PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbündete zu schwach, Kontrollpunkte zu halten!



x-Bierbaron-x
22-03-19, 13:58
Ich habe mal alle Kontrollpunkte eingenommen. Belohnungen gabs dafür leider nicht. Finde ich auch nicht so schlimm.

Viel nerviger ist es allerdings, daß die Verbündeten scheinbar null in der Lage sind, einen Kontrollpunkt zu halten. Selbst wenn sie perfekt versorgt sind! Kümmert man sich nicht selbst um die Angreifer, sondern kümmert sich mal in Ruhe um seine Ausrüstung, geht mal in eine DZ oder spiel eine Mission, sind im Anschluss direkt mehrere Kontrollpunkte wieder beim Gegner und die Verbündeten machen nur selten Anstalten, diese zurück zu erobern. Das sollte etwas verbessert werden, meiner Meinung nach, da man sonst permanent damit beschäftigt ist, auf der Karte nach den "roten Pistolen" zu suchen! Ich finde wenn der Status einer Region auf "Befreit" und "Verbündet" steht, sollte das schon irgendwie ein Vorteil sein. Stattdessen wandern die Gegner fast ungehindert über die Karte und erbobern jeden Kontrollpunkt, den sie wollen.

Halte ich für verbesserungswürdig!

Firderis
22-03-19, 14:33
Halte ich für verbesserungswürdig!
Bitte nicht!

Du bist eventuell bisher noch nicht in einem Clan. Eine unserer derzeitigen Aufgaben ist es, eine bestimmte Menge an Kontrollpunkte einzunehmen. Würde man Deine Idee umsetzen, so würde uns diese Aufgabe nicht mehr zur Verfügung stehen. Weiter sind die Einnahmen der Kontrollpunkte ein gutes Mittel, einfach an Erfahrungspunkte zu kommen. Und an Loot.

Nebenbei, wie Du richtig beschreibst sieht man auf der Weltkarte, falls sich Gegner zu einem Kontrollpunkt aufmachen. Warum also nicht die Invasion da unterbinden? Oder halt eben später zurückholen.


Die Kontrollpunkte sind nebenbei im Endgame wichtig, um weitere Rezepte für die Werkbank freizuschalten. Auch hier würde Dein Vorschlag konträr zu dem laufen.

riseofdead1993
22-03-19, 15:49
ich würde den Ansatz aus Far Cry New Dawn ziemlich cool finden. Die Kontrollpunkte werden jedes mal schwerer wenn man den Punkt einnehmen will. Dafür gibts auch besseren Loot, mehr XP und auf der höchsten Stufe auch eine Chance auf ein bestimmtes kosmetisches Setteil was echt geil aussehen sollte. Also das komplette Set dann xD

NN9999
22-03-19, 16:10
Auf (zumindest) T4 besteht die Möglichkeit, die Kontrollpunkte in erhöhte Alarmbereitschaft zu versetzen, in dem man andere Feindaktivitäten, die mit einer Linie mit dem K-Punkt verbunden sind, vorher angeht. Wir haben gestern versucht, es über "4" zu bekommen, aber bei "4" war Schluss - hängt evtl. mit dem Weltrang zusammen.

Die dortigen Gegner werden jeweils eine Stufe stärker, wäre etwa mit herausfordernd oder heroisch gleichzusetzen, bringt aber auch besseren Loot. Einfach mal ausprobieren...

x-Bierbaron-x
22-03-19, 16:15
Ich hab ja nicht gesagt "komplett" abschaffen! Aber innerhalb der Zeit, in der man eine Mission spielt, gleich mal eben drei Kontrollpunkte weg, obwohl ich sogar vorher noch geguckt hab, ob die unterwegs sind, und die latschen einfach quer über die ganze Karte, schaffen das jedes Mal, ist zu nervig... Wäre es umgekehrt genauso, wäre es ja ausgeglichen. Nach ner Stunde DZ bricht gleich alles zusammen....

NN9999
22-03-19, 16:22
Ey...psssst.... das ist vollkommen egal für den Fortschritt im Spiel - im Gegenteil, als Spieler kann man dann den Raum mit dem coolen Zeug noch einmal looten... ;)

xLordGame
22-03-19, 17:40
Ich persöhnliche finde das gut so. man muss dann zwar immer was laufen von dem ein oder anderen safehouse, wohin man dann auch möchte, aber die Laufwege bleiben ja dennoch recht kurz und so sieht man etwas mehr von DC, was ja auch ganz nett ist. Viel schlimmer finde ich, das die verbündeten NPCs die Punkte alleine clearen können... ich habe gestern einen Kontrollpunkt auf lvl 3 gemacht, war fast fertig, der letzte NPC hatte noch half life und bin gestorben... die NPCs haben den letzten Gegner getötet und mein Loot etc war alles weg... keine Rewards... ist auch nicht das erste Mal, also bitte fixed dass :/ . Zudem finde ich die TTK in Worldtier 4 und die Zeit, in der man selber stirbt absolut unvertrettbar. Es fühlt sich an wie Division 1: 1.1 Falcon Lost. Ohne headglitching (schießen ohne wirklich zu peeken) nichts zu machen. Das kanns ja auch nicht sein. Schwierigkeit sollte nicht durch Schaden und Leben der NPCs bestimmt werden. Bitte Ubisoft, da brauchts dringend balancing. Ich sterb in 4 Schüssen und nen Elitegegner schluckt 2 60 Kugel Magazine in den Kopf... genau das sollte nicht mehr mit Division 2 passieren.

x-Bierbaron-x
12-04-19, 13:53
Nach einiger Zeit in WT5 finde ich es immernoch schlecht! Kontrollpunkte zu haben hat nicht nur den Vorteil, schnell überall hinreisen zu können, sondern auch permanent alle Kisten (ausser die Eroberungskiste) zu looten! Wenn man alle Blueprints hat, muß man auch keine Kontrollpunkte mehr in 3 oder höher erobern. Zumindest in der Zeit, in der man in Einsätzen, oder in der DZ ist, sollten die "roten Pistolen" nicht, oder verzögert spawnen und erobern.Die Verbündeten verursachen nichtmal mit der Minigun genug schaden, um die Angreifer abzuwehren! Zumindest sollten die Angreifer etwas mehr Schwierigkeiten haben, komplett eroberte "grüne" Gebiete zu durchqueren.