PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KRITIK



Bldrk
26-12-03, 16:11
Also,

Bei Prince of Persia sind die Kameraführung und somit die Steuerung grottenschlecht und unübersichtlich. Eine Mischung zwischen "Resident-Evil-Kamera" und Third-Person-Sicht kann einfach nicht funktionieren, denn das beeinflusst die steuerung total.

Wenn "DER PRINZ" auf eine wand zuläuft, sieht man ihn (automatisch) von vorne, kommt er aber näher zur wand dreht sich die kamera und er läuft automatisch eine Kurve.
Kurz gesagt, die Steuerung und die Kamera sind grottenschlecht, weil sich eine Spielsteuerung nur an den Sichtwinkel anpassen kann, wenn die Kamera fest ist und sich nicht auch noch bewegt (siehe Resident Evil). Wär das Spiel wie Tomb Raider oder Indiana Jones mit einer ordinären Third-Person-Sicht auf den markt gekommen, wär es wesentlich angenehmer zu spielen gewesen.

Naja. Dazu kommt noch eine zweite Tatsache: Die Ellenlangen Gemetzel sind einfach ermüdenend und langweilig und am Anfang extrem schwer und man muss dauernd von neuem anfangen. Da springen tausende von Gegnern um einen rum und schnetzeln auf dich ein (nach 14% in der großen Halle) und die nächsten zwei Stunden läufst du durch verlassene leere Räume und langweilst dich zu tode.Man hätte die Gegner auch mal ein bisschen mehr verteilen sollen.

jan

Bldrk
26-12-03, 16:11
Also,

Bei Prince of Persia sind die Kameraführung und somit die Steuerung grottenschlecht und unübersichtlich. Eine Mischung zwischen "Resident-Evil-Kamera" und Third-Person-Sicht kann einfach nicht funktionieren, denn das beeinflusst die steuerung total.

Wenn "DER PRINZ" auf eine wand zuläuft, sieht man ihn (automatisch) von vorne, kommt er aber näher zur wand dreht sich die kamera und er läuft automatisch eine Kurve.
Kurz gesagt, die Steuerung und die Kamera sind grottenschlecht, weil sich eine Spielsteuerung nur an den Sichtwinkel anpassen kann, wenn die Kamera fest ist und sich nicht auch noch bewegt (siehe Resident Evil). Wär das Spiel wie Tomb Raider oder Indiana Jones mit einer ordinären Third-Person-Sicht auf den markt gekommen, wär es wesentlich angenehmer zu spielen gewesen.

Naja. Dazu kommt noch eine zweite Tatsache: Die Ellenlangen Gemetzel sind einfach ermüdenend und langweilig und am Anfang extrem schwer und man muss dauernd von neuem anfangen. Da springen tausende von Gegnern um einen rum und schnetzeln auf dich ein (nach 14% in der großen Halle) und die nächsten zwei Stunden läufst du durch verlassene leere Räume und langweilst dich zu tode.Man hätte die Gegner auch mal ein bisschen mehr verteilen sollen.

jan

Bldrk
26-12-03, 21:48
das mit dem speichern find ich gut, richtig verteilt^^

was mich stöt ist, das man aufeinmal gegen 150 - 20 gegner kämpfen muss, dann wiedern e lange zeit keinerm ehr dann wieder etwa so viele.
wie schon gesagt, die gegner solln besser berteilt sein.

Bldrk
27-12-03, 10:40
mann ich weiß voll nich was du hast!
is doch eh alles super!!!!!!! hast du´s für PC oda für PS2??

Bldrk
27-12-03, 10:52
ich habe nix^^ ich finds geil nur das stöt mich einwenig aber man kann damit umgehen^^

oderh ast du den anderen gemeint.