PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WARUM LERNT DER kONZERN UBISOFT NICHTS?



Martinsniper
06-04-11, 04:56
Liebe Fangemeinde!

Durch SHV erlebte ich neben SHIV und SHIII die Firma Ubisoft kennen... Aber was -lernte- ich genau?

Ich lernte, dass es bei einem Projekt, wie beispielsweise "Cliffs of Dover" nicht um Qualitätsbemühungen seitens der Marketingleader und Strategen geht, sondern einzig und allein um Profit. Es geht der Firma UBISOFT nicht darum den Kunden zufrieden zu stellen, sondern darum ihn schlichtweg an der Nase herumzuführen. Glücklicherweise kann ich diesmal entspannt schreiben, da ich mir das PC-Spiel "Cliffs of Dover" -nicht- gekauft habe. Aber was ich derzeit erleben durfte in hinsicht auf die Qualität des Produkts lässt mir das Blut in den Adern gefrieren. Überall liest man , dass das Spiel überhaupt nicht spielbar ist und wenn, dann nur mit erheblichen, grafischen Einbußen. In den Foren stapeln sich die Kritiken und insgesamt ist "Cliffs of Dover" in einem noch schlechteren Zustand als Produkt an den Kunden geraten, wie damals SHV. SHV war noch fast ein BETAstatus, aber COD ist schlichtweg noch darunter...

UBISOFT: WAS HABT IHR DA NUR FÜR EINE MARKETINGSTRATEGIE VERFOLGEN WOLLEN?
--> Das ist ja mit dem Verstand schon nicht mehr nachvollziehbar. Mir tut es wirklich leid um OLEGG und sein Team.
ich bin mir zudem ganz sicher, dass ihr aus der IL-2-Reihe ein Desaster gemacht habt.
Damit werden viele hunderttausende Fans mit den Füßen getreten und COD wird auf Dauer nicht, wenn überhaupt, den gewünschten Absatz bringen: Sprich: IHR WERDET PROFITEINBUßE MACHEN MÜSSEN. Und warum?
--> Weil ihr das Gesetz/Prinzip der Qualität eines Produkts buchstäblich mit den Füßen gegtreten habt, genau wie damals bei SHV.

MEINE PREISFRAGE:

WARUM TUT SICH EINE FIRMA/KONZERN WIE UBISOFT SO ETWAS FREIWILLIG AN? WARUM LERNT IHR NICHT AUS EUREN PROJEKT- und PLANUNGSFEHLERN? Jeder Hauptschüler schafft das irgendwann...

Ubisoft konnotiert sich selbst mit Negativschlagzeilen und auf lange Sicht betrachtet wird der Käufer immer misstrauischer und skeptischer, wenn er lesen muss: UBISOFT. Denn UBISOFT = PRODUKT(E) IM BETASTATUS.

Ich meinerseits lese nun -immer- bevor ich ein Spiel kaufe die Rezensionen. Und bei Amazon hagelt es derzeit nur so an Negativrezensionen: CLIFFS OF DOVER IST NICHT SPIELBAR! Das bestätigte sogar die renomierte Spielezeitschrift "Gamestar"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lest selbst:

Zitat Gamestar.de:

"IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover - Kaufwarnung: Schwere Performance-Probleme

Die aktuelle Verkaufsversion der Flugsimulation IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover leidet unter extrem technischen Problemen. Wir können das Spiel momentan nicht testen und raten derzeit vom Kauf ab.
Seit 31. März 2011 bietet der Publisher Ubisoft die Flugsimulation IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover zum Kauf an. Uns liegt das Spiel in der Redaktion vor, und wir wollten eigentlich auch einen Test zum jüngsten Spross der langlebigen Sturmovik-Serie anbieten. Derzeit leidet Cliffs of Dover auf drei unterschiedlichen und gut ausgerüsteten Testsystemen aber unter derart schlimmen Leistungsproblemen, dass ein Test zum eigentlichen Spielablauf nicht möglich ist. Unabhängig von der eingesetzten Hardware wird die Simulation von Dauerrucklern und extremen Performance-Einbrüchen geplagt. Ein flüssiges Spiel ist nicht möglich, oder nur bei minimalen Grafikeinstellungen.

Wir raten deshalb unseren Lesern derzeit vom Kauf des Spiels ab, besonders da das Spiel über die Online-Plattform Steam aktiviert werden muss und dann an das Konto des Käufers gebunden ist. Den Test zu IL-2 Sturmovik: Cliffs of Dover werden wir nachliefern, sobald der Titel dies technisch erlaubt. Soviel können wir aber schon sagen: Insgesamt macht das Spiel auch abseits der Performance-Probleme einen recht unfertigen Eindruck.

Im Vorfeld und in den offiziellen Foren zum Spiel war der Vorwurf aufgekommen, das der sogenannte Epilepsie-Filter für die technischen Schwierigkeiten verantwortlich sei. Der Filter ist eine Vorgabe des Publishers Ubisoft, weil das Spiel vom Entwickler 1C Maddox Games die hauseigenen Epilepsie-Tests nicht bestanden hatte. Beim Probespielen konnten wir allerdings keinen signifikanten Leistungsgewinn durch das Abstellen des Filters feststellen.

Inzwischen hat sich der Entwickler in den Foren gemeldet und angekündigt, dass man an den Problemen arbeite und aktuell unter anderem die Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren deutlich verbessern will. Wann mit Updates für Cliffs of Dover zu rechnen ist, wurde nicht bekannt gegeben."


UBISOFT: LERNT DIESMAL DARAUS! ODER BRAUCHT IHR NACHHILFE IM BEREICH MARKETING...


