PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mini-Serie: the Pacific (2010)



der.Launebaer
28-01-10, 09:26
Ich bin mal so frei und eröffne für die bald kommende Serie "the Pacific" von den Machern von "Band of Brothers" einen kleinen Fred.

Da es ja einige Pazifik-Fans hier hat (ich guck in deine Richtung Menzel http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif), hier mal den schon bekannten Trailer, einige Fotos und ein Review der ersten beiden Folgen.

http://uk.tv.ign.com/articles/106/1063599p1.html

Seien wir mal gespannt. Die Vorgänger-Serie hatte ja bis auf alte Klischees und gelegentliche "Räuberpistolen" aus god's own country doch die ein oder andere Stärke! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Catball1985
28-01-10, 11:04
http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif Die machen eine Serie für mich. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
Danke für den Tipp. Sobald es ausgestrahlt wird, ist es mein. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Schwarzer_Loewe
10-02-10, 23:07
http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gifoh yeah, ich weiss auch schon was so um Ostern rum anstehen wird http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

btw, kennt jemand hier die History Channel HD doku reihe über den WK2?
mit dem voice over von Gary Sinise ist das so ziemlich eine der besten Dokumentaries, die ich je gesehen habe; lots of PTO action in that one http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

The_AirWolf
11-02-10, 02:41
Schade, ich dachte man würde ein bisschen mehr über die Flyboys im PTO sehen und nicht nur "wieder" die Bodentruppen.

Aber irgendwie habe ich schon lieber wenn sie die Fahrzeuge einigermassen richtig darstellen können (in echt und CGI) als dann die Flugzeuge zu künstlich machen und es passt dann nicht.

Ist auch wirklich aufwendiger so Flugzeuge und so darzustellen und zu filmen ....

Naja Freue mich auf ein Gute Geschichte. Band of Brother war wirklich gut.

der.Launebaer
11-02-10, 05:01
Ja ne Flieger-Serie wär auch mal ziemlich cool, egal welcher Schauplatz. Aber das mal zeitgemäß und glaubwürdig umzusetzen ist schon ne bombastische Arbeit. Da geht viel Budget für ein Nieschen-Thema übern Tisch, also leider eher unwahrscheinlich.

N schöner Blockbuster mit ernstem Erzählton ohne Love-Story wär ja auch mal wieder was. Was würd ich dafür geben, mal ne Me-262 in Szene gesetzt in einem Film zu bestaunen. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Der Pazifik kommt mir jetzt nach den Eastwood-Filmen ein wenig abgedroschen daher, da die ja eigentlich schon alles richtig gemacht haben. Aber wieder Normandie is auch ein wenig fad. Obwohl ich ja von dem Schauplatz fast nicht genug kriegen kann. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

The_AirWolf
11-02-10, 05:07
MTO wäre sicher auch mal interessant. Viele Panzer schlachten und Raid's in der Nacht...

Bremspropeller
11-02-10, 05:27
...oder die geheime SS-Huckebeinstaffel ("The Hackebiihns"), geflogen von Nazi-Dominas...

DAS wäre ne Miniserie, die bei den Hillbillies voll einschlagen würde http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Das wäre nur noch von neuschwabenländer Flugscheiben zu übertreffen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Six_OClock_High
12-02-10, 07:29
Neuer Trailer (http://www.hbo.com/#/the-pacific/about/video/trailer-5.html/eNrjcmbOYC7ULMtMSc13zEvMqSzJTHbOzytJrShRz89JgQkFJK an+iXmpjLns0knlpbkF+QkVtqWFJWmsjGyMXIyMgIAdc8XOA== )

Ich sag nur: FETT

der.Launebaer
12-02-10, 08:48
@Brems: Wir brauchen Geld und ein Studio! Sofort! http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Zum Pacific: "The Jap I know, the Japanese soldier, he has been at war since you were in fucking diapers!"

Wow, wow, wow! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

Glykol02
14-02-10, 04:55
Eine beachtliche Fotostrecke mit orig. Aufnahmen von Iwo Jima, aus dem GD:

http://picasaweb.google.com/7t.../5299168758855001602 (http://picasaweb.google.com/7thfighter/IwoJima?authkey=Gv1sRgCIW06db_6oth&feat=email#slideshow/5299168758855001602)

Aber Achtung, sind auch recht "harte" Bilder mit dabei...

kleini293
14-02-10, 06:37
Klasse Bilder! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif Danke!

