PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Historische Nachfrage zwecks Luftzielrohr/Gefallene



KretschmerU99
16-10-08, 04:16
Moin Kaleun's

ich habe mir mal wieder paar Fragen, die leider nur indirekt mit SH 3 zu tun haben, aber sicher interessant sind und wollte gerne eure Meinung bzw. mal nachfragen . . .

1. Konnte man eigentlich mit dem Luftziel-Sehrohr auch Zielösungen erstellen bzw. Unterwasserangriffe fahren (wenn das Periskop ausgefallen bzw. beschädigt war)?
Bisher habe ich dazu zuwenig in Erfahrung bringen können . . .

2. Wurden Gefallen auf U-Booten (zB. durch Fliegerbeschuß) oder an Bord Verunglückte(Eichenlaubträger KL Mützelburg 11.9.42) generell gleich auf See bestattet? Oder wurde die FF wenn möglich abgebrochen?
Ebenso interessiert mich, was passierte mit (Schwerst)Verwundeten, wenn kein Arzt an Bord war oder eine Abgabe an Rückfahrer nicht möglich war? Gab es Rückmarsch oder mußte die FF durchgeführt werden?

Für Links oder Nachweise in der Fachliteratur wäre ich euch auch dankbar!

Wie entscheidet ihr euch im Spiel? Mir ist das gerade auf der 9. FF im Mittelmeer passiert . . .

http://img243.imagevenue.com/loc48/th_48652_picture039_123_48lo.jpg (http://img243.imagevenue.com/img.php?image=48652_picture039_123_48lo.jpg)http://img19.imagevenue.com/loc649/th_48653_picture040_123_649lo.jpg (http://img19.imagevenue.com/img.php?image=48653_picture040_123_649lo.jpg)http://img197.imagevenue.com/loc531/th_48657_picture041_123_531lo.jpg (http://img197.imagevenue.com/img.php?image=48657_picture041_123_531lo.jpg)http://img181.imagevenue.com/loc2/th_48666_picture042_123_2lo.jpg (http://img181.imagevenue.com/img.php?image=48666_picture042_123_2lo.jpg)
http://img235.imagevenue.com/loc566/th_48667_picture044_123_566lo.jpg (http://img235.imagevenue.com/img.php?image=48667_picture044_123_566lo.jpg)http://img132.imagevenue.com/loc634/th_48668_picture047_123_634lo.jpg (http://img132.imagevenue.com/img.php?image=48668_picture047_123_634lo.jpg)

Fette Beute!
U99

transparent1980
16-10-08, 06:23
Moin Kretchmer

Dieses Buch kann ich dir empfehlen, "U 564 auf Feindfahrt: 70 Tage an Bord". Da wird einiges beschrieben.
Ich habe auch schon überall gesucht wie die das früher genau gemacht haben, es ist aber aüßerst schwer, um nicht zu sagen bald unmöglich, da was zu finden.

h.sie
16-10-08, 09:50
versuchs doch mal bei subsim.com, da sind ein paar experten, die wirklich einiges an wissen angesammelt haben

EloKa-28-
16-10-08, 10:39
zu 2.)
Ich vermute, dass man nach Rücksprache mit BDU die Verwundeten in neutralen Häfen abgeliefert hat, wenn übergabe an Rückläufer nicht möglich war. Gefallene wurden vermutlich tatsächlich auf See bestattet, da die ja sonst anfangen zu riechen und auch die Moral arg drücken, wenn sie an Bord bleiben.

Zur Frage, was ich tun würde:
Ich würde mein Boot erstmal reparieren, und dann die FF weiter fahren. DieToten lege ich meist da ab, wo sie nicht stöen, im Normalfall also in der Rep-Truppe^^, denn See-Bestattungen sind ja leider in SH3 nicht möglich. Bei 96% Rumpfzustand würde ich die Fahrt nicht abbrechen. Gut, du hast nen Römer und 2 Mannschaften weniger, aber das dürfte normal kein Problem sein. Der Römer ist ja auch "nur" verletzt, kann also vom Sani wieder aufgepäppelt werden.

