PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kontaktmeldung absetzen



Dragon_1981
10-04-07, 15:01
Ich denke, dass es immernoch viele gibt, die ewig auf Patrouille rumtucker, viele Frachter versenken, Konvois angreifen, aber die Mission nicht beenden können.

Meiner Vermutung nach muss man jeden Kontakt melden und auf Antwort warten, ob man angreifen soll. Da diese Meldung über Funk abgesetzt wird und die Antenne nicht unter Wasser sein darf, muss man den Kontakt über Wasser absetzen.

Nun kommen wir zu meinem Problem:
Meistens geht keine Kontaktmeldung raus.
Ich lasse das Ziel schon auf Sichtkontakt rankommen, was ja nicht gerade ungefährlich ist.
Daher versuche ich so tief wie möglich zu tauchen, sodass gerade so die Antennen aus dem Wasser ragen. (Der Sendebutton reagiert noch)

Trotzdem kommt es oft vor, dass die Meldung nicht rausgeht. Ich drücke tausend Mal auf den Button und es wird immer enger und enger... Irgendwann muss ich dann tauchen, um nicht entdeckt zu werden.


Mache ich etwas falsch?

Dragon_1981
10-04-07, 15:01
Ich denke, dass es immernoch viele gibt, die ewig auf Patrouille rumtucker, viele Frachter versenken, Konvois angreifen, aber die Mission nicht beenden können.

Meiner Vermutung nach muss man jeden Kontakt melden und auf Antwort warten, ob man angreifen soll. Da diese Meldung über Funk abgesetzt wird und die Antenne nicht unter Wasser sein darf, muss man den Kontakt über Wasser absetzen.

Nun kommen wir zu meinem Problem:
Meistens geht keine Kontaktmeldung raus.
Ich lasse das Ziel schon auf Sichtkontakt rankommen, was ja nicht gerade ungefährlich ist.
Daher versuche ich so tief wie möglich zu tauchen, sodass gerade so die Antennen aus dem Wasser ragen. (Der Sendebutton reagiert noch)

Trotzdem kommt es oft vor, dass die Meldung nicht rausgeht. Ich drücke tausend Mal auf den Button und es wird immer enger und enger... Irgendwann muss ich dann tauchen, um nicht entdeckt zu werden.


Mache ich etwas falsch?

nil2005
10-04-07, 15:25
soweit ich weiß kann man nur konvois melden, mit einzelfahrern klappt des net.
mach dir einfach mit dem zirkel einen kreis um deinen pat-stern (radius ca. 100km) und bleib ein paar tage drin. so klappt's zumindest bei mir ganz gut.

Dragon_1981
10-04-07, 15:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">soweit ich weiß kann man nur konvois melden, mit einzelfahrern klappt des net. </div></BLOCKQUOTE>

Ich wurde gerade von einer Einsatzgruppe überfahren. Zuvor habe ich versucht sie zu melden, habe dann einen Schweren Kreuzer Takao versenkt (15870 Tonnen) und habe hinter der Gruppe wieder versucht sie zu melden... hat nicht funktioniert.

nil2005
10-04-07, 16:43
hmmm, seltsam.
ich konnte bis jetzt immer alles was ich melden wollte melden, wenn:
-ich aufgetaucht war
-ich mehrere schiffe des konvois gesichtet hatte (nicht nur eins oder zwei)
-meine letzte fühlungsmeldung mindstens 10 oder 12 std her war (war zumindest bei sh3 so)

ich denk ma, ich hab nix vergessen. ihr könnt mich jetzt kielholen wenn ich mist erzählt hab.

Makadorus
10-04-07, 16:49
Kann man irgendwo die gesendeten Meldungen sehen? Wenn ich auf die Buttons klicke passiert irgendwie nichts...

Lobo_76
10-04-07, 17:23
melden kann man bei periscopetiefe- aber wem nützt die meldung ggf. werden kräfte nachgeschickt aber da kommt leider nix bin dem konvoi gefolgt tagelang nix

W4chund
10-04-07, 17:31
Fühlungsmeldung abschicken:

Im aufgetauchtem Zustand, ausser Sichtweite des Gegners mit UZO das Leitschiff ( Meistens ein Zerstöer an der Spitze, und 1 bis 2 Schiffe aus dem Konvoi kurz Markieren. Eines Markiert lassen und über den "Notizblock" die Fühlungsmeldung abschicken. überprüfen ob eine Meldung rausgegangen ist ( Gesendete Meldungen), wenn nicht, den Vorgang wiederholen, wenn ja, dann sofort Tauchen.
Im Moment reagieren die Gegner noch nicht auf Funksignale, könnte sich aber mit einem Patch wahrscheinlich ändern. Ergo, schon mal üben für später.
Auf Periskoptiefe den Gegner weiter beobachten, in der Regel ist aber gleich bei erfolgreicher gesendeter Meldung eine neue Aufgabe unter "F12" angegeben. Ca. 60 Sekunden später erfolgt dann noch mal per Popup der offizielle Auftrag.

