PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Officium



Seiten : [1] 2 3 4 5

Freak-411
10-08-07, 11:26
Dies ist das Reich des Ersten des Volkes.

In der ersten Etage befinden sich die Alltagsräume und in der zweiten das Officium.

Hier werden schwerwiegende Entscheidungen getroffen, wichtige Verhandlungen geführt...
oder einfach nur der Arbeitstag verbracht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
10-08-07, 11:26
Dies ist das Reich des Ersten des Volkes.

In der ersten Etage befinden sich die Alltagsräume und in der zweiten das Officium.

Hier werden schwerwiegende Entscheidungen getroffen, wichtige Verhandlungen geführt...
oder einfach nur der Arbeitstag verbracht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
10-08-07, 11:34
*steht vor dem Haus mit der Nummer 9 rechts neben dem Eingang*
welch Mühsal dies doch heute war...
*er tritt einen Schritt zurück und betrachtet die Hausfassade*
sie ist nicht die schönste, aber sie sieht recht solide aus sagt er zu sich selbst
aber es ist mein Reich grinst er dabei...
Morgen kann ich also mit den Bürgermeisterpflichten beginnen... es gibt vieles zu tun...
Alles muss doch für die Nachwelt dokumentiert sein!
*er blickt noch einmal sein heute fertiggestelltes Häuschen an*
Ja, es gefällt mir doch sehr... Wenn nun meine Frau noch Vorhänge schneidern kann, dann ist der erste Eindruck schon einmal gut gefasst

*er geht auf die Türe zu, öffnet diese, legt seinen Hammer hinein und schließt die Türe wieder*
Nun werde ich einmal eine Runde durch die Siedlung drehen, einmal schauen, wie weit denn die anderen Einwohner mit ihren Häusern heute gekommen sind. Zum Glück war es heute nicht mehr so warm und schwül... sagt er und geht aus seinem Garten nach draußen auf den Sandweg in Richtung Dorfzentrum...

Freak-411
10-08-07, 12:35
*kommt nach einem langen Tag wieder nach Hause, seine Frau wartet schon am gedeckten Tisch*
Guten Abend Gemahl schallt es mir schon entgegen.
Guten Abend mein Sonnenschein entgegnet er.
*Er setzt sich an den Tisch oh, wie das heute wieder duftet, du bist einfach göttlich in der Küche...
er hält sich den Mund zu
Vergib mir oh Herr!
Zum Glück hat das unser Herr Pfarrer nicht gehöt, dann hätte ich wieder 10 Vater Unser und 5 Ave Maria beten müssen

*die beiden sprechen ein Tischgebet und beginnen dann zu essen*

Freak-411
10-08-07, 16:39
nach noch ein oder 2 Gläschen guten Rotweines kehrt langsam Ruhe ein im Hause Nummer 9...
das war also der erste Tag im neuen Haus... sagt er leise zu seiner Frau

nach noch ein paar Worten zwischen Ihnen, beschließen die beiden zum ersten mal im neuen zu Hause zu Bette sich zu begeben...
die Kerzen werden eine nach der anderen gelöscht und die Fenster werden geschlossen, es ist kühl draußen geworden...

Gute Nacht neues Annoport höt man leise aus dem letzten sich schließenden Fenster...

Freak-411
11-08-07, 04:38
*sitzt an seinem Schreibtisch und sieht sich die Pläne für die Kirche an, die er zum Glück alle mitgenommen hat*

Ja, ich denke, wir können das so im groben direkt übernehmen... Die Fassade würde ich diesmal allerdings anders machen... eine direkte Kopie wäre wohl etwas komisch... Ich muss meine Vorschläge einmal dem Herrn Pfarrer unterbreiten

romanwerber
11-08-07, 05:14
Schönen guten Tag, Herr Bürgermeister, hier ist Romanwerber, der Gildenmeister in spe, wenn der Posten bei mir bleiben soll. Ich werde jetzt als Pionier Stoffe weben, möchte mich aber gleich wieder für Ziegelei und Kakaoplantage anmelden, wenn es soweit ist. Das GROSSE GILDENBUCH ist im Moment in meinem Haus, falls es gebraucht wird, bringe ich es gern vorbei. Ansonsten wünsche ich einen guten Tag, Herr Bürgermeister und grüssen Sie Ihre Frau, die Vorhänge sind wirklich hübsch geworden.
Roman sprachs und entschwand.

Freak-411
11-08-07, 16:58
Ah Herr Werber, ich grüße Sie,
wieso sollte dieses ehrwürdige Amt nicht wieder an Sie in Persona übergehen? Sie haben Ihre Aufgabe sorgsam und gewissenhaft erfüllt.
Ihre zwischenzeitliche Aufgabe als Schafhirte habe ich bereits bei mir in meinem Stadtbuch zu Buche geschrieben!
Dass Sie wieder diese drei Aufgaben allerdings bewerkstelligen, davon würde ich Ihnen gerne abraten.
Eine Limitierung auf 2 Aufgaben scheint mir nur recht zu sein.
Früher vor dem Großen Sturm waren die Menschen so müde nach diesen vielen Aufgaben, dass sie kaum mehr zu sehen waren...
Die Wünsche an meine Frau werde ich übermitteln Herr Werber, seien Sie Sich diesem gewiss...

romanwerber
12-08-07, 05:04
Gut, werter Herr Bürgermeister, dann werde ich mit dem Aufstieg zum Siedler die Wollfabrikation abgeben und wieder die Ziegelei übernehmen und später wieder eine Kakaoplantage, damit ich meine Gesellschaft mit Herrn alexx weiter betreiben kann.

Freak-411
12-08-07, 07:43
*kommt nach dieser langen, aber dennoch interessanten Predigt wieder nach Hause*
Jetzt wäre erst einmal ein köstlicher schwarzer Kaffee und ein Stück dieses leckeren Kuchens zu genießen, welchen du gestern zum Ehrentage unseres Herrn gebacken hattest, Gemahlin
*sprach er und setzte sich an den Tisch, während seine Frau in die Küche eilt*

Freak-411
13-08-07, 11:30
*hat für heute alles erledigt und beschließt, sich nach Gesellschaft umzusehen... vielleicht auch noch den einen oder anderen Humpen zu leeren*

romanwerber
14-08-07, 13:18
Roman besieht sich das Aushängeschild beim Herrn Bürgermeister, da sind aber auch keine Aushänge zu studieren, also marschiert Roman weiter.

Freak-411
15-08-07, 04:35
Nachdem er und seine Gemahlin in aller Ruhe zu Ende gefrühstückt haben beschließt er, zur Beichte zu gehen an diesem doch wichtigem Feiertage...

Freak-411
15-08-07, 15:11
*beschließt heute früher zu Bette zu gehn, morgen ist wieder ein anstrengender Arbeitstag*

Freak-411
16-08-07, 13:46
*steht erschöpft von seinem Schreibtisch auf, die Arbeit war heute sehr anstrengend, er ist ganz geschwächt, hat heute noch nichts gegessen und nur sehr wenig getrunken... es gab Ungeklärtheiten zu klären... und Ungereimtheiten zu reimen...*

Freak-411
17-08-07, 00:14
*nachdem er heute einmal früh aufgestanden ist und gefrühstückt hat, macht er eine kleine Runde durch die morgendlich noch stille Siedlung*
Herrlich, alles schläft noch, es ist ruhig, das Wetter ist kühl, die See noch ruhig sagt er vor sich hin, auf die See hinausblickend...
*nachdem er seine kleine Runde beendet hat, begibt er sich wieder nach Hause, setzt sich an seinen Schreibtisch und beginnt sich Notizen auf einem Blatt Pergament zu machen*

Freak-411
17-08-07, 10:17
*kommt nach der Begrüßung des Herrn Berengars wieder in sein Häuschen zurück*
hm... die Türe quietscht auch von Tag zu Tag mehr... das sollte ich demnächst reparieren murmelte er so vor sich hin...
werde ich gleich einmal den Herrn Berengar in das Stadtbuch eintragen
*setzt sich an seinen Schreibtisch und beginnt zu schreiben*

man höt ein lautes Knurren

hm... so langsam bekomme ich doch Hunger, es ist ja schon spät... aber ich habe meine Frau Gemahlin ja bereits in der Küche arbeiten höen, es kann also nicht mehr allzu lange dauern...

Lucky.Lady
17-08-07, 10:29
*eilt in der Küche bereits seit einer Stunde hin und her, um ein wohlschmeckendes Mahl für ihren Gatten zuzubereiten. Die Kartoffeln garen langsam vor sich hin, während der Fisch in der Pfanne brutzelt. Der Tisch ist bereits gedeckt...
"Essen ist fertiiiiig!" ruft sie ihrem Gemahl zu. Grinsend wartet sie in der Küche...

Freak-411
17-08-07, 16:04
*wacht wieder auf von seinem Verdauungsschläfchen*
ohhhhhh, das war doch nur als ein kleines Schläfchen gedacht geweseen...
Das ist immer dieses gute Essen meiner werten Frau Gemahlin...
Nein, also sie würde ich echt um nichts in der Welt hergeben wollen! sprach er bei sich, gerade wieder aufwachend...

Lucky.Lady
17-08-07, 16:12
*liegt bereits halbschlafend im gemütlichen Bett, als sie ein Gepolter in der Wohnung höt... "Der wird doch wohl noch das Schlafzimmer finden..?" denkt sie und wirft ihren Blick auf die Tür... Da kommt er nun, ihr schläfriger Gemahl. "Essen... Gut... Müde... Schlafen..." brummelt er vor sich hin. Behutsam führt sie ihn zu Bett und deckt ihn zu. Nun kann auch sie beruhigt einschlafen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Freak-411
17-08-07, 16:18
*kommt halbschlafend in Richtung Schlafzimmer getorkelt, stößt sich das Bein am Tisch*
au, dieses dumme Tischbein... Mist
*er hat endlich die Türe zum Schlafzimmer gefunden, er öffnet sie...*

Seine Frau hatte anscheinend bereits geschlafen...
Sie kommt langsam auf ihn zu...

au au au... jetzt kommt wieder das Nudelholz denkt er bei sich...
*er zieht bereits den Nacken ein, in Erwarten der Hiebe*
<span class="ev_code_RED">kommt mit, ich führe dich zum Bette, dann musst du keine Kerze mehr anmachen sprach Sie leise</span>
*liegt nun endlich in seinem Bett, seine Frau im Arme und kann beruhigt einschlafen*

Freak-411
18-08-07, 05:33
*Höt Stimmen auf dem Weg draußen vor dem Fenster, er wacht dadurch auf, seine Frau liegt nicht mehr neben ihm, wie er gestern eingeschlafen war.*
ahhhh, warum hab ich denn heute so lang geschlafen... komisch...
Und wo ist meine Frau Gemahlin... riecht dabei...
mhhh, ich rieche was zu essen... grinste er dabei http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Freak-411
18-08-07, 07:05
Der Herr Bürgermeister speiste mit seiner werten Frau Gemahlin in Ruhe zu Ende, er half ihr sogar beim Aufräumen und Verstauen der Reste und des Geschirrs...
Ich werde nun einen kleinen Verdauungsspaziergang machen, warte nicht auf mich, es kann etwas länger dauern sprach er und verschwand durch die Türe, welche er heute noch reparieren muss, nach draußen in die gleisende Sonne...

Lucky.Lady
18-08-07, 13:07
*sieht ihrem Gatten vom Fenster aus noch nach und winkt ihm fröhlich hinterher... "Jetzt kann ich endlich mal das Haus sauber machen, ohne dass mir jemand auf die Finger sieht." sagt sie zufrieden. Also beginnt sie mit dem Umstellen der Essecke, geht über zum Dekorieren des ganzen Hauses und endet dann doch gelangweilt in der Küche... "Hm... Ich könnte ja auch ein wenig durch die Siedlung gehen, vielleicht finde ich am Wegesrand ein paar hübsche Blumen... Na, mal sehen." sagte sie und schloss die Tür hinter sich ab...

Freak-411
18-08-07, 14:59
*Er hat seine Arbeit für heute vollendet, hat noch nichts zu Abend gegessen. Deswegen beschließt er, in das Erdgeschoss zu gehen und in der Küche nach seiner Frau zu schaun*
Frau?... wo bist du Frau?...
irrt wirr umher, er kann seine Frau nicht finden...
oh Herr, nein bitte nicht, du hast mir doch nicht meine Frau genommen... ich war doch immer ein gnädiger frommer Diener... oh nein... er hat sie immer noch nicht gefunden...
Sie wird doch nicht... nein... oder doch... Sie wird doch nicht nach draußen gegangen sein... sprach er
*stürmt durch die Türe, welche er heute repariert hat, nach draußen*
Wo such ich denn... Sie kennt sich doch auch nicht sonderlich gut aus... und es ist doch schon dunkel geworden... wird immer hektischer dabei!
*läuft wild und hektisch in der Siedlung umher, blickt in jede Gasse, in jeden Hof dabei*

Lucky.Lady
18-08-07, 15:34
*spürt einen leichten Luftzug um die Nase und öffnet die Augen... "Ach Herr je, bin ich etwa eingeschlafen??" sagte sie und schaut dabei ihren Gatten, der gerade versucht hat die Tür mit einer Hand zu öffnen an. Dieser grinste sie auch nur an und ließ sie zu Boden. "Und dabei wollte ich doch noch einen Kakao trinken, der war ja so gut! Den musst du auch mal probieren!" schwärmt sie ihrem Gemahl vor. Gemeinsam gehen sie ins Haus, in Richtung Schlafzimmer. Sie sind ja beide schon sehr müde... Morgen, am heiligen Sonntag, selbst da haben sie Termine und Verpflichtungen und müssen wieder zeitig aufstehen...

Freak-411
18-08-07, 15:44
*ist von der Aufregung her ganz geschafft*
das war ein Tag...
Ah, Sie hat mal wieder die Möbel umgerückt... bin ich ja mal gespannt, wie lange ihr das so wieder mal gefällt... sprach er während er versucht, seine Schuhe auszuziehen
*er begibt sich schnell ins Schlafzimmer, wo seine Frau bereits auf ihn wartet und legt sich schlafen für heute*

Freak-411
19-08-07, 02:51
Während er frühstückt, schweift sein Blick zufällig durch das Nordfenster in der Stube und er erblickt ein einzelnes Schiff am Horizont, welches scheinbar direkten Kurs auf unser Kontor hält. Es fährt nur langsam und ist auch nicht allzu groß, es scheint, als ob es vollbeladen wäre, der Tiefgang ist enorm.
werde ich nach dem Frühstück doch glatt zum Hafen noch schnell gehen müssen, bevor wir in die Kirche gehen. Aber ich bin ja gleich schon fertig. Und du brauchst ja eh meistens länger als ich Gemahlin sprach er lächelnd

Lucky.Lady
19-08-07, 03:19
*tätschelt ihrem Gemahl die Hand und sagt "Das liegt nur daran, weil ich hinterher aufräumen muss...", zwinkert ihn kurz an und sieht dann auch zum Fenster hinaus. "Welch schönes Schiff!"
Während ihr Gatte aufsteht und in Richtung Tür geht beginnt sie mit dem Aufräumen der Küche.

Freak-411
19-08-07, 03:29
*kommt wieder nach Hause zurück, nachdem er alles mit dem Herrn Schmied besprochen hat*
jetzt muss ich mich aber für die Kirche bereitmachen, nicht dass wir noch zu spät kommen

Freak-411
19-08-07, 03:52
*Er und Seine Frau sind mittlerweile fertig, sie haben sich noch einmal extra gewaschen und ihre guten Sonntagskleider angezogen*
Nun gut, wollen wir so langsam einmal zur Kirche schreiten, kommst du ruft er zu seiner Frau in das Obergeschoss des Hauses.
*Sie kommt daraufhin herab und beide verlassen das Haus*

Freak-411
20-08-07, 01:54
*arbeitet die ganze Zeit schon am Ausbau seines Hauses*
gut, dass der Herr Schmied ja noch da ist, nun haben wir endlich wieder genügend Werkzeuge, dass jeder sein Häuschen ausbauen kann... und eine Schule können wir auch endlich bauen!

Momo_120
20-08-07, 10:02
Guten Tag Frau Lucky Lady,wo ist ihr Mann,was hat er denn?

*Gemeinsam gehen sie,nehmen die Leiter vom Bauch des Herrn Bürgermeisters*

Er ist bewußlos,hier ein Fläschchen Riechwasser und er wird sofort wieder zu sich kommen,ahhh das ist er ja wieder in dieser Welt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Werde jetzt seine Hand verbinden,die wird er eine Weile nicht gebrauchen können,und die Beule an der "Birne",wie Herr Pfarrer so schön sagt,wird auch wieder zurückgehen.
Gebt ihm ein wenig von diesem Tee damit die Hand gut verheilt und einmal am Tag diese Salbe auf die Hand,Frau Lucky Lady dann ist er bald gesund.Die Beule geht auch so weg.

romanwerber
20-08-07, 10:49
Roman klopft beim Bürgermeister an und übergibt der so hübschen und adretten Frau Bürgermeisterin eine Flasche Seelentröster für ihren Mann und wünscht demselben gute Genesung.

Freak-411
20-08-07, 14:02
*kommt langsam zu sich*
was ist hi.... AUUUU... mein Kopf...
*da kommt auch schon seine liebreizende Frau herein, welche ihm Suppe gemacht hat, damit er nich von Kräften fällt*
<span class="ev_code_RED">Du sollst doch liegen bleiben hat Frau Momo gesagt! Dass du aber auch nie höen kannst! Ich hab noch gesagt, dass die Leiter wackelig aussieht, aber nein, das geht schon...</span>
Sie drückt ihn wieder nieder in das Bett.

*so langsam dämmert es ihm, was passiert war...*
ach ja, ich wollte doch... und ich... ich war... und dann... ? Bin ich?
<span class="ev_code_RED">Ja, du bist...
Der nette Herr Werber war auch da, er hat dir eine Flasche von einem "Seelentröster" da gelassen, so nannte er ihn, glaub ich...</span>
ach ja... das ist gut, wo ist er denn? Ach, da steht er ja...
So schnell kann seine Frau gar nicht blicken, hat er die Flasche auch schon offen und nimmt einen gehöigen Schluck daraus.
ahhh, das tut gut... grinst er frech daher...
<span class="ev_code_RED">Na, so schlecht kann es ihm ja schon nicht mehr gehen...</span> sagt seine Frau, als sie das Zimmer wieder verlässt...

Lucky.Lady
20-08-07, 14:51
*geht grinsend, aber kopfschüttelnd in die Küche und stellt die restliche Suppe vom Herd... "Wie gut, dass unser werter Herr Pfarrer gleich zu Stelle war und das Unheil gesehen hat... Frau Momo ist auch wirklich eine sehr gute Medicusin. Ich hoffe, mein Gatte lernt endlich mal daraus und höt ab und zu auf das, was ich ihm sage..." denkt sie so bei sich. Mit Sorgenfalten auf der Stirn geht sie wieder zurück in das Zimmer... "Mal sehen wie es ihm Morgen so geht..." Und so schließt sie den Herrn Pfarrer und Frau Momo (ihren Gemahl ja sowieso) in ihr Abendgebet mit ein...

MdmBarbarella
21-08-07, 03:56
Kapitän Hansen klopft an die Tür des Bürgermeisters.

Guten Tag!

Mein Name ist Hansen, Kapitän Hansen. Ich habe soeben die Lieferung von 2t Kakaobohnen mit Eurem Kakao-Plantagenbesitzer vereinbart. Er bat mich, mit Euch wegen des Preises zu sprechen. Was sollen die 2t Kakaobohnen kosten?

Lucky.Lady
21-08-07, 06:38
*höt das Klopfen und eilt rasch zur Tür... "Guten Tag Herr Kapitän Hansen! Wenn ich Sie noch kurz ins Arbeitszimmer des Herrn Bürgermeisters bitten dürfte? Ich hole meinen Gemahl auch sofort, einen Moment bitte, er kommt sofort." Sie zeigt dem Herrn Kapitän den Weg ins Arbeitszimmer und eilt sofort in die Küche, wo ihr Mann noch über dem letzten Teller Suppe hängt... "Du, Mann, deine Arbeit ruft. Im Arbeitszimmer wartet der Herr Kapitän Hansen auf dich." sagt sie lächelnd zu ihm. Ihr Gatte löffelt nun den Rest der Suppe hastig in sich hinein und begibt sich dann in Richtung Arbeitszimmer. Sie sieht ihm noch kurz zufrieden hinterher... "Na, geradeaus laufen kann er ja schon mal wieder" sagt sie leise lachend zu sich und kümmert sich dann um das schmutzige Geschirr...

Freak-411
21-08-07, 06:54
*er bleibt noch einmal kurz vor der Türe seines Arbeitszummers stehen, er hält sich den Kopf, die Kopfschmerzen melden sich wieder... er reißt sich am Riemen und öffnet die Türe*
Ah, Herr Hansen, schön Sie zu sehen! Ich habe bereits gehöt, dass Sie bei uns verweilen.
Wie gefällt es Ihnen bisher bei uns? Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit? Wenn ich Ihnen behilflich sein kann, wenden Sie Sich gerne jeder Zeit wieder an mich.
Nun, kommen wir zum geschäftlichen Teil...
Die beiden setzen sich an den Schreibtisch des Herrn Bürgermeister, nur gut, dass er heute Mittag noch ein wenig aufgeräumt hat, er hat heute viel gearbeitet. Und das trotz der Verletzung am Arm, welche ihm immer noch zu schaffen macht.
Ich bekam bereits Kunde vom Herrn alexx, dass er Ihnen 2 Tonnen des Kakaos verkaufen will.
Ich mache Ihnen einen Freundschaftspreis und sage 10 Goldstücke für die beiden Säcke und unsere Karrenschieber bringen sie Ihnen sogar frei auf ihr Schiff, Sie müssen sich um nichts kümmern. Was sagen Sie dazu? er blickt mit einem leichten Grinsen den Herrn Hansen fragend an...

Momo_120
21-08-07, 10:46
*Klopft an die Tür des Hauses*
Hei Frau Lucky Lady was macht der Herr Bürgermeister?
Ich will ihm die Hand neu verbinden,und nach seiner Beule sehen:ist er denn wohlauf?
Er soll sich ein paar Tage schonen,und sich die Ruhe antun.

Lucky.Lady
21-08-07, 12:14
*öffnet die Tür "Einen guten Tag wünsche ich Frau Momo, tretet doch bitte ein. Dem Herrn gehts schon wieder etwas besser. Sie können gerne in das Schlafzimmer vortreten, da können Sie einen neuen Verband umlegen. Vielen Dank, dass Sie noch mal so freundlich sind und nach ihm sehen. Wollen Sie vielleicht ein Stück Kuchen mitnehmen? Habe heute erst welchen gebacken. Ich packe Ihnen etwas ein, solange Sie meinen Mann versorgen..." sagt sie freundlich und geht weiter in die Küche zum noch warmen Apfelkuchen...

Momo_120
21-08-07, 12:23
Hei Herr Bürgermeister dann zeigen sie mal ihre Hand,damit ich den Verband wechseln kann,sieht ja schon gut aus.Was ist mit ihrem Kopf?Au,au tut weh oder?Mache ihnen auch da mal einen Verband,ein zwei Tage ist das vorbei.
Haben Sie von unserem neuen Besucher gehöt?
Ein Schiffsbaumeister.Guten Abend auch Ihrer Gattin.
*Bedankt sich für den Apfelkuchen und geht zu ihrem Häuschen,der Wind und der Regen peitschen ihr ins Gesicht*

Freak-411
21-08-07, 12:29
mhh... au au AUUUUA... doch nicht so fest Frau Momo... was...zerren... zerren sie doch nicht so an mir... ja JAAAA, ist gut Frau Momo... ja, auf wiedersehen
*Frau Momo geht wieder*
sie hatte es heute aber eilig...

Frau... ich rieche Apfelkuchen, wärst du so nett und würdest mir eins bringen... grinst er http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


<span class="ev_code_RED">PS: Ich hab derweilen wirklich einen eingegipsten Arm, also wird von mir die Tage nicht allzuuuu viel kommen können... leider... oder ich lass für mich schreiben...</span>

Thunnes
21-08-07, 12:54
Was hat der Arme denn gemacht?
Zu viel auf der Tastatur getippt

Freak-411
21-08-07, 13:20
(ne, die Maushand ist es! ne schöne Sehnenscheidenentzündung... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif
Und etz ist der rechte eingeschnürt und für mind die Woche ruhiggestellt! http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif)

Thunnes
21-08-07, 13:24
Tipp:
Windows lässt sich auch nur mit Tastatur bedienen

Freak-411
21-08-07, 13:25
(aber auch nur Wondoof... versuch das mal mit einem CAD-Programm... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )

Thunnes
21-08-07, 14:45
Hasse recht.
Die meisten Standard Programme ohne aufwendige GUI lassen sich aber auch per Tastatur bedienen
Unter Vista gibts die Sprachsteuerung

Lucky.Lady
22-08-07, 05:22
*geht singend durch das Haus, putzt hier und da den Staub weg und fegt mal so richtig durch... Sie öffnet im Arbeitszimmer ein Fenster und schaut ihrem Gatten mal über die Schulter... "Du hast aber heute schon viel geschafft! Möchtest du dann etwas essen? Ich habe Kartoffeln gekocht... Gemüse dazu?"

Freak-411
22-08-07, 05:39
*schrickt hoch, als er seine Frau im Zimmer bemerkt*
ach du bist es, du hast mich aber erschreckt...
Wenn du mir nicht alles geschrieben hättest, wäre ich mit Sicherheit noch nicht so weit! Und du hast endlich einmal ein wenig Ordnung in meine Unterlagen gebracht!
Ja, mein Magen hat ja schon geknurrt, ich komme dann gleich runter, ich lese dies hier nur noch schnell fertig...

Lucky.Lady
22-08-07, 05:44
"Ist gut, dann gehe ich schon mal und decke den Tisch" sagt sie und geht singend die Treppe hinunter. Sie deckt den Tisch, bereitet das Gemüse zu und stellt hübsche Blumen auf den Tisch. "Hm... vielleicht gehen wir heute Nachmittag ja mal eine Runde spazieren. Das werde ich ihm dann mal vorschlagen. Nach dem Essen, da ist er dann ja immer recht gut gelaunt." denkt sie bei sich.

Freak-411
22-08-07, 07:04
Du hast einmal wieder hervoragend gekocht, mein Sonnenschein!
Nun gut, was hältst du denn von einem Spaziergang durch die Stadt und ein wenig durch die Landschaft?

MdmBarbarella
22-08-07, 14:26
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Freak-411:
Ich bekam bereits Kunde vom Herrn alexx, dass er Ihnen 2 Tonnen des Kakaos verkaufen will.
Ich mache Ihnen einen Freundschaftspreis und sage 10 Goldstücke für die beiden Säcke und unsere Karrenschieber bringen sie Ihnen sogar frei auf ihr Schiff, Sie müssen sich um nichts kümmern. Was sagen Sie dazu? er blickt mit einem leichten Grinsen den Herrn Hansen fragend an... </div></BLOCKQUOTE>

Hansen lehnt sich gemütlich in seinem Sessel zurück.

<span class="ev_code_red">Ein gutes Angebot, Herr Bürgermeister! Mehr kann man wirklich nicht erwarten.</span>

Der Kapitän zückt seine Geldkatze und zählt die 10 Goldstücke auf den Tisch des Bürgermeisters.

<span class="ev_code_red">Das wäre also erledigt.

Wie sieht es mit den Bedürfnissen Eurer Siedlung aus? Kann ich Euch vielleicht etwas liefern, was Ihr dringend braucht und nicht selbst herstellen könnt?</span>

Freak-411
24-08-07, 04:24
*er sitzt an seinem Schreibtisch und verfasst noch einen Brief*


Sehr geehrter Herr Kapitän Hansen,
Ich habe nun einen Tag über Ihr Angebot nachgedacht und finde es sehr großzügig, dass Sie einen dauerhaften Handelsvertrag mit uns eingehen wollen.
Zur Zeit könnten wir aber lediglich Alkohol und Tabak benötigen, diese Produktionen haben wir noch nicht selbst.
Es kann Sich in nächster Zeit allerdings auch dies ändern.
Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, befindet sich Unsere Siedlung im Umbruch. Wir haben eine Werft errichten können, haben einen Schmied und einen Bootsbauer bekommen. Wir werden demnächst einen ersten Erkunder der Meere unser Eigen nennen können. Dadurch erhoffen wir uns neue fruchtbare Inseln besiedeln zu können.
Vielleicht können wir dann auch Ihnen etwas anbieten.
Somit wird sich Unser Warenangebot in nächster Zeit rapide verändern.
Jedoch können wir bei jedem Ihrer Besuche natürlich die Bedürfnisse Unserer beiden Seiten neu besprechen.
Sofern Sie mit meinem Angebot zufrieden sein sollten, lassen Sie es Mich bitte wissen.

Hochachtungsvoll
Herr Bürgermeister von Annoport
Freak-411


Auch diesen Brief faltet er bewissenhaft und steckt ihn in einen Umschlag, welcher auch mit Wachs versiegelt wird. Bei diesem Siegel gibt er sich besondern Mühe, dass man das Stadtwappen auch ja gut erkennen kann.

Er beschließt, die Briefe auf seiner morgendlichen Runde gleich einzuwerfen.
Hoffentlich finde ich den Herrn Hansen überhaupt... Wo wollte er denn gleich noch einmal nächtigen... Naja, auf Seinem Schiff wird er schon zu finden sein, die Sonne steht ja auch schon hoch am Himmel
*er zieht seine gute Repräsentierkleidung an*
ahhh, mein Arm... Zum Glück wird es schon besser, ich sollte auch gleich noch einen Besuch bei der Frau Momo machen, dass Sie Sich meinen Arm nochmals ansieht
*nimmt alle Briefe mit und begibt sich nach draußen auf den Weg*

lupos55
24-08-07, 11:50
*Klopft an die Tür*

Hallo Herr bürgermeister sind sie zu Hause,die Werft hat ein Schiff fertig wir können eine Expedition los schicken um die umliegenden Inseln zu erforschen.

Freak-411
24-08-07, 12:03
*sitzt mit seiner Frau Gemahlin am Tisch und isst gerade den letzten Bissen vom Abendbrot*
Es klopft an der Türe.
wer wird das denn zu dieser Zeit sein... sagt er noch, als er zur Tür geht.
Der Herr Pfarrer steht davor und erzählt ihm aufgeregt, dass der Herr Bootsbauer sein erstes Schiff fertig gestellt hat. Es ist an der Zeit einen Namen für das Schiff zu finden. Der Herr Pfarrer verabschiedet sich und eilt davon.
Der Herr Pfarrer hat es heute aber mal wieder eilig... sagt er zu seiner Frau während er die Türe schließt.

