PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feedback zur vergessenen Zeit



nemesus2010
23-05-10, 11:56
An die Entwickler

Ich habe "The Forgotten Sands" jetzt zum 2. Mal durchgespielt. Ich bedaure, dass es trotz verbesserter Grafik nicht an "Sands of Time", "Warrior Within" und "The Two Thrones" heranreicht. Warum hat Ubisoft aufgehört, Geschichten zu erzählen? In Teil 1 der originalen Sands of Time Reihe erzählte der Prinz, in Teil 3 die Herrscherin der Zeit und in Teil 2 war es die komplexe Handlung, die faszinierte und ernst zunehmende Gegenspieler, die man sogar verstand. Der Mensch von Ubisoft, der die Idee hatte, den Wächter der Zeit rückwärts sprechen zu lassen, verdient meines Erachtens eine Auszeichnung! Der neue Prinz dagegen ist muskelbepackt und weniger clever, wenigstens aber intelligenter als der "Prinz" des ersten NextGen-Spiels. (Ich hatte keine Ahnung, wer sich das einfallen lassen hat; ein Prinz, der in Wirklichkeit ein Dieb war und ein Land, was irgendwann ´mal Persien werden wird, in einer Mischung aus Prinz und Sonic(SEGA))

Wie auch immer: Das Wasser-Einfrieren und das Erinnern in Forgotten Sands sind wundervolle Ideen gewesen. Schlechte Ideen waren nach meinem Empfinden: Einschränkung der Kamera-Bewegungen (es ist kaum möglich sich zu verlaufen), das fast gänzliche Ausbleiben der Zeitlupenfunktion, die Benutzung von Phantasie-Sprache oder völlig albernen Dialekten. Die mentale Entwicklung des neuesten Prinzen ist annähernd 0. In Sands of Time wurde aus dem Ruhm-hungrigen Jugendlichen ein selbstreflektierter Kämpfer. In Teil 2 wurde aus dem Selbstbewussten Mann ein Mensch der aufgibt, um dann doch noch einmal das Schicksal herauszufordern. Und in Teil 3 wurde aus dem Kämpfer zunächst eine gespaltene Person, die in einem Moment des Schmerzes (Gewissheit, dass der Vater tot ist) zu einem einheitlichen Menschen, der nicht länger nur versucht, die Zeit ein weiteres Mal zu manipulieren, sondern Verantwortung für seine Taten übernimmt. Der Prinz aus der Trilogie hatte ein Schicksal, was sich erfüllt, sein Kampfstil war elegant und die Gegner flößten Respekt ein. Der neueste Prinz tritt um sich und die Sicht auf den Kampf ist wahrlich distanziert. Die Architektur wirkt an manchen Stellen nicht glaubhaft (die Rohre, aus denen Wasser austritt, erfüllen offenbar zu Zeiten des Friedens keinen Zweck.
Schade ist auch, dass der beigelegte Soundtrack bei Sonder-Edition sehr kurz ist. Zudem wäre es ein netter Zug, die Files als mp3 beizuzlegen. Nebenbei: Die Black Edition von Assassincs Creed 2 war sehr liebevoll. Etwas ähnliches hätte ich für den Prinzen erhofft. Die liebevollste Sonder-Edtition, die ich jemals sah, war übrigens von 2K, bei BioShock 2 (mit Venyl, was natürlich nicht zum Prinzen passen würde). Es sei nur ein Beispiel, was man alles seinen Fans gutes Tun kann.

Abschließend: Ich bereue den Kauf von Forgotten Time nicht. Aber ich hätte mir eine dichtere Atmo, eine komplexere Story und mehr Seele in der Erzählung gewünscht. Mehr Ruhe zum Fühlen, zum Beispiel beim Trinken von Wasser oder dem Wandeln in Bädern, in denen das Gefühl aufkommt, sehr alleine zu sein. Die Fässer zu zerhauen, um Lebensenergie zu bekommen, war mir persönlich zu sehr Spielhalle.

