PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Operation Torch" Teil 1 und Teil 3 sind fertig!!!



Joachimt
07-05-05, 12:23
Moin Männer!

Wie versprochen kann ich etwas vorlegen! In der Fülle meiner Gedanken kam ich zum Schluß, daß ich "OP-Torch" in drei hypothetischen Varianten (Missionen) aufgeteilt habe. Teil 2 befindet sich in Arbeit, denn Ihr könnt Vorschläge für die Variante 2 machen.

Also kurz:

Vatiante 1 spielt in der Mitte des Atlantik, wo eine U-Gruppe zur richtigen Zeit in Abfangposition zu der Torch-Gruppe steht.

Variante 3 spielt vorm Hafen von Casablanca, wo die Torch-Gruppe auf Reede liegt. Diese ist stark gesichert (U-Netze - zwei Reihen um Hafen - müsst 'nen Durchgang finden (eindringen)
Schiffe versenken und dann nach St-Nazarie abhauen, Vorsicht Biskaya - Luftüberwachung)

Man sagt mir, ich soll es bei Rapidshare.de reinsetzen. Fischii will es auch bei www.silent-hunter3-modzone (http://www.silent-hunter3-modzone) reinsetzen. Ich schicke die E-mail mit der Mission raus.

Kritik und Vorschläge für "OP-Torch Teil-2" Rapidshare.de (http://rapidshare.de/files/1627751/Operation_Torch.zip.html)hier entgegen.
http://rapidshare.de/files/1627751/Operation_Torch.zip.html
Die Arbeit geht weiter!

mit seemännischen Gruß

JoachimT

Joachimt
07-05-05, 12:23
Moin Männer!

Wie versprochen kann ich etwas vorlegen! In der Fülle meiner Gedanken kam ich zum Schluß, daß ich "OP-Torch" in drei hypothetischen Varianten (Missionen) aufgeteilt habe. Teil 2 befindet sich in Arbeit, denn Ihr könnt Vorschläge für die Variante 2 machen.

Also kurz:

Vatiante 1 spielt in der Mitte des Atlantik, wo eine U-Gruppe zur richtigen Zeit in Abfangposition zu der Torch-Gruppe steht.

Variante 3 spielt vorm Hafen von Casablanca, wo die Torch-Gruppe auf Reede liegt. Diese ist stark gesichert (U-Netze - zwei Reihen um Hafen - müsst 'nen Durchgang finden (eindringen)
Schiffe versenken und dann nach St-Nazarie abhauen, Vorsicht Biskaya - Luftüberwachung)

Man sagt mir, ich soll es bei Rapidshare.de reinsetzen. Fischii will es auch bei www.silent-hunter3-modzone (http://www.silent-hunter3-modzone) reinsetzen. Ich schicke die E-mail mit der Mission raus.

Kritik und Vorschläge für "OP-Torch Teil-2" Rapidshare.de (http://rapidshare.de/files/1627751/Operation_Torch.zip.html)hier entgegen.
http://rapidshare.de/files/1627751/Operation_Torch.zip.html
Die Arbeit geht weiter!

mit seemännischen Gruß

JoachimT

Fischii
07-05-05, 16:01
Erstmal vielen dank von allen U-Boot Fahern für deinn Super Mod.

Habe den grade hoch geladen un zu finden ist er bei mir auf der Modseite.

Werden denn auch morgen mal testen.

cu

Jackie21C
08-05-05, 09:42
huhu wa sist mit Teil 2 hätte man nicht erst mal Teil 1 u. 2 fertig machen können u. nicht 1 u. 3 besser wer es ja wenn man alle teile gleichzeitig freigeben hättehttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

aber sonst ok

Joachimt
09-05-05, 10:34
Hi Mittelwaechter,

Zunächst mal Danke für Deine Kritik. Die Einstellungen sind bei mir folgende: Externe Sicht an! (hats damals nicht gegeben aber zum Spannen des Gefechtsfeldes gedacht). Zum Funkspruch mit Ausrufezeichen: Ich wollte in der Mission die Dramatik darstellen, unter welchem Druck der BdU damals stand, wenn tatsächlich OP-Torch in ihrem epischen Ausmaße
bekannt geworden war. Historisch bewiesen war der enorme Druck auf den BdU. Dönitz wollten um jeden Preis den Sieg im Atlantik und die Situation gegen Ende 1942 war ein Patt. Jetzt kommt im Spiel (rein fiktiv) der entscheidene Konvoi, der den faktischen Eingriff der USA in den Krieg gegen Deutschland bringt und die kämpfende U-Boot-Waffe die "Goldene Gelegenheit" bringt, die Schlacht im Atlantik zu gewinnen.

Soviel zu meiner Intension der Mission, nun Tipps:

-Bleib in Position, Kurs Süden (Konvoi kommt vor Deiner Nase von Rechts nach Links. Aufgrund der historischen Luftüberwachung und H/K-Gruppen, tauchen (Seerohrtiefe), Gegend Abhorchen, bei Kontakt mit Konvoi - Warten und vorfahren (kleine Fahrt) bis gute Schußposition auf BB od CV.

Nachtrag: Da Du Ärger mit den Zerries hattest, ist normal und gewollt, denn die Bedrohung und die Steigerung der Erfahrungswerte der US-DD-Besatzung waren gegen Ende 1942 sehr real. Diese Zeitphase war für die U-Bootwaffe sehr verlustreich (Einsatz von Flugzeugen, Einsatz von HF/DF-Geräte, und wichtig - Der Einbruch in den Code Enigma). Die U-Bootbesatzungen waren von den Flugzeugen und Zerries so genervt -> Eröhung der Fehlerquote der U-Besatzung -> Vernichtung durch Zerries und Flugzeuge.
Diese Sichtweise wollte ich in dieser Mission einbringen.

Bei Fragen immer wieder
joachim.theising@t-online.de

Mit seemännischen Gruß

JoachimT