Freak-411
24-08-07, 12:26
*er hat sich zu so später Stunden noch einmal an den Schreibtisch gesetzt*
Er schreibt zusammen, was es auf unserer Insel gibt und was wir suchen...
also wir haben... Alkohol, Tabak, Eisen, Steine, Gold, Edelsteine...
und wir suchen... Tran, Kakao, Honig, Blüten und Marmor...
Dieses Dokument sollte ich unseren Kapitän mitgeben, damit er weiß, nach was er Ausschau halten soll.
Aber wie sollen wir nur unser Schiffchen nennen... *er fasst sich dabei nachdenkend an seinen Bart*

Freak-411
24-08-07, 16:08
*sitzt an seinem Schreibtisch*
Er hat sich für heute Abend von seiner Frau Gemahlin eine Flasche Vino des guten Jahrganges 1602 holen lassen, ein ausgezeichneter Tropfen. Er kommt dabei ins Schwärmen, von Zedernholz, Brombeeren, Wacholder... dabei kommen ihm die besten Einfälle immer in den Sinn.
Diesesmal benötigte er geistige Hilfe beim Entwurf des Stadtwappens, ein Schiff darf ja niemals ohne Flagge segeln.
Deswegen hatte er sich Gedanken über das Wappen gemacht.
Er hat es auch geschafft, es an diesem einen Abende komplett fertig zuzeichnen.
Man darf nur hoffen, dass die Frau Mystera dieses auch auf die Flagge schneidern kann:

http://www.creative-freaks.de/RPG/Ubi/Stadtwappen.gif

Freak-411
25-08-07, 06:42
*sitzt in seinem Officium am offenen Fenster, welches in Richtung Hafen zeigt*
da liegt es nun also... unser erstes Schiff... Ja, auf so einen Augenblick wird man noch oft zurückblicken... und wir werden uns erinnern mit dem Wissen, dass wir es ein zweites mal geschafft haben, nachdem wir von unserer ersten Insel flüchten mussten... wir werden es hier in diesen Gewässern ebenso schaffen, dessen bin ich mir mittlerweile sicher sinniert er so vor sich hin, während ihm eine leichte Brise um den Bart weht.

Mystera79
25-08-07, 11:44
spaziert zufällig vorbei..
Oh, hallo Herr Bürgermeister. Wie ich höte haben sie eine Zeichnung des Wappens fertiggestellt. Soll ich jene gleich mitnehmen, dann kann ich mich an die Arbeit machen und das Wappen auf ein paar Flaggen schneidern.

Freak-411
25-08-07, 14:11
*höt Frau Mystera auf dem Weg vor dem Haus vorbeigehen*
Guten Tag Frau Mystera,
Da haben mal wieder die Tauben des Herrn Pfarrer die Neuigkeiten vom Dache gezwitschert, nicht wahr?
Aber es wäre eine gute Tat, meinen Sie denn, Sie könnten vielleicht eine nocht bis morgen fertig bekommen?
Dann könnten wir diese am Schiff auch gleich anbringen, bevor es zu seiner Jungfernfahrt ausläuft.
Es soll doch Unglück bringen, wenn ein Schiff ohne Flagge segelt. spricht er

Frau Mystera und der Herr Bürgermeister treffen sich daraufhin an der Türschwelle seines Hauses, wo der Herr Bürgermeister dem werten Fräulein noch die genauen Einzelheiten des Wappens erklärt.

Gut Frau Mastera, versuchen Sie Ihr bestes, ob es bis morgen noch klappen will.
Die Arbeit am Tage des Herrn wird Er aus einem solche derartig wichtigem Grunde sicherlich erlauben.
Sie veranschieden sich und der Herr Bürgermeister begibt sich wieder an seinen Schreibtisch.

Freak-411
25-08-07, 15:29
*kommt nach einer längeren nächtlichen Runde durch die Siedlung wieder nach Hause*
Er öffnet extra leise die Türe und zieht auch gleich seine Schuhe aus, damit er nicht so laut geht.
Oh, da steht ja noch meine Weinflasche auf dem Tisch... nein nein... hätte ich die doch fast stehen lassen... Ach, da ist ja noch ein Schlückchen drinnen! Na her mit dir du gutes Tröpfchen und trinkt aus So, nun die Flasche verstauen, damit meine Frau sie nicht sieht, ansonsten kann ich mir wieder was anhöen...
*Danach schleicht er langsam ins Schlafgemach, er zieht sich um und legt sich schlafen, was er auch sofort tut*

Freak-411
26-08-07, 01:54
*wacht auf*
ahhh, welch herrlicher Tag...
*steht aus dem Bett auf und öffnet sogleich das Fenster*
mhh, welch schön kühle Brise
Er bemerkt, dass seine Frau bereits aufgestanden ist.
*zieht sich um und begibt sich nach unten in die Küche, bereits auf der Treppe kommt ihm ein wohliger Geruch entgegen*
<span class="ev_code_RED">Guten Morgen mein Schatz, ich habe bereits das Frühstück bereitet</span>
Sie setzen sich an den Tisch und beginnen zu frühstücken.

Freak-411
26-08-07, 02:54
Nachdem der Herr Bürgermeister und seine Frau zu Ende gefrühstückt haben, geht er ins Schlafgemach und zieht seine Bürgermeisterkleidung an. Er kommt wieder in die Küche.
Ich muss noch einmal nach dem rechten sehen, Frau. Denk daran, um 11 Uhr ist die Kirche, der Herr Pfarrer mag keine Verspätungen. Aber ich kommt vorher ja auch noch einmal um das gute Sonntagskleid anzuziehen sprach er und geht nach draußen.

Mystera79
26-08-07, 03:04
Ich muss dass Wappen zum Schiff bringen... Ich muss das Wappen zum Schiff bringen... wankt murmelnd vorbei zum Schiff bringen... eieieieiei, schnell schnell...

Freak-411
26-08-07, 03:42
*kommt wieder zu Hause an, siene Frau ist auch schon für die Messe fertig*
Gut, dann werde ich mich noch schnell waschen und meine gute Repräsentierkleidung anziehen
Er macht wie gesagt...

Freak-411
26-08-07, 03:51
*kommt aus dem Schlafgemacht*
So, ich bin fertig für den Herrn, bist du es auch? Ja, gut, dann lass uns in die Kirche gehen, der Herr Pfarrer wird sicher schon wieder ungeduldig sein...
Sie verlassen das Haus in Richtung Kirche...

Freak-411
26-08-07, 15:37
*legt sich müde und schlapp in sein Bett*
schlafen... jaaa... morgen wieder arbeiten... sind die einzigen Worte, die widerhallen

Freak-411
28-08-07, 13:31
Nachdem der Herr Bürgermeister einmal mehr einen sehr anstrengenden Arbeitstag hinter sich gebracht hat, war er bei seiner Frau in der Küche um zu Abend zu speisen. Sie hat einmal mehr vorzüglich gekocht. Sie fand komische goldgelbe Knollen in der Erde hinter unserem Haus, die nur durch ihr komisches Kraut über der Erde sichtbar sind. Nach diesem Kraut zu folgen, müssen es hunderte dieser... Erd-Äpfel sein...
Alles außen vor... diese Früchte, oder ist es ein Gemüse... schmecken in der richtigen Zubereitung nicht schlecht... man kann sie in sehr vielfältigen Arten versuchen, meine Frau war da sehr erfinderisch heute. In rohem Zustand sind sie nicht richtig schmackhaft... man kann Gewürze darüber streuen, dann ist es noch erträglich... Aber besser sind sie in warmen Zustand! Meine Frau hat sie in die offene Feuerstelle im Garten gehalten, die ich erst angelegt hatte um Fleisch zu grillen. Sie hat sie auf einen Stock gesteckt und dann ins Feuer gehalten. Und ein paar in der Erde nahe der Stelle vergraben, und diese haben wir dann nach dem Ausgraben gepellt.
Dazu ein Stück frisches Fleisch in der selben Glut gegrillt... ja, das war eine Abwechslung, welche man genießen muss... deswegen ist es heute auch ein wenig später mit dem Abendessen geworden. Aber so etwas Spezielles muss man genießen...
Gut, dass ich noch eine Flasche von dem guten Rotwein des Herrn Pfarrer hab... grinst er vor sich hin und nimmt noch einen Schluck aus dem Glas, welches neben ihm und seiner Frau auf dem Tisch steht... Er und seine Frau stoßen mit ihren Gläsern an...
Auf Unsere Zukunft im neuen Heim!

Freak-411
29-08-07, 10:38
Der Herr Bürgermeister sitzt in seinem Officium, das Fenster ist offen, eine leichte Brise weht herein.

Ich denke, ich mach für heute dann einmal Feierabend... ich woll noch in der Kirche vorbeischaun, hab heute eine Meldung von meiner Familie in der alten Welt erhalten, eine geschätzte Bekannte ist gestorben, ich will ihr eine Kerze anzünden, das bin ich ihr schuldig spricht er leise, fast schon entschuldigend vor sich...

*er rückt seinen Stuhl beiseite, steht auf und begibt sich nach unten*

Ich mache eine kleine Runde, mach dir keine Sorgen also... sagt er noch seiner Frau im vorbeigehen

*er will gerade die Türe öffnen, da klopft es an selbiger*

lupos55
29-08-07, 10:44
*Klopft an die Tür,und ruft*

Hallo Herr bürgermeister hier ist ein Nachricht unseres Kapitäns Ringström,lest selbst der Mann ist gut,und Bienenstock finde ich gut der Mann hat auch noch Humor. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Freak-411
29-08-07, 10:53
Guten Abend Herr Pfarrer,
das ist aber eine freudige Nachricht, die Sie da mitbringen! Es freut mich, dies zu höen.
Dann hoffen wir, dass sie es schaffen ein Kontor zu bauen und wieder heil bei uns anzukommen.
Ich wollte eben eine Runde durch die Siedlung drehen, wollen Sie nicht mitkommen?
Dann können Wir Uns ein wenig über die Neuerungen austauschen.

lupos55
29-08-07, 12:57
Ja Hallo, Herr bürgermeister das Kontor steht wohl schon und Ringström segelt schon weiter,gen Westen
mal sehen was er noch so entdeckt.und Focke baut an dem nächsten Schiff.Wunderbar läuft alles .

Freak-411
29-08-07, 13:49
*kommt nach seinem Spaziergang wieder zu Hause an, er tritt in die Stube ein*

Guten Abend meine werte Frau Gemahlin, wie geht es dir?
<span class="ev_code_RED">Ich fühle mich nicht besonders gut... ich glaube, ich werde mich für heute gleich hinlegen...</span>
Gut, ich komme gleich mit, es war ein anstrengender Tag heute...

*die beiden begeben sich in das Schlafgemach, ziehen sich für die Nacht um und legen sich schlafen*
<span class="ev_code_RED">Gute Nacht Gemahl</span>
Gute Nacht mein Sonnenschein!

*das war das letzte, was man heute von ihnen gehöt hat*

Freak-411
31-08-07, 11:49
Der Herr Bürgermeister sitzt an seinem Schreibtisch im Officium.

*sein Kopf neigt sich immer einmal wieder gen Tisch*
Nicht einschlafen...nein..... du sollst nicht einschlafen!
Ich habe es also doch einmal wieder übertrieben... hätte ich heute Nacht doch lieber schlafen gehen sollen!
Nein, ich musste ja weiterarbeiten... Nun gut... muss ich heute eben ein wenig eher zu Bett gehen.
Ich kann ja kaum meine Augen noch offen halten... murmelt er vor sich hin...

Der Herr Bürgermeister steht auf und öffnet das große Fenster gen Osten, zum Hafen hin. Eine leichte Brise weht ihm ins Gesicht. Es ist kalt geworden. Man merkt, dass das Jahr schon deutlich über die Hälfte gegangen ist.

Freak-411
31-08-07, 12:25
*er stand da wie angefroren*

puh, langsam wirds doch ein wenig kühl... mach ich mal lieber das Fenster wieder zu, das reicht wieder...
Werd ich mal zu meiner Frau schauen gehen, was sie denn so treibt...

Freak-411
31-08-07, 13:19
*geht nach unten und sieht, dass seine Frau fleißig am putzen der Wohnung ist*

achja... was hab ich doch für eine gute Frau... wenn ich sie nicht hätte... spricht er leise vor sich her

Freak-411
31-08-07, 13:52
ach Frau...
*er geht langsam zu ihr hin, hilft ihr auf, sie hat gerade den Holzboden geschruppt*
was würde ich denn nur ohne dich machen?
*er umarmt sie*
höe doch mit der Arbeit für heute auf und lass uns zu Bett gehen... der Tag war anstrengend genug für uns beide...
*er und seine Frau gehen ins Schlafgemach und legen sich auch gleich friedlich schlafen*

Lucky.Lady
31-08-07, 14:57
*dreht sich zu ihrem Mann und nimmt seine Hand... "Gute Nacht Liebster... schlafe gut. Morgen werden wir wohl einkaufen müssen..." sagt sie mit ruhiger Stimme und gibt ihrem Mann noch einen letzten Kuss für diesen Tag...

Freak-411
31-08-07, 14:59
da hast du recht... und auch noch einen anderen Kauf müssen wir uns morgen sichern...
*er dreht sich und schläft langsam ein*

Freak-411
01-09-07, 03:20
Der Herr Bürgermeister liegt noch im Bett, die Sonnenstrahlen scheinen durch die Jalousien aus Holz hindurch. Einzelne Lichtstrahlen treffen ihm genau im Gesicht. Er beginnt langsam aufzuwachen. Er dreht und streckt sich und tastet instinktiv nach seiner Frau.
*sie ist allerdings nicht anwesend*
Gemahlin? Hm... Sie ist nicht da... Wo mag Sie nur sein? Vielleicht ist Sie ja schon unten...
*er steht auf, wäscht sich, zieht seine Arbeitskleidung an und begibt sich nach unten*
Ahhh... Guten Morgen mein Schatz... ich habe es mir schon fast gedacht, dass du schon wieder am arbeiten bist... und das Frühstück hab ich auch schon von oben gerochen
*er und seine Frau begrüßen sich und setzen sich dann an den Tisch um zu frühstücken*

Freak-411
01-09-07, 11:17
Der Herr Bürgermeister beschließt, einen Spaziergang zu machen, es hat aufgehöt zu regnen.

Freak-411
02-09-07, 03:23
Der Herr Bürgermeister sitzt an seinem Schreibtisch.
*er blättert nervös aufgeregt einige Zettel durch*
ja... hier... oder doch... nein hier... oh mann... hoffentlich geht das heute gut...
Zum Glück hat der Herr Pfarrer mir einige Tips gegeben... das wird schon werden murmelt er vor sich hin

Lord_Fortescue
02-09-07, 05:52
Klopft an die Tür. Kurz darauf öffnet ihm der Bürgermeister und begrüßt ihn. Man kann nicht so recht erkennen, ob der Gesichtsausruck des Bürgermeisters als Enttäuschung oder Erleicherung deuten soll, dass er die Messe doch nicht halten konnte...
<span class="ev_code_blue">Guten Tag Herr Bürgermeister, habt Ihr kurz Zeit? Ich wollte euch über meine Erkenntnisse in Annopolis informieren:</span>

<pre class="ip-ubbcode-code-pre">In Annopolis gibt es - noch - kein Rathaus und somit auch keinen Bürgermeister oder anderweitig Bevollmächtigten.

Hier ist jedem freigestellt, zu kaufen und verkaufen, was er will und mit wem.

So könnt Ihr umgehend tätig werden, wann immer es Euch beliebt. Ein spezielles Handelsabkommen ist nicht vonnöten.</pre>

Der Bürgermeister bedankt sich und sie vereinbaren, später noch einmal mit Herrn Werber darüber zu sprechen.

Freak-411
02-09-07, 06:34
*er begrüßt dem Herrn Fortescue und bedankt sich über die raschen Informationen*

Freak-411
02-09-07, 07:24
*kommt wieder nach Hause*
ahhh... bin ich ja doch noch rechtzeitig wiedergekommen...

Seine Frau sitzt am Esstisch, es ist alles zum Kaffee und Kuchen gedeckt

*er setzt sich mit an den Tisch*

Freak-411
02-09-07, 14:39
Der Herr Bürgermeister sitzt noch ein wenig an seinem Schreibtisch.

ach... das wäre eine gute Predigt heute geworden... und ich hatte mich so gewissenhaft darauf vorbereitet

Freak-411
03-09-07, 12:20
*sitzt immer noch schläfrig an seinem Arbeitstisch*

Ich sollte langsam einmal Schluss für heute machen... diese langen Tage machen mir zu schaffen...
*er geht nach unten, um nach seiner Frau und den Vorbereitungen für das Abendessen zu schaun*
mh... riecht das gut entfährt es ihm, als er die kleiner Treppe herabsteigt[/i]
*er setzt sich an den Tisch, an dem sogleich seine Frau das Abendessen serviert*

lupos55
03-09-07, 12:36
*Klopft an die Tür des bürgermeisters*

Hallo Frau Lucky Lady und guten Abend auch Herr bürgermeister,darf ich eintreten?
Das Schiff Esperanza liegt im Hafen bereit,sie könnten es zum Wohl der Gilde einsetzen.

Aaach Meßwein gibt es? Darf ich einen Schluck?

*Setzt sich ungefragt an den Tisch.*

Freak-411
03-09-07, 13:07
Der Herr Bürgermeister und seine Frau sind gerade fertig mit dem Essen, als es an der Tür klopft.

*der Herr Pfarrer steht an der Türe*
Guten Abend Herr Pfarrer, kommen Sie doch... der Herr Pfarrer tritt auch schon ein und setzt sich...
kann ich Ihnen ein Glas Wein anbieten?
Dass die Esperanza bereits im Hafen vor Anker liegt, wurde mit zugetragen, ich werde dem Herrn Werber noch eine Mitteilung zukommen lassen, dass die Gesellschaft sie befahren kann.

lupos55
03-09-07, 13:13
Danke für die Einladung Herr bürgermeister,guten Wein haben sie http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.
Ja das Schiffchen sollte der Gilde zur Verfügung stehen,auch Herr Thunnes oder der Schmied und auch unser Bäcker sollten es nutzen,oder?
Nicht nur eine Gesellschaft.
*Trinkt nachdenklich einen Schluck Wein.*

Freak-411
03-09-07, 13:23
*nippt an seinem Glas Wein*
Herr Pfarrer... ich habe ja auch eine gute Empfehlung dafür bekommen...
Aber Sie haben wieder einmal vollkommen Recht! Die Esperanza soll der gesamten Gilde zur Verfügung stehen!
Jeder der einen wichtigen Handel abzuschließen hat soll sie nutzen können, das ist nur gerecht!
*nimmt einen weiteren Schluck des Weins*

lupos55
03-09-07, 13:33
*Ist sehr zufrieden ob des gehöten*
Na dann will ich sie und ihre Gemahlin nicht länger aufhalten,erwarte noch eine Taube von Kapitän Ringström,werde mich dann mal auf den Weg zur Kirche machen,und meine besten Empfehlungen an die Frau Gemahlin,und gute Nacht auch,ach und danke für den excellenten Wein,sollten mal meinen neuen Tropfen testen.

*Erhebt sich und verläßt das Haus des Bürgermeisters*

Freak-411
03-09-07, 13:48
*begleitet noch den Herrn Pfarrer bis zur Türe*
Ich werde es meiner Gemahlin bestellen Herr Pfarrer! Ich wünsche eine geruhsame Nacht!
*sie verabschieden sich, er schließt die Türe wieder und setzt sich, nippt noch einige mals von seinem Glas*

Freak-411
03-09-07, 14:17
*er hat ausgetrunken während seine Frau den Tisch abgeräumt und abgespült hat*

Ich bin müde, kommst du mit schlafen, es war ein langer Tag für mich...

*sein Frau nickt ihm zustimmend bei, sie gehen ins Schlafgemach, sie löscht das Licht und sagt ihm gute Nacht*
Gute Nacht mein Sonnenschein...

Freak-411
04-09-07, 13:27
*hat nach einem wieder einmal langen Arbeitstag mit seiner Frau zu Abend gegessen*
Ich werde dir heute einmal helfen, kein Wein mehr heute für mich, bin eh schon so müde...
*er hilft ihr beim Abwasch*

Freak-411
04-09-07, 14:34
*als er den Briefkasten des Bürgermeisteramtes geleert hat, bemerkt er, welche frische Luft herrscht*

Gemahlin, ich gehe noch eine kleine Runde in der Siedlung, es ist zwar kühl, aber es geht noch...
*er zieht seine leicht Jacke über und geht noch ein wenig in der Stille spazieren*

Freak-411
04-09-07, 15:16
*kommt zu Hause wieder an, er hat sich ein wenig erholt an der frischen Luft*

aber müde bin ich immer noch, mein Sonnenaufgang, wollen wir uns langsam gen Schlaf gewegen

*sie gehen ins Schlafgemach, ziehen sich um und legen sich schlafen*

chhhh chhhh chhhh höt mans nur noch tönen

Freak-411
05-09-07, 10:29
Derr Herr Bürgermeister sitzt noch an seinem Schreibtisch, er klappt ein dickes Buch zu.

Das wars dann für heute... endlich einmal wieder ein Tag, an dem es nicht so spät wird...
Wird meine Frau auch erfreuen, hoffe ich einmal... ich werde gleich einmal nach ihr sehen...
*er verstaut das Buch in der Schublade des alten Schreibtisches und geht nach unten*

Die Frau des Herrn Bürgermeister steht bereits am Herd.

Kann ich dir helfen Schatz? Komm, ich schneide die Zwiebeln, ich kann dich doch immer nicht weinen sehen.
*er schnappt sich ein Messer und schneidet die Zwiebeln klein, eine Träne rollt ihm über die Wange*

Freak-411
05-09-07, 13:26
Nachdem das Ehepaar Bürgermeister gespeist hat...

Das war wieder einmal lecker, wie immer... ich werde noch einen Spaziergang machen, willst du mitkommen?
Nein? Wie? Gleich den Abwasch machen? Nun gut, wenn du willst... ich gehe dann noch ein wenig, bis nachher...

*er zieht seine Jacke an und verlässt das Haus*

Freak-411
05-09-07, 14:33
*nachdem er seinen Rundgang beendet hat, kommt er entspannt wieder nach Hause*

Die Frau des Herrn Bürgermeister ist mit dem Abwasch schon fertig, sie hat auf ihn gewartet...

Du warst aber schnell heute... wie? jetzt schon schlafen gehen? Du bist hundmüde?
Nun gut, wenn du das jetzt schon willst... Ich habe nichts dagegen

*die beiden begeben sich ins Schlafgemach, ziehen sich um, beten heute noch und legen sich dann schlafen*

Ich wünsche dir eine Gute Nacht höt man noch, dann herrscht Stille...

Freak-411
08-09-07, 08:12
Der Herr Bürgermeister und seine Frau wollen sich heute einmal einen freien Tag zum ausspannen gönnen, daher haben sie lange ausgeschlafen, nun aber wachen die beiden auf.

*er wacht durch das einfallende Licht auf, steht leise auf, seine Frau liegt noch im Bett, er zieht sich an und beschließt, heute einmal zur Konditorei zu gehen um etwas gutes für seine Frau zu besorgen*

Sie wirds sich wundern, wenn sie aufwacht... flüstert er

*er hat sich angezogen und verlässt leise das Haus*

Freak-411
08-09-07, 13:15
*er kommt zu Hause wieder an*

Die Frau des Herr Bürgermeister erwartet ihn erbost, als er durch die Türe tritt.

<span class="ev_code_RED">Wo warst du denn den ganzen Tag? Ich wachte auf und du warst nicht da? Was sollte das denn bitte?</span>
Ich wollte für dich Leckereien aus der Konditorei holen, aber ich wurde leider aufgehalten...
<span class="ev_code_RED">Das ist aber lieb... Und ich war böse auf dich... es tut mir leid...</span>
Es ist schon in Ordnung, mein Sonnenstrahl...
Aber ich habe heute leider nichts mehr bekommen, aber einmal abwarten, ob ich morgen noch etwas bekomme, ich habe zumindest eine Bestellung beim Herrn Fortescue aufgegeben!

*die beiden sitzen in der Küche am Esstisch und unterhalten sich noch eine Weile*

lupos55
08-09-07, 14:33
*Sieht nochLicht im Haus des Herrn bürgermeister und klopft an die Tür*

Hallo Herr bürgermeister,guten Abend.Wollen wir zusammen ein Gläschen Messwein im Moes trinken.
Oder sind sie schon müde?
Ein Gruß an die werte Gemahlin.

Freak-411
08-09-07, 14:36
*höt Klopfen an der Türe, geht hin und macht auf*

Herr Pfarrer, zu so später Stunde noch unterwegs?
Ach Sie wollen noch einen trinken gehen... gut, ich komme mit, habe noch einen gut bei meiner Frau.

*die beiden gehen sich unterhaltend in Richtung Moe's*

Freak-411
08-09-07, 16:09
Der Herr Bürgermeister ist zu Hause angekommen, seine Frau wartet schon auf Ihn, sie ist bereits müde, die beiden gehen auch gleich ins Schlafgemach, sie kleiden sich um und legen sich schlafen.

Freak-411
09-09-07, 03:48
Nachdem der Herr Bürgermeister und seine Frau in Ruhe gefrühstückt haben, machen sie sich nun langsam aber sicher für die Messe fertig.

*er wirft noch eben seine gute Jacke über*
Sooo, jetzt bin ich auch fertig meine Gemahlin, wir können nun zur Messe gehen

*die beiden verlassen das Haus in Richtung Kirche*

Freak-411
09-09-07, 05:24
*er und seine Frau kommen zu Hause wieder an, sie kleiden sich um und machen sich etwas zu essen*
Ist ja auch schon wieder Mittag denken sie sich...

Freak-411
10-09-07, 13:06
*hängt in seinem Sessel und hält sich den Arm*

Diese Frau Momo... Blutlassen kann Sie schon, aber wenn das nur nicht immer so schmerzen würde...
Dieses mal hat Sie es ja wieder besonders gemacht, den Schnitt verziert...
Jaja... sogar in so etwas Banales noch eine kleine Nettigkeit einflechten...
So ist Sie, Unsere Frau Momo...
Aber schmerzen tut es trotzdem ganz schön... murmelt er vor sich hin...

Freak-411
10-09-07, 14:15
Langsam wird es kalt... der Herr Bürgermeister schließt das Fenster, die Abkühlung hat ihm gut getan.
Nun setzt er sich als Kontrast ans Kaminfeuer, welches er angefeuert hat.

*er wird langsam müde*

Nun gut... lange halte ich es heute nicht mehr aus... noch ein wenig aufwärmen wieder... dann werde ich auch schon wieder schlafen gehen dürfen... muss ja auch morgen wieder früh aufstehen.

Freak-411
10-09-07, 15:29
Das Feuer im Ofen erlischt langsam, es wird dunkel im Raum.

*er schläft in seinem Sessel langsam ein*

Freak-411
11-09-07, 12:01
Nachdem die Frau Bürgermeister ein vorzügliches Abendessen für Ihren Mann bereitet hatte, beschließt er, noch einen Verdauungsspaziergang zu machen.

*er zieht sich um, es ist kalt draußen, dann verlässt er das Haus*

Freak-411
11-09-07, 13:47
*kommt nach seinem langen Verdauungsspaziergang wieder nach Hause*

den habe ich jetzt gebraucht... jetzt gehts mir wieder besser...

*er geht in sein Arbeitszimmer und lehnt sich in seinen Sessel, das Kaminfeuer im Blick*

Freak-411
13-09-07, 13:51
Der Herr Bürgermeister sitzt ganz müde und schlapp in seinem Sessel vorm Kamin.

puh... das waren zwei anstrengede Tage... der Herr Pfarrer wollte umsorgt werden...
Aber es hat ja alles geklappt... also passt es perfekt... brabbelt er leise im Schein des Kamins vor sich hin

Freak-411
13-09-07, 14:52
Das Licht des Kamins wird immer weniger, das Feuer brennt kleiner, langsam wird es wieder kühler.
Der Herr Bürgermeister liegt schon fast in seinem Sessel. Es waren anstrengende Tage.

*er schläft langsam ein*

Freak-411
14-09-07, 01:58
*schreckt hoch*

Der Herr Bürgermeister sitzt immer noch in seinem Sessel vor dem Kamin, welcher in der Nacht ausging. Er hat so geschlafen. Er steht auf und streckt sich.

auauau... das Kreuz... ich bin halt doch nicht mehr der Jüngste...

*er geht sich waschen und umziehen, dann geht er in die Küche um mit seiner Frau zu frühstücken*

Freak-411
14-09-07, 14:01
Der Herr Bürgermeister kommt nach geschaffter Arbeit müde und schlapp ins Officium, er macht Feuer im Kamin und setzt sich in seiner Decke in seinen Sessel.

Welch Tag... die ganze Zeit nur hin und herräumen, dann wieder hier etwas ausbessern und richten...

*er schenkt sich ein Gläschen Wein ein und entspannt vor dem Feuer*

Freak-411
14-09-07, 16:15
*merkt gerade noch, wie er fast einschläft*

ahhhh, naja, werde ich mal ins Bett gehen, ist ja auch schon wieder spät geworden...

*er geht ins Schlafgemach, seine Frau wartet noch auf ihn, er wäscht sich, kleidet sich um und legt sich schlafen*

Gute Nacht, mein Sonnenschein

*schon schläft er sein, er ist hundemüde*

Freak-411
16-09-07, 03:18
Der Herr Bürgermeister sitzt noch am Frühstückstisch, ist aber bereits fertig.

*nachdem er und seine Frau in Ruhe gefrühstückt haben, machen sie sich langsam für die Messe bereit*

Ich gehe mich umkleiden Frau, denke daran, um 11Uhr beginnt die Messe und der Herr Pfarrer liebt Pünktlichkeit!

Freak-411
16-09-07, 03:45
Der Herr Bürgermeister und seine Frau sind fertig für die Kirche umgezogen und hergerichtet.

*sie verlassen das Haus*

Freak-411
16-09-07, 05:25
Nachdem der Herr Pfarrer und seine Frau nach der Messe nach Hause gingen, kleidet sich der Herr Bürgermeister um.

Ich werde einmal schnell zum Hafen gehen, es sind ja unsere Schiffe eingetroffen, einmal schauen, was sie mitgebracht haben und nach dem rechten sehen...
*er eilt zum Hafen*

Freak-411
16-09-07, 05:51
*nach er beim Hafen nach dem Rechten gesehen hat, kommt er zu Hause wieder an*

Ich bin wieder da, alles bestens, es sind sogar beide Schiffe wieder angekommen!

*er setzt sich in seinem Officium vor seinem Schreibtisch und beginnt, Akten durchzulesen*

lupos55
16-09-07, 13:50
*Klopft an die Türe des Bürgermeisters*

Hallo Erster im Städtchen sind sie zu Hause.

Lucky.Lady
16-09-07, 14:01
*öffnet die Tür und lächelt den Pfarrer freundlich an* "Guten Abend, Herr Pfarrer! Welch netter Besuch. Treten Sie doch ein, mein Gemahl ist in seinem Arbeitszimmer. Bitte gehen Sie sich doch ins Wohnzimmer vor, während ich ihn hole. Sie kennen ja den Weg. Ich bringe auch gleich einen guten Messwein nach."

lupos55
16-09-07, 14:04
Danke Frau Lucky Lady,gerne nehme ich noch einen Messwein und ihr Gatte soll sich ruhig Zeit lassen,ist sehr angenehm mit ihnen zu plauschen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
16-09-07, 14:14
Der Herr Bürgermeister sitzt noch über wichtigen Dokumenten, während er von seiner Frau unterbrochen wird.