Bertl01
16-10-08, 11:21
Zitat von EloKa-28-:
DieToten lege ich meist da ab, wo sie nicht stöen, im Normalfall also in der Rep-Truppe^^, denn See-Bestattungen sind ja leider in SH3 nicht möglich.

Servus EloKa,
klar kannst Du in SH3 Seebestattungen vornehmen.

Vorgehensweise:
Im aufgetauchten Zustand das Fenster "Besatzung und Schäden verwalten"(F7-Taste) aufrufen,
dann einen Klick mit der rechten Maustaste auf das gefallene Besatzungsmitglied.
ES müsste sich dann ein kleines Fenster öffnen, in dem nach "Seebestattung - ja/nein" gefragt wird.

gute Jagd,
Bertl

EloKa-28-
16-10-08, 11:32
Dank dir, Bertl, für den Tip, dass war mir völlig unbekannt (wie man ja gesehen hat)! Trotzdem hoffe ich, dass ich es nicht so schnell testen muss http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif

roteroktober200
16-10-08, 11:44
@KretschmerU99

Zu 1.

Ja, man konnte das - Klick mich! (http://www.ubootnet.de/Technik/Luftzielsehrohr.htm)

Zu 2.

Ich sehe das ähnlich wie, transparent1980! Der Tod ist im Allgemeinen und natürlich auch im Besonderen ein Tabuthema, so auch auf U-Boote. Man wird sicherlich sehr wenig im Internet zu der o.g. Frage etwas finden.
Die Seefahrt ist behaftet von Traditionen, Mythen usw. aber auch von bestimmten Regeln.
Der damalige Tod an Bord hatte unweigerlich eine Seebestattung zur Folge. Man konnte sich das nicht "žleisten", Tode an Bord, tagelang zu transportieren. Zum einen waren die hygienischen Bedingungen an Bord schon so eine Katastrophe... und zum anderen sank die Moral weiter unter Null sobald man einen toten an Bord hatte!

Solange die Mission durch den Tod eines Bestatzungsmitgliedes nicht gefährdet wurde, wurde auch nicht die Mission abgebrochen. Das Gleiche galt auch bei schwersten Verwundeten. Diese wurden solange versorgt, bis die Mission erfüllt wurde, man einen "žRückfahrer" gefunden hat, einen neutralen Hafen anlaufen konnte oder es kam letztendlich zur Seebestattung... Sicherlich wurde das auch von Kommandant zu Kommandant unterschiedlich geregelt. Das war aber seine persönliche Entscheidung und sie standen dabei auch mit einem Bein vor einem Kriegsgericht, wenn sie sich nicht an das" Handbuch für U-Boot-Kommandanten hielten. In diesem Handbuch wurde alles geregelt, sogar wie man das Klo an Bord bedient, reinigt und repariert. Ich kann euch folgendes Buch dazu empfehlen:

"žHandbuch für U- Boot- Kommandanten. Die Ubootwaffe 1935 – 1945"


ISBN-10: 379090581X ISBN-13: 978-3-79090581-6
Es kostet etwa 60,00 – 80,00€! Kommt darauf an, wo man es kauft.

Das 'Handbuch für U-Bootkommandanten' (U.Bt.Kdt.Hdb.) war vom Oberkommando der Kriegsmarine als Marinedienstvorschrift (MDv.) Nr. 906 in Loseblattform herausgegeben und unterlag mit seiner Einstufung der Geheimhaltung. Jedes Exemplar war nummeriert, zugängig.

Zitat aus dem Vorwort des Buches:

"žVorwort
Der Umstand, daß mehr als 50 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges das »Handbuch für U-Bootkommandanten« (kurz bezeichnet als U.Bt.Kdt.Hdb.) noch immer nicht einer interessierten Leserschaft zugänglich ist, hat den Verlag dazu bewogen, einen erweiterten Reprint vorzulegen.
Zwar ist der Ubootkrieg durch viele namhafte Autoren (in Deutschland vor allem Prof. Dr. Jürgen Rohwer, Jochen Brennecke, Eberhard Rössler und Bodo Herzog) und auch früheren Ubootkommandanten (so Topp, Merten und Wilhelm Schulz) historisch weitgehend aufgearbeitet, aber es fehlte bisher ein genaueres Bild darüber, welchen Befehlen und Weisungen die damaligen U-Bootkommandanten zu gehorchen hatten, wie sie taktisch vorgehen mußten, was sie in bestimmten Situationen zu unternehmen hatten, kurz, wie sie ihre Operationen führen mußten. Dieses wichtige Bild vermittelt das erwähnte »U.Bt.Kdt.Hdb.«. Es war gleichsam der Schlüssel zu großen Erfolgen, konnte aber das große »Ubootsterben« ab Frühjahr 1943 auch nicht mehr verhindern.
Das aufgezeigte Manko in der Marinepublizistik wird durch dieses Buch geschlossen."