Wenn irgendwann die ursprüngliche Sands of Time Triloge für NextGen herauskäme, wäre ich Euer größter Fan. Könntet Ihr nicht wenigstens Emulatoren für 2 und 3 schreiben? Dann könnte ich endlich die XBox weglegen, die momentan noch neben meiner XBox360 steht. Bei Teil 1 ging es doch auch.

Lieben Gruß,
ein großer Fan von Ubisoft, der gerne noch mehr von dem sehen würde, was Ubisoft kann und der daran glaubt, dass viele Menschen gerne neue, anspruchsvolle, Märchen spielen wollen.

nemesus2010
23-05-10, 11:56
An die Entwickler

Ich habe "The Forgotten Sands" jetzt zum 2. Mal durchgespielt. Ich bedaure, dass es trotz verbesserter Grafik nicht an "Sands of Time", "Warrior Within" und "The Two Thrones" heranreicht. Warum hat Ubisoft aufgehört, Geschichten zu erzählen? In Teil 1 der originalen Sands of Time Reihe erzählte der Prinz, in Teil 3 die Herrscherin der Zeit und in Teil 2 war es die komplexe Handlung, die faszinierte und ernst zunehmende Gegenspieler, die man sogar verstand. Der Mensch von Ubisoft, der die Idee hatte, den Wächter der Zeit rückwärts sprechen zu lassen, verdient meines Erachtens eine Auszeichnung! Der neue Prinz dagegen ist muskelbepackt und weniger clever, wenigstens aber intelligenter als der "Prinz" des ersten NextGen-Spiels. (Ich hatte keine Ahnung, wer sich das einfallen lassen hat; ein Prinz, der in Wirklichkeit ein Dieb war und ein Land, was irgendwann ´mal Persien werden wird, in einer Mischung aus Prinz und Sonic(SEGA))

Wie auch immer: Das Wasser-Einfrieren und das Erinnern in Forgotten Sands sind wundervolle Ideen gewesen. Schlechte Ideen waren nach meinem Empfinden: Einschränkung der Kamera-Bewegungen (es ist kaum möglich sich zu verlaufen), das fast gänzliche Ausbleiben der Zeitlupenfunktion, die Benutzung von Phantasie-Sprache oder völlig albernen Dialekten. Die mentale Entwicklung des neuesten Prinzen ist annähernd 0. In Sands of Time wurde aus dem Ruhm-hungrigen Jugendlichen ein selbstreflektierter Kämpfer. In Teil 2 wurde aus dem Selbstbewussten Mann ein Mensch der aufgibt, um dann doch noch einmal das Schicksal herauszufordern. Und in Teil 3 wurde aus dem Kämpfer zunächst eine gespaltene Person, die in einem Moment des Schmerzes (Gewissheit, dass der Vater tot ist) zu einem einheitlichen Menschen, der nicht länger nur versucht, die Zeit ein weiteres Mal zu manipulieren, sondern Verantwortung für seine Taten übernimmt. Der Prinz aus der Trilogie hatte ein Schicksal, was sich erfüllt, sein Kampfstil war elegant und die Gegner flößten Respekt ein. Der neueste Prinz tritt um sich und die Sicht auf den Kampf ist wahrlich distanziert. Die Architektur wirkt an manchen Stellen nicht glaubhaft (die Rohre, aus denen Wasser austritt, erfüllen offenbar zu Zeiten des Friedens keinen Zweck.
Schade ist auch, dass der beigelegte Soundtrack bei Sonder-Edition sehr kurz ist. Zudem wäre es ein netter Zug, die Files als mp3 beizuzlegen. Nebenbei: Die Black Edition von Assassincs Creed 2 war sehr liebevoll. Etwas ähnliches hätte ich für den Prinzen erhofft. Die liebevollste Sonder-Edtition, die ich jemals sah, war übrigens von 2K, bei BioShock 2 (mit Venyl, was natürlich nicht zum Prinzen passen würde). Es sei nur ein Beispiel, was man alles seinen Fans gutes Tun kann.

