PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschwindigkeitsermittlung des Zieles



Muencheberg
12-01-09, 15:21
Hallo Leute,

ich muß Euch nochmal fragen.
Wie ermittelt man die Zielgeschwindigkeit?
Im ultimativen Handbuch ist dazu leider nicht die Möglichkeit, die Silent Hunter eigentlich bietet, erklärt.

Es muß doch auch mit der Funktion im Periskop gehen. Ich Habe Entfernung, und Lagewinkel. Dann Visiere ich das Schiff an, meinetwegen am Bug. Dann klicke ich auf die Stopuhr und die Besatzung sagt mir, daß sie nicht genügend Informationen hätte. Nach einer Weile, also wenn der Gegener schon fasst vorüber ist, Kommt dann: "9Knoten".

Wie funktioniert den das genau? Die amerikanischen TDCs sollen ja sehr fortschriftlich gewesen sein, aber wie genau geht das mit der Geschwinsigkeit?

Über Sonar bzw. Radarkontakt isses ja logisch, aber die Funktion im Peri entzieht sich noch meiner kentniss.

Könnt Ihr mir mal weiterhelfen?

sanomator
12-01-09, 15:48
Silent Hunter 4 TDC Tutorial Videos in deutsch!



So steht es unter den an angepinnten Threads, einfach mal runterladen und ansehen.
Grüße Sanomator

Muencheberg
12-01-09, 15:50
Ich dünkte er hatte damals die Geschwindigkeit einfach mal so frei Schnauze auf 9 kn eingestellt und nicht errechnen lassen. Das war der Punkt dabei der mich störte.

sanomator
12-01-09, 16:12
@ Muencheberg,

letztendlich gab es ja auch einen Grund dafür, dass über 70% aller abgefeuerten Torpedos ins Leere liefen. Trotz höchstmöglicher Präzision der optischen Messverfahren gab es immer Toleranzen, die auf Einschätzungen beruhten.
Grüße Sanomator

Muencheberg
12-01-09, 16:16
Also ist das so:
Ich denke mal, das so ziemlich alle Konvois in SH4 mit ca 9 kn fahren. Ich gebe 9 Knoten ein und treffe in den meisten fällen. Bei Zerstörer usw. tippe ich mal so auf 17 kn. Da brauche ich doch theoretisch keine Funktion der Geschwindiskeitsmessung im Periskop?

Kann ich ich mir nicht vorstellen. Das Teil sollte schon eine gewsisse Funktion haben. Ich denke die Teile waren besser als die deutschen, da solten sie ja auch funktioniert haben.

Oder sehe ich da was falsch?

sanomator
12-01-09, 16:21
Die Auslegung meiner Worte würde ich als falsch bezeichnen.

Grüße und eine angenehme Nacht
Sanomator

AOTD_Phil21
12-01-09, 16:32
Die Geschwindigkeit wird in Sh4 als die Differenz zwischen zwei punkten berechnet. Das heißt du brauchst für eine präzise Messung der Geschwindigkeit zwei Distanzen des selben Zieles. Zwischen beiden Messungen darf keine andere Messung liegen (außer Lagewinkel schätzen, der ist für Sh4 unerheblich fürs Ergebnis der Messung - anders als in SH3) und es muss eine möglichst große Zeit dazwischen liegen. Ab 5 Sekunden kann der TDC was anbieten, aber präzise wird es erst bei 20-30 Sekunden der gar erst MInuten - besonders wenn man auch gleich den Lagewinkel ausrechnen lässt vom TDC (das geht in SH4!).

Also zweimal Entfernung messen mit 30 Sekunden abstand und dann erst nach der Entfernung fragen. dann klappts auch mit dem TDC.

BTW: Zerris fahren so um die 12 Knoten beim pingen, schneller nicht. Frachter variieren im Knvoi zwischen 6 und 9 knoten.

phil

roteroktober200
13-01-09, 00:20
Hallo AOTD_Phil21,

dem gibt es wirklich nichts weiter hinzuzufügen. http://www.smilies-and-more.de/pics/smilies/hands/001.gif

@Muencheberg,

ab der Seite 80 im inoffiziellen Handbuch wird das auch noch einmal beschrieben. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße Roteroktober

Muencheberg
13-01-09, 00:45
Zitat von sanomator:
Die Auslegung meiner Worte würde ich als falsch bezeichnen.

