PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : So toll isses ja nun auch nicht....vorerst



Blackstone34
17-03-19, 21:43
Also ich weiß ja nicht was die anderen für eine Division 2 Version so spielen wenn man sie liest..keine Fehler oder Bugs zu haben..Aber ehrlich gesagt das spiel ist ja mal grottig was das angeht.
Optisch ist The Division 2 richtig gut gemacht...das will ich nicht bestreiten...aber spielerisch ist es an vielen Ecken einfach nur miserabel.

Grund 1.
Die nervenden NPCs
Vielleicht ist es dem einen oder anderen aufgefallen. Will man sich in der Operationsbasis oder Siedlung mal sein erbeuteten Loot durchschauen, nerven einen die NPCs im Hintergrund unentwegt mit "Hey Agent, ich hab da was für Sie" "Hey Agent, kommen sie doch mal rüber" .."Hey Agent hier...Hey Agent dort" Das wird auf dauer doch einfach nur ...ja nervig halt.

Grund 2.
Dumme Gegner KI
Das empfand ich schon als schlimm in Teil 1 die oftmals selten dämliche Gegner KI. Sei es das die sich selber in die Luft jagen, für eine gewisse Zeit auf einmal grundlos auf freiem Feld stehenbleiben oder das sie einfach an Mitspielern vorbeirennen anstatt sie anzugreifen. Leider alles schon in den nur 26h Spielzeit erlebt. Selbst diese ich nenne sie Runner die sich erst vollpumpen und dann auf einen zustürmen, bleiben dann einfach mal kurz vor einem stehen als wüsste sie nicht mehr was sie machen wollten.

Grund 3.
Optische bessere Veränderung.
Was mich bisher doch enttäuscht hat ist die wenige optische Veränderung der Operationsbasis "Das Weiße Haus" Man sieht zwar das sich hier und da Kleinigkeiten ändern, aber wir reden hier vom Weißen Haus. Warum werden im späteren Verlauf der Ausbaustufen zum beispiel beim Anfertigungstisch die Wände rausgerissen? Warum wird mal nicht aufgeräumt. Das hat wunderbar in Teil 1 geklappt und man hat gesehen was sich getan hat. Aber in teil 2 bis auf hier und da ein kleines Schränkchen...gar nichts.
Auch wenn das Augenmerk auch auf den Siedlungen liegt hätte ich mir bei der Operationsbasis mehr gewünscht.

Grund 4.
Das Loot.- System
Ehrlich gesagt finde ich es Schade das man jetzt nicht mehr Waffenmods durch looten bekommt.Das war damals in Teil 1 noch richtig nice...Durch jedes Fenster, in jedes begehbare Haus rein und gelootet...und sich über jede Waffe, Klamotte oder (Waffen) Mod gefreut.Aber jetzt wurde das mit den Waffenmods leider umgeändert in Statische Mods mit festen Stats...Fand ich im 1. besser. Und warum haben Mods für Waffen sinnlose Attribute? Unterlauf-Mods sprich Griffe sollten doch die Stabilität verbessern, aber komischerweise erhöht als beispiel ein Handstop das Nachladetempo um 15% und die Stabilität geht um 10% runter?? Oder Optik-Mods..sollten die nicht die Präzision verbessern anstatt zu verschlechtern? Reflexvisier -15% Präzision?? Um mal eins zu nennen.

Grund 5.
Man hängt halt
Das Bewegungsverhalten ist einfach nur lästig und war auch schon in Teil 1 nervig. Man will von einem kleinen Vorsprung runter und kann nicht weil dort irgendwas kleines rumliegt, Man bleibt an einem kleinen Ast oder Stein oder sonstwas hängen. Man will sich von einer Deckung fortbewegen und kann nicht, weil der Charakter wie angeklebt hängen bleibt.Oder kommt eine kleine nichtmal 5cm Stufe hoch. Das kann im Kampf einfach nur lästig sein wenn man in Deckung gehen will man aber an einer kleinen Kante nichtmal runterspringen kann.


Das sind einfach Dinge die mir aufgefallen sind und doch hier und da störend sind. Genauso wie die Frage...Wieso hat der Agent nichtmal so was billiges wie eine Taschenlampe? Klar fast alles in dem Spiel ist ausgeleuchtet..."Fast alles". Beispiel. Ein Kumpel und ich waren heute in East Mall in dem Kontaminierten Bereich, als wir dort das Licht ausschalten mussten. Wir haben absolut 0 gesehen und da waren noch Audiologs drin. Wir mussten dann Granaten in die Hand nehmen und uns so den Weg anzeigen lassen.
Also Waren spielt man Agenten mit der Krassesten Ausrüstung wenn es nichtmal für eine Taschenlampe reicht. Kann man doch in das Armband mit einbauen.

Und ändert mal das dämliche Flugverhalten von Granaten und Molotows oder wie kann es sein das wenn ein Gegner einen Molotow wirft der fast 10 Sekunden braucht und in Zeitlupe auf einen zufliegt....


Also ich persönlich kann momentan nur den Kopf schütteln über Leute die hier The Division 2 schon als "Spiel des Jahres" betiteln. Davon ist dieses Spiel im jetzigen Zustand noch sehr weit entfernt....Bugs, Bugs und noch mehr Bugs....

Mekrat82
18-03-19, 12:42
Moin,

zu Punkt 1 gebe ich dir Recht, das nervt tierisch ;-)

zu Punkt 2:

Ist mir persönlich nicht aufgefallen. Ich finde die KI teilweise echt gut gemacht. Dir ist schon klar dass es Mechanik ist, wenn ein NPC getroffen wird, der grade eine Granate schmeißen möchte, diese dann fallen lässt? Ist doch super realistisch! Und ich muss gestehen, wenn ich solo unterwegs bin, werde ich oft umzingelt und weiß teilweise gar nicht wie ich aus gewissen Situationen wieder raus komme. Die von dir geschilderten Probleme habe ich so noch nicht erlebt.

zu Punkt 3:

Kann man drüber streiten, ich hab das WH auf max und ich finde schon dass man die Änderungen sieht, denke aber ist Geschmacksache.

zu Punkt 4:

Du beschränkst dich hier leider nur auf Waffen Mods die ja bekannterweise nicht mehr droppen, was ich persönlich gut finde. Man konnte in D1 einfach zu viele god like Waffen basteln, dem sollte hiermit ja entgegengewirkt werden.

zu Punkt 5:

Habe ich so auch noch nicht mitbekommen.

Das Flugverhalten in Zeitlupe finde ich auch ein wenig störend.

Aber ansonsten ist deine Meinung natürlich subjektiv. Wenn man Division 2 mit anderen Spielen der letzten Wochen vergleicht, hat Ubisoft schon gut abgeliefert. Klar die Bugs nerven, treffen mich auch, aber es geht / ging schlimmer. Ich finde die guten Bewertungen - bis jetzt - richtiges Endgame mit WR5, raids etc.. wird sich zeigen - gerechtfertigt.

Kearvaig
18-03-19, 14:35
1.) Ja nervt, aber die Frequenz wird sicher noch gepatcht.
2.) Halte ich noch für Bugs. Die Mobs machen dann ja auch nix wenn man auf sie schießt und lassen das einfach über sich ergehen,
3.) Bin noch nicht so weit
4.) Ich glaube man wollte da mit der Brechstange weg vom bewährten. Das wird sicher im weiteren verlauf noch mal auf den Prüfstand kommen, Derzeit gibts wichtigeres, siehe 5.
5.) Das regt mich auch sehr auf. Ich habe nach 20% der karte schon hunderte solcher Situationen gehabt, und es wird immer schlimmer. Keine Ahnung wie diese Unmengen an Problemen in der Spielwelt jemals gefixt werden sollen. Siehe hier (https://forums-de.ubi.com/showthread.php/203508-Wie-sollen-die-tausenden-Probleme-in-der-Spielewelt-gemeldet-werden?p=2589322&viewfull=1#post2589322)

Die Gravitation ist immer noch bei 4m/s², das erklärt die Granaten Flugbahn und das sanfte hinabgleiten wenn man von Hindernissen springt.
Das Menu ist auch immer noch total unübersichtliuch und kompliziert und den Fertigkeiten Bug wollen Sie wohl auch erst noch reifen lassen bis gar nichts mehr geht.
Das Blättter wie Plastik glänzen und alles einfach nur voll Müll liegt, scheint auch so gewollt.
Ich bin kein Freund davon ein Spiel schlecht zu reden aber derzeit fällt es mir schwer mich aufs Positive zu konzentrieren.

Chathhaar
19-03-19, 12:03
Die Gravitation ist immer noch bei 4m/s², das erklärt die Granaten Flugbahn und das sanfte hinabgleiten wenn man von Hindernissen springt.
Das Menu ist auch immer noch total unübersichtliuch und kompliziert und den Fertigkeiten Bug wollen Sie wohl auch erst noch reifen lassen bis gar nichts mehr geht.
Das Blättter wie Plastik glänzen und alles einfach nur voll Müll liegt, scheint auch so gewollt.
Ich bin kein Freund davon ein Spiel schlecht zu reden aber derzeit fällt es mir schwer mich aufs Positive zu konzentrieren.

