PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Erfahrungsbericht zu SHIV



marc_schreck
23-03-07, 04:33
Mein Fazit nach zwei Tagen testen einer Videotheken-Version.

Installation reibungslos aber Wie erwartet wurde bei Spielstart die DVD in meinem
Laufwerk (@Ubi Support: Laufwerk letztes Jahr gekauft und mit aktueller Firmware geupdated) nicht erkannt und es kam die bekannte Meldung vom Kopierschutz. Da ich dieses Problem schon kannte von "Dark Messiah of MM" (ebenfalls von Ubi mit gleichem Kopierschutz) hab ich die DVD dann ins externe USB DVD Laufwerk gelegt und siehe da, sie wird erkannt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Gespielt hab ich auf einen AMD64X2 4400+, 2GB RAM, MSI 7800GTX, 21" TFT
Die Grafikoptionen wurde alle auf hoch gesetzt und auf Vollbild, Realismus auf 92%.

Die Spielegrafik beeindruckte mich zwar auf dem ersten Bilck, aber schon nach kurzer kam die Ernüchterung. Sind die Environmental Effekte aktiviert, werden abhängig von Tageszeit und Lichtverhältnissen die Brückenwachen durchsichtig. Sobald man diesen Filter ausschaltet, sind sie wieder normal. Positiv dabei, man kann die Grafikoptionen im laufenden Spiel wechseln. Besser als bei SHIII sind jetzt die Nachtfahrten, es ist dunkel wie im Bärenpopo http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Die Wasserdarstellung sieht ganz nett aus, aber wer wie ich bei der Marine oder anders viel auf den Weltmeeren unterwegs war, weiß das die Wasseroberfläche und insbesondere die Reflektionen anders aussehen und das besonders im Indischen Ozean und Pazifik. Diese Wasserdarstellung haben bislang nur sehr wenige Spiele nahezu perfekt hinbekommen (z.B. Virtual Skipper 4 oder Pirates of the 21th Century)

Auf einem TFT wirkt die Grafik aus bereits bekannten Gründen in den hohen Auflösungen matschig/blockig. Hab zum Test mal auf einen 17" TFT umgestöpselt und auch auf meinem alten 19" Röhrenmonitor. In beiden Fällen sah die Grafik dann nicht mehr so häßlich aus. Spieler mit moderner Ausstattung sind hier klar benachteiligt, dem Durchschnittsspieler im LowEnd Bereich fällt das nicht so sehr auf. Vielleicht haben sich bis nach Rumänien, moderne 21" TFTs noch nicht durchgesetzt? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Auch mit dem Patch sind für mich noch zu viele Unstimmigkeiten im Spiel.
Warum hat man das gute Interface von SHIII umgekrempelt? Das jetzige wirkt auf mich zu steril, es hat keine richtige Beziehung zum Spielablauf. Die Textnachrichtenbox ist ständig im Weg, man kann sie zwar verschieben, aber dann ist sie beim Wechseln auf eine andere Station dort wieder eingen Elementen im Weg. Bei SHIII fand ich es besser, dort war sie generell unten in der Steuerleiste.

Beim Gameplay fühle ich mich nicht wie in einer Uboot-Simulation sondern eher wie in einer Kommandanten-Simulation. Das Gefühl Bestandteil einer Besatzung zu sein, so wie es bei SHIII aufkommt, fehlt mir hier gänzlich, das interagieren mit der Mannschaft und deren Feedback ist mir hier verloren gegangen.

Für einen Neueinsteiger in dieses Genre mag SHIV der Hammer sein, ich persönlich finde es schade das Ubisoft hier die Chance verpaßt hat etwas wirklich gutes auf den Markt zu bringen. Man merkt es dem Spiel an, es war ja mal ursprünglich als AddOn zu SHIII geplant und dann fiel wohl die Entscheidung aus finanzieller Sicht ein Vollpreistitel daraus zu machen. Dafür hätte es aber nicht gereicht nur den Pazifik als neuen Schauplatz zu intergrieren, dafür mußte ein neues Grafikgerüst her. Und in das hat meiner Meinung nach Ubisoft zu viel Energie und Zeit gesteckt,
es sieht optisch schön und opulent aus, aber unter der Haube läuft weiterhin der alte SHIII Motor.

Hier hätte man ansetzen sollen, die Fehler im Gameplay und KI der SHIII Engine beheben und verbessern und dann erst sich auf den visuellen Teil konzentrieren. Aber hätte der Hund nicht...

