PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : U-Boot Daten aus dem Handbuch von SH 1



Fuchura
02-04-07, 05:57
Hier sind die U-Boot Daten, die ich im SH1-Handbuch fand:

S-Klasse:
Wasserverdrängung: 903t über, 1230t unter Wasser
Dimensionen (ft): 265x21x13
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 1800 über, 1500 unter Wasser
V-max (kt): 14,5 über, 11 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 800 bei 10kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 1 hinten; 12 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Barracuda:
Wasserverdrängung: 2000t über, 2620t unter Wasser
Dimensionen (ft): 341x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 6700 über, 2400 unter Wasser
V-max (kt): 18 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 12000 bei 11kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 12 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Narwhal:
Wasserverdrängung: 2915t über, 4050t unter Wasser
Dimensionen (ft): 371x33x15
Motoren: 1 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 6000 über, 2450 unter Wasser
V-max (kt): 17 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 328ft
Reichweite (Seemeilen): 18000 bei 8kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 26 Torpedos
Geschütze: 2-6 Zoll

P-Klasse:
Wasserverdrängung: 1330t über, 2005t unter Wasser
Dimensionen (ft): 300x25x13
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 4300 über, 2336 unter Wasser
V-max (kt): 19 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 250ft
Reichweite (Seemeilen): 10000 bei 10kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 16 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Salmon:
Wasserverdrängung: 1449t über, 2198t unter Wasser
Dimensionen (ft): 310x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5500 über, 3300 unter Wasser
V-max (kt): 20 über, 9 unter Wasser
Testtiefe: 256ft
Reichweite (Seemeilen): 10000 bei 10kt über Wasser; 85 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 4 hinten; 20 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

T-Klasse:
Wasserverdrängung: 1475t über, 2370t unter Wasser
Dimensionen (ft): 307x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 8000 bei 10kt über Wasser; 60 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Gato:
Wasserverdrängung: 1825t über, 2410t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 300ft
Reichweite (Seemeilen): 11800 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Balao:
Wasserverdrängung: 1826t über, 2391t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 400ft
Reichweite (Seemeilen): 11800 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Tench:
Wasserverdrängung: 1860t über, 2428t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 400ft
Reichweite (Seemeilen): 12000 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 28 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Dies sind die Daten wie sie im Handbuch stehen, inwieweit die Typen hier in SH4 zur Anwendung kommen weiß ich nicht. Ich denke aber, so sind wir ein kleines Stück weiter.

Gruß, MM

Fuchura
02-04-07, 05:57
Hier sind die U-Boot Daten, die ich im SH1-Handbuch fand:

S-Klasse:
Wasserverdrängung: 903t über, 1230t unter Wasser
Dimensionen (ft): 265x21x13
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 1800 über, 1500 unter Wasser
V-max (kt): 14,5 über, 11 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 800 bei 10kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 1 hinten; 12 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Barracuda:
Wasserverdrängung: 2000t über, 2620t unter Wasser
Dimensionen (ft): 341x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 6700 über, 2400 unter Wasser
V-max (kt): 18 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 12000 bei 11kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 12 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Narwhal:
Wasserverdrängung: 2915t über, 4050t unter Wasser
Dimensionen (ft): 371x33x15
Motoren: 1 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 6000 über, 2450 unter Wasser
V-max (kt): 17 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 328ft
Reichweite (Seemeilen): 18000 bei 8kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 26 Torpedos
Geschütze: 2-6 Zoll

P-Klasse:
Wasserverdrängung: 1330t über, 2005t unter Wasser
Dimensionen (ft): 300x25x13
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 4300 über, 2336 unter Wasser
V-max (kt): 19 über, 8 unter Wasser
Testtiefe: 250ft
Reichweite (Seemeilen): 10000 bei 10kt über Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 2 hinten; 16 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Salmon:
Wasserverdrängung: 1449t über, 2198t unter Wasser
Dimensionen (ft): 310x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5500 über, 3300 unter Wasser
V-max (kt): 20 über, 9 unter Wasser
Testtiefe: 256ft
Reichweite (Seemeilen): 10000 bei 10kt über Wasser; 85 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 4 vorne; 4 hinten; 20 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

T-Klasse:
Wasserverdrängung: 1475t über, 2370t unter Wasser
Dimensionen (ft): 307x27x14
Motoren: 2 Diesel-, 2 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 200ft
Reichweite (Seemeilen): 8000 bei 10kt über Wasser; 60 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Gato:
Wasserverdrängung: 1825t über, 2410t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 300ft
Reichweite (Seemeilen): 11800 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-4 Zoll

Balao:
Wasserverdrängung: 1826t über, 2391t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 400ft
Reichweite (Seemeilen): 11800 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 24 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Tench:
Wasserverdrängung: 1860t über, 2428t unter Wasser
Dimensionen (ft): 312x27x15
Motoren: 4 Diesel-, 4 Elektromotoren
Max. Leistung (PS): 5400 über, 2740 unter Wasser
V-max (kt): 20,75 über, 8,75 unter Wasser
Testtiefe: 400ft
Reichweite (Seemeilen): 12000 bei 10kt über Wasser; 95 bei 5kt unter Wasser
Torpedorohre: 6 vorne; 4 hinten; 28 Torpedos
Geschütze: 1-5 Zoll

Dies sind die Daten wie sie im Handbuch stehen, inwieweit die Typen hier in SH4 zur Anwendung kommen weiß ich nicht. Ich denke aber, so sind wir ein kleines Stück weiter.

