PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leitfaden für Betatester



Thom19
19-09-05, 01:08
Konilux von MM-World (http://mm-world.gamesurf.tiscali.de/) hat diesen übersetzt und dem offiziellen Forum dankenswerterweise ebenfalls zur Verfügung gestellt.

"Posted Thu August 25 2005 17:47
by Betadogs

Klarstellung: dies ist keine offizielle UBI Nachricht. Trotzdem ist sie lesenswert und wir bedanken uns dafür bei BetaDogs. -

Absicht
Mit dem Abdruck dieses Textes, so stellte ich mir vor, könnte ich neuen Betatestern - dieser Text ist zwar eine Wiederholung, gilt aber für jegliches Testen - (das sind solche, die noch nie zuvor ein Spiel "šbeta'-getestet haben) einige Informationen geben, was sie zu erwarten haben, wenn und falls sie zu Betatestern von HoMM werden, und was sie dazu beitragen können, HoMM besser zu machen. Alle Betas sind zwar nicht gleich, aber ich denke, es gibt ein paar Wahrheiten, die sich über verschiedene Betas erstrecken.

Was zu erwarten ist
Bugs, Abstürze, zufällige Spielsperren, Verzögerung, große Updates, häufige Patche, Charakter-Löschungen und zusammenbrechende Spielsysteme. Wenn ihr in einem frühen Stadium der Beta seid, wird das alles wahrscheinlicher sein, aber egal in welchem Stadium ihr einsteiogt, solltet ihr auf Schlimmes gefasst sein, sogar noch in einem späteren Stadium. Ein Betatest bietet euch nicht die Chance zum (kosten)freien Spielen (Play for Free) oder Probieren vor dem Bezahlen (Try Before To Pay), wenn es auch manche als solches ansehen. Es ist ein TEST. Wenn ihr ein Spiel betatestet, kann es sein, dass das Spiel und die Bedienung zum ersten Mal einer Vielzahl realer Spieler zur Verfügung gestellt wird. Simulationen und Scripts können zwar Spieleraktionen nachstellen, aber es braucht einen Menschen, um sich wirklich in die Abläufe hineinzuversetzen.

Mit anderen Worten, erwartet von dem Spiel nicht absolute Qualität. Aus diesem Grunde, vor allem in der frühen oder mittleren Betaphase, ist nicht mit 100% Spielbarkeit zu rechnen. Natürlich möchten die Entwickler das Spiel so gut wie möglich gestalten, bevor sie es zu einer öffentlichen Beta freigeben, aber keine Vorplanung kann jede Konfrontation mit dem Feind bestehen - oder mit der Basis der Spieler.

Was könnt ihr tun?
Bei einigen Spielen helft ihr schon auf einfache Weise durch euer Einloggen in das Spiel. Ihr erkennt Server-Stress (wenn es ein Online-Spiel ist), indem ihr euch darin umherbewegt und das Interface benutzt. Wenn ihr allerdings ernstlich mithelfen wollt, dass aus HoMM ein großes Spiel wird, dann wird die einfache Anwesenheit aber nicht genügen.

Wahre Betatester verwenden viel Zeit darauf, in Beta-Foren zu lesen und dort all die Klagen über das Spiel zu sehen und dabei zu erfahren, dass möglicherweise nur 20% der Beschwerden von Leuten kommen, die wirklich das Spiel testen und über Bugs berichten. Was meine ich mit Testen? Nach meiner überzeugung nicht, Questaufgaben zu erledigen und nach Textfehlern oder Fehlern in der Landschaftsgestaltung (world geometry) Ausschau zu halten. Testen heißt, Erfahrungen im Spiel zu sammeln: Ihr wollt prüfen, ob die bestimmte Rüstung der Rüstungsklasse (AC) angepasst ist? Ok, stellt den Helden vor einen "šCritter' und lasst ihn 100 Schläge einstecken, bevor oder nachdem ihr ihn damit ausgerüstet habt. Hält der Golem wirklich den Schaden aus, wie er sollte? Schlagt ihn mit ein paar hundert Attacken und findet es heraus. Das ist ein TEST! Ja, testen erfordert Zeit, aber es kann sehr wertvoll für die Entwickler sein, wenn es richtig betrieben wird.