Abschließend: Ich bereue den Kauf von Forgotten Time nicht. Aber ich hätte mir eine dichtere Atmo, eine komplexere Story und mehr Seele in der Erzählung gewünscht. Mehr Ruhe zum Fühlen, zum Beispiel beim Trinken von Wasser oder dem Wandeln in Bädern, in denen das Gefühl aufkommt, sehr alleine zu sein. Die Fässer zu zerhauen, um Lebensenergie zu bekommen, war mir persönlich zu sehr Spielhalle.

Wenn irgendwann die ursprüngliche Sands of Time Triloge für NextGen herauskäme, wäre ich Euer größter Fan. Könntet Ihr nicht wenigstens Emulatoren für 2 und 3 schreiben? Dann könnte ich endlich die XBox weglegen, die momentan noch neben meiner XBox360 steht. Bei Teil 1 ging es doch auch.

Lieben Gruß,
ein großer Fan von Ubisoft, der gerne noch mehr von dem sehen würde, was Ubisoft kann und der daran glaubt, dass viele Menschen gerne neue, anspruchsvolle, Märchen spielen wollen.

Keksus
23-05-10, 12:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">(Ich hatte keine Ahnung, wer sich das einfallen lassen hat; ein Prinz, der in Wirklichkeit ein Dieb war und ein Land, was irgendwann ´mal Persien werden wird, in einer Mischung aus Prinz und Sonic(SEGA)) </div></BLOCKQUOTE>

Der Herr hieß Jordan Mechner und hatte diese Idee bereits in ähnlicher Weise im Jahre 1990 im ersten Prince of Persia umgesetzt. An diesem Teil orientiert sich PoP2008 nämlich etwas.

sun_759
23-05-10, 12:52
die Atmosphäre ist vorhanden. Die Kämpfe sind nunmal schlecht gemacht, man hätte das Kampfsystem von Warrior Within übernehmen können. Das wäre viel besser.
Der Prinz hält auserdem bei Kämpfen sein Schwert so, als ob er Angst hätte verdroschen zu werden, so eine Art Deckungshaltung mit seinem Schwert.

Sonst ist es dennoch besser als PoP2008, da Jump 'n Run Einlagen viel herausfordernder sind und einen
selbstbewussteren Protagonisten man steuert.

Keksus
23-05-10, 13:01
PoP2008 ergibt das bessere Gesamtbild. Jump 'n Run ist im neuen besser. Die Geschichte ist absolut unmotivierend. Kämpfe waren in PoP2008 besser. Man hätte das SoT Kampfsystem nehmen sollen und einen neue Fertigkeiten kaufen lassen sollen, bis man, bei maximaler Ausbaustufe, das WW Kampfsystem hat. Wäre nett gewesen sich neue Attacken zu kaufen.

nemesus2010
23-05-10, 14:48
Ich fand das Kampfsystem in Warrior Within auch am besten. Und was die Ideen von Jordan Mechner anbelangt: Soviel ich weiß, hat er zum Teil das Drehbuch von Sands of Time(Movie) verbrochen. Ehrlich, er hätte gut daran getan, das Drehbuch von den Spielen abzuschreiben.

sun_759
23-05-10, 14:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von nemesus2010:
Ich fand das Kampfsystem in Warrior Within auch am besten. Und was die Ideen von Jordan Mechner anbelangt: Soviel ich weiß, hat er zum Teil das Drehbuch von Sands of Time(Movie) verbrochen. Ehrlich, er hätte gut daran getan, das Drehbuch von den Spielen abzuschreiben. </div></BLOCKQUOTE>