Grüße und eine angenehme Nacht
Sanomator

Was bitte schön soll ich mir aus so einem Kommentar rauslesen? Da ist doch nur wieder ein Frage meinerseits vorprogrammiert und dann wird der Thread wieder lang.

@AOTD_Phil21: Aha, genauso hab ich mir eine Antwort vorgestellt ;-) Danke Dir.

Meinst Du mit "Lagewinkel ausrechnen", die geometrische Bestimmung auf der Karte oder ist dafür auch eine firekte Funktion in SH4 vorgesehen.

@roteroktober: Genau ab Seite 80 habe ich nachgelesen und jetzt wieder ;-) Ich habe nichts gefunden wo das so wie AOTD_phil21 sagte,erklärt wurde. Meiner Meinung nach wurde die Peri-Funktion in SH4 nicht genutzt.

roteroktober200
13-01-09, 01:02
Zitat von Muencheberg:
@roteroktober: Genau ab Seite 80 habe ich nachgelesen und jetzt wieder ;-) Ich habe nichts gefunden wo das so wie AOTD_phil21 sagte,erklärt wurde. Meiner Meinung nach wurde die Peri-Funktion in SH4 nicht genutzt.

Ab Seite 80 geht das los! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif Auf Seite 83 steht Zitat:

"Periskop-Peilung:

markieren und Stoppuhr starten und weil wir jetzt so dichtdran sind, reichen erst einmal 5 Minuten..."

Vielleicht hast du ja ein anderes Handbuch... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße Roteroktober

Muencheberg
13-01-09, 02:27
http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Nein ich habe das gleiche Handbuch.
Aber genau bei diesem Part nutzt er das Periskop um auf der Karte das Schiff zu markieren. Er misst ja dann auf der Karte die Geschwindigkeit. Die Funktion "GEschwindigkeit ermitteln" wird doch nicht im Periskop selbst genutzt sondern er rechnet es selbst aus.

Ist für mich jetzt nicht das gleiche. Oder ich verstehe was grundlegend falsch.

AOTD_Phil21
13-01-09, 04:31
Die Geschwindigkeitsmessung war wohl beim release etwas buggy, aber ich kann das nicht beurteilen - bin erst mit 1.04 richtig eingestiegen und bis jetzt dabei geblieben. 1.5 hab ich zwar auch irgendwo, aber da ich hauptsächlich MP zocke war das nicht zu gebrauchen.

Ich nutze immer die Geschwindigkeitsmessung vom TDC mit der Differenz aus zwei Punkten. Grund: Der TDC gibt einem nicht nur die Geschwindigkeit, sondenr auch einen Kurs aus (im Textfeld). Viele halten den nicht für weiter relevant, aber mit etwas Geschick und bei präzisen Messungen über Minuten kann der Ami-TDC dir damit direkt den Lagewinkel 'errechnen'. Er fällt als Nebenprodukt der Geschwindigkeitsmessung ab.
Vorteile:
- Du brauchst nur zwei Messungen der Entfernung, die relativ einfach und präzise sind. Richtung, eigene Fahrt etc. wird vom TDC mitgerechnet!
- Der Lagewinkel - der nur geschätz wird und in der Regel unpräziser ist - geht nicht in die Rechnung ein. Eine Fehlerquelle weniger (Ich denke da an alle Sh-Fahrer denen ich schon den Lagewinkel erklären musste)
- bessere taktische Anwendungen, da man beim beschatten sehr gute werte mit der Zeit bekommt.