Herzlichst
Martin

Schneeweiss
06-04-11, 05:02
oh mann, wann hört endlich dieses geheule auf. Ich zocke seit anfang an mit 60 -70 fps....hab nichtma das übersystem, wir zocken online, alles herrlich.....

Martinsniper
06-04-11, 05:08
Zitat von Schneeweiss:
oh mann, wann hört endlich dieses geheule auf. Ich zocke seit anfang an mit 60 -70 fps....hab nichtma das übersystem, wir zocken online, alles herrlich.....

Wieviel zahlt dir UBISOFT dafür? Solche Menschen wie du tummelten sich damals auch im SHV forum herum und redeten SHV schön, obwohl es vollkommen unfertig und nahezu nicht spielbar war. Dieser Herr hieß damals "Atlantikwolf". Ich bin mir sicher, dass einige hier im Forum für ihre "Positivaussagen" noch in irgendeiner weise entlohnt werden! Zudem solltest du mal den Artikel der gamestar -genau- lesen. Du kannst dir bestimmt vorstellen, dass die sehr gute Testrechner haben..."basta"!

Herzlichst
Martin

der_Laszlo
06-04-11, 05:14
Zitat von Schneeweiss:
oh mann, wann hört endlich dieses geheule auf. Ich zocke seit anfang an mit 60 -70 fps....hab nichtma das übersystem, wir zocken online, alles herrlich.....

@Schneeweiss: Es zwingt dich niemand diesen Thread zu lesen, da auch anhand des Threadnamens schon abzusehen war, um was es sich wohl Handeln wird.
Es ist das gute Recht der U$er, das Forum zu nutzen um in Kontakt mi den Herstellern zu treten.

Und die meisten können es nunmal nicht flüssig spielen! Schätz dich einfach froh darüber!

JG53Frankyboy
06-04-11, 05:18
das Marketing von Ubi ist pergekt, sie wissen vermutlich um den Zusstand des Produktes und halten den Ball ganz flach !

Man kann ihnen ankreiden das sie CoD zum Verkauf anbieten , wohl war ! Aber 1C in Russland hat ja angefangen das Spiel zu veröffentlichen...vieleicht setzte das Ubi unter Zugzwang, keine Ahnung.Man denke nur daran das sich wegen einer Wartezeit von wenigen Tagen hier im Westeuropa nicht wenige die Russiche Version gekauft haben...

Am Zustand direkt mache ich 1C:Maddox game verantwortlich. Die haben das SPiel über die Jahre so programiert. Ubi kann man schelten es veröffentlich zu haben, da stimme ich vollkommen zu !

Und btw, neben den Proplemen mit der Rechnerleistung (die ja doch vorhanden sein müssen laut Luthiers post, sonst würden sie wohl nicht so dran arbeiten...) gibt es noch eine Menge andere Dingle im Spile die hinten und voren nicht passen. Das wird Lustig wenn erstmal die Performance propleme der Meisten anzatzweise gelöst sind geht das dann los http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Das_Noobi
06-04-11, 05:18
Die Frage ist nur hat wirklich Ubi diesmal Schuld oder 1C? Da es 2 Publisher gibt, kann man schlecht sagen wer Schuld an der unferigen Version hat. Bzw welcher Publisher das Spiel nicht weiter verschieben wollte.

JGS_FOX79
06-04-11, 05:21
Das "Geheule" hört dann auf wenn man von einer stabilen und nachvollziehbaren Performance reden kann.
Wenn Du Einer unter 100000 Leuten bist bei denen märchen FPS zustande kommen, schön. Back Dir ein Eis drauf.
Aber du als Alleiniger spielst keine Rolle sondern die Masse. Und in der Masse gibts nunmal massiv Probleme. Also mach deine 70 FPS nicht wichtiger als sie sind http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Martinsniper
06-04-11, 05:26
Zitat von MrNobody82:
Die Frage ist nur hat wirklich Ubi diesmal Schuld oder 1C? Da es 2 Publisher gibt, kann man schlecht sagen wer Schuld an der unferigen Version hat. Bzw welcher Publisher das Spiel nicht weiter verschieben wollte.

Das ist eine sehr gute Frage, die mich brennend interessieren würde, vor allem , wer wirklich für die sinnlos vorzeitige Veröffentlichung verantwortlich war. Denn eines bleibt unbestritten: Viele Menschen haben für diesen "Fehler" Geld bezahlt! Und genau diese Tatsache ist frustrierend und nicht hinnehmbar. man kann nur jedem raten das Spiel zurückzugeben und abzuwarten, bis das Spiel mal den Betastatus erreicht hat. Kaufen kann man es, wenn es Goldstatus erreicht hat. Bis dahin muss allerdings noch viel Wasser die Wolga hinunterfließen...

Das_Noobi
06-04-11, 05:36
Zitat von Martinsniper:

Das ist eine sehr gute Frage, die mich brennend interessieren würde, vor allem , wer wirklich für die sinnlos vorzeitige Veröffentlichung verantwortlich war. Denn eines bleibt unbestritten: Viele Menschen haben für diesen "Fehler" Geld bezahlt! Und genau diese Tatsache ist frustrierend und nicht hinnehmbar. man kann nur jedem raten das Spiel zurückzugeben und abzuwarten, bis das Spiel mal den Betastatus erreicht hat. Kaufen kann man es, wenn es Goldstatus erreicht hat. Bis dahin muss allerdings noch viel Wasser die Wolga hinunterfließen...