Es ist nicht so leicht wie es aussieht. Dinge vom Spiel kann man sehr schwierig in ein Film umsetzen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Keksus
23-05-10, 14:59
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich fand das Kampfsystem in Warrior Within auch am besten. Und was die Ideen von Jordan Mechner anbelangt: Soviel ich weiß, hat er zum Teil das Drehbuch von Sands of Time(Movie) verbrochen. Ehrlich, er hätte gut daran getan, das Drehbuch von den Spielen abzuschreiben. </div></BLOCKQUOTE>

Hätte er das getan, dann wär der Film eine weitere 08/15 Spielverfilmung geworden. Was in Spielen funktioniert kann in Filmen ganz schlecht sein. Im Spiel hat man zumal auch mehr Zeit eine Geschichte zu erzählen, während man das in einem Film zusammenstauchen muss. Und in einem Film will man auch nicht die immer gleichen Szenen sehen. Da muss mehr Abwechslung rein.

Tristan_129
23-05-10, 15:14
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Keksus:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich fand das Kampfsystem in Warrior Within auch am besten. Und was die Ideen von Jordan Mechner anbelangt: Soviel ich weiß, hat er zum Teil das Drehbuch von Sands of Time(Movie) verbrochen. Ehrlich, er hätte gut daran getan, das Drehbuch von den Spielen abzuschreiben. </div></BLOCKQUOTE>

Hätte er das getan, dann wär der Film eine weitere 08/15 Spielverfilmung geworden. Was in Spielen funktioniert kann in Filmen ganz schlecht sein. Im Spiel hat man zumal auch mehr Zeit eine Geschichte zu erzählen, während man das in einem Film zusammenstauchen muss. Und in einem Film will man auch nicht die immer gleichen Szenen sehen. Da muss mehr Abwechslung rein. </div></BLOCKQUOTE>

Da stimm ich zu. Man sollte nicht versuchen, zu viele Spielelemente in einem Film reinzupressen.
Der Film war schon richtig auf LotR meets PotC gemacht, und ein FFF wäre schon zuviel des guten.

nemesus2010
23-05-10, 16:01
Ich glaube dennoch, das ursprüngliche POP wäre geeigneter gewesen. - Aber das ist, wie ich schon schrieb, eine Frage des Glaubens. (Ich fürchte, ich habe nicht die Connections, das zu beweisen, würde mir aber zutrauen, es besser hinzubekommen. - Also, wenn jemand von Euch Kontakt zu Hollywood hat, ich bin bereit.)

Davon abgesehen: Ich möchte noch einmal auf etwas zurück, was mir wirklich wichtig ist: Weiß jemand, ob Ubisoft irgendwann einen Emulator für "Warrior Within" und "The two Thrones" herausbringen wird? Oder vielleicht sogar eine Art 3er Sammelbox für XBox360 / PS3?

Murmelwerfer
23-05-10, 16:14
inwiefern einen Emulator?Pc?
Für Konsolen hab ich bishe rnoch keine trilogy boxgesehen, ausschließlich für pc.

sun_759
23-05-10, 16:14
Davon ist nichts die Rede seitens Ubisoft.

Keksus
23-05-10, 16:25
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Murmelwerfer:
inwiefern einen Emulator?Pc?
Für Konsolen hab ich bishe rnoch keine trilogy boxgesehen, ausschließlich für pc. </div></BLOCKQUOTE>

Ich vermute er meint eine Version, mit welcher man dann SoT, WW und T2T auf der PS3 / XBox360 spielen kann. So wie man es bei God of War 1 + 2 gemacht hat.

