PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nein!



Bldrk
04-02-04, 11:20
U-Haft...

Bldrk
04-02-04, 11:20
U-Haft...

Bldrk
11-02-04, 22:27
Was hast denn angestellt?

Wahrscheinlich schlechtester Onlineflieger der Welt /i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

http://hometown.aol.de/TmanFromTheMoon/Hp/downloads/FlyT.jpg

(ich treff halt nur Bomber...)

Bldrk
11-02-04, 22:48
sachen gibts.... /i/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

________________________________________

http://www.tibs.at/ew/Diamondback/images/sig/dia2.gif http://www.8ung.at/andreas.thumberger/flagge.gif

Schwarze 39 --> ³³³Diamondback
I./JG 333 "Die Kurbel-Truppe"

http://www.sturmovik.de - Die IL-2 Fanseite !
http://333.sturmovik.de - JG333 "Ritter der Lfte"

Bldrk
12-02-04, 14:38
Jetzt klr uns aber mal auf.... /i/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif




http://www.uploadit.org/files2/071103-Sig7a.JPG

Bldrk
12-02-04, 17:53
well...life is hard

Wahrscheinlich schlechtester Onlineflieger der Welt /i/smilies/16x16_smiley-sad.gif

http://hometown.aol.de/TmanFromTheMoon/Hp/downloads/FlyT.jpg

(ich treff halt nur Bomber...)

Bldrk
13-02-04, 22:23
Ahhhhhhh...
Endlich wieder Daheim.
Das bedeutet, ihr drft euch
ab jetzt wieder meine Fragen
reinziehen. /i/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Sorry, aber in Untersuchungshaft
darf man leider nicht ins Internet.
Hatte aber am letzten Tag noch 2
mins zeit. Na und die hab ich
genutzt. /i/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Na ja also ich htte angeblich Drogen verkauft.
Ach und welche nehmen tt ich ja auch noch.
So sah es zu mindestens die Polizei.

Die haben bei mir also einen Drogentest
gemacht (Blut, Urin und Haare) Haben natrlich
nichts fest stellen knnen..

Ich habe in meinen ganzen Leben noch keine
Drogen angerhrt und bin auch stolz drauf.

Hab ich denen ja von Anfang
an erzhlt. Mir wollte ja keiner
glauben. Ham mich behandelt
wie einen Mder oder so.
Als Kiffer, Mistkerl, Idiot und
Arschloch bezeichnet.

Und dann sind die ja ihren Ermittlungen
nachgegangen. Haben meine Friends gecheckt
und sind den Gerchten auf den Grund gegangen.
Joa, und das hat sich halt ber ein par Tage
hingezogen. War wie ne Ewigkeit fr mich...
ganz ohne PC...schnief.


Aber das muss man sich mal vorstellen.
Man kommt heut zu Tage durch Gerchte
hinter Gitter. Echt! Voll in Ordnung
find ich das! Aber die meinten ja, sie
htten ihre Grnde und Beweise.
Wobei sich ja am Ende die Beweise
gaaaaaanz pltzlich in Luft aufgelst haben.

Was meine Mutter wohl gedacht hatte,
als mich die Polizei festgenommen hatte ...
Frher htte ich das ja mal noch als cool
Abgestempelt aber heute ist so etwas
einfach nur peinlich!

Na ja, das Ende vom Lied:
Ich sitz wieder zu Hause und
meine Mutter und ich werden
versuchen, die zu verklagen.
Bin mir zwar nicht sicher, ob
das berhaupt Sinn macht, aber
wir werden ja sehen.

mfg
Evil

BlackEvil99
24-02-04, 07:43
Mal wieder was gaaaaanz anderes:

(Achtung! hat nichts mit dem oben Geschriebenen zu tun)

Mal angenommen, man "verliert" jetzt eine Gerichtsverhandlung, und legt Berufung ein.

Da man ja die 1. verloren hat, muss man auch die Kosten der Verhandlung tragen. Jetzt aber mal annehmen, ich wrde zb mal die 2. Gerichtsverhandlung "gewinnen" (also meine Unschuld beweisen und Freispruch).
Wie sieht es jetzt mit dem Geld der ersten Verhandlung aus? Wrde man das Geld zurckbekommen?

Mfg Evil

Farbe_und_Bunt
24-02-04, 09:48
Also dein vertrauen in unseren Staat erschttert mich. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


Also was jetzt folgt ist natrlich auch "rein theoretisch" ... http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Folgende Passagen sind auszge aus der Zivilprozessordnung

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
91
Grundsatz und Umfang der Kostenpflicht
(1) Die unterliegende Partei hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, insbesondere die dem Gegner erwachsenen Kosten zu erstatten, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung notwendig waren. Die Kostenerstattung umfat auch die Entschdigung des Gegners fr die durch notwendige Reisen oder durch die notwendige Wahrnehmung von Terminen entstandene Zeitversumnis; die fr die Entschdigung von Zeugen geltenden Vorschriften sind entsprechend anzuwenden.