<span class="ev_code_BLUE">Gemahl, der Herr Pfarrer ist eben gekommen, er möchte mit dir reden. Er sitzt im Wohnzimmer, kommst du?</span>
Ahja, danke für die Nachricht, ich komme gleich, ich schreibe nur eben diese Unterlagen noch fertig. Bestelle dem Herrn Pfarrer, dass ich gleich kommen werde und gib ihm doch ein Glas von dem guten Roten, ja?!

*er beeilt sich noch eben die Unterlagen fertig zu schreiben, dann kommt er hinunter*

Der Herr Pfarrer sitzt im Wohnzimmer, nippend am Glas Rotwein.

Guten Abend Herr Pfarrer, aber so warten Sie doch, ich stoße mit ihnen an
*er setzt sich zum Herrn Pfarrer an den Tisch*

lupos55
16-09-07, 14:18
Hallo Herr Bürgermeister,guten Abend ich komme weil sie ja nächste Woche länger abwesend sind,Frau momo sagt das wird schon mit ihnen.

Wir sollten ein Theater bauen,damit die die Bürger zu Kaufleuten aufsteigen können,oder wie sehen sie das?

Freak-411
16-09-07, 14:25
Ja Herr Pfarrer, ich werde diese Woche dann leider abwesend sein, Frau Momo hat mich in dauerhafte Behandlung übergeben, das werde ich über mich ergehen lassen müssen, aber sie meinte, es sei nicht zu schlimm.
Ja, ein Schauspielhaus könnten wir langsam aber sicher bauen lassen, damit wir auch Abends einmal etwas Kultur bekommen können. Etwas Abwechslung würde uns sicherlich nicht schaden...

lupos55
16-09-07, 14:31
Ja Kultur und Bildung ist wichtig,das sehe ich wie sie,also ich kümmere mich dann um den Bau des Theaters.Es sollte ein schönes Haus werden. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
16-09-07, 14:39
Gut gut Herr Pfarrer, vielleicht steht dann ja das Schauspielhaus schon, wenn ich wieder hier bin...

lupos55
16-09-07, 14:42
Dann will ich mich jetzt verabschieden,danke für den Messwein,grüße an die Gemahlin und gute Nacht Herr bürgermeister.

*Erhebt sich und macht sich auf den Weg nach Hause*

Freak-411
16-09-07, 15:03
Danke für den Besuch Herr Pfarrer, Sie werden Meine Vertretung schon sicher organisieren!
Davon bin Ich überzeugt...
Ich wünsch Ihnen auch eine gute Nacht Herr Pfarrer.
Besuchen Sie Uns wieder einmal, wenn ich wieder aufm Damm bin... ergeleitet ihn noch bis zur Türe

Freak-411
16-09-07, 15:13
*nachdem er den Herrn Pfarrer verabschiedet hat, beschließt er, sich schlafen zu legen*

<span class="ev_code_BLUE">Gemahl, Ich werde gleich schlafen gehen, kommst Du auch gleich mit?</span>
Selbiges wollte Ich Dich auch eben fragen gehen...

*die beiden begeben sich ins Schlafgemach, kleiden Sich um und legen sich schlafen*

Freak-411
17-09-07, 06:08
*sitzt an seinem Arbeitstisch, schreibt noch Dokument um Dokument*

Schnell noch diese Unterlagen fertigstellen, dass hier Ordnung herrscht, wenn der Herr Pfarrer als meine Vertretung etwas suchen sollte während ich die nächsten Tage nicht hier sein werde...
Eine kleine Stippvisite muss ich dann auch noch machen, einmal quer durch die Siedlung...

Der Herr Bürgermeister schreibt noch einmal schneller, dass ja alles rechtzeitig fertig wird....

Freak-411
17-09-07, 08:54
Der Herr Bürgermeister sitzt an seinem Schreibtisch.

*er legt das letzte Blatt Pergament zur Seite*

So, ich werde mir aus dem Garten etwas Obst holen gehen... die Arbeit reicht für heute...

*er geht in den Garten und holt sich Äpfel vom Baum*

Freak-411
17-09-07, 09:27
*nachdem er die beiden Äpfel gegessen hat, beschließt er einen kleinen Spaziergang zu machen*

Freak-411
17-09-07, 10:17
*kommt zu Hause wieder an*

Mhhh... das riecht aber gut hier stellt er fest, als er sein Heim betritt.

Die Frau des Herrn Bürgermeister hat frischen Fisch vom Herrn Thunnes gekauft und ihn bereits gebraten, dazu noch diese Äpfel von unter der Erde.

Du verwöhnst mich wieder einmal, liebe Frau

*er setzt sich an den Tisch, während seine Frau noch eben zuende aufdeckt, schon kann gegessen werden*

Freak-411
17-09-07, 13:13
Nachdem der Herr Bürgermeister und seine Gemahlin zu Abend gespeist hatten, wusch sie die Teller und die Töpfe ab während er sich ein Gläschen Rotwein genehmigte. Danach unterhielten sie sich noch ein wenig über die bevorstehende Woche.
Nun, da es schon spät geworden ist, beschließen beide, bereits schlafen zu gehen, morgen ist ein wichtiger Tag für den Herrn Bürgermeister. Hoffentlich schläft Frau Momo ebenso viel und gut.

Gute Nacht Annoport denkt er noch bei sich, bevor er einschläft...

Freak-411
22-09-07, 05:57
Der Herr Bürgermeister liegt in seinem Bett, bis oben hin zugedeckt, Wasser steht immer griffbereit auf seinem Nachttisch. Er schläft immer wieder ein.

*seine Frau betritt das Schlafgemach*

<span class="ev_code_BLUE">ach... wenn er denn nur wieder aufstehen könnte... aber wenigstens geht es ihm schon ein wenig besser wieder... hoffen wir das beste für ihn... aber die Frau Momo hat ihn gut versorgt... Und ich tue ja auch alles, damit es ihm möglichst bald wieder besser geht!</span>

*sie legt ihm ein feuchtes kühles Tuch auf die Stirn und eines um den Hals, dann geht sie wieder*

Der Herr Bürgermeister dreht sich unruhig im Schlafe um...

Freak-411
22-09-07, 08:49
Der Herr Bürgermeister liegt im Bett, schweißgetränkt, immer wieder wild drehend...

*seine Frau höt seine Wehleiden und eilt zu ihm*

<span class="ev_code_BLUE">ach mein geliebter Mann... wenn ich dir doch nur helfen könnte... ich werde dir noch ein paar Wickel machen, das hat mir die Frau Momo ja geraten... und die Tücher darf ich wieder tränken, dass sie dir auch schön kühlen können...</span>

*sie eilt schnell davon um alles zu erledigen*

Freak-411
22-09-07, 11:18
Die Frau des Herrn Bürgermeister kommt mit einem kleinen Schüsselchen Suppe ins Schlafgemach des Herrn Bürgermeister, welcher halb wach im Bette liegt, er bemerkt die Anwesenheit seine Frau sofort.

Gemahlin...
<span class="ev_code_BLUE">Nicht, lieber Gemahl, schone deine Kräfte! Hier, ich habe dir etwas Suppe gebracht, dass du wieder zu Kräften kommst, du sollst ja nur flüssige Speiden am Anfang zu dir nehmen...</span>

*sie hilft ihm in eine etwas senkrechtere Position und flöhst ihm Löffel um Löffel ein*

lupos55
22-09-07, 11:30
*Klopft an die Tür des Hauses*

Hallo Herr bürgermeister,sind sie ansprechbar?und wie geht es denn?

Freak-411
22-09-07, 11:42
<span class="ev_code_BLUE">Einen Moment werter Gemahl, es klopft an der Türe, ich gehe eben nachsehen, wer es ist...</span>

Die Frau Bürgermeister geht geschwind zur Türe und öffnet diese.

<span class="ev_code_BLUE">Ach Herr Pfarrer, Sie sind es... Nein, meinen Gemahlen geht es noch nicht so gut, er ist kaum ansprechbar, essen kann er alleine auch noch nicht, viel Flüssigkeit braucht er, aber es geht schon bergauf, das kann ich Ihnen sagen.</span>

lupos55
22-09-07, 11:45
Er braucht ja immer viel Flüssigkeit nech Frau Lucky.Lady http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gifIch habe hier ein paar Blümchen mitgebracht,stellen sie sie doch an sein Bett,ich werde dann mal wieder gehen und wünschen sie ihm gut Besserung.

Freak-411
22-09-07, 11:48
<span class="ev_code_BLUE">Aber gewiss Herr Pfarrer, ich werde es Ihm ausrichten, dass Sie hier waren und nach Ihm gefragt haben! Die Blumen sind aber hübsch! Wenn Sie wollen, könnte ich Ihnen auch ein Glas Wein anbieten, allerdings müssten Sie dann auf meine Gesellschaft verzichten, ich hatte meinem Mann gerade was zu essen gemacht...</span>

Momo_120
22-09-07, 11:49
Ja ja Herr Pfarrer ist ihnen wohl zu gruselig? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Aber ich werde mal nach ihm sehen,habe hier ein ausgezeichnetes Teechen das lindert die Schmerzen im Hals.
*Geht schnurstracks Richtung Schlafzimmer und sieht den Herrn Bürgermeister aufrecht im Bett sitzen und Suppe schlürfen*

Freak-411
22-09-07, 11:50
<span class="ev_code_BLUE">Ach Frau Momo, Sie kennen ja den Weg, gut, dass Sie nach Ihm sehen kommen, heute geht es Ihm schon besser als gestern, aber gestern Abend war er doch sehr schlechten Zustandes...</span>

Momo_120
22-09-07, 12:06
Guten Tag Herr Bürgermeister,na dann mal den Mund öffnen,mhmmm sieht ja schon sehr gut aus,dafür das die Mandeln erst seit ein paar Tagen raus sind.
Hier habe ich etwas Tee mitgebracht,den bitte 3 mal am Tag trinken,und weiterhin Bettruhe,ich denke Mitte der Woche sind sie wieder auf dem Damm.Und bitte nichts übertreiben. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
22-09-07, 12:51
*der Herr Bürgermeister richtet sich noch einmal ein wenig auf*
Danke... Frau Momo... darf ich morgen... dann nicht einmal... in die Messe gehen? ... Das wird den Herrn... Pfarrer aber nicht... erfreuen... flüstert er heiser

Der Herr Bürgermeister nimmt die Anweisungen der Frau Momo hin und schlürft langsam weiter seine Suppe.

Momo_120
22-09-07, 13:03
Wenn Sie zur Messe möchten und es sich zutrauen dann gehen Sie,aber lassen Sie sich von Ihrer Frau helfen.Ansonsten rede ich mit Herrn Pfarrer,er wird es dann verstehen,und nun gute Nacht werde mal nach Hause gehen.
*Nimmt ihre Tasche und verlässt das Haus.*

Freak-411
22-09-07, 14:34
*er hat noch lange über die Worte der Frau Momo nachgedacht*

wenn ich mich im Stande dazu fühle... sagte sie... hm... nun gut, werde ich einmal abwarten müssen, wie ich mich morgen fühlen werde... wenn nicht, meine Frau ist ja auch noch dabei... und für den Notfall wäre die Frau Momo ja auch in der Kirche anwesend... das muss man zwar nicht austesten... aber zur Not eben... ich werde einmal schauen müssen, wie es mir halt morgen Früh gehen wird... denkt er bei sich...

*er denkt noch weiter darüber nach, was er wohl alles verpasst hat die Tage und schläft langsam ein*

Freak-411
23-09-07, 02:55
Der Herr Bürgermeister sitzt aufrecht in seinem Bett. Seine Frau steht davor.

<span class="ev_code_BLUE">Und du meinst wirklich, dass du das schaffst? Nun gut... warte, ich helfe dir natürlich...</span>

*sie stützt ihm unter dem Arm und hilft ihm hoch*

Der Herr Bürgermeister steht recht wackelig auf den Beinen, schwach, wie es scheint...
Die beiden gehen langsam Schritt für Schritt zum Waschen und Ankleiden...
Es dauert halt alles nur etwas länger...

Freak-411
23-09-07, 03:48
So eben noch rechtzeitig ist der Herr Bürgermeister fertig geworden.
Seine Frau hilft ihm über die Treppen herab und sie verlassen festlich angezogen das Haus.

Freak-411
23-09-07, 05:20
Das Ehepaar Bürgermeister kommt nach der Messe wieder zu Hause an.

*sie hilft ihm wieder die Stufen zum Schlafgemach hoch, sich umzukleiden und sich wieder hinzulegen*

<span class="ev_code_BLUE">Ich sehe schon, du bist ganz erschöpft... jaja... Tage lang nur liegen können und dann gleich wieder in die Messe gehen... aber nun ja... Ich werde dir eine Suppe zur Stärkung machen gehen, ruhe dich derweilen etwas aus![/i]</span>

*sie eilt davon um die Suppe zu zubereiten*

Welche liebe Frau ich doch habe... flüstert er heiser

Freak-411
23-09-07, 13:07
Nachdem der Herr Bürgermeister etwas Suppe zum Abendessen bekommen hat, sitzt er aufrecht im Bett.

Kannst du mir... noch etwas von... diesem guten Tee... der Frau Momo besorgen... mir schmerzt der Hals.... schon wieder so.... sehr... und der holf immer... so gut... sprach er zu seiner Frau...
<span class="ev_code_BLUE">Aber selbstverständlich werter Gemahl, ich eile eben noch schnell zur Frau Momo!</span>

*sie eilt eben auch schon die Treppe hinunter*

Freak-411
23-09-07, 13:43
<span class="ev_code_BLUE">Mein Gemahl, Ich bin wieder zu Hause, Ich habe auch Deinen Tee mitgebracht!
Ich werde Dir schnell eine Tasse davon aufbrauen!
Die Frau Momo meinte auch, dass der Tee gut für den Schlaf sei!</span>

*eilt in die Küche um eine Tasse des Tees für Ihren Mann aufzugießen*

...

*nach einiger Zeit kommt sie wieder zurück, eine Tasse in der Hand*

<span class="ev_code_BLUE">Lasse sie noch etwas abkühlen, sie ist noch sehr heiß! Und trink in kleinen Schlucken nur!</span>

...

Nach einiger Zeit ist der Tee abgekühlt.
Der Herr Bürgermeister schlürft ihn langsam.

...

Der Tee lindert die Schmerzen des Herrn Bürgermeister wie versprochen.
*langsam aber sicher schläft er ein*

Freak-411
24-09-07, 02:00
Nach einem etwas quälenden Morgen und bereits 2 Tassen Tees geht es dem Herrn Bürgermeister langsam etwas besser... er kann selbstständig wieder aufstehen, ist zwar noch ein wenig wackelig auf den Beinen, aber er geht wieder. Nun sitzen die Frau und der Herr Bürgermeister am Frühstückstisch und essen noch eben zu Ende.

Ich muss dann einmal nach der Baustelle... des Schauspielhauses sehen... es ist wichtig...
<span class="ev_code_BLUE">Dann werde Ich Dich begleiten müssen, alleine lasse Ich Dich noch nicht gehen!</span>
Ist gut... aber lass Uns erst zu Ende frühstücken... Wir haben ja noch Zeit...

Man bemerkt, dass es dem Herrn Bürgermeister langsam besser geht. Kaum kann er wieder annähernd normal sprechen und gehen, ist er bereits wieder um die Siedlung besorgt.

Freak-411
24-09-07, 07:58
Nachdem der Herr Bürgermeister sich noch etwas heute ausgeruht hat, beschließt er, etwas an die frische Luft zu gehen. Seine Frau geleitet ihn hinaus in den Garten. Er setzt sich auf die kleine alte Bank, direkt unter dem Olivenbaum. Somit hat er auch genug Schatten, Sonne ist diese Tage nicht so gut für ihn, hatte die Frau Momo gesagt. Da sitzt er nun und besieht sich die Welt, die an ihm vorbei geht, fliegt und zieht...

lupos55
24-09-07, 08:29
Hallo Herr bürgermeister guten Tag,ein wenig ein geschlafen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif?
*Setzt sich neben ihn auf die Bank.