Immer wieder faszinierend wie unterschiedlich Menschen Dinge wahrnehmen. (Damit meine ich meine Meinung)

-Mir ist das mit der Gravitation noch nichtmal richtig aufgefallen und das die Granaten nicht so schnell fliegen wie sie es vermutlich in echt würden, finde ich ehrlich gesagt auch gut so.
Granaten sind im Gegenteil zu TD1 wesentlich stärker und wenn mich mal eine vom Gegner erwischt ist das Schild meistens stark beschädigt oder ganz weg. Daher gib es einem die Möglichkeit das Ding aus der Luft zu fischen (was wirklich anspruchsvoll mit einem Gewehr ist).
-Das Menü ist für mich noch genauso einfach/kompliziert wie in TD1 auch (spiele an der XBox)
-Grafik ist halt Konsole

Zu den 5 Punkten kann ich nur Mekrat82 zustimmen

das_tommY
19-03-19, 17:22
Hey,

also ich empfinde es anders bzw. nicht so kritisch.

Zu 1 Die nervenden NPCs:
Ganz ehrlich, da habe ich nie darauf geachtet. Ich finde es eigentlich witzig das die NPC's auf einen reagieren. Ob das jetzt zu viel oder wenig ist kann ich nicht sagen. Ich checke mein Equip meist im weißen Haus und in den Siedlungen checke ich nur kurz was zu tun ist und haue wieder ab. Von daher, joa, Empfindungssache :D

Zu 2 Dumme Gegner KI:
Hmm joaaa... Superhelden der Kriegsführung sind die Gegner nicht aber ich würde sich nicht zwingend als "Dumm" bezeichnen. Natürlich gibt es immer wieder Ausreißer wo man denkt: Was macht er da?! Aber dann gibt es auch oft genug Situationen wo Gegner einen flankieren und man dann gut ins schwitzen kommt.

Das einzige was mir aufgefallen ist das die Gegner immer noch nicht richtig auf Granaten reagieren. Egal in welcher Situation, die Gegner stehen rum und lassen sich mit Freude ins Jenseits sprengen. Da sollte ME noch mal nachgucken :-)

Zu 3 bessere Veränderungen:
Ich glaube das kommt einen nur so vor. Das weiße Haus ist relativ groß und weitläufig im Vergleich zum HQ in TD1 wo alles sehr kompakt war. Ich finde die Änderungen im weißen Haus eigentlich nachvollziehbar und mit am besten finde ich die Shooting Range im Keller.

Zu 4 das Loot-System:
Ich finde das neue Loot-Sytem besser und vor allen Dingen motivierender als in TD1. Überall gibt es Seitenstraßen, Räume, Häuser etc. wo Ressourcen und auch Equipment gefunden werden kann, dass motiviert die Gegend zu erkunden. Die Mods mit random Rolls aus TD1 vermisse ich jetzt nicht so. Ja mit den TD1 Mods konnte man sich noch weiter Tod optimieren aber sie waren zum Teil auch echt over the top. Ich erinnere mich da dunkel an meine ACR mit knapp 90 Schuss und solche Geschichten.

Auf der anderen Seite muss man bei TD2 jetzt genauer hingucken was man equipped um alle Perks zu aktivieren. Bei TD1 musste man einfach nur stupide einen gewissen Wert erreichen und das war es. Bei TD2 muss man jetzt gucken welche der drei Hauptfaktoren (Angriff, Verteidigung, Technik) deine Stats beeinflussen. Hier brauchen die Perks dann z.B. 4 oder weniger Angriff, 5 oder höher Technik usw. Man muss also wirklich gucken welchen Tod man stirbt oder ob es einen Roll gibt der genau in dein Setup passt.

Ich würde das System so wie es ist lassen und dafür weitere Mods hinzufügen. Ich vermisse z.B. ein Extended Mag für das Kaliber 7.62 oder Laser in verschiedenen Farben etc. Ich denke aber hier wird Massive noch einiges nachliefern. Das Spiel ist ja gerade erst eine Woche draußen (zumindest für alle Besitzer ab der Gold-Edition).

Zu 5 man hängt halt:
In das Bewegungssystem kann mich sich eigentlich schnell eingrooven. Ich habe da nicht so meine Probleme mit nur ab und an mal wenn es hektisch wird und mich aus versehen an die Seite einer Deckung hocke anstatt dahinter. Auch das Path-System um sich von Deckung zu Deckung zu bewegen finde ich wie schon TD1 als sehr gelungen.

Das mit der Granatenflugzeig ist glaube ich wegen des Gameplays. Du kannst Granaten und Molotovs ja jetzt in der Luft abschießen und ich glaube deshalb fliegen gegnerische Granaten etc. um einiges langsamer als die eigenen :-)

Alles in allem finde ich das TD2 sehr vieles richtig macht und gefühlt schon jetzt besser ist als TD1 mit V1.8. Ja hier und da gibt es Kleinigkeiten die man aus TD1 vermisst / anders kennt dafür gibt es genügend andere Dinge die TD2 besser macht oder gänzlich hinzugefügt hat.

Blackstone34
25-03-19, 14:16
Also nachdem ich jetzt die Story durch habe und schon einige Black Tusk Missionen dazu..denke ich ich habe genug Ingame Erfahrung gesammelt um wieder meinen Senf dazugeben zu können.

Back zu den Topics...

Grund 1:
Die nervigen NPCs
Dieser Grund bleibt weiterhin bestehen..Man kann sich am Modifikationstisch oder Rekalibrierungstisch keine 5 Minuten aufhalten ohne das die affigen NPCs in der Nähe ein und den gleichen Text immer wieder von sich geben.

Grund 2:
Die Dummheit der KI Gegner ist für mich immernoch von Relevanz. Viele verteidigen diese Dummheit, mit der Tatsache sie gingen Taktisch vor. Das mag hier und da mal stimmen. Aber bestes und aktuelles Beispiel. Was ist bitte taktisch, wenn man in einer der Black Tusk Mission im Jefferson Trade Center, du einem Mitspieler der gerade am Boden ist aufhilfst, und plötzlich neben dir ein Vorschlaghammer-Tank steht...dich dumm anglotzt und wieder geht. Ein schlag von dem und wir wären beide Matsch gewesen. Ich wollte nicht draufschießen auf die Gefahr hin den zu Triggern..
Das sind solche Momente genauso wie die oben genannten, wo ich einfach nur mit meinem Kopf schüttel.
Genauso wenn man Granaten auf eine Gruppe Gegner wirft. Man hört zwar "Achtung Granate" aber bewegen sich die Gegner?? Nö die bleiben in 90% der Fälle stehen.
Also ich weiß gerade auf Basis solcher Sachen ob Spieleentwickler eigentlich noch Ihre Produkte Testen weil sowas in einem Taktik-Deckungsshooter ist eher ein Witz.

Grund 3:
Ja gut das mit den optischen Veränderung hat man dann doch wahrnehmen können. Hätte man besser machen können an vielen Stellen aber das ist ja nicht direkt Spielrelevant. Fand es in der 1 halt angenehmer...und schade das man das Schloss nicht auch noch Renovieren kann....das wäre nochmal ein nettes Extra gewesen.

Das Lootsystem. Ja gut da kann man sich streiten aber ich hab mich dann doch mit abgefunden indem ich mich einfach an einen der schon vielen Builds mal versuche :D Irgendwie hebeln die Werte sich ja dabei gegenseitig aus. Also +-0 Auch wenn viele der Anbauteile für eine Waffe sinnlose Attribute besitzen.

Zu der Granatenflugzeit der Gegner muss ich persönlich sagen. Aussagen wie "Das ist Teil des Gameplays", auch wenn das eine wage Vermutung ist. Empfinde ich als Bullshit. The Division wurde immer als Deckungs-Shooter betitelt und dementsprechend sollte man auch Deckungen nutzen. Aber diese 20Sekunden Granaten sind ein totales NoGo.

Ich meine in einem Spiel wie TD von realismus zu reden...Naja das grenzt schon an Schabernack. Vieles ist übertrieben...vieles auch untertrieben. Wo man sich nur fragt...WHY???
Viele Antworten kann man vllt hier nicht erwarten aber besucht man auf Twitch mal einige Streamer, sieht man auch viele die zum Beispiel über das Bewegungssystem meckern. An kleinen Kanten bleibt man hängen, oder der Charakter will nicht runterspringen weil da ne kleine Kiste oder Dose liegt?

Es gibt da noch 3 Fragen die mir immer auf der Seele liegen.

1. Wieso gibt es keine ordentliche Physik in diesem Spiel? Sprich. Wieso kann man nicht mit jegleicher Art schwerer Waffe durch z.B. Pappe, Holz, Plastik oder mit dicken Oschis ala dem Kaliber 50 Scharfschützengewehr durch Metall schießen um Gegner zu hitten? Durch Autoscheiben oder Buschansätzen geht das aber der Rest wo es möglich wäre...geht nicht.

2. Wieso schafft es eigentlich kein Spiel das ich soweit kenne, der Spielerfigur leben durch eine Stimme einzuhauchen?? Man steht immer rum, macht die Ganze Arbeit und am Ende gibts immer nur ein Kopfnicken....

3. Wie kann es eigentlich sein das auf (auf einem Stream gesehen) Weltrang 4 die Allierten die man rufen muss für eine Posteneinnahme weitaus mehr einstecken können ohne jegliche Rüstung und man selber zugekleistert bis oben hin mit Kevlar, Schoner, Brustpanzerung ect pp kippt beim kleinsten Huster um. (Ja mit genug Rüstung blabla passiert das nicht) Das war jetzt eher mal vom rein optischen Standpunkt gesehen.