PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zerstöer im Kovoi entkommen... aber wie?



Seereubaer
04-04-07, 02:35
Hallo,

Ich habe mal ein bisschen das Forum durchwühlt und mir auch das Handbuch genauer angeschaut, aber ich finde dort leider keine Tipps.

Die Situation: Ich habe einen Kovoi gesichtet. Positioniere mich 90 Grad zur Richtung der Schiffe und verschiesse meine Torpedos. Ich versenke ein paar Frachter, soweit so gut.

Aber jetzt beginnen die Probleme. Die 3 Zerstöer, die den Konvoi begleiten, nehmen Kurs auf mich. Ich gehe auf maximale Tiefe, Schleichfahrt und versuche zu entkommen. Aber irgendwie schaffen die Zerstöer es immer, meine genaue Position zu orten und versenken mich über kurz oder Lang mit Wabos. Immer wenn ein Zerstöer mich anläuft, versuche ich mit max. Geschwindigkeit 90 Grad zu entkommen, danach gehe ich wieder auf Schleichtfahrt... aber schon fährt der nächste Zerstöer über mich drüber und wirft seine Wabos. Problem in diesem Falle ist halt, daß es nicht nur ein Zerstöer ist, sondern gleich 3, die mich einkreisen. Daher habe ich auch keine Chance, im Heckwasser zu fahren (wo sie nicht horchen können), weil ich ja dann trotzdem im 'Horchbereich' des nächsten Zerstöers bin...

Gibts da irgendeinen Trick oder wie kann man denen effektiv entkommen?

Gruß,

SRB

MC_Cudden
04-04-07, 03:03
Originally posted by Seereubaer:
Hallo,

Ich habe mal ein bisschen das Forum durchwühlt und mir auch das Handbuch genauer angeschaut, aber ich finde dort leider keine Tipps.

Die Situation: Ich habe einen Kovoi gesichtet. Positioniere mich 90 Grad zur Richtung der Schiffe und verschiesse meine Torpedos. Ich versenke ein paar Frachter, soweit so gut.

Aber jetzt beginnen die Probleme. Die 3 Zerstöer, die den Konvoi begleiten, nehmen Kurs auf mich. Ich gehe auf maximale Tiefe, Schleichfahrt und versuche zu entkommen. Aber irgendwie schaffen die Zerstöer es immer, meine genaue Position zu orten und versenken mich über kurz oder Lang mit Wabos. Immer wenn ein Zerstöer mich anläuft, versuche ich mit max. Geschwindigkeit 90 Grad zu entkommen, danach gehe ich wieder auf Schleichtfahrt... aber schon fährt der nächste Zerstöer über mich drüber und wirft seine Wabos. Problem in diesem Falle ist halt, daß es nicht nur ein Zerstöer ist, sondern gleich 3, die mich einkreisen. Daher habe ich auch keine Chance, im Heckwasser zu fahren (wo sie nicht horchen können), weil ich ja dann trotzdem im 'Horchbereich' des nächsten Zerstöers bin...

Gibts da irgendeinen Trick oder wie kann man denen effektiv entkommen?

Gruß,

SRB


sehr interessant...

manche weinen das die DD AI doof wie brot ist und dann lese ich sowas..

wirkliche tricks gibt es nicht...

man kann nur alles versuchen, aber nichts muss helfen...

ist man von 3 DD eingekreist sieht es eigentlich sehr sehr schlecht aus...


du kannst eigentlich nur haken schlagen, die ganze zeit schleichfahrt fahren und hoffen...

die vorgehensweise bei 3 dd ist ungefähr so

1 oder 2 greifen deine vermutete position an und werfen wabos der/die anderen beiden horchen..

versuchst du nun den wabos mit hoher geschwindikeit auszuweichen dann haben der/die anderen beiden dich gleich wieder in der ortung für den nächsten angriff...

weichst du nicht mit hoher geschwindigkeit aus, dann kann es sein das dir die eier quasi aufs dach fallen..

wenn es möglich ist, kannst du noch täuschköper ausstoßen (die amis hatten glaube ich keine täuschköper wie die deutschen u-boote , sondern die haben müll, klamotten usw. durch die torpedorohre ausgestoßen)...

aber das muss auch nicht helfen und man sollte das nur als allerletzte chance versuchen weil man dadurch natürlich auch wieder seine position verrät und ein erfahrener dd kaptain fällt warscheinlich nicht darauf rein...


ob das mit dem müll usw ausstoßen wirklich gemacht wurde oder nur legende ist, weiss ich nicht...