Gruß, MM

Yamashiro1966
02-04-07, 06:50
Ich hab das gute alte SH 1 - Handbuch auch mal rausgekramt. Das waren noch Zeiten! Da gab man sich noch Mühe mit sowas. Alle Boote haarklein erklärt, genaue Waffenangaben, historische Hintergrundinfos, Taktikschulung usw. Gibts heute gar nicht mehr. In SH 1 wurden auch beschädigte Schiffe bei der Missionsbewertung einbezogen, leider nicht mehr in SH 4. Ein beschädigtes Schlachtschiff ist schliesslich auch was wert, SH 4 tut so, als wäre gar nichts passiert. Für die damalige Zeit (1996) war SH 1 exzellent gemacht. Entwickler war SSI, Publisher Mindscape.

Fuchura
02-04-07, 07:14
Moinmoin Yamashiro1966,

da gebe ich Dir vollkommen recht - Das waren noch Zeiten - http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
(Ich klinge schon wie ein Opa, der den alten Zeiten nachtrauert.)
Ich glaube, daß heutzutage die Entwickler nicht genügend Zeit bekommen um ein fehlerfreies Spiel zu kreieren. Wahrscheinlich sitzen ihnen unfähige Manager o.ä. im Nacken, die nicht wissen wie schwierig es ist ein vernünftig funktionierendes Game zu entwickeln. Diese Dussel setzen einfach einen Zeitpunkt fest, wann das Spiel herauskommen soll und wenn es zu Komplikationen kommt werden von ihnen dann Abstriche gemacht wie: "Im Handbuch müssen keine technischen Daten stehen... Punkte für beschädigte Schiffe gibt es nicht... Auf xy können wir auch verzichten..." Oder so ähnlich. Daß sie sich damit doppelt und dreifach selbst ins Knie schießen, scheint ihnen nicht einzuleuchten. Was jetzt mit SH-4 passiert ist zeigt deutlich die Dämlichkeit einer solchen Marketingstrategie. SH-4 ist im Moment noch ein ziemlich großer Bug. Ich möchte hoffen, daß die Entwickler das bald hinbekommen werden, denn sonst wird das Spiel badengehen.

Gruß, MM

Blackbird_402
02-04-07, 07:37
Finde es auch Extrem Traurig für beschädigte Schiffe keine Anerkenung zu bekommen. Gerade bei großen Trägern oder Schlachtschiffen ist das ärgerlich.

BlackDeep
02-04-07, 08:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Originally posted by Mackprang:
Moinmoin Yamashiro1966,

da gebe ich Dir vollkommen recht - Das waren noch Zeiten - http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
(Ich klinge schon wie ein Opa, der den alten Zeiten nachtrauert.)
Ich glaube, daß heutzutage die Entwickler nicht genügend Zeit bekommen um ein fehlerfreies Spiel zu kreieren. Wahrscheinlich sitzen ihnen unfähige Manager o.ä. im Nacken, die nicht wissen wie schwierig es ist ein vernünftig funktionierendes Game zu entwickeln. Diese Dussel setzen einfach einen Zeitpunkt fest, wann das Spiel herauskommen soll und wenn es zu Komplikationen kommt werden von ihnen dann Abstriche gemacht wie: "Im Handbuch müssen keine technischen Daten stehen... Punkte für beschädigte Schiffe gibt es nicht... Auf xy können wir auch verzichten..." Oder so ähnlich. Daß sie sich damit doppelt und dreifach selbst ins Knie schießen, scheint ihnen nicht einzuleuchten. Was jetzt mit SH-4 passiert ist zeigt deutlich die Dämlichkeit einer solchen Marketingstrategie. SH-4 ist im Moment noch ein ziemlich großer Bug. Ich möchte hoffen, daß die Entwickler das bald hinbekommen werden, denn sonst wird das Spiel badengehen.