(2) Die gesetzlichen Gebhren und Auslagen des Rechtsanwalts der obsiegenden Partei sind in allen Prozessen zu erstatten, Reisekosten eines Rechtsanwalts, der nicht bei dem Prozegericht zugelassen ist und am Ort des Prozegerichts auch nicht wohnt, jedoch nur insoweit, als die Zuziehung zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung notwendig war. Der obsiegenden Partei sind die Mehrkosten nicht zu erstatten, die dadurch entstehen, da der bei dem Prozegericht zugelassene Rechtsanwalt seinen Wohnsitz oder seine Kanzlei nicht an dem Ort hat, an dem sich das Prozegericht oder eine auswrtige Abteilung dieses Gerichts befindet. Die Kosten mehrerer Rechtsanwlte sind nur insoweit zu erstatten, als sie die Kosten eines Rechtsanwalts nicht bersteigen oder als in der Person des Rechtsanwalts ein Wechsel eintreten mute. In eigener Sache sind dem Rechtsanwalt die Gebhren und Auslagen zu erstatten, die er als Gebhren und Auslagen eines bevollmchtigten Rechtsanwalts erstattet verlangen knnte.

(3) Zu den Kosten des Rechtsstreits im Sinne der Abstze 1, 2 gehen auch die Gebhren, die durch ein Gteverfahren vor einer durch die Landesjustizverwaltung eingerichteten oder anerkannten Gtestelle entstanden sind; dies gilt nicht, wenn zwischen der Beendigung des Gteverfahrens und der Klageerhebung mehr als ein Jahr verstrichen ist.
<HR></BLOCKQUOTE>



<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>
97
Rechtsmittelkosten
(1) Die Kosten eines ohne Erfolg eingelegten Rechtsmittels fallen der Partei zur Last, die es eingelegt hat.

(2) Die Kosten des Rechtsmittelverfahrens sind der obsiegenden Partei ganz oder teilweise aufzuerlegen, wenn sie auf Grund eines neuen Vorbringens obsiegt, das sie in einem frheren Rechtszug geltend zu machen imstande war.

(3) Absatz 1 und 2 gelten entsprechend fr Familiensachen der in 621 Abs. 1 Nr. 1 bis 3, 6, 7, 9 bezeichneten Art, die Folgesachen einer Scheidungssache sind, sowie fr Lebenspartnerschaftssachen der in 661 Abs. 1 Nr. 5 und 7 bezeichneten Art, die Folgesache einer Aufhebungssache sind.
<HR></BLOCKQUOTE>


Weiteres z.B. hier selber nachsehen:

www.dejure.org (http://www.dejure.org)


Wiedermal Edit:

Ok, alles zurck. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Ich habe gerade Hunger, deshlab bin ich nicht so konzentriert. So wie ich das jetzt auf den ersten Blick interpretiere, sind in dem von dir genannten theoretischen Fall die Kosten des ersten Verfahrens von der gegnerischen Partei zu tragen. Die Kosten des zweiten Verfahrens wrden aber nur getragen, wenn nicht die in 97 genannten Umstnde vorliegen.

Aber alles ohne Gewhr.


http://www.jagdgruppe-ost.de/image/ejgrost.gif (http://www.jagdgruppe-ost.de)

[This message was edited by EJGr.Ost_Anonym on Tue February 24 2004 at 07:57 AM.]

[This message was edited by EJGr.Ost_Anonym on Tue February 24 2004 at 08:09 AM.]

[This message was edited by EJGr.Ost_Anonym on Tue February 24 2004 at 08:10 AM.]

[This message was edited by EJGr.Ost_Anonym on Tue February 24 2004 at 09:35 AM.]

BlackEvil99
24-02-04, 13:08
Vielen Dank fr deine Mhen.
Ich wei das echt zu schtzen.
Ich denke, dass hat mir einige
Fragen beantwortet.

Noch mal...
Vielen Dank dafr!

Msfg
Evil

DrWolle
24-02-04, 13:21
Hi Evil,
nach Deiner Schilderung stellt sich mir die Frage, hast Du in Polizeihaft oder U-Haft gesessen. Bei ersterem hat die ermittelnde dienststelle entschieden, dass die Vorwrfe so massiv sind, dass sie ein vorlufiges Gewahrsam rechtfertigen, hast Du in U-Haft gesessen, hat ein Richter auf Grund der vorgelegten Ermittlungsergebnisse auf einen der Haftgrnde erkannt, die da wren Fluchtgefahr, Verdunkelungsgefahr, Wiederholungsgefahr und Schwere der Schuld.
Das heit aber auch, die Vorwrfe sind schon ziemlich konkret gewesen....

