komplett in Ordnung,abhilfe hat nen Steckdosen wechsel gebracht.
Lag wohl daran das zuviel an einer Steckdose hing und somit es ab und zu zu Stromschwankungen kam,welches mein Comp nich gut vertrug! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

soulreflections
02-04-07, 05:32
Das selbe Problem hatte ich auch (und ohne es auf SH4 schieben zu wollen - nach einer längeren Zock-Session). Im abgesicherten und VGA-Modus startete Windows perfekt. Eine Neuinstallation der Grafikkarten-Treiber hat da geholfen.

Neonrider32
02-04-07, 05:42
Wow... leute, ich möchte mich nochmals an allen bedanken für das schnelle Antworten. Bin stark beeindruckt für die gestellte Hilfeleistung auf hoher See.....lol

Werde mal heute Abend alle eure Tips durchgehen und den Rechner mal auseinandernehmen.

Ich geb dann Info ob's was gebracht hat.

Nochmals Vielen vielen Dank http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Firlefanzus
02-04-07, 07:56
ich würde hier mal auf das Netzteil tippen, hab schon erlebt, daß man die merkwürdigsten Effekte damit haben kann (bevor sie dann mal endgültig abrauchen)

BlueThmmh
02-04-07, 08:53
Originally posted by soulreflections:
Eine Neuinstallation der Grafikkarten-Treiber hat da geholfen.

Da bin ich mal gespannt wie du das machen willst wenn du nichtmal ins Bios kommst. Wenn der PC schon vor dem BIOS abschmiert, heisst das das Windows noch nichtmal geladen wird. Der Rechner hängt sich dann wahrscheinlich beim P.O.S.T (power on self test) auf, also wird es ein Problem mit dem Mainboard, RAM, CPU oder NT sein. Im zweifelsfall erstmal alles abhängen, Soundkarte (sofern nicht onboard) Festplatten und CD-Rom Laufwerke jetweilige Controller etc.

Was man hier so liest tut ja schon weh...


Originally posted by DerAlte1977:
mach auch mal die CPU raus und starte.

Was erwartest du was passiert wenn du die CPU rausnimmst? Dann startet kein Rechner dieser Welt, wie auch ohne "Central Prozessor Unit"...

der-blaue-max
02-04-07, 09:04
Wenn Du nicht mehr ins Bios kommst, gibt es eigentlich nur eine Lösung:

-Rechner aus der Steckdose
-Batterie aus dem Rechner ausbauen
-Mainboard mit dem Jumper resetten ca. 1 Minute
-Jumper wieder zurück
-Batterie wieder einsetzen
-Rechner neu anstellen

Wenn er jetzt wieder startet Bios wieder nach Wunsch einstellen.

Der Richtige Jumper wird im Handbuch gezeigt.
Bei einigen Borden kann die Batterie im Bord bleiben...

Blackbird_402
02-04-07, 09:15
Hatte sowas schon oft wenn das Mainboard die Geschwindigkeit der (meist CPU) Lüfter überwacht. Manchmal werden die etwas Altersschwach und drehen zu langsam.

Mainboards selber gehen relativ selten Kaputt (kann schon mal passieren).

Zeigt die Grafigkarte beim Kurzen einschalten was an ?. Wenn ja ist auch da ein Defekt eher unwahrscheinlich.

Oft liegt der Fehler auch an den Steckverbindungen. Manchmal ist es Gut alles zu demontieren und Schritweise wieder zusammenzubauen. Am Anfang dan alles unötige (Soundkarten bzw alle anderen Karten bis auf die Grafigkarte) drausen lassen und nur mit den Nötigen Komponenten testen. Erstaml nur (Boot)Festplatte ohne andere Laufwerke anschliesen. Bis auf die Tastatur und Maus alles andere an Anschlüssen weglassen.

Sollte es auch dan nicht gehen bleiben Grafigkarte, CPU und Mainboard und Netzteil übrig.

Kdynastie
02-04-07, 09:26
naja,
Fakt ist auf alle Fälle, das die Temperatur enorm um ca. 8 Grad ansteigt wenn man SH4 zockt.

Das hatte ich bisher bei keinem anderen Game, zumeist immer so max. 3 Grad.

