PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Handy Ortung



Bl4ck_J4ck
25-09-04, 05:10
Mich interessiert aus gegebenem Anlass, ob man handys auf irgendeine Art und Weise Orten kann...
Ich habe auf diesem Gebiet ungefähr eine Ahnung wie mein Uropa, aber es ist ziemlich wichtig...
Kann mir jemand sagen ob man irgendwie den Aktuellen Standort eines bestimmten Handys herausfinden kann?
glg...Jack

Bl4ck_J4ck
25-09-04, 05:10
Mich interessiert aus gegebenem Anlass, ob man handys auf irgendeine Art und Weise Orten kann...
Ich habe auf diesem Gebiet ungefähr eine Ahnung wie mein Uropa, aber es ist ziemlich wichtig...
Kann mir jemand sagen ob man irgendwie den Aktuellen Standort eines bestimmten Handys herausfinden kann?
glg...Jack

Exterminas_II
25-09-04, 07:42
Ja, neulich habe ich einen Bericht über so ein verschwundenes Mädchen geshen, bei ihr haben sie die Entscheidende Spur gefunden indem sie ihr Handy in einem Waldstück geortet haben.

AzubiMagie
25-09-04, 07:54
Bei der letzten Schulung für Ersthelfer trat diese Frage auch auf. Die Aussage der Referentin:

Nicht jedes Handy ist GPS-fähig. Scheinbar ist das a. nicht so einfach und es kann auch nicht jedes Handy gefunden werden.

Es gab aber schon Provider, die das für ca. 3 Euro angeboten haben, den aktuellen Aufenthaltsorts eines Ihrer Handys ausfindig zu machen.

War aber rechtlich umstritten, ist lustig wenn Du z.B. deine Frau/Mann betrügst und die findet auf diesem Weg raus, wo du dich rumtreibst ...

RGunny
25-09-04, 16:18
Also bei D2 gibt es die Option "Qick Finder" oder so ähnlich!

Damit dieser Service aber genutzt werden kann - muß der Andere zuvor eine Einwilligung gegeben haben !
Sonst steht dieser Service nicht zur Verfügung.

Ansonsten, wie oben schon erwähnt ...

thebjor
26-09-04, 19:12
Das wichstigste, umnen Handy zu orten muß es an sein... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

goetz82
27-09-04, 02:12
Also das ganze funzt so:

wenn du mit deinem handy irgendwo stehst bist du mit deinem handy an 3 Antennen verbunden. Durch die jeweilige Empfangsstärke zur jeweiligen Antenne kann man die Entfernung ungefähr bestimmen. Nun muss man nur noch Kreise mit der jeweiligen Entfernung um die jeweilige Antenne ziehen und man erhält einen/mehrere Schnittpunkte (Schnittmengenbildung). Diese Schnittpunkte geben Auskunft über deine Position (auf ca. 20m oder so imo).
Orwell lässt grüssen.

Bldrk
27-09-04, 05:01
Nicht nur das. Mittlerweile sind die Amis soweit, dass sie jedes Handygespräch auf der Welt per Großrechner auf bestimmte Worte hin untersuchen und so dass für den Geheimdienst interessante rausfiltern. Einer der Köpfe von el kaida hat in der Schweiz durch Strohmänner zwei Handys gekauft und damit dann in Pakistan telefoniert. Da auf dem Amirechner die Stimme desjenigen gespeichert war, schlug der Rechner Alarm, man kannte also nun dessen neue Handynummer und so konnte derjenige eingepeilt und verhaftet werden. In gleicher Weise ist in einer sizilianischen Scheune vor einigen Jahren mal ein Mafiaboss verhaftet worden.
Eine der weltweit installierten Spionageabhöstationen der Amis steht in der Nähe von Darmstadt. Mit dem Handy zu telefonieren ist mittlerweile genauso sicher und geheim, wie wenn Du das Gespräch mit Namen in der FAZ drucken läßt.

Bl4ck_J4ck
27-09-04, 06:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by thebjor:
Das wichstigste, umnen Handy zu orten muß es an sein... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif <HR></BLOCKQUOTE>
Ich danke für diesen Kommentar...*kopfandiewandschlag*

goetz82
27-09-04, 08:57
Das wichstigste, umnen Handy zu orten muß es an sein...

das stimmt so nicht ganz...
wie mir gesagt wurde ist ein ausgeschaltetes handy durchaus in der Lage zu senden. du kannst auch bevor du die PIN eingibst notruf nummern wählen, zu diesem moment hast du aber noch keinen GSM Empfang, sondern telefonierst in ner andere Frequenz. und wenn das handy aus ist heisst es noch lange nicht, dass dieses keine energie hat um senden zu können, bzw angepeilt zu werden, zB die Uhr läuft ja auch weiter korrekt wenn es abgeschaltet war.

was ich mich allerdings persönlich am meisten frage, ist, warum man auf der zentrale anrufen kann und ein abhösicheres gespräch verlangen kann, denn wenn ich Echelon betreiber oder so wär, würd ich doch genau diese abhöen gehen. Sehr Paradox

Bldrk
27-09-04, 09:36
Wie abhösichere Gespräche technisch machbar sind, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es dort eine Verschlüsselung ähnlich SSL? Darauf verlassen würde ich mich jedenfalls nicht.
An BJ, eine derzeit sichere Methode, mit einem anderen wirklich privat zu kommunizieren ist, mit pgp oder GnuPP verschlüsselte und signierte e-mails auszutauschen. Beide Programme sind für Privatanwender kostenfrei. Dies kann man dann zusätzlich noch mit Steganographie auf die Spitze treiben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Anime-tenshi
27-09-04, 09:42
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by RGunny:
Also bei D2 gibt es die Option "Qick Finder" oder so ähnlich!

Damit dieser Service aber genutzt werden kann - muß der Andere zuvor eine Einwilligung gegeben haben !
Sonst steht dieser Service nicht zur Verfügung.

Ansonsten, wie oben schon erwähnt ... <HR></BLOCKQUOTE>


lol was fürn scheiß. und Wenn die Bullen nun z.b. jemand vermissten suchen und der vieleicht nicht darauf reagieren kann ist das ja schöne scheiße. Tja also das mit dem einverständnis is mist.

silvan.s.
27-09-04, 09:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><font size="-1">quote:</font><HR>Originally posted by Anime-tenshi:
lol was fürn scheiß. und Wenn die Bullen nun z.b. jemand vermissten suchen und der vieleicht nicht darauf reagieren kann ist das ja schöne scheiße. Tja also das mit dem einverständnis is mist. <HR></BLOCKQUOTE>
Ja, in so einem Fall ist auch bestimmt die Einverständins notwendig *kopfvordiewandschlagsmilie* ...

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif