PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : angriff bei nacht oder starkem nebel oO



muhahaichbinda
02-06-05, 17:49
tagchen zusammen
ich hab einiges gehöt und gelesen von wegen bei nacht angreifen, kann aber nicht verstehn wie ich des machen soll.
ich spiel noch nicht lange, und von anfang an auf v.1.3.
realismus auf 92% (nur freie kamera hab ich an um mein schönes boot anzuschaun http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

mein problem bei nachtangriffen oder starken nebel sind einfach die daten für ne vernünftige lösung zu bekommen.
bei guter sicht hab eigentlich ne sehr gute trefferquote mit meinen lösungen.
mein problem z.B. bei nacht aufgetaucht: der brückenmensch sagt: schiff gesichtet. ich auf die brücke, schau in die angebene richtung, seh manchmal das das fadenkreuz von meinem fernglas rot wird aber mehr auch nicht. wie soll ich die entfernung schätzen wenn ich das schiff nicht identfizieren geschweige denn sehn kann?
mein sonarmann sagt nichts mehr (liegt wohl an v.1.3 wie ich gelesen hab) ist aber eigenlich nicht so schlimm muss ich halt selber horchen. viel schlimmer ist das ich mein aktivsonar nicht benutzen kann. ich krieg zwar die felder beim sonarmann angezeigt kann sie aber nicht drücken. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif also wenn ich die entfernung weder optisch noch über sonar bekommen kann wie kann ich dann eine lösung für mein ziel finden?

ich hoff einer von euch kann mir weiterhelfen. solang bis mir geholfen wird muss ich halt meinen abfangkurs weiter so berechnen das ich dem konvoi bei tag begegne und auf keinen starken nebel hoffen. :P

ps:bin erst dez 39 unterwegs also noch kein radar verfügbar zwecks entfernungsmessung.

muhahaichbinda
02-06-05, 17:49
tagchen zusammen
ich hab einiges gehöt und gelesen von wegen bei nacht angreifen, kann aber nicht verstehn wie ich des machen soll.
ich spiel noch nicht lange, und von anfang an auf v.1.3.
realismus auf 92% (nur freie kamera hab ich an um mein schönes boot anzuschaun http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

mein problem bei nachtangriffen oder starken nebel sind einfach die daten für ne vernünftige lösung zu bekommen.
bei guter sicht hab eigentlich ne sehr gute trefferquote mit meinen lösungen.
mein problem z.B. bei nacht aufgetaucht: der brückenmensch sagt: schiff gesichtet. ich auf die brücke, schau in die angebene richtung, seh manchmal das das fadenkreuz von meinem fernglas rot wird aber mehr auch nicht. wie soll ich die entfernung schätzen wenn ich das schiff nicht identfizieren geschweige denn sehn kann?
mein sonarmann sagt nichts mehr (liegt wohl an v.1.3 wie ich gelesen hab) ist aber eigenlich nicht so schlimm muss ich halt selber horchen. viel schlimmer ist das ich mein aktivsonar nicht benutzen kann. ich krieg zwar die felder beim sonarmann angezeigt kann sie aber nicht drücken. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif also wenn ich die entfernung weder optisch noch über sonar bekommen kann wie kann ich dann eine lösung für mein ziel finden?

ich hoff einer von euch kann mir weiterhelfen. solang bis mir geholfen wird muss ich halt meinen abfangkurs weiter so berechnen das ich dem konvoi bei tag begegne und auf keinen starken nebel hoffen. :P

ps:bin erst dez 39 unterwegs also noch kein radar verfügbar zwecks entfernungsmessung.

Schwarzer_Prinz
02-06-05, 18:05
Erstmal willkommen dabei. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Das Aktivsonar ist seit dem Patch 1.2 nicht mehr verfügbar, es sei denn, den Boot verfügt tatsächlich über ein Sonar. (Was sie erst in den letzten Kriegsjahren tun)
In den frühen Kriegsjahren verfügst du nur über das Horchgerät, im Prinzip ein Unterwasser-Richtmikrophon.

Zur Distanzmessung: Bei Nacht solltest du dein Zimmer verdunkeln, dann erkennt man wesentlich besser. Auch das Abschirmen des Monitors mit der Hand hilft, Details besser zu erkennen. Und ganz generell mußt du bei Nacht wesentlich näher ran, um einen sauberen Schuß zu platzieren, es sei denn daß du wirklich ein Crack bist. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ansonsten hat der Wachoffizier eine schöne Funktion: "Nächsten Sichtkontakt melden". Daraufhin sagt er dir die Richtung zum nächsten Kontakt und die Distanz auf 100 Meter genau. Damit läßt sich dann auch schon ein bißchen was anfangen.

Capitaen
03-06-05, 04:06
Jo, bei einer Sichtweite von maximal 300m wird es schwierig. Hauptsache: sicherstellen, daß es mindestens 300m sind! (da tollerweise so eine schwachsinniger Sperre drin ist, die aber nur der T5 hatte)

Ansonsten: manuell zielen! Also keine Ziellösung. Vor dem Trefferpunkt nur minimal vorhalten, der Torpedo ist sehr schnell am Ziel. Vielleicht auch von hinten den Torpedo mit Magnetzünder als Unterläufer schießen: die kurze Distanz verhindert Frühdetonierer und der Torpedo hat genug Zeit, unter dem Ziel zu zünden.

Kaiser_W
14-06-05, 01:56
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by muhahaichbinda:
tagchen zusammen
ich hab einiges gehöt und gelesen von wegen bei nacht angreifen, kann aber nicht verstehn wie ich des machen soll.
ich spiel noch nicht lange, und von anfang an auf v.1.3.
realismus auf 92% (nur freie kamera hab ich an um mein schönes boot anzuschaun http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)

mein problem bei nachtangriffen oder starken nebel sind einfach die daten für ne vernünftige lösung zu bekommen.
bei guter sicht hab eigentlich ne sehr gute trefferquote mit meinen lösungen.
mein problem z.B. bei nacht aufgetaucht: der brückenmensch sagt: schiff gesichtet. ich auf die brücke, schau in die angebene richtung, seh manchmal das das fadenkreuz von meinem fernglas rot wird aber mehr auch nicht. wie soll ich die entfernung schätzen wenn ich das schiff nicht identfizieren geschweige denn sehn kann?
mein sonarmann sagt nichts mehr (liegt wohl an v.1.3 wie ich gelesen hab) ist aber eigenlich nicht so schlimm muss ich halt selber horchen. viel schlimmer ist das ich mein aktivsonar nicht benutzen kann. ich krieg zwar die felder beim sonarmann angezeigt kann sie aber nicht drücken. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif also wenn ich die entfernung weder optisch noch über sonar bekommen kann wie kann ich dann eine lösung für mein ziel finden?

. </div></BLOCKQUOTE>

Der Nebel nervt echt. Aber letztens hatte ich ich die Nase so voll von einer Europaweitem Nebelschicht das mir das dan egal war. Ich habe in der Dunkelheit ein C2 gesucht und auch gefunden. Bin fuer eine Zeit daneben entlang getuckert bis es mein T gekreuzt hat. Dan habe ich mal mit dem UFO etwas vorgehaltne und wie John Wayne von der Huefte geschossen, und getroffen. Das scheissding hate aber 3 Fische gebraucht um zu senken. Zum Glueck war ich 3 fuer 3.

Schroeder1970
14-06-05, 08:31
also ich werde bei dichtem Nebel niemanden mehr angreifen und einfach getaucht bleiben.

Ich hatte eine Gruppe von zwei Schiffen geortet, einem US-Serstöer und einem amerikanischen leichten Tanker.
Den US-Zerstöer bekam ich zu Gesicht, allerdings erst unter 300 Meter und den Tanker sah ich nicht und ich bin sogar fast mit dem zusammengestoßen, so dicht war die Brühe.

Naja, der Zerstöer hat mich gekriegt und seit dem bin ich leiber bei Nebel doppelt vorsichtig und laß Recht vor Gnade walten...

cornholio1981
14-06-05, 16:53
Hatte heut auch ne ziemlich niedrige Sichtweite. Auf der Karte bekam ich ein Schiff in der Nähe angezeigt, das auf der Stelle stand. Da es aber nicht mehr an dem Platz war (wg. Sturm und starker Regen), wollte ich es nun suchen. Habs dann auch gefunden, als die Meldung kam "Schiff gesichtet!" wars aber leider schon zu spät und ich bin gegen gefahren. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif War ein C3...
Hat mich 14% Rumpfzustand gekostet und alles nur wegen dem sch... Wetter. http://www.ubisoft.de/smileys/motzi.gif

phantom1n8
15-06-05, 01:04
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Capitaen:
Jo, bei einer Sichtweite von maximal 300m wird es schwierig. Hauptsache: sicherstellen, daß es mindestens 300m sind! (da tollerweise so eine schwachsinniger Sperre drin ist, die aber nur der T5 hatte)
</div></BLOCKQUOTE>

So schwachsinnig ist das gar nicht mal. Hier ein Auszug aus dem Handbuch für U-Boots-Kommandanten, Abschnitt 2, Ziffer 91:

"Die untere Grenze des Nahschusses ist durch die Strecke gegeben, die der Torpedo bis zum eingesteuerten Tiefenlauf braucht, und durch den Sicherheitsabstand des U-Bootes vom Detonationspunkt des Torpedos.
Auf Entfernungen unter 300 m ist daher nicht mehr zu schießen."

Diese Mindestschussweite gilt sowohl für Unter- wie auch für überwasserangriffe. Das wird dann wohl schon einen Grund gehabt haben......