Die oben erwähnte Feindfahrt würde ich auch fortsetzen...

Gruß Roteroktober

Butt-Head1980
16-10-08, 18:21
Kann es sein das das Luftziel-Sehrohr beim Typ VII und XXI nicht funktioniert?
Ich kann so oft wie ich will Taste "O" drücken, es passiert aber nix.

Mittelwaechter
16-10-08, 18:34
Die Bildschirme für die Sehrohre sind identisch. Fahr das Rohr mal mit dem Schalter aus, dann erkennst du den Unterschied an der unterschiedlichen Vergrößerung. In der Außenansicht wird das vordere Sehrohr ausgefahren.

Grüße!

KretschmerU99
17-10-08, 03:43
Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten! Sehr interessant und deckt sich mit meinen Erfahrungen. Die Literatur werde ich mal ins Auge fassen . . .

Die FF wurde fortgesetzt trotz der 3 Toten und der Schäden. Ein Matrose hat sich hat sich wieder erholt . . .

Zur Seebestattung in SH3 möchte ich noch erwähnen, daß, wenn man diese durchführt, meines Wissens nach dann die Verluste nicht mit aufgeführt werden (oder es liegt am Commander?) - bin mir da aber nicht sicher.

Vilen Dank und Fette Beute!

Lt.MRomer
17-10-08, 08:45
Also wegen FF abrechen oder nicht:

Wir bei der Infantrie haben da folgende Devise:

"Niemals den Angriffsschwung verlieren!" - Wer den Schwung verliert, der ist zum Scheitern verurteilt.

roteroktober200
17-10-08, 10:25
Zitat von Lt.MRomer:
Wir bei der Infantrie haben da folgende Devise:


Respekt! Wenn man bedenkt, dass der 2.WK vor 69 Jahren ausgebrochen ist und das Durchschnittsalter der Soldaten etwa 20 Jahre war, dann wärst du ja heute Ende 80... http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Gruß Roteroktober

Bertl01
17-10-08, 11:39
Hallo roteroktober,

also ich les da nichts von, dass Lt.MRomer behauptet im WWII bei der Infantrie gewesen zu sein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

gute Jagd,
Bertl

Lt.MRomer
17-10-08, 14:19
@Bertl01: Recht hast du, gut aufgepasst http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

@Roteroktober:

Nein, ich bin erst 24 Lenzen jung, und war damals nicht bei der Infantrie. Sondern bin heute bei der Infantrie, aber wer die Dienstvorschriften liest, erkennt klar die Handschrift der "Väter der Bundeswehr" und die waren damals noch bei der Infantrie......

roteroktober200
17-10-08, 15:35
@Lt.MRomer
@Bertl01

Das war auch nur so ein Gedanke von mir... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Grüße Roteroktober

Lt.MRomer
18-10-08, 13:02
Naja, wenn ich so gegen 04:30 aufsteh morgens, dann fühl ich mich ungefähr so alt, das ich die Einigungskriege noch hätte miterleben können.........

DerKongoOtto
02-11-08, 20:07
Zitat von Butt-Head1980:
Kann es sein das das Luftziel-Sehrohr beim Typ VII und XXI nicht funktioniert?
Ich kann so oft wie ich will Taste "O" drücken, es passiert aber nix.

das ist doch nicht dein Ernst oder? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Du musst nicht nur die "O" Taste drücken, die schaltet ja nur auf das Luftzielfernrohr um.
Du musst es doch auch mit den Bild rauf / Bild runter Pfeiltasten aus / einfahren.