Zusammenfassen kann ich für mich sagen, das mir SHIV in dem momentanen Zustand nicht gefällt und ich es z.Z. nicht kaufen, sondern erstmal die weitere Entwicklung hier verfolgen werde. Ich sehe es nicht als Aufgabe der Modder an, ein Spiel auf das Niveau zu heben das es eigentlich von Haus aus sein sollte(auch mit kleineren Fehlern). Die Aufgabe von Modder ist für mich bei einem Spiel,
aus einer soliden Basis etwas neues zu schaffen und nicht das Bugfixing.

Mag sein das ein Nichtkaufen auf lange Sicht das falsche Signal ist und damit eine weitere Simulation in diesem Bereich in weite Ferne rückt, aber das hat man vor SHIII auch gesagt, man sollte einen Sim-Hersteller doch mit dem Kauf unterstützen damit die nächste Entwicklung dann besser wird. Diesen Drang besser zu werden, aus den gemachten Fehlern zu lernen, der ist mir bei Ubisoft nicht mehr sichtbar und ich hab kein Vertrauen darin das sie diesen dann plötzlich und aus heiterem Himmel bei einem Silent Hunter V oder Destroyer Command 2 wiederfinden.

Meine Kritik geht hierbei nicht an die Entwickler, die sind nur Ausführungskräfte, die Kritik geht an die Projektplaner und andere Verantwortliche bei Ubisoft, die aus einem spitzen Publisher der letzten Jahre einen gemacht haben der jetzt nur im Mainstream mitschwimmt.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende und denkt dran beim Spielen in der Nacht zum Sonntag die Uhren vorzustellen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

marc_schreck
23-03-07, 04:33
Mein Fazit nach zwei Tagen testen einer Videotheken-Version.

Installation reibungslos aber Wie erwartet wurde bei Spielstart die DVD in meinem
Laufwerk (@Ubi Support: Laufwerk letztes Jahr gekauft und mit aktueller Firmware geupdated) nicht erkannt und es kam die bekannte Meldung vom Kopierschutz. Da ich dieses Problem schon kannte von "Dark Messiah of MM" (ebenfalls von Ubi mit gleichem Kopierschutz) hab ich die DVD dann ins externe USB DVD Laufwerk gelegt und siehe da, sie wird erkannt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Gespielt hab ich auf einen AMD64X2 4400+, 2GB RAM, MSI 7800GTX, 21" TFT
Die Grafikoptionen wurde alle auf hoch gesetzt und auf Vollbild, Realismus auf 92%.

Die Spielegrafik beeindruckte mich zwar auf dem ersten Bilck, aber schon nach kurzer kam die Ernüchterung. Sind die Environmental Effekte aktiviert, werden abhängig von Tageszeit und Lichtverhältnissen die Brückenwachen durchsichtig. Sobald man diesen Filter ausschaltet, sind sie wieder normal. Positiv dabei, man kann die Grafikoptionen im laufenden Spiel wechseln. Besser als bei SHIII sind jetzt die Nachtfahrten, es ist dunkel wie im Bärenpopo http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Die Wasserdarstellung sieht ganz nett aus, aber wer wie ich bei der Marine oder anders viel auf den Weltmeeren unterwegs war, weiß das die Wasseroberfläche und insbesondere die Reflektionen anders aussehen und das besonders im Indischen Ozean und Pazifik. Diese Wasserdarstellung haben bislang nur sehr wenige Spiele nahezu perfekt hinbekommen (z.B. Virtual Skipper 4 oder Pirates of the 21th Century)

Auf einem TFT wirkt die Grafik aus bereits bekannten Gründen in den hohen Auflösungen matschig/blockig. Hab zum Test mal auf einen 17" TFT umgestöpselt und auch auf meinem alten 19" Röhrenmonitor. In beiden Fällen sah die Grafik dann nicht mehr so häßlich aus. Spieler mit moderner Ausstattung sind hier klar benachteiligt, dem Durchschnittsspieler im LowEnd Bereich fällt das nicht so sehr auf. Vielleicht haben sich bis nach Rumänien, moderne 21" TFTs noch nicht durchgesetzt? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Auch mit dem Patch sind für mich noch zu viele Unstimmigkeiten im Spiel.
Warum hat man das gute Interface von SHIII umgekrempelt? Das jetzige wirkt auf mich zu steril, es hat keine richtige Beziehung zum Spielablauf. Die Textnachrichtenbox ist ständig im Weg, man kann sie zwar verschieben, aber dann ist sie beim Wechseln auf eine andere Station dort wieder eingen Elementen im Weg. Bei SHIII fand ich es besser, dort war sie generell unten in der Steuerleiste.

Beim Gameplay fühle ich mich nicht wie in einer Uboot-Simulation sondern eher wie in einer Kommandanten-Simulation. Das Gefühl Bestandteil einer Besatzung zu sein, so wie es bei SHIII aufkommt, fehlt mir hier gänzlich, das interagieren mit der Mannschaft und deren Feedback ist mir hier verloren gegangen.

Für einen Neueinsteiger in dieses Genre mag SHIV der Hammer sein, ich persönlich finde es schade das Ubisoft hier die Chance verpaßt hat etwas wirklich gutes auf den Markt zu bringen. Man merkt es dem Spiel an, es war ja mal ursprünglich als AddOn zu SHIII geplant und dann fiel wohl die Entscheidung aus finanzieller Sicht ein Vollpreistitel daraus zu machen. Dafür hätte es aber nicht gereicht nur den Pazifik als neuen Schauplatz zu intergrieren, dafür mußte ein neues Grafikgerüst her. Und in das hat meiner Meinung nach Ubisoft zu viel Energie und Zeit gesteckt,
es sieht optisch schön und opulent aus, aber unter der Haube läuft weiterhin der alte SHIII Motor.

Hier hätte man ansetzen sollen, die Fehler im Gameplay und KI der SHIII Engine beheben und verbessern und dann erst sich auf den visuellen Teil konzentrieren. Aber hätte der Hund nicht...

Zusammenfassen kann ich für mich sagen, das mir SHIV in dem momentanen Zustand nicht gefällt und ich es z.Z. nicht kaufen, sondern erstmal die weitere Entwicklung hier verfolgen werde. Ich sehe es nicht als Aufgabe der Modder an, ein Spiel auf das Niveau zu heben das es eigentlich von Haus aus sein sollte(auch mit kleineren Fehlern). Die Aufgabe von Modder ist für mich bei einem Spiel,
aus einer soliden Basis etwas neues zu schaffen und nicht das Bugfixing.

Mag sein das ein Nichtkaufen auf lange Sicht das falsche Signal ist und damit eine weitere Simulation in diesem Bereich in weite Ferne rückt, aber das hat man vor SHIII auch gesagt, man sollte einen Sim-Hersteller doch mit dem Kauf unterstützen damit die nächste Entwicklung dann besser wird. Diesen Drang besser zu werden, aus den gemachten Fehlern zu lernen, der ist mir bei Ubisoft nicht mehr sichtbar und ich hab kein Vertrauen darin das sie diesen dann plötzlich und aus heiterem Himmel bei einem Silent Hunter V oder Destroyer Command 2 wiederfinden.

Meine Kritik geht hierbei nicht an die Entwickler, die sind nur Ausführungskräfte, die Kritik geht an die Projektplaner und andere Verantwortliche bei Ubisoft, die aus einem spitzen Publisher der letzten Jahre einen gemacht haben der jetzt nur im Mainstream mitschwimmt.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende und denkt dran beim Spielen in der Nacht zum Sonntag die Uhren vorzustellen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Voyager532
23-03-07, 04:53
Hallo Marc,

vielen Dank für Deinen guten Bericht. Den kann ich so mittragen denn bei der Besatzungsinteraktivität fehlt mir auch der persönliche Kontakt.

Unterm Strich habe ich allerdings sehr viel Spass mit dem Spiel und an der Kampagne.

Kdynastie
23-03-07, 05:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Voyager532 </div></BLOCKQUOTE>


@Voyager532

dann scheinst Du ja mit geschlossenen Augen zu spielen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Voyager532
23-03-07, 05:26
Nein, ich bin nur arm und hab einen 17 TFT. Also fällt es mir nicht so auf.

DerAlte1977
23-03-07, 05:28
UBI scheint wohl hin und wieder wirklich Probleme mit der Wahl ihrers Managements zu haben:

Ich hab Resident Evil 4 mit 3 Mann auf der PS2 gezockt, das waren 56 Stunden pure Power, nervenkitzel und Schreierei.

Da ich auf PC stehe wollte ich es mir zuletzt kaufen.

Spieletests haben aber ein gemensames FAZIT:

"Wie man ein Spiel mit einer so grandiosen Vorlage für den PC so dermassen versauen kann ist uns ein Rätsel, Ubisoft, wen habt ihr da bloss ran gelassen."

Tja und so habe ich es eben nicht gekauft.