Ich habe das schon in anderen Foren geschrieben und manchmal erhalte ich die folgende Antwort:
Warum sollen wir all diese Zeit zum testen aufwenden? Sie haben doch ihr eigenes QA-Team (Question and Answer ?), um das zu bewerkstelligen; wir werden nicht dafür bezahlt. Wir sind nur dazu da, die hervorstechenden Irrtümer herauszufinden und die Stufenanstiege (leveling rate), Beutesysteme (loot systems) und die Großen Ereignisse (Big Things) auszuprobieren. Ich kann ihnen das wohl "šabkaufen'; aber ich sage nur eins: Wenn jeder Spieler, der im Betatest eingebunden ist, nur einen Bug am Tag meldet, nur einen einzigen, wird das Spiel sehr viel schneller besser werden, als wenn wir erst beim Lernen des Spiels "šumherirrten', falls wir erstmalig mit der Veröffentlichung damit beginnen würden.

Wie man testet
Versucht, das Spiel zu 'knacken' (break). Spiele zu "šknacken' meint, das Spiel in unvorhergesehener Weise und Kombination zu benutzen. Zu oft versuchen Tester nur, einfach das Spiel zu "šspielen', wie es gemeint ist, nämlich "šes zu schaffen'. Ihr müsst es so spielen, wie es die Entwickler von euch als Tester erwarten, also gleichsam "šgegen den Strich'. Tut das Unerwartete, um das Spiel zu "šunterbrechen'. Wie kann man das in HoMM erreichen? Spielt nicht, um das Spielziel zu erreichen; lauft planlos umher, während ihr die Monster angreifen lasst; versucht vielfältige Befehle auf einmal einzugeben (überlastung herbeirufen); begebt euch zum Ende eines Szenarios (Dungeons), ohne eines eurer Ziele zu erfüllen; versucht "šunerreichbare' Orte im Spiel zu erklimmen; wenn es vielfältige Ziele in einem Dungeon gibt, versucht die Gruppe aufzuteilen, so dass sie alle gleichzeitig komplettiert werden; verlasst das Szenario, während ihr angegriffen werdet oder einen Questgegenstand an euch nehmt, oder im selben Moment, wo ihr im Begriff zu sterben seid.

Beta ist auch eine Phase des Spiels, in der "šhacking' nicht komplett missbilligt wird; scheut euch nicht, eure Statistiken zu "šfrisieren' (hacken); verdoppelt Items, verändert Item-Stats (BERICHTET JEDES DETAIL EURER ENTDECKUNGEN). Wenn dies früher bearbeitet und darüber eher berichtet wird, als zum offiziellen Start, dann hat der Entwickler eine Chance, diesen Handlungstyp zu beseitigen, der ein Spiel für andere geschätzte Spieler ruinieren kann.

In Kürze: Wenn du merkst, du tust etwas Erwartetes, dann tu etwas anderes!

Was zu berichten ist
Textfehler, Landschaftsfehler, unsichtbare Mauern, Löcher in der Welt, beim Beutemachen, ängstliche Monster-AI; alles, was nicht richtig zu sein scheint, sollte gemeldet werden. Auch wenn ihr denkt: oh, das ist ein "šdicker' Bug, über den sicher schon jemand berichtet hat, solltet ihr es auf jeden Fall eurem Bericht hinzufügen. Manchmal kann dasselbe System auf verschiedene Weise "šgestöt' werden, darum kann euer Bericht einen anderen Blick auf den Bug werden, so dass die Entwickler ihm schneller auf die Spur kommen. Etwas anderes, was ihr tun könnt - teilt all eure Eindrücke darüber mit, was in den Beta-Foren erwähnt wird. Wenn ihr euch in das Spiel einloggt und fühlt euch total verlassen, als wäre das nicht "euer Ding" - es könnte daran liegen, dass das Spiel nicht "šanfängerfreundlich' ist. Schreibt darüber; lasst die anderen wissen, was ihr über all die Aspekte des Spiels denkt. Erste Eindrücke sind besonders wichtig. Es gibt Leute, die sich einen schnellen Eindruck über das Spiel verschaffen; sie sind kurz entschlossen, schon bald nach dem (ersten) Einloggen in das Spiel, ob sie es kaufen werden oder nicht.