Dragon_1981
11-04-07, 00:38
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">-meine letzte fühlungsmeldung mindstens 10 oder 12 std her war (war zumindest bei sh3 so) </div></BLOCKQUOTE>

Das könnte bei mir das Problem sein. Ich habe zuvor eine Einsatzgruppe gemeldet (Siehe Thread Taktik) und jetzt kam die zweite kurz hinterher!

Zudem ist mir heute morgen eingefallen, dass nach dem Angriff auf die erste Einsatzgruppe meine Leute auf der Schicht ziemlich geschafft waren (alle auf 0,0XX). Kann es vielleicht auch daran liegen, dass der Funker einpennt?

W4chund
11-04-07, 04:02
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Dragon_1981:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">-meine letzte fühlungsmeldung mindstens 10 oder 12 std her war (war zumindest bei sh3 so) </div></BLOCKQUOTE>

Das könnte bei mir das Problem sein. Ich habe zuvor eine Einsatzgruppe gemeldet (Siehe Thread Taktik) und jetzt kam die zweite kurz hinterher!

Zudem ist mir heute morgen eingefallen, dass nach dem Angriff auf die erste Einsatzgruppe meine Leute auf der Schicht ziemlich geschafft waren (alle auf 0,0XX). Kann es vielleicht auch daran liegen, dass der Funker einpennt? </div></BLOCKQUOTE>

Vielleicht liegt es auch daran, das Deine Jungs immer noch auf Kampfstation sind, seit Du die erste Kampfgruppe angegriffen hast.
Die Jungs verlassen diese nicht solange der "Alle auf Gefechtsstationen" Button aktiviert ist. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Jerry8511
11-04-07, 09:25
Ich hab irgendwo in diesen Forum gelesen das man mind. die Hälfte der Schiffe eines Konvois identifiezieren muss um nen Fühlung rausschicken zu können...(wäre wohl ziemlich schwer) daher glaub ich das nicht und werd mal den Tip von W4chund ausprobieren!

MfG Jerry

BomberDan
12-04-07, 07:08
..na die hälfte nicht unbedingt aber ein schiff vom konvoi/einsatzgruppe in sichtweite zu haben und identifiziert zu haben reicht noch nicht - aber nachdem man so 3 schiffe hat klappt das auch mit den meldungen problemlos. bei mir zumindest.

Lobo_76
12-04-07, 09:50
was bringt euch eine Fühlungsmeldung raus zu schicken?
Um eine Meldung zu bekommen :
X lohnendes Ziel weitere Boote unterwegs zu X entscheiden Sie ob Sie angreifen oder zur Basis kehren
oder
greifen sie Konvoi X an

es bringt doch nix...
das wusste ich vorher interessant wäre es doch nur wenn ich etwas bewirke mit meiner Meldung und tatsächlich Hilfe kommt -oder?

BomberDan
12-04-07, 11:00
soweit ich weiss ist es ein missionsziel ,wenn man den auftrag anzugreifen bekommt und für das erfüllen von missionszielen bekommt man renown http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Dragon_1981
13-04-07, 00:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">was bringt euch eine Fühlungsmeldung raus zu schicken? </div></BLOCKQUOTE>

Wenn du einen Auftrag bekommst, "Fahre dort hin und versenke Frachter" oder "Fahre in das Gebiet und patroulliere", dann machst du das ewig, wenn du keine Fühlungsmeldung abgibst.
Erst mit der Fühlungsmeldung bekommst du die einen "Unterauftrag" und mit dessen Beendigung, ist auch das Patroullieren beendet.

-&gt; So wars jetzt schon öffter bei mir.

TopCat007
13-04-07, 01:02
Genau! Wenn Du eine Fühlungsmeldung rausschickst, bekommst Du in der Regel den Befehl zum Angriff und es gibt ein neues Missionsziel. Wahrscheinlich gibt's dann Ruhm und Ehre, wenn Du das Missionsziel anschliessend erfüllst. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Beim Rumschippern im Zielgebiet, wenn ein solches als Missionsziel zugewiesen wurde, braucht's oft ein wenig Geduld. Ich musste auch schon mal sechs Tage im Zielgebiet rumkurven, bis die Mission endlich als erfüllt angezeigt wurde.