The_AirWolf
14-02-10, 06:53
Das eindrücklichste finde ich das ja trotzdem die Insel "eingenommen" war und sicher schon relativ lange, noch Japanische Soldaten unentdeckt auf der Insel waren. Und nach den Fotos zu urteilen ist die Insel eigentlich recht überschaubar. Fast keine Wegetation mehr und sie ist auch relativ klein nach meiner Einschätzung.

Noch dazu das es scheinbar nicht unbedingt wenige Zwischenfälle gab mit den Flyboys.

Schwarzer_Loewe
14-02-10, 15:59
AirWolf, um dir mal zu verdeutlichen, wie es auf Iwo aussah;

das war kein flugplatz nach modernen standards, das war eine insel, deren overfläche platt gemacht und mit stahlmatten ausgelegt wurde, um die P-51, B-29 und anderes Air Force gesocks aufzunehmen;
die Mustangs flogen VLR begleiteinsätze, die an die 10 stunden dauerten, dazu waren die Ponys beim Abflug vollgetankt bis oben hin und entsprechend schwer zu rollen und zu starten, was durch die schlechten pisten noch zusätzlich schlimmer wurde;
bei der rückkehr wiederum waren die piloten mehr als nur müd und ab und an auch beschädigt oder beides!

die berüchtigte "banzai" charge gegen den stützpunkt auf Iwo passierte kurz nach der einnahme der insel IIRC;
die japaner hatten auf allen inseln gute unterirdische systeme angelegt, von denen aus sie den amis das leben schwer gemacht haben;
hab kürzlich erst bei hastings gelesen, dass auf iwo und okinawa die kill/loss ratio von marines und japanern bei knapp 1:1,2 lag, dh für jeden getöteten oder verwundeten amerikaner fielen grad mal 1,3 japaner, was wiederum heisst, dass auf diesen inseln fast wirklich mann gegen mann gekämpft und getötet wurde, trotz des einsatzes schwerer schiffsartillerie vor der landung und der luftwaffe danach;

und noch eine kleine anmerkung, um zu illustrieren, wie heftig der inselkampf im PTO war;
die Eroberung von Peleliu war für 4 tage angesetzt, tatsätzlich wurden es dann mehr als 2 monate mit verlusten, die weit jenseits des ursprünglich berechneten lagen;
alles was danach kam, iwo, und okinawa war noch viel schlimmer!

btw, hab mir mal die bücher rausgesucht, auf denen diese serie basiert-ich glaub die amerikanischen amazonen werden bald wieder umsatz machen mit mir!

und Iwo Jima spezifisch gibts ein seeehr geniales buch, was den luftkrieg dort anlangt:

http://www.amazon.com/Strike-R...id=1266184717&sr=8-1 (http://www.amazon.com/Strike-Return-American-Power-Fight/dp/1580070922/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1266184717&sr=8-1)

hab ich letztes jahr in Duxford en passant im Crecy stand mitgenommen, war jeden pfund wert den ich ermässigt bezahlt hab dafür http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Glykol02
14-02-10, 16:48
Wg. dem Studio, Geld und Film…

so ein Mist, ich hatte auch schon eine halbgare Idee, war aber mehr maritime Band of Brothers, Kriegsmarine natürlich. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Blöderweise hab ich das Fragment letztens gelöscht… http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Acht Teile, Miniserie, Charaktere / Erzählstränge die sich immer mal wieder überlappen, vom Dickschiff zum Vorpostenboot war alles mit drin –

Prinz Eugen war als Anker Location gedacht, …


Anyway, vielleicht bricht ja Oleg die Nische, und WW II Filme werden in 2 –3 Jahren erschwinglicher http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

der.Launebaer
14-02-10, 17:04
Die Hackebiihns gehen mir jedenfalls nicht mehr aus dem Kopf! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Schwarzer_Loewe
15-03-10, 04:39
erste Folge lief gestern-hab sie mir mal in 720p downgeloaded und bin gespannt!
die ersten mini-reviews klingen ja nicht so schlecht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

der.Launebaer
16-03-10, 04:57
Und? Meinungen?

Werd mir die erste Folge wohl heute mal angucken. Hoffentlich versteh ich auch alles (wg. Slang), bei Band of Brothers ist mir damals anscheinend recht viel nicht klar gewesen, als ich es vor ner Weile auf Deutsch nochmal gesehen habe. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Schwarzer_Loewe
16-03-10, 06:36
also die erste folge war gar nicht so schlecht;
ein bisschen mehr character development wäre vielleicht nit übel gewesen, andererseits is dieser "right in the face" approach auch nit übel;
und ich denk, viele der jungen soldaten, in welcher armee auch immer sie gedient haben, kannten sich sehr wenig bis gar nicht, bevors für sie ins gefecht ging....

ich freu mich jedenfalls auf die zweite folge http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

der.Launebaer
22-03-10, 11:12
Bis jetzt ist die Sendung der absolute Wahnsinn! Vorallem der Sound, der aus den Boxen dröhnt, fegt einen richtig weg!

Bin gespannt, was sie sich für die nächsten Episoden ausgedacht haben und ob es noch etwas persönlicher mit den Japanern zugeht. Die fallen ja leider noch recht klischeemäßig wie die Fliegen...

Trotzdem hat's im Vergleich zu Band of Brothers einige Verbesserungen: Die Original-Aufnahmen am Anfang find ich sehr ordentlich und auch, dass nicht allzu viele Veteranen ihren Senf dazu geben und das ganze ein wenig sachlicher bleibt, find ich nur gut.

Die Anfangssequenz fällt allerdings noch kitschiger aus, als damals, aber Hollywood ist wohl nie ganz wegzudenken!

Die Nacht-Gefechte waren jedenfalls ziemlich intensiv. Bin gespannt, was da noch folgt! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

kleini293
22-03-10, 15:12
Hab auch gerad die erste Folge gesehen, und bin sehr zufrieden.
Freue mich auf mehr davon.

Schwarzer_Loewe
22-03-10, 15:39
die zweite episode is noch um einiges besser http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

moselgott
22-03-10, 18:47
und wo kann man die denn schon sehn wenn ihr alle davon so begeistert seid?? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

MiGCap
22-03-10, 18:58
Zitat von moselgott:
und wo kann man die denn schon sehn wenn ihr alle davon so begeistert seid?? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif



Das wollte ich auch grad fragen.

Übrigens hing überall in New York Werbung für die Serie.

Bremspropeller
22-03-10, 19:02
An den üblichen Quellen, nehm ich an http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif


Das was schade bei diesen Miniserien ist, ist, dass alles doch immer irgendwie pathetisch rüberkommt.
Ansatt "nie wieder Krieg" rüberzubringen, kommt dennoch immer diese "fick, ja!"-Einstellung dabei raus.
Leider gibts eben Leute, die dezente Kritik, bzw. Szenen die zum Nachdenken anregen sollen, einfach auch geistiger Plattheit heraus nicht verstehen.


Naja. Man solls den Murrikanern nicht übelnehmen - sie wissen halt nicht was sie tun...

kleini293
22-03-10, 19:43
Episode 1 (http://www.mystream.to/file-10614212-68c521a5-The.Pacific.01.gersubMR.avi)

Gruß Kleini

Schwarzer_Loewe
23-03-10, 03:56
bzgl wo gibts dat zu sehen:
in diversen foren kann man sich rapidshare links zum downloaden ziehen;
da gibts übrigens nit nur serien, sondern auch dokus von nat geo, discovery, history, bbc, pbs etc.
ich muss sagen, die 7 teuro, die ein rapidshare premium account im monat kostet, sind seehr gut investiert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

zum thema pathos sag ich mal: das was da bisher in der serie rüberkommt, dürft damals wirklich gängige meinung gewesen sein;
die amis waren stinke auf die japaner wegen pearl harbor und was sonst noch an propaganda auf sie eingeprasselt is;
was man dann im verlauf der kämpfe sah, trut auch nicht unbedingt dazu bei, die japaner als menschen bzw als menschliche gegner zu sehen;
ergo ging man nach dem alten motto "nur ein toter japaner ist ein guter japaner" vor;
und das spiegelt sich eben auch in den aussagen der soldaten während der kämpfe wieder.

dass dieselben männer dann jahre nach dem erlebten dann anders denken und anders über manches reflektieren ist psychologisch bedingt und macht dokus sehr interessant und spannend;
solche aussagen, getroffen mit viel zeitliche abstand und entfernt von den erlebten ereignissen würden aber serien, die in dieser zeit angesiedelt sind unrealistisch und verfälscht machen.

der.Launebaer
23-03-10, 04:49
Glaub dem Brhttp://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gifms geht's eher darum, dass die Kämpfe und das allgemeine Kriegsgeschehen in solchen Serien einen nicht wirklich zum Nachdenken anregen und man eher mit den Jungs auf der Mattscheibe mitfiebert, weil die Dramaturgie solcher Serien und Filme den Abenteuerer in uns anspricht, als dass sie ihn kleinhält.

Da werden große Schlachten geschlagen, die nur mit ein paar traurigen Blicken und dem Tod eines oder mehrer für die Story nicht allzu wichtiger Kameraden bezahlt werden. N paar guts, aber danach umso mehr glory!

Bis auf einige schockierende Einzel-Szenen und inhaltsschwangere Aussagen der eben feuergetauften Soldaten bleibt das große Ganze doch immer sehr heroisch, was nicht völlig verkehrt ist, zumal wir hier alle ja auch ein Spiel spielen was in diese Richtung geht, aber wenn Serien und Filme immer als authentisch und das wahre Leben verstanden werden wollen ist das immer ne Ecke scheinheilig. Besonders in Hollywood.

Dass die Serie etwas propaganda-gefärbt ist geht in Ordnung. Das hat sich bei "Band of Brothers" ja auch zum Ende hin gelegt.

Kriegt als Unterhaltung funktioniert nur bedingt und nur mit Auslassungen. Zumindest hat kein Kriegsfilm bisher mich abwenden lassen, sondern eher ne gewisse eigenartige Spannung in mir erzeugt. Sieht man sich dann aber Filme an, die etwas mehr auf die Konsequenzen des Krieges eingehen ist das schon was anderes (vgl. vorallem Schindlers Liste, Platoon oder der Untergang).

Einfach nicht zu viel reininterpretieren in diese Machart von Filmen und das perfekte Handwerk der Filmemacher "genießen". Ein wenige Cheese braucht Onkel Sam, schließlich geht es ja um ihre "boys" und den letzten Krieg, den sie noch guten Gewissens führen durften. Für echte Feldstudien sind dann doch Sachbücher und Tatsachenberichte vorzuziehen, was ja ein Großteil der recht vernünftigen Leute hier ja auch tut. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

So, jetzt guck mer uns nächste Woche die dritte Folge an und sind gespannt wie's weitergeht!

@moselgott und Mig: Wer fix ist, kann das ganze auch bei Youtube in guter Qualität sehen. Dürften nur recht fix wieder gelöscht werden, aber wenn ihr Montags (Sonntags läuft das wohl in den US of A immer) am Start seid, dürftet ihr fündig werden!

@Schwarzer Löwe: Haste zufällig im Kopf wie lange so ne Band of Brothers Folge ging? Hab bei the Pacific das Gefühl wir werden mit der Rückblende und dem ewig langen Abspann um gute Zeit beschissen. Da bleiben von der vollmundig angepriesenen Stunde nur noch 45 Minuten...

Bremspropeller
23-03-10, 09:39
Genau darum gehts mir, Tim!
Dass die Jungs damals nicht so gut auf die Japaner zu sprechen waren ist verständlich.

Aber dass John Doe da jetzt wieder seine "Fuck Yeah"-Attitüde drüberbüget, geht mir gehörig gegen den STrich.


HBO-Format ist 45min + Vor- und Abspann.

MiGCap
23-03-10, 09:46
Damals?!

Beobachtung von mir und meiner vielfliegenden Freundin: Wenn man in die USA einreisen will und gleichzeitig ein Flugzeug voller schlitzäugiger Menschen gelandet ist, hat man gewonnen. Dann geht's blitzschnell für alle Rundaugen bei der Homeland Security, während die Kameraden asiatischer Abstammung gepiesackt werden. Auch wenn sie US-Pässe haben. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Habe ich selber jetzt auch schon zwei Mal erlebt.

Bremspropeller
23-03-10, 09:57
Die Amerikaner hassen doch alles und jeden, der kein heterosexueller, rotnackader weißer, evangelischer Mann ist.

Daher auch dieses armselige Teabagger-Syndrom dort.

Sowjetschreck
23-03-10, 10:17
und wer noch dazu einen umlaut im namen trägt, hat gänzlich verloren http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Bremspropeller
23-03-10, 12:18
http://www.youtube.com/watch?v=6ik4f1dRbP8

http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

moselgott
23-03-10, 14:11
danke fuer den link kleini http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

dann werd ich mir das mal zu gemuete fuehren. hab jetzt gad die ersten 5 minuten durch und die einleitung mit den originalaufnahmen aus pearl und der roosevelt-rede gefaellt mir ganz gut.

KBSMarcAntonius
25-03-10, 06:30
2 folgen lang rennen japse praktisch ständig gegen MG feuer an .... ich hoffe es wird noch besser.
Wenn ich an folge 2 und 3 von bob denke, da saß ich mit hängender kinnlade damals vorm bildschirm.

Schwarzer_Loewe
25-03-10, 06:54
tja, dieses anrennen hiess Banzai-Charge und wurde tatsächlich so praktiziert!
is also historisch korrekt-ich empfehle mal dieses buch als anfangslektüre:
http://www.amazon.com/Guadalca...9517964&sr=8-1-spell (http://www.amazon.com/Guadalcanal-Definitive-Account-Landmark-Battle/dp/0140165614/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1269517964&sr=8-1-spell)

am History Channel gabs vor 2 jahren oder so mal in der serie "Shootout" auch ne folge über Guadalcanal-da gings ähnlich ab;

der.Launebaer
25-03-10, 07:41
Wobei auch klar sein dürfte, dass die Amis bevorzugt zu solchen Szenen greifen. Dass die olle Wehrmacht erstmal halb Europa unterworfen hat ehe es zum D-Day kam sieht man ja auch äußerst selten in Hollywood!

Dennoch kann ich die dritte Folge kaum abwarten. Ist einfach super gemacht, trotz der üblichen Klischees, die aber im Vergleich zu anderen Streifen ziemlich am Rande vorkommen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

boelcke61
25-03-10, 08:17
Na ja, hab mir blöderweise zuerst den zweiten Teil gezogen und angesehen - dann erst den ersten Teil gefunden, den muß ich mir noch anschauen.

Bin aber nicht so begeistert, BoB hat mir besser gefallen.

Ich hab bei Bergeud "touched with fire" über Guadal Canal gelesen, da wurde auch beschrieben, wie die Japaner Nachts an den Stacheldrähten "hängen geblieben sind", aber trotzdem, so richtig doll fand ich´s bisher auch nicht. Mal sehen wie es weitergeht, ist ja noch Luft nach oben drin. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

KBSMarcAntonius
25-03-10, 10:04
History Channel ? Ne danke http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif da kann ich auch den Landser als Quelle hernehmen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Mich erinnern diese zwei Folgen doch sehr an die "Deichkampfszene" aus BOB.
Ich denke hier liegen schlicht und ergreifend Schwächen bei der Inszenierung vor - zwei Folgen lang Japse mit MGs so lange zu beschießen bis sie kleine Haufen bilden ist leider sehr schwach.
Aber wie schon geschrieben "ist ja noch Luft nach oben drin"

Schwarzer_Loewe
25-03-10, 11:30
ich weiss ja nicht, was du bisher vom HC so gesehen hast, aber manche sachen san ziemlich gut, die am Ami-HC gesendet werden;
"Shootout" is eine der besten Dokus, die ich vom HC kenn, da is das vorurteil sicher fehl am platz http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

ich weiss ja nicht, was ihr visuell so erwartet, aber aufregendes a la BoB wirds bei den inselkämpfen, die noch ausstehen eher nicht geben;
Peleliu, Saipan, Iwo und Okinawa waren brutale man vs man kämpfe, wo man für viel blut wenig boden erkaufen musste;
sieht man ja auch auf den originalaufnahmen aus der zeit;

und den kampfschauplatz europa mit dem pazifik zu vergleichen, is äpfel mit orangen gleichzusetzen....

der.Launebaer
26-03-10, 16:37
Die nächste Folge wird wohl recht charakterlastig und spielt größtenteils in Melbourne. Hier gibt's schonmal n Preview:

http://www.hbo.com/the-pacific...sjGyMXIyMgIAdc8XOA== (http://www.hbo.com/the-pacific/episodes/0/03-part-3/index.html?autoplay=true#/the-pacific/episodes/0/03-part-3/video/preview-part-3.html/eNrjcmbOYC7ULMtMSc13zEvMqSzJTHbOzytJrShRz89JgQkFJK an+iXmpjLns0knlpbkF+QkVtqWFJWmsjGyMXIyMgIAdc8XOA== )

KBSMarcAntonius
30-03-10, 08:25
Gute Folge, hübsche Mädchen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

boelcke61
30-03-10, 08:48
Mir hat die dritte Folge gut gefallen, endlich hat man mal was über die Charktere der Hauptdarsteller erfahren, vorher waren das nur relativ anonyme Figuren, die ich kaum voneinander unterscheiden konnte. Jetzt kann man eher mit den Figuren mitleiden.

der.Launebaer
01-04-10, 13:28
Bin jetzt auch endlich dazu gekommen mir die Folge anzusehen. Schön gemacht, aber was mich jetzt auch im Nachhinein an der Serie bis jetzt etwas stört, ist dass man viel zu wenig um das Drumherum erfährt.

Nachdem ich unabhänging ein bisschen über Guadacanal etc. gelesen habe wird einem in den Folgen nicht wirklich klar, dass das mehrere Monate ging. Ein paar Datumsangaben auch innerhalb der Folge wären gar nicht verkehrt, einfach um ein bisschen die Tragweite des Ganzen besser einschätzen zu können.

Preview für Folge 4 sieht ja wieder recht gut aus. Leider wird aber wieder im Dunkeln mit MG gekämpft. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif

der.Launebaer
05-05-10, 05:45
Mittlerweile lief jetzt die 8. Folge und ich muss sagen, ich kenn mich gar nicht mehr aus, was das "who is who?" angeht. Wer ist noch dabei? Wer ist tot? Wer war denn DAS schon wieder? Fragen, die ich mir ständig stelle. Vielleicht bin ich auch zu unaufmerksam, keine Ahnung.

Private Leckie und seine Kumpels scheinen völlig von der Bildfläche verschwunden zu sein. Es dreht sich alles nur noch wage um Eugene Sledge mit kurzen Einwürfen über John Basilone.

Das Drehburch ist ziemlich wirr und die Folgen sind auch nie wirklich abschließend. Über Peleliu gab es ganze 3 Folgen, aber was man dort genau gesucht hat, außer dem üblichen Flugfeld ist mir nicht klar geworden.

Auch der von mir eingangs so gelobte Sound ist immer weiter in den Hintergrund gerückt. Was bleibt ist eine wahnsinns Ausstattung, eine äußert gelungene aber schon oft gesehene Optik und eben solide Kampf-Inszenierungen, die aber auch nicht wirklich Neues bringen.

Ne, irgendwie wirkt mir das ganze zu sehr wie ein Aufguss der beiden Clint Eastwood Filme, die eigentlich schon alles gezeigt haben, was wir bei "the Pacific" vorgesetzt kriegen. Zwar sind einige Szenen dabei, die äußerst brutal und unbequem sind, aber so wirklich machen die den Reiz der Serie auch nicht aus und ergreifen auch nicht wirklich, weil man die Leute zu wenig kennt.

In Folge 8 gab's dann schließlich mein Lieblingszitat "The Jap I know, the Japanese soldier, he has been at war since you were in fucking diapers!" zu hören, was mich immer noch schwer beeindruckt hat für eine amerikanische Serie.

Die Preview für Folge 9 sagt ziemlichen Exzess voraus. Mal gucken, was sie daraus machen und wie die Serie zuende geht. Aber auf ein Ende a la "Band of Brothers" und der Rede des deutschen Generals hofft man wohl vergeblich.

So im großen und ganzen würd ich der Serie 3 von 5 Sternen geben. Die Produktion ist wirklich meisterhaft, aber irgendwie sagen mir einfach das Drehbuch und die Herangehensweise nicht richtig zu. Da wär einfach mehr drin gewesen, als die relativ dünnen Charaktere durch 10 Folgen zu jagen und den Japanern wiedermal kaum ein Gesicht zu verleihen.

JG5_Brendel
05-05-10, 12:24
Hmm.. also ich muss sagen, dass ich bei Band of Brothers wesentlich größere Schwierigkeiten hatte, den Überblick über die Hauptpersonen zu behalten. Das fällt mir bei "The Pacific" doch um einiges leichter.. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Die Aufteilung der Episoden auf die einzelnen Szenarien find ich eigentlich auch ganz gelungen, wobei mir manchmal auch die Tiefe der Themen ein wenig fehlt.. zum Teil ist es einfach nur übelstes Gemetzel über mehrere Minuten hinweg. Ich kann zwar nicht beurteilen, ob es nun damals genauso war oder eben auch nicht, aber irgendwie wär ein wenig mehr tiefgang bei den Handlungen schon wünschenswert.. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

der.Launebaer
05-05-10, 18:17
Bei BoB hatte man halt immer Winters und Nixon als Aufhänger und bekannte Gesichter, die man mögen kann oder auch nicht.. Der Rest war hier auch in gewisser Weise nur Randbesetung. Bei "the Pacific" fehlen mir aber die durchgängigen Charaktere allerdings etwas. Ist vielleicht auch Geschmackssache, aber ich finde alle Charaktere (bis auf Leckie) relativ farblos. Da helfen auch keine Romanzen während der Freigänge.

Dass die Gefechte wohl auch damals ziemliches Durcheinander und vorallem Gemetzel waren ist mir schon klar und auch logisch, aber mir fehlt einfach die Einordnung ins große Ganze. "The Pacific" menschelt sehr und hängt viel an Individuen, was aber meiner Meinung nach nicht wirklich ausgespielt wird. Da gibt's große Einführungen mit hübschen Frauen, nur um das ganze in der nächsten Folge wieder zu vergessen (die Melbourne-Folge und die letzte )... Wie gesagt, wahnsinnig gut gemacht das ganze, aber das Drehbuch gefällt mir nicht so wirklich. Mir scheint es, als ob man alles auch in einen 2 Stunden Film hätte packen können. Das Medium "Serie" wird, so finde ich, nicht wirklich ausgereizt.

boelcke61
06-05-10, 02:20
Also ich weiss immer noch nicht ob mir die Serie gefällt oder nicht.

Hab inzwischen auch alle 8 Folgen gesehen, aber ich bin hin und her gerissen. Man ist plötzlich in Folge 8 schon in 1945, einzelne Charaktere kommen und gehen. Etwas seltsam. Man bekommt als "Unwissender" gar nicht mit, wie lange das alles gedauert hat, zwischen Guadalcanal mal nach Peleliu und schwups, schon ist man auf Iwo.

Das hat mir bei BoB besser gefallen, man hat auch die Abnutzung im Zeitverlauf besser mitbekommen. Andereseits ist es vielleicht besser und realitätsnäher, sich nicht ann einzelnen Charakteren und einem etwaigen Happy End aufhängen zu können, weiss auch nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll. Die Kämpfe sind extrem in jeder Beziehung dargestellt, die fünf Minuten Iwo Jima fand ich fast noch intensiver als den ganzen Clint Eastwood Film (Den Film aus US Sicht).

Komme auch hier irgendwie zu keinem Fazit ...

der.Launebaer
18-05-10, 13:28
So, gestern die letzte Folge gesehen:

Folge 9 hat der ganzen Serie und dem Genre Kriegsfilm aus Hollywood doch n ganz neuen Anstrich verpasst. Was gezeigt wurde war wirklich nicht mehr schön und hat vom Heroismus anderer Folgen und der gesamten BoB-Serie nichts mehr übrig gelassen. Dreckiges Geschäft und meiner Meinung nach das Highlight der Serie. Zwar nicht wirklich im postiven Sinn, dafür ging's zu heftig zu, aber wer's gesehen hat, wird wissen was ich meine...

Folge 10 war dann also das Finale. Kein grande Finale, aber alle 3 Stories wurden doch relativ schön zuende gebracht und es blieb keine Frage offen. Der Heimkehrporzess ist ja durchaus ne Sache, die nicht wirklich viel Beachtung gefunden hat in den meisten Kriegsfilmen, die ich kenne und so war's dann doch ganz interessant zu sehen, wie sich unsere "Helden" wieder im Alltag zurecht finden. Allerdings stößt mir etwas sauer auf, dass nach der recht verstörenden neunten Folge am Ende wieder sehr der Kuschelzug gefahren wird. Zwar fand ich's (Achtung Spoiler) schön, dass Leckie zu seiner Vera gefunden hat, aber hat mich der Rest, wie er dargestellt wurde, irgendwie den Charakteren näher gebracht? Außer zu unterstreichen, dass diese Männer unvorstellbares durchlebt haben, im Dreck lagen und jetzt Albträume und große Schwierigkeiten haben sich eine Zukunft vorzustellen?

Hmm, hmm, hmm. Da war die letzte Folge Band of Brothers doch ein ganzes Stück eindrucksvoller. Part 10 plätscherte doch arg dahin und was mit Japan wurde, kann man sich nur aus der Geschichte denken.

Hatte irgendwie insgeheim doch an eine Art friedliche Zusammenkunft mit Kaputlation oder Unterschrift der Kapitualiton gehofft. Irgendwas eben, um den Feind ein wenig Struktur und mehr Charakter zu geben. Anders als in den meisten Filmen hat man ja wirklich nur japanische Fußsoldaten erlebt. Weder ein Scharfschütze noch ein Ranghöherer kamen vor. Schade, schade, aber so ging das für mich nicht wirklich auf.