Nachteile:
- Hüftschüsse sind komplizierter wegen der komplexeren Logik des TDC
- Schnelle Geschwindigkeitsmessungen sind unpräziser als bei SH3 (angenommen man hat einen guten Lagewinkel)

Hier gibts noch einen guten Fred dazu:
http://www.aotd-flottille.de/w...ad.php?threadid=9554 (http://www.aotd-flottille.de/wbb2/thread.php?threadid=9554)

ganz unten der letzte Beitrag

Phil

sanomator
13-01-09, 05:14
@ Muencheberg

In dem von Tonnagekönig erstellten Tutorial-Video werden alle relevanten Verfahren zur Datenermittlung der Ziellösung einfach und anschaulich erklärt. Diesen sich einmal anzusehen war meine Empfehlung an Dich, da sich dort Deine Kernfrage beantwortet. Unter 100% Realitätseinstellung zu spielen bedeutet auch Erfahrungen zu sammeln darin liegt für mich persönlich vor allem der Reiz dieser Simulation. Knigge hat ein Konzept entwickelt, das gewisse Höflichkeitsformen unter Personen die sich in einem Dialog befinden empfiehlt. Dieses lässt sich durchaus auch in einem Forum anwenden, so wie ich es in Subsim gewohnt bin. Zuweilen bekommt man nicht das Gewünschte in vollendeter Form, aber ein Hilfsansatz sollte dennoch nicht derart schroff beantwortet werden.
Mit freundlichen Grüßen

Sanomator

Muencheberg
13-01-09, 05:40
@AOTD_Phil: Aha, das werde ich mal so probieren. Sollte ja schon Möglich sein. Aber ich sehe da wirklich das Problem, korrekte Werte zu bekommen in einer halbwegs guten Zeit. Naja war halt so und damit muß man eben Leben.

@sanomator: Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Nur waren die letzten 2 Beiträge von Dir (nicht den allerletzten mitgerechnet) zu meiner Frage nicht annähernd hilfreich und in meinen Augen daher ohne Informationsgehalt. Ich versuche meistens meine Anliegen oder meine Hilfe so präzise wie möglich zu formulieren und schreib auch mal ein paar Sätze mehr dazu. Das ist ja im Grunde keine Diskussion, die man persönlich schnell abwickeln kann. Ich denke wie AOTD_phil meine Fragen beantortete ist das ganze sehr hilfreich. Sind zwar etwas mehr Sätze notwendig aber meine frage wird da sehr schnell und ausreichend beantwortet. Wenn ich nach Problemen hier im Forum suche, dann (eigentlich in jeden Forum) wird viel zu viel geschrierben ohne eigentlich die Frage zu beantorten. Und genau da sind wir jetzt. Ca 5 Beiträge von uns die ein andere durchlesen muß ohne weiterzukommen.

Ich wollte Dir nur mal meine Sicht der Dinge aufzeigen wieso ich so reagierte bzw. warum ich so schreibe. Wenn meine Äußerungen bei Dir schroff ankamen, dann bitte ich um Entschuldig. Ich wollte Dich in keinster Weise anmachen oder dergleichen. Auch ich bin für einen höfflichen Umgang in Foren. Nochmal: Schroff oder in einer negativen Weise habe ich es nicht gemeint.

Also in Zukunft werd ich´s beachten.

Danke Euch beiden für Eure Hilfe

AOTD_Phil21
13-01-09, 06:22
naja, das mit der Zeit ist halt der trick bei der Sache. Das einzige was wikrlich Zeit braucht ist die Geschwindigkeit. Diese kann man aber eben wegen dem Verfahren mit zwei Entfernungen und automatisch mitberechneten Bewegungen des eigenen Bootes wunderbar messen während man noch an das Ziel ranstaffelt. Bis man dann auf Schussentfernung ist hat man dann in der Regel eine so gute Lösung, dass der Positionkeeper (das zweite wirklich gute Tool, das Gold wert ist wenn man ihn einzusetzen weiß)den Rest erledigen kann.
Oder man gibt die Geschwindigkeit manuell ein, z.B wenn das Schiff eine Kursänderung vorgenommen hat (und die Geschwindigkeit gleich bleibt).

Dazu kommt gerade hier der große Faktor Erfahrung: Ich weiß mittlerweile das ein Zerri beim pingen 12 Knoten (+- 1) fährt. Dazu lernt man die Geschwindigkeit anhand der Bugwelle einzuschätzen. Und im MP hat man sogar noch die Möglichkeit andere zu fragen was die von der Lösung halten. Alles eine Frage der Technik und wie man sie anwendet.

Phil

PS: Ich kenne Foren, da ist das gespame in den Threads viel schlimmer. Da wird mehr OT diskutiert als zum Thema.
PPS: Schreibe gerade auf Laptop, die Rechtschreibung leidet bei mir deshalb gerade enorm....