PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieder ein Veteran weniger :-(



riederbirk
27-04-07, 14:22
Passt vlt nicht ganz so in das Forum, aber Trotzdem:

Gestern starb mein Uronkel, Offizier der Wehrmacht Günther Birk. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif
Bei so etwas muss ich auch immer dran denken, dass es in ein paar Jahren überhaupt keine mehr geben wird, welche über den WW2 berichten können.
Erst vor wenigen Wochen war ich auf seinem 90. Geburtstag.

BZB_FlyingDoc
27-04-07, 14:24
Mein Beileid dazu.

Silberfluegel
27-04-07, 14:36
mein herzlichstes beileid.

lese-junkie
28-04-07, 09:24
Mein Beileid riederbirk

Wie schon gesagt. wieder einer weniger.

Bald wird man nur noch aus irgendwelchen amerikanischen Filmen kennen, wie sich damals alles zugetragen hat.

Foo.bar
28-04-07, 10:02
...wie sich in deren Augen alles zugetragen haben soll.

Auch mein Beileid. Familienmitglieder zu verlieren, ist ein traurig Ding. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Lui_542
28-04-07, 10:50
Mein Beileid auch von mir! Mein Opa wird demnächst auch 90. Er war bei den Fliegern aber ich glaub nicht als Pilot.

MiGCap
28-04-07, 18:07
Originally posted by Foo.bar:
...wie sich in deren Augen alles zugetragen haben soll.

Auch mein Beileid. Familienmitglieder zu verlieren, ist ein traurig Ding. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif


Dito, auch mein Beileid.

Privat möchte ich sagen, dass ich den alten Leuten stundenlang zuhöen kann, wenn sie erzählen.

Als Historiker muss ich allerdings feststellen, dass es wirklich nichts unzuverlässigeres gibt als Zeitzeugen-Aussagen ...

riederbirk
29-04-07, 08:59
Hab mal seine alten Wehrachtsfotos und Auszeichnungen rausgekramt, auf den meisten Fotos sieht man ihn mit Russen und bei russischen Familien im Haus, und die scheinen sich immer sehr gefreut zu haben.
Allerdings finde ich die meisten Bilder nicht mehr, er war auch zusammen mit meinem Großvater, Unteroffizier Walther Birk, waren beide in Stalingrad bei der 6. Armee, und sie haben es beide geschafft, nicht nach Sibirien in die Lager zu kommen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Günther kam gleich heim, Walther war nur ein Paar Monate in U-Haft, Walther starb aber schon 1992.

Ventox
30-04-07, 13:38
Auch von mir mein aufrichtiges Beileid.
Ja, es ist schon interessant, was die uns so alles erzählen können, und nicht nur über den Krieg.
Ein naher Verwandter, ich glaube er ist jetzt 86, kann auch so einiges erzählen.
Aber er macht es nicht so gerne.
Nur eine Sache hat er mir mal erzählt.
Er war MG Schütze, und anscheinend hatte nicht jeder so ein tolles MG 42.
Er hatte ein nicht sehr zuverlässiges französisches MG.
Das Ding hatte öfters mal Ladehemmung.
Da hat er dann, wie in diesem Film über den ersten Weltkrieg, über den hier im Forum zu lesen ist, mit einem Hammer draufrumgeklopft.
Wenn das seine Kameraden höten, hieß es nur, der Felix hämmert wieder.
Na ja, mal schauen, wie lange er nocht lebt.
Er hat leider viel geraucht, und kann oder will nicht damit aufhöen, obwohl es ihm dadurch nicht sehr gut geht.

riederbirk
30-04-07, 14:13
War er an der Westfront oder was?

Ventox
01-05-07, 02:42
Kleiner Tip von mir, MGs kann man transportieren. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif


Originally posted by riederbirk:
War er an der Westfront oder was?

riederbirk
01-05-07, 12:40
Ja und?
Man kann sie aber auch NICHT transportieren http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

gerd-freiburg
03-05-07, 06:21
Auch mein Beileid, mein Schwiegervater (84) war bei den U-Bootfahrern im WW2 dem höe ich auch stundenlang zu wenn er von seinen Erlebnissen erzählt
Gruss Gerd

WWS-holadihue
03-05-07, 06:37
Auch mein Beileid.
Mein Großvater (* 1922, + 2005) war erst bei der OT und dann hat er es durch einen Zufall geschafft, nicht nach Stalingrad zu kommen sondern nach Afrika. Er kam dort dort als Gefreiter schon bei seinem ersten Angriff auf ein Dorf in Gefangenschaft. Eine in der Nähe liegende Tiger Abteilung hatte keinen Angriffsbefehl bekommen und hat zusehen müssen wie der Angriff fehlschlug (hat meinen Opa noch im hohen Alter aufgeregt). Dafür hat er dann Afrika, Kanada, Amerika und Frankreich in Gefangenschaft kennengelernt.