SixPack58th
02-04-07, 09:32
Hallo

als Alter Hardware Schrauber gehe ich bei sowas
wie folgt vor.

alles raus,spricht HDD, CDRom und FDD Strom ab
Laufwerkskabe ab, alle Karten, einschlieslich der Grafikkarte raus, nur CPU und Speicher und den CPU lüfter, alles kenn einen Kurzschluß verursachen und das Netzteil schaltet ab.
Ach ja auch Gehäuselüfter abtrennen.

in der Konfig sollte der PC starten und mit der
Posterror meldung kommen, das die Grafikkarte fehlt melden. (als Pipton)
Selbst denn Speicher kann man weg lassen
Dieses metoden hilft bei der Suchen und eingrenzung des Fehlers

W4chund
02-04-07, 10:47
Originally posted by der-blaue-max:
Wenn Du nicht mehr ins Bios kommst, gibt es eigentlich nur eine Lösung:

-Rechner aus der Steckdose
-Batterie aus dem Rechner ausbauen
-Mainboard mit dem Jumper resetten ca. 1 Minute
-Jumper wieder zurück
-Batterie wieder einsetzen
-Rechner neu anstellen

Wenn er jetzt wieder startet Bios wieder nach Wunsch einstellen.

Der Richtige Jumper wird im Handbuch gezeigt.
Bei einigen Borden kann die Batterie im Bord bleiben...

Das Bios wird bei eingelegter Batterie resetted. Wenn Du die Batterie heraus nimmst werden "nur" die Standardsettings gesetzt.
Abgesehen davon kann man mit ungeschickten Fingern die Halterung der Batterie kaputt machen.

Ausserdem, Lesen hilft, der Rechner geht schon nach wenigen Sekunden wieder aus, was schon ein deutliches Zeichen für einen Hardwaredefekt ist.
Das hat dann nix mit Bios resetten, Windows neu Insatallen und so manch anderen Schmarn der hier vom Stapel gelassen wurde, zu tun. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Klaus-Baerbel
02-04-07, 11:15
Hallo,

Ich hatte auch mal das gleiche Problem.
Ich kam nicht mehr ins Bios, nach mehreren komischen Abstürzen und komischen Windows Starts.
Da dachte ich auch ans Mainboard.

Die Lösung war:

Das Kabel vom DVD-Laufwerk abgezogen und wieder draufgesteckt.

Ich hatte das auch schon in seltenen Fällen auf 2 anderen Rechnern.
Mal bei CD, DVD-Laufwerken und auch bei der Festplatte.

Als wenn sich da manchmal Korrosion an den Steckverbindungen bilden würde.

Ein Versuch ist es alle mal wert und geht ganz fix.

Lass und wissen, woran es bei Dir lag.

Jelinobas
02-04-07, 11:52
Jedenfallsmal die Hauptplatine und besonders die Kondensatoren darauf genausten anschauen, die brennen (platzen) bei betagteren Boards schonmal gern durch und denn fehlt eben die richtige Spannung zum hochbooten. Ist mir zumindest schon öfters untergekommen...

depthcharges
02-04-07, 14:08
Aprospos Kondensatoren.

BEVOR du einen der obigen Tips beherzigst würde ich dir vorschlagen wie folgt vorzugehen:

1.) Netzstecker ziehen
2.) den Ein-/Aus-Schalter für den Netzstecker (wenn vorhanden) auf AUS stellen (also der Schalter am Ende des Netzkabels, wenn vorhanden, guck mal auf die Rückseite deines Rechners, der Schalter liegt wenn dann aussen)
3.) den Ein-/Aus-Schalter des Rechners gedrückt halten (30 bis 60 sec.)

So endlädtst du die Kondensatoren und kannst den Rechner anschliessend wieder normal starten (sofern es an den Kondensatoren gelegen hat, und diese nicht deffekt sind).

Gruß, Depthcharges.

Neonrider32
03-04-07, 05:13
Hiermit möchte ich mich bei ALLEN herzlichst bedanken, für euer bemühen mir zu helfen.

Habe sämtliche die von euch aufgeführten Tips (zumindest die wo am meisten Sinn machten) durchgeführt. Aber ohne erfolg.

Scheint so als hätte ich hier kritischen Wassereinbruch. Sämtliche systeme sind zerstöt.

Auf jedenfall sieht es nach Schaden am Elektromotor (Stromzufuhr am Netzteil) zu sein.

Muss wohl an einen Karriereneustart denken.

Muss aber nochmals unterstreichen, dass ihr fantastisch gewesen seid.


Gruß an alle und Ahoi bis ich mir ein neues U-Boot oder zumindest das Ersatzteil besorgt habe.

DerAlte1977
03-04-07, 05:41
Sehr schön das mal jemand die Ergebnisse bekannt gibt.

TIP: Im low Cost Bereich habe ich sehr gute Erfahrungen mit den LC-Power NT gemacht.

Ansonsten ENERMAX Liberty Serie