Wird schlechter werden das Wetter,ihr solltet die Sonnenstrahlen noch genießen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Das Schauspielhaus ist fertig, Pralinen haben wir auch,ihr könntet alle zu Kaufleuten befödern. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Auch ein paar neue Bildchen wären nicht schlecht.

Freak-411
24-09-07, 09:41
Guten Tag Herr Pfarrer... nein, ich bin nicht eingeschlafen... ich genieße nur die letzten warmen Stunde des Jahres... diese werden es ja wohl leider sein... redet er immer noch etwas heiser...
Soso... habt ihr den Bau des Schauspielhauses auch gut beaufsichtigt... wenn ich wieder fiter bin... vielleicht kann ich ja morgen... auch schon vorbeischauen gehen... wird die Stimme immer dünner...

*da kommt auch schon die Frau des Hauses in den Garten*

<span class="ev_code_BLUE">Ach guten Tag Herr Pfarrer, Ich bringe eben meinem Mann etwas zu trinken, Er soll ja reichlich trinken, meinte Frau Momo. Darf Ich Ihnen auch etwas anbieten? Oder müssen Sie wieder weiter?</span>

Freak-411
24-09-07, 10:41
Nachdem der Herr Pfarrer mit dem Herrn Bürgermeister ein Gläschen Wasser getrunken hatte, ging er wieder...
Nun wird es kühl und der Herr Bürgermeister beschließt, wieder ins Haus zu gehen, sein Hunger meldet sich...

Freak-411
25-09-07, 05:21
Heute geht es dem Herrn Bürgermeister langsam besser. Der Tee der Frau Momo hat diese Nacht wohl deutlich besser angeschlagen, als bisher. Nachdem er und seine Frau zu Mittag gegessen haben, beschließt er einen leichten Spaziergang zu machen. Er muss ja immer noch Ruhe einhalten, aber Bewegung kann ihm doch nicht schaden.
Er muss ja auch wieder zu Kräften kommen.

*er verlässt gut eingehüllt das Haus für einen kleinen Spaziergang durch die Siedlung*

Freak-411
25-09-07, 05:35
Nach einem kleinen erholsamen Ausflug durch die Siedlung kommt er wieder zu Hause an.

Gemahlin, ich bin wieder zu Hause spricht er in die Stube hinein.
<span class="ev_code_BLUE">Ist gut, mein Gemahl, ist alles ok, geht es dir gut? Oder hast du dich wieder einmal gleich überanstrengd?</span>
Nein nein, es ist alles bestens, die frische Luft hat mir gut getan. Nun aber muss ich mich wieder ein wenig hinlegen, ich merkte schon beim gehen, dass ich noch recht schwach auf den Beinen bin.

*sprach er und ging nach oben um sich wieder ein wenig hinzulegen*

Freak-411
26-09-07, 03:45
Nachdem der Tag bisher recht ruhig begonnen hatte, beschließt der Herr Bürgermeister das neue Schauspielhaus auch einmal von innen begutachten zu gehen.

Ich gehe dann einmal eine kleine Runde, Gemahlin

*er steht vom Tisch in der Stube auf und verlässt das Haus*

Lucky.Lady
26-09-07, 04:05
"Ist recht mein Lieber. Pass auf dich auf!" ruft die Gemahlin ihm hinterher.
Nun hat sie Zeit für den Haushalt. Sie räumt Teller und Tassen weg, spült das schmutzige Geschirr ab, fegt die Wohnung durch und öffnet die Fenster, damit die gute frische Luft ins Haus kann.
Sie geht in den Garten und pflückt ein paar frische saftige Äpfel vom großen Apfelbaum, legt sie behutsam in das Köbchen und geht in die Küche. "Daraus mache ich jetzt mal einen guten Apfelwein, der wird ihm sicherlich schmecken... Und wennn noch was übrig ist, mache ich gleich noch ein wenig Apfelmus für später. Oh ja, das mache ich!" sagt sie bei sich und macht sich auch gleich singend und zufrieden ans Werk.

Freak-411
26-09-07, 04:36
*kommt nach seinem Spaziergang wieder nach Hause zurück*

Ich bin wieder zu Hause! ruft er in die Stube

*er sieht, dass seine Frau heftig in der Küche zu Gange ist*

Gut, lasse ich sie arbeiten, werde ich auch etwas arbeiten gehen an meinem Schreibtisch
*er geht nach oben und setzt sich an seinen Schreibtisch, wo sich Dokumente stapeln mittlerweile*

Lucky.Lady
26-09-07, 16:05
Nach ein paar Stunden in der Küche ist die Frau des Bürgermeisters ziemlich fertig. Sie säubert noch schnell alles, stellt die Flaschen mit dem Apfelwein und die Gläser mit Apfelmus in den Keller und geht dann langsam die Treppen hoch, Richtung Schlafzimmer. Dann sieht sie Licht aus dem Arbeitszimmer kommen und geht nachsehen... "Ach, du bist schon wieder da? Ich hab dich ja gar nicht gehöt. Wie war denn dein Spaziergang so? Und jetzt schon wieder arbeiten? überanstrenge dich bitte nicht, mein Liebster!" sagt sie besorgt. "Ich gehe schon mal ins Schlafzimmer und richte unser Bett schon mal. Du kommst doch auch gleich oder?" Sie wirft ihren Gatten noch mal einen besorgten Blick zu und geht dann ins Schlafzimmer, wo sie Kissen aufschüttelt und sich umzieht. Dann legt sie sich schon mal hin und ist glücklich, endlich im Bett zu liegen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Freak-411
26-09-07, 16:47
Der Herr Bürgermeister schrickt leicht hoch, als seine Frau ins Arbeitszimmer kommt. Er sitzt immer noch am Schreibtisch und ordnet und archiviert die Unterlagen, welche sich die Tage angesammelt haben.

Ja natürlich bin ich schon wieder zu Hause, ich war schon wieder fleißig... grinst er
Ich wollte dich nicht bei der Arbeit stöen, als ich heim kam. Ich werde jetzt auch Schluss für heute machen, ich habe komplett die Zeit vergessen... geh ruhig schon einmal vor, ich komme dann gleich nach, geliebte Frau

*er schreibt noch eben das Dokument fertig, an dem er eben saß*

Nun löscht der Herr Bürgermeister nacheinander die einzelnen Kerzen in den Leuchtern, welche im Raum verteilt stehen. Er will ebenfalls schlafen gehen, es ist ja schon spät geworden.

*er geht ins Schlafgemach, wo seine Frau im Bett auf ihn wartet, er zieht sich um und legt sich zu ihr*

Ich wünsche dir eine gute Nacht mein Engel flüstert er ihr noch leise zu

Freak-411
27-09-07, 08:53
Der Herr Bürgermeister musste es heute etwas ruhiger wieder angehen lassen. Nachdem er gestern bereits schon wieder so gut arbeiten konnte und dies auch tatkräftig machte, merkt er heute leider wieder eine leichte Verschlechterung, weshalb er sich diesen Tag zurückhalten musste. Es wurden also keinerlei Amtsgeschäfte getätigt. Leider konnte er nicht einmal einen Spaziergang machen, da es heute den ganzen Tag am regnen ist. Es bleibt ihm also nur über, sich in seinem Sessel zu lehnen, dem Kaminfeuer zuzuhöen und ein gutes Buch aus der Heimat zu lesen.

Lucky.Lady
27-09-07, 14:17
*kommt ins Arbeitszimmer des Bürgermeisters... "Schatz, ich will dich nicht stöen. Ich hab dir hier nur eine Kanne Tee und ein paar Apfelstückchen mitgebracht. Ich stelle sie hier auf den Tisch, dann kannst du dich ja bedienen, wenn du Lust hast, ja?" sagt sie, stellt das Tablett auf den Tisch neben dem Sessel in dem ihr Mann sitzt. Sie gibt ihn einen kleinen Kuss auf die Stirn und geht dann wieder hinunter ins Wohnzimmer, um an den Etiketten für die Apfelweinflaschen weiterzumalen. Sie macht das mit viel Feingefühl, denn es soll ja alles schön aussehen... Ab und zu genehmigt sie sich ein Stück vom Apfel, den sie gerade gerecht mit ihrem Mann geteilt hat. *g*

Freak-411
28-09-07, 04:52
Heute Früh ist der Herr Bürgermeister in seinem Sessel aufgewacht, er muss wohl gestern Abend hier eingeschlafen sein. Es war auch kein besonderer Tag gestern. Immer nur Regen draußen und dann diese Kälte.

Heute Morgen war er schon wieder fleißig unterwegs und archiviert weiterhin seine Akten. Es hatten sich in seiner Abwesendheit ja doch etliches mehr angesammelt, als er dachte.

Nun macht er aber mal eine Pause, es hat eben aufgehöt zu regnen, so will er doch einmal etwas frische Luft schnappen gehen. Aber auch nicht zu weit, es sieht so aus, als ob es jeden Augenblick wieder anfangen könnte.

Freak-411
28-09-07, 15:54
Nach einem langen und anstrengendem Tag beschließt der Herr Bürgermeister heute etwas eher zu Bette zu gehen,
nicht dass er wieder auf seinem Sessel einschläft wie gestern Abend, das hat seiner Frau nicht gefallen...

*geht ins Schlafgemach, er sieht, dass seine Frau ebenfalls gerade ins Gemach gehen wollte*

Na da hatten wir beide wohl den selben Gedanken!

*sie gehen ins Schlafgemacht, kleiden sich für die Nacht um und legen sich zu Bette*

chhhh.... chhhhhhhh....... chhhh....

Freak-411
29-09-07, 02:22
Der Herr Bürgermeister ist heute extra Früh aufgestanden. Es hat heute Nacht einen starken Sturm gegeben, nun will er eine Runde durch die Siedlung machen um eventuelle Schäden sich zu notieren und an die geeigneten Handwerker weiterzugeben. Es soll ja alles möglichst schnell wieder repariert werden. So macht er sich nun also bewaffnet mit Feder, Tinte und Pergament auf, eine Liste der Schäden zu erstellen.

*er verlässt das Haus*

Freak-411
29-09-07, 03:01
*er sieht sich noch eben schnell sein Häuschen von außen an*

Hm... also ich kann keine Schäden erkennen... hatten wir noch einmal Glück...

*betritt sein zu Hause*

Ich bin wieder zurück von meine Inspektionsrunde, Gemahlin! Einige Häuser hat es schon ein wenig erwischt, aber bis auf eines, sind alle noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen!

*er eilt in sein officium um die Briefe fertigzuschreiben, dies dauert ja nicht mehr lange, da er sich bereits schon recht viel unterwegs aufgeschrieben hatte*

Sooo, noch überall mein Siegel auf den Umschlag...

*holt die rote Kerze und den Siegelring hervor*

So, nun kann sie der Bote verteilen...

*geht eben noch schnell zur Türe hinunter, wo der bestellte Bote auch schon wartet...

Verteilt mir diese Briefe geschwind in der Siedlung! übergibt der die Briefe dem Boten...

*er schließt die Türe und begibt sich wieder in sein Officium hinauf, er macht Feuer im Kamin, setzt sich in seinen Sessel und deckt sich leicht mit der Decke zu*

Freak-411
30-09-07, 05:18
*wird durch die Kirchenglocken aufgeweckt*

Oh nein, wir haben verschlafen... schreckt er hoch...

Der Herr Bürgermeister geht zum Fenster und sieht in Richtung Kirche, er weiß ja noch nicht einmal, ob die Kirche begonnen oder geendet hat. Er sieht, wie die Frau Momo mit Darleen an der Hand herauskommen und wie der Herr Pfarrer finsteren Blickes aus der Pforte tritt...

eieiei... das ist gar nicht gut... haben wir doch glatt die Heilige Messe völlig verschlafen... das hatten wir auch schon lange nicht mehr... sagt er zu seiner Frau, die ihn ganz verdutzt anblickt...
Da werde ich dann gleich zum Herrn Pfarrer gehen müssen und um Vergebung bitten...

*er geht langsam reuig sich waschen und umkleiden*

Ohne etwas zu essen werde ich nun zum Herrn Pfarrer gehen, ein kleines Zeichen meiner Reue

*er geht langsam nach unten und verlässt auch schon das Haus*

TriXer1991
30-09-07, 06:04
*Klopft an die Tür,aber niemand öffnet,wirft seinen Brief in den Kasten des Bürgermeisters.

Freak-411
30-09-07, 06:10
*kommt nach seinem Spaziergang wieder nach Hause zurück und sieht in den Briefkasten des Bürgermeisteramtes*

Freak-411
30-09-07, 06:16
*er kommt nach Hause*

Hm... ja, werde ich mit dem Herrn Focke reden müssen, damit er noch ein Schiff baut...
Nun gut, das wird also unser erstes Großes Handelsschiff...
Welch großer Fortschritt für uns das doch wieder einmal mehr ist...

*er geht sofort in sein Officium um einen Brief an Herrn Focke zu schreiben*

Nachdem der Herr Bürgermeister den Brief fertig geschrieben hat, geht er eben noch schnell zur Werft um dem Herrn Focke den offiziellen Bauauftrag zu übergeben.

*zieht sich eben schnell um und geht nach draußen*

Freak-411
30-09-07, 06:34
Der Herr Bürgermeister kommt zu Hause wieder an, zieht sich seine Alltagsklamotten an und sucht seine Frau. Sie steht in der Küche und hat einen Kuchen gebacken für heute Nachmittag.

Ach, das war doch nicht nötig, mein Schatz...

Der Herr Bürgermeister geht zu seiner Gemahlin hin, gibt ihr einen Kuss auf die Wange, dann geht er nach oben in sein Arbeitszimmer, schürt den Kamin ein und setzt sich in den Sessel*

TriXer1991
30-09-07, 12:47
*Befestigt den Brief an der Tür,da er niemanden antrifft`.*<span class="ev_code_red">Werter Herr Bürgermeister würde gerne in meiner Freizeit Pferde züchten,damit sie meinen Karren ziehen,hätte gerne Ihre Erlaubnis. Euer Tr!xer </span>

Freak-411
01-10-07, 12:04
*sitzt in seinem Officium noch an seinem Schreibtisch*

Ich werde nun aber endlich einmal diesen langen arbeitsintensiven Tag beenden...
Ich muss einmal nachschauen gehen, was meine Gemahlin gutes gekocht hat zum Abendessen...

*er schließt das Stadtbuch und geht nach unten in die Küche zu seiner Frau*

<span class="ev_code_BLUE">Ich wollte gerade nach dir rufen, mein Gemahl, das Essen ist so eben fertig, nimm doch schon einmal Platz am Tisch, gedeckt habe ich schon...</span>

*er setzt sich schon einmal und erwartet seine Gemahlin*

Mann habe ich Hunger... denkt er sich...

Und da kommt seine Frau auch schon mit einem Toch zum Tisch geschritten...

Freak-411
01-10-07, 12:21
*nebenbei liest er die Post, die heute noch so ankam*

Darunter auch ein Brief des Herrn TriXer...

Er will Pferde züchten? Naja... es ist keine schlechte Idee... wenn er genügend Zeit dafür aufbringen kann... Ich werde Ihm dann nach dem Essen sofort eine Antwort zukommen lassen... mampft er vor sich hin...
<span class="ev_code_BLUE">Kannst du nicht einmal beim abendlichen Essen das Geschäft bei Seite legen?</span>
Das ist nicht... das Geschäft... hier geht es um das Wohlergehen unserer Siedlung! Und dafür muss immer Zeit sein! Das halte ich auch so weiterhin... Ich werde dann wohl nach dem Essen noch einen kleinen Spaziergang machen... dann kann ich dem Herrn TriXer auch seinen Brief persönlich zustellen!

*er isst und liest dabei konzentriert weiter*

Freak-411
01-10-07, 12:50
Nachdem der Herr Bürgermeister aufgegessen hat, räumt er mit seiner Gemahlin noch den Tisch ab und geht dann gleich nach oben in sein Arbeitszimmer um den Brief an Herrn TriXer zu schreiben.

*schreibt auf ein Pergament*

Nun geht er nach unten wieder, zieht seine warmen Schuhe an und geht spazieren, den Brief einwerfen...

Freak-411
01-10-07, 13:13
*kommt wieder nach Hause*

Nach diesem langen Tag ist der Herr Bürgermeister total ermüdet, er geht in sein Arbeitszimmer so gleich, legt noch einmal Feuerholz im Kamin nach, damit es auch nicht zu kalt heute wird und setzt sich in seinen Sessel...

Freak-411
01-10-07, 15:11
*er bemerkt, wie ihn jemand an der Schulter anfässt*

<span class="ev_code_BLUE">Gemahl, kommst du auch gleich mit schlafen?</span> fragt ihn seine Frau...
Ja, ich komme mit... murmelt er...

*die beiden gehen ins Schlafgemach, kleiden sich um und legen sich schlafen, sie schlafen recht schnell ein*

Freak-411
02-10-07, 13:10
Der Herr Bürgermeister ist erschöpft...
Heute gab es einerseits berufliche Arbeit, das Schreiben von Briefen etc, was er gewöhnt ist...
Und dann andererseits wollte seine Frau die Wohnung ein wenig auffrischen, somit durfte er heute die Möbel verrücken und teilweise schon anfangen, die Wände neu zu verkleiden...

*er geht direkt von seinem Schreibtisch zu seinem Sessel, das Kaminfeuer brennt noch genug*

Ahhh... jetzt erst einmal ein wenig ausruhen... seufzt er vor sich hin...

lupos55
02-10-07, 14:10
*Klopft an die Tür des Hauses.*

Hallo Herr bürgermeister,sind sie zu Hause,darf ich eintreten?

Freak-411
02-10-07, 14:28
*höt es unten an der Türe klopfen, er ist wieder aufgewärmt, also geht er aufmachen*

Der Herr Bürgermeister kommt unten an der Türe an, er macht sie auf.

Ahhh, guten Abend Herr Pfarrer, treten sie doch ein, darf ich Ihnen ein Gläschen Wein anbieten?

*er führt den Herrn Pfarrer zum Esszimmertisch*

lupos55
02-10-07, 14:31
Guten Abend Herr bürgermeister,danke ja ein Glas Wein wäre sehr nett,aber nur wenn es keine Mühe macht.
*Wandert mit in das Arbeitszimmer und setzt sich in den Sessel an den Kamin.*

Freak-411
02-10-07, 14:44
Der Herr Bürgermeister holt 2 Gläser und eine Flasche des guten Vino und setzt sich zu dem Herrn Pfarrer.

Herr Pfarrer... wie geht es Ihnen denn? Ich habe schon länger nichts mehr von Ihnen gehöt.

*schenkt die beiden Gläser Vino ein*

lupos55
02-10-07, 14:47
Ach,ja Herr bürgermeister die Pflichten rufen und spannen mich doch sehr ein,und abends bin ich immer sehr müde,aber der Aufbau unserer Stadt schreitet ja voran sodaß ich glaube das es auch wieder ruhiger wird.

Freak-411
02-10-07, 14:52
Da haben Sie recht, Herr Pfarrer, es rufen jeden Tag neue Pflichten...
Ja, der Aufbau schreitet immer weiter voran, der Ausbau Unserer Flotte geht voran...
Allerdings ist es doch recht ruhig geworden in letzter Zeit in Unserer Siedlung...

lupos55
02-10-07, 15:02
Ja sehr aufreibend manchmal diese Pflichten,ich wollte nur noch mal erinnern das die Schiffe,die noch im Hafen liegen auf Fahrt gehen müssen weil ansonsten unsere Vorräte weiter zurück gehen.
Wir brauchen Lampöl,und Parfum und der Weg dahin ist weit,auch die Kakao Vorräte gehen zur Neige.

Freak-411
02-10-07, 15:07
Danke für die Hinweise Herr Pfarrer, aber ich habe gestern Abend bereits die Erlaubnis zum Auslaufen erteilt, ich sagte den Kapitänen, Sie sollten auslaufen, wann sie ihr Schiff so weit haben...
Es scheint wohl, als ob der Herr Ringström bereits auf den Auslaufbefehl gewartet hatte...

lupos55
02-10-07, 15:16
Ja Herr bürgermeister,Ringström ist gestern Abend ausgelaufen und will die Südost Passage erkunden,er sagt er hätte in die Heimat geschrieben und ein weiterer Kapitän sei auf dem Weg zu uns.

Freak-411
02-10-07, 15:17
Ah, das ist ja gute Kunde Herr Pfarrer, wir hätten ja noch ein Schiff 'übrig'...

*nippt an seinem Glas*

lupos55
02-10-07, 15:31
Das wohl und wenn er nur annähernd so gut wie Ringström ist,dann sollten wir ihn für die Neptun anheuern.
Denn gute Kapitäne sind rar.Will sie aber nicht länger von Ihrem wohlverdienten Schlaf abhalten und werde mich daher langsam nach Hause begeben.

*Nimmt einen kräftigen Schluck aus dem Glas.*

Freak-411
02-10-07, 15:34
Ja, da haben Sie recht Herr Pfarrer, diesen Kapitän werden wir prüfen müssen...

*nippt noch einmal an seinem Glas, es ist leer*

Dann wünsche ich eine Gute Nacht Herr Pfarrer, ich werde mich dann ebenfalls zu Bette begeben...

*er begleitet den Herrn Pfarrer langsam zur Türe*

lupos55
02-10-07, 15:38
*Trinkt sein Glas aus und geht zur Tür.*

Dann gute Nacht Herr bürgermeister,und einen Gruß an die werte Frau Gemahlin,und schicken Sie die Schiffe los. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Freak-411
02-10-07, 15:48
Der Herr Bürgermeister und der Herr Pfarrer stehen an der Haustüre.

Herr Pfarrer, ich wünsche Ihnen eine gute Nacht, ruhen Sie Sich ein wenig aus...

*er verabschiedet sich vom Herrn Pfarrer*

lupos55
02-10-07, 15:51
Das werde ich morgen machen Herr bürgermeister,lange schlafen und mich ausruhen,und danke für den leckeren Wein,das nächste Mal kommen Sie zu mir,gute Nacht.

*Setzt seinen Hut auf und geht,leicht schwankend nach Hause.*

Freak-411
02-10-07, 16:00
Gute Nacht Herr Pfarrer! Nichts zu danken wegen dem Wein, immer gerne wieder, fühlen Sie Sich ruhig immer wieder eingeladen! Kommen Sie gerne einfach vorbei...

*sieht dem Herrn Pfarrer noch nach, er schwankt schon ein wenig hin und her*

Der Herr Pfarrer hat aber auch schon einmal mehr vertragen... kratzt sich am Kopf...

Nachdem er die Gläser wieder in die Küche gebracht hat, räumt er auch noch die Flasche Wein auf, es ist noch ein Schluck darin... Dann holt er seine Frau, bestellt den Gruß des Herrn Pfarrer. Sie beschließen, gleich schlafen zu gehen, sie beide sind schon recht müde, sie gehen nach oben, machen sich bettfertig und legen sich schlafen. Die beiden schlafen auch recht schnell ein...

Freak-411
03-10-07, 02:15
Der Herr Bürgermeister und seine Frau sind heute extra Früh aufgestanden, es gibt heute genügend Arbeit und hoffentlich auch genügend Zeit dafür... Sie haben in Ruhe gefrühstückt und nun kann es an die Arbeit gehen...

Freak-411
03-10-07, 14:53
Nach diesem langen und intensiven privaten Arbeitstag fällt der Herr Bürgermeister geschafft und müde in den Sessel in seinem Arbeitszimmer... Er ist heute wirklich müde und gerädert...
Er hat sich ein Glas Wein mit genommen, von dem er immer wieder einmal nippt während er ins Feuer sieht...

Freak-411
05-10-07, 13:10
Der Herr Bürgermeister steht von seinem Schreibtisch auf... er ist ganz steif in den Knien, den ganzen Tag immer nur arbeiten... zuerst für die Stadt und dann will seine Frau ja derzeit auch noch das Haus umbauen und umgestalten... Dies alles unter einen Hut zu bringen ist nicht so einfach...

ich werde mir nun eine Scheibe des guten Brotes von unten holen gehen... ein Gläschen Wein dazu... dann muss ich mich erst einmal vor den Kamin setzen, die Wärme tut meinen Knien immer so gut... säuselt er vor sich hin

BaronPrunkhaus
05-10-07, 13:22
Guten Tag

Freak-411
05-10-07, 16:13
*langsam aber sicher schläft er in seinem Sessel ein*

Freak-411
06-10-07, 03:23
Der Herr Bürgermeister ist heute früh am Morgen aufgestanden. Er ist schon lange am arbeiten, hat nur wenig und kurz gefrühstückt. Zuerst hat er die Briefe bearbeitet, die heute ankamen und dann musste er noch einige Dokumente unterzeichnen. Nun ist er erstmal mit der dienstlichen Arbeit für heute soweit fertig.
Jetzt muss er für seiner Frau noch weiterarbeiten, sie sind ja immer noch am umräumen und renovieren.
Er will es ja seiner Frau gemütlich gestalten in der Wohnung.

Freak-411
06-10-07, 12:23
So... das war das letzte Möbel für heute, das ich verrückt habe! sagt er schnaufend zu seiner Frau

*er nimmt sie bei der Hand und sie gehen in die Küche*

Ich habe nach diesem anstrengendem Tag einen Riesenhunger, wäre schön, wenn du mir was zaubern könntest. Was ist mir eigentlich ziemlich egal, es darf nur reichlich davon sein. Ich werde mir in der Zwischenzeit ein Glas Wein holen und mich vor meinem Kamin oben setzen, ich muss mich erst wieder ein wenig erholen.

*er nimmt ein Glas Wein und geht nach oben, schürt im Kamin Feuerholz nach und setzt sich in seinen Sessel*

Freak-411
07-10-07, 03:42
Der Herr Bürgermeister hat heute Nacht schlecht geschlafen. Er ist deshalb schon seit Stunden wach.
Er hat mit seiner Frau in gemütlicher Runde im Garten gefrühstückt, es scheint ja heute den ganzen Tag bereits die Sonne, es ist noch einmal relativ warm sogar.
Danach haben die beiden noch ein wenig über Gott und die Welt geredet.
Nun wird es aber Zeit, die Messe beginnt bald, sie gehen nach oben ins Schlafgemacht, waschen sich noch einmal und kleiden sich der Messe würdig an.
Als sie fertig sind, begeben sie sich langsam in Richtung Kirche...

Freak-411
07-10-07, 05:58
*zu Hause angekommen gehen sie nach oben ins Schlafgemach, ziehen die gute Sonntagskleidung aus und kleiden sich wieder in legere Kleidung*

Wir werden den Tag heute einmal etwas ruhiger angehen, Frau, oder willst du noch etwas erledigen?
<span class="ev_code_BLUE">Nein mein Gemahl, ich habe nichts mehr vor heute, wollen wir uns noch ein wenig in den Garten setzen?</span>
Gut, geh ruhig vor, ich werde für uns noch 2 Gläser und eine Flasche des guten Weins holen

*er geht in die Küche und holt eine Flasche Wein und 2 Gläser, dann geht er in den Garten zu seiner Frau, setzt sich in den Schatten zu ihr und schenkt die beiden Gläser ein*

Freak-411
07-10-07, 16:34
Nach einem langen Tag zum Entspannen und Ausruhen beschließt der Herr Bürgermeister nun schlafen zu gehen.
Er muss morgen ja wieder ausgeschlafen haben, damit er ausgeruht für die Arbeit wieder ist.

*er und seine Frau gehen ins Schlafgemach, kleiden sich um und legen sich auch gleich schlafen*

Freak-411
10-10-07, 10:18
Der Herr Bürgermeister sitzt noch immer in seinem Arbeitszimmer...
Er ist genervt, die Arbeit will heute einfach nicht enden... es kommen immer wieder neue Sachen hinzu...
Und außerdem hat er Hunger, sein Magen knurrt immer wieder!

Also so langsam sollte nun ja doch einmal das Ende der Arbeit für heute erscheinen... murmelt er so vor sich hin...

*kramt missmutig in seinen Zettelbergen herum*

Freak-411
10-10-07, 13:30
Nachdem der Herr Bürgermeister nun endlich Feierabend machen kann, ist er total müde und verspannt... er geht nach unten, holt sich ein Glas Wein und sucht seine Frau auf...

Ich glaube... heute werde ich sehr früh ins Bett gehen, ich bin total überarbeitet...
<span class="ev_code_BLUE">Ist gut mein Gemahl, sag nur einfach Bescheid, ich werde dann gleich mit dir gehen, wenn du willst..</span>
Ich setzt mich noch ein wenig an den Kamin und trinke mein Glas Rotwein, dann komme ich wieder.

*er geht langsam humpelnd nach oben*

Freak-411
10-10-07, 14:24
Der Herr Bürgermeister hat sein Glas ausgetrunken, er geht langsam nach unten, seine Frau sieht ihn herabkommen und macht sich fertig, die beiden gehen daraufhin wieder nach oben ins Schlafgemach und legen sich schlafen.
Die beiden schlafen heute sehr schnell ein, es waren schon anstrengende Tage in letzter Zeit...

Freak-411
11-10-07, 12:17
Der Herr Bürgermeister und seine Frau sitzen noch am Abendessenstisch.

Es wird langsam Zeit, dass die Arbeit einmal wieder weniger wird, ich bräuchte auch mal wieder etwas mehr Schlaf als die letzten Tage... Wenn nicht, muss ich etwas an meinem Rythmus mal ändern...

*er isst noch gar fertig*

Freak-411
12-10-07, 06:07
Der Herr Bürgermeister beschließt heute, einmal eher mit den Amtsgeschäften Feierabend zu machen.
Er muss heute ja noch einiges im Haus reparieren, seine Frau hat ihm eine List zusammengestellt.
Und irgendwann sollen die ganzen Renovierungen auch abgeschlossen sein...

*klappt das Stadtbuch nach der letzten Eintragung für heute zu*
So... nun werde ich noch eben etwas essen und dann gleich weiter mit den Renovierungsarbeiten...

*er geht nach unten in die Küche*

Freak-411
13-10-07, 03:02
Der Herr Bürgermeister und seine Frau haben gemütlich auf der Terasse gefrühstückt.
Es ist zwar immer noch recht kühl, allerdings ist heute ein herrlicher Tag, die Sonne scheint vom wolkenlos blauen Himmel, die Vögel zwitschern...
Nach etwas Zeit sind die beiden fertig mit frühstücken.

Räumst du ab, Frau? Ich werde noch eben einen kleinen Spaziergang machen, bevor wir wieder an die Arbeit gehen können. Es nimmt ja langsam schon Gestalt an, aber es liegt immer noch viel Arbeit vor uns...
<span class="ev_code_BLUE">Aber natürlich mein Gemahl, geh du ruhig, ich bereite schon einmal alles vor.</span>

Der Herr Bürgermeister geht schnell noch nach oben, kleidet sich etwas dicker ein, nimmt noch den Brief, den er an den Herrn Botschafter geschrieben hat mit und geht nach draußen.

