PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Konvoi angreifen, aber wie?



null8fuff10
18-06-09, 05:52
Nachdem ich jetzt schon einige Monate hier im Forum gestöbert habe, wirklich ’ne Menge guter Tipps nachlesen konnte (und das Ultimative HB ... einfach nur WOW!!!) und einige Kaleuns haben sich richtig ins Zeug gelegt, was die Themen und Antworten hier angeht - KLASSE. Bisher war für mich alles ’n Kindergeburtstag, mit autom. Torpedoleitlösung und der einen oder anderen Hilfe. Je realistischer die ganze Sache aber gespielt wird, desto unmöglicher erscheint es mir, vernüftige Erfolge zu erzielen. Jetzt kommt mir bitte nicht mit historisch korrekt und das nur sehr wenige (oder gar keine?) Feindfahrten damals mit versenkten Konvois endeten, dafür sitze ich nun auch nicht stundenlang vorm Rechner. Ich möchte realistisch spielen und dazu natürlich auch während meiner Karriere ein paar Orden einheimsen und nicht nur den „Purple Heart“ für meine Angehörigen, aber so einfach scheint es wohl nicht zu sein.

Konfiguration gemoddet:
SH4 1.5
TMO 1.7
96% Realismus, sprich ohne automat. Torpedoleitlösungen usw., nur Kontaktaktualisierung auf der Karte.

Die Beispiel-Situation:

http://img37.imageshack.us/img37/1214/scan0906181237.jpg

Aus ca. 4 nm Entfernung zum Leithund, identifiziere ich als patriotischer Amerikaner die ganze Bande übers Periskop. Die DDs zucken nicht einmal und ahnen scheinbar nix. Bevor ich in Schussposition bin (ca. 2000 yrds zum weitest entfernten Target) schrubbt der vordere DD mir schon die Algen von Deck (liege mucksmäuschenstill auf 100 ft), um straight über mich drüber zu rauschen (keine Pings, nicht entdeckt).
Da ich ja irgendwann mal mein Periskop nutzen muss, um die Frachter zu fixieren und auch ein paar Aale rauszujagen, gehe ich also auf 60 ft. Sobald meine Linse aus dem Wasser schaut, muss ich ziemlich flott agieren und da nimmt das Drama seinen Lauf. Nein, ich hab weder Rheuma noch Gicht oder fehlende Finger, aber irgendwie .... lest selbst:

Bei 96% Realismus und TMO krieg ich das alles net so schnell geregelt, wie SH4 es gern hätte. Selbst wenn das erste Ziel, der 8 tons Frachter mit langsamen Torps gelockt ist und zwei Aale im Salz, hab ich zu wenig Zeit drei weitere Ziele mit sechs schnellen Torps zu markieren.
1. Ziel im Periskop suchen und lock
2. Positionholder einschalten
3. Masthöhe (Entfernung) ermitteln
4. Alle Daten ans TDC übermitteln (Entfernung, Lagewinkel, Geschwindigkeit) Lage und Geschw. hatt ich vorher schon ermittelt
Das ganze dauert so gefühlte 60-90 sek. bei mir
5. nächstes Ziel suchen, lock .... usw.

Geht es euch da ähnlich, dass die Zeit einfach zu knapp ist, um ’ne halbwegs genaue Leitlösung zu basteln?

Sobald die ersten Aale im Ziel sind, hab ich die letzten noch nicht aus den Rohren und die Jungs führen den grossen Tanz auf, dass ich meine Leitlösung vergessen kann. Da sich nun auch die Zerstörer eilig auf den Weg zu mir machen, bleibt mir nix anderes, als abzutauchen und mich zu verpissen ...

Noch etwas:
Muss der Lagewinkel eigentlich um 180° gedreht und an den TDC übermittelt werden, wenn ich nach den vorderen Torpedos, die Brut aus den hinteren Rohren zu Wasser lasse? Irgendwie nehmen meine hintern Aale eine recht eigenartige Laufbahn ein.

Wenn mir der eine oder andere Kaleun hier ein paar Tips geben könnte, wär ich ziemlich dankbar.

TheMorpheus2000
18-06-09, 10:46
Servus

Finde ich klasse das du auf einer solchen realismusstufe spielst http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich bin noch bei 80%, habe zur aktualisierung auf der Karte auch noch die Aussenansicht dazu, aber vielleicht tue ich es dir in nächster Zeit nach.

Zu deinem "Problem" - ja kann ich bestätigen, mir selbst kommen in diesen Minuten des Abschusses immer das große Zittern, aber das macht das Spiel ja auch so ungeheuer interessant. Auch ich schaffe es normalerweise nicht in einem Lauf mehr als 2 bis maximal 3 Ziele erfolgreich anzugreifen. Und das ist glaube ich auch historisch so gewesen. Nach einem erfolgreichen Angriff (eben 2-3 Ziele), zieht man sich zurück, und plant einen nochmaligen "End Around Attack". Das ganze wiederholt sich bis keine Tonnage mehr versenkt werden kann, oder es sich einfach nicht mehr lohnt.

Historisch: Vielleicht hast du schon von der sogenannten Wolfsrudeltaktik gehört, Da wurde das genauso praktiziert nur das eben mehrere Uboote daran beteiligt gewesen sind.

Zu den Achteren Torpedos: Ja, du mußt den Lagewinkel auf 180° ausrichten, und vergiss dabei bitte nicht das die Schiffe evlt. nicht mehr von links nach rechts fahren, sondern umgekehrt. Mit etwas Übung kann man die achteren Torpedos genauso "leicht" ins Ziel bringen wie die aus den Bugrohren. ALLERDINGS stammt diese Kenntniss meinerseits aus den deutschen Ubooten, ich habe aus einem Amerikaner schon lange keine Hecktorpedos mehr abgefeuert da ich dort eine S-18 fahre, und die hat sowas nicht ^^.

Zu deiner Zeichnung: Ich würde mich wo anders positionieren (siehe meine Abänderung), und Ziel 3 und 4 aus der rechten Flank angreifen, sowie das erste Schiff aus der Mittellinie. Jenes aus der Mittelline als erstes, da es am weitesten weg ist, mit etwas Glück kommen die Detonationen der ersten beiden Schiffe relativ zur gleichen Zeit. Und wenn man ganz schnell ist schafft man auch noch ganz einfach das zweite Schiff aus der rechten Flanke.

http://i625.photobucket.com/albums/tt335/themorpheus2000/scan0906181237.jpg

Meiner-Einer greift aus ~500 Metern Distanz an, 90° zum Kurs des Konvois, die Distanz zur in der mitte fahrenden Kolonne beträgt dann etwas zwischen 1300-1500 Metern, und ist "noch" relativ leicht zu treffen.

Weiterhin viel Spaß &
Mast und Schottbruch :-)

lg morph

null8fuff10
18-06-09, 12:55
@ TheMorpheus2000

Thx für die flotte Antwort!
Grundsätzlich ging mein Gedankengang auch in die Richtung, allerdings machste mit der Taktik keine Tonnage, also werden die Admirale auch nicht amused sein, wenn ich mit leeren Rohren und mikriger Ausbeute Heim komme. Andererseits hab ich auch gar nicht soviel Platz für die ganzen schiffbrüchigen Gefangenen (Genfer Konvention) *lol*

TheMorpheus2000
18-06-09, 18:55
Mit etwas übung ist sehr wohl Tonnage drinnen. Der Trick ist die Torpedos an der richtigen Stelle detonieren zu lassen. Unter dem Schiff, midschiffs. Die meisten brechen dabei auseinander und man benötigt dafür nur einen Torpedo. Aber das gehört schon zur Kategorie "Masterskill", und auch ich versaue es noch oft genug ^^

lg morph

P.S. Wenn man nicht umbedingt historisch spielen will, sondern SH4 like, dann nimmt man den Rest des Konvois nach dem ersten Angriff weiter unter beschuss z.B. in dem du mit AK den Generalkurs des Konvois einschlägst und seitwärts Torpedos verschießt. Schiffe die Komplett abdrehen gehen früher oder später wieder auf den Generalkurs, die holst du dir dann später. Ungeachtet der Zerstörer die hier in SH4 nicht besonders gefährlich sind. Ich weiss jedoch nicht wie sie unter TMO 1.7 reagieren, dieses mod kenne ich (noch) nicht. Angeschossene Schiffe ohne Fahrt oder sehr langsam dann evlt. mit dem Deckgeschütz, um Torpedos zu sparen, wenn keine Zerstörer in der nähe sind, aber die bleiben meist beim Rudel.