PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Entwicklertagebuch zu Silent Hunter 4



Ubi_Marc
28-02-07, 11:18
Game Designer & 3D Artist Cristian Hriscu hat ein wirklich ungewöhnliches Entwicklertagebuch für euch geschrieben. Es bietet euch einen kurzen Einblick in das Leben einer Entwicklers! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Wir wünschen euch viel Spaß!

<center>http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/dev1.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/dev1.jpg)</center>

Name: Christian Hriscu

Ort: Ubisoft Studios Bukarest, Rumänien

Job: Game Designer & 3D Artist

Geburtstag: 27.04.1976

Geburtsland: Rumänien

<center>Game Design</center>

Häfen & Städte

Die ganze Welt zur Verfügung stehen zu haben ist nicht immer optimal. Besonders wenn man Städte und Häfen erschaffen muss um diese Welt zum Leben zu erwecken!

Die Mehrheit möchte riesige und hippe Städte sehen...man hat eine Radius-Sichtweite von 20KM und man ist völlig allein. Gruselig, nicht?

Nimmt man nun die Welt aus Silent Hunter 4 und möchte Häfen, Städte und Landschaften einbauen so kann dies schnell nervenaufreibend werden wenn man dies auf die traditionelle Art und Weise tut. Ein Baum hier, ein Baum dort, ein Haus da. Man bekommt Albträume in der Nacht und am nächsten Morgen kommt man völlig fertig ins Büro.

Ich habe die Landschaft auf diese Art und Weise während der Entwicklung von Silent Hunter 3 bearbeitet und ich hatte viele Albträume!

Dazu kommen die Tonnen von Polygonen die man zusammensetzen muss um ein Haus zu erschaffen das auch realistisch aussieht. Sobald ich an ganze Städte denke fühle ich mich wie ein Höhlenmensch. Ein moderne Ausgabe. Wieso Höhlenmensch? Ich werde das Licht des Tages für lange Zeit nicht mehr sehen!

1. Tag – Ich habe damit begonnen eine generische Stadt und einen Wald zu generieren. Diese verbinden und man erhält eine Stadt die mitten im Wald liegt. Ich integrierte diese Stadt in die bestehende Landschaft und siehe da...sieht super aus.

2. Tag – Ich habe ich die Vegetation in eine Wintersituation versetzt. Noch immer traue ich mich nicht auf die Makroebene. Noch bin ich in meiner Höhle sicher.

3. Tag – Ich fertige Sets für den Winter, Sommer, Tropen, Herbst, etc an. Es läuft gut.

4. Tag – Ich diskutiere mit den Programmierern und bitte sie mich nicht die einzelnen Elemente per Hand auf die Landmasse zu setzen. Sie muntern mich auf aber ich bin noch skeptisch!

5. Tag – Kreative Pause!

6. Tag – Ich diskutiere erneut mit den Programmierern. Sie finden immer einen Weg genau das zu vergessen was man ihnen vor einem Tag erzählt hatte. (Ich kann es nachvollziehen. Als Programmierer ist man immer umzingelt.) Wir haben eine Lösung gefunden. Schließlich verbreitet sich der Wald von selbst und die Stadtelemente integrieren sich durch so genannte Stadt-Level mit Hilfe eines Editors. Das Resultat ist gut und alle sind zufrieden.

7. Tag – Die Manager sagen dass die Landschaft zum xxxxxx aussieht.

8. Tag – Alle sind deprimiert.

9. Tag – Noch immer deprimiert.

10. Tag – Wir nehmen Änderungen an den Texturen vor. Wir meistern die Situation wie Männer!

11. Tag – Die Manager kommen wieder! Sie verlieben sich in den neuen Look und sagen: Wir möchten dass es mehr nach Far Cry aussieht! Was folgt...Depression.

12. Tag – Wir verändern die Vegitation und andere Elemente wie z.B,. die Fundamente der Gebäude. So stecken sie nicht direkt im Boden und wirken nicht wie Wolkenkratzer auf einem Bauernhof.

13. Tag – Die Manager sind wieder da und wir lassen sie nicht zu Wort kommen da wir selbst wissen dass die Städte momentan eher wie Griechenland aussehen aufgrund der neuen Fundamente. Aber lieber Griechenland als die Wolkenkratzer.

14. Tag – Ich frage mich wie Gott es angeblich schaffte das gesamte Universum in nur 7 Tagen zu erschaffen. Nach diesem Gedanken hatte ich Angst auf die Strasse zu gehen und vom Blitz getroffen zu werden.

Jetzt habe ich wieder Albträume rund um Tag 7 und 14 und ich höe Stimmen. Aber die Städte sehen jetzt gut aus! Jetzt muss ich mich einer anderen Aufgabe widmen: Wie schaffe ich dass die Mannschaft lebendig aussieht? Gott, das ist wirklich unheimlich!

Von,
Cristian Hriscu

<center>http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/ksshot4.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/sshot4.jpg)

http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/ksshot5.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/sshot5.jpg)</center>

Ubi_Marc
28-02-07, 11:18
Game Designer & 3D Artist Cristian Hriscu hat ein wirklich ungewöhnliches Entwicklertagebuch für euch geschrieben. Es bietet euch einen kurzen Einblick in das Leben einer Entwicklers! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Wir wünschen euch viel Spaß!

<center>http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/dev1.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/dev1.jpg)</center>

Name: Christian Hriscu

Ort: Ubisoft Studios Bukarest, Rumänien

Job: Game Designer & 3D Artist

Geburtstag: 27.04.1976

Geburtsland: Rumänien

<center>Game Design</center>

Häfen & Städte

Die ganze Welt zur Verfügung stehen zu haben ist nicht immer optimal. Besonders wenn man Städte und Häfen erschaffen muss um diese Welt zum Leben zu erwecken!

Die Mehrheit möchte riesige und hippe Städte sehen...man hat eine Radius-Sichtweite von 20KM und man ist völlig allein. Gruselig, nicht?

Nimmt man nun die Welt aus Silent Hunter 4 und möchte Häfen, Städte und Landschaften einbauen so kann dies schnell nervenaufreibend werden wenn man dies auf die traditionelle Art und Weise tut. Ein Baum hier, ein Baum dort, ein Haus da. Man bekommt Albträume in der Nacht und am nächsten Morgen kommt man völlig fertig ins Büro.

Ich habe die Landschaft auf diese Art und Weise während der Entwicklung von Silent Hunter 3 bearbeitet und ich hatte viele Albträume!

Dazu kommen die Tonnen von Polygonen die man zusammensetzen muss um ein Haus zu erschaffen das auch realistisch aussieht. Sobald ich an ganze Städte denke fühle ich mich wie ein Höhlenmensch. Ein moderne Ausgabe. Wieso Höhlenmensch? Ich werde das Licht des Tages für lange Zeit nicht mehr sehen!

1. Tag – Ich habe damit begonnen eine generische Stadt und einen Wald zu generieren. Diese verbinden und man erhält eine Stadt die mitten im Wald liegt. Ich integrierte diese Stadt in die bestehende Landschaft und siehe da...sieht super aus.

2. Tag – Ich habe ich die Vegetation in eine Wintersituation versetzt. Noch immer traue ich mich nicht auf die Makroebene. Noch bin ich in meiner Höhle sicher.

3. Tag – Ich fertige Sets für den Winter, Sommer, Tropen, Herbst, etc an. Es läuft gut.

4. Tag – Ich diskutiere mit den Programmierern und bitte sie mich nicht die einzelnen Elemente per Hand auf die Landmasse zu setzen. Sie muntern mich auf aber ich bin noch skeptisch!

5. Tag – Kreative Pause!

6. Tag – Ich diskutiere erneut mit den Programmierern. Sie finden immer einen Weg genau das zu vergessen was man ihnen vor einem Tag erzählt hatte. (Ich kann es nachvollziehen. Als Programmierer ist man immer umzingelt.) Wir haben eine Lösung gefunden. Schließlich verbreitet sich der Wald von selbst und die Stadtelemente integrieren sich durch so genannte Stadt-Level mit Hilfe eines Editors. Das Resultat ist gut und alle sind zufrieden.

7. Tag – Die Manager sagen dass die Landschaft zum xxxxxx aussieht.

8. Tag – Alle sind deprimiert.

9. Tag – Noch immer deprimiert.

10. Tag – Wir nehmen Änderungen an den Texturen vor. Wir meistern die Situation wie Männer!

11. Tag – Die Manager kommen wieder! Sie verlieben sich in den neuen Look und sagen: Wir möchten dass es mehr nach Far Cry aussieht! Was folgt...Depression.

12. Tag – Wir verändern die Vegitation und andere Elemente wie z.B,. die Fundamente der Gebäude. So stecken sie nicht direkt im Boden und wirken nicht wie Wolkenkratzer auf einem Bauernhof.

13. Tag – Die Manager sind wieder da und wir lassen sie nicht zu Wort kommen da wir selbst wissen dass die Städte momentan eher wie Griechenland aussehen aufgrund der neuen Fundamente. Aber lieber Griechenland als die Wolkenkratzer.

14. Tag – Ich frage mich wie Gott es angeblich schaffte das gesamte Universum in nur 7 Tagen zu erschaffen. Nach diesem Gedanken hatte ich Angst auf die Strasse zu gehen und vom Blitz getroffen zu werden.

Jetzt habe ich wieder Albträume rund um Tag 7 und 14 und ich höe Stimmen. Aber die Städte sehen jetzt gut aus! Jetzt muss ich mich einer anderen Aufgabe widmen: Wie schaffe ich dass die Mannschaft lebendig aussieht? Gott, das ist wirklich unheimlich!

Von,
Cristian Hriscu

<center>http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/ksshot4.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/sshot4.jpg)

http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/ksshot5.jpg (http://www.ubisoft.de/marc/silenthunter4/screens/sshot5.jpg)</center>

Jackie21
01-03-07, 00:53
haben sie aber schön hinbekommen http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Ruby2000
02-03-07, 02:31
Hi,

Programmierer zu seinist nicht einfach http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.
Aber sieht schon mal nach mehr aus.

Gruß Ruby