PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entdeckung durch Zerstöer



MGMike---U-711
05-11-08, 13:44
Kann es sein, daß bei GWX die Entdeckung durch einen Zerstöer schneller passiert als beim stock SH3 ???

Ich finde es ziemlich schwer an die Geleitzüge heranzukommen, bzw die Zerris zu umfahren. Selbst bei 1 kn und manchmal auch bei schleichfahrt wird man in Sehrohrtiefe oder bis 20 m zu schnell entdeckt. Sobald mein Horcher meldet "Der Feind hat uns in der Ortung" kann ich mir an 10 Fingern abzählen, daß es jetzt echt Glücksache wäre ungeschoren davon zu kommen geschweige zu überleben...

Hpholtmann
05-11-08, 15:11
Es kommt drauf an in welchem Jahr du spielst.
Ich persönlich bin z.Z. im Jahr 40 (Realismus 90%) und komme in 90% der Fälle ungesehen an den Geleitzug heran. Meine Tricks sind: Nachts vorgeflutet überwasser an den Geleitzug ran. Wenn die Sicht aber zu gut ist, versuche ich das Zacksytem des Zerris rauszubekommen und meinen Angriffskurs so zu wählen, das ich außerhalb des Asdic-Bereiches bleibe. Bei schwerer See bleibe ich auf PD (Periscope Deep), da dort die Ortungsbedingungen für die Zerris schlechter sind.Für später muss kann ich wohl das überwasseranschleichen wohl vergessen (Radar).
Ansonsten hast du recht, GWX ist schwerer als die Orginalversion, aber das bringt ja den Spassfaktor und außerdem "no risk-no fun".

Ansonsten Gute Jagdt und fette Beute!

Hpholtmann

MGMike---U-711
14-11-08, 14:16
Mit welcher Datei ist denn das gesteuert, wie schnell man entdeckt wird ??? Vielleicht kann man da noch etwas "Fein-Tuning" machen, so daß es zwar schwerer als im Stock bleibt, aber nicht ganz so schwer wie in GWX ..

ottfried
14-11-08, 21:58
Moin !
Geh nach ...\Data\Cfg und vergleich mal die Sensors.Cfg mit der anderer Mods oder Stock,
mfG
Ottfried

MGMike---U-711
15-11-08, 13:32
also doch die sensors.cfg . hatte ich mir fast gedacht...
Danke
Gruß MG Mike