PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SH4 - Wie ordentlich gegnerische Geschwindigkeit ermitteln



BrunoSMurf
22-03-07, 10:32
Hi,
ich bin noch ein ziemlicher SH neuling. Ich habe mich ersmal an den Schlungsfahrten versucht und so das manuelle Zielen probiert und bekomme es auch ganz gut hin.

Entfernung lässt sich ja einfach bestimmen, Lagewinkel schätze ich und "überprüfe" diesen noch in der Angriffskarte (wird bei Eingeschaltetem Vorhalterechner ja immer er so ein netter weißer Punkt angezeigt).

Nur bei der Geschwindigkeit hab ich so meine Probleme. Laut Handbuch reicht es ja, wenn ich die Stopuhr anklicke, warte und die Uhr nochmals anklicke. Jedoch funktioniert dies bei mir nicht. Daher wollte ich fragen, was ich wo bzw. wie drücken muss, um V zu ermitteln.

McPain1
22-03-07, 10:54
Gute Frage, bei mir werden nämlich auch keine Geschwindigkeitsdaten übernommen. Ich habe auch schon alles ausprobiert: Anvisieren - Stopuhr drücken, Stopuhrdrücken - anvisieren. Ganz zu schweigen von: Man muss anscheinend alle Daten einzeln an den Rechner übermitteln, nicht wie im Handbuch beschrieben einen kompletten Datensatz aus Entfernung, Lagewinkel und Geschwindigkeit. Bei mir funktioniert das nur wenn ich jedesmal einzeln auf "übermitteln" klicke.

Traurig aber wahr dir mitteilen zu müssen das ich hier im Forum gelesen habe das das Stopuhr/Geschwindigkeitsmessungs-Feature anscheinend gar nicht im Game ist und auch nicht im ersten Patch enthalten ist.

Hier reden die Leute über schätzen, oder du fährst neben dem Feindboot her, passt deine Geschwindigkeit an und liest sie dann ganz einfach ab - aber dann kannst du dich auch gleich aufhängen, so macht das erstens keinen Spaß mehr und zweitens kannst du dich dann meistens nicht mehr in eine anständige Schussposition bringen...

BrunoSMurf
22-03-07, 11:01
naja, ich machs jetzt etwas unrealistisch. Ich lass mir halt die angrifskarte oder wie das heißt immer aktualisieren und schalte den Torpedovorhalterechner ein. So wird auf der Angrifskarte die Eingestellten Werte also weißer Strick mit einem Punkt in der Mitte angezeigt. Wenn dieser mit dem gegnerischen Boot überseinstimmt, stimmen die werde. Wenn der Strich sich schneller bewegtt als das rot dargestellte Schiff, so weiß ich, dass die Geschwindigkeit zu hoch ist....nachteil ist, man kann nahazu 100%ig genau die Feuerleitlösung einstellen. Somit sind Fehlschlüsse quase minimiert. Aber immernoch anspruchsvoller als mit auto Zielhilfe^^

lety2001
22-03-07, 11:10
Eigenlich ist es ohne Patch schon zielmich realistisch, die Ammis haben damals eh nix getroffen. Die Komandanten waren nicht sehr gut geschult und haben oft aus 2000 bis 3000 metern einfach mal drauf gehalten, die Torpedos liefen alle 2-3 Meter zu tief und der Aufschlagzünder funktioniert überhaupt nicht. Es gab Fälle wo von 10 Torpedos kein einziger im Ziel explodiert ist.

Wenn heute die Uhr nicht funktioniert, dann macht das ja auch nix mehr. http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

McPain1
22-03-07, 11:26
Ehrlich gesagt ist es mir mit dem Realismus (noch) ziemlich egal - ich will zunächst Spaß haben, aber mit der Option das die Simulation mit mir wächst d.h. ich noch Spielraum nach oben habe.

Ich schieße auch mit Automatik, aber möchte mir die Option offenhalten es auch manuell zu machen. Allerdings kotzt mich Ubi was PC Games angeht ganz gewaltig an: Ich habe z.B. auch noch eine Xbox360 worauf so ziemlich jedes Ubi-Spiel bestens supported und gepampert wird, Ubi Spiele auf NextGen Konsolen Hui, PC Spiele Pfui - SCHADE eigentlich, aber eine bekannte Tatsache (siehe RainboxSix: Vegas, GRAW etc.)

Die SH4 Anleitung kann man Stellenweise echt nur noch als Klopapier benutzen, dieser komische Patch macht eigentlich kaum was aus (neue Features sehe ich noch keine, geschweige denn Uhrmessung der Geschwindigkeit) und viele Bedienelemente werden auch nicht richtig erklärt.

Ich finds ja toll das es so eine große Community für die SH Serie gibt und so - und auch das dabei so viele Sim-Freaks sind die halt schon ewig mit der Materie vertraut sind und vielleicht auch gar kein Handbuch brauchen. Aber ich finde eigentlich sollte man auch an die Einsteiger denken, die trotzdem ihre 44.-Euronen beim Mediamarkt bezahlt haben...