Was Verzug (Lag) bedeutet
Ich will hinzufügen, was zum Bereich Rückstand/Verzug zu sagen ist, weil ich mich nicht ständig in diversen Foren aufhalten will, nur um überall Rückstand, Verzögerung (LAG LAG) zu sehen. Wenn ihr Betatester seid und eure Beiträge "šhinterher hinken', macht euch das nicht zu einem fähigen Mitglied der Community; ja, ihr weist zwar 200 Posts auf, aber sie sind alle rückständig ("šhinter dem Mond'); aber ich bin mir nicht sicher, ob solche Leute überhaupt wissen, was es wirklich heißt, in Verzug zu sein; denn meistenteils ist es nicht ein Entwickler- oder Spiele-Problem (es sei denn, das in Stress testen hat was mit dem Server zu tun, aber wohlgemerkt, dies ist der Grund, warum sie beim Testen in Stress geraten).
LAG ist zu definieren als:
(zurück) hängen oder (zurück) fallen in Bewegung, Fortschritt, Entwicklung etc.

Warum geratet ihr in Verzug?
Was die meisten Leute nicht verstehen, ist dass die Verbindung zwischen euch und dem Spiel-Server aus Hunderten von Verbindungen bestehen kann. Wenn ihr in Rückstand geratet, kann es einfach sein, der Spur nachzugehen und herauszufinden, wo die Verzögerung herkommt. Eine solche Verzögerungs-Spur gibt euch Aufschluss über alle Unterbrechungen (Stops) und wie schnell jeder dieser Stops eingetreten ist; dabei werdet ihr entdecken, dass die Mehrzahl der der Probleme in den ersten 2 Schritten (hops) liegt, diese "šHops' liegen für gewöhnlich bei einem Internet-Provider und können dorthin gemeldet werden. Also "špostet' BITTE keine "šLags', es sei denn, ihr denkt, es ist ein Fehler der Entwickler und dass sie darüber informiert werden müssten; aber meistens werden sie es bereits wissen, wenn hier ein Problem besteht.

Wie man einen guten Bug-Report schreibt
Ein guter Bug-Report ist möglichst einfach verfasst und "šauf den Punkt' gebracht. Er ist klar geschrieben, verwendet richtige Grammatik und ist frei von uneindeutiger und missverständlicher Wortwahl. Denkt daran, dass das Q&A-Team und die Entwickler sich mühsam durch eine Vielzahl von Fehlerberichten durcharbeiten müssen. Je leichter wir es ihnen machen, indem wir sie mit qualitativen Berichten versorgen, umso besser können sie das Spiel für uns gestalten. Diejenigen, die nicht Englisch als Muttersprache haben, bilden eine Ausnahme.

Abhängig davon, worin euch das Spiel automatisch einloggt, sollte euer Bug-Report folgendes einschließen, falls anwendbar:
die Aktionen, die den Bug herbeiführten; wenn der Bug wiederholbar ist, euren Fundort (X,Y,Z; in welchem Quest beispielsweise etc.); NPC-Aktionen in dem Gebiet; Aktionen anderer Spieler; alles, was ihr getan habt, was den Bug ausgelöst oder mit dem Bug zu tun haben könnte; und alles andere, was ihr für wichtig haltet. Screenshots sind ebenfalls hilfreich, aber einige Spiele machen und senden sie automatisch für euch.

Als Standard-Format für SDRs (Software Defect reports) gilt:
Beschreibung:
Wie zu wiederholen (falls möglich):
Erwartete Resultate:
Aktuelle Resultate:

Abschluss
Viele von uns hier in den Foren haben schon mal an einem Betatest teilgenommen. Nach meiner Erfahrung gibt sich die große Mehrheit der Spieler nicht damit ab, auch nur den kleisnten Bug-Report einzureichen. Sie können mit einem Bildausfall- oder Spielabsturz-Bug konfrontiert werden, und alles was sie tun werden, ist die Foren zu überhäufen mit "Das Spiel "šsucks'!" Das Spiel wird durch solche "šTester' aufgehalten, die sich für die Beta bewerben, nur um sagen zu können, "šD00d', ICH war bei der Beta dabei! Oder um eine "šgratis' Vorschau auf das Spiel zu erhaschen.
Wenn ihr nur einen Bug pro Tag, ach was, nur einen pro Woche meldet, leistet ihr mehr als eine Vielzahl von Betatestern zu tun gewillt ist, und ihr tragt wahrlich dazu bei, HoMM zu einem besseren Spiel zu machen.