Seh ich ähnlich, hab zwar mittlerweile bis auf die Micro Ruckler keine Probleme mit dem Spiel mehr mit einem mix aus hohen und mittleren Details, aber das Spiel hätte sicher noch 3 Monate zur Optimierung benötigt.

Leider steckt niemand hier tief genug in der Materie um zu sagen warum es in diesem Zustand released wurde. Kann mir auch gut vorstellen das man kaum noch Budget übrig hatte und man deswegen gezwungen war es zu releasen.

JG53Harti
06-04-11, 05:41
"Leider" geht es mir auch so wie Schneeweiss.
Ähnliche FPS und online zumindest über direkte IP funktioniert. Und nein von Ubi bekomme ich leider kein Aufwandsentschädigung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif



Zitat von Martinsniper:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Schneeweiss:
oh mann, wann hört endlich dieses geheule auf. Ich zocke seit anfang an mit 60 -70 fps....hab nichtma das übersystem, wir zocken online, alles herrlich.....

Wieviel zahlt dir UBISOFT dafür? Solche Menschen wie du tummelten sich damals auch im SHV forum herum und redeten SHV schön, obwohl es vollkommen unfertig und nahezu nicht spielbar war. Dieser Herr hieß damals "Atlantikwolf". Ich bin mir sicher, dass einige hier im Forum für ihre "Positivaussagen" noch in irgendeiner weise entlohnt werden! Zudem solltest du mal den Artikel der gamestar -genau- lesen. Du kannst dir bestimmt vorstellen, dass die sehr gute Testrechner haben..."basta"!

Herzlichst
Martin </div></BLOCKQUOTE>

StG2_Krupp
06-04-11, 08:06
Wer nun welche Schuld an dem Schlamassel hat würde mich auch mal brennend interessieren. Ich kann irgendwie nicht sorecht glauben das da nun nur Ubi die Schuld drann hat, auch wenn die mittlerweile mein persönliches Feindbild sind.
Gut wers verbockt hat is klar, das waren die Programierer und deren Organisatoren. ALSO AUCH EIN ACH SO GELIEBTER OLEG. Wenn man im Team nicht genug Kompetenzen hat kann man sich auch sowas einkaufen.
Die nächste Frage wäre wer finanziert UND dann Druck gemacht hat. Gelder fließen meißt aus mehreren Richtungen, es stellt sich also die Frage welcher Gläubiger zuerst die Gedult verloren hat.
Um auf Ubi zurück zu kommen müsste man sich nun fragen ob mitfinanziert wurde oder ob hier nur der Vertrieb im Rest der Welt übernommen wurde und die Lizenz somit gekauft wurde. Interessant ist hierbei dass mal überhaupt kein Statement von Ubi kommt. Bei solchem Imageverlust würde ich doch alle Hebel in Bewegung setzten wenn ich unschuldig bin. Das lässt natürlich schlussfolgern das die Herren von Ubi die bösen sind und den Hals in der Schlinge haben. Wie man aber auf dauer so schlecht beraten sein kann und grobe Fehler immer wieder wiederholt ist mir ein Rätsel.

Nun der Markt wird auf Dauer selbst reguliert, den noch hat der Kunde die Macht.

Martinsniper
06-04-11, 09:04
Auf jeden Fall gibt es diesmal deutlich weniger "Fanboys" (oh, was hab´ ich die damals "gefressen"...) als noch bei der SHV-Misere! Das lässt hoffen!

Bei allem Optimismus, ich habe das "Hoffen" seit der Silent Hunter V -"Geschichte" aufgegeben.
Da ich zum Glück das Spiel -!nicht!- gekauft habe, verfolge ich sehr ent-spannt http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif die weitere "Entwicklung"...sofern es noch eine geben wird...

Herzlichst
martin

StG2_Krupp
06-04-11, 09:11
muss gestehen das ich es noch habe http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Vielleich reichen meine 40€ ja um 10-20 Inder einzukaufen die den russischen Rübenbauern zeigen wie man programmiert. Wobei... ob die das nun besser können? Die Cryengine ist ne deutsche Produktion soweit ich weiß, das aber auch alles an uns hängen bleiben muss. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

IL2 made in germany http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Willey
06-04-11, 10:02
Zitat von JG53Frankyboy:
das Marketing von Ubi ist pergekt, sie wissen vermutlich um den Zusstand des Produktes und halten den Ball ganz flach !

Man kann ihnen ankreiden das sie CoD zum Verkauf anbieten , wohl war ! Aber 1C in Russland hat ja angefangen das Spiel zu veröffentlichen...vieleicht setzte das Ubi unter Zugzwang, keine Ahnung.Man denke nur daran das sich wegen einer Wartezeit von wenigen Tagen hier im Westeuropa nicht wenige die Russiche Version gekauft haben...

Was fürn Marketing? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Mir scheints auch so, dass seit 1C mit SoftClub zusammengeraten ist, da ein anderer Wind weht und man die Frühgeburt jetzt nicht Ubi unterschieben kann. Die spielen im Moment eher den Trittbrettfahrer.

AMccoy1965
06-04-11, 10:02
Zitat von Martinsniper:
Auf jeden Fall gibt es diesmal deutlich weniger "Fanboys"...

Dann geh mal ins 1C:Forum http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Dort wurde gestern sogar kommentarlos der Hinweis gelöscht, dass die Gamestar als großes deutsches Magazin den Test absagt und momentan eine Kaufwarnung vergibt. Ist zwar gutes Recht des Publishers, im eigenen Forum keine Negativ-Schlagzeilen aufkeimen zu lassen, aber einen komischen Beigeschmack hat es doch zumal der Thread in keiner Weise ein Meckern oder rumheulen war, sondern nur der Link zum Artikel und der Hinweis auf die Warnung.

christian8672
06-04-11, 10:12
Das Game kann ja keine schön reden, jeder der sagt er spielt es mit 60-70 FPS konstant der Lügt.