nemesus2010
23-05-10, 16:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Ich vermute er meint eine Version, mit welcher man dann SoT, WW und T2T auf der PS3 / XBox360 spielen kann. So wie man es bei God of War 1 + 2 gemacht hat. </div></BLOCKQUOTE>
Ja, genau das meinte ich. Prince of Persia "Sands of Time" kann man immerhin auf der XBox360 spielen. Und es würde mich riesig freuen, wenn ich das auch mit WW und T2T tun könnte. Dafür würde ich gerne noch einmal zahlen. Ich bin ja auch ein großer Fan von AC1 und AC2. Aber für mich kommt halt wirklich nichts an den alten Prinzen heran. - Die Macht liegt, wie ich schon sagte, für mich eindeutig in der Story und in der Stimmung. Ich habe nicht nur das Gefühl, in einem Film zu sein, ich glaube auch, dass ich von diesem "Prinzen" etwas für das Leben gelernt habe. - So sonderbar das klingen mag.

Lieben Gruß,
nemesus

Vampire-G
24-05-10, 07:54
Hab mir jetzt nicht alle Seiten dieses 8-Seiten Threads der noch hier rumkrümelt, durchgelesen aber will meine Meinung auch mal posten. Sicher wurde vieles oder vielleicht alles auch schon genannt.
Ich spiele es zusammen mit meinem Freund auf seiner PS3, denn selber werd ich es mir nicht kaufen für meinen PC (unter anderem wegen dem DRM)

1. ZU LEICHT!!! Manno, wenn das was wir da spielen die normal-Stufe ist, wie soll denn dann leicht aussehen? Fallen dann 10 auf einen Streich um Oo ? Und wieso gibbet kein "schwer" ?!
2. Das Gesicht des Prinzen... genau wie der Schauspieler im Film jetzt, aber definitiv nicht so wie in der eigentlichen SoT-Trilogie. Es passt nicht dazu, nicht mal dazwischen!
3. Die Schatten. Hilfe, wer hatte denn da keinen Bock mehr. Erst mal ist an den Rändern des Prinzen noch ne Art (blaues) Licht und dann dieser billige Schlagschatten dahinter der die Figur nicht ausshen lässt als hangele sie sich an der Wand lang sondern schwebt vorbei! Bei den Gebäuden habt ihr auf richtige Schatten geachtet, aber bei den Figuren nicht *schauder*
4. Es sieht affig aus wenn man über die Gegner hüpft; allgemein das Kampfsystem ist zu einfach und nciht wirklich abwechslungsreich gehalten.

Das sind so die 4 Punkte die mir am meisten aufstoßen.

Sicher es passt zeitlich zwischen SoT und WW von der Story her, aber es bringt nicht das Flair rüber was SoT ausgemacht hat. Wir haben es noch nicht durchgespielt, aber für mich gehört es irgendwie nicht zu SoT dazu. die Original Trilogie wird für mich immer drüber stehen.
Ich hab insgesamt wieder mal so ein Gefühl dass hier schnell was hingeklatscht wurde um Kohle zu scheffeln, es den Zockern leicht zu machen die sich kaum interessieren für PoP - und um den Film zu hypen. Hoffentlich ist der gut und das Geld was ich morgen dafür ausgebe nicht umsonst.
Sicher macht das Game spaß, aber ich hab mehr erwartet.

Felix5_721
26-05-10, 07:11
Hallo,

ich hab mir mal die Kritik von euch durach gelesen. Es hört sich an als sei alles nur schlecht. Gibt es auch etwas das gut ist am Spiel?
Zum Schwierigkeitsgrad ich find echt scheiße das die Spiele immer einfacher werden wie soll den das dann eine Herrausforderung sein wo soll den der Spaß liege wenn man nicht an irgendeiner Stelle hängen bleibt un d es immerwieder probieren muss es zu schaffen. Sondern man einfach alles beim ersten mal schafft. Wiso sollte man das Spiel den dann ein 2. mal spielen. Wenn ein Spiel zu einfach ist dann wird es mit der zeit richtig langweilig.
Zum Film der Film zu Prince of Persia ist gut gelungen. Er hat eine gescheite story die auch logisch ist aus dem Spiel sind auch genug Sachen übernommen worden sodass der Film nicht total anders ist als das Spiel sand of time.

Vampire-G
29-05-10, 06:42
Fand den Film auch gelungen. Hat Spaß gemacht den zu gucken.

Das Spiel haben wir mittlerweile durch und es war wirklich easy. Die Gegner fand ich jetzt nicht gerade herausfordernd, den Endgegner hatten wir im ersten Versuch platt.
Manche Sprungkombinationen waren echt knifflig, aber da gab es wirklich nur etwa 3, vielleicht 4 Stellen wo wir bissel geflucht haben.

Cyten
29-05-10, 07:43
Dann möchte ich auch einmal meine Meinung zum Spiel äußern - leider größenteils auch nur Schlechtes

- Insgesamt zu kurz (bestimmt noch schneller als bei POP7)
- Story sowas von daneben, langweilig, unspannend, unwichtig, blödes Ende, keine Prinzessin zum Liebhaben, gar nichts mit der eigentlichen Geschichte zutun
- Gegner: nur 6 verschiedene im ganzen Spiel, viel viel viel zu leicht
- Kampf: Das Schlimmste am ganzen Spiel - totaler Blödsinn, keine Herausforderung, keine Spannung, viel zu einfach, keine Moves, 4 Angriffsarten - Was ist bloß auf dem geilen FFF-System geworden?
- TSOT Ambiente kam teilweise durch - schön
- Die Kontrolle über die Elemente (Nur Wasser) und "Erinnerung" an alte Sachen haben die Kletterpartien um einiges bereichert - Super-Feature
- Grafik war für aktuelle Spiele wieder total veraltet und wirkte detailarm
- Speichersystem ... wieso keine Brunnen mehr
- Kletterparts viel zu einfach
- Zeitfähigkeiten wie Zeitlupen fehlten einfach
- Keine unterschiedlichen Waffen
- viel zu linear - keine Geheimgänge/verstecke
- Elementekräfte viel zu stark - einmal gedrückt - alle Monster weg - wie langweilig
- keine Spannung
- Schwierigskeitsgrade sind ein Witz (Leicht, Normal) Wenn Normal schon für Baby geeignet war, was war dann leicht? Wo bleibt der Gott-Modus?

... klingt zwar alles scheiße, dennoch sehe ich das Spiel als richtungsweisend. Wenn du Entwickler einfach einmal auf die Fans hören würden. Wir wollen ein schweres POP - eines wie WW. Düster, schwierig und eine gute Story. Von mir aus brauchen da auch keine neuen Feature unbedingt hinein, ich will nur endlcih wieder ein vernünftiges POP. Nächster Versuch wohl dann in vielleicht 2 Jahren?

Aero3x
30-05-10, 14:28
Also mal Grundsätzlich alles was hier falsch gelaufen ist steht hier bereits hätte mir nach so nem geilen Spiel wie AC2 ein POP erwartet das mir die Ohren wackeln aber leider fehlanzeige trotzdem diese wasser einfrierensache find ich schon mal net so schlecht als ansatzt der rest ist wie es hier schon so oft steht eher mittelmässig und kommerz es ist halt wie immer die treuen Fans sind nicht mehr genug wie auch in FFXIII ( square Enix)

Bfler
31-05-10, 00:52
Wie ist denn der Wiederspielwert? Überal steht ja, dass das Spiel sehr kurz wäre. Gibts da wenigstens Anreize nochmal zu spielen?