Credits
Originally written by:
Destroid @ DDO Forums
Updated And Edited with permission by Betadog and members Of betadogs.com
Additions have been Picked Up and added from readers suggestions along the way."

Thom19
19-09-05, 01:08
Konilux von MM-World (http://mm-world.gamesurf.tiscali.de/) hat diesen übersetzt und dem offiziellen Forum dankenswerterweise ebenfalls zur Verfügung gestellt.

"Posted Thu August 25 2005 17:47
by Betadogs

Klarstellung: dies ist keine offizielle UBI Nachricht. Trotzdem ist sie lesenswert und wir bedanken uns dafür bei BetaDogs. -

Absicht
Mit dem Abdruck dieses Textes, so stellte ich mir vor, könnte ich neuen Betatestern - dieser Text ist zwar eine Wiederholung, gilt aber für jegliches Testen - (das sind solche, die noch nie zuvor ein Spiel "šbeta'-getestet haben) einige Informationen geben, was sie zu erwarten haben, wenn und falls sie zu Betatestern von HoMM werden, und was sie dazu beitragen können, HoMM besser zu machen. Alle Betas sind zwar nicht gleich, aber ich denke, es gibt ein paar Wahrheiten, die sich über verschiedene Betas erstrecken.

Was zu erwarten ist
Bugs, Abstürze, zufällige Spielsperren, Verzögerung, große Updates, häufige Patche, Charakter-Löschungen und zusammenbrechende Spielsysteme. Wenn ihr in einem frühen Stadium der Beta seid, wird das alles wahrscheinlicher sein, aber egal in welchem Stadium ihr einsteiogt, solltet ihr auf Schlimmes gefasst sein, sogar noch in einem späteren Stadium. Ein Betatest bietet euch nicht die Chance zum (kosten)freien Spielen (Play for Free) oder Probieren vor dem Bezahlen (Try Before To Pay), wenn es auch manche als solches ansehen. Es ist ein TEST. Wenn ihr ein Spiel betatestet, kann es sein, dass das Spiel und die Bedienung zum ersten Mal einer Vielzahl realer Spieler zur Verfügung gestellt wird. Simulationen und Scripts können zwar Spieleraktionen nachstellen, aber es braucht einen Menschen, um sich wirklich in die Abläufe hineinzuversetzen.

Mit anderen Worten, erwartet von dem Spiel nicht absolute Qualität. Aus diesem Grunde, vor allem in der frühen oder mittleren Betaphase, ist nicht mit 100% Spielbarkeit zu rechnen. Natürlich möchten die Entwickler das Spiel so gut wie möglich gestalten, bevor sie es zu einer öffentlichen Beta freigeben, aber keine Vorplanung kann jede Konfrontation mit dem Feind bestehen - oder mit der Basis der Spieler.

Was könnt ihr tun?
Bei einigen Spielen helft ihr schon auf einfache Weise durch euer Einloggen in das Spiel. Ihr erkennt Server-Stress (wenn es ein Online-Spiel ist), indem ihr euch darin umherbewegt und das Interface benutzt. Wenn ihr allerdings ernstlich mithelfen wollt, dass aus HoMM ein großes Spiel wird, dann wird die einfache Anwesenheit aber nicht genügen.

Wahre Betatester verwenden viel Zeit darauf, in Beta-Foren zu lesen und dort all die Klagen über das Spiel zu sehen und dabei zu erfahren, dass möglicherweise nur 20% der Beschwerden von Leuten kommen, die wirklich das Spiel testen und über Bugs berichten. Was meine ich mit Testen? Nach meiner überzeugung nicht, Questaufgaben zu erledigen und nach Textfehlern oder Fehlern in der Landschaftsgestaltung (world geometry) Ausschau zu halten. Testen heißt, Erfahrungen im Spiel zu sammeln: Ihr wollt prüfen, ob die bestimmte Rüstung der Rüstungsklasse (AC) angepasst ist? Ok, stellt den Helden vor einen "šCritter' und lasst ihn 100 Schläge einstecken, bevor oder nachdem ihr ihn damit ausgerüstet habt. Hält der Golem wirklich den Schaden aus, wie er sollte? Schlagt ihn mit ein paar hundert Attacken und findet es heraus. Das ist ein TEST! Ja, testen erfordert Zeit, aber es kann sehr wertvoll für die Entwickler sein, wenn es richtig betrieben wird.

Ich habe das schon in anderen Foren geschrieben und manchmal erhalte ich die folgende Antwort:
Warum sollen wir all diese Zeit zum testen aufwenden? Sie haben doch ihr eigenes QA-Team (Question and Answer ?), um das zu bewerkstelligen; wir werden nicht dafür bezahlt. Wir sind nur dazu da, die hervorstechenden Irrtümer herauszufinden und die Stufenanstiege (leveling rate), Beutesysteme (loot systems) und die Großen Ereignisse (Big Things) auszuprobieren. Ich kann ihnen das wohl "šabkaufen'; aber ich sage nur eins: Wenn jeder Spieler, der im Betatest eingebunden ist, nur einen Bug am Tag meldet, nur einen einzigen, wird das Spiel sehr viel schneller besser werden, als wenn wir erst beim Lernen des Spiels "šumherirrten', falls wir erstmalig mit der Veröffentlichung damit beginnen würden.

Wie man testet
Versucht, das Spiel zu 'knacken' (break). Spiele zu "šknacken' meint, das Spiel in unvorhergesehener Weise und Kombination zu benutzen. Zu oft versuchen Tester nur, einfach das Spiel zu "šspielen', wie es gemeint ist, nämlich "šes zu schaffen'. Ihr müsst es so spielen, wie es die Entwickler von euch als Tester erwarten, also gleichsam "šgegen den Strich'. Tut das Unerwartete, um das Spiel zu "šunterbrechen'. Wie kann man das in HoMM erreichen? Spielt nicht, um das Spielziel zu erreichen; lauft planlos umher, während ihr die Monster angreifen lasst; versucht vielfältige Befehle auf einmal einzugeben (überlastung herbeirufen); begebt euch zum Ende eines Szenarios (Dungeons), ohne eines eurer Ziele zu erfüllen; versucht "šunerreichbare' Orte im Spiel zu erklimmen; wenn es vielfältige Ziele in einem Dungeon gibt, versucht die Gruppe aufzuteilen, so dass sie alle gleichzeitig komplettiert werden; verlasst das Szenario, während ihr angegriffen werdet oder einen Questgegenstand an euch nehmt, oder im selben Moment, wo ihr im Begriff zu sterben seid.

Beta ist auch eine Phase des Spiels, in der "šhacking' nicht komplett missbilligt wird; scheut euch nicht, eure Statistiken zu "šfrisieren' (hacken); verdoppelt Items, verändert Item-Stats (BERICHTET JEDES DETAIL EURER ENTDECKUNGEN). Wenn dies früher bearbeitet und darüber eher berichtet wird, als zum offiziellen Start, dann hat der Entwickler eine Chance, diesen Handlungstyp zu beseitigen, der ein Spiel für andere geschätzte Spieler ruinieren kann.

In Kürze: Wenn du merkst, du tust etwas Erwartetes, dann tu etwas anderes!