Freak-411
13-10-07, 03:30
*zu Hause wieder angekommen, geht er nach oben um sich umzukleiden, er zieht seine Arbeitssachen an*

So meine liebe Frau, wollen wir nun weiterarbeiten?
Seine Frau nickt ihm gleich zu und die beiden beginnen wieder im Haus zu arbeiten.

Freak-411
14-10-07, 03:32
Der Herr Bürgermeister hat heute für seine Frau einmal das Frühstück zubereitet. Seine Frau hat es sichtlich genossen, einmal umsorgt zu werden. Allerdings wird ihr der Anblick der Küche danach dann nicht mehr so sehr gefallen...

Aber das wird sie schon wieder berichtigen denkt er sich...
Hauptsache ich habe meiner Frau einmal wieder etwas gutes getan... und es hat ihr ja gefallen...

Nun, nach dem Frühstück, räumen die beiden den Tisch ab.

<span class="ev_code_BLUE">Ach du meine Güte!</span> erschallt es aus der Küche
Entschuldigung! ruft der Herr Bürgermeister gen Küche nur, er weiß ja, was passiert ist

*nach dem Aufräumen begeben sich beide nach oben, waschen sich und kleiden sich für die Messe um*

Freak-411
15-10-07, 12:29
Der Herr Bürgermeister lässt sich geschafft in seinen Sessel vor dem Kamin fallen.

War das mal wieder ein Tag... schluchzt er vor sich hin...

Der Herr Bürgermeister ist geschafft. Er rechnet mittlerweile nur noch in Zimmer, welche er und seiner holde Gemahlin fertig stellen... So viel Arbeit liegt bereits hinter ihnen, jedoch haben sie bisher gerade einmal 2 Zimmer renoviert. Und es liegt noch soviel Arbeit vor den beiden...

*genüsslich streckt er sich gen Feuer, die Wärme tut seinen steifen Gliedern gut*

Freak-411
15-10-07, 15:35
Der Herr Bürgermeister hat sich wieder etwas erholt, die Knie sind wieder beweglich geworden, morgen wartet hoffentlich nicht wieder so viel Arbeit wie heute auf ihn...

*langsam und schwerfällig erhebt er sich aus seinem Sessel*

Seine Frau Gemahlin geht gerade eben ins Schlafgemacht. Sie wollte sich ebenfalls gerade schlafen legen. Die beiden kleiden sich für die Nacht nun um und legen sich schlafen.

Ich wünsche dir eine gute Nacht meine Frau...
<span class="ev_code_BLUE">Ich wünsche dir ebenfalls eine gute Nacht mein Gemahl</span>

Danach höt man nur noch ein leises Säuseln unterbrochen von einem heftigen Schnarchen...

Freak-411
17-10-07, 11:39
Der Herr Bürgermeister hat eben eine kleine Pause im Arbeiten einlegen müssen.
Erstens tut ihm der Rücken furchtbar schmerzen, da muss er wohl später noch bei Frau Momo vorbeischauen...
Und zweitens hatte er einen Riesenhunger, seine Frau hat leckeren Bohnen-Fleisch-Eintopf gemacht und ihn schön scharf mit so roten kleinen Schoten gewürzt...
Nun ist er fertig mit essen und es geht wieder weiter mit Arbeiten...

Freak-411
17-10-07, 15:08
Nach langer Arbeit fällt der Herr Bürgermeister geschafft ins Bett.
Er kann sich erst nach einigen Minuten Erholung wieder aufraffen um sich umzukleiden.
Seine Frau hat dies mitbekommen und kleidet sich ebenfalls um, sie will es ihrem Mann gleich machen.

Gute Nacht mein Liebling
<span class="ev_code_BLUE">Gute Nacht... mein kleiner Handwerder...</span>

Freak-411
19-10-07, 08:18
Der Herr Bürgermeister sitzt an seinem Schreibtisch und blickt nach draußen durch das Fenster.

Welch herrlicher Sonnenschein heute das doch noch einmal ist... und das nach diesem Morgen...
Regen, Kälte und dann auch noch Graupelschauer und Hagel... und nun blauer Himmel...
Komischer Tag heute einmal mehr... murmelt er

*er beschließt heute etwas eher Schluss zu machen mit den Amtsgeschäften, er versiegelt noch die letzten Briefe, die der Bote gleich abholen will, dann klappt er das Stadtbuch zu und verschließt es wieder gut*

Ich werde mir nun erst einmal etwas zu essen holen... grinst er vor sich hin

*er geht nach unten in die Küche, wo seine Frau auf ihn wartet*

...

Freak-411
19-10-07, 12:56
Nach einem abermals anstrengendem Tag Arbeit im Haus beschließt der Herr Bürgermeister eine kleine Runde im Ort zu drehen. Es ist kalt geworden seit gestern. Vorallem, wenn die Sonne weg ist, dann ist es eiskalt.

Hoffentlich hat meine Frau bald keine neuen Ideen mehr für Renovierungen... Es waren bisher ja schon so viele... Ansonst falle ich noch eines schönen Tages tot um! murmelt er beim Verlassen des Hauses

Freak-411
19-10-07, 13:56
Nach einer kleinen, aber ausgiebigen Runde kommt der Herr Bürgermeister wieder zu Hause an.

Mein Schatz, ich bin wieder zu Hause! Es ist kalt draußen! Ganz schön!
<span class="ev_code_BLUE">Ach du meine Güte, du bist mir ja total durchgefroren! Setz dich in deinen Sessel und schlag dir die Decke über, ich habe eben erst Feuerholz nachgelegt! Ich bringe dir gleich ein Glas deines Weines, dann wird dir schon wieder warm werden!</span>

*er macht, wie ihm geheißen*

Freak-411
19-10-07, 15:39
Mittlerweile ist der Herr Bürgermeister wieder aufgetaut. Das Glas Rotwein hat er auch getrunken.
Nun wird es aber ab ins Bett gehen, diese langen Arbeitstage sind derzeit schon recht anstrengend für ihn.
Er geht vorsichtig nach unten zu seiner Frau, welche auch gleich versteht und mit ihm kommt. Die beiden gehen sich waschen, umkleiden und legen sich schlafen.
Man höt nur noch ein leises Gute Nacht von beiden, dann herrscht Stille...

Freak-411
20-10-07, 02:07
Der Herr Bürgermeister und seine Frau werden durch die Sonnenstrahlen, die durch die Jallousinen scheint, geweckt.
Es ist noch recht früh, sie beschließen, aufzustehen und den Tag in aller Ruhe zu beginnen.
Sie waschen sich nacheinander, kleiden sich warm ein, denn es sit dennoch recht kalt.
Der Herr Bürgermeister geht derweilen zum Kamin und schürt ordentlich Holz nach.
Seine Frau ist inzwischen in der Küche und bereitet das Frühstück vor.
Der Herr Bürgermeister kommt nach getaner Arbeit ebenfalls nach unten und setzt sich an den bereits gedeckten Tisch, an den seine Frau gerade die letzten Zutaten heranträgt.

*die beiden beginnen mit dem Frühstück*

Freak-411
20-10-07, 03:46
Nach einem etwas längerem Frühstück heute räumen die beiden den Tisch geschwind ab.
Nun gilt es wieder weiter zu arbeiten, damit bald die Renovierung des Hauses fertig ist.
Es soll ja langsam einmal keine Baustelle mehr sein... außerdem sollte ein Kaufmannhaus schon was hermachen.

*die beiden kleiden sich in ihre Arbeitskleidung um und gehen wieder an die Arbeit*

Lord_Fortescue
20-10-07, 08:00
<span class="ev_code_BLUE">Guten Tag Herr Bürgermeister, ihr Haus sieht echt schon toll aus! Ich habe hier die bestellte Torte für Sie mit Schoko-Nuss Füllung. Stellt sie am besten an einen kühlen Ort, damit sie frisch bleibt!</span>

Freak-411
20-10-07, 16:35
Einen recht herzlichen Dank, muss ich morgen noch dem Herrn Fortescue übermitteln, dass er sogar die Torte vorbeigebracht hat. Dann haben wir morgen eine leckere Kleinigkeit für Nachmittag...

Heute ist es durch die Arbeit etwas länger geworden.
Nun aber fallen ihm die Augen zu. Er und seine Frau gehen ins Schlafgemach, kleiden sich um und legen sich schlafen. Die beiden schlafen noch so einem anstrengendem Tag schnell ein.

Freak-411
21-10-07, 03:44
Der Herr Bürgermeister ist ganz aufgeregt heute, denn er soll ja den Herrn Pfarrer vertreten bei der Messe.
Er blättert nervös noch einmal seine Notizen durch, während er darauf wartet, dass seine Frau fertig ist.
Der Herr Bürgermeister ist nämlich bereits festlich angezogen, er will heute ja früher da sein.

*als seine Frau fertig gekleidet erscheint, gehen die beiden auch gleich zur Kirche weiter*

Freak-411
21-10-07, 05:25
Zu Hause angekommen, kleiden sich die beiden um, die Festtagskleidung darf nicht schmutzig werden.
Sie kleiden sich in legere Kleidung um und überlegen, was an leichten Tätigkeiten denn heute noch ein wenig zu erledigen wäre im Haus. Es soll ja weiterhin voran gehen.

Der Herr mags uns verzeihen, dass wir an seinem Tage nicht ruhen. spricht der Herr Bürgermeister leise

Dschingis1701
21-10-07, 05:38
<span class="ev_code_BLUE">Einen wunderschönen Mittag. Ich hät da mal ne Frage. Könnten Herr Crypt0n und ich eine Schnapsbrennerei eröffnen?</span>

romanwerber
21-10-07, 05:39
Roman eilt beim Herrn Bürgermeister vorbei und überreicht die Einladung zum Empfang am nächsten Sonntag nach der Kirche im Gildenhaus, der dort zu Ehren des neu installierten englischen Botschafters Baron Prunkhaus stattfindet.
Roman eilt weiter.

Freak-411
21-10-07, 05:45
*höt klopfen an der Türe*

Er geht zur Tür und öffnet diese, der Herr Dschingis steht davor.

Einen guten Tag wünsche ich Ihnen.
Eine Schnapsbrennerei wollen sie betreiben? Nun ja, Zuckerrohr können wir ja auf unserer Insel direkt anbauen, somit müssten wir nicht einmal welchen extra einführen... Wenn Sie beide Sich auch um den Anbau kümmern könnten, wäre dies ideal, dann stünde Ihrer Bitte nichts im Wege.

CRYPT0N2007
21-10-07, 05:51
Wenn das so ist könnte ich das übernehmen mit dem anpflanzen ich müsste mich nur einbischen einlesen in die Materie

Freak-411
21-10-07, 05:54
Gut, das freut mich Herr Dschingis. Sie können Sich die Arbeiten dann ja einteilen, wie es Ihnen besser passt und Ihnen genehm ist! Ich werde mir das dann gleich im Stadtbuch notieren.
Und entschuldigen Sie bitte meine legere Kleidung, aber Wir sind ja immer noch am renovieren.

Dschingis1701
21-10-07, 05:55
Kein Problem Bürgermeister. Leger ist doch immer am besten zu tragen.

Freak-411
21-10-07, 05:57
Da haben Sie schon recht Herr Dschingis, allerdings ist solch Kleidung nicht immer angebracht.

*Er verabschiedet den Herrn Dschingis daraufhin und geht wieder an die Arbeit*

Dschingis1701
21-10-07, 07:20
Betritt das Officium. Schiebt einen Brief unter der Tür des Bürgermeisters drunterher
<span class="ev_code_BLUE">Ich möchte sie ja ungern stöen Bürgermeister, aber ich wollte fragen ob wir eine Brennerei in der Nähe vom See bauen könnten.</span>
Geht wieder in seine Taverne

lupos55
21-10-07, 11:33
*Klopft an aber niemand öffnet,ja unser Erster ist wohl beschäftigt,träumt wohl von im Kreis fahrenden Karrenschiebern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif,rote und silberne,sind ja seine Lieblingsfarben http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif .
Schiebt den Brief unter der Tür durch.*

Freak-411
22-10-07, 14:49
Der Herr Bürgermeister sitzt total dösig in seinem Sessel und starrt in die knisternde Glut des Kaminfeuers.
In der rechten Hand hält ein ein Glas Rotwein, welchen er zur Entspannung trinkt.
Das heute war wirklich ein anstrengender Tag, mit der Arbeit erst um 21:00Uhr aufgehöt...
Und noch immer kein Ende in Sicht... denkt er
Er ist bereits kurz vorm einschlafen, lange hält er nicht mehr durch...

Freak-411
22-10-07, 15:39
Die Frau des Herrn Bürgermeisters kommt in sein Arbeitszimmer, ihr Mann ist bereits halb eingeschlafen. Sie weckt ihn sanft auf und teilt ihm mit, dass sie gerne bereits schlafen gehen würde und ob er ebenfalls gleich mitkommen möchte. Die beiden gehen daraufhin ins Schlafgemach, kleiden sich eben schnell für die Nacht und legen sich zu Bette, es ist ja auch schon wieder spät geworden...

Freak-411
23-10-07, 13:15
Dem Herrn Bürgermeister geht es heute nicht gut, er hat Schmerzen bei den Zähnen. Er sitzt in seinem Sessel am Kaminfeuer und schlürft langsam immer wieder einen kleinen Schluck vom guten Schmerztee von Frau Momo. Er hilft gut, es wird langsam schon besser, aber einmal abwarten, wie es ihm morgen gehen wird...

Er hält sich die Backe und denkt über den Namen unseres ersten Kriegsschiffes nach...
Hm... Santa Maria? ... er kratzt sich am Kopf
Ich weiß einfach nicht so recht... einen passenden Namen finden ist immer so schwer...

Er schlürft wieder an seinem Tee ein wenig.

lupos55
23-10-07, 14:53
*Focke klopft an die Tür des Hauses.*

<span class="ev_code_red"> Werter Bürgermeister,ich sollte nun wissen wie das Schiff heißt,warte schon ein Weilchen auf den Namen,komme sonst nicht weiter,der Herr Pfarrer,murmelt was von ANNOPORT? kann ich machen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif</span>

Lord_Fortescue
23-10-07, 15:38
wirft eine Nachricht mit folgendem Inhalt ein:

<span class="ev_code_blue">Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
vielen Dank für Ihre Glückwünsche zu meinem Geburtstag!
Schade, dass Sie nicht meiner Einladung auf eine Lokalrunde folgen konnten, ich hoffe, dass wir das zu einem passenden Zeitpunkt nachholen können.
Gruß

Fortescue</span>

Freak-411
24-10-07, 13:42
Der Herr Bürgermeister hat heute wieder seine 12 Stunden Schicht hinter sich gebracht.
Er hat einen Brief vom Herrn Lord Fortescue gefunden heute, er hat ihn sehr erfreut.
Ich muss ihm demnächst einmal besuchen gehen, wenn ich wieder mehr Zeit finde.

Ich muss einmal ein wenig an die frische Luft gehen... beschließt er

*er geht nach oben, kleidet sich um in seine warmen Wintersachen, es ist ja kalt geworden draußen die letzten Tage, dann geht er wieder nach unten, verabschiedet sich von seiner Frau und geht nach draußen*

Freak-411
24-10-07, 14:21
*nach einem kleinen Rundgang durch die Siedlung zu abendlicher Stunde kommt er wieder zu Hause an*

Ich bin wieder zu Hause! ruft er in die Stube

Seine Frau sitzt auf einem Stuhl und strickt oder häckelt, er kennt sich mit solchen Sachen ja nicht aus.
Er geht daraufhin nach oben, kleidet sich in seine legere Kleidung um, macht ordentlich Feuer im Kamin und setzt sich wieder in seinen Sessel, er streckt alle Viere von sich und genießt die Wärme.