Was nach anfänglicher Euphorie bleibt ist, wie schon mehrmals von mir erwähnt, eine großartige Produktion, eine gewaltige Inszenierung der Schlachten (Effekte, Sound, Bild...) aber das Drehbuch hat mir einfach nicht zugesagt. Jedenfalls bot die Serie nichts, was nicht auch in einen Film mit Überlänge gepasst hätte.

Das ganze bekommt von mir 3 von 5 Sternen. Band of Brothers habe ich damals jedoch auch nur 3,5 gegeben - Mir liegen wohl Thriller mit Weltkriegsthematik mehr, als theatralische Schlachtengemälde, bei denen auch nur das Kampfgetümmel wirklich gut in Szene gesetzt wird.

Aber wer hätte gedacht, dass der nervige Junge aus Jurassic Park mal durch den Pazifik rennen wird? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

kleini293
18-05-10, 14:39
Aber wer hätte gedacht, dass der nervige Junge aus Jurassic Park mal durch den Pazifik rennen wird?

http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif Hast Recht. Ist mir nie aufgefallen. http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

Ganz erlich fand ich die Vol.9 bis jetzt als die schlechteste. (Böse Japaner schicken Frauen mit Sprengfallen und Babys gegen die US Boys.) http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

der.Launebaer
18-05-10, 14:49
Klar, aber die fand ich im Vergleich zum Rest am meisten "Anti-Krieg". Mit "Highlight" hab ich auch eher "bemerkenswert" gemeint. Müsste aber echt überlegen, welches die Folge war, die mir am meisten zugesagt hat. Glaub das war die Peleliu-Folge, in der sie das erste Mal gegen das Flugfeld laufen und von den japanischen Panzern überrascht werden.

Was die "booby trap"-Aktion angeht, musste ich aber auch den Kopf schütteln. Das war so ne typische "schaut euch diesen Feind an, der um jeden Preis bekämpft werden muss"-Szene. Unnötiges Dramaturgie-Element, was da wieder benutzt wurde, auch wenn sowas sicher in ähnlicher Form statt gefunden hat. Hollywood weiß eben nicht, dass der Krieg nicht nur die Achsenmächte im negativen Sinne erfinderisch gemacht hat. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

kleini293
18-05-10, 15:03
Die Peleliu-Folgen fand ich alle drei recht gut, gerade die Landung war sehr beeindruckend dargestellt. Unvergesslich das Bild der Brennenden Insel über den Rand des landungsbootes.
Vol.8 fand ich Sehr gut. Das Drama um Gunnery Sergeant John Basilone, der kein Held mehr sein möchte und an der Heimatfront langsam Zerbricht. Die Folge war zwar sehr vorhersehbar aber trotzdem für mich eine der besten. (schönes Drama)

der.Launebaer
18-05-10, 15:34
Ja, Part 8 fand ich auch nicht so übel. Das kam alles ziemlich realistisch rüber und nicht zu gekünstelt und sein G'schbuserl war mir auch recht sympathisch. Die letzten Minuten Iwo Jima waren dann noch ein gekonnter Abschluss.

Naja, freu ich mich einfach mal drüber, dass wir Fanatiker als Nischen-Publikum immer mal wieder solide bedient werden. Ist ja auch schon was und "the Pacific" war bei weitem nicht schlecht. Nur die Erwartungen wohl einfach wieder zu hoch. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

kleini293
23-05-10, 11:08
So, jetzt endlich Folge 10 gesehen. Für mich eine, wenn nicht sogar die Beste Episode der ganzen Serie. Schön das nochmal die ganzen Charaktere angesprochen werden und man erfährt was aus ihnen wurde.
Die Geschichte dieser Folge erinnert mich auch sehr an „ Der Weg zurück“ von Erich Maria Remarque, was ich vor einiger Zeit gelesen habe.

JG27_Dierk3er
10-06-10, 17:50
btw: Die Serie startet am 15.Juli auf Kabel 1 im freetv. Natürlich auf doitsch. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

der.Launebaer
11-06-10, 04:07
Wer so lang nicht warten will, für den gibt es auch unter diesem Link (http://board.tv4user.de/serien/miniserien/the-pacific/7634-the-pacific-miniserie-untertitel-subtitles.html) sehr gute User-erstellte Untertitel (eng/de) zu den Folgen.

Bin zwar kein Synchron-Purist, aber manche Dinge kommen doch ein wenig authentischer daher, wenn man es im Original sieht. Der Slang und die verschiedenen Dialekte sind in dieser Serie mit das beste, wenn es mal ruhiger zugeht.