Das selbst der Hersteller es zugeben hat und sie wissen an was es liegt. Somit kann es bei keinen flüssig laufen, außer auf ein 12 " Monitor und alles auf LOW.

Ende der Woche kommt ein Patch der ca. 50-70% mehr FPS bringen soll!

I.JG53_Steuben
06-04-11, 14:00
Zitat von christian8672:
Das Game kann ja keine schön reden, jeder der sagt er spielt es mit 60-70 FPS konstant der Lügt.

Das selbst der Hersteller es zugeben hat und sie wissen an was es liegt. Somit kann es bei keinen flüssig laufen, außer auf ein 12 " Monitor und alles auf LOW.

Ende der Woche kommt ein Patch der ca. 50-70% mehr FPS bringen soll!

Also wenn Leute das Spiel mit angemessener Framerate spielen können, ist das für mich in Ordnung. Es ist bekannt, dass es auf einigen System merkwürdigerweise recht gut läuft. Jemanden deswegen der Lüge zu bezichtigen ist aus meiner Sicht nicht Ordnung. Einige Leute sollten sich bewußt machen, dass das Internet keine rechtsfreier Raum ist!!!!!

JG4_Bendwick
06-04-11, 15:07
Zitat von christian8672:
[...]Ende der Woche kommt ein Patch der ca. 50-70% mehr FPS bringen soll!

Na, warten wir mal ab. Vielleicht kratzen wir dann trotz Quadcore CPU, 8 GB RAM und modernster HighEnd Graka anstatt 15 FPS an der 30´er Marke?! Ja, und wenn es besonders gut geht, verschwinden auch noch die Bluescreen Abstürze. Nach den vielen Jahren des Wartens auf SoW, BoB, CoD dann doch so enttäuscht worden zu sein, geht an die Substanz. Ich habe ein um Welten besseres Ergebnis erwartet. Wer auch immer für dieses Debakel verantwortlich zeichnet, SCHANDE!

http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

Luzius
06-04-11, 15:18
also man kann cod und SHV nicht vergleichen. SHV war und ist um längen schlechter als COD.
zumal noch oleg das sicherlich hinbiegen wird mit patches usw. nachm release tut sich in sachen patchpolitik was. bei SH5 musste man trotz noch schlimmeren zustand soweit ich mich erinnern kann 1 monat auf den ersten patch warten.
und noch 3 patches ist da schluss. ich glaube oleg wird einiges mehr an patches bringen als das SH5 team.
das problem was oleg hatte war warscheinlich der termindurck seitens ubi. der release kam doch anfang des jahres aus heiterem himmel. ubisaft wollte halt mal wieder nur die kohle sehen.

Martinsniper
06-04-11, 17:40
SHADOW? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

CHAOTpilot
06-04-11, 19:33
Zitat von Schneeweiss:
oh mann, wann hört endlich dieses geheule auf. Ich zocke seit anfang an mit 60 -70 fps....hab nichtma das übersystem, wir zocken online, alles herrlich.....

also falls einer heult, gibt es wohl nicht so viele probleme, aber wenn wirklich mehere heulen, dann wird wohl was sein oder meinste nicht?

ich kann jeden der hier so ein thema aufmacht, absolut nachvollziehn. Wo sonst soll man den seinen Ärger Luft machen? Bei besagten Unternehmen anrufen? Oder schriftlich Stellung nehmen? Die lachen dich vermutlich aus.

Sagen wir es so, als vor 70 jahren die grünen die ersten male gegen atomkraft demonstriert haben waren es nur 1-2 die geheult haben, mittlerweile heulen mehr als 50% der leute. (ich beziehe das auf die heutigen Parteiumfragen).

Eigentlich müsste man einen Antrag stellen, dass man den Prozentsatz des Spiels, der noch nicht fertig ist, zurück bekommt. Ich mein ich kann der Ärger aller verstehen. Es werden in heutigen Computer spielen immer und immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Das liegt nicht einzig und allein an Il2. Da gibt es div. andere Games die mit il2 mithalten können.

nunja aber ist nun schon spät.

gruß

PraetorHonoris
06-04-11, 19:46
Nichts, dass UBI eine sonderlich sympathische Firma wäre, aber dieses dauernde Bashing ist einfach nicht angebracht, ebensowenig wie die SH5-Vergleiche.

Erstens, weiß überhaupt jemand, ob UBI und nicht der russische Publisher die Veröffentlichung forciert haben?
Zweitens kann man nach etwa 8 Jahren Entwicklung (seit FB), 6 Jahren ohne Maddox Produkt (seit PF), also ohne von Maddox erwirtschaftetes Geld, und vier Jahren ohne überhaupt einen Il-2-Titel (seit 1946), also ohne jedes durch Il-2 erwirtschaftete Geld, kaum von einem "Rush" sprechen.
(es sei denn, Duke Nukem soll als Regelfall herhalten. Dann ist natürlich auch CoD viel zu früh auf den Markt geschleudert worden).

Dass Maddox die Performance-Probleme nach all den Jahren nun doch innerhalb von Wochen lösen können will, spricht dann klar für das Missmanagement von Entwicklerseite.

