PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Wahnsinn geht weiter: wie ein Überwachungsstaat aufgebaut wird.



Foo.bar
16-11-09, 01:29
In den Niederlanden wird die Kfz-Steuer derzeit revolutioniert. Dort wird demnächst mittels GPS die gefahrene Strecke ermittelt, um davon die zu zahlende Steuer abzuleiten. Dieses System gefällt auch so manchem deutschen Politiker sehr gut, alleine schon, um die durch das GPS gelieferten Daten auch anderweitig nutzen zu können.

NL-Steuer auf Tagessscheu.de (http://www.tagesschau.de/ausland/klimakfz102.html)

-luwi-
16-11-09, 02:23
Echt der Hammer. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif
Hab das gestern abend auch noch gelesen.

Vor einiger Zeit gabs in der c't mal einen Aprilscherz, daß in Dtl. die Zulassungsmarken für Kfz.Kennzeichnen nun mit integrierten RFID Funk Chips ausgestattet werden.
Hmmm Aprilscherz ... weit weg ist auch dieser weitere Puzzlestein hin zur Totalüberwachung nicht mehr.

Catball1985
16-11-09, 02:36
Ein Hoch auf die Überwachung. Und sicherlich wird sie nur zur Erhebung der KFZ-Steuer genutzt. Ähnliches wurde ja bei der LKW-Maut auch behauptet. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif Und das gemeine Wahlvolk frisst diese Versprechungen. Warten wir mal ab was draus wird. Ist es dann Steuerhinterziehung wenn ich ein GPS-Jammer im Auto habe? http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

BZB_FlyingDoc
16-11-09, 02:38
Einfach die GPS Antenne in "Metallisches Umwickelpapier" einwickeln reicht schon. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Catball1985
16-11-09, 02:45
"Allgemeine Verkehrskontrolle. Papiere, Verbandskasten, Rettungsdecke, Warndreieck und die GPS-Antenne bitte. Des weiteren den Zugang zum Bordcomputer freilegen. Wir müssen die Bewegungsdaten der letzten 6 Monate überprüfen."

Tetrapack
16-11-09, 03:16
Was habt ihr denn? Mit dem System kann man sich auch gleich die aufwändigen und personalintensiven mobilen Radarkontrollen und Politessen sparen, einfach noch alle Strassenschilder mit RFID Chip ausstatten und das GPS weiss jederzeit wo man zu schnell gefahren ist, an welchem Stopschild gerade nicht gehalten wurde und dass man gerade das Auto im Parkverbot abgestellt hat oder die Parkzeit schon seit 1 Stunde abgelaufen ist.

Dient doch alles nur der Sicherheit unserer Kinder.. denkt denn hier niemand an die Kinder?!?

BZB_FlyingDoc
16-11-09, 04:00
Natürlich Tetra.
Vor allem an deine. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

der.Launebaer
16-11-09, 04:04
Wartet's nur ab, bis Tom Cruise euch an den Fersen haftet mit seinem Minority Report! Dass sind wir alle dran! http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Foo.bar
16-11-09, 04:29
Wobei ich einen Aspekt tatsächlich nicht schlecht finde:

Wenn man es selbst in der Hand hat, für jeden gefahrenen Kilometer extra zu blechen, überlegt man es sich vielleicht doch, die Karre in der Garage stehen zu lassen und den Bus zu nehmen. Die Alternative ist zwar, die Mineralölsteuer zu erhöhehn, das dürfte aber kaum zum (vordergründig) gewünschten Effekt führen, das Auto auch mal stehen zu lassen und die Umwelt zu schonen - denn wenn der Tank eh' grade voll ist, spielt es keine Rolle, ob der Sprit 3 Cent auf den Liter teurer war.

Aber mir passt die Tendenz des ganzen nicht.

Tetrapack
16-11-09, 04:50
Tja, aber damit straft man nur diejenigen die es sich sowieso kaum leisten können Auto zu fahren - denn der Chef wird es sich weiterhin leisten können mit dem SUV zur Arbeit zu kommen..

BZB_FlyingDoc
16-11-09, 05:04
Tetra fährt nen SUV? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

sanomator
16-11-09, 05:21
Ein Mobiltelefon und ein Navigationssystem reichen schon für ein perfektes Bewegungsprotokoll aus, wenn die Geräte dauerhaft aktiviert sind.

Foo.bar
16-11-09, 06:02
Ja schon, nur mit einem gewaltigen Unterschied: wenn jeder so ein Teil an Bord hat und zum Anschalten gezwungen ist, kann man auch hinterher verdachtsunabhängig noch wahllos auf die irgendwo gespeicherten Daten zugreifen.

Foo.bar
16-11-09, 06:04
Bei den Holländern frage ich mich: jemand von denen hat nun so ein GPS, seinen Wohnsitz und die Arbeitsstelle jedoch in Deutschland. Auch fährt er nur in Deutschland. Müsste der dann trotzdem Kfz-Steuer in NL zahlen?

sanomator
16-11-09, 06:20
@ Foo.bar,

dass der Datenschutz eine kollektive Bürgerpflicht ist, scheint nur einem kleineren Anteil der Bevölkerung wirklich bewusst zu sein. So wie sich viele bereits im Internet gebärden, siehe Facebook und der gleichen, ist jeder weitere Schritt zur „freiwilligen“ Selbstkontrolle für viele nur ein Stein zur „Global Happiness“. In einigen elektronischen Geräten, die als Passivsystem gelten, sind trotz Leugnung der Hersteller auch aktive Komponenten enthalten, die natürlich nur zugunsten des Konsumenten operieren.

Gruß Sanomator :-)

Tetrapack
16-11-09, 08:00
Im Facebook entscheide wenigstens noch ich was ich über mich preisgeben will - das kann man zB von den Bonussystemen der Supermärkten oder der Kreditkartenabrechnung nicht behaupten. Den Leuten scheint nicht klar zu sein was man alles über eine Person weiss wenn man alle getätigten Einkäufe zentral nachvollziehen kann.

BenQ-the-Hawk
16-11-09, 16:22
Zitat von Tetrapack:
Im Facebook entscheide wenigstens noch ich was ich über mich preisgeben will - das kann man zB von den Bonussystemen der Supermärkten oder der Kreditkartenabrechnung nicht behaupten. Den Leuten scheint nicht klar zu sein was man alles über eine Person weiss wenn man alle getätigten Einkäufe zentral nachvollziehen kann.

aber dafür krieg man doch punkte und kann geld sparen http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Foo.bar
17-11-09, 01:46
Jedesmal bei Marktkauf:

"Haben Sie schon die Deutschland-Karte?" - "Nein, bitte nicht!" - http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

BZB_FlyingDoc
17-11-09, 02:27
Haben Sie die Realkart(Kundendatensammelkart) oder sammeln Sie Treuepunkte? http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Tetrapack
17-11-09, 07:02
BTW, warum eigentlich ein GPS gestütztes Gerät? Würde zur Verminderung der gefahrenen Kilometer nicht auch ein einfacher Fahrtenschreiber reichen der mit dem sowieso vorhandenen Kilometerzähler verbunden ist?

Foo.bar
17-11-09, 07:27
Ich denke das wäre zu kompliziert, weil in jedem Auto ein anders funktionierender Tacho eingebaut sein kann. Außerdem müsste der Tacho geeicht sein. Da ist es schon einfacher, ein kleines GPS-Gerät in einheitlicher Bauart an den Pöbel zu verteilen (mit eingebauten Mehrwert-Diensten versteht sich, Webcam und Micro sowie Bußgeld-Drucker bei Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit).

http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Six_OClock_High
17-11-09, 08:23
Ich hab schon wieder das Bild vom Schäuble vor Augen, wie er im Hintergrund die Fäden zieht und sich mächtig eins grinst. Ich versteh auch die Mehrheit unserer Bevölkerung nicht, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass so wenig Leute so wenig Ahnung haben, dass sie nicht merken was da eigentlich vor sich geht. Ich glaube, ich werde mich die Tage mal hinsetzen und einen Brief an den ADAC schreiben, vielleicht kann man sich ja so Gehör verschaffen.

Abgesehen davon finde ich die Idee mit der Pkw-Maut generell nicht gut, zumindest nicht, was uns Deutsche angeht. Ich meine, wir sind verkehrsmäßig ein absoluter Transitstaat. Kaum ein anderes Land hat derartig viel "Durchgangsverkehr" wie wir. Da wäre es nur recht und billig eine Maut für alle Nicht-Deutschen einzuführen. Ich denke, da ließen sich ein paar Einnahmen erzielen. Außerdem könnten wir dann endlich den Österreichern und Schweizern auch hinter der Grenze auflauern und sie abkassieren, genau wie die es mit uns schon viel zu lange machen http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Sollte dennoch eine Pkw-Maut kommen, dann bitte mit Plakette. Mit Jahres-, Monats-, Wochen- und Tageskarte, so ist für jeden Bedarf was dabei: Für den Handlungsreisenden ebenso wie für die Familie auf Urlaubsfahrt oder das Rentnerehepaar, welches zweimal im Jahr die Kinder besucht. Ist außerdem viel einfacher umzusetzen. Wird so wohl aber doch nicht kommen, da man ja keine Daten erheben und somit keine Verhaltensmuster herausfiltern kann.

BZB_FlyingDoc
17-11-09, 08:50
Niederländische PKW-Maut erzürnt Autofahrer (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Niederlaendische-PKW-Maut-erzuernt-Autofahrer-861615.html)

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">
Das 5 Millarden Euro teure Mautprojekt in den Niederlanden, bei dem die KFZ-Steuer
durch ein Kilometergeld ersetzt werden soll, wird von den Autofahrern des
Königreiches abgelehnt. Die einen fühlen sich ausspioniert und bezeichnen die
GPS-basierte On Board Unit (OBU) als "Spionagekastje", die anderen stören sich an
den drastischen Bestimmungen im Umgang mit der Technik.

Die Einführung der Fahrstreckenmaut in den Niederlanden wird von
Rahmenbedingungen begleitet, die für Unmut sorgen. Nach einem Bericht des
Telegraaf kommt die PKW-Maut mit einer Reihe von Gesetzen, die die Mauterhebung
unter besonderen Schutz stellen: Meldet ein Fahrzeugbesitzer nicht innerhalb von 8
Stunden, dass seine OBU defekt ist, sind bis zu 18.500 Euro Strafe fällig. Versucht er
gar, die OBU zu manipulieren, kann er mit 74.000 Euro Geldstrafe oder vier Jahren
Gefängnis rechnen. Ist eine OBU als defekt gemeldet, hat der Halter dafür Sorge zu
tragen, dass die OBU innerhalb von drei Wochen repariert wird, andernfalls ist der
PKW stillzulegen. Ist ein kompletter Umtausch fällig, sollen die Kosten zu Lasten des
Halters gehen: Nur die erste OBU wird kostenlos installiert.

Gegen die drastischen Bestimmungen des Innovationsprojektes Anders für Mobilität
bezahlen protestieren vor allem die Automobilverbände wie der ANWB. Sie sehen den
Fahrzeughalter kriminalisiert, dessen OBU aus Gründen den Geist aufgibt, die er
nicht verursacht hat, etwa eine allgemeine Störung der KFZ-Elektrik. Daneben
bezweifeln die Verbände das angestrebte Ziel der Klimaverbesserung und der
Stauvermeidung. Überdies sei die Maut zu teuer, wie Kilometer-Kalkulatoren
beweisen würden.

Auch Datenschützer haben Bedenken angemeldet. Sie bezeichnen die OBU
als "Spionagekastje": Beim niederländischen Projekt werden nicht gefahrenen
Kilometer vom Kilometerzähler berücksichtigt, sondern die Kilometer, die durch Auswertung der
Ortskoordinaten berechnet werden. Beteuerungen, dass die gespeicherten
Ortskoordinaten nicht auch zu anderen Zwecken benutzt werden können, werden den
Befürwortern des neuen System nicht abgenommen.

Die Verfechter des Systems verweisen auf die absolute Zweckbindung und darauf,
dass die zuständigen Datenschützer ihr O. K. gegeben haben. Dagegen führen die
niederländischen Kritiker das Beispiel der deutschen LKW-Maut an, bei der die
Zweckbindungsregelung der Mauterhebung relativ schnell in Frage gestellt wurde. So
hatten Datenschützer, Juristen und Verkehrswissenschaftler auf dem 44.
Verkehrsgerichtstag 2006 (PDF-Datei) eine Resolution verabschiedet, nach der die
Nutzungsänderung gespeicherter Mautdaten zur Verfolgung und Abwehr schwerer
Straftaten ausnahmsweise erfolgen darf.
</pre>

Tetrapack
17-11-09, 09:14
Haha.. wenn die OBUs so zuverlässig sind wie die von TollCollect wird NL mehrere Millionen alleine mit Ersatzgeräten einnehmen http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Meldet die OBU auch einen Defekt wenn der GPS Empfang weg ist? Stell ich mir lustig vor in Tiefgaragen...

BZB_FlyingDoc
17-11-09, 09:17
Ganz einfach.
Das Benutzen von Garagen und Tunneln wird bei Straffe verboten. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

sanomator
17-11-09, 09:51
Wer sich für diese Materie interessiert, kommt um die Radio Frequency Identification Technologie nicht herum. Der Titel müsste dann lauten „Warum Schuhe sprechen und mein Mobiltelefon eine Petze ist.“ Doch Vorsicht, manche können danach nicht mehr so unbeschwert schlafen.

Radio Frequency Identification (http://de.wikipedia.org/wiki/RFID)

Problem-Müll Funkchip (http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/287864.html)

Gruß Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Six_OClock_High
17-11-09, 12:39
Weil's grad so schön zum Thema passt: Heute Abend 20:15 Uhr auf Kabel 1 - "Fletchers Visionen" http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

sanomator
17-11-09, 20:35
<span class="ev_code_YELLOW">FAHRENHEIT 451 (232° Celsius): der Hitzegrad, bei dem Bücherpapier Feuer fängt und verbrennt ...</span>

Foo.bar
18-11-09, 01:06
http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif Zündtemperatur http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

sanomator
19-11-09, 04:50
http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif Literatur / Ray Bradbury / Fahrenheit 451 / erschienen 1953 http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Foo.bar
19-11-09, 05:55
Ich bin über das Buch informiert, trotzdem ist das, was im Titel beschrieben wird, die Zündtemperatur. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Autoren können ja auch nicht alles wissen.

sanomator
19-11-09, 06:13
Ich lese Bücher und korrigiere sie nicht, der tiefere Sinn dieses „Zitates“ lag für mich nicht im Fachterminus, sondern in der Kernthematik.

Foo.bar
19-11-09, 10:12
Deswegen bin ich ein schlechter Leser http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ich komme alle paar Sätze ins Stocken, weil ich hinterfrage, was da geschrieben steht http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

sanomator
19-11-09, 10:35
Das sondieren von Informationen, ist je nach Intellekt einer Person, die Basis eines unabhängigen Geistes, dennoch ist es unabdingbar, auch Kontroverses in seiner Vollständigkeit zu erfassen. Ungeachtet dessen wollte ich mich lediglich, an einer Diskussion beteiligen, deren Thematik mich seit vielen Jahren beschäftigt, welches sich aber offensichtlich erübrigt hat.

So verbleibe ich mit freundlichen Grüßen.

Sanomator http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

wastel109
19-11-09, 12:42
was ihr nur habt,
in der privatfliegerei müssen mode-s transponder installiert sein. neue eu richtlinie.
es gibt eine ÖFFENTLICH zugänglich homepage mit der ihr jede flugzeugbewegung verfolgen könnt.
d.h. kennzeichen der maschine eingeben und schwups wisst ihr wo sie sich aufhält.

mit datenschutz hat das nichts mehr zu tun. im vgl zu dem niederländischen system kann wie erwähnt jeder privatmann sehen wo private flugzeuge sind..nicht nur behörden.

datenschutz ade

Bremspropeller
19-11-09, 18:12
Wasn Bullshit http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Du bist wahrscheinlich einer dieser Scheuklappenflieger, der auch nichtmal den FIS in Anspruch nimmt, oder? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

BZB_FlyingDoc
20-11-09, 01:03
Zitat von wastel109:
was ihr nur habt,
in der privatfliegerei müssen mode-s transponder installiert sein. neue eu richtlinie.
es gibt eine ÖFFENTLICH zugänglich homepage mit der ihr jede flugzeugbewegung verfolgen könnt.
d.h. kennzeichen der maschine eingeben und schwups wisst ihr wo sie sich aufhält.

mit datenschutz hat das nichts mehr zu tun. im vgl zu dem niederländischen system kann wie erwähnt jeder privatmann sehen wo private flugzeuge sind..nicht nur behörden.

datenschutz ade

Dan gib mmir mal die URL dieser Hompage.
Ich will wissen wo ich gerade bin. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif