PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garantie Problem



Bimbo87
28-04-04, 11:42
Hi,
ich hab nen Freund dessen Grafikkarte letztens kaputt gegangen ist. Das war ne ziemlich gute Geforce Ti 4200. Er hat diese Grafikkarte dann zum Geschäft gebracht wo er sie her hat. Jetzt bekam er eine neue von der Firma. Eine Geforce FX 5200.
Ich halte das Handeln dieser FIrma wirklich für unberechtigt, da die Geforce FX 5200 keines wegs mit der Ti 4200 mithalten kann. Man muss sich dazu nurmal die Chipt- und GPU Taktung ansehen. Das preisverhältnis stimmt auch nicht (die ti 4200 hat jetzt noch viel mehr wert als die FX 5200).
Also meiner Ansicht nach, hätte diese FIrma meinem Freund mindestens eine Geforce FX 5400 geben müssen. Ich finde selbst das noch völlig untertrieben. Eine Geforce FX 5600 wäre eigendlich berechtigt. In einer Ausgabe der PC Games steht, das die Ti 4200 in etwa mit der Geforce FX 5700 mithält.
Was haltet ihr davon? Seid ihr nicht auch der Meinung das mein Kumpel mindestens die FX 5600 bekommen müsste?

FIRMA = LEADTEK

Bimbo87
28-04-04, 11:42
Hi,
ich hab nen Freund dessen Grafikkarte letztens kaputt gegangen ist. Das war ne ziemlich gute Geforce Ti 4200. Er hat diese Grafikkarte dann zum Geschäft gebracht wo er sie her hat. Jetzt bekam er eine neue von der Firma. Eine Geforce FX 5200.
Ich halte das Handeln dieser FIrma wirklich für unberechtigt, da die Geforce FX 5200 keines wegs mit der Ti 4200 mithalten kann. Man muss sich dazu nurmal die Chipt- und GPU Taktung ansehen. Das preisverhältnis stimmt auch nicht (die ti 4200 hat jetzt noch viel mehr wert als die FX 5200).
Also meiner Ansicht nach, hätte diese FIrma meinem Freund mindestens eine Geforce FX 5400 geben müssen. Ich finde selbst das noch völlig untertrieben. Eine Geforce FX 5600 wäre eigendlich berechtigt. In einer Ausgabe der PC Games steht, das die Ti 4200 in etwa mit der Geforce FX 5700 mithält.
Was haltet ihr davon? Seid ihr nicht auch der Meinung das mein Kumpel mindestens die FX 5600 bekommen müsste?

FIRMA = LEADTEK

mullen24
28-04-04, 11:48
Tja leider kann man dagegen nichts machen auser einen Beschwerdebrief an die Firma schreiben und eine neue Grafikkarte fordern aber das Leben ist halt unfair

__________________________________________________ _________________________________________
"Skatboarding is my life but it's not the only thing IN my life........" (Chet Thomas)
"You conquer your board, your board didn't conquer you" (Chet Thomas)
"Be water my Friend" (Bruce Lee)



http://www.uni-mannheim.de/forum/p/img/forum_2003/sesamstrasse.jpg
http://www.surfersvillage.com/_sv0800/image/news/clip_image002.jpg http://www.dsclanfest.net/images/nvidia-logo.gif

Sethos_I
29-04-04, 03:44
Hi,

Grundsätzliches:

1. Der Händler hat Anspruch auf Nachbesserung, d.h. er hat das Recht, die Karte erstmal zu reparieren.
sollte dies fehlschlagen hat der Kunde das Rechtbzw. die Möglichkeiten :

2. Das Geld zurückzuverlangen (meist erfolgt die Ertstattung als Einkaufsgutschein)
3. einen adäquaten Ersatz zu erhalten, d.h. es besteht kein Anspruch eine genau gleiche Karte zu erhalten. Sollte die Ersatzkarte einen geringeren Preis haben als die ursprüngliche, so kann der Kunde die Differenz zum ursprünglichen Preis verlangen (Bar, aber meist als Gutschein)

Sethos

Bimbo87
29-04-04, 06:45
Also ist mein Freund da jetzt ziemlich benachteilicht und ungerecht behandelt oder?

Wer in einen Kampf ohne Respekt vor dem Feind zieht, wird diesen Kampf nicht lange führen!

Zalman
29-04-04, 07:55
Die Händler wollen oftmals nur einen Gutschein herausgeben, man hat imo aber einen Anspruch auf Bargeld.

Zalman

____________________________

According to the philosopher Ly Tin Wheedle, chaos is found in abundance wherever order is being sought. It always defeats order, because it is better organized.

Sethos_I
29-04-04, 08:06
Hi,

benachteiligt würde ich nicht sagen, er kann beim Händler auf die Lieferung einer gleichen Ersatzkarte bestehen und falls dieser nicht in der Lage ist diese zu liefern auf Ersatz und Rückerstattung.

Ach ja, der Händler kann sich auch nicht rausreden und sagen, bitte direkt an den Hersteller wenden. Der Kaufvertrag kam mit dem Händler zustande und nicht mit dem Hersteller !

Sethos

Bimbo87
29-04-04, 09:02
Also der Händler hat sich ja schon darum gekümmert, dass die Karte umgetauscht wird also er hat sich mit Leadtek in Verbidnung gesetzt. Allerdins hat der händler auch gemeind, dass er nichts an der umtauschatkion von Leadtek ändern kann. Er meinte das Leadtek bestimmt was umgetauscht wird und was nicht.
ALso als meine festplatte damals kaputt gegangen ist, hab ich einfach eine Händlergutschrift bekommen. Damit war ich einverstanden da ich mein 3 Monate später meine AMD 2700+ dort gekauft habe. ALso musste ich einfach ein bischen Geld drauf bezahlen unf fertig war der Deal.
Naja also ihr meint er soll einen Brief an die Firma schreiben. Hmm aber geht es nicht auch noch erst wenn er fragt, ob er nicht eine Gutschrift zugestellt bekommt?

Wer in einen Kampf ohne Respekt vor dem Feind zieht, wird diesen Kampf nicht lange führen!