Was zu berichten ist
Textfehler, Landschaftsfehler, unsichtbare Mauern, Löcher in der Welt, beim Beutemachen, ängstliche Monster-AI; alles, was nicht richtig zu sein scheint, sollte gemeldet werden. Auch wenn ihr denkt: oh, das ist ein "šdicker' Bug, über den sicher schon jemand berichtet hat, solltet ihr es auf jeden Fall eurem Bericht hinzufügen. Manchmal kann dasselbe System auf verschiedene Weise "šgestöt' werden, darum kann euer Bericht einen anderen Blick auf den Bug werden, so dass die Entwickler ihm schneller auf die Spur kommen. Etwas anderes, was ihr tun könnt - teilt all eure Eindrücke darüber mit, was in den Beta-Foren erwähnt wird. Wenn ihr euch in das Spiel einloggt und fühlt euch total verlassen, als wäre das nicht "euer Ding" - es könnte daran liegen, dass das Spiel nicht "šanfängerfreundlich' ist. Schreibt darüber; lasst die anderen wissen, was ihr über all die Aspekte des Spiels denkt. Erste Eindrücke sind besonders wichtig. Es gibt Leute, die sich einen schnellen Eindruck über das Spiel verschaffen; sie sind kurz entschlossen, schon bald nach dem (ersten) Einloggen in das Spiel, ob sie es kaufen werden oder nicht.

Was Verzug (Lag) bedeutet
Ich will hinzufügen, was zum Bereich Rückstand/Verzug zu sagen ist, weil ich mich nicht ständig in diversen Foren aufhalten will, nur um überall Rückstand, Verzögerung (LAG LAG) zu sehen. Wenn ihr Betatester seid und eure Beiträge "šhinterher hinken', macht euch das nicht zu einem fähigen Mitglied der Community; ja, ihr weist zwar 200 Posts auf, aber sie sind alle rückständig ("šhinter dem Mond'); aber ich bin mir nicht sicher, ob solche Leute überhaupt wissen, was es wirklich heißt, in Verzug zu sein; denn meistenteils ist es nicht ein Entwickler- oder Spiele-Problem (es sei denn, das in Stress testen hat was mit dem Server zu tun, aber wohlgemerkt, dies ist der Grund, warum sie beim Testen in Stress geraten).
LAG ist zu definieren als:
(zurück) hängen oder (zurück) fallen in Bewegung, Fortschritt, Entwicklung etc.

Warum geratet ihr in Verzug?
Was die meisten Leute nicht verstehen, ist dass die Verbindung zwischen euch und dem Spiel-Server aus Hunderten von Verbindungen bestehen kann. Wenn ihr in Rückstand geratet, kann es einfach sein, der Spur nachzugehen und herauszufinden, wo die Verzögerung herkommt. Eine solche Verzögerungs-Spur gibt euch Aufschluss über alle Unterbrechungen (Stops) und wie schnell jeder dieser Stops eingetreten ist; dabei werdet ihr entdecken, dass die Mehrzahl der der Probleme in den ersten 2 Schritten (hops) liegt, diese "šHops' liegen für gewöhnlich bei einem Internet-Provider und können dorthin gemeldet werden. Also "špostet' BITTE keine "šLags', es sei denn, ihr denkt, es ist ein Fehler der Entwickler und dass sie darüber informiert werden müssten; aber meistens werden sie es bereits wissen, wenn hier ein Problem besteht.

Wie man einen guten Bug-Report schreibt
Ein guter Bug-Report ist möglichst einfach verfasst und "šauf den Punkt' gebracht. Er ist klar geschrieben, verwendet richtige Grammatik und ist frei von uneindeutiger und missverständlicher Wortwahl. Denkt daran, dass das Q&A-Team und die Entwickler sich mühsam durch eine Vielzahl von Fehlerberichten durcharbeiten müssen. Je leichter wir es ihnen machen, indem wir sie mit qualitativen Berichten versorgen, umso besser können sie das Spiel für uns gestalten. Diejenigen, die nicht Englisch als Muttersprache haben, bilden eine Ausnahme.

Abhängig davon, worin euch das Spiel automatisch einloggt, sollte euer Bug-Report folgendes einschließen, falls anwendbar:
die Aktionen, die den Bug herbeiführten; wenn der Bug wiederholbar ist, euren Fundort (X,Y,Z; in welchem Quest beispielsweise etc.); NPC-Aktionen in dem Gebiet; Aktionen anderer Spieler; alles, was ihr getan habt, was den Bug ausgelöst oder mit dem Bug zu tun haben könnte; und alles andere, was ihr für wichtig haltet. Screenshots sind ebenfalls hilfreich, aber einige Spiele machen und senden sie automatisch für euch.

