PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frust wegen der "immer noch schlechten" Camera führung



BOD24
16-12-05, 12:31
ich bin enttäucht und frustriert mittlerweile über die camera führung im spiel, ich will zwar nicht behaupten das es schlimmer geworden ist als in den zwei ersten teilen da es schon eine weile her ist das ich diese gespielt habe, aber dass man sich im 3ten teil immer noch deswegen ärgern muss obwohl schon öfter dies kritisiert wurde ist langsam nicht mehr zu ertragen...

ich weiß zwar auch nicht ob man die selben probleme hat wenn man es mit einem gamepad spielt, aber da ich das spiel für pc gekauft habe erwarte ich schon das mann es mit tastatur und maus spielen kann ohne diesen camera-frust..
(mit camera-frust meine ich , man bewegt sich in eine richtung und in dem moment kommt eine andere perspektive und mann fällt runter oder man erleidet unnötigen schaden usw..)

naja das ist mein einziger kritikpunkt, der rest macht dann doch spaß :P

kceenav
16-12-05, 13:01
Hallo BOD24 --

Ich finde, dass in T2T die Kamera weitestgehend optimal funktioniert. Soweit das eben bei diesem Konzept überhaupt gesagt werden kann. Zum Beispiel bleibt sie nicht mehr an Wandvorsprüngen usw. hängen, wie noch ständig in Warrior Within.

Das von Dir beschriebene Problem mag allerdings immer noch gelegentlich auftreten - mir ist es im Moment nicht erinnerlich...

Denn zur Vermeidung solcher unsinnigen Effekte gibt es seit WW auf jeden Fall das programmseitige Bemühen (das oft auch einwandfrei funktioniert), das laufende Prinzlein bei einem abrupten Perspektivwechsel die Bewegungsrichtung in Relation zur Umgebung beibehalten zu lassen, SOFERN der Spieler per Tastatur/Controller den entsprechenden/ursprünglichen Befehl einfach durchgehend beibehält (mal versuchen!)!
Dummerweise neigt man aber dazu, bei so einem Perspektivwechsel zu erschrecken, man hält an, und dann dauert es meist auch wieder einen Sekundenbruchteil, bis man sich in der neuen Perspektive einwandfrei orientiert hat...

Gruß
kceenav

Schnurpel2004
16-12-05, 13:24
Was mich bei T2T aber wirklich stöt, ist die Tatsache, daß man nicht beliebig in die Totalansicht wechseln kann. Das fand ich bei den Vorgängern deutlich besser, denn so konnte man sich besser orientieren. Wobei... hm ... so knifflig sind die Wege in T2T ja auch wieder nicht.

SamuL.
16-12-05, 16:09
Wenn ich jetzt an die Zwillige denke ... Die Kameraführung trug schon ihren Teil zur Härte dieses Kampfes bei.

blade-devil
16-12-05, 16:15
Naja die Kameraführung beim Kampf gegen den Wesir war auch gemein, weil man nie sah, ob da jetz ein Brocken kommt oder nicht, zumindest wenn man am Rand stand.
Aber ansonsten gibts keinen Grund zur Beanstandung

asmaron
16-12-05, 16:17
Also ich spiele ja die Pc-Version und bin mit der kameraführung sehr zufrieden! Man steuert die mit der maus und das einzige was mich anfangs irritiert hat war, dass ich vergessen hatte, dass ich WW und SOT mit invertierter Kameraführung gespielt hab. Und ich hab mich gewundert warum die Kamera immer das gegenteil von dem macht was ich will! Bin dann aber schnell draufgekommen und hatte kein einziges Problem mit der Kamera weder in TTT noch WW und auch nicht in SOT!
Die einzigen stellen die manchmal schwieriger werden sind die, wenn die kamera "fest" ist! (z.b. bei den Twins) Aber ich denke dadurch wird das spiel noch spannender!

Corona.Extra
16-12-05, 17:21
Ich bin die Kameraführung von Warrior Within in schon so gewohnt und hatte daher auch keine Probleme in The Two Thrones.
Anfangs hatte ich das gleiche Problem wie asmaron, die Kamera ist standartgemäß nicht invertiert.
Nach aktivieren der Invertierung und ein paar Feineinstellungen der Maus funktioniert alles prima.