Blackbird_402
04-04-07, 03:44
Allso ich hab da meine eigene Methode. Ich versuche immer in den Konvoi mitten rein zu kommen. Versenke dan einige Frachter. Ab dem Moment kommen dan meistens die Zerstöer angefahren (wobei sie dan immer sehr zögerlich sind in den Konvoi reinzufahren).

Meine Taktik ist nun meistens mein Boot unter einem der Frachter (bleibt ja meistens einer übrig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif) zu verstecken. Und selbst wenn sie Wissen wo ich bin können sie nichts machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Dort bleibe ich so lange bis ich auf dem Sonar sehe das die Zerstöer sich entfernen. Dan nur noch mit Schleichfahrt aus dem Gefahrenbereich fahren.

DerAlte1977
04-04-07, 03:49
Was ich auch immer mache wenn gleich 3 oder wie bei mir zuletzt 5 hinter einem her sind:

Permanent die Tiefe ändern. Also Ausblasen bis auf ca 80 Feet und dann wieder runter usw.

Wenn es irgendwie geht versuchen einen zu erwischen, bei meinen 5 waren immer 3 recht weit weg um mich am Kreisen.

Nach ca 2 Stunden Echtzeit hatten sich 3 verpieselt bzw. sind zum Konvoi gestossen bzw. was noch davon übrig war http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Den letzten konnt ich dann abhängen da die WaBos immer in der falschen Tiefe detonierten.

Ansich ist die Chance aber fast null 3 oder mehreren zu entkommen.

Scheint auch am Boot zu liegen, mit der Balao konnt ich sie bis jetzt alle abhängen, die Purpoise hats immer zerrissen.

Scheint aber auch der Realität zu entsprechen, die Amiboote sind eben nicht aus gescheisstem Kruppstahl http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

DerAlte1977
04-04-07, 03:51
Originally posted by Blackbird_402:
Allso ich hab da meine eigene Methode. Ich versuche immer in den Konvoi mitten rein zu kommen. Versenke dan einige Frachter. Ab dem Moment kommen dan meistens die Zerstöer angefahren (wobei sie dan immer sehr zögerlich sind in den Konvoi reinzufahren).

Meine Taktik ist nun meistens mein Boot unter einem der Frachter (bleibt ja meistens einer übrig http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif) zu verstecken. Und selbst wenn sie Wissen wo ich bin können sie nichts machen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. Dort bleibe ich so lange bis ich auf dem Sonar sehe das die Zerstöer sich entfernen. Dan nur noch mit Schleichfahrt aus dem Gefahrenbereich fahren.

Das Blöde ist nur wenn die Frachter 9 Knoten fahrt oder mehr machen, da bleiben die zerris dran bis der Arzt kommt oder deine Batterei alle ist.

Fassrolle
04-04-07, 03:57
Originally posted by Seereubaer:
Hallo,

Ich habe mal ein bisschen das Forum durchwühlt und mir auch das Handbuch genauer angeschaut, aber ich finde dort leider keine Tipps.

Die Situation: Ich habe einen Kovoi gesichtet. Positioniere mich 90 Grad zur Richtung der Schiffe und verschiesse meine Torpedos. Ich versenke ein paar Frachter, soweit so gut.

Aber jetzt beginnen die Probleme. Die 3 Zerstöer, die den Konvoi begleiten, nehmen Kurs auf mich. Ich gehe auf maximale Tiefe, Schleichfahrt und versuche zu entkommen. Aber irgendwie schaffen die Zerstöer es immer, meine genaue Position zu orten und versenken mich über kurz oder Lang mit Wabos. Immer wenn ein Zerstöer mich anläuft, versuche ich mit max. Geschwindigkeit 90 Grad zu entkommen, danach gehe ich wieder auf Schleichtfahrt... aber schon fährt der nächste Zerstöer über mich drüber und wirft seine Wabos. Problem in diesem Falle ist halt, daß es nicht nur ein Zerstöer ist, sondern gleich 3, die mich einkreisen. Daher habe ich auch keine Chance, im Heckwasser zu fahren (wo sie nicht horchen können), weil ich ja dann trotzdem im 'Horchbereich' des nächsten Zerstöers bin...

Gibts da irgendeinen Trick oder wie kann man denen effektiv entkommen?

Gruß,

SRB


Hallo Seereubaer

Informiere dich vorher wo die Thermalschicht liegt. Das machst Du am besten in dem du vorher tauchst. Li wird es dir dann mitteilen.
Wenn Du die Torps. abgeschossen hast und entdeckt wurdest Vollgas und etwa auf 20m Täuschköper auswerfen, und unter die Thermalschicht tauchen dann Schleichfahrt. Falls Du nicht gleich entdeckt wirst kannst Du auch langsam ohne Täuschköper unter die Thermalschicht gehen. Funktioniert immer. Nur In Küstennähe musst Du aufpassen, da je nach Meerestiefe keine Thermalschicht vorhanden ist.

Blackbird_402
04-04-07, 03:57
Das Blöde ist nur wenn die Frachter 9 Knoten fahrt oder mehr machen, da bleiben die zerris dran bis der Arzt kommt oder deine Batterei alle ist.

Bisher hatte ich das Problem noch nicht. Meistens wird der Konvoi bei einem Angrif langsamer (warum auch immer). Allso die letzten 5 mal hats gut funktioniert. Denke die Zerstöer verlieren die Ortung und drehen deshalb ab.

Sorry musste gerade mal Herzlich wegen deines Tippfehler lachen "die Amiboote sind eben nicht aus gescheisstem Kruppstahl" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif.

U-Flap
04-04-07, 04:06
Warum glaubst du, dass "gescheisstem" ein Tippfehler ist? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DerAlte1977
04-04-07, 04:19
OH, GESCHWEISSTEM meinte ich latürnich.

Die Thermalschicht durchbricht man glaube ich immer bei 160 feet.

Wenn sie dich aber einmal haben nutzt das auch nicht mehr sooo viel.

Im Konvoi immer gleich runter unter die Thermalschicht, kleine Fahrt, nicht schleichfahrt, sonst bleiben die Rohre leer.

Nur kurz "schleichen" wenn die Füchse zu nahe kommen.

Coporal
04-04-07, 04:23
Ich bleibe 1m über der Periskopetife, Seerohr ausgefahren. Wenn ein Zeri ankommt, frontal mit AK auf ihn zu und den Bug rammen!
Treffe ich richtig, geht der DD sofort unter bzw. explodiert...

BigGetto
04-04-07, 04:43
Alle auf Station und Herhorchen !!
Also nach Stunden der übermüdung hatte ich das Prob.
4 Zerstöer ein Konvoi !!
im 90? winkel auf die lauer legen und dann ohne ein Mucks " erst die Zerstöer versenken.
Wenn man sich in der Nähe von Tankern aufhält so bekommen die nicht mit wo man steht ( scheint jedenfall so. )
Torpedos raus und dann keine Torpis mehr drin shit.
Auftauchen und mit voller Fahrt mit der Bordkanone den 1 verbliebenen Zerst. bearbeiten. Diese haben echte schwierigkeiten einen unter Dampf zu treffen. Und immer schön um den Konvoi rumtuckeln das nimmt den Jungens die Möglichkeit frei zu Feuern, da sie wohl die eigenen treffen würden
( mir sehr recht )
Ok seine Bwewaffnung ist hin er Strauchelt.
Nun auf die Tanker !!
1 mit der Bordkanone versenkt und dann Keine Munni mehr !!
Alle aufgerieben und kann Sie nun nur noch ziehen lassen das ist übel.
Ich will mehr Munition !!
Zum Sterben ohne einfluss kam es bei mir mit Zeitraffer ich glaube das die Anzeige des Sauerstoffes nicht korrekt ist ( ist früher alle als angezeigt ) und deshalb verreckten meine Jungs. Seit ich das nun beachte wird auch nicht mehr gestorben.
Und wie gesagt die Bewacher zuerst klappte bei den letzten 2 Feindfahrten .
Oki muss wieder auf Station Kameraden
Ahoi

bibabu1991
04-04-07, 04:53
Das wundert mich ja... Ich dachte, der KI ist zu dumm für sowas, wie hier so viele sagen. (Ich bin auch nicht der Meinung)

Zur Frage: Wenn man tief taucht, hat man doch eig. immer Zeit genug, den WaBos zu entkommen...

Jadefalke7685
04-04-07, 05:04
Originally posted by BigGetto:
Alle auf Station und Herhorchen !!
Also nach Stunden der übermüdung hatte ich das Prob.
4 Zerstöer ein Konvoi !!
im 90? winkel auf die lauer legen und dann ohne ein Mucks " erst die Zerstöer versenken.
Wenn man sich in der Nähe von Tankern aufhält so bekommen die nicht mit wo man steht ( scheint jedenfall so. )
Torpedos raus und dann keine Torpis mehr drin shit.
Auftauchen und mit voller Fahrt mit der Bordkanone den 1 verbliebenen Zerst. bearbeiten. Diese haben echte schwierigkeiten einen unter Dampf zu treffen. Und immer schön um den Konvoi rumtuckeln das nimmt den Jungens die Möglichkeit frei zu Feuern, da sie wohl die eigenen treffen würden
( mir sehr recht )
Ok seine Bwewaffnung ist hin er Strauchelt.
Nun auf die Tanker !!
1 mit der Bordkanone versenkt und dann Keine Munni mehr !!
Alle aufgerieben und kann Sie nun nur noch ziehen lassen das ist übel.
Ich will mehr Munition !!
Zum Sterben ohne einfluss kam es bei mir mit Zeitraffer ich glaube das die Anzeige des Sauerstoffes nicht korrekt ist ( ist früher alle als angezeigt ) und deshalb verreckten meine Jungs. Seit ich das nun beachte wird auch nicht mehr gestorben.
Und wie gesagt die Bewacher zuerst klappte bei den letzten 2 Feindfahrten .
Oki muss wieder auf Station Kameraden
Ahoi

Höhö, ich würd mir da weniger Gedanken drüber machen ob der eine verbleibende DD mich trifft oder nicht, eher mach ich mir da Gedanken drüber ob der Rest vom Konvoi mich nicht zu Klump schießt!...wurde oft genug vom Tanker oder Frachter versenkt...

Seereubaer
04-04-07, 05:39
danke erstmal für die vielen Tipps, werde ich gleich mal probieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Gruß,

SRB

W4chund
04-04-07, 06:04
Wie bereits erwähnt, in die Mitte von einem Konvoi zu gelangen ist eine gute Möglichkeit um eine Menge Schaden anzurichten und dabei eine geringe Gefährdung zu haben.
Wenn es mal eng wird mit den Zerstöern und man hat keine Torpedos mehr im Rohr kann man sich unter einem bewegungslosem Schiff verstecken und in Ruhe Torpedos laden. Mir hat es auch schon öfter geholfen nach dem Laden in die Tiefe zu sacken und mit Schleichfahrt mich davon zu machen.
Die beste Methode den Zerstöern zu entkommen, ist nicht entdeckt zu werden.
Ich mache es so, dass ich mich auf eine Position lege, auf der der Konvoi über mich rüber fährt.
Dann gehe ich unter die Thermalschicht und warte ab. Wenn ich vom Sonar ganz deutlich alle Schraubengeräusche vernehme schicke ich meine Mannschafft auf Gefeschtstation ( Der Alarm macht nämlich auch Krach und sollte in der Nähe von Zerstöern vermieden werden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif ), geh auf Schleichfahrt und komme mit 2 Knoten im Konvoi auf Periskoptiefe hoch, picke meine Ziele heraus, feuere meine Torpedos und sacke dann wieder unter die Thermalschicht. Unten wird dann wieder geladen. Da die Konvois in der Regel eh Halt machen wenn Action um sie ist, kann man in aller Ruhe einen 2. Angriff starten.
Und wenn es Notwendig wird, werden die Zerstöer bekämpft, mit ständigen Tiefenänderungen und Ausweichmanövern.

traveler66
04-04-07, 06:24
Originally posted by Seereubaer:
Hallo,

Ich habe mal ein bisschen das Forum durchwühlt und mir auch das Handbuch genauer angeschaut, aber ich finde dort leider keine Tipps.

Die Situation: Ich habe einen Kovoi gesichtet. Positioniere mich 90 Grad zur Richtung der Schiffe und verschiesse meine Torpedos. Ich versenke ein paar Frachter, soweit so gut.

Aber jetzt beginnen die Probleme. Die 3 Zerstöer, die den Konvoi begleiten, nehmen Kurs auf mich. Ich gehe auf maximale Tiefe, Schleichfahrt und versuche zu entkommen. Aber irgendwie schaffen die Zerstöer es immer, meine genaue Position zu orten und versenken mich über kurz oder Lang mit Wabos. Immer wenn ein Zerstöer mich anläuft, versuche ich mit max. Geschwindigkeit 90 Grad zu entkommen, danach gehe ich wieder auf Schleichtfahrt... aber schon fährt der nächste Zerstöer über mich drüber und wirft seine Wabos. Problem in diesem Falle ist halt, daß es nicht nur ein Zerstöer ist, sondern gleich 3, die mich einkreisen. Daher habe ich auch keine Chance, im Heckwasser zu fahren (wo sie nicht horchen können), weil ich ja dann trotzdem im 'Horchbereich' des nächsten Zerstöers bin...

Gibts da irgendeinen Trick oder wie kann man denen effektiv entkommen?

Gruß,

SRB

Hallo Seeräuber.
Du schreibst du bist nicht tief genug?
Denke daran das die Massangaben falsch sein können.
Die Boote tauchen so in der Regel 75m tief = ca. 245 feet.
Je nach Boot aber auch bis knapp an die 400 feet. Hier im Forum gibt es einen Link bezüglich der Tauchtiefen der Boote. Sehr nützlich.
Taktik:
Seerohrtiefe
DD versuchen zu versenken. Zumindest einen. Das ist normalerweise mit Schleichfahrt möglich den DD bei ca. 70 Grad zu deinem Boot anzugreifen un d auch zu treffen. Normalerweise brauchst du hier nur einen Torpedo!
Natürlich werden die anderen dich suchen und wenn du richtig gut drauf bist dann nimmste den zweiten der anläuft aufs korn.Der dritte tauchen mit "C" und dann mit kleiner Fahrt unter die Thermalschicht!!
Keine Schleichfahrt ausser er ist näher als 1000 yards. In der Tiefe und mit Thermalschicht hat der es eh schwierig dich bei kleiner Fahrt zu Ort. Du brauchst aber deine Torpedos.
Wenn der DD dann wieder abzieht hoch auf P-Tiefe mit Schleichfahrt und den dritten DD versenken. Dann haste leichtes Spiel mit den Frachtern!!
Fette Beute
http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Gruß Traveller

Santalia
04-04-07, 07:57
Ok ich machs meisten so bei Konvois mit ordentlich geleitschutz.

Von hinten ins Kielwasser eines Frachter setzen, dann ma die Bewegungen der Zerstöer beobachten und sich Notieren bzw Makieren, mit Zeit natürlich. Dann berechne deine Torpedos so das du mind. 1 eventuel 2 Zerstöer vernichtest, mit etwas übung und rechnerischen geschick kannst das mit 1 Torpedo schaffen (also so zu feuern das er trotz deren hin und her trifft.
dann mit den restlichen 4-5 Torpedos frachter versenken. Dadurch das man hinter einem Frachter fährt ist man für die restlichen erstöer nicht zu orten, man kann also in ruhe sein ganzes Arsenal verfeuern (abgesehn von den heck Torpedos, doch dazun gleich mehr)
Man muss schon sehr gut mit dem Spiel umgehen können um die ganze zeit hinter den Frachter, seinem Schutz zu bleiben.
hat man alles verschossen was aus den vorderen lucken kommt, kommt der etwas gefährlichere teil. Und dieser ist auch nur mit U-Booten der Gato oder Balao zu empfehlen (hab jetzt nach der 5. Mission 1943 die Balao bekommen nachdem beim letzten einsatz meine Gato sehr schwer beschädigt wurde)

Kurs Wechsel um 180?C, auftauchen und volle fahrt vorraus, also absolutes Maximum.
Die verbliebenen 1-2 Zerstöer nehmen natürlich gleich die verfolgung auf, können aber da man mit der Balao auch über wasser recht flott is schwer aufschließen und feuern daher mit der Boardkanone, was ihr untergang ist.
idr. habt ihr beim start dieser aktion ca 4sm vorsprung,... sobald der 1. zerstöer auf ca 700 Yards rangekommen ist (ich weiß risiko getroffen zu werden ist hoch) Alarm tauchen und 2er Torpedofächer auf den zerstöer. Wichtig hier bei Mk. 14 und Mk. 18 Torpedospeed auf Hoch, bei Mk. 23 isser das sowieso die rennen immer 46kn, oder 1 mk 27 (meiner ansicht nach verschwendung) und nen Normaler, ausweichen ist für den Zerstöer unmöglich. alarmtauchen, runter auf 550 Fuss (wenn ihr die Balao habt), diese Tiefe ist deutlich im roten bereich der Balao, dort angekommen heck torpedos laden und auf schleichfahrt.
1/3 Fahrt vorraus, täuschköper raus und alarm auftauchen, jetzt muss alles sehr schnell gehn, wenn alles gut gegangen ist seit ihr jetzt auf genügend abstand vom letzten zerstöerund könnt ihn mit einem treffer in die seite versenken, wenn alles gut gegangen ist und ihr bis dato noch lebt^^.
Die fehler der Zerstöer hier sind:
Feuern sie mit der Boardkanone schlagen sie keine Hacken sondern fahren stur gerade auf euch zu.
Desweiteren ist die Kanone vom Zerstöer nicht sehr stark, selbst wenn sie trifft (was recht unwahrscheinlich ist) richtet sie nur recht geringen schaden an.

Das ganze Manöver ist unterm Strichs ehr gefährlich und erfordert ne gesunde Portion glück und können sowie ein gutes U-Boot.
Mühe Lohnt sich aber

MC_Cudden
04-04-07, 08:09
Originally posted by Coporal:
Ich bleibe 1m über der Periskopetife, Seerohr ausgefahren. Wenn ein Zeri ankommt, frontal mit AK auf ihn zu und den Bug rammen!
Treffe ich richtig, geht der DD sofort unter bzw. explodiert...

pfui das ist ja arcade hoch 3....

auch wenn das geht, sollte man so nicht spielen..

aber gut, jeder soll so spielen wie es spass macht...

ich sag ja immer wieder..

eine sim kann immer nur so realistisch sein wie der spieler es zulässt...

ParaB
04-04-07, 09:09
Ich habe eigentlich keine Probleme mit Zerstöern, im Gegenteil, ich finde die DD-AI im Allgemeinen eigentlich ziemlich mau. Wobei man anmerken muss dass die AI der DDs von "taub und blind" bis hin zu "verdammt gut" reicht.

Tips:

1.) auf Tiefe gehen. Und zwar richtig tief, also bis in die Nähe der Maximaltiefe, sprich das doppelte der Testtiefe. 400 bis 450 Fuss (ausser S-Klasse, hier nur bis ca. 350 Fuss). Da nun auch Thermoklinen simuliert werden bekommt man damit auch automatisch den "Stealth-Bonus" wenn man unterhalb einer solchen operiert.

2.) Wenn es nicht unbedingt sein muss NICHT mit Alarmtauchen auf Tiefe gehen, da die Motoren bei AK-Fahrt einen Höllenlärm machen.

3.) Schleichfahrt! Geschwindigkeit 2 bis maximal 3 Knoten.

4.) Nach dem Angriff am besten unter dem Konvoi durchtauchen, das behindert die DDs beim Angriff.

5.) Immer versuchen den DDs die schmale Silhoutte (Bug oder Heck) zu zeigen, das verringert das Echo des ASDIC.

6.) Nicht bei jedem Anlauf automatisch auf AK gehen, da die DDs oftmals doch ziemlich am Boot vorbeikariolen und man beim nicht notwendigen Ausweichen mit hoher Geschwindigkeit nur seine Position verrät. Man kann recht gut höen wenn ein DD direkt über einem ist, dann ist es Zeit mit AK auszuweichen. Im Hochgerät kann man das folgendermaßen feststellen: wenn sich die Peilung des DDs kaum oder gar nicht verändert hält er direkt auf einen zu. Dann wird's kritisch. Ändert sich die Peilung beim Näherkommen wird er am Boot vorbeifahren.

Mr.Tyler76
04-04-07, 09:11
Auch hier ist der selbe fehler der KI zu finden wie schon bei SH3.
Sobald man einen Frachter anschießt laufen die Zerstöer Pfeilgerade zu deiner Position.
Nun brauch man nur noch die Zerstöer nach und nach anvisieren, und dann einen Torpedo in die richtung schicken.
Dieser trifft fast immer, sofern man selber bewegungslos auf der stelle steht.
Leichte Kursveränderungen sind mit kleiner fahrt vor oder zurück ohne weiteres möglich.

Es währe schön gewesen wenn diese KI fehler bei SH4 behoben währen. Aber UBI interessiert ja sowas nicht... Hauptsache wir Kaufen es.

Seereubaer
04-04-07, 13:05
Ich habe die Mission gerade nochmal gespielt und muss berichten, dass die KI nun sehr anders ist. Die Zerstöer bleiben ziemlich bewegungslos, dümpeln ein bisschen vor sich hin und warten ab, bis ich meine ganze Ladung verschossen habe. Ich glaube, die KI differiert von Konvoi zu Konvoi sehr stark. Manchmal passiert gar nichts, manchmal haben die mich total 'am Kanthaken'. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif
Sieht mir wie ein Bug aus...

chriseba
04-04-07, 21:45
Ich habe meine Vorgehensweise mal auf Spieletipps.de eingesandt.

Das ist zwar nichts, was bei jedem funktionieren muss, allerdings klappt es bei mir komischerweise immer. Einfach nach Silent Hunter 4 suchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Blackbird_402
04-04-07, 22:16
Originally posted by Seereubaer:
Ich habe die Mission gerade nochmal gespielt und muss berichten, dass die KI nun sehr anders ist. Die Zerstöer bleiben ziemlich bewegungslos, dümpeln ein bisschen vor sich hin und warten ab, bis ich meine ganze Ladung verschossen habe.

Ich bin mitlerweile der überzeugung das es auch sehr vom Wellengang abhängt. Bei hohen Wellen scheinen die extreme Probleme bei der Ortung zu haben und verhalten sich sehr Passiv (Ob die in echt da auch solche Probleme hatten weis ich nicht).

Hatte die Situation 2 mal ganz deutlich

1. Als ich in einem Kampfverband war und die Yamato versenkt habe. Richtig hohe Wellen. Die 10 Zerstöer haben gleich garnicht versucht mich zu finden.

2. Gerade habe ich einen ganzen Konvoi mit Frachtern versenkt. 3 Zerstöer als Geleitschutz. Hab mich (auch bei hohem Wellengang) 5 Spielstunden im Konvoi aufgehalten und einen Frachter nach dem anderen versenkt (insgesamt 9). Immer gemütlich auf das laden der Rohre gewartet. Wurde nur einmal kurz von einem Zerstöer geortet. Bin dan auf 100 Meter runter und er hat die Ortung sofort verloren. Auch hier waren die extrem Passiv. Zum Schluss sind die 3 Zerstöer dan ohne Frachter heimgefahren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif. übrigens hat dieser Konvoi (und das hatte ich zum ersten mal) seine Geschwindigkeit von 5 Knoten gehalten.

Bei schlechter See hat man fast nichts zu befürchten.

Ruby2000
05-04-07, 01:45
@chriseba

Ich habe meine Vorgehensweise mal auf Spieletipps.de eingesandt. Das ist zwar nichts, was bei jedem funktionieren muss, allerdings klappt es bei mir komischerweise immer. Einfach nach Silent Hunter 4 suchen Und warum stellst du deine Tipps hier nicht rein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif Bin etwas überrascht.....

Gruß Ruby

DrWolle
05-04-07, 01:58
Blackbird,
ich denke es war tatsächlich so, durch die Wind- und Wellengeräusche dürften die U-Boote tatsächlich schwerer zu orten sein, allerdings wird auch oft beschrieben, dass bei starken Sturm bei den U-Booten ebenfalls kein Waffeneinsatz möglich war. Mir sind neulich einige Torpedos vorzeitig explodiert, und zwar an Wellenbergen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Denke, sollte soweit okay sein.