Als Standard-Format für SDRs (Software Defect reports) gilt:
Beschreibung:
Wie zu wiederholen (falls möglich):
Erwartete Resultate:
Aktuelle Resultate:

Abschluss
Viele von uns hier in den Foren haben schon mal an einem Betatest teilgenommen. Nach meiner Erfahrung gibt sich die große Mehrheit der Spieler nicht damit ab, auch nur den kleisnten Bug-Report einzureichen. Sie können mit einem Bildausfall- oder Spielabsturz-Bug konfrontiert werden, und alles was sie tun werden, ist die Foren zu überhäufen mit "Das Spiel "šsucks'!" Das Spiel wird durch solche "šTester' aufgehalten, die sich für die Beta bewerben, nur um sagen zu können, "šD00d', ICH war bei der Beta dabei! Oder um eine "šgratis' Vorschau auf das Spiel zu erhaschen.
Wenn ihr nur einen Bug pro Tag, ach was, nur einen pro Woche meldet, leistet ihr mehr als eine Vielzahl von Betatestern zu tun gewillt ist, und ihr tragt wahrlich dazu bei, HoMM zu einem besseren Spiel zu machen.

Credits
Originally written by:
Destroid @ DDO Forums
Updated And Edited with permission by Betadog and members Of betadogs.com
Additions have been Picked Up and added from readers suggestions along the way."

Shredst0r
20-09-05, 11:22
nette einführug in die welt eines beta testers... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Achim_S
21-09-05, 06:07
Aber trotzdem eine Anmerkung dazu:

es sollte auch Tester geben, die einfach die Geschichte spielen wie sie gedacht ist. Es gibt immer und immer wieder einfache Kleinigkeiten, die von den Entwicklern und internen Testern übersehen wurden. Weil die nämlich meistens wissen, was wie gedacht ist und es so benutzen.

Es gibt jedenfalls in fast jedem Spiel so ... ich nenne es mal ... Features, wo man sich fragt, ob sich da jemals einer Gedanken zu gemacht hat, oder ob das jemals ein Endkunde gespielt hat.

Letztes Beispiel, dass mir zufällig in den Sinn kommt: was passiert bei Dungeon Siege 2, wenn man in einem gerade begonnenen Gespräch angegriffen wird .... Schade um das Gespräch. Pech gehabt. Dumm gelaufen. Wie kann man sowas übersehen? Oder: wie kann man sowas als Feature verkaufen? Ich weiß nicht, was von beidem passiert ist in diesem Fall.

Druide3951
20-01-06, 07:32
Ich habe eine Frage zu Beta Tests, brauch man dafür sehr gutes English?

Thom19
20-01-06, 08:51
hm, es kann nicht schaden, weil die Beta natürlich auch noch in English ist, aber hauptsächlich geht es mehr darum, zu testen und Fehler zu entdecken und die Balance zu bewerten usw. als gut englisch zu können. Natürlich sollte man Fehler in Englisch melden können http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

RelentlessEron
22-01-06, 14:06
ha, nach all den lanweiligen und äußerst theoretischen vorlesungen über softwareergonomie + evaluation kann ich nun endlich anwenden was ich gelernt habe... lol

i würde alles tun um den release termin eines möglichst stabilen und bug-freien homm V zu beschleunigen!

cheerz

Minorobis
29-01-06, 05:28
So jetzt habt ihr zwar dem gewillten betatester alles zur hand gegeben was er braucht aber entweder ich bin blind oder hier steht nichts davon wo man denn die bugs melden kann
Kann mir da jemand helfen?

Thom19
29-01-06, 05:49
Bugs meldest du hier. (http://www.fileplanet.com/promotions/hmmv/bugsubmit.aspx)

ResisSadornicus
30-01-06, 06:31
Ich fürcht fast der Link ist tot, bekomme nur als Meldung: Sorry, the Server failed to retrieve the requested data

Thom19
30-01-06, 06:57
Ja, weil ich irrtümlicherweise aus meiner Mail rausverlinkt hab ... hab den Link korrigiert, jetzt geht er http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif