PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ubisoft - Kopierschutz greift ins System ein!



asmaron
28-02-10, 09:25
Ubisoft
Kopierschutz greift ins System ein

Ubisofts neuer PC-Kopierschutz ist unter Spielern äußerst umstritten, da er eine dauerhafte Verbindung zum Internet fordert. Wird diese beim Spielen unterbrochen, ist das Fortsetzen des aktuellen Spiels nicht möglich. Abhängig vom jeweiligen Titel muss man beispielsweise vom letzten Speicherstand oder Kontrollpunkt weiter machen. Obwohl man dadurch ein Spiel beliebig oft installieren kann, ist gleichzeitig ein Weiterverkauf nicht möglich.

Zur Erinnerung: Ubisoft hat sich nach diversen nicht gerade positiven Berichten folgendermaßen geäußert: "Für das System reicht eine Verbindung mit 50kbits/Sek. Sollte während des Spielens die Internetverbindung für einen kurzen Augenblick unterbrochen werden, hat das keinen Einfluss auf das Spiel und es wird weiterlaufen. Bricht die Verbindung jedoch für mehrere Sekunden ab, so stoppt und pausiert das Spiel. Solange man es nicht verlässt, wird es versuchen die Verbindung wieder aufzubauen. Steht die Verbindung zum Internet wieder, läuft auch das Spiel weiter. An welchem Punkt das Spiel wieder aufgenommen wird, ist von Spiel zu Spiel verschieden. Bei „Die Siedler 7“ läuft das Spiel genau dort weiter, wo die Internetverbindung abgebrochen ist. Bei „Assassin’s Creed 2“ hingegen wird man beim zuletzt erreichten Checkpoint (nicht zu verwechseln mit dem Savepoint!) einsteigen, welche zahlreich im Spiel eingebaut sind."

Folgende PC-Titel werden mit dem Kopierschutzs ausgeliefert: Splinter Cell: Conviction, Silent Hunter 5: Battle of the Atlantic, Assassin`s Creed 2, Die Siedler 7, Prince of Persia: Die vergessene Zeit und Ghost Recon: Future Soldier. Ubisoft gibt dabei deutlich der Software-Piraterie die Schuld, da sie den PC als Gaming-Plattform zerstört und ihn dadurch unattraktiver für Umsetzungen macht. Nun kann man gespannt sein, ob die Software-Piraten mit diesen Mitteln aufgehalten werden.

In den USA ist Silent Hunter 5 bereits erhältlich, weswegen sich erstmals auch die Spieler mit dem Kopierschutz beschäftigen können. Erste Erfahrungsberichte fallen dabei beunruhigend aus, da der Kopierschutz offenbar stärker ins Betriebssystem eingreift, als zunächst vermutet. So berichtet ein User im Fan-Forum der U-Boot-Simulation, dass er das Spiel zunächst in einem Fenster minimiert hat, um dann den Netzwerk-Adapter in Windows 7 zu deaktiveren. Zwar wollte er nur schauen, was ohne eine Online-Verbindung passiert, doch dazu kam es zunächst nicht. Er bekam lediglich die Meldung, dass sich der Adapter momentan nicht ausschalten lässt, natürlich wegen Silent Hunter 5.

Nach Beendigung des Spiels ließ sich dieser Vorgang erwartungsgemäß durchführen. Selbst bei Programmen, die massiv von der Online-Verbindung Gebrauch machen, lässt sich der Netzwerk-Adapter normalerweise problemlos ausschalten. Der Ubisoft-Kopierschutz greift demnach stark ins System ein. Momentan ist außerdem unklar, wo er sich eventuell sonst noch einnistet. In den nächsten Tagen erfahren wir zu dem Thema sicherlich mehr.

Foreneintrag des Users (http://www.subsim.com/radioroom/showpost.php?p=1282259&postcount=105)

Quelle (http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=81759)
___________________

Jeah! Vllt. loggt Ubi dann auch gleich meine Pin vom Online-Banking mit! Natürl. nur um mir ne Gutschrift als treuer PC-Kunde zu überweisen!
Leute es ist nur zu unserem Besten!

RaevenNekro
28-02-10, 09:57
Na das ist doch mal nett. Hab mir das mal etwas durchgelesen dort, und kann dann schon mal so viel sagen, das meine Firewall dann schon mal nicht mitmachen würde (warum soll ich der erlauben, zweite Benutzer zu akzeptieren). Würde also heisen, das ich meine ganze Konfiguration nur wegen einem Spiel, das eigentlich nicht mal online sollte umwerfen muss?
Würde mich dann auch interessieren, wie der Kopierschutz dann andere Netzwerkanwendungen beeinflusst. Dürfte damit zwar einer der eher wenigen sein, aber mein PC ist zB über Virtuelle Netzwerke mit meinen Servern vernetzt. Hinzu kommen noch ein Laptop und (nur noch selten) ein alter PC, die dann bestimmte Aufgaben übernehmen (zB Lightmaps berechnen usw.).

Würde mich jetzt interessieren, für den (nicht eintretenden) Fall, das ich mir ein solches Spiel zulegen würde, ob ich es dann zurückgeben darf, falls es da Probleme verursacht?

BB_ScriptError
28-02-10, 10:06
Zitat von asmaron:
Ubisoft
Kopierschutz greift ins System ein

Nur bevor sich das noch weiter verbreitet:
Im Silent Hunter 5 Forum habe ich darauf bereits geantwortet (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/3431013487/m/9581067538?r=3811050638#3811050638), um die Zeit bis zur weiteren Tests und einer offiziellen Antwort hierzu zu überbrücken.

Eagle_Four
28-02-10, 17:12
Na ja, scheinbar ist der Ami keine Ausnahme.

http://forums-de.ubi.com/eve/f...97/m/2141056728/p/33 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/2071092097/m/2141056728/p/33)

U234
28-02-10, 17:39
http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/heart.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/heart.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif @Ubisoft http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Wenn das so weiter geht, siehts bald so aus -> http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif für Ubi. Egal wo ich was zu der Thematik lese. NIEMAND will so etwas unterstützen. Gut so!