Gruß, MM </div></BLOCKQUOTE>

http://forums.ubi.com/images/smilies/353.gif
Dies ist wohl ein gesellschaftliches Problem.
Jeder der Geld hat, investiert es irgendwo. Dafür möchte er schnellstmöglich seinen Einsatz + Gewinn herausbekommen. Also sitzen die Investoren den Managern des ( manchmal ist einer auch beides http://forums.ubi.com/images/smilies/784.gif ) Publishers im Nacken, die Manager des Publishers sitzen dann den Managern des Entwicklers im Nacken und diese wiederum stehen ihren Entwicklern auf den Füssen. Das altbekannte "nach oben Buckeln, nach unten treten" und "ohne Moos nichts los" - Prinzip
Im Enddefekt gewinnt eigentlich immer der, der schon die meiste Kohle hat. Der leidtragende ist der Kunde. Da (Endkonsumenten)Software rein rechtlich nicht zurückgenommen werden muß, kann man das Spiel solange treiben, bis die Kuh keine Milch mehr gibt. Für diesen Fall dürften die Schuldigen schon feststehen.

http://forums.ubi.com/images/smilies/353.gif off

Ach ja, Handbücher kosten halt Geld. Da spart man bestimmt gerne. Und das Handbuch weist ja immerhin ein paar Seiten auf http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif, ist aber immer noch mehr als der HalfLife2-Fresszettel

Ich denke, dass die Handbücher immer schlechter
werden bzw es bald keine mehr geben wird. Da spielt aber auch der Endkunde eine Rolle. Denn, sobald die Zahl wächst, welche sich Spiele über STEAM oder andere I-net-Vermarkter kaufen, geht auch die Bedeutung des Handbuchs verloren. Aus meiner sicht ist "Geiz nicht immer geil". Nein, Geiz kann den eigenen Arbeitsplatz genauso gefährden wie Verschwendung.

Und bevor es noch mehr off-topic wird, höe ich jetzt auf

Jadefalke7685
02-04-07, 15:13
*Seufz*...ordentiche Handbücher..ach ja, das waren noch Zeiten...*von ellendicken Schinken alâ M1 Tank Platoon, Gunship, F-16 Falcon, B-17 Flying Fortress etc. träum* Kann mich kaum noch zurück erinnern wann es zuletzt mal nen ordentliches Handbuch gab...gebe da aber auch zum Teil den DvD-Hüllen die Schuld, da passt ja kaum noch was rein :/...Aber seihen wir mal ehrlich, die Quallität der Simulationen hat aber auch drastisch abgenommen...die letzte wirklich komplexe Simu bei mir war B-17 Flying Fortress II...da brauchte ich fast 6 Monate bis ich so nen Dingen bei 100% Realismus in die Luft bekam und in Formation fliegen konnte...Die heutigen Simus sind alle recht leicht zu *erlernen* und mehr auf Action statt Realismus ausgelegt...mach den Entwicklern da auch kein Vorwurf, passt zur heutigen Gesellschaft die fast nur noch auf Fast Food Unterhaltung steht, bzw von Industrie und Politik schon soweit manipuliert wurden das man die Gesellschaft mit möglichst wenig Aufwand schon zufrieden stellen kann...Brot und Spiele fürs *dumme* Volk denken die sich wohl... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ceearem
02-04-07, 16:32
Es gibt noch positive Beispiele. Zum Beispiel Guildwars hat mich positiv überrascht. Da gibts noch richtig umfangreiche Handbücher. Das Handbuch von SH4 ist jedenfalls nen Witz. Also zumindest für eine Simulation. Tja aber ich glaub sowas wie bei Falcon 3.0 bzw Falcon 4.0 werden wir wohl nie wieder erleben (übrigens F4.0 ist nachwievor die meiner Meinung nach beste Simulation die es jemals gab, und von der dynamischen Kampagne können sich alle sonstigen Kriegswasauchimmersimulationen mal noch ne große Ecke abschneiden - auch wenn mir die gelegentlich die Landebahn kreuzenden Panzerkollonnen immer noch Alpträume bescheren ;-) ).

chavouno
03-04-07, 02:40
@Mackprang
Danke für die Auflistung. Es passt zwar nicht ganz, bin gerade mit nem S38? unterwegs und habe hinten keine Torpedorohre, aber immerhin ist es schon mal ein Anfang um sich grob zu orientieren.

Soweit so schlecht, kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, daß es eine Schande ist, daß die Boote nicht im Handbuch beschrieben werden und im allgemeine die Handbücher immer schlimmer werden.

Man könnte vlt im Office oder ganz am Anfang beim Missionsbeginn, wenn man die Boote auswählt, Pop-Ups oder Tooltips einbauen, in denen die Boote kurz beschrieben werden, war doch bei einem der vorhergehende SHs auch....
Ach was rede ich, UBI hat mal wieder Mist abgeliefert und die werden solche Goodies nicht einbauen, hatten es ja bisher noch nicht mal nötig das wesentliche zu patchen.
Warten wir auf einen einigermaßen akzeptablen Patch und was die Community dann mit dem Spiel macht.
Werde glaube ich mal wieder SH3 ausrollen - das lief mit allen Mods dann recht zufriedenstellend

theRealAntEater
03-04-07, 06:32
Die Barracuda, Narwhal und Tench Klassen gibt es nicht in SH4.
Schade eigentlich.
Die Tench wurde schon gemodded (ist ja nur ne modifikation der Balao), aber da streiten sich die Gelehrten, warum da 28 Torpedos reingehen sollen.
Die S-Klasse hatte manchmal ein Heckrohr, die meisten hatten aber keins.