PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein erster Flugbericht Full Settings



haseMausi
31-03-11, 02:06
Hallo Leute,

zu erst einmal mein Computersystem und bitte nicht lachen, ein Neuer ist geplant:

AMD 64 X2 Dual 3,0 GHz, 4 GB Ram, 8800gs 384MB 570Watt Netzteil, x52 und Freetrak. Ja es läuft!! Zwar nur im Fenstermodus 1024+768 aber es läuft mit 30-45 Frames bei min. Settings.

Nach dem ich mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen habe um die ganzen Stickeinstellungen passen zu setzten (Mix aus Tasten und Cockpit), gings dann frisch ans Werk:

1. Die Anthropomorphe Funktion habe ich nach 3 Std!!! ausgeschaltet, da die Reaktionszeit zwischen den einzelnen Funktionen (Kühler, Ölkühler, Schub, Proppitsch usw. ca. 30 Sec. ist, was das ganze unkontrollierbar macht (Hab schon gedacht mein Stick ist defekt oder über die Cockpitfunktionen zu langsam).
(Bitte mal prüfen ob es bei euch auch so ist oder nur bei mir wegen dem Schrottsystem).
(Bsp.: Ich stelle den Schub auf ca. 80% und kann 30 Sec. lang nicht den Proppitsch regeln. Das gleich passiert bei den Kühlern, dem Fahrwerk und den Klappen. Machst man eine Einstellung muss man warten)

2. Die Emil im Spiel ist eine frühe Version, keine elektrischen Verstellknöpfe am Schubregler nur wie in der Readme beschrieben der Schalter in der Konsole.

3. Wenn die Anthropomorphe Option ausgeschaltet ist lassen sich alle Funktionen über Stick und im Cockpit gleichzeitig ohne Verzögerung setzten.

4. die Proppitschsteuerung ist nicht all zu schwer zu Regeln, man sollte nur mit der Verzögerung der Proppitschverstellung rechnen und vorrausdenken.

5. Die Emil lässt sich wunderbar fliegen und fühlt sich viel Agieler an als in IL-2. Auch das Abfangen bei 750 Km/H ist besser als in IL-2, es wird etwas schwerer, ebenso dass Seitenruder. Trotz allem muss ich sagen mit dieser Emil lässt sich ein Boom & Zoom Angriff durchführen inkl. Seitenruderkorrektur mit guter Wirkung.

6. Leute, die wie ich die den Stick in IL-2 durchgängig auf 100% hatten sollten dringend die Einstellungen so nicht übernehmen. Seitenruder und Querruder ist ok, aber das Höhenruder auf 100% bringt die Kiste bei leichten Eingaben zum Trudeln.

7. Der Öhlkühler ist stets im Auge zu behalten und zu regeln, da sich die Temperatur sehr schnell ändert. Der normale Kühler hingegen muss nur mit einem halben Auge kontrolliert werden.

8. Wer in IL-2 zu den Assen gehört hat (Trefferquote um die 10%) wird eine Überraschung erleben, da bei der kleinsten Bewegung am Stick das Revie mitgeht und man es mit dem Kopf ausgleichen muss. Abschussserien sind wohl fürs erste nicht mehr an der Tagesordnung. Auch ist das Treffen und Vorhalten nicht mehr so einfach wie in IL-2.

9. Start und Landungen etwas schwieriger als in IL-2, besonders wenn das Fahrwerk ein und aus fährt sollte man gegensteuern. Kiste ohne Bruch mit 150 Km/H gelandet unbedingt auf den Gleitweg achten und keine scharfen Kurven wenn Klappen und Fahrwerk drausen.

10. Munitionsgurte werden zwar erstellt und gespeichert aber nicht übernommen, ebenso die Makierungen und das Wettering. Auch der Pilot ist mit Offiziersmütze nicht mehr sichtbar.
Nur für Online gedacht? Da es auch im Full Missionbuilder nicht übernommen wird, selbst wenn mann dort die Gurte erneut einstellt.

11. Ist mehr eine Frage:
Kann ich das Spornrad einziehen? Die Ausbuchtung im Rumpf ist dar aber ich habe keine Einstellung gefunden.

So dass war fürs erste, was noch zu sagen ist:
Ich finde das Spiel Super!! Klickbares Cockpit, gutes Handling der 109 und 110 gutes Fluggefühl und nicht mehr dieses Arcarde fliegen wie in IL-2 auf Full Real. Ich freu mich schon auf meine neue Kiste, damit ich dann endlich dieses Spiel auf Max Settings zocken kann http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Grüße
Stab/JG26_Little_D
zu Hause beim Warbirds of Prey Onlineserver

P.S.:

Bitte endschuldigt die Rechtschreibfehler und das durcheinander der einzelnen Punkte, sollte etwas fehlen, werde ich es Nachtragen oder Ausführlicher machen. Bin jetzt seit 24 Std auf und werde meinen alten Körper jetzt in die Kiste werfen.

VVS-Manuc
31-03-11, 04:19
zu 11.) Das Spornrad der Bf 109 E ist auch in der Realität nicht einziehbar.

NaBkin
31-03-11, 07:15
Fliegst du mit TrackIR?
Ich frag mich, ob dadurch ein Nachteil entsteht, da das Zielen mir so irgendwie schwieriger vorkommt... Man muss immer zu erst sein Revi suchen, was ohne TrackIR vermutlich leichter sein wird (habs nicht getestet).