In der Regel kannste Dir aber bei erwiesener Unschuld eine Entschdigung oder so abschminken, weil im Zweifelsfall mut Du beweisen, das die Ermittler Sch**e gebaut haben.
Mit Glck bekommst Du ein Schreiben, indem sich jemand entschuldigt und sein Bedauern ausdrckt.

Ist zwar nicht toll aber immerhin.

Gegen mich hat man mal wegen fahrlssiger Ttung/Totschlag ermittelt wegen eines angeblich von mir verursachten Verkehrsunfalles. Aber alle Zeugen haben fr mich ausgesagt und ich konnte damals mit meiner Tachoscheibe meine Aussage beweisen.
Nach etwas 2 Jahren kam dann von der Staatsanwaltschaft lapidar die Mitteilung, dass die Ermittlungen gegen mich in dieser Sache eingestellt wurden. Da stand nix drin von wegen unschuldig oder so. Ich war richtig sauer deswegen, hab da dann auch noch mal hingeschrieben. Als Antwort! kam dann , ist so, gem XY StPO ist das formal richtig!

Tolle Wurst.

Gru Wolle

lieber eine schlechte Landung
als gar keinen Erfolg http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DrWolle aka 88.IAP&gt;Wolle
http://www.88-iap.de
http://www.88-iap.de/gifs/wappen2.gif

BlackEvil99
24-02-04, 13:41
Ich kenne das Gefhl!
Es war U-Haft. Ich mchte dazu eigentlich
keine genaueren Daten rausgeben. Bitte versteh mich.
Aber ich kann nur eins sagen:
Ich hatte an diesem Tag viele "Freunde" verloren,
und bin auch von vielen Leuten sehr enteuscht.

Ich kann nur sagen, das einen so etwas koplett kaput machen kann. Egal ob Schuld oder Unschuld, ob Mord oder nur Diebstahl
eines Kaugummis (ja, ok krasses bsp.).
Einmal Knasti immer Knasti. So sehen es deine "Freunde",
Bekannten und Kolegen.

Aber ich weiss nun auch (das einzige gute daran) wer meine ECHTEN Freunde sind. Und ich bin echt stolz, solche Freunde zu haben, die einen wenigstens glauben, und in solchen Zeiten zu einem stehen.

Und auf eine Entschuldigung von diesen "Polizisten"
brauch ich wohl nicht zu warten. Ist eh zwecklos.

Mfg
Evil

Ventox
25-02-04, 04:11
BlackEvil99, ich bin froh, das es fr dich gut ausgegangen ist. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Tja, so leicht gert man in die Mhlen der Justiz. Blo gut, das wir in einem Rechtsstaat leben. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Vielleicht kannst Du ja mal mehr darber schreiben, wenn es endgltig berstanden ist. Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen, der mal in so eine Situation gert. http://ubbxforums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

http://www.kremer-werner.de/Hundekampf_1.JPG
Sic transit gloria mundi

JG5_Baer
25-02-04, 08:16
Uuuupsss!!! Lese das Ganze ja jetzt erst!!!
Freue mich auch, da es so ausgegangen ist!!!

Und zu deinen "Freunden" kann ich nur sagen: A...lcher!!! Und sei' stolz auf JEDEN, der trotzdem zu dir gehalten hat!!!!!

BlackEvil99
25-02-04, 08:53
Danke erst mal fr euere weitere Beteiligung.

Allen, die in eine solche Situation kommen,
kann ich nur eines raten:
einfach gar nichts zu sagen,
bis ein Anwalt eingeschaltet wird.

Allerdings sehen die meisten Polizisten ein Schweigen
gleich als Schuldgestndnis. Also ACHTUNG,
wie ihr euch artikuliert!
(Wenn es zum Wortwechsel kommt)

Es ist in einer Situation wie dieser wirklich schwer, die
Nerven zu behalten, und nicht auszurasten. Vielleicht auch
noch die Polizisten anzugehen.

Mein Fehler war eben dieser. Die hatten doch aber auch voll den Herzkasper! Es kam zu unendlichen Diskussionen mit der Polizei
vor Ort. Verhaften hab ich mich ja auch nicht gleich.
Gewehrt hab ich mich. (ACHTUNG! 2. groer Fehler!)
Die Sache ist ja die, dass solche Aktionen einen noch viel verdchtiger machen. Ich war aber in diesem Moment einfach nicht mit der Sito. fertig geworden.

Aber wie gesagt, bei mir ist es eigentlich noch mal gut gegangen. Ich htte jetzt genauso gut unschuldig im Knast sitzen knnen. Und jeder wei, dass Strafen bei Drogen nicht gering sind.

Mfg
Evil