nemesus2010
31-05-10, 02:20
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Bfler:
Wie ist denn der Wiederspielwert? Überal steht ja, dass das Spiel sehr kurz wäre. Gibts da wenigstens Anreize nochmal zu spielen? </div></BLOCKQUOTE>
Ich habe das Spiel zum Release-Datum zugeschickt bekommen, und in den ersten 2 oder 3 Tagen 2x Mal durchgespielt. Ich brauchte mindestens 2 "Durchgänge", um das alles auf mich wirken zu lassen. Die Kletterpartien, besonders die mit den "Special-Moves" &gt;&gt;Wasser einfrieren&lt;&lt; und &gt;&gt;erinnern&lt;&lt; machen sehr viel Spaß (und verleiten zum erneuten Spiel). Allerdings habe ich seitdem das Spiel nicht mehr angerührt, stattdessen hatte ich plötzlich unheimlich Lust auf meine alten XBox-Spiele. Ich spielte seitdem einmal wieder den ursprünglichen Prinzen (Sands of Time) durch und fühlte mich in dieser Welt wesentlich wohler. Ich finde den "WiederSpielWert" von PoP Sands of Time, WW und TT wesentlich höher.
Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass es beim "neuesten" Prinzen (ähnlich wie bei AC1 und AC2 kein anständiges Menu mehr gibt, mit dessen Hilfe man zu einer bestimmten Stelle im Spiel springen könnte. Warum das offenbar nicht mehr zeitgemäß sein soll, verstehe ich bis heute nicht mehr. Kann mich mal jemand aufklären?

Bfler
31-05-10, 02:41
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von nemesus2010:
Das mag nicht zuletzt daran liegen, dass es beim "neuesten" Prinzen (ähnlich wie bei AC1 und AC2 kein anständiges Menu mehr gibt, mit dessen Hilfe man zu einer bestimmten Stelle im Spiel springen könnte. Warum das offenbar nicht mehr zeitgemäß sein soll, verstehe ich bis heute nicht mehr. Kann mich mal jemand aufklären? </div></BLOCKQUOTE>

Meinst du damit, dass es nur einen automatisch angelegten Spielstand gibt, wo man weiterspielen kann, also kein beliebiges Laden und Abspeichern?

nemesus2010
31-05-10, 03:12
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Bfler:
Meinst du damit, dass es nur einen automatisch angelegten Spielstand gibt, wo man weiterspielen kann, also kein beliebiges Laden und Abspeichern? </div></BLOCKQUOTE>
Ja, genau das meinte ich. Ich hörte ein Mal, dass man ja NextGen-mässig mehrere Profile erstellen könnte. Stimmt, doch frage ich mich, wer das tatsächlich macht. Ist mordsumständlich und völlig unstrukturiert. Mein Vorschlag an Ubisoft: Mischt nicht die Teams. Lasst AC-Brotherhood und AC3(falls es das noch geben sollte) von den selben Leuten machen, die schon AC1 und AC2 gemacht haben, und lasst alle POP-Teile von den Leuten machen, die damals Sands of Time, WW und TT gemacht haben. Schließlich hat das damailge Team in den Outtakes von TT ja auch seinen Fans versprochen, dass es wieder kommen würde. Ich würde ja sogar die ursprünglichen Spiele noch einmal kaufen, wenn sie, so, wie sie sind noch einmal für NextGen erscheinen würden.

Murmelwerfer
01-06-10, 16:50
Ich hab mit die post nicht durch gelesen. Will das noch spielen wenn die PC version draußen ist.
Hab mir mal aber den Soundtrack riengezocken und muss sagen. Die Musik ist mal wieder tip top. Echt Die PoP musik ist immer extra Sahne. Hut ab.
(Auch der Soundtrack zum Film, also nicht das Gesinge, sondern instrumental ist top)

Dieser Soundtrack von TFS ist mega.
click (http://www.youtube.com/watch?v=C0Epb4aSQMU)

Bfler
02-06-10, 02:47
Ist oft so, dass der Soundtrack toll ist, aber der Rest genau das Gegenteil.
Bestes Beispiel dafür ist der Transformers-OST. Film grottenschlecht, aber Soundtrack ist mit das Beste, was ich bis jetzt gehört habe.

nemesus2010
02-06-10, 03:54
Bei DEN Soundtracks würde ich gerne ein wenig differenzieren. Zunächst zum Film-Soundtrack. Den kann ich empfehlen.
Aber dann gibt es ja noch den Soundtrack zum Spiel (Collectors´s Edition), und offen gestanden, damit habe ich so meine Probleme. Versteht mich nicht falsch, ich mag die Songs darauf, nur leider sind die meisten etwas kurz geraten. Und das sieht dann so aus:

Track 01 ca. 2,26 min = 146s
Track 02 ca. 0,42 min = 042s
Track 03 ca. 1,50 min = 065s
Track 04 ca. 3,01 min = 181s
Track 05 ca. 1,35 min = 095s
Track 06 ca. 1,06 min = 066s
Track 07 ca. 0,48 min = 048s
Track 08 ca. 0,49 min = 049s
Track 09 ca. 1,32 min = 092s
Track 10 ca. 3,53 min = 237s
Track 11 ca. 0,56 min = 056s
Track 12 ca. 1,42 min = 102s
-------------------
Gesamtlänge ca. = 1179s
= 1179/60 = 19,6 also unter 20 Minuten

Im Vergleich, der Soundtrack von AC2 hatte 14 Tracks und ca. 52,5 min Gesamtlänge. Oder anders: Der Soundtrack zu AC2 hatte mehr als das 2,5fache der Gesamtlänge von Forgotton Time.
Mein Fazit: Könnt Ihr vergessen. Wenn Ihr die Musik mögt, schaltet Euch bei Forgotton Time in den Pause-Modus. In meinen Augen der beste Song vom ganzen "Soundtrack".

Kira_051
02-06-10, 06:00
So dann geb ich auch mal mein Senf dazu ich hab das Prince of Persia TFS grad gespielt und ich muss sagen das es an den Vorgänger in keinster weise rankommt da die Steuerung ziemlich stockig ist und das Kampfsystem auch zu lagsam ist. Um auf den Schwierigkeitsgrad zu kommen dieses Spiel ist ab 12 einen Gott Modus einzubauen wäre ein wenig übertrieben da manche Stellen wie zum schluss mit den Waserpartien sich äuserst anspruchsvoll und nervig gestalten, da ich sonst ein Ego Shoter Spieler bin gab ich mir mal den Vorggänger und ich muss sagen das der mir sehr gefahllen hat und ich dachte das der Teil genau so gut wär aber ich wurde leider entäuscht und meine Meinung zu PoP TFS ist man sollte dieses Spiel nehmen und es den Entwicklern in den Arsch stecken so das es ihnen wieder zum Hals rauskommt und sein Geld zurückverlangen mit dem Spiel haben sie sich eindautig in Abseits bei mir gestellt.Das Spiel ist eins der sinnlosesten Spiele mit auf XBOX und davon giebts leider viel zu viel. Die Entwickler sollten mal meiner Meinung ein paar Umfragen starten wie die heutengen Zocker ein spiel gestalten würden vielleicht könnten sie dann aus einem Spiel mehr rausholen als mal wieder so eine pleite zu machen.

SlyISteve
09-07-10, 03:12
Ihr haettet wenigstens hinschreiben koennen "Feedback zur vergessenzeit Konsolen" denn auf dem PC kommen dann noch unentlich viele fehler hinzu, kein spiel vorranschreiten, da zb: eine gewsisse tuer nicht aufgeht wenn man auf dem schalter steht. oder wenn das spiel speichert man dann Stirbt, vor einer verschlossenen Tuer steht und man nicht zurueck kommt.

Mein ganz besonderer Favoriet: Keine Backupsavegames vorhanden fuer etweige probleme zu loesen, so wie es hier vorgeschlagen wird.

Support von Ubisoft fuer die PCler ist mal fuern arsch, denn bisher gibt es nichtmal ansatz weise irgendwo einen loesungs vorschlag fuer die tollen Fehler im spiel!

Um das mal mit einen alt bekannten spruch zu beenden "its not a Bug, its a Future"