PS: ich bin wild entschlossen, das Spiel zu kaufen, zuerst muss aber ein neuer Rechner her. Oder ein one-week-superpatch…

HKLE
07-04-11, 00:28
Hallo Ihr lieben Streithähne

Ich erinnere mich noch gut an die erste Version von IL2. Die war auf einem damals mittelmäßigen PC auch schlecht spielbar. Die Hardwareanforderungen waren damals auch geschmalzen. Das Produkt ist gereift und wirklich toll weiterentwickelt worden. Vergleicht doch die damalige Konkurrenz - den MS simulator - eine erstaunliche Geschichte. Wer spielt heute noch ein Spiel, das 10 Jahre auf dem Buckel hat und trotzdem durchaus mit heutigen Anforderungen und Erwartungen mithalten kann.

Oleg hat durch sein Engagement über die Jahre bewiesen, daß es neben Profit doch noch etwas anderes gibt. Dafür hat er mein Vertrauen - nicht UBI.

Ich denke, daß das "Baby" COD ebenso wachsen wird, eben weil Oleg dahinter steckt. 1C hat eine durchaus eigenständige Linie bei PC Spielen und bedient ihren Markt recht gut.

Der wirkliche Unterschied zur Situation vor zehn Jahren ist die Ungeduld der Spieler. Damals ists trotz aller Debatten noch nicht so wild zugegangen. Heute muss jeder alles und das möglichst gestern haben - ich schließe mich da selbst auch nicht aus. Die Wortwahl ist viel ungeduldiger und heftiger geworden und es gibt oft genug haltlose Anschuldigungen, nur damit man momentanen Frust abbaut. Wollen wir wirklich so miteinander umgehen ? Ich denke, es täte uns allen gut, wenn wir vor dem Mund auch hin und wieder das Hirn einschalten, uns zurücklehnen und ein bißchen relaxter bleiben. Wozu diese Tretmühle ??

Remu
07-04-11, 01:38
@HKLE: Du hast schon irgendwo recht, ich selbst hänge mich jetzt auch nicht soo in hitzige Diskussionen rein in diesem Forum zu CoD. Was allerdings wirklich nervt ist doch der Punkt, daß UBI immer wieder Spiele auf den Markt bringt, die nach der Installation so verbugt sind, daß das spielen keinen Spaß macht, sofern es denn überhaupt möglich ist. Die Spieler geben zwischen ca. 45-70 Euro für ein Spiel aus, und das ist nicht wenig. Da kann man schon erwarten, das bis auf Kleinigkeiten die Sache läuft. Wenn UBI mal wieder Spiele auf den Markt bringen würde, die von Anfang an rund laufen, dann würden Sie auch wieder Pluspunkte in bzw. von der Community sammeln, aber so.... Ich persönlich denke, das CoD schon "gerade gepatched" wird, ich hätte aber gerne auch noch ein paar Monate gewartet, um von Anfang an richtig Spaß dran zu haben.

-----Ich denke, daß das "Baby" COD ebenso wachsen wird, eben weil Oleg dahinter steckt.-----

Ich denke, der ist zu einer anderen Firma gewechselt ?

Rotauge
07-04-11, 02:09
[QUOTE]Zitat von HKLE:
Der wirkliche Unterschied zur Situation vor zehn Jahren ist die Ungeduld der Spieler. /QUOTE]

Warum viele hier nicht mehr "relaxed" sind, liegt wohl im Wesentlichen an zwei Umständen. a) Il2 hat eine höchst engagierte Fangemeinde aufgebaut, die allergrößte Hoffnungen auf das neue Produkt gesetzt hat und nun zutiefst enttäuscht wurde. Sie fühlen sich und ihr Engagement verraten. Diese Fallhöhe gab es 2001 nicht. b) Es handelt sich nicht um ein OpenSource-Projekt. Das Produkt ist vor dem Hintergrund eines Business-Plans erdacht und entwickelt worden. Seine Existenzberechtigung ist das Erzielen von Gewinn. Das Unternehmen 1C hatte vor Jahren den Verlag Ubisoft davon überzeugt, dass dieses Ziel erreicht werden kann - bei der Umsetzung ist 1C gescheitert. Wo die Gründe dafür liegen, kann dem Kunden egal sein. Er kann ein fertiges Produkt erwarten. Auch hier gibt es keinen Grund "entspannt" auf Nachbesserung zu warten oder zu hoffen. 1C muss sich mit den deutlich weniger fehlerhaften Produkten der Branche vergleichen lassen.

Ubisoft wird hier in den Foren auf den Verkauf von halbfertigen Simulation von Ubooten und Flugzeugen reduziert. Das ist jedoch schlicht falsch. Ubisoft verlegt und produziert seit Jahren immer wieder ausgezeichnete Unterhaltungs-Software. Es stellt sich jedoch tatsächlich die Frage, warum Ubisoft in der Zusammenarbeit mit russischen und osteuropäischen Entwicklern immer wieder solche massiven Probleme hat. Nicht nur Ubisosft. Ich erinnere hier auch an STALKER. THQ hatte damals, glaube ich, das Projekt-Manager der Ukrainer ablösen und eigene Projekt-Experten einsetzten müssen, damit das Spiel überhaupt jemals fertig wird. Möglicherweise ein Zeichen dafür, dass es im Osten zwar ausgezeichnete Programmierer, jedoch selten gute Koordinatoren gibt. Jeder, der an komplexen Software-Entwicklungen beteiligt war, kann bestätigen, wie wichtig diese "Arschtreter" für den Erfolg eines Projektes sind.

Glück auf!
Henry

der_blaue_max
07-04-11, 02:39
Nicht, daß ich UBI oder 1C in Schutz nehmen will, aber das Gemecker der Kunden ist wohl das kleinste Problem. Ich habe keine Ahnung was ein Programmierer in Ru kostet, und wie viele Menschen an COD gearbeitet haben.

Nehmen wir an in Ru kostet ein Programmierer so viel, wie ein deutscher Handwerker (ca. 40€ /Std.) Und nehmen wir an, 10 Leute haben 5 Jahre an CoD 8Std am Tag gearbeitet....

Also 40 EUR x 8 Std x 200 Tage x 5 Jahre x 10 Leute. Dann sind da irgendwie und irgendwo Kosten von 3,2 Millionen Euro aufgelaufen. Wohlgemerkt nur Lohnkosten. (Keine Ahnung ob das in Ru so real ist, das wäre eine grobe Kalkulation für einen deutschen Handwerker). Aber irgendwo in der Region wird sich das bewegen. Immerhin sind das Programmierer und keine Maurer?!?

Nun geht das Geld aus. Jetzt hast Du die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Das Problem wird wohl gewesen sein, dass man sich zu viel vorgenommen hat, was später nicht erfüllt werden konnte.

Dann kommt da noch die Geschichte mit der Teil 2 Krankheit. Wie Kinofilme sind auch Computerspiele in der Fortsetzung im Großteil immer schlechter geworden als Teil 1. Oder besser gesagt, sie waren besser, wurden aber nicht angenommen.
Teilweise deshalb, weil sie besser aber auch unübersichtlicher wurden. Ein gutes Beispiel wäre hier Commandos / Hinter feindl. Linien.
Der erste Teil war ein tolles fesselndes Spiel. Die Nachfolger boten immer mehr Möglichkeiten und wurden immer schlechter angenommen. Auch das ist oder kann hier zum Problem werden. Um IL-2 in seine normalen Fassung als normaler Fan in seiner Gänze zu verstehen brauchst Du ein halbes Jahr. Hier bei Cod wird es länger sein.

Ich denke, der bessere Weg wäre gewesen, oder man sollte ihn im Rückwertsgang einschlagen, wenn man ein sauberes Grundgerüst aufstellt. Also z.B. ein IL-2 ähnliches Spiel mit besserer Grafik und ein paar netten Zusätzen und dann nach und nach Dinge in die Engine einbaut oder frei schaltet.

Erstens wäre das Spiel zugänglicher und zweitens der aktuellen Hardware gewachsen. Drittens hätte man einen frühen Veröffentlichungszeitpunkt.

Der Nachteil wäre natürlich, dass wir gemeckert hätten: "1000 Dinge versprochen, 100 gehalten". Aber gegen das was wir jetzt erleben ein kleiner Verlust.

Was nutzt mir die tolle Flugphysik, wenn mein Vogel auch ohne Flügel fliegt. Für den Anfang die alte IL-2 physik, kaum einer hätte es gemerkt. Später mit einem Patch die neue Physik. Möglicherweise sogar mit PhysX Unterstützung einbinden.

Am Anfang ne Karte mit weniger Bäumen und Häusern. Später über einen Patch 50% der Häuser und Bäume frei schalten. Am Anfang ein Bordschütze wie in IL-2 und Gurte und Bewegungen in einem halben Jahr… Am Anfang normale vorgegebene Gurtung später Munition über den Patch frei schalten. etc.etc

Möglicherweise könnte man Dinge, welche jetzt nicht sauber laufen entfernen, überarbeiten und später wieder einfügen. Den Fan würde es sicher freuen. Fehlende Dinge fallen uns jetzt doch eh kaum auf. Ich habe es ca. 45Minuten am laufen gehabt und warte nun auf ein zwei Patches, bis ich es wieder starte.

oALEXEo
07-04-11, 04:28
Zitat von PraetorHonoris:
Erstens, weiß überhaupt jemand, ob UBI und nicht der russische Publisher die Veröffentlichung forciert haben?

Was soll denn immer dieses Argument? Es gibt genug Spiele, die zuerst auf dem russischen Markt erscheinen und dann viel viel später auf dem europäischen. Ein gleichzeitiger Release weltweit ist nicht zwingend notwendig. UBI hätte den Release zurückhalten können. Ich glaube eher die Gelder sind ausgegangen und nun mußte "geerntet" werden.

Willey
07-04-11, 04:29
Zitat von der_blaue_max:
Nehmen wir an in Ru kostet ein Programmierer so viel, wie ein deutscher Handwerker (ca. 40€ /Std.) Und nehmen wir an, 10 Leute haben 5 Jahre an CoD 8Std am Tag gearbeitet....

Also 40 EUR x 8 Std x 200 Tage x 5 Jahre x 10 Leute. Dann sind da irgendwie und irgendwo Kosten von 3,2 Millionen Euro aufgelaufen. Wohlgemerkt nur Lohnkosten. (Keine Ahnung ob das in Ru so real ist, das wäre eine grobe Kalkulation für einen deutschen Handwerker). Aber irgendwo in der Region wird sich das bewegen. Immerhin sind das Programmierer und keine Maurer?!?

Wovon träumst du nachts? Mehr als 10€ die Stunde kriegste in DE eh nicht mehr http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Als Programmierer jedenfalls nicht. Im Handwerk keine Ahnung, aber auch denke auch da haste Glück, wenn die Hälfte bekommst.
In RU schonmal gar nicht.


Was nutzt mir die tolle Flugphysik, wenn mein Vogel auch ohne Flügel fliegt.

Andersrum (so der Fall in Il-2) wird ein Schuh draus http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

GFC-Christian
07-04-11, 04:51
Zitat von AMccoy1965:
Dann geh mal ins 1C:Forum http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif
Dort wurde gestern sogar kommentarlos der Hinweis gelöscht, dass die Gamestar als großes deutsches Magazin den Test absagt und momentan eine Kaufwarnung vergibt. Ist zwar gutes Recht des Publishers, im eigenen Forum keine Negativ-Schlagzeilen aufkeimen zu lassen, aber einen komischen Beigeschmack hat es doch zumal der Thread in keiner Weise ein Meckern oder rumheulen war, sondern nur der Link zum Artikel und der Hinweis auf die Warnung.

Es wurde nicht nur mein Hinweis gelöscht....

http://german-freelancer-club.de/files/1C.jpeg

Das 1C Forum ist "gleichgeschaltet" worden. Ich nutze bewusst diesen nationalsozialistischen Audruck da dort Moderatoren mittlerweile unverholen zur Denunziation (http://forum.1cpublishing.eu/showthread.php?t=19948) aufrufen, um Schaden vom System, sorry natürlich vom Hersteller und Publisher abzuwenden. Das Schild und Schwert der Partei achtet darauf das nicht auch noch der Launch in den USA am 19.04.2011 von "Kauf Warnungen" aus Deutschland oder sogenannten "Trolls & Whiners" in Gefahr gebracht wird. Das ist Zensur vom übelsten und ein Schlag ins Gesicht für alle die bereits bezahlt haben und mit ihrem Produkt unzufrieden sind.

Ich habe den Hinweis eingestellt, weil ich 1C und auch die Community informieren wollte....nicht mehr und nicht weniger. Persönlich kann ich die "Kauf-Warnung" nachvollziehen weil sie inhaltlich vollkommen korrekt ist. Allerdings halte ich sie für übertrieben und unangemessen. Wie auch bei anderen Titeln hätte eine Verschiebung des Reviews mit dem Hinweis auf aktuelle technische Probleme m.E. genügt.

Wie auch immer; der Hinweis genügte um mich ohne Angabe von Gründen oder eine Erklärung zu bannen. Bei den Jungs scheinen die Nerven verdammt blank zu liegen. Da verfällt man offensichtlich schnell in alte Verhaltensmuster http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Aber heute kommt ja der heilige Patch der alles gut macht..... oder war es gestern?

PraetorHonoris
07-04-11, 05:42
Zitat von Viper-Net:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von PraetorHonoris:
Erstens, weiß überhaupt jemand, ob UBI und nicht der russische Publisher die Veröffentlichung forciert haben?

Was soll denn immer dieses Argument? Es gibt genug Spiele, die zuerst auf dem russischen Markt erscheinen und dann viel viel später auf dem europäischen. Ein gleichzeitiger Release weltweit ist nicht zwingend notwendig. UBI hätte den Release zurückhalten können. Ich glaube eher die Gelder sind ausgegangen und nun mußte "geerntet" werden. </div></BLOCKQUOTE>

Das war eine Frage, kein Argument. Ein Argument mache ich vielleicht daraus, wenn ich weiß, wer für den erzwungenen (?) Veröffentlichungstermin verantwortlich ist. Vorher ist alles Kaffeesatz. Bleiben wir bei den Fakten, wie den nicht nur nach heutigen Maßstäben überaus vielen Entwicklungsjahren, die Ubi gestattet hat. Oder das ein Patch innerhalb einer Woche die Probleme lösen soll, die diese Jahre der Entwicklung nicht gelöst haben.


HKLE,

bei Il-2 gab es nicht annähernd solche Probleme. Wer einen ordentlichen Rechner hatte, bei dem lief es und sah besser aus als alles Vergleichbare. Beides muss man bei CoD anzweifeln.
Nach so vielen Jahren würde ich auch nicht von Ungeduld reden, eher von enttäuschten Erwartungen. Die waren nicht nur dank der Ansagen von Maddox, sondern vor allem wegen der Jubelperser in der Forenlandschaft, die jede Kritik im Vorfeld abgebügelt haben. Sound? - Ist doch toll, wird so oder so der beste Simulator überhaupt! Dynamisches Wetter? - Ist doch eine Kampfsimulation und da wirds die beste! Klar steigert das Erwartungen...

Rotauge,

schöner Beitrag!

Willey
07-04-11, 05:53
Also ich hatte bei Il-2 auch nur 600MHz, 256MB RAM und ne GF2MX und das lief mit höchsten Einstellungen. Da gab es bei Release schon einen Monat lang die GF3Ti500 und ich hatte leistungsmäßig noch die erste Generation und der Athlon XP war auch schon auf dem Markt mit glaub bis zu 1800+ Rating. War nicht ultraflüssig, aber deutlich über 20 Frames, im Gegensatz zu CoD. Kurz nach Release der Vollversion gabs dann neue Hardware, nen 1600er XP, mehr Speicher und ne von Haus übertaktete Ti200. Das Ding hat lange gereicht, bis einschließlich AEP.
Wenn man wirklich vergleichen würde, müsste CoD noch ohne weiteres mit nem Single Core, 1GB RAM und ner X1800 laufen. Tuts aber nicht.

Mocke47
08-04-11, 01:58
Hi all,

"WARUM LERNT DER kONZERN UBISOFT NICHTS?", ganz einfach, weil man sich erst um einen Käufer sorgen machen muss, wenn er sich nicht mehr aufregt...

Mocke47

HKLE
09-04-11, 02:10
Hallo

Damals wars auch noch nicht so wichtig mit der Hochrüsterei der PCs, wenn ich mich recht erinnere. Da war ja schon die Soundkarte ein Luxus, der fur Spiele angeschafft wurde. Naja, vielleicht verwechsel ich das jetzt mit dn Zeiten der "Aces" Spiele .... falls sich daran noch wer erinnern kann.

Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich nur ausdrücken, daß das gegenseitige Hochschaukeln zwischen Publikum/(hoffentlich) Käufer einerseits und Publisher anderseits zu den jetzigen Auswüchsen geführt hat. Bei IL2 hats auch einige Zeit gedauert bis zum ersten Patch. Möglich, daß es in der ersten Version spielbarer war als COD jetzt.

Mir geht nur die zunehmende Hysterie auf die Nerven, die in den Foren herrscht. Schnellschüsse ohne Fakten, keine Zeit mehr zum Suchen nach Problemen, viel sinnlose Emotionalität - das hats vor zehn Jahren noch nicht so gegeben. Wie gesagt - ich schließ mich da selbst auch nicht aus. Mir sind auch Posts "ausgekommen", die im Nachhinein besehen besser nicht geschrieben worden wären.

Auch der Dialog zwischen Publisher und Käufern ist sicher schwieriger geworden. Ich bewundere die Leute, die sich hier als Moderatoren an den absehbaren Pranger begeben. Ist kein leichter Job.

reldnisch
09-04-11, 02:36
Ich denke, daß das "Baby" COD ebenso wachsen wird, eben weil Oleg dahinter steckt. 1C hat eine durchaus eigenständige Linie bei PC Spielen und bedient ihren Markt recht gut.


Oleg steckt eben "jetzt" nicht mehr dahinter, er hat das Entwicklerteam verlassen laut seiner Aussage im 1C Forum, in wie weit er trotzdem noch in das Projekt involviert ist kann man als Außenstehender wohl nur schwer einschätzen.

Bleibt nur zu hoffen, dass ein anderer das Ruder übernimmt und mit Herzblut an die Sache rangeht.

Die Zeit bringt Rat in dem Fall.

DerKongoOtto
09-04-11, 05:05
Zitat von reldnisch:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">
Ich denke, daß das "Baby" COD ebenso wachsen wird, eben weil Oleg dahinter steckt. 1C hat eine durchaus eigenständige Linie bei PC Spielen und bedient ihren Markt recht gut.


Oleg steckt eben "jetzt" nicht mehr dahinter, er hat das Entwicklerteam verlassen laut seiner Aussage im 1C Forum, in wie weit er trotzdem noch in das Projekt involviert ist kann man als Außenstehender wohl nur schwer einschätzen.

Bleibt nur zu hoffen, dass ein anderer das Ruder übernimmt und mit Herzblut an die Sache rangeht.

Die Zeit bringt Rat in dem Fall. </div></BLOCKQUOTE>


Ich vermute mal er ist gar nicht mehr in den weiteren Verlauf von CloD involviert.
Er ist ja seit Dezember 2010 CTO von Vizerra, da denke ich mir das da wahrscheinlich keine Zeit mehr ist für andere Beschäftigungen.

HKLE
09-04-11, 05:53
Ad Oleg - hab ich zu Zeit meines ersten Posts übersehen. Ich denke, daß Luthier als langjähriger Mitstreiter auch recht gut weiß, wies weiterghen wird. 1C hat bei mir einen guten Ruf. Besitze auch andere Spiele von denen und die haben bisher immer sehr viel Spielwert zu fairen Bedingungen (DRM, das kaum Troubles hatte) abgeliefert. Insofern bin ich optimistisch.

Willey
09-04-11, 14:44
Zitat von DerKongoOtto:
Ich vermute mal er ist gar nicht mehr in den weiteren Verlauf von CloD involviert.
Er ist ja seit Dezember 2010 CTO von Vizerra, da denke ich mir das da wahrscheinlich keine Zeit mehr ist für andere Beschäftigungen.

Wusste ich gar nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Jetzt aber gefunden:
http://vizerra.com/en/about
http://blogs.vizerra.com/vizer...-team-interview.html (http://blogs.vizerra.com/vizerra_en/2010/12/oleg-maddox-joined-the-vizerra-team-interview.html)
http://simhq.com/forum/ubbthre...ew_job_Official.html (http://simhq.com/forum/ubbthreads.php/topics/3263802/Re_Oleg_has_a_new_job_Official.html)

Aber er ist auch noch nicht bei 1C raus http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif
Ist eher ne Nebentätigkeit (noch) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Nebenniere
09-04-11, 15:49
:(http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

AMccoy1965
09-04-11, 16:58
Zitat von Nebenniere:
Er arbeitet wohl schon an einem neuen Projekt das uns aus den Socken haut, in 5-10 Jahren http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Ja mit Helikopter durch Peru knattern... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
http://vizerra.com/en/solution...imulation-helicopter (http://vizerra.com/en/solutions/Architecture/astrarossa/simulation-helicopter)
Oleg will mit seinem neuen Arbeitgeber an die richtigen Kunden, Kunden die nicht nur 49€ für ein Produkt zahlen wo am Ende, nach Abzug der Kosten des Publishers, nur noch ca. 6,45€ für das Entwicklerstudio übrig bleiben. Kann ich verstehen, wenn sich sehe was die Firma in der ich arbeite, an ihren Brandschutz-Simulationen für Offshore-Bohrinseln verdient http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DerKongoOtto
09-04-11, 17:37
Naja die Ziele wären ja schon vorhanden, jetzt bräuchte es nur noch die entsprechenden Flieger. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
